„Deutschland geht es gut“ – aber welchem? Eine veheerende Bilanz der 12-jährigen Merkel-Ära

Samstag, 23. September 2017 10:00 | Autor:

.

DEUTSCHLAND: DAS LAND MIT DEM GERINGSTEN RENTENNIVEAU IN DER EU. 

... UND WEITERE VERHEERENDE FOLGEN DER
12-JÄHRIGEN MERKEL-ÄRA

Was da analysiert wird, zeigt nicht nur die theoretische Seite aus dem Elfenbeinturm, sondern macht jedem klar, inwieweit er selbst betroffen ist:

  • Deutschland, das Land mit dem niedrigsten privaten Median-Haushaltsvermögen der EU,
  • mit der (zweit)höchsten Steuer-/Abgabenquote der OECD-Staaten,
  • mit einem der EU-weit geringsten Rentenniveaus,
  • mit nicht oder nur wenig über der Preissteigerung liegenden Lohnzuwächsen,
  • mit den (zweit)höchsten Strompreisen in der EU,
  • mit der höchsten Zunahme an Leiharbeit und Erwerbsarmut in der EU,
  • dafür aber mit einer sich überproportional bedienenden politischen Kaste, 
  • mit der höchsten Zuwanderung in die Sozialsysteme
  • und deutlich zunehmender Kriminalität,
  • mit einer trotz sprudelnder Steuereinnahmen teilweise verfallenden Schul- und Verkehrsinfrastruktur
  • und unterfinanzierter Polizei und Bundeswehr.  

Die Analyse zum "reichen Deutschland”, in dem "wir gut und gerne leben”,  ist ernüchternd, die Lage der Rentner im internationalen Vergleich ein Skandal.

Die folgende, auf Achgut.com publizierte verheerende Bilanz der Merkel-Ära ist wohl das beste, was derzeit über die Folgen der Politik der Deutschland-Abschafferin zu lesen ist.

***

 

Von Ansgar Neuhof, 18.09.2017

„Deutschland geht es gut“ – aber welchem?

Deutschland geht es gut, Deutschland ist erfolgreich. Deutschland ist reich wie kaum ein anderes Land. So oder so ähnlich wird es nicht nur vom Bundeskanzleramt und dem Konrad-Adenauer-Haus der CDU weithin propagiert. In Teilen mag dies auch zutreffen.

Doch wie sieht das ganze Bild aus?  Wie hat sich die Lage, insbesondere die wirtschaftliche, in der Regierungszeit von CDU-Bundeskanzlerin Merkel seit 2005 entwickelt? Steht Deutschland wirklich so viel besser da als andere Staaten? Hier der Faktencheck. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner, Staatszerfall Deutschlands, Statistiken+Tabellen | Kommentare (78)

Tschechischer Ministerpräsident a.D. Vaclav Klaus unterstützt AfD: „Ihr Erfolg in den Wahlen wird auch ein Erfolg für die europäische Demokratie sein.“

Samstag, 23. September 2017 7:43 | Autor:

Videodauer: 27:19 Minuten. 
Der gesamte Rede-Text ist unten nachzulesen.

Mein Dank geht an den Kommentator “eagle1”, der sich die Mühe der Transkription gemacht hat.


.

VACLAV KLAUS AN DIE AFD GERICHTET:

"Ihr Erfolg in den Wahlen wir auch ein Erfolg für mich und für alle EUROPÄISCHEN Demokraten sein."

Was im Umkehrschluß eine klare Aussage über die Noch-Kanzlerin und andere dieser Coleur ist: nämlich bezeichnet er diese so als NICHT-Demokraten.

Klaus erklärt hier, daß wir seit längerer Zeit in Europa NICHT mehr in Demokratien leben, weil die Demokraten in der Minderheit sind und parteipolitisch so gut wie nichts mehr zu sagen haben.

Die AfD ist nach Klaus also eine Partei für die Wiederherstellung der DEMOKRATIE in EUROPA.


.

AFD BEKOMMT HOCHKARÄTIGE UNTERSTÜTZUNG:

EHEMALIGER TSCHECHISCHER MINISTERPRÄSIDENT UND STAATSPRÄSIDENT VACLAV KLAUS BESCHWÖRT DEUTSCHE DEMOKRATEN, DIE AFD ZU WÄHLEN !

Václav Klaus (* 19. Juni 1941 in Prag) ist ein tschechischer Politiker und Wirtschaftswissenschaftler. Er war Vorsitzender des Bürgerforums (1990–1991) und der ODS (1991–2002). Zudem bekleidete er die höchsten Staatsämter der Tschechischen Republik:

Von 1992 bis 1998 war er Ministerpräsident, von 1998 bis 2002 Vorsitzender des Abgeordnetenhauses und von 2003 bis 2013 Staatspräsident. Gemeinsam mit dem Slowaken Vladimír Meciar verantwortete er die Teilung der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik in zwei souveräne Staaten zum Jahresanfang 1993.


 

Von Vaclav Klaus, Hannover,  20.09.2017

Vaclav Klaus: "Deutschland ist aus meiner Sicht das heutige Schlachtfeld Europas."

„Guten Abend sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Einladung und für die Gelegenheit, Ihre Stadt zum ersten Mal in meinem Leben besuchen zu dürfen. In diesem Teil Deutschlands war ich noch nie. Das muss ich sagen. Das ist etwas Neues für mich.

Meine Motivation hier zu Ihnen gerade jetzt ein paar Tage vor den Wahlen zu kommen ist relativ einfach. Ich möchte Ihre Partei, ich möchte die Alternative für Deutschland vor den wichtigen Wahlen unterstützen. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, EU-Gegner, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Meinungsfreiheit, Merkel-Gegner, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Tschechien und Islam, Videos, Volkshelden, Warum es sich lohnt, für unsere Werte und Kultur zu kaempfen, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (10)

Couragierter Lehrer greift Merkel vor laufender Kamera an: „Sie sind keine Kanzlerin des deutschen Volkes!!!“

Freitag, 22. September 2017 8:14 | Autor:

Hören sie sich dieses  kurze Video (70 Sekunden) von vorne bis hinten an! Es zeigt: Es gibt Deutsche, die den Untergang ihres Volkes nicht tatenlos hinnehmen!


.

MUT UND ZIVILCOURAGE SIND IN DEUTSCHLAND NICHT AUSGESTORBEN. BEIDES LEBT - UND WIRD TÄGLICH STÄRKER!

Das ist Zivilcourage pur. Dem Lehrer gehört höchste Lob und Anerkennung für seinen mutigen Schritt, Merkel auf einer ihrer mit den üblichen Worthülsen versehenen Reden ins Wort zu fallen und sie auf das Wesentliche in Deutschland aufmerksam zu machen:

In seiner Schule wurde kein einziges deutsches Kind eingeschult.

Das ist ein klares Symptom der Politik des Genozids der Kanzlerin, über das Politik und Medien den Mantel des Schweigens ausbreiten. Und: er bezichtigt sie, keine Kanzlerin der Deutschen zu sein.

Hören sie sich dieses  kurze Video (70 Sekunden) von vorne bis hinten an! Es zeigt: Es gibt Deutsche, die den Untergang ihres Volkes nicht tatenlos hinnehmen. Deutschland ist nicht so feige, wie so oft - auch hier in diesem Blog seitens manche Kommentatoren - hingestellt wird. 

An den Lehrer: Sollten sie Probleme, ein Disziplinarverfahren oder eine Kündigung erhalten: Wenden Sie sich bitte umgehend an mich. Wir werden Ihren Fall dann bundes- und europaweit als Beispiel des neuen deutschen Merkel-Totalitarismus verbreiten.

Michael Mannheimer, 22.9.2017

***

Von Antipaganda, Published on Sep 20, 2017, Exklusives Video! 17.09.2017  (Fedidwgugl = "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.”)

Mutiger Grundschullehrer zu Merkel: "Sie sind keine Kanzlerin des Deutschen Volkes! Sie sind eine Dienerin des Finanzsystems anderen Kräften!

Merkel: Ich freue mich heute ganz besonders, dass (blablabla....)

Lehrer: Frau Merkel!!! Tun Sie etwas, was diesem Land guttut. Und nicht diesem Haus. Ich bin Grundschullehrer - und dieses Jahr wurde kein einziges deutsches Kind eingeschult. Sie haben geschworen, diesem Land zu dienen! [...]

Thema: Merkel-Gegner, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Videos, Volkshelden, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (174)

Programmierte Wahlfälschung: 50.000 Türk-Deutsche können illegal wählen

Freitag, 22. September 2017 7:13 | Autor:

 

Auszug:

"Es ist kurios: Geschätzt etwa 50.000 Türk-Deutsche können am 24. September zur Bundestagswahl gehen, obwohl sie eigentlich gar kein Wahlrecht haben. Sie haben Kraft Gesetz die Deutsche Staatsangehörigkeit verloren, weil sie die Türkische heimlich wiedererlangten. Doch die Türkei weigert sich, der Bundesregierung Namen oder aktuelle Zahlen zu nennen. Der genannte Grund: Datenschutz.”

AM KOMMENDEN WAHLSONNTAG ALS WAHLBEOBACHTER HINGEHEN!

Wahlfälschungen am kommenden Sonntag sind strukturell vorprogrammiert - und auch beabsichtigt. Eine Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel! (Quelle).

Daher kann jeder Deutsche, der sich für eine gerechte Wahl einsetzt, nach der Wahl zu seinem Wahllokal gehen, wo er seine Stimme abgegeben hat - und bei der Auszählung der Wahl als Wahlbeobachter dabei sein.

Es bedarf dafür keine Genehmigung - und eine Verweigerung seitens des Wahlleiters ist eine Straftat. 

"Der Wahlbeobachter ist eine unabhängige Person, die eine Wahl beobachtet und dadurch auf ihre rechtmäßige Durchführung hin überprüft und Wahlfälschung verhindern soll.

Die Wahlbeobachtung erstreckt sich, um wirksam zu sein, sowohl auf die Vorbereitung der Wahlen (Wählerlisten, Stimmzettel, Wahllokale usw.) als auch – unter Wahrung des Wahlgeheimnisses – auf die Wahlhandlung selbst (mögliche Behinderungen oder Beeinflussungen), auf die Stimmauszählung und Protokollierung des Wahlergebnisses.

International ist es üblich, dass auch ausländische Wahlbeobachter, zum Beispiel von der OSZE, am Ort sind und ihre Erkenntnisse ungehindert veröffentlichen können.” (Quelle)

***

 

Von Dr. Christian Eckl, Mi, 20. September 2017

TARNEN UND TÄUSCHEN: Zigtausende Türk-Deutsche können illegal wählen

[...]

Thema: Rechtstaat in Gefahr, Türkei und Islam, Wahlen in Bund und Bundesländern, Wahlfälschungen | Kommentare (18)

AFD-Veranstaltung in München: Münchner Behörden arbeiten mit denselben Methoden wie die Nazis im Dritten Reich

Donnerstag, 21. September 2017 15:00 | Autor:

Weitere Sprecher: Petr Bystron, Uli Henkel, Wolfgang Wiehle, Martin Hebner, Bernhard Zimniok, Wilfried Biedermann


AfD-Verantsaltung Sept.2017, Großveranstaltung am Stachus in München. Jörg Meuthen spricht u.a.AfD

Das ganze Wahlkampfvideo vom Stachus mit der vollständigen Rede von Bystron.

Auch hier werden jede Menge Regelverstöße gegen die Rechte ausgeführt. Besonders erhellend für Nichtmünchner:

Die Erklärungen von Wilfried Biedermann sagen eigentlich alles über unseren Münchner Amigofilz bei der CSU und der Reiter-SPD-Bürgermeisterei....nur wen es interessiert, noch einmal eine genaue Aufarbeitung aller linksfaschistischen Übergriffe, Mobbing und sonstiger Nazimethoden gegen die AfD.

 


 

Thema: AfD, Videos, Wahlen in Bund und Bundesländern | Kommentare (69)

Der mit kriminellen Methoden geführte Endkampf des politischen Establishments gegen die AfD ist in vollem Gang

Donnerstag, 21. September 2017 11:00 | Autor:

.

DIE ANTIFA HAT NULL MIT DEM KAMPF GEGEN FASCHISMUS ZU TUN. SIE WURDE VON LINKEN GEGRÜNDET, UM POLITISCH ANDERSDENKENDE ZU TERRORISIEREN

Die Antifa wurde vor drei Jahrzehnten von den Grünen geschaffen, um eine Privatarmee in Stil Pol Pots Roten Khmer aufzubauen, mittels derer sie politisch Andersdenkende terrorisieren können.

Die Antifa (“Anti-Faschisten”) hat mit Kampf gegen Faschismus so viel zu tun wie ein Zitronenfalter mit dem Falten von Zitronen. Heute hat sie Armeestärke: Über 40.000 Antifanten sind polizeibekannt, weitere 40-80.000 Sympathisanten stehen ihr zur Seite. Sie ist damit personell stärker als die Bundeswehr.

ZAHLLOSE SCHWERVERBRECHEN GEHEN AUF DAS KONTO DER ANTIFA. BESTRAFT WERDEN DIE TÄTER SO GUT WIE NIE

Auf ihr Konto gehen zahllose Verbrechen gegenüber Eigentum von nichtlinken Politikern, gegenüber Staatsbeamten, gegenüber Deutschen, die zu Pegida- oder anderen patriotischen Veranstaltungen gehen.

Die Antifa ruft zum Niederbrennen von Kirchen auf, zum Sprengen von Hochwasserdeichen (“Wir wollen die Deutschen leiden sehen”), zur "Massenvergewaltigung volksdeutscher Frauen” und läuft mit Bannern herum wie "Deutschland verrecke!”, “Wir wollen den Volkstod Deutschlands” oder “Deutsche sind keine Menschen".

IN DEN USA WURDE DIE ANTIFA AUF DIE LISTE VON TERROR-ORGANSIATIONEN GESETZT. IN DEUTSCHLAND WIRD SIE MIT MILLIONEN STAATSGELDERN GEFÖRDERT
Dennoch wird sie- man fasst es - von der Politik und Regierung mit Millionengeldern unterstützt. Kein Wunder: Ihre Führungskräfte sitzen in den Parlamenten. Dort beschließen sie, was sie wollen:

Millionen Euro für den Kampf gegen Rechts, Null Euro für den Kampf gegen links. Denn einen linken Terror gibts nicht, sagte unlängst nach dem G-20-Gipfel Martin Schulz. O-Ton: "Linke Gewalt gibt’s nicht.” (Quelle)

Die Wahrheit ist jedoch: Politische Gewalt in Deutschland ist vor allem links. Rechte Gewalt ist im Vergleich zur linken nahezu bedeutungslos. Und nicht von ungefähr hat kürzlich die Homeland Security in den USA die Antifa auf die Liste internationaler Terroristen gesetzt.

Lesen Sie in der Folge, wie die Altparteien die Antifa zum Terror gegen die AfD einsetzen.

Michael Mannheimer, 21.9.2017

***

Von AfD-Stuttgart, 19.September 2017

Die Alt-Parteien hetzen ihre terroristische Antifa gezielt gegen AfD-Politiker

Erneut haben Linksextremisten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (20. 9. 2017) Anschläge gegen mindestens 6 Mitglieder der AfD in Stuttgart verübt. So wurde der Eingangsbereich am Wohnhaus unseres Bundestagskandidaten im Wahlkreis II, Prof. Dr. Lothar Maier, mit Plakaten verklebt, auf denen verleumderische linksextreme Parolen standen. Der Briefkasten des Kandidaten wurde mit Sprühkleber und Bauschaum unbrauchbar gemacht.

[...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Verfolgung politisch Andersdenkender, Volksverräter | Kommentare (63)

Wider das Vergessen: Die Todfeinde der Deutschen sitzen in den Parlamenten – Was sie zur Vernichtung der Deutschen sagten

Donnerstag, 21. September 2017 9:41 | Autor:

.

DER PLAN DEUTSCHER POLITIKER DES MORDS AN DER EIGENEN BEVÖLKERUNG IST IN DER MENSCHHEITSGESCHICHTE OHNE BEISPIEL

Das hat es in der Geschichte noch niemals gegeben: Dass Politiker eines Landes  sich im Bündnis mit den Medien zusammen schließen mit dem Willen, ihr eigenes Volk auszurotten. Wer diesen Plan immer noch bezweifelt, der kann  sich eines Besseren belehren lassen, indem er die im Anschluss gezeigten Aussagen führender deutscher Politiker dazu liest.

Es gibt nur ein einziges historisches Beispiel für einen “Auto-Genozid” (so heißt der wissenschaftliche Begriff für dieses Vorhaben): Als der Sozialist Pol Pot sein Land Kambodscha bis auf 100.000 "richtig gesonnene", d.h. kommunistisch denkende und von "westlichem Denken nicht korrumpierte" Kambodschaner umbringen lassen wollte.

Er hat es geschafft, immerhin fast ein Drittel seiner Landsleute in hunderten der sog. Killing Fields zu ermorden.

Wären nicht die Vietnamesen 1979 einmarschiert (nachdem Pol Pot Anspruch auf das südvietnamesische Mekong-Delta erhob und mit einem Krieg gegen Vietnam drohte), hätte dieser Völkermörder seinen satanischen Plan durchgesetzt und alle seine damals 7 Millionen Landsleute ermordet.

DEUTSCHE POLITIKER WOLLEN MEHR ALS POL POT: DIESER WOLLTE SEIN VOLK WIEDER AUFBAUEN. DEUTSCHE POLITIKER WOLLEN IHR VOLK JEDOCH FÜR IMMER VERNICHTEN

Was in Deutschland geschieht, kann man mit Kambodscha durchaus vergleichen. Der einzige Unterschied ist: Die deutschen Politiker wollen, mit Hilfe der grünen Khmer (der Antifa), ihr Volk komplett loswerden. Und zwar für immer.

Sie tun das nicht wie Pol Pot durch massenhaftes Töten Deutscher. Sie tun dies, indem sie die Deutschen durch das Hereinholen ganzer nichtdeutscher Völker (meist islamischer) verdrängen und so einen schleichenden Genozid inszeniert haben.

DAS DRÄNGENDSTEN PROBLEM DER DEUTSCHEN - IHRE AUSLÖSCHUNG - SPIELT KEINE ROLLE IM BUNDESTAGSWAHLKAMPF UND DEN MEDIEN

Der Plan ist voll im Gang - und es ist nicht erstaunlich, dass weder in den Talkshows noch in den Reden der deutschen Völkermörder, die sich aus allen Altparteien rekrutieren, noch in den Medien, die deren schändliches Tun heimlich und wohlwollend begleiten, dieses Thema eine Rolle kurz vor der Bundestagswahl spielt.

Der von Politik und Medien durchgeführte Völkermord an den Deutschen wird  - um es noch deutlicher zu machen - vollkommen verschwiegen.

Dafür wird der wahnsinnige “Plan” Merkels besprochen, nach ihrer Wiederwahl für Vollbeschäftigung zu sorgen. Dass ein solches Vorhaben in einer freien Marktwirtschaft außerhalb der Möglichkeiten eines Politikers steht, muss ich hier nicht im einzelnen erläutern.

Doch die Debatte über diesen “Plan” ist vergleichbar mit einer Debatte von an einem Sterbebett eines Patienten stehenden Besuchern, wohin sie im nächsten Urlaub fahren werden -anstelle sich Gedanken zu machen, ob und wie diesem Patienten noch zu helfen ist.

BEREITS 2030 WERDEN DIE DEUTSCHEN IN DER MINDERHEIT IM EIGENEN LAND SEIN. IN 70-100 JAHREN WERDEN DIE DEUTSCHEN AUSGESTORBEN SEIN

Bereits 2030 werden die Deutschen in der Minderheit im eigenen Land sein. Dieses Datum war offiziell auf einer CDU-Website zu lesen gewesen - und wurde zwischenzeitlich natürlich entfernt.

Das heißt, ab da wird der Niedergang der Deutschen in weit schnellerem Tempo erfolgen als bislang: Denn die jungen und fruchtbaren Jahrgänge sind heute schon mehrheitlich nichtdeutsch. In spätestens 70-q00 Jahren werden die Deutschen, lassen wir diese Volksverräter aus den eigenen Reihen ihre genozidale Politik weiterhin ungestört durchführen, bis auf kleine Reste ausgestorben.

Als wir Islamkritiker darauf vor Jahren schon hinweisen, wurden wir von den Medien als “rechte Spinner” und “Verschwörungstheoretiker” denunziert.

Medien machen dies heute nicht mehr. Denn sie lassen nichts mehr heraus, was unwissende Deutsche überhaupt auf den Fakt hinweisen könnte, dass ihre eigenen Politiker - jene also, die von diesen unwissenden Deutschen gewählt werden - den Tod ihrer deutschen Wähler planen und längst aktiv umgesetzt haben.

ZUSAMMENSTELLUNG DEUTSCHFEINDLICHER ZITATE - ZUM WEITERGEBEN!

Daher hier nochmals eine Zusammenstellung eines meiner Leser, bei dem ich mich für seine Mühe danke. Mir ist bewusst, dass die meisten Leser auf diesem und anderen islamkritischen Blogs diese Zitate kennen. Aber 80 Prozent der Deutschen haben davon keine Ahnung.

Es gibt keinen Grund, diese Zitate - wenige Tage vor der Wahl - seinen Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern NICHT zukommen zu lassen. Man muss nicht mehr tun. Dies allein reicht.

Doch man sollte darauf hinweisen, dass ausschließlich die AfD diesem Wahnsinn ein Ende bereiten kann.

Jeder deutsche Wähler ist am kommenden Sonntag persönlich verantwortlich dafür, ob er, seine Kinder und Kindeskinder - und damit das deutsche Volk, ausgerottet werden oder nicht. Es gibt keine Ausrede mehr. Es muss gehandelt - und richtig gewählt werden.

Michael Mannheimer, 21.9.2017

***

 

Zusammengestellt von “Germane”, 19.09.2017

Wider das Vergessen: Die Todfeinde der Deutschen sitzen im Bundestag oder in den Länderparlamenten. Ihre Zitate zur Zerstörung ihres eigenen Volkes

Vor der Wahl noch ein paar wichtige Infos für noch unwissende Wähler die hier hoffendlich zu Hauf mitlesen. Kann ja sein daß es immer noch Deutsche gibt die die Wahrheit über bestimmte Parteien nicht kennen. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Lüge, Auto-Rassismus im Westen, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Drahtzieher der Massenimmigration, Feinde Deutschlands und Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Rassismus bei den Linken, Regierung gegen das Volk, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (40)

EILMELDUNG: CSU lässt AfD polizeilich verfolgen

Mittwoch, 20. September 2017 15:01 | Autor:

Was Grüne, Greenpeace oder linke NGOs jahrelang und rechtlich folgenlos taten: Provozierende Polit-Aktionen, das führt bei der AfD zu einem Großeinsatz der Polizei.


.

ABSURDER POLIZEIEINSATZ GEGEN DIE AFD IN MÜNCHEN

In Deutschland herrscht der blanke Wahnsinn. Man  kann auch sagen: In Deutschland herrscht der blanke Terror gegen all Bewegungen, die nicht auf Merkels Welle mitschwingen. Was der bayerische Innenminister gegen die AfD angeordnet hat, ist eines Rechtsstaats unwürdig - und würde man eher in einer Diktatur vermuten. Nun, in einer solchen sind wir längst angelangt. Auch wenn die meisten Deutschen davon noch immer nichts mitbekommen haben wollen.

IM LINKSSTAAT DEUTSCHLAND GILT DER RECHTSSTAAT NUR NOCH FÜR NICHTLINKE

  • Da darf eine Merkel tausendfach deutsche Gesetze brechen und gegen grundlegende Prinzipien der deutschen Verfassung (“Grundgesetz”) verstoßen. Es geschieht nichts..
    .
  • Da schließen sich dutzende der ranghöchsten Verfassungsjuristen zusammen und erheben eine Sammelklage gegen Merkels massiven Machtmissbrauch. und diese Klage wird vom Bundesverfassungsgericht erst gar nich5 angenommen
    (Nur Dummköpfe und naive Zeitgenossen glauben, dass bei diesem unfassbaren Justizskandal das Kanzleramt im Vorfeld nicht massiven Druck gegen die höchsten deutschen Richter ausgeübt hatte).
    .
  • Da darf das BKA von 600.000 seitens Flüchtlingen erfolgte Straftaten vertuschen - und es geschieht nichts. da dürfen linke Chaoten und kriminelle eine ganze Stadt in einen Kriegszustand versetzen, hunderte Polizeibeamte verletzen, hunderte Autos anzünden und auf eine regelrechte Menschenjagd gehen: Außer leeren Worthülsen geschah nichts in unserer Links-Diktatur.
    .
  • Da dürfen eingewanderte Moslems Deutschen in geplanten Terrorakten töten, sich an tausenden Frauen und Kindern sexuelle vergreifen, jeden Tag über 800 Straftaten verüben: Und es geschieht nichts (Quelle)
    .
  • Da dürfen Moslems in aller Öffentlichkeit, im Netz und in den Moscheen für den Dschihad werben - und es geschieht nichts.
    .
  • Da durften hunderte Türken und andere Moslems in NRW “Juden-ins-Gas" rufen: Und es geschah nichts. 

Doch wenn die AfD einen Beamer anlässlich einer Wahlveranstaltung einsetzt, wird ein polizeilicher Großeinsatz angeordnet - und die AfD-Verantowrtlichen stundenlang vor Ort festgehalten.

In unserem Linksstaat wird der Rechtsstaat nur gegen Nichtlinke mobilisiert. Dann aber bis an die Grenzen des Rechtsstaates  und über diese hinaus. Denn die Begründung für diesen völlig  politisch motivierten Polizeieinsatz ist ein Witz. Der Beamereinsatz wird mit “Hausfriedensbruch” seitens der AfD begründet. Wie bitte?

Nun: Wir wissen nun zweierlei: 1. Bayern, einstmals neben Baden-Württemberg die Speerspitze des deutschen Konservatismus, ist genauso links wie Baden-Württemberg grün ist. Und 2:

Diese Aktion, drei Tage vor der Bundestagswahl, wird der AfD hunderttausende Stimmen bringen.

Dafür hat sie sich gelohnt.

Michael Mannheimer, 20.9.2017

***

 

Von Martin Hebner, Wahlkampfkoordinator der AFD, 19. September 2017

CSU lässt AfD polizeilich verfolgen

Mit einem Großeinsatz der Münchner Polizei wurde in der Sonntagnacht eine Werbeaktion der AfD unterbunden. Die Alternative für Deutschland strahlte mittels eines Beamers an die Allianzarena den Slogan „Unser Land unsere Regeln“ nebst dem Logo der Partei. [...]

Thema: AfD, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (104)

AfD-Pressekonferenz: „Islam ist nicht mit freiheitlichen, demokratischen Grundordnung Deutschlands vereinbar“

Mittwoch, 20. September 2017 11:00 | Autor:

Oben: Die AfD-Pressekonferenz in voller Länge (59:04 Minuten)

.

DIE AFD-PRESSEKONFERENZ WAR DIE VORSTELLUNG RICHTIGER MAßNAHMEN ZUR RETTUNG DEUTSCHLANDS VOR SEINEN ZERSTÖRERN

Die Pressekonferenz der AfD war eine Darstellung von politischen Konzepten, wie man unser Land noch retten könnte. Sie zeigte, was in unserem Land alles schief läuft bzw., um es präziser zu sagen, bewusst in die falsche Richtung gelenkt wird.

Und vor allem zeigte diese bestens vorbereitete Pressekonferenz, was getan werden muss, um Deutschland a) vor seiner gezielten Islamisierung zu retten und b) in Deutschland wieder Recht und Ordnung herzustellen. Im einzelnen lauten die Aussagen und Forderungen der AfD wie folgt:

Der Islam ist mit der freiheitlichen, demokratischen Grundordnung Deutschlands nicht vereinbar.

Verfassungsfeidlichen Vereinen muss der Bau und Betrieb von Moscheen untersagt werden.

Islam-theologische Lehrstühle an deutschen Universitäten sind  abzuschaffen.

Der deutsche Staat ist nicht für die Ausbildung von Imamen verantwortlich. Muslime sollten selber ausmachen, wie sie ihre theologischen Studiengänge organisieren. 

Die AfD lehnt den politischen Islam ab, der uns vorschreiben will, wie wir Frauen zu behandeln haben, wie wir unsere Gesellschaft aufzubauen haben, wie wir mit Menschenrechten umzugehen haben. 

Allgemeines Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit und im öffentlichen Dienst. Im öffentlichen Dienst soll auch kein Kopftuch getragen werden

Standesamtliche Eheschließungen sollen „vor jeder religiösen Trauung rechtlich wieder für verbindlich“ erklärt werden.

Religiöse Voraus-Trauung und im Ausland gemäß der Scharia geschlossene Ehen, „die gegen unsere Gesetze und Moralvorstellungen verstoßen“, werden verboten bzw. rechtlich nicht anerkannt.

Errichtung von Vollzugsanstalten für abschiebepflichtige Intensivtäter im Ausland

Kein Datenschutz für Straftäter: Im Zweifel ist das Recht der Bürger auf Sicherheit höher zu bewerten als das eines Straftäters auf informationelle Selbstbestimmung

DAS TIMING DER PRESSEKONFERENZ WAR PERFEKT

Diese Pressekonferenz kam zur rechten Zeit. Nur vier Tage vor der Bundestagswahl. die zur Schicksalswahl für die Deutschen werden wird. Das Gedächtnis für Nachrichten der meisten Bürger ist kurz: Was länger zurück liegt als 10 Tage, ist meist vergessen.

So aber wird sich der Wähler kommenden Sonntag genau erinnern können, was die AfD von jenen Parteien unterscheidet, die in Deutschland den Islam in Großarmee-Stärke eingeschleppt haben. Und die behaupten, der Islam, diese archaische, frauenfeindliche, auf Weltherrschaft zielende und mit barbarischen Strafen ihre Herrschaft sichernde Pseudo-Religion, die in Wahrheit ein Kriegs- und Eroberungskult im Gewande einer Religion ist, "gehöre zu Deutschland".

WEITERE MAßNAHMEN SIND NOTWENDIG 

Die AfD-Forderungen sind allesamt richtig - müssen jedoch um weitere wesentliche Punkte ergänzt werden.

Neben der Abschaffung der islamischen Lehrstühle in Deutschland (diese haben nichts mit Wissenschaft zu tun, sondern bilden den akademischen Nährboden für eine weitere Islamisierung Deutschlands), müssen ebenfalls die soziologischen und politischen Lehrstühle bis auf eine Handvoll abgeschafft werden.

Denn in ihrer Typologie sind sie den islamischen identisch: Dort wird der Nachwuchs der Frankfurter Schule hochgezogen. Denn die meisten dieser Lehrstühle sind komplett linksverseucht: die Themen sind Marxismus, Leninismus, Kritik an unseren Gesellschaften, Zuschreiben der Alleinschuld für die globale Misere allein an den Westen.

Ich weiß wovon ich spreche. Ich selbst studierte einige Semester am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, welches damals wie heute zu den führenden politikwissenschaftlichen Einrichtungen der Bundesrepublik gehört. Ich erinnere mich noch ganz genau an das gigantische Vorlesungsverzeichnis, das nur einen Inhalt hatten: Marxismus, Kapitalismuskritik, Kritik am “überkommenen Familienbegriff", General-Kritik am Westen und dutzende Seminare über Zersetzungsmöglichkeiten des Westens.

Im gleichen Atemzug müssen die völlig überflüssigen, da wissenschaftlich unhaltbaren Gender-Lehrstühle in Deutschland abgeschafft werden. Genderisten, die ihren Unsinn verbreiten wollen, sollen dies nicht länger mit staatlichen Geldern tun.

Norwegen hat diesen Schritt etwa längst getan: Nachdem eine internationale Studie unterschiedlicher naturwissenschaftlicher Universitäten unwiderlegbar bewies, dass die Theorien der Gender-Vertreter allesamt wissenschaftlich unhaltbar sind (z.B. die angebliche Wahlfreiheit, welches Geschlecht man haben möchte), beendete Norwegen die staatliche Förderungen dieses linken Unsinns umgehend.

DIESE AFD-PRESSEKONFERENZ HÄTTE MAN SICH VON EINER DEUTSCHEN REGIERUNG GEWÜNSCHT, DIE SICH VOR ALLEM FÜR DIE SACHE DER DEUTSCHEN EINSETZT

Die AfD-Pressekonferenz war eine, die man sich von einer deutschen Regierung erwartet hätte. Einer Regierung, die sich vor allem für die Deutschen einsetzt. Wir leben - mittlerweile gilt man ja schon als Rassist, wenn man darauf hinweist - in Deutschland, dem Land der Deutschen. Und nicht in Islamland- dem Land der Moslems.

Der besondere Schutz der Deutschen als Souverän und Besitzer dieses Landes wurde ausdrücklich und mehrfach vom Bundesverfassungsgericht unter Bezug auf Regelungen des Grundgesetzes betont. Ich habe den Wortlaut dieser Urteile schon mehrfach veröffentlicht und erspare es mir diesmal.

Merkels Politik der Abschaffung der biodeutschen Bevölkerung ist schon allein deswegen kriminell - und ein Bruch der deutschen Verfassung (“Grundgesetz").

Wer Deutschland

  • als Nation und Land der Deutschen retten will,
  • Deutschland als ein säkulares Staatsgebilde erhalten will,
  • in welchem die Religionen eine untergeordnete Rolle, und nicht die derzeit dominierende zu spielen haben,
  • Deutschland vor der gefährlichsten und mörderischsten Religion der Menschheitsgeschichte - dem Islam - mit bislang 300 Mio im Namen Allahs getöteter “Ungläubiger”  bewahren will

der muss am kommenden Sonntag zur Wahl gehen und sein Kreuz nur an einer Stelle platzieren: Da, wo die “AfD" steht.

NUR DIE AFD IM BUNDESTAG KANN MERKELS PLAN DER VERNICHTUNG DEUTSCHLANDS BREMSEN

Jede nicht abgeben Stimme, jede Stimme für eine beliebige der ansonsten antretenden Parteien, vor allem jede Stimme für die Altparteien, wird Deutschland seinem Untergang noch weiter hinführen.

Diesmal mit beschleunigtem Tempo: denn Merkel, die  zweifellos auch nächste Bundeskanzlerin, wird die kommenden Jahre nutzen, politisch irreversible Zustände der Abschaffung Deutschlands, seiner Islamisierung und des Genozids an der deutschen Bevölkerung zu schaffen.

Michael Mannheimer, 20.9.2017

***

 

Epoch Times, 19. September 2017 

AfD-Pressekonferenz: Islam ist nicht mit „freiheitlichen, demokratischen Grundordnung Deutschlands vereinbar“

[...]

Thema: AfD, Videos, Wahlen in Bund und Bundesländern, Was tun? | Kommentare (50)

Grüne Spitzenpolitikerin Göring-Eckardt: “Ohne Islam wäre es in Deutschand zu langweilig.“

Mittwoch, 20. September 2017 7:00 | Autor:

Sie muss den wahren Horror hier sich haben: Sie lebte bis 1990 in einem komplett islamfreien Land, das dazu zu fast 100 Prozent mit Deutschen belegt war: Der DDR.

In Bezug auf die immer größer werdende Zahl der Moslems hierzulande sagte sie unlängst "Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten!”.

Laut der Obergünen Göring-Eckardt gehört der Islam auf jeden Fall - schon wegen der Abwehr der gähnenden  Langeweile, die wir Deutsche für sie offenbar ausstrahlen - nach Deutschland.

Doch damit gehören auch alle seine Facetten nach Deutschland, die da wären:

  • Hitler-Verehrung (s.oben),
  • Antisemitismus,
  • Frauenfeindlichkeit,
  • Homosexuellen-Feindlichkeit,
  • Tod bei Kritik am Islam oder an Mohammed 
  • weibliche Sexualverstümmelung,
  • Jagd auf “Ungläubige”,
  • Errichtung der islamischen Weltherrschaft,
  • Dschihad (der ewige Krieg gegen Nichtmoslems),
  • vorsteinzeitliche Körperstrafen wie Amputation von Gliedmaßen, Zu-Tode-Prügeln, lebend verbrennen, kreuzigen - die Liste ließe sich beliebig verlängern.

Man muss sie und sie anderen Islam-Freunde beim Wort nehmen. Denn den Islam, wie sie ihn sich vorstellen, den gibt es nirgendwo - außer in ihren vernebelten Gehirnen. (MM)


 

schwabenland-heimatland, 19.09.2017

"Es wäre sehr langweilig wenn wir nur mit uns zu tun hätten"!

K. Göring-Eckardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Spitzenkandidaten der Grünen zu Bundestagswahl 2017. Zitat:

"Natürlich gehört der Islam zu Deutschland und natürlich gehören die Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sei. Es wäre sehr langweilig wenn wir nur mit uns zu tun hätten"!

http://www.afd-archiv-bodenseekreis.de/2017/09/18/goering-eckardt-ohne-den-islam-waere-es-langweilig-in-deutschland/

[...]

Thema: Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Komplott der Linken mit dem Islam, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Zitate über Deutschland (Immigration, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (35)

Merkel-Land=Lügen-Land: BKA vertuscht Straftaten von 600.000 Flüchtlingen!

Dienstag, 19. September 2017 13:49 | Autor:

.

Flüchtlinge verüben jeden Tag 804 Straftaten.
Deutsche haben davon keine 
Ahnung

Die in der Studie offiziell eingeräumte Flüchtlingskriminalität hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 42 % auf 293.467 Straftaten gesteigert, die von 174.438 ermittelten Tatverdächtigen begangen wurden.

Dies bedeutet, dass jeden Tag 804 Straftaten durch Flüchtlingen begangen wurden. Jede Stunde kommen 33 weitere Straftaten dazu. Hinter diesen Zahlen verbergen sich so schwerwiegende Fälle, wie 385 Straftaten gegen das Leben und 3.404 Sexualstraftaten.

Kaum ein Deutscher weiß darüber Bescheid. Dafür sorgt das Schweigekartell der Bundesbehörden, Politiker und Linksmedien.

Fazit: Unser Staat verhält sich bereits so, als wäre er islamisch. Denn eine islamische Regierung in Berlin würde die Deutschen über die von eingewanderten Moslems ausgehende Gefahr genauso verschweigen wie dies Merkel, die Regierungsbehörden, die Medien -  und nun das BKA tun.


DEUTSCHE BEHÖRDEN BELÜGEN IHRE BÜRGER BZGL. DEN NEBENWIRKUNGEN DER MASSENIMMIGRATION SYSTEMATISCH - UND MIT SICHERHEIT VON MERKEL GELENKT

Hätte es in der Bonner Republik nicht gegeben. Doch in der Berliner Republik (Echtname: DDR2.0) ist längst Brauch, was in der DDR Usus war: Nicht genehme Tatsachen werden offiziell vertuscht.

So vertuschte die DDR regelmäßig und über Jahrzehnte ihr katastrophales Haushaltsdefizit - und beschönigte dieses anstelle dessen als weiteren Erfolg bei der Aufholjagd gegenüber dem kapitalistischen Westen, den man wirtschaftlich in spätestens 10 Jahren überrundet haben wollte.

Und das größte innenpolitische Problem der DDR - der dortige Rechtsextremismus/Neonazismus - wurde komplett totgeschwiegen. Dafür wird dieses DDR-Phänomen - kaum dass die “Einheit” vollendet war -  zu einem westdeutschen Problem verfälscht.

Wer weiß schon, dass die damalige  Stasi-Agentin und heutige Stiftungsleiterin Anetta Kahane ihrer Denunzierungsstiftung für Andersdenkende (Tarnname:  Amadeu Antonio Stiftung) ausgerechnet den Namen eines Ausländers gab, der von DDR-Nazis umgebracht wurde? So gut wie nie liest man davon - doch Kahane wird nicht müde, vom allgemeinen, besonders dem westdeutschen Neo-Nazismus zu warnen.

IST AUCH BKA SCHON UNTER MERKELS FUCHTEL WIE DAMALS DIE STASI UNTER DER FUCHTEL VON MIELKE?

Nun vertuscht auch das BKA - einstmals eine ehrenwerte Kriminalbehörde - rechtzeitig vor der Bundestagswahl den Fakt, dass 600.000 (!) “Flüchtlinge” kriminell geworden sind. Angesichts einer geschätzten Zahl von 2 Mio Invasoren ist das jeder dritte zu uns wegen Schutzes kommende Moslem, der seinen Dank für die großzügige Aufnahme durch Deutschland mit Straftaten bezeugt.

Meistens dreht es sich um Immigranten aus islamischen Ländern, die hier massenhaft straffällig wurden. Man muss sich fragen: Sind es vor allem in ihren Ländern gesuchte Kriminelle, die sich unter dem Merkel´schen Schutzschirm verkriechen, um einer Strafverfolgung in ihren Ländern zu entgehen? Und führen sie ihr kriminelles Leben hier unbeirrt weiter? Oder ist das ein allgemeines islamisches Problem?

Die deutsche Öffentlichkeit hat das Recht, zu erfahren,von welcher Seite aus ihr Gefahr droht. Insofern ist das Verschweigen des BKA dieser 600.000 Straftaten in meinen Augen ein Angriff gegen die öffentliche Sicherheit - und möglicherweise auch eine Straftat.

WIE IMMER HAT NIEMAND SCHULD. DENN NACH MERKELS MACHTÜBERNAHME GELTEN DEUTSCHE GESETZE NUR NOCH FÜR MERKEL-KRITIKER

Doch Schwamm drüber: Straftaten, die für Merkel oder in ihrem Sinne verübt werden, werden schon langer nicht mehr verfolgt. Denn der Rechtsstaat Deutschland - das war einmal.

Heute haben wir wieder paradiesische Verhältnisse für linkstotalitäre Menschenverbesserer wie Merkel, Kahane, Maas oder wie sie alle heißen mögen: Verhältnisse wie in der DDR, der UDSSR oder in Kuba (die Liste ließe sich fast beliebig fortsetzen), wo Linksgläubige tun und lassen konnten, was immer ihnen beliebte.

Michael Mannheimer, 19.9.2017

***

 

Von Stefan Schubert, 19. September 2017

BKA vertuscht Straftaten von 600.000 Flüchtlingen!

Seit der Flüchtlingskrise wird der Bevölkerung eingetrichtert, dass »Zuwanderer nicht krimineller als Deutsche sind«, wie beispielsweise die Zeit titelte. Alle Belege dieser Behauptungen werden stets mit Erkenntnissen der betreffenden BKA-Studie begründet. Doch blickt man hinter diese Studie, recherchiert die Zusammenstellung und die vorsätzliche Nichtberücksichtigung von Flüchtlingsgruppen, offenbart sich eine gigantische Statistikmanipulation.

[...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Migrantenkriminalität, Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, Political Correctness - die neue Inquisition, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Rechtstaat in Gefahr, Regierung gegen das Volk, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Statistiken+Tabellen, Totalitarismus, Volksverräter, Weltimperialismus der Linken, Zensur in Deutschland | Kommentare (72)

“Die Süddeutsche” singt Loblied auf den Mut der Terroristen, für ihren Idealismus zu morden.

Dienstag, 19. September 2017 9:01 | Autor:

.

"Mörderisch-tollkühner Mut für die höhere Idee des Islam ist also das neue Ideal, das uns von Presseerzeugnissen vorgehalten wird, die einst für die offene Gesellschaft standen.

An alle Zweifelnden aber enthalten islamistischen Attentate eine Botschaft: Schaut her, es gibt noch Leute, die ihr Leben für etwas Höheres einsetzen. Das fehlt euch Westlern!“

David Berger zum Artikel in der Süddeutschen Zeitung


.

DIE SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:
NULL AHNUNG VOM ISLAM. ABER EIN VEHEMENTER VERTEIDIGER DIESES MORDKULTS

Die Alpenprawda hat wieder mal zugeschlagen - und gezeigt, wes Geistes Kind sie ist. Sie ist ohne jede Frage islamophil - voll auf der Seite des Islam. Wenn nicht bereits vom Islam unterwandert.

Sie bezeichnet über den unsäglichen Heribert Prantl, der mehrfach bewies, dass er null Ahnung hat über den Islam, sich aber dennoch immer wieder dezidiert über diesen äußert, diesen Mordkult immer noch als “Friedensreligion” - und lässt Prantl sogar verkünden, dass der Islam eine “tolerante Religion” sei.

Er bezog sich damals dabei auf Sure 2, 256 („‚Kein Zwang im Glauben’”). Und ebenso: „Darum lass den gläubig sein, der will, und den ungläubig sein, der will“ (Sure 18, 29). Ja, das stimmt ebenfalls, allerdings nur unter einer Bedingung:

Diese Zwanglosigkeit galt also - vorerst, als der Islam noch schwach war - nur für Nichtmoslems. Moslems haben keine andere Wahl, als beim Islam zu bleiben. Wer den Islam verlässt, den erwartete zwingend die Todesstrafe.

Solange man kein Muslim ist, war man also (vorübergehend) “frei". Und diesen Widersinn interpretiert der studierte und promovierte Jurist und jetzige Chefredakteur der Süddeutschen Heribert Prantl als Beweis, dass der Islam eine friedliche Religion sei.

Man fragt sich, welche Drogen unsere Journalisten nehmen, das sie des logischen Denkens nicht mehr fähig zu sein scheinen.

DER VERS “ES HERRSCHT KEIN ZWANG IM GLAUBEN”
IST LÄNGST ABROGIERT

Über den Fakt der Abrogation (darüber habe ich vor Jahren einen wissenschaftlichen Essay verfasst) hat Prantl anscheinend ebenfalls null Ahnung. Denn der Koran ist - entgegen seines Selbstanspruchs - eines der widersprüchlichsten Werke überhaupt. Er zerfällt de facto in 2 Teile: in den früh-islamischen Teil, als Mohammed noch in Mekka lebte und dort versuchte, mit Christen und Juden klarzukommen. Genauer: Diese zum Wechsel zum Islam zu nötigen.

Keiner tat das: Im Gegenteil: die von Mohammed über Jahre so bedrängten Mekkaner planten, ihn zu ermorden. Im gelang in letzter Minute die Flucht nach Medina, wo der zweite Teil des Islam - und damit des Koran, beginnt:

Ab da (“Medinensische Phase des Islam) gibt es keine Friedensangebote mehr an “Ungläubige”. Ab da wird in den Reden Mohammeds und im Koran deren bedingungslose Vernichtung gefordert.

Da der Islam von sich jedoch behauptet, im Koran das perfekte, widerspruchsfreie göttliche Buch in der Hand zu haben, mussten Islamgelehrte die im Koran enthaltenen Widersprüche lösen.

Sie taten dies, indem sie das Prinzip der “Abrogation” erfanden: Will heißen: frühislamische Worte Allahs und Mohammeds werden durch spätislamische Worte beider getilgt. (lat: abrogare = tilgen) mit der Begründung, ein älterer Mohammed sei weiser als er es in seiner Jugend war.

Dass auch dies in Widersinn in einem Buch ist, das sich als perfekte Schritt Allahs ausgibt: Wusste Allah nicht, dass sich seine frühen Eingebungen (die Verse des Islam) mit späteren Eingebungen von ihm nicht vertragen würden? Wenn nein - dann ist er kein Gott. Wenn ja, dann ist er ein Gott, der bewusst seine Gemeinde in die Irre führt.

MOHAMMED:
"TÖTET JENE, DIE DEN ISLAM VERLASSEN"

Daher sehen Islam-Exegeten den Vers, dass es keinen Zwang im Glauben gäbe, schon lange als abrogiert an.

Yousef Al-Qaradhawi, einer der renommiertesten und populärsten Islamgelehrten unserer Zeit streicht die überlebenswichtige Bedeutung der Todesstrafe bei Apostasie heraus und weist auf folgendes hin:

„Wenn sie die Todesstrafe bei Apostasie abgeschafft hätten gäbe es heute keinen Islam mehr.“
„Der Islam hätte mit dem Tod des Propheten aufgehört zu existieren.“
„Also hat das Festhalten an der Todesstrafe bei Apostasie geholfen, den Islam bis heute zu erhalten.“

Ursprünglich habe der Vers (“Kein Zwang im Glauben”), so Islam-Exegeten, allgemeine Gültigkeit gegenüber Nichtmoslems besessen, sei allerdings später durch Vers 9:73 in Bezug auf die Polytheisten und durch Vers 9:29 in Bezug auf die Schriftbesitzer in seiner Gültigkeit aufgehoben worden.[Siehe Yohanan Friedmann: Tolerance and Coercion in Islam. Interfaith Relations in the Muslim Tradition. Cambridge University Press, 2003. S. 102 und die dort angegebene Literatur] Zahlreichen anderen Überlieferungen zufolge sei der Vers durch Vers 9:5 abrogiert worden ("Sind aber die Schutzmonate abgelaufen, so erschlagt die Frevler, wo ihr sie findet, und packt sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf!")

Vers 29 des Kapitels 9 (s.o.) des Korans ist die eine spät-islamische Koran-Stelle, wo Muslime explizit angewiesen werden, gegen Juden und Christen Krieg zu führen und sie zu unterwerfen. Und der Vers 30,

"Ihren Glauben an Allah verleugnend, aufgrund der Worte der Juden, `Uzayr [Ezra] wäre der Sohn Allahs‘ und der Worte der Christen ‘der Messias wäre der Sohn Allahs‘". Muslime müssen sie auch bekämpfen, "weil sie Aas, Blut, Schweinefleisch, etc. als rechtens erachten," und weil "sie nicht zum Islam übertreten.”

abrogiert die von Prantl als “Beweis” für die Toleranz des Islam genannte frühislamische Stelle ebenfalls in totaler Weise.

Prantl scheint sich den Koran nie vorgenommen zu haben - sondern bezieht sein Wissen durch seine engen Kontakte zu islamischen Imamen in Bayern - z.b. den Lügenimam Idriz. (Quelle)

Dieser hat ihm vermutlich den Bären von der islamischen Toleranz aufgebunden - und Prantl hat dies 1:1 übernommen. Dass er sich nicht den Koran vorgenommen hat, um die von den Imamen zitierte Stelle zu verifizieren zeigt, dass schon der nächste Vers diese angebliche Toleranz des Islam tilgt. In Sure 2:257 heißt es:

"Allah ist der Freund der Gläubigen: Er führt sie aus den Finsternissen ans Licht.

Die aber nicht glauben, deren Freunde sind die Verführer, die sie aus dem Licht in die Finsternisse führen; sie sind die Bewohner des Feuers; darin müssen sie bleiben."

Was für Denkbehinderte wie Prantl wie folgt interpretiert werden muss:

  1. "Allah ist der Freund der Gläubigen” bedeutete: Er ist nur der Freund von Moslems. Und kein Freund von Nichtmoslems. Sogar deren Feind (dazu müsste Prantl jedoch den ganzen Koran lesen, um dies zu verstehen)
    .
  2. "Die aber nicht glauben, deren Freunde sind die Verführer, die sie aus dem Licht in die Finsternisse führen; sie sind die Bewohner des Feuers; darin müssen sie bleiben.” bedeutet: Wer nicht an alle und den Islam glaubt, der landet in der Hölle.

Längst wurde auch die angebliche Zwanglosigkeit, als Nichtmoslems sich dem Islam anzuschließen, verworfen. Ungläubige dürfen, ja müssen gezwungen werden, zum Islam zu konvertieren. Das ist die letzte Aufforderung, die sie hören, bevor ihn der Kopf abgetrennt wird, wenn sie dieser Aufforderung nicht nachkommen sollten. Siehe etwa

Nun, ich will dieses Thema hier nicht länger vertiefen, da jedem, der sich auch nur ansatzweise mit dem islam befasst hat, die Intoleranz dieses Mordkults (300 Mio im Namen Mallahs und mohammeds bislang getötete “Ungläubige” sofort ins Auge sticht.

 

SÜDDEUTSCHE:

"WARUM IN DER EMPÖRUNG ÜBER DEN ISLAMISCHEN TERROR AUCH NEID STECKT"

Was sich die SÜDDEUTSCHE jedoch vor wenigen Tagen geleistet hat, ist ein weiteres Stück an Ungeheuerlichkeit, ja an Anbetung eines Mordkults seitens einer der ehemals führenden deutschen Zeitungen. Sie schreibt - man höre und staune :

 "Warum in der Empörung über Terror auch Neid steckt”.

Will heißen: Wir, die Empörten, sind empört nicht wegen der Morde seitens Moslems (Die Süddeutsche unterscheidet immer noch Islam und Islamismus!), sondern weil wir in Wirklichkeit neidisch sind auf Menschen, sich für ihre Ideologie zu opfern.

Ob sie dies auch über Selbstmordaktionen der SS im Dritten Reich geschrieben hätte? Und wenn nicht: Warum nicht? Im Dritten Reich hatten hunderte SS-Elitesoldaten sich bei Selbstmordaktionen beteiligt, um dem Feind zu schaden. Auch ein Grund, neidisch zu sein, Herr Prantl?

Michael Mannheimer, 19.9.2017

***

 

 

Von schwabenland-heimatland, 18.09.2017

Süddeutsche: "Warum in der Empörung über Terror auch Neid steckt" .

Das schlägt wirklich dem Fass den Boden aus.
In der Ausgabe der Süddeutschen Zeitung (Chefredakteur Heribert Pratt,l AFD-Basher und Islamwelcome-Verrückter) vom 14.Sept. 2017 findet man einen Kommentar als Gastbeitrag von Christoph Türcke mit dem Titel:

"Warum in der Empörung über Terror auch Neid steckt" .

[...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Religionsfreiheit und Islam, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror und Islam | Kommentare (88)