Landtagswahl Niedersachsen – SPD und AfD Sieger. CDU erreicht schlechtetes Ergebnis seit 1959

Montag, 16. Oktober 2017 10:15 | Autor:

.

DEN BOCK ZUM GÄRTNER GEMACHT

Warum ausgerechnet die SPD von 37 Prozent der niedersächsischen Wähler gewählt wurde und damit die Regierung stellen wird, erschließt sich mir nicht.

  • Kennen die SPD-Wähler die Partei nicht, der sie ihre Stimmen gaben?
  • Wissen sie nicht, dass hinter der Islamisierung Deutschlands,
  • seiner Auflösung der Staatsgrenzen,
  • hinter der Massen-Immigration von Abermillionen Moslems nach Deutschland,

eben nicht nur Merkel, sondern ganz vorne dran die SPD steht? Ist es das, was die Wähler Niedersachsens wollen?

  • Islamisiert werden?
  • Ihre kulturelle und religiöse Identität verlieren?
  • Zur Minderheit im eigenen Land werden?
  • Vom ständigem und zunehmendem  islamischen Terror bedroht und am Ende vernichtet werden?

Oder glauben sie daran, dass die SPD nicht das Problem dieser Bedrohungen, sondern ihre Lösung ist?

Dann ist es wahr, wie viele Staatsrechtler und Philosophen meinen: Dass die Demokratie nicht die beste, sondern nur die am wenigsten schlechte unter allen uns bekannten Regierungsformen darstellt - in welcher die Dummen den Ton angeben.

Michael Mannheimer, 16.10.2017

***


.

 

DAS ENDE DER RAUTE ?

Paukenschlag bei der Landtagswahl in Niedersachsen: Die SPD gewinnt die Wahl und wird wieder stärkste Kraft. Die SPD geht als stärkste Kraft aus der Landtagswahl hervor, doch für einen Fortbestand von Rot-Grün reicht es nicht. Damit stehen den Parteien schwierige Koalitionsgespräche bevor.

Die CDU verliert und rutscht auf Platz zwei - und sogar auf ihr schlechtestes Ergebnis seit 1959 ab.

Das Halali auf die CDU-Vorsitzende hat begonnen. Freunde, die sie jetzt noch mehr als lauwarm stützen, dürften weniger an Zahl werden. Und wenn Merkel stürzt, hat sie keine Freunde mehr. Merkel kann beim Schicksalsgenossen Seehofer bereits jetzt studieren, wie das aussieht. Halb sinkt er hin, halb wird er runtergezogen – und auf alle Fälle folgen noch ein paar Tritte.

***

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am 

Landtagswahl Niedersachsen – Zwei Sieger, viele Verlierer

Paukenschlag bei der Landtagswahl in Niedersachsen: Die SPD gewinnt die Wahl und wird wieder stärkste Kraft. Die CDU verliert und rutscht auf Platz zwei. Deutliche Verluste für die Grünen, die AfD liegt etwas über sechs Prozent und ist damit der zweite Gewinner der Wahl, die Linken verpassen den Einzug in den Landtag.

* Drei Wochen nach dem Debakel bei der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. Die CDU rutscht auf ihr schlechtestes Ergebnis seit 1959 ab.

* Die bisher mitregierenden Grünen büßen deutlich Prozentpunkte ein, bleiben aber vor der FDP.

* Die AfD schafft knapp den Einzug, die Linken verfehlen dagegen höchstwahrscheinlich wieder die Fünf-Prozent-Hürde.

* Die Wahlbeteiligung steigt auf 63,1 Prozent (59,4 Prozent i. J. 2013).

(Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/niedersachsen-die-spd-gewinnt-die-wahl.2852.de.html?dram:article_id=398294)

[...]

Thema: Erfolge der Islamkritik, Merkel-Gegner, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Wahlen in Bund und Bundesländern | Kommentare (72)

Deutsche Medien am Pranger – Journalistin packt aus!

Montag, 16. Oktober 2017 9:04 | Autor:

ca 18 min.

Quelle

 

Sinned Gnissa, Am 29.10.2016 veröffentlicht

Deutsche Medien am Pranger - Journalistin packt aus!

In diesem Beitrag packt die bekannte Journalistin Dr. Gabriele Krone-Schmalz am Beispiel des Ukraine-Konflikts mit Russland über die Täuschungen und die Manipulationen der Medien aus. Offensichtlich wird wie Journalisten und Medien dazu angehalten werden nur vorbestimmte Beiträge zu zeigen um die Menschenmassen (Konsumenten) zu manipulieren und ihnen eine Meinung aufzuzwingen.

Im folgenden geht es , wie schon erwähnt, vor allem um den Ukraine-konflikt mit Russland. Ihre Aussagen und Statements dazu sind vernünftig und erinnern mich an den hohen Standard der Berichterstattung, den wir noch in der Bonner Republik hatten - und der dank der politisch korrekten Gesinnungsdiktatur der Linken, die sich besonders in den Medien eingenistet haben, so gut wie verschwunden ist.

Dr. Gabriele Krone-Schmalz spricht allerdings nicht über die wesentlich schlimmere Miss-berichterstatatung, die bei uns über die AfD oder den Islam stattfindet. Zu ihrer Verteidigung muss gesagt werden, dass dies auch nicht das Thema dieses interessanten Interviews war. Dennoch - sie hätte es in der Hand gehabt, diesen Tatbestand zumindest in einem Nebensatz zu erwähnen. Vermutlich war ihr dieses eisen zu heiß.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kriegstreiber, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Videos, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (25)

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich posthum bei seiner berühmtesten Islamkritikerin

Sonntag, 15. Oktober 2017 9:16 | Autor:

.

ORINANA FALLACI:

WIDERSTANDSKÄMPERIN GEGEN DIE NAZIS, EINE DER ERSTEN UND BIS HEUTE WICHTIGSTEN KRITIKER DER ISLAMISIERUNG EUROPAS

Orianas liberaler Vater war ein heftiger Kritiker Mussolinis und übte einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Mädchens aus.

Als Italien in den Zweiten Weltkrieg eintrat, war Oriana Fallaci zehn Jahre alt. Sie half ihrem für den Widerstand arbeitenden Vater, indem sie Waffen zu Partisanen schmuggelte und Gefangenen bei der Flucht aus deutschen Konzentrationslagern in Italien half.

Bei der Besetzung von Florenz wurde ihr Vater verhaftet und gefoltert, aber einige Zeit später freigelassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde.

1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest. 1963 zog sie nach New York. 1968 wurde sie beim Massaker von Tlatelolco durch drei Schüsse verletzt.

FALLACIS BÜCHER WURDEN IN 20 SPRACHEN ÜBERSETZT UND
IN 31 LÄNDERN VERÖFFENTLICHT

Weltweites Aufsehen erregte Oriana Fallaci mit ihren (mittlerweile in Buchform herausgegebenen) Essays zu den Anschlägen des 11. September 2001. Unter dem Titel La Rabbia e L’Orgoglio (Die Wut und der Stolz) konfrontiert die Autorin die westliche Welt mit dem Islam und beschreibt diesen als aggressive und expansive Religion.

Sie stellt dabei die These auf, dass der dekadente, in seiner Sucht nach Frieden blind gewordene Westen durch sein liberales und nachsichtiges Verhalten gegenüber dem Islam (Appeasement) den Islamismus erst hervorgerufen habe.

Aber nicht der Islamismus sei das eigentliche Problem, sondern der Islam als intolerante Religion an sich. Letztlich strebe der Islam nach der religiösen Weltherrschaft. Daraus ergibt sich für Fallaci folgerichtig, dass der Islam dort, wo er bereits selbst dominiert, keine andere Religion mehr als ebenbürtig und gleichberechtigt neben sich duldet.

Sie vergleicht Osama bin Laden in seinem totalitären Anspruch mit Hitler und Mussolini und wirft der islamischen Welt vor,

sich im Krieg gegen die westliche Zivilisation – und damit gegen die durch das Christentum geprägte abendländische Kultur – zu befinden.

Dieser Krieg werde offen – durch Terrorismus, zum Beispiel durch religiös motivierte Selbstmordattentate –, aber vor allem verdeckt geführt, indem durch muslimische Masseneinwanderung besonders die christlichen europäischen Länder unterwandert werden sollen.

Das journalistische Wirken Fallacis hat geteiltes Echo hervorgerufen. So wurde sie als Vorkämpferin für die europäische Kultur gefeiert, von Linken (von wem sonst) als „Hasspredigerin“ bezeichnet.[ Barbara Villiger Heilig: Hasspredigerin. In: Neue Zürcher Zeitung, 15. September 2006)

Alle Voraussagen Fallacis zur Gefährlichkeit des Islam haben sich als richtig erwiesen. Dennoch wurde sie juristisch erbarmungslos verfolgt. Am Ende drohten ihr sogar eine 2jährige Haftstrafe wegen Verunglimpfung einer Religion. Darauf setzte sich Fallaici für immer aus Italien ab und verbrachte den Rest ihres Lebens im politischen Exil.

Die norditalienische Gemeinde Oppeano würdigte die Arbeit Fallacis durch die Benennung der Piazza Oriana Fallaci. Das Grundstück für den Platz hatte die Gemeinde für 70.000 Euro gekauft und ein bis dahin als Moschee genutztes Gebäude abgerissen.

(Quellen)

***

Von Dirk Schümer |

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich bei dieser Islamkritikerin

Die italienische Journalistin und Bestsellerautorin Oriana Fallaci ist 2006 gestorben. Ihren verbalen Feldzug gegen den Islam haben ihr in Italien viele übel genommen. Jetzt leisten einige Abbitte.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Italien und Islam, Terror gegen Islamkritiker, Zitate zum Islam | Kommentare (68)

Lidl entfernt bei seinen Prodkuten schon wieder Kreuze auf Kirchen

Sonntag, 15. Oktober 2017 8:51 | Autor:

Lidl will nichts davon gewusst haben, dass die Kreuze
auf der griechischen Kapelle wegretuschiert waren


.

„WER KREUZE WEGRETUSCHIERT, DER VERGEHT SICH AN DER EUROPÄISCHEN GESCHICHTE, VERLEUGNET SICH SELBST UND KASTRIERT UNSER KULTURELLES GEDÄCHTNIS."

Oriana Fallaci, die legendäre italienische Schriftstellerin und Islamkritikerin, war als junges Mädchen Widerstandskämpferin gegen die Nazi-Besatzung Italien. Ihre Kritik am Islam brachte ihr dennoch den Ruf der italienischen Journaille als "Neonazi" ein - und sie wurde mit hunderten Prozessen seitens italienischer Linker überzogen wegen Kritik an dem genozidalen und frauenfeindlichen Islam.

Sie zog die Konsequenzen daraus und verließ ihre Heimat für immer. Sie würde, so ihre Worte, niemals wieder in  ihrem Leben den von ihr so geliebten italienischen Boden berühren. Am 15. September 2006 starb sie in ihrem New Yorker Exil.

MAN KANN UND MUSS SICH AUCH ALS ATHEIST ZU DEN CHRISLTICHEN WURZELN SEINER HERKUNFT BEKENNEN. ALLES ANDERE WÄRE KULTURELLER NIHILISMUS

Obwohl sie bekennende Atheistin war, stand sie hinter dem christlichen Erbe Italiens und Europas. Ihr ganzes Leben sei durch das Christentum geprägt worden, so Fallaci in zahlreichen Interviews. Und dieses habe nicht nur Böses, sondern auch Großartiges  hervorgebracht. Vor allem in der Musik und Architektur. Daher bezeichnete sich Fallaci als "Kulturchristin" - ein Begriff, den ich auch für mich übernommen habe.

Sie hätte sich vehement gegen das gewehrt, was wir erneut aus Deutschland erfahren: Dort hat der Lidl-Konzern wieder Produkte auf den Markt gebracht, in welchen die Kreuze griechischer Kapellen wegretouschiert worden waren. Lid will davon nichts gewusst haben. Es habe die Bilder von einer Fotodatenbank bekommen.

LIDL: WIEDER EIN FALL EINER VORAUSEILANDEN UNTERWERFUNG
VOR DEM ALLMACHSTSANSPRUCH DES ISLAM?

Nun, man hat gewisse Schwierigkeiten dies dem Lidl-Konzeern zu glauben. Denn zu offensichtlich ist, dass Lidl Kreuze nicht nur zufällig auf seinen Produkten entfernen lässt: Denn nicht nur in Griechenland, nicht nur in Zypern, nicht nur in Deutschland oder Italien fehlen die Kreuze auf den Lidl-Produkten. Und kein Lidl-Mitarbeiter will das bemerkt haben?

Es muss nicht immer eine böse Absicht hinter einer bösen Sache stecken. Doch sollte es sich tatsächlich um ein "Versehen" gehandelt haben, dann muss der nächste Schritt  sein, sich geschäftlich für immer von dieser Fotodatenbank zu trennen. Denn die Kreuze verschwanden dort nicht zufällig. Dahinter steckt eine klare Anweisung der Geschäftsleitung, christliche Symbole allgemein zu entfernen.Die Gründe dahinter dürften klar sein: Linke Gesinnungsdiktatur (Tarnbegriff: "Politisch korrektes" Handeln)

Lidl muss in Zukunft die Bilder genau anzuschauen, die man auf Verpackungen aufbringt. Denn ansonsten wird aus einem bloßen Verdacht letztendlich Wirklichkeit: Dann sind solche Verpackungen in der Tat das, was sie sein sollen: Vorauseilende Unterwerfung unter den Anspruch des  kulturellen Primats des Islam.

Denn die Überschwemmung der Märkte "Ungläubiger" mit halal-Produkten ist eine Form des islamischen Dschihads gegen dem betreffenden Land - und ein weiterer Mosaikstein in der scheibchenweise vollzogenen Scharisierung eines Landes, das man zu übernehmen und islamisieren gedenkt. Gäbe es auch nur ein einziges islamisches Land, das für seine dortigen Christen Schweinfleisch ohne Probleme anbietet, wäre die Sache ganz anders.

Denn Toleranz kann und darf keine Einbahnstraße sein. Wenn Türken in ihrem Land das Kaufen von Schweinefleisch untersagen, wieso sollen sie dann das Recht haben auf halal-Produkte in einem christlichen Land haben?

Dirk Driesang, Mitglied im AfD-Bundesvorstand, sagte zu diesem Vorfall:

„Wer Kreuze wegretuschiert, der vergeht sich an der europäischen Geschichte, verleugnet sich selbst und kastriert unser kulturelles Gedächtnis. Unsere europäische Identität ist untrennbar verbunden mit der Entwicklung des Christentums und der christlichen Kirchen in Europa. Wer Kreuze wegretuschiert, vergeht sich an der Wirklichkeit. Wo aber der 'Widerstand durch Wirklichkeit' fehlt, da wird 'prinzipiell alles' möglich. Hannah Arendt sah im möglichen Verlust von Wirklichkeit sogar die 'größte Gefahr der Moderne'.

Michael Mannheimer, 15.10.2017

***

Lidl: wieder Kreuze auf Kirchen entfernt

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, Christenverfolgung durch Linke, Islamisierung: Fakten, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Leitkulur, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Scharisierung des Westens, Unterwanderungsstrategien des Islam, Vorauseilende Unterwerfung unter die Forderungen des Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (26)

DIE QUALIFIKATIONSLÜGE: 90 Prozent aller Flüchtlinge haben keine Qualifikation – zwei Drittel sind Analphabeten

Samstag, 14. Oktober 2017 18:10 | Autor:

.

WIR LEBEN IN DER ZEIT DER GROßEN UND DREISTEN LÜGEN.

POLITIKER UND MEDIEN HABEN KEINERLEI HEMMUNGEN, EINES DER BESTAUSGEBILDETEN UND TECHNISCH FORTSCHRITTLICHSEN VÖLKER DER WELT NACH STRICH UND FADEN ÜBER DIE VON IHNEN INITIIERTE MASSENIMMIGRATION ZU BELÜGEN UND TÄUSCHEN.

DIE LÜGEN LOHNEN SICH HEUTE WIE DAMALS ZU GOEBBELS ZEITEN. WENN SIE NUR OFT GENUG WIEDERHOLT WERDEN UND IN ALLEN SENDERN DER ZU STAATLICHEN PROPAGANDA-INSTRUMENTEN PERVERTIERTEN MEDIEN WIEDERHOLT WERDEN - DANN GLAUBT AUCH EIN 82-MIO-VOLK DER QUALITÄT DER DEUTSCHEN (KEIN ANDERES VOLK HAT MEHR WISSENSCHAFTLICHE, TECHNISCHE, KÜNSTLERISCHE UND PHILOSOPHISCHE ERRUNGENSCHAFTEN VON WELTFORMAT HERVORGEBRACHT) DIESEN LÜGEN.

DIE LÜGE, UM DIE ES SICH IM FOLGENDE ARTIKEL DREHT IST:
"ES KOMMEN HOCHAUSGEBILDETE FACHKRÄFTE ZU UNS."

WENN DEM SO WÄRE, SO ERGEBEN SICH MEHRERE FRAGEN:

FRAGE 1. WARUM SIND ALL DIE LÄNDER, AUS DENEN DIESE "HOCHAUSGEBILDETEN" FACHKRÄFTE KOMMEN SOLLEN, WIRTSCHAFTLICH, TECHNISCH UND ÖKONOMISCH AM BODEN?

FRAGE 2:  WIE KÖNNEN ES DIE ELITEN DEUTSCHLANDS - ALLEN VORAN DIE SO AUF WIRTSCHAFTLICHE GLEICHENTWICKLUNG ALLER VÖLKER BEDACHTEN LINKEN - BEGRÜNDEN, DASS SIE DIE VÖLKER, AUS DENEN DIE SIE FACHKRÄFTE KOMMEN SOLLEN, TECHNOLOGISCH DURCH DEREN ABZUG NACH DEUTSCHLAND AUSBLUTEN LASSEN?

ANTWORT: SIE TUN DIES, WEIL SIE WISSEN, DASS ALLES EINE LÜGE IST. DASS ZU UNS KAUM EIN AUCH NUR ANSATZWEISE MIT DER DEUTSCHEN HOCHTECHNOLOGIE STANDHALTENDER AUSGEBILDETER FLÜCHTLING KOMMT. SONDERN DASS ES DER BIDILUNBGSMÄßIGE BODENSATZ IST, DEN SIE ZU UNS HEREINLASSEN. MIT ALL DEN UNGEHEUEREN FOLGERISIKEN FÜR DIE DEUTSCHE VOLKSWIRTSCHAFT, DIE, JE MEHR DIESER "FLÜCHTLINGE" ZU UNS KOMMEN, DESTO UNLÖSBARER FÜR UNS DEUTSCHE WERDEN.

MICHAEL MANNHEIMER, 14.10.2017

***

 

AUS: anonymousnews.ru, 21.4.2017

90 Prozent aller Flüchtlinge haben keine Qualifikation – zwei Drittel sind Analphabeten

Deutschland wird von »hoch qualifizierten Flüchtlingen« aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflutet. Von der Bundesregierung, von Wohlfahrts-Funktionären und den Mainstream-Medien als »bunte Win-Win-Situation« dem Bundesbürger über Monate verkauft, entzaubert sich nun das vollmundige Versprechen: Das Heer von vorwiegend jungen männlichen Muslimen, die seit Monaten ungehindert nach Deutschland strömten und strömen, wird die »neue Reservearmee der Arbeitslosigkeit« stellen. [...]

Thema: Asylanten-Lüge, Islamisierung: Fakten, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (47)

Albert Schweitzer: „Afrikaner haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. „

Samstag, 14. Oktober 2017 9:20 | Autor:

Albert Schweitzer: Rassist - oder ein die Wirklichkeit erfassender Humanist?


.

ALBERT SCHWEITZER, FÜHRENDER PAZIFIST SEINER ZEIT UND FRIEDENSNOBELPREISTRÄGER, SAH IN DER SCHWARZEN RASSE EINE DER WEIßEN IN KEINEM PUNKT EBENBÜRTIGE

„Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen.

Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören." ALBERT SCHWEITZER, 1961

Gleich vorne weg: Es ist mir vollkommen egal, ob, wie nun  zu erwarten ist, westliche Gutmenschen, Linke, PSEUDU-ANTI-RASSISTEN oder Rassisten gegen Weiße sich nun über einen Albert Schweitzer hermachen und ihn des Rassismus bezichtigen. 99,999 Prozent der Schweitzer-Kritiker können diesem Mann in puncto Intelligenz und Erfahrung im Umgang mit Afrikanern nicht das Wasser reichen. Es ist, um es an einem Beispiel zu verdeutlichen, in etwa so, als würden Grundschüler die Einstein´sche Relativitätstheorie kritieieren.

MULTIALENT ALBERT SCHWEITZER:
ER WIDEMTE SEIN LEBEN FÜR KRANKE SCHWARZE

Albert Schweitzer war ein deutscher Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist - und erhielt für sein segensreiches und unter höchsten Entbehrungen geführtes Wirken an abertausenden kranken Afrikaner 1952 den Friedensnobelpreis.

Bevor er sich im Alter von 30 Jahren dem Medizinstudium widmete und dieses erfolgreich mit einer Promotion abschloss, studierte Schweitzer an der Universität Straßburg Theologie und Philosophie (Erstes Theologisches Examen 1898).

Zudem studierte er in Paris Orgel bei Charles-Marie Widor, bei dem er seit 1893 schon gelegentlich Unterricht genommen hatte, und Klavier bei Marie Jaëll. In seinen wenigen Aufenthalten in Europa, wo er bereits einen Heldenstatus genoss, konnte er  mit seinen vorzüglichen Klavier- und Orgelkonzerten genügend Spenden einnehmen, um seine Arbeit in Lambarene wieder aufzunehmen - und die dringendsten medizinischen Geräte und Medikamente zu kaufen, die er dann per Schiff nach Lambarene verschiffte.

DAS MEDIZINSTUDIUM SOLLTE SEIN LEBEN GRUNDLEGEND VERÄNDERN

Von 1905 bis 1913 studierte Albert Schweitzer Medizin in Straßburg mit dem Ziel, in Französisch-Äquatorialafrika als Missionsarzt tätig zu werden. Die Immatrikulation zum Studium der Medizin war sehr kompliziert. Schweitzer war ja bereits Dozent an der Universität Straßburg. Erst eine Sondergenehmigung der Regierung machte das Studium möglich. 1912 wurde er als Arzt approbiert, im gleichen Jahr wurde ihm der Titel eines Professors für Theologie verliehen auf Grund seiner „anerkennenswerten wissenschaftlichen Leistungen“.  Somit war er, im Alter von 38 Jahren und bevor er nach Afrika ging, in drei verschiedenen Fächern promoviert, hatte sich habilitiert und war Professor.

SCHWEITZER WAR FÜHRENDER PAZIFIST SEINER ZEIT

Albert Schweitzer wurde von mehreren Freunden, unter anderem Albert Einstein und Otto Hahn, gedrängt, seine Autorität gegen die Atomrüstung NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG einzusetzen. Er zögerte allerdings, weil er sich zunächst nicht kompetent genug fühlte. Endgültig überzeugte ihn dann allerdings der Publizist Norman Cousins. Nachdem er sich intensiv auch mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Atomphysik und den Folgen von Atomwaffentests auseinandergesetzt hatte und brieflich und persönlich befreundete Fachleute wie Werner Heisenberg, Frédéric Joliot-Curie und Albert Einstein befragt hatte, sendete er am 23. April 1957 über den Sender Radio Oslo einen „Appell an die Menschheit“.

Dieser Appell erfuhr weltweite Aufmerksamkeit und wurde in 140 Sendern übernommen. Am 28., 29. und 30. April 1958 folgten drei weitere Appelle, „Verzicht auf Versuchsexplosionen“, „Die Gefahr eines Atomkrieges“, „Verhandlungen auf höchster Ebene“ die vom Präsidenten des norwegischen Nobelpreiskomitees, Gunnar Jahn vorgelesen wurden. Sie wurden unter dem Titel „Friede oder Atomkrieg“ gedruckt.

Schweitzer gehörte 1958 neben Otto Hahn zu den prominentesten Unterzeichnern einer von Linus Pauling initiierten Unterschriftensammlung bei namhaften Wissenschaftlern gegen die Atomversuche. Schweitzer trat auch der 1957 gegründeten amerikanischen Friedensgruppe National Committee for a sane nuclear policy (SANE) bei. (Quelle: Wikipedia)

OBWOHL ER SICH JAHRZEHNTELANG SCHWARZEN KRANKEN WIDMETE, WARNTE ER VOR DER DEREN ZERSTÖRUNGSPOTENTIAL GEGENÜBER WEIßEN ERRUNGENSCHAFTEN

Schweitzer widmete den Großteil seines Lebens der Fürsorge erkrankter Afrikaner, zu dessen Zweck er mit Hilfe von Spenden und mit seinen eigenen Händen das weltberühmte Krankenhaus Lambarene im zentralafrikanischen Gabun aufbaute.

Er half den Schwarzen dort, wo sie lebten: In Afrika. Und holte sie nicht, wie geisteskranke Gutmenschen und Linke dies heute machen, zu Millionen in einen Kontinent, dessen Zivilisation sie nie verstehen werden.

Schweitzer wäre, lebte er heute noch, ein vehementer Gegner der Massenimmigration von Millionen Schwarzen nach Europa. Er würde diese Politik als "wahnsinnig" bezeichnen - und vor der Zerstörung des weißen Europas durch schwarze und arabische Immigranten warnen.

WARUM ALBERT SCHWEITZER HEUTE NIE EINEN
FRIEDENSNOBELPREIS ERHALTEN WÜRDE

Heute würde ein Albert Schweitzer niemals einen Friedensnobelpreis erhalten. Die Phalanx der diesen Preis vorschlagenden und befürwortenden Gutmenschen, meist Linke, wäre übermächtig gegen diesen Philanthropen.

Sie geben ihre Friedensnobelpreise lieber Massenmördern wie einem Henry Kissinger, einem Yassir Arafat - oder, in vorauseilender Unterwerfung vor einem angeblichen Rassismus gegenüber Schwarzen einem schwarzen US-Präsidenten, noch bevor dieser auch nur einen Fuß ins weiße Haus gesetzt hatte.

Dass der Friedensnobelpreisträger Obama sich später als der US-Präsident erweisen sollte, der die längste Zeit seiner gesamten Amtszeit - verglichen mit allen bisherigen US-Präsidenten, einschließlich des so gehassten George W. Bush - Krieg geführt hatte, ist eine weitere bittere Ironie der Geschichte - und wird von der linken Medienmeute behandelt wie alles, was nicht in ihr Weltbild passt: Es wird einfach totgeschwiegen.

Das ein anderer - ein Held der Linken - sich ganz entsprechend über die Afrikaner geäußert hatte wie Albert Schweitzer, und dass dies seinem Ruhm und Ansehen bis heute keinerlei Schaden zugefügt hat, sieht man an Che Guevara. Dieser sagte nach einem mehrjährigen Afrika-Aufenthalt, in welchem er den Geist der proletarischen Revolution in den schwarzen Kontinent exportieren wollte, folgendes über Schwarze:

"Der Schwarze ist träge und faul - und gibt sei  Geld für Frivolitäten aus. Während der Europäer nach vorne schaut und intelligent ist".
Che Guevara, Quelle

Selbstverständlich tut dies den 50-jährigen Gedenkfeiern, die dieses Jahr anlässlich seiner Tötung in Südamerika staatfinden, keinerlei Abbruch. Solche Kleinigkeiten werden seitens der Linken einfach - ich sagte es bereits - politisch korrekt totgeschwiegen: Dass Gleiche ist eben nicht dasselbe. Es kommt immer drauf an, wer etwas sagt oder etwas tut. Das ist das, was ich den linken Werterelativismus nennen.

Michael Mannheimer, 14.10.2017

***

 

 

Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952, in seienm Buch From My African Notebook 1961

Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

„Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. [...]

Thema: Deutscher Genius - Bedeutende Deutsche, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, Rassismus bei den Linken, Zitate sonstige, Zitate von Linken | Kommentare (37)

UNTERIRDISCHE SPIEGEL-REPORTAGE ÜBER DIE AFD UND DEREN WÄHLER

Freitag, 13. Oktober 2017 10:11 | Autor:

.

SPIEGELREPORTAGE:
"Die Republik nach der Wahl: Kein schöner Land"

VORTRAGEN IM TONFALL HOHER PRIESTER DES LINKSRADIKALISMUS

VIDEOLÄNGAE: 38:23 MINUTEN

DIE MEISTEN DER 1.097 KOMMENTATOREN DIESER UNSÄGLICHEN SPIEGEL-REPORTAGE ÜBER DEN SIEG DER AFD BEI DER LETZTEN BUNDESTAGSWAHL SIND EINDEUTIG: EINE OHRFEIGE FÜR DAS EHEMALIGE QUALITÄTSBLATT "DER SPIEGEL", DER SICH ZU EINEM UNTERIRDISCH MANIPULATIVEN UND MERKELHÖRIGEN PROPAGANDABLATT DER LINKEN ENTWICKELT HAT:

 

SIEHE DIE ÜBRIGEN KOMMENTARE HIER
VON MICHAEL MANNHEIMER, 13.10.2017
***

 

 

VON schwabenland-heimatland, 12.10.2017

Im Gleichschritt der Amadeu Antonio Stiftung betätigt sich auch seit langem der "Spiegel"

Dieses erbärmliche journalistische Ex- Flaggschiff ist längst zum hölzernes Ruderboot im Inneren mit höchstem Wasserstand bis zum Hals abgesunken. Dessen journalistischer linksideologischer Sarkasmus, Zynismus und die hörbare Ironie über Andersdenkende wird überdeutlich. Dies hat schon lange nichts mehr mit ordentlichem, relativ objektivem, neutralen Journalismus zu tun. Es ist der typische Einheitsbrei und versuchte Gehirnwäsche der Bürger wie die Stasi.2.0 - von Maas, Kahane und ihren Steigbügelhaltern. [...]

Thema: AfD, AFD HASS GEGEN EINE DEMOKRATISCHE PARTEI, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Leserstimmen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Videos, Zitate von Linken, Zitate über Deutschland (Sonstige) | Kommentare (82)

An die Adresse des amtierenden Papstes Franziskus: „Benedikt XVI. beklagt „Verdunkelung“ Gottes in der Liturgie“

Freitag, 13. Oktober 2017 9:19 | Autor:

Deutlicher kann ein emeritierter Papst nicht die Abkehr der katholischen Kirche von ihrem 2000jährigen Weg kritisieren - für die der neue und linke Papst Franziskus verantwortlich ist.


.

BENEDIKT WAR TRADITIONALIST. FRANZISKUS IST LINKER POPULIST UND REDET DEM VOLK UND DEN REGIERUNGEN NACH DEM MUNDE

Das Zerwürfnis zwischen dem zurückgetretenen Papst Benedikt, einem Verfechter der römischen Liturgie und wahren Christen, und dem neuen, linken Papst Franziskus ist nicht mehr von der Hand zu weisen.

Wenn BENEDIKT die „Verdunkelung“ Gottes in der Liturgie" beklagt, so geht diese Klage direkt an seinen Nachfolger Franziskus.

Die Liturgie (von griechisch  ‚öffentlicher Dienst‘, ist der öffentliche Gottesdienst der Kirche. Sie umfasst insbesondere die Feier der Sakramente, vor allem der Eucharistie, und das Stundengebet. Liturgie ist der gemeinschaftliche, amtliche Gottesdienst im Unterschied zur privaten Frömmigkeit.

Die Regelung der Liturgie hängt einzig von der Autorität der Kirche ab; und zwar liegt diese beim Apostolischen Stuhl und beim Bischof. Die irdische Liturgie soll an die himmlische Liturgie anknüpfen["Schönheit der Liturgie - Schönheit der Seele" - von Karl Wallner (Kathtube am 4. Mai 2009) ]

Wie in der hohen Diplomatie wird der Gegner namentlich in der Regel nicht genannt. Doch Benedikt ist nicht entgangen, dass es Franziskus weitaus mehr um die Einmischung in die Weltpolitik geht als um die Sache, für die er eigentlich zuständig ist: das Seelenheil der 2,2 Milliarden Christen, für die er Sorge zu tragen hat.

FRANZISKUS HAT SICH GANZ VORNE POSITIONIERT ALS BEFÜRWORTER EINER GENZENLOSEN MASSENIMMIGRATION VON MOSLEMS NACH EUROPA

Damit übertritt Franziskus ganz klar die Grenze, die seit der Aufklärung für die Kirche gilt: Diese hat sich um die Seelen der Menschen zu kümmern - während die Politik sich um den politischen Frieden zwischen den Völkern zu kümmern hat.

Papst Franziskus ist ein vehementer Vertreter einer grenzenlosen Immigration von Moslems nach Europa - und geht darin sogar weiter als Merkel (s. "Papst Franziskus übertrifft sogar Merkel: Ihm geht die Umvolkung in Europa nicht schnell genug voran")

WURDE BENEDIKT ZUR ABDANKUNG GEZWUNGEN,
WEIL ER EIN KRITIKER DES ISLAM WAR?

Papst Benedikt gilt als der klügste bzw. gebildetste Papst der Geschichte der römischen Kirche. Kein anderer soll sich in puncto der Lehre des Christentums auch nur annähernd so gut ausgekannt haben wie er. Was ihm fehlt war Charisma, wie dies etwa Papst Johannes Paul II hatte. Aber wie es in Grenzen auch der amtierende Papst Franziskus besitzt.

Abdankung:

Welche Umstände Benedikt gezwungen haben, so frühzeitig abzudanken, werden vermutlich für immer im Dunkeln bleiben. Dass Benedikt diesen Schritt nicht freiwillig getan hat, davon darf man ausgehen. Er wurde zu diesem Schritt mit vermutlich massiven Erpressungen gezwungen.

Als Kritiker des Islam war er den weltweiten islamophilen Organisationen (NWO, EU, Deutsche Regierung, Kalgeri) und Geheimbünden (Bilderberger, Freimaurer, Illuminati) wohl ein Dorn im Auge und passte nicht in deren Konzept einer globalen Migration und globalen Islamisierung - was de facto einem Genozid an den europäischen Bevölkerungen gleichkommt.

Franziskus ist aus ganz anderem Holz geschnitzt: als argentinischer Papst hat er von der tödlichen Gefahr des Islam vermutlich keine Ahnung. Und vor allem: Franziskus ist ein Linker, wie er im Buche steht.

Papst Franziskus:
DER VERMUTLICH SCHLIMMSTE PAPST DER KIRCHENGESCHICHTE, WAS DIE EINHEIT DER KIRCHE UND IHRE 1400 JÄHRIGE ABWEHR DES ISLAM ANBETRIFFT

Franziskus gehört ohne Frage zum internationalen Netzwerk der Zerstörung Europas.

So gesehen ist Papst Franziskus der schlimmste Papst, den Europa in seiner derzeitigen Islamiserungs-Phase treffen konnte. 1400 Jahre lang waren die Päpste damit beschäftigt, den Ansturm des Islam gegen die Christenfestung Europa abzuwehren.

Franziskus stellt mit seinem 21 Punkte umfassenden Forderungskatalog, in welchem er ausdrücklich die Familienzusammenführung „einschließlich Großeltern, Geschwistern und Enkelkindern“ fordert, den 1400 jährigen Kampf gegen die Islamisierung der Kirche auf den Kopf und handelte facto  wie ein islamischer Kalif.

MARCELLO PERA:
“PAPST FRANZSIKUS TUT DAS NUR,
WEIL ER ALS LINKER DEN WESTEN VERACHTET"

Nun, spätestens seit einem Interview mit MARCELLO PERA, einem engen Freund des unter rätselhaften Umständen zurückgetretenen Papstes Benedikts XVI.,  verstehen wir besser, was diesen linken Papst Franziskus, der aus der lateinamerikanischen Protestkirche kommt, zu solchen Aussagen treibt.

Marcello Pera, der frühere Präsident des Italienischen Senats, übte mehrfach  scharfe Kritik an Papst Franziskus und  wirft dem katholischen Kirchenoberhaupt vor,

„ein Papst zu sein, der nur Politik macht“.

"Er macht nur Politik, die weder von der Vernunft noch vom Evangelium geleitet ist..

Franziskus greife mit „starken und explosiven Thesen“ in die politische Debatte ein,

die man vor kurzem noch als „links“ bezeichnet hätte.

Pera weiter:

"Ich kann mir darauf nur eine Antwort geben:

Der Papst tut es, weil er den Westen verachtet, darauf abzielt ihn zu zerstören und alles tut, um dieses Ziel zu erreichen."

(mehr dazu hier)

Der Islam wollte schon immer den Vatikan einnehmen. Er hat dies nun geschafft - ohne dass Moslems auch nur einen einzigen Dschihadisten nach Rom schicken mussten.

Papst Franziskus ist als Linker per se islamophil - und arbeitet wie der Rest der westlichen Linken eng mit dem Islam zusammen. Er hat de facto den Vatikan islamisiert. Nur will das so keiner wahrhaben.

PAPST FRANZISKUS:
POLITK ANSTELLE RELIGION

Er macht Politik - anstelle sich um das Seelenheil seiner zwei Milliarden Gläubigen zu kümmern. Während er den Islam zu jeder Gelegenheit hofiert, vernahm man noch kein einziges Wort des Protestes aus dem Mund des katholischen Oberhaupts zur Tatsache, dass in den islamischen Ländern Jahr um Jahr zwischen 100.000-150.0000 Christen getötet werden. Von Moslems, weil diese Christen den "falschen” Glauben hätten.

Wäre ich kein Atheist, müsste ich denken, dass Satan persönlich die Macht nicht nur in den meisten westlichen Ländern, sondern nun auch im Vatikan übernommen hat.

Michael Mannheimer, 13.10.2017

***

 

Radio Vatikan, 04/10/2017

Benedikt XVI. beklagt „Verdunkelung“ Gottes in der Liturgie

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. hat eine „Verdunkelung“ Gottes in der Liturgie beklagt. Darin liege die eigentliche Ursache für die Krise der Kirche, schreibt der 90-Jährige in einem Vorwort der russischen Ausgabe seiner Werke zur Liturgie.  [...]

Thema: Kirche und Islam, Kirchliche Kirchen- und Islamkritiker, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (34)

Die Stasi-nahe Amadeu-Antonio-Stiftung präsentiert: Hetzbroschüre gegen AfD

Donnerstag, 12. Oktober 2017 9:52 | Autor:

Mit einer Hass-Broschüre gegen die AfD will die von der Stasi-Mitarbeiterin Kahane gegründete Amadeu-Antonio-Stiftung die Stasi wieder aufleben lassen


Hinweis: DIE LETZTE VERSION ENTHIELT ZU MEINEN BEDAUERN ZAHLREICHE RECHTSCHREIBFEHLER. ICH BITTE UM NACHSICHT. MM


.

DIE EX-STASI-"IM" ANETTA KAHANE IST DABEI, DIE STASI IN DEUTSCHLAND NEU AUZUBAUEN. SIE IST SCHON WEIT GEKOMMEN

Allein die politische Existenz der ehemaligen(?) Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane in Deutschland, kombiniert mit ihrem enormen Einfluss, den diese DDR-Gesinnungsschnüfflerin wieder hat und der sich u.a. in der engen Zusammenarbeit mir dem Justizminister Maas zeigt, verdeutlicht, dass wir in Wahrheit wieder in einer sozialistischen Diktatur leben.

Die Stasi ist längst wieder auferstanden - nur nennt man sich nicht so. Sie lebt heute in Form der sozialitischen Gesinnnungsdiktatur der Politik und Medien, die alles und jeden, der nicht auf Merkel-Kurs ist (vergessen wie nie: Merkel war ebenfalls eine Stasi-Mitarbeiterin!) mit ähnlichem Terror behandelt wie damals die Stasi politisch Andersdenkende in der DDR.

WIR ERLEBEN DEN VÖLLIGEN ZUSAMMENBRUCH EINES EHEMALIGEN RECHTSSTAATS. SO MUSS ES GEWESEN SEIN, ALS HITLER DIE MACHT EGRIFF

Die neue Diktatur zeigt sich auch in den willfährigen Urteilen der Justiz, die zeigen, dass das Grundrecht auf Meinungsfreiheit (zur Wiederholung: ein Grundrecht ist durch keinerlei staatliche Maßnahme aussetzbar. Es ist versehen mit dem sog. Ewigkeitswert - gültig also für alle Zeit. Und Grundrechte sind ihrer Form nach Widerstandsrechte des Individuums gegenüber staatlicher Willkür) faktisch abgeschafft worden ist.

All die Anzeigen und anschließenden Anklagen gegen Bürger durch die Staatsanwaltschaften, die sich gegen ihre Abschaffung durch das Merkel-Regime zur Wehr setzen oder den Islam kritisieren, und die in aller Regel zur gerichtlichen Verurteilung der Betreffenden wegen "Volksverhetzung" führen, wären in einem Rechtsstaat null und nichtig.

DIE BONNER REPUBLIK: EIN PARADIES VON FREIHEIT UND RECHTSSTALICHKEIT IM VERGLEICH ZU DEN HEUTIGEN POLITISCHEN VERHÄLTNISSEN

Einen solchen hatten wir: Es war die Bonner Republik, in der ich aufgewachsen bin. Da war es möglich, die Regierung und jede Religion nahezu grenzenlos zu kritisieren, sofern die Kritik sich auf beweisbare Sachlagen und Ereignisse bezog. Was die 68er damals auch weidlich und in Überschreitung aller bis dahin geltenden Grenzen von Anstand und Toleranz ausschlachteten. Und zwar in den meisten Fällen, ohne dass sie sich vor Gericht zu verantworten hatten.

Nun, wo sie faktisch die Macht haben, zeigen Linke einmal wieder, was sie unter Toleranz verstehen: Es ist ausschließlich die Toleranz gegenüber politisch Gleichdenkenden. Das ist ein weiterer Punkt, den sie mit dem Islam gemein haben, mit welchem sie nicht erst seit der Gündung der RAF bis heute engstens kollaborieren.

HEUTE -  UNTER 40JÄHRIGE KÖNNEN SICH NICHT MEHR DARAN ERINNERN - HERRSCHEN ZUSTÄNDE WIE IN DER DDR

Wer in der DDR das Regime kritisierte, wurde hart bestraft: Verlust des Arbeitsplatzes, Verlust der Wohnung, oft mehrere Jahre Gefängnis in Bautzen oder anderen berüchtigten Strafanstalten.

Das Geschäft der Denunzianten erledigten damals die Blockwarte und das dichtgesponnene Netz der "inoffiziellen Mitarbeiter (IM)" der Stasi: Das dichteste Agentennetz der Weltgeschichte war in der DDR: Es weitaus dichter als das des KGB oder der Gestapo.

Heute wird die Denunziation von den  paramilitärischen Truppen der Linken erledigt: Der Antifa, den diversen Vereinen des bigotten "Kampfes gegen rechts" (der ein reiner politischer Kampfbegriff gegen Andersdenkende ist - wie es in in der DDR der Begriff "Kapitalist" war. Ganz vorne an der Denunziationsfront steht die Denunziations-Organisation von Anetta Kahane namens Amadeu-Antonio-Stiftung.

DER BUND UNTERSTÜTZT HEUTE SEILSCHAFTEN
DER STASI UND DER SED MIT MILLIONENGELDERN

Diese wird vom Bund mit Millionengelder unterstützt - was angesichts der politisch kriminellen Vergangenheit der Chefin dieser Stiftung (Wer Gestapo-Mitarbeiter kriminell nennt (wie es nicht nur Linke tun), darf auch Stasi-Mitarbeiter kriminell nennen) ein politischer Offenbarungseid der Berliner Republik ist:

Sie entstand aus dem Aufbegehren der unterjochten DDR-Bevölkerung gegen das sozialistische Honecker-Regime. Dieselbe Bevölkerung, bereichert um die Bevölkerung der ehemaligen BRD,  findet sich 25 Jahre später prinzipiell in denselben politischen und organisatorischen Repressions-Strukuren wieder, gegen welche es sich 1989 kurzfristig so erfolgreich zur Wehr gesetzt hatte.

***

 

Von Michael Mannheimer, 12.10.2017
(auf Anregung eines Leserbriefs von schwabenland-heimatland, 11.10.2017)

Amadeu-Antonio-Stiftung präsentiert: Hetzbroschüre gegen AfD

Die staatlich subventionierte, linkspolitische Amadeu-Antonio-Stiftung, für den regierungs­amtlich proklamierten „Kampf gegen Rechts“ in Stellung gebracht, kann nun erneut, dank üppig fließender Steuergelder, in gewohnter DDR-Manier gegen den Feind der etablierten Parteien losschlagen.

Die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS), eine effektive Schnüffel- und Zensurklitsche für Heiko Maas (SPD), wartet auf Facebook, wie auch auf der hauseigenen Seite, mit einer Neuerscheinung aus der Rubrik „Hetzen und Vernichten von Andersdenkenden“ auf. Stolz wird dort die „Handlungsempfehlung zum Umgang mit der AfD“ angepriesen. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, DDR-SED-PDS-Linkspartei, Die 68-er, Feinde Deutschlands und Europas, Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gewerkschaften Ihre Rolle bei der Islamisierung und Zerstörung Deutschlands, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Linke Denunzianten, Linke Ikonen und linke Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Rassismus bei den Linken, SED- und Stasi-Seilschaften bis heute tonangebend, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Überwachungsstaat Deutschland, Zitate von Linken | Kommentare (69)

Die mörderischen Idole der Linken: Che Guevaras Brutalität, Toleranz von Folterungen und die politisch motivierten Morde werden bis heute geleugnet

Donnerstag, 12. Oktober 2017 8:00 | Autor:

Kaum jemand der linken Ikonen wird bis heute mehr verkannt als der argentinische Arzt und Revolutionär Che Guevara. Die Wahrheit über ihn hat nichts mit den bis heute gepflegten Legenden eines angeglichen linken Freiheitskämpfers zu tun.


.

CHE GUEVARA:
GRAUSAMER FOLTERER, UNTERDRÜCKER DER MASSEN, MASSENMÖRDER

Am 18. August 2012 publizierte ich bereits einen Artikel über Che Guevara, in welchem ich ihn als einen der am meisten verkannten linken Idole seiner Zeit darstellte. Gottgleich verehrt zum Teil bis zum heutigen Tag - war Che alles andere als das, was man ihm nachsagte: der Führer einer proletarischen Revolution.

In Wirklichkeit war gerade Che verantwortlich für die gnadenlose politische Unterdrückung nicht nur der politischen Gegner, sondern der gesamten  Bevölkerung Kubas - und als Präsident der kubanischen Nationalbank sowie (von 1961 bis 1965) als Industrieminister für die fatale wirtschaftliche Weichenstellung, die Kuba zu einem Armenhaus Lateinamerikas machen sollte.

Der argentinische Arzt Ernesto "Che" Guevara wird  "als große Lüge in die Geschichte eingehen".

Das sagte der frühere kubanische Revolutionsheld und spätere Dissident Huber Matos in einem Interview zum 80. Geburtstag Guevaras am 14. Juni 2008.

Guevara, der wie Matos, im Rang eines "Comandante" zur Führung um Fidel Castro gehörte, sei "Komplize" Castros bei der schleichenden Umwandlung Kubas in eine kommunistische Diktatur gewesen. Der damals in Kuba populäre und auch im Westen verehrte Revolutionär sei von Castro als "Aushängeschild" für das kubanische Volk missbraucht worden.

CHE GUEVARA - "THE KILLING MACHINE"

Che Guevara, der meist sanft und friedlich daherkam (dies hat er mit den Massenmördern Pol Pot und Osama Bin Laden gemeinsam) war zugleich für die grausame Folterungen und Ermordung hunderter kubanischer Häftlinge und den Mord an zahllosen Kleinbauern im Operationsbereich seiner Guerillatruppen verantwortlich.

Vorbild dafür waren ihm die Ermordung Millionen russischer Kleinbauern ("Kulaken") wenige Jahrzehnte zuvor durch Lenin, Trotzki und Stalin. Zeitzeugen berichteten übereinstimmend, er habe "sichtbare Freude" an der Exekution seiner Gegner gehabt.

Che Guevara, wie ein Engel daherkommend und von seinen Anhängern rund um den Globus wie Jesus verklärt, war in Wirklichkeit ein Teufel in Engelsgestalt. Der US-amerikanische Journalist Alvaro Vargas Llosa bezeichnete ihn als "The Killing Machine". (Quelle)

Michael Mannheimer, 12.10.2017

***

 

 

Von Sonja Ozimek mit Textteilen von AFP, 10. October 2017 

Der falsche Held: Che Guevaras Brutalität, Toleranz von Folterungen und die politisch motivierten Morde werden geleugnet

Am Montag war der 50. Todestag des kommunistischen Revolutionärs Che Guevara. In Kuba, Nicaragua und Venezuela gibt es tagelange Gedenkfeiern. Doch es gibt auch Kritiker, die sagen: "Che Guevaras Brutalität, Toleranz von Folterungen und die politisch motivierten Morde werden geleugnet". Sie fordern ein Ende des Kultes um den "Comandante".

[...]

Thema: Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch Linke, Idole der Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Zitate von Linken | Kommentare (45)

Frankreich: Neger stößt Mädchen aus Fenster

Mittwoch, 11. Oktober 2017 14:17 | Autor:

Videodauer: 20 Sekunden

BTMG, Am 04.10.2017 veröffentlicht

Frankreich: Neger stößt Mädchen aus Fenster

Wir wissen nicht, worum es sich dreht. Es gibt kaum Gesprochenes. Wir haben keine Ahnung, warum  sich dieses hübsche weiße Mädchen aus dem Fenster lehnte, warum sie auf dem Fenstersims saß: Alles ist unklar. Doch eines ist klar: Die Hand eines offensichtlich schwarzen Mannes, eines Immigranten, stößt dieses weiße Mädchen 5-7 Meter in die Tiefe - und er selbst oder ein anderer haben diese Szene mit dem Handy aufgenommen. [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Frankreich und Islam, Hass gegen Weiße, Videos | Kommentare (81)

Es gibt sie noch: Katholische Priester, die vor dem Islam warnen

Mittwoch, 11. Oktober 2017 8:33 | Autor:

Videdauer: 11:05 Minuten
Published on Oct 6, 2017

DAS VIDEO IST IN DEUTSCHER SPRACHE MIT ENGLISCHEM UNTERTITEL


DER KATHOLISCHE PRIESTER, VATER PIETREK, WARNT AUSDRÜCKLICH VOR DER ISLAMISIERUNG DES CHRISTLICHEN EUROPA

Gewissermaßen als Kontrapunkt zum vorangegangen Artikel über den Pharisäer Bedford-Strohm, Vorsitzender Landesbischof der evangelischen Kirche und Protagonist der Islamisierung Deutschlands, hier ein Video von Vlad Tepesblog, das einen deutschen Priester zeigt, der in aller Deutlichkeit, und dennoch mit wohlgewählten und friedfertigen Worten, vor der immensen Gefahr des Islam warnt.

VATER PIETREK:
DER ISLAM HATTE EUROPA ÜBER 700 JAHRE LANG IM GRIFF

Er weist in seiner 11-minütigen Predigt auf die Dutzenden Angriffe des Islam gegen das christliche Europa hin, auf die Attacken von Moslems gegen Wien, die Küstenregionen Südeuropas, und selbst die mehrfachen Attacken gegen Rom. Er weist ebenfalls darauf hin, dass Moslems in ihrer mehrhundertjährigen Besetzung weiter Teile Süd- und Südosteuropas, hunderttausende Frauen und Kinder als Sklaven an die türkischen und arabischen Sklavenmärkte verkauften - und Millionen  christliche Männer in den von ihnen besetzten Gebieten töteten.

EUROPA SOLLE NUR CHRISTLICHE FLÜCHTLINGE AUFNEHMEN

Seine Predigt gipfelt in der richtigen Forderung, dass Europa nur christliche Asylanten und Verfolgte aufnehmen soll - und für moslemische Asylanten die nötigen Gelder bereitstellen solle, um diese in heimatnahen Sicherheitszonen unterzubringen.

MICHAEL MANNHEIMER,11.10.2017

***

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirchliche Kirchen- und Islamkritiker, Videos | Kommentare (40)