Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan

Donnerstag, 29. Juni 2017 6:00 | Autor:

.

Ramadan:
Weder eine Fastenzeit noch eine Zeit des Friedens

Der bundesdeutsche Außenminister Gabriel wünschte zu Beginn des diesjährigen Ramadan allen deutschen und weltweiten Moslems "ein frohes und gesegnetes Ramadan-Fest". Offenbar hat er keine Ahnung davon, dass der Ramadan der Monat der Völlerei ist - und mit Fasten so wenig zu tun hat wie der Besuch des Oktoberfestes mit Enthaltung von Alkohol zu tun hat.

Im Ramadan wird gefressen auf Teufel komm raus - sobald die Dämmerung begonnen hat. Die islamische Umma nimmt während des Ramadan nicht, wie zu erwarten, an Lebendgewicht ab. Sondern wächst um mehrere Millionen Tonnen an Gesamtgewicht aller Moslems.

Das "Fasten" ist rein temporär - und gilt nur von Sonnenaufgang bis -untergang. Das hat mit Fasten nullkommanull zu tun - sondern ist lediglich eine temporäre stundenweise Enthaltung der Einnahme fester und flüssiger Nahrung.

Ramadan 2017:
1627 Tote der blutigste heilige Monat

Doch ein anderer Aspekt des Ramadan ist noch viel wichtiger: Er ist der Monat der Terrorakte von Moslems: Gegeneinander innerhalb der sich bekriegenden islamischen Richtungen (Schiiten-Sunniten etwa), aber vor allem gegenüber dem "Abschaum der Menschheit", wie ein Mailänder Imam die Italiener diffamierte, weil sie keine Moslems sind - und zu deren kollektiven Tötung in seiner Mailänder Moschee aufrief.

Der diesjährige Ramadan war einer der blutigsten der modernen Geschichte:

"Islamische Extremisten haben mehr als 1.620 Menschen während des für die Moslems heiligsten Monat getötet, was einer der blutigsten Ramadans in der modernen Geschichte darstellt...

Am Ende des Ramadan am vergangenen Samstag erreichte die Gesamtzahl an Verluste 3.451, (1'627 wurden ermordet und 1'824 verletzt), mehr als das Dreifache der Zahl von 2016 mit 1'150 (421 Tote und 729 Verletzte).

Insgesamt fanden 160 Terrorattacken statt, von denen ein Drittel in moslemischen Ländern passierten. Am letzten Tag des Ramadan, der Eid ul Fitr, haben radikal-islamische Terroristen sogar versucht, die für den Islam heiligste Grossmoschee in Mekka, Saudi-Arabien anzugreifen, die rund um den heiligsten Platz mit der Kaaba gelegen ist.

Saudische Sicherheitstruppen haben den Angriff verhindert, aber einer der Terroristen hat sich selbst in die Luft gesprengt, wodurch sechs angereiste Pilger und fünf Polizisten verletzt wurden."
Quelle

Der Islam ist eine tödliche Ideologie:
Gegenüber Nichtmoslems, aber auch gegenüber Moslems

Warum Moslems andere Moslems töten, hängt mit der Frage zusammen, welche islamische Richtung die "einzig wahre" ist. Der 1400 Jahre andauernde Krieg zwischen Moslems hat ein mehrfaches an Moslemleben gefordert als alle Kriege von Moslems mit "Ungläubigen" zusammengenommen, einschließlich der sog. Kreuzzüge.

Schon allein daher wird es unter einer islamischen Weltherrschaft niemals Frieden geben. Denn für den gesetzten Fall, dass Moslems alle "Ungläubigen" getötet hätten (wie von Allah und Mohammed gefordert), werden sie bis in alle Ewigkeit damit beschäftigt sein, sich gegenseitig abzuschlachten.

Daher hätte ein Gabriel wahrheitsgetreuer kein "frohes und gesegnetes Ramadan-Fest" wünschen sollen, sondern "ein frohes Fest des sich gegenseitigen Abschlachtens."

Michael Mannheimer, 29.6.2017

***

 

Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan

(David Berger) „Nur Rechtspopulisten reden von einer Islamisierung: Gerade in Deutschland ist davon wirklich nichts erkennbar“, höre ich immer wieder von Lesern und Kollegen, die mir nahe legen, doch die Rubrik „Islamisierung“ hier in diesem Blog aufzulösen – und einfach durch das Wort „Islam“ zu ersetzen.

Ob das gegen die Zustände hilft, wie wir sie in diesen kurzen Videos (aufgenommen am letzten Sonntag in Halle Neustadt, Fundort: facebook) zu sehen bekommen? [...]

Thema: Friedlicher Islam - ein Mythos, Islamisierung: Fakten, Ramadan - der Monat des Terrors und der Völlerei | Kommentare (9)

Prof.Dr. Schachtschneider: Nur die Nation sichert Rechtsstaat, Bürgerschaft und Demokratie

Mittwoch, 28. Juni 2017 14:00 | Autor:

Was einer der bekanntesten europäischen Verfassungsrechtler zu sagen hat über die Bedeutung der Nation als unverhandelbare Quelle echter Demokratie und Bürgerlichkeit, das will das linkspolitische Establishment, das der Nation den Vernichtungskampf angesagt hat, nicht hören. Daher fährt es auch regelmäßig seine Antifa, die westliche Variante der Roten Khmer-Terroristen der Linkspartei, gegen ihn auf, wenn er spricht. 

Meinungsfreiheit ist für Linke eben nur die Freiheit jener, die ihrer Meinung sind. 


Schachtschneider:
Nur die Nation sichert Rechtsstaat, Bürgerschaft und Demokratie

Schachtschneiders neues Buch trägt den Titel „Die nationale Option“ und ist ein fulminantes „Plädoyer für die Bürgerlichkeit des Bürgers“. Worum geht’s? Es geht um den Erhalt Deutschlands als souveränem Nationalstaat und um den Erhalt des Bürgers als Voraussetzung für die Zukunft einer demokratischen Republik.

Schachtschneider kämpft für unser aller Wollen: eine freiheitliche, nationale und demokratische Alternative gegen die Alternativlosigkeit der Blockparteien!

***

NEUES BUCH: „DIE NATIONALE OPTION“: Schachtschneider steigt in den Ring

Der aufgrund seiner Verfassungsbeschwerden gegen den Euro deutschlandweit bekannte Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider möchte unser Land verteidigen. Das klingt so lapidar wie grandios, denn es ist ganz und gar nicht normal in diesem Land, daß bekannte Persönlichkeiten sich in den Widerstand begeben. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Meinungsfreiheit, Was tun? | Kommentare (21)

„Hart aber Fair“: An solchen Weicheiern geht Deutschland zugrunde

Mittwoch, 28. Juni 2017 6:00 | Autor:

.

"Hart aber fair":
Eine mediale Theaterveranstaltung

zur Ruhigstellung des Bürgers

Solche Sendungen wie "Hart aber fair" braucht kein Mensch. Sie dienen nicht der Wahrheitsfindung, sondern  allein dazu, den Menschen das (falsche) Gefühl zu vermitteln, der Staat tue was für sie.

Doch wurde "vergessen" zu erwähnen, dass all jene Probleme, die - im Zusammenhang mit dem Terror des Islam - zur Diskussion standen, ohne die Politik der Altparteien (und damit des Staates) niemals existieren würden.

In solchen Sendungen dürfen, um es auf den Punkt zu bringen, die Brandstifter als Feuerwehrmänner auftreten.

***

 

Von Michael Mannheimer, 28.6.2017

"Hart aber fair"-Sendung: "Wie kann die Politik die Menschen schützen? 

Was für eine Sendung! Und was für Gäste! In "Hart aber fair" vom 19.Juni 2017 durften sich geladenen Gäste wie der CDU-Innenminister Thomas Stropp (der verwandt ist mit dem Zypern-Zerstörer Schäuble - und in Baden-Württemberg mit der Deutschland-Vernichter-Partei Die Grünen koaliert ), der zu 100 Prozent hinter Deutschlands Todesengel "Angela" Merkel steht, über die Frage auslassen, "wie die Politik die Menschen schützen könne". Doch die wahre Frage hätte lauten müssen:

Wie kann man die Deutschen vor den Politikern schützen?

Denn war es nicht die Politik, die mit ihrer geradezu kriminellen Massen-Immigration Millionen von Moslems hereinschaffte, unter welchen sich eine nun unbekannte, aber in die Zehntausende gehende Zahl von "Gefährdern" - sprich Dschihadisten, gnadenlosen Mördern im Namen Allahs - und auch weitere hunderttausende sonstige islamische Verbrecher wie Vergewaltiger, Passbetrüger, Kinderbegrapscher, Deutschen- und Judenhasser befinden?  [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschland+islamischer Terror, Genozid an Deutschen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (41)

Österreichs Außenminister und ÖVP-Chef Kurz: „Schluss mit islamischen Kindergärten“

Dienstag, 27. Juni 2017 7:00 | Autor:

Jung, weitsichtig, mutig: Seit 2013 ist Sebastian Kurz Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres, zunächst in der Bundesregierung Faymann II und seit 2016 in der Bundesregierung Kern, einer Koalition von SPÖ und ÖVP. Als österreichischer Außenminister ist er im Jahr 2017 Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).


.

Eine junge patriotische Politiker-Generation lehrt die alte das Fürchten

Schließung aller islamischen Kindergärten zunächst in Wien. Dann möglicherweise landesweit. Dies forderte ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Er weiß offensichtlich, worüber ich schon lange schreibe:

Islamische Kindergärten dienen nicht der Integration, sondern des systematischen Aufbaus einer islamischen Gegen-Gesellschaft - und dienen der letztendlich Scharisierung der westlichen Länder. Kinder lernen in diesen Kindergärten, die westliche Gesellschaft abzulehnen. Darüber hab ich dutzende Artikel verfasst. Bereits vor Jahren. Jetzt wird dieser Fakt von Experten in Österreich bestätigt.

Erst vor kurzem brachte ich einen Artikel, in welchem (in einem Vide0) klar wird, dass islamische Verbände zusammen mit dem Orts-Imam die Inhalte dieser Kindergärten diktieren. Und in welchem dieser Imam die Rolle des Islam in Deutschland wie folgt preist:

"Deutschland ist das islamischste Land was ich kenne übrigens...! ...Hier kann ich meine Religion besser ausleben als in der Türkei, im Iran oder in Saudi Arabien...".

Michael Mannheimer, 27.6.2017

***

 

Epoch Times, 22. June 2017

ÖVP-Chef Kurz: „Schluss mit islamischen Kindergärten“

Für eine Schließung der islamischen Kindergärten in Wien hat sich ÖVP-Chef Sebastian Kurz ausgesprochen. Kurz fordert auch eine härtere Gangart bei der Integration.

„Es soll keine islamischen Kindergärten geben“, sagte Sebastian Kurz in einem Interview mit dem „Kurier“ am Mittwochabend. Diese Art Kindergärten seien sprachlich sowie kulturell von der Mehrheitsgesellschaft abgeschottet und würden auch noch vom Steuerzahler gefördert, so der ÖVP-Chef.

Thema: Oesterreich und Islam, Scharisierung des Westens, Unterwanderungsstrategien des Islam, Was tun? | Kommentare (86)

Deutscher Klimawissenschaftler: „Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima“

Dienstag, 27. Juni 2017 7:00 | Autor:

Die Realität: CO2-Rückgang seit 600 Millionen Jahren

.

Die Klimalüge

Wie die obige wissenschaftliche Grafik, die den Zusammenhang zwischen Erdtemperatur und dem CO2-Gehalt der letzten 550 Millionen Jahre beweist, gibt es einen solchen Zusammenhang eben nicht. (Quelle)

Die Erdtemperatur ist völlig unabhängig vom CO2-Gehalt der Atmosphäre. Dennoch wird die Klimalüge bezüglich der CO2-"Gefährlichkeit"  unverdrossen aufrechterhalten: In Medien von Redakteuren, die keinerlei Ahnung über Klimatologie oder Meteorologie haben, aber bestens voneinander abschreiben können. In Schulen seitens Geografie- und Chemielehrern, die sich mit dieser Frage wissenschaftlich ebenfalls weitestgehend niemals beschäftigt haben - und, sollten sie zur Erkenntnis der Wisschenaft kommen, dass ein solcher Zusammenhang eben nicht existiert, Angst haben, von ihrem linken Kollegium gemobbt zu werden, sollten sie dies in ihrem Unterricht äußern.

Die Wahrheit:
Zur Zeit der Dinausauriere war der CO2-Gehalt bis zu
20mal höher als gegenwärtig

Demnach lag der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre vor etwa 500-600 Millionen Jahren bis zu 20mal höher als in den letzten paar Jahrhunderten vor der industriellen Revolution. Im Laufe der Zeit gab es dabei auch teils erhebliche Schwankungen. So begann der CO2-Gehalt vor etwa 450 Millionen Jahren erheblich abzusinken, bevor er vor rund 250 Millionen Jahren erneut auf etwa den fünffachen heutigen Wert anstieg. (s.u.)

Noch bessere Informationen über den CO2-Gehalt der Atmosphäre gibt es über die vergangenen 740 000 Jahre von Eisbohrkernen aus der Antarktis, die auch besonders gut die Korrelation zwischen Temperatur und Kohlendioxidkonzentration belegen. Diese Zeit umfasst knapp die letzte Hälfte des so genannten Eiszeitalters, das durch fast regelmäßige Schwankungen zwischen Warm- und Kaltzeiten charakterisiert ist. Grundlegende Ursache für diese Schwankungen sind Änderungen in den Parametern der Erdbahn um die Sonne.

Was Medien systematisch verschwiegen ist, dass von Geldern linker Parteien, der UN oder UNESCO oder linken NGOs unabhängige Klimawissenschaftler keinerlei Belege für eine Klimakatastrophe finden können.

Denn Linke brauchen die von ihnen erfundene Klimakatastrophe. Diese ist bestens dafür geeignet, die Menschheit in einer fortwährenden Schuld zu halten. Und wer Schuldgefühle diktiert und die Befreiung aus dieser Schuld anpreist, der hat die wahre Macht über Menschen. Die Kirche wird dies bestätigen können. 2000 Jahre lang hielt sie ihre Schäfchen auf Kurs mit der von ihr verordneten Urschuld und damit ewigen Sünde, von der nur sie, die Kirche, die Menschen befreien könne.

Michael Mannheimer, 27.6.2017

***

 

 

Von Dr. rer. nat. Hans Penner (Chemiker) , 8.6.2017

Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima

An Frau Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin

Sehr geehrte Frau Dr. Hendricks,

Ihre Äußerung zu der wissenschaflich begründeten (siehe Petition Prof. Lindzen) Trennung des US-Präsidenten vom Pariser Klimaabkommen verdeutlicht, daß Ihnen die für die Leitung Ihres Ministeriums erforderlichen Sachkenntnisse fehlen. Die Gründe, weshalb eine Klimaschädlichkeit des Kohlendioxids angenommen wird, sind Ihnen offensichtlich unbekannt. Auch Frau Dr. Merkel hat ihre Klimawarnungen nie rational begründet. [...]

Thema: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Totalitarismus | Kommentare (27)

Snowden hat mit seinem Vorwurf der „anlasslosen Massenüberwachung“ recht: Bundesregierung stuft Erkenntnisse über Massenüberwachung als geheim ein

Montag, 26. Juni 2017 13:00 | Autor:

Jedes Gespräch, oder Text, jedes gesagte oder geschriebene Wort, sogar die Umgebung der Bürger kann heute dank digitaler Technik überwacht und erfasst werden. Handys nebst ihren eingebauten Kameras sind selbst dann als Wanzen einsetzbar, wenn sie ausgeschaltet sind. Nur die Entnahme der Batterien hilft noch gegen ungewollte Überwachung. Ob es ein Zufall ist, dass bei Handy-Herstellern wie iPhone oder anderen ihre Batterien nicht mehr herausnehmbar sind? 

Der Staat weiß praktisch über jeden seinen Bürger genau Bescheid, wen dieser kennt, wer dessen Freunde sieht, wo er sich zu welcher Zeit aufhält - und was er denkt oder einkauft. Es sind paradiesische Zustände für Geheimdienste - und das Leben als Fisch in einem Aquarium für den Bürger. Nur der Verzicht auf Handys und Computer würde abhelfen. Wer will aber darauf schon verzichten? 


.

Die Kritik der "Opposition" am Regierungsbericht zum Überwachungsskandal ist inhaltlich richtig. Aber sie hat einen gewaltigen Haken

Im offiziellen Regierunsgbericht, der auf ganze 160 gekürzt wurde, heißt es lapidar: "

„Es findet weder eine ‚anlasslose‘ noch eine ‚flächendeckende‘ ‚Massenüberwachung‘ statt“."

Doch der Bericht der Opposition konstatiert auf 457 Seiten, dass Whistleblower Edward Snowden mit seinen NSA-Enthüllungen richtig lag:

Es gebe schwere Rechtsbrüche deutscher und ausländischer Geheimdienste und eine „anlasslose und unzulässige Massenüberwachung“.

Das unabhängige Journalisten-Portal "Netzpolitik" nennen die Überwachung der Bürger und Politiker seitens einheimischer und ausländischer Geheimdienste gar den "größten Überwachungsskandal der Menschheitsgeschichte" und schreibt:

„…die Bundesregierung weigert sich bis heute, den Schlüssel-Zeugen nach Deutschland zu holen. Aus Angst vor einer Reaktion der USA. Und die Ausschuss-Mitglieder der Großen Koalition haben sich damit abgefunden. Aus vermeintlicher Staatsräson...

Damit bleibt der größte Überwachungsskandal der Menschheitsgeschichte unaufgeklärt, die Überwachung ungebremst, die Täter unbestraft, die Öffentlichkeit im Dunkeln.“

Ausgerechnet die Linkspartei kritisiert die totale Überwachung.
Warum wohl?

Dass die "Opposition" allerdings aus der Linkspartei und den Grünen besteht, hat eine ganz eigene Brisanz. Besonders die Linkspartei als direkte Nachfolge-Organisation der SED-Mauermörder-Partei, ist immer noch personell in weiten Teilen mit damaligen SED-Kadern identisch. Und nicht der Westen, sondern die DDR hatte mit der STASI das größte Überwachungssystem der damaligen Geschichte installiert: Kein Land zuvor und danach hatte, bezogen auf die Zahl der Bevölkerung, auch nur annähernd so viele Spitzel und Agenten im Dienst wie der Unrechtsstaat DDR, der in Gestalt der Linkspartei weiterlebt.

Obwohl die Kritik der beiden genannten Parteien richtig sein mag: Sie ist vor allem eine Kritik am westlichen System, das sie bekämpfen. Eine Kritik an westlichen Geheimdiensten. Mit keinem Wort wird die Abhörtätigkeit östlicher oder sozialistischer Staaten erwähnt.

Es geht also auch in diesem "kritischen" Bericht vor allem um Politik - und weniger um die Wahrheit. Denn man darf wetten: Sollte die Linkspartei zusammen mit den Grünen die Macht erringen, wird das, was sie in ihrem Bericht kritisieren, eine Kinderkram sein gegen jenes totale Überwachungssystem, das sie dann gegen ihre Bürger aufstellen werden.

Michael Mannheimer, 26.6.2017

***

 

Von Rosemarie Frühauf25. June 2017

„Snowden hat recht“: Bundesregierung stuft Erkenntnisse über Massenüberwachung als geheim ein

[...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Totalitarismus | Kommentare (28)

Von wegen „politisch verfolgt“: Immer mehr so genannte Flüchtlinge machen Urlaub auf Kosten des deutschen Steuerzahlers in der Heimat

Montag, 26. Juni 2017 7:00 | Autor:

 

In der Heimat macht der Urlaub am meisten Spaß
Das gilt natürlich auch für "Flüchtlinge" 

Volks-Verasche pur. Wenn "politische Asylanten" Urlaub in ihren Heimatländern machen, in denen sie angeblich politisch verfolgt werden, dann handelt es sich nicht länger um politische Asylanten.  Dann sind es Wirtschaftsimmigranten.

Und wenn eine Bundesbehörde wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) um diese Urlaube weiß und diese sogar unterstützt, dann ist diese Behörde verbrecherisch. Weil es deutsche Gesetze beugt. Und uns Deutsche - zusammen mit der deutschen Stalinpresse, dessen heimlicher Vorsitzender der ZDF-Chefideologe Claus Kleber ist  - über die wahren Hintergründe der allermeisten als "politisch verfolgt" dargestellten Wirtschaftsimmigranten systematisch und teuflisch belügt.

Nach Art18 GG müssten
so gut wie alle deutschen Medien verboten werden

Art 18 GG sieht für jene Medien, die ihre Macht dahingehend missbrauchen, die freiheitlich demokratische Grundordnung zu gefährden oder abzuschaffen, den Verlust ihres Rechts auf Meinungsfreiheit vor. Wäre Deutschland noch ein Rechtsstaat, dann würden über Nacht 99 Prozent der deutschen Medien ihren Dienst einstellen müssen.

Sollte das deutsche Militär sein Volk doch noch vor seiner geplanten Zerstörung bewahren, wird genau diese geschehen.

Michael Mannheimer, 26.6.2017

***

 

Immer mehr so genannte Flüchtlinge machen Urlaub in der Heimat – und der Steuerzahler löhnt auch das!

Was haben sie uns nicht alles erzählt, um hier Asyl zu beantragen. Sie seien von Folter und Verfolgung bedroht worden, mussten vor dem Krieg flüchten und so weiter und so fort. Merkwürdig nur, dass es immer mehr so genannte Flüchtlinge im Urlaub in diese Schreckensgebiete zurückzieht. Masochismus?

Der „Welt“ vermeldet, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) inzwischen öfter von Reisen von Flüchtlingen in deren Herkunftsländer erfährt. [...]

Thema: Asylanten-Lüge, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten) | Kommentare (31)

HINWEIS IN EIGENER SACHE: VIELE KOMNENTARE LANDETEN IM SPAM

Sonntag, 25. Juni 2017 21:45 | Autor:

Sehr geehrte Leser,

Viele der heutigen und gestrigen Kommentare von registrierten Lesern sind von WordPress in den Spam Bereich verschoben worden.

Ich habe dies nur per Zufall entdeckt und einige,  vermutlich jedoch nicht alle  Kommentare online stellen können.

Das Problem,  dass bestimmte Dauerkommentatoren (AFD-FAN, SCHWABENLAND-HEIMATLAND u.a) regelmäßig in die Moderation geschoben werden,  ist technisch ein Rätsel und kann leider nicht behoben werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch im Computerzeitalter offenbar nicht alles perfekt läuft.

Ihr Michael Mannheimer

 

 

 

Thema: Sonstiges | Kommentare (16)

Was sucht eine Linksextremistin im NSA-Untersuchungsausschuß des Bundestags ?

Sonntag, 25. Juni 2017 13:00 | Autor:

..

Deutschland ist wieder im Würgegriff des Sozialismus

Beispiel Anne Roth und ihr Lebenspartner Andrej Holm:

Erstere ist Mitbegründerin der linksterroristischen Internet-Plattform Indymedia. Derzeit ist sie Sie ist Referentin für die Fraktion der Mauermörder-Nachfolgepartei Die Linke im NSA-Untersuchungsausschuss.

Letzterer begann im September 1989 eine Ausbildung als Offiziersschüler bei der Auswertungs- und Kontrollgruppe der Abteilung XX der Bezirksverwaltung Berlin des MfS (Ministeriums für Staatssicherheit der DDR). 

Nach der Wende engagierte er sich in der oppositionellen Marxistischen Jugendvereinigung Junge Linke und dem Oppositionsbündnis Vereinigte Linke. Später war er in der autonomen Hausbesetzerbewegung und in verschiedenen Stadtteil- und Mieterinitiativen aktiv.

Holms wurde von der Humboldt-Universität gefeuert, weil er seine STASI-Tätigkeit verschwieg

***

 

Von Michael Mannheimer, 25.6.2017

Die deutsche Wiedervereinigung 1990 war eine de-facto-Übernahme der Bonner Republik durch die DDR. Diese Übernahme wurde durch die Ex-Stasi-Mitarbeiterin Angela Merkel vollendet

Die deutsche Wiedervereinigung 1990 war eine de-facto-Übernahme der Bonner Republik durch die DDR: Mit Beginn der Kanzlerschaft Merkels wurde diese Übernahme vollendet. Diese deutsche Todeskanzlerin wickelt gerade den als "alternativlose Immigration" getarnten Genozid am deutschen Volk ab. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Linkspartei-SED | Kommentare (33)

Gesammelte Fakten zur Islamisierung Englands

Sonntag, 25. Juni 2017 7:00 | Autor:

.

Englands Behörden haben bereits heute de facto keine Kontrolle mehr
über die islamisch besetzten Gebiete Großbritanniens

Wie weit die Islamisierung Englands fortgeschritten ist, wissen nicht einmal die Engländer. Sie ahnen es, weil sie schließlich dort leben. Aber wissen tun sie es im Detail genausowenig wie die Schweden - das am stärksten von der Islamisierung betroffene Land Europas. Denn wie in Schweden so hält auch in England die Presse fast alle Informationen über die Islamisierung systematisch zurück.

Ganze Städte Englands befinden sich schon in der Hand des Islam

In England gibt es bereits über 40 Kommunen, die sich fast ausschließlich in der Hand von Moslems befinden - und in welchen eingeborene Engländer ausdrücklich unerwünscht sind. Engländer, die nicht in unmittelbarer Umgebung zu diesen Kommunen leben, haben davon keine Ahnung. Weil die englische Presse genauso linksverseucht ist wie die schwedische oder die deutsche.

Selbst Polizeikontrollen kann der englische Staat in bestimmten Gebieten nur noch mit ausdrücklicher Genehmigung der Moslems durchführen. Ein nordenglischer Polizist:

"Es gibt muslimische Gebiete in Preston, bei denen wir, wenn wir dort Streife fahren wollen, erst die Genehmigung der Führer der muslimischen Gemeinschaft einholen müssen."

Das nennt man eine bereits partiell vollzogene Landnahme Englands durch die Moslems. Ihr Ziel ist, wie im übrigen Europa, die totale Machtergreifung in England - und die Ablösung der säkularen Gesetze Englands durch die Scharia (s. Artikel).

Wer dies heute immer noch bezweifelt, den darf man ohne zu zögern zum Teil jener zählen, die aktiv an der Islamisierung Europas arbeiten.

Michael Mannheimer, 24.6.2017

***

 

  • Krankenhäuser überall in Großbritannien haben es pro Tag mit mindestens 15 neuen Fällen weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) zu tun. Obwohl FGM in Großbritannien seit 1984 illegal ist, hat es noch nie eine Verurteilung gegeben.
  • Zwischen 1997 und 2013 wurden in der Stadt Rotherham mindestens 1.400 Kinder sexuell missbraucht, zumeist von muslimischen Banden. Die Polizei und die kommunalen Behörden taten nichts dagegen, da sie fürchteten, als "rassistisch" oder "islamophob" gebrandmarkt zu werden.
  • Pfarrer Giles Goddard, der Vikar von St John's in Waterloo in der Londoner Innenstadt hat es gestattet, dass in seiner Kirche ein kompletter muslimischer Gottesdienst abgehalten wurde. Zudem rief er seine Gemeinde auf, "den Gott, den wir lieben, Allah" zu preisen.
  • Laut offiziellen Angaben ist die Zahl der bei der Polizei angezeigten Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern in den letzten vier Jahren um 60 Prozent gestiegen.
  • Die britischen Geheimdienste beobachten über 3.000 einheimische islamistische Extremisten, die bereit sind, Anschläge in Großbritannien zu verüben.
  • Ein muslimischer Angestellter, der in einem Kernkraftwerk in West Kilbride, Schottland beschäftigt war, wurde versetzt, nachdem er dabei ertappt worden war, wie er während der Arbeitszeit Anleitungen für den Bombenbau studierte.
  • "Wir versuchen, es zu vermeiden, irgendjemanden als Terroristen oder eine Tat als terroristisch zu bezeichnen", sagt Tarik Kafala, Chef des arabischen Programms der BBC.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Autonomiebestrebungen durch Muslime (in westl.Ländern), England und Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam, Sexuelle Perversionen im Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (46)

Video über die totale Islamisierung deutscher Schulen: „Hier kann ich meine Religion besser ausleben als in der Türkei, im Iran oder in Saudi Arabien…“.

Samstag, 24. Juni 2017 13:00 | Autor:

IN DEUTSCHEN SCHULEN GILT NICHT MEHR DEUTSCHES RECHT, SONDERN DIE ISLAMISCHE SHARIA. MOSLEMS TRETEN IN DIESEM SCHULGESPRÄCH AUF, ALS WÄREN SIE BEREITS DIE HERREN DEUTSCHLANDS.


 

"Deutschland ist das islamischste Land was ich kenne übrigens...!"
Zitat des IMAMS aus dem obigen Video 

"Hier kann ich meine Religion besser ausleben als in der Türkei, im Iran oder in Saudi Arabien...".

Deutschland wird in allen gesellschaftlichen Bereichen gezielt islamisiert. Das ist nicht nur ein Nebeneffekt des massiv wachsenden islamischen Bevölkerungsanteils, sondern auch ein politischer Prozess, der zum Beispiel von den Schulbehörden getragen wird.

Dass Deutschland nicht islamisiert würde oder bereits islamisiert sei, ist die frecheste Lüge des politischen Establishments der Gegenwart. Apologeten dieser Lüge sind etwa Claus Kleber vom ZDF, aber auch der irre Kriegshetzer Josef Joffe von der ZEIT, und neben diesen beiden journalistischen Kriminellen (Joffe forderte ungestraft ein Attentat gegen Trump im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen! (: s. hier oder hier oder hier oder hier)) tausende weitere Journalisten, die ihr Volk bewusst in die Irre - und in den Abgrund führen.

Sie alle gehören verhaftet, angeklagt und vor ein internationales Kriegstribunal gestellt. Denn von deutschen Gerichte haben sie nichts zu befürchten.  Diese sind ebenfalls weitestgehend und der Hand des linkspolitischen Establishments.

Videoquelle: https://www.youtube.com/watch?v=ZPKt8sVcfvE

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Islamisierung - Eurabia, Rechtstaat in Gefahr, Scharisierung des Westens, Videos | Kommentare (65)

Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten über die Diktatorin Merkel

Samstag, 24. Juni 2017 7:00 | Autor:

.

»Sie kennen mich«

Mit diesem Spruch warb Angela Merkel vor vier Jahren für ihre Wiederwahl. Doch wer ist Merkel wirklich? Was sind ihre Verdienste, was waren ihre größten Fehler? In diesem Buch ziehen 22 Professoren und Publizisten eine Bilanz der Ära Merkel. Der Herausgeber, FAZ-Redakteur Philip Plickert, hat renommierte Autoren versammelt, die das politische Wirken und die Person Merkels analysieren.

Mit dabei sind so profilierte Köpfe wie die deutsch-türkische Soziologin Necla Kelek, die Publizistin Cora Stephan, der Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz, der Historiker Michael Wolffsohn, Thilo Sarrazin, der Wirtschaftspublizist Roland Tichy, die Feminismuskritikerin Birgit Kelle, Ökonomie-Professoren wie Justus Haucap sowie Politologen und Journalisten aus England, Amerika und Osteuropa.

Das Fazit: Die Kanzlerin ist ein Scheinriese, eine überschätzte Politikerin, die sich mehrere gravierende Fehler zuschulden hat kommen lassen.

Angefangen beim Lavieren in der Eurokrise und der kopflosen Energiewende bis hin zu ihrem Agieren in der Flüchtlingskrise: Das Durchwursteln, Zaudern und Aussitzen der Kanzlerin wird Deutschland auch auf längere Sicht schwer belasten.

Mit Beiträgen von Thilo Sarrazin, Necla Kelek, Cora Stephan, Norbert Bolz, Roland Tichy, Werner J. Patzelt, Wolfgang Ockenfels, Ralf Georg Reuth, Birgit Kelle, Daniel Koerfer, Dominik Geppert, David Marsh, Henning Klodt, Stefan Kooths, Justus Haucap, Michael Wolffsohn, Rafael Seligmann, Anthony Glees, Boris Kálnoky, Andreas Unterberger, Christopher Caldwell und Erich Vad.


.

Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten
über die Diktatorin Merkel

Es gibt sie noch: Mutige auf aufrechte deutsche Intellektuelle, die sich nicht scheuen, trotz des großen Risikos, das sie eingehen, die Wahrheit zu berichten.

FAZ-Wirtschaftsredakteur Dr. Philip Plickert hat 22 Professoren und Publizisten gebeten, eine Bilanz der “Ära Merkel” zu ziehen. Um es vorweg zu nehmen: Diese Bilanz kennt fast nur rote Zahlen.

Merkel wird von den 22 Autoren seziert:
Was bleibt ist ein Blick in den Abgrund 

Fast alle Autoren („irritierte Liberalkonservative“, wie Herausgeber Plickert sie bezeichnet) „sezieren“ Merkel und trennen die Haut („Teflon“, „Physikerin“, „kalt“, „uncharismatisch“) vom Wesen. Sie (diese Autoren) legen die (vermeintlichen) Stärken der Bundeskanzlerin offen und präsentieren schonungslos ihre Schwächen.

Wie ein roter Faden zieht es durch alle Beiträge: Das Sein dieser Frau ist ganz anders als der Schein. Oder, um bei der Physik zu bleiben: „Vom Ende her betrachtet“ – was angeblich die Stärke Merkels sei – blickt man, und leider wir alle mit ihr, in den Abgrund.

Wird dieses Buch helfen?

Es ist leider mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheilichkeit davon auszugehen, dass auch dieses Buch nichts an der Diktatur Merkels bewirken wird, die sie in ihren letzten 12 Jahren (sie ist nun so lange an der Macht wie Adolf Hinter) Schritt um Schritt aufgebaut hat. Von Kohl hat sie offensichtlich gelernt, alle Konflikte auszusitzen - und weiterzumachen auf ihrem Weg der Totalzerstörung eines der ehemals blühendsten Länder dieser Welt.

Die Medien werden dieses Buch genauso ignorieren wie sie die Bücher von Udo Ulfkotte oder Peter Helmes - beide hatten Millionenauflagen- komplett ignoriert haben.

Damit werden wieder nur ganz wenige Deutsche von den Inhalten dieses Buches erfahren. Zu wenig, um die kritische Masse an Merkel-Gegnern zu erzeugen, ab der sich auch diese - nach Hitler - schlimmste und verheerendste Bundeskanzlerin von der Politik verabschieden muss, weil der öffentliche Druck zu mächtig geworden ist.

Das Volk ist zu schwach, das verbrecherische politische Establishment Deutschlands zu entfernen. Was bleibt, ist das Militär

Doch selbst wenn Merkel ginge - würde sich de facto nichts ändern. Das gesamte politisch-medilae System Deutschlands ist korrupt und linksverseucht. Wie der Gordische Knoten kann dieses nicht mehr über friedliche Wege gelöst werden. Es benötigt ein Schwert, um diesen Knoten zu lösen.

Dieses Schwert kann von zwei Seiten erfolgen: Durch einen gewaltsamen Widerstand seitens des Volkes - oder durch einen Militärputsch. Ersteres ist so gut wie ausgeschlossen. Immer noch wählen 85 Prozent der Deutschen jene Parteien, die ihren Tod wollen.

Die tagtägliche Manipulation und Propaganda durch die Lügenpresse hat den von der Verantwortlichen Politstrategen gewünschten Erfolg erzielt: Die Deutschen sind in ihrer Mehrheit im Griff der neosozialistischen Presse gefangen und außerstande,  die Wahrheit zu erkennen: Dass sie durch ihre eigene Regierung abgeschafft und durch fremde Völker ersetzt werden.

Was bleibt, ist die Bundeswehr. Dass sich darin längst Widerstand gegen die verfassungswidrige und kriminelle Politik der Bundesregierung regt, ist ein offenes Geheimnis. Das deutsche Volk hofft auf einen Stauffenberg2.0. Vielleicht gibt es diesen längst. Wir werden es in den nächsten Jahren wissen.

Michael Mannheimer, 24.6.2017

***

Von Peter Helmes, Juni 2017

Vom Heiligenschein zur Scheinheiligen – der Scheinriese Merkel

Dieses Buch, rechtzeitig vor der Bundestagswahl herausgegeben, ist eine bittere Klage und eine noch ernstere Anklage, die sich nach der vorbehaltlosen Analyse der Politik der Kanzlerin und der Person Angela Merkel zwangsläufig aufdrängt. Es handelt sich letztlich um die Demaskierung einer Schein-Größe. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel-Gegner, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands | Kommentare (44)