Die Feinde Deutschlands (Teil 3): Dirk STEGEMANN, Linksextremist, Schariafreund, Freund der Misshandlung von Frauen

Dirk Stegemann, Linksextremist

Wir Islamkritiker haben die Linken als die maßgeblichen Unterstützer der Islamisierung Deutschlands und Europas, als Freunde der Scharia, als Leugner des Genozidauftrags gegen "Ungläubige", als Unterstützer des unbedingten Weltherrschaftsanspruch des Islam sowie als Freunde und aktive Unterstützer der schlimmsten Geschlechterapartheid der Weltgeschichte geoutet: Muslimische Frauen haben den Status von Menschen zweiter Klasse und dürfen mit Allahs Erlaubnis gnadenlos verprügelt werden (Sure 4:34).

Von Michael Mannheimer

Als wir noch ausschließlich über den Islam aufklärten, ohne diejenigen zu erwähnen, die die politische und ideologische Verantwortung für das Einschleusen von Millionen Muslimen nach Europa tragen (gegen den ausdrücklichen Willen der absoluten Mehrzahl der Europäer), hielten sich die Linken noch relativ bedeckt und sonnten sich in ihre Rolle als scheinbar objektive Verteidiger von Religionsfreiheit und  Multikulti-Ideologie. Dass diese Multikulti-Ideologie jedoch mehr mit linkem Wahn als mit realer Verwirklichbarkeit zu tun hat, gestehen mittlerweile selbst die meisten politischen Führer des Westens ein, wenn sie Multikulti als gescheitert erklären. (Dies gilt meiner Meinung jedoch nur für Muslime, die sich in nichtislamische Gesellschaften nicht integrieren wollen).

Innerhalb von nur 50 Jahren hat sich dank linker Politik die Zahl der in Europa lebenden Muslime von 600.000 auf über 55 Millionen nahezu verhundertfacht und ist damit zum mit Abstand größten Bevölkerungsaustausch der Weltgeschichte geworden. Dennoch leugnen Linke und das politische Establishment unverfroren immer noch, dass eine Islamisierung überhaupt stattfindet und stempeln uns Islamkritiker dreist zu Anhängern einer irren Islamisierungsverschwörung. Doch wenn es bezüglich der Islamisierung Europas überhaupt eine Verschwörungstheorie gibt, dann ist es die Leugnung, dass eine solche stattfindet.

Wir Islamkritiker decken dies auf, und wir haben den linken Mastermind, der hinter der abendländischen Entkulturisierung Europas steckt, entlarvt. Wie sehr wir ins Schwarze getroffen haben zeigen die wütenden, geradezu maßlosen Hetz- und Hasskampagnen gegen uns, die man seit Wochen in nehazu allen linken Medien zu lesen bekommt. Doch so viel sie auch hetzen mögen: gegen unsere Fakten kommen sie nicht an. Nicht von ungefähr gibt es daher auch so gut wie keinerlei inhaltliche Auseinandersetzung der Linken mit den Argumenten und Fakten der Islamkritik. Vom Islam haben die wenigsten Linken Ahnung. Stattdessen treten fast ausschließlich persönliche Angriffe, übelste Denunzierungen, böswillige Unterstellungen gegen die Islamkritik im allgemeinen ("Islamophobie) und gegen einzelne Islamkritiker im Besonderen. Diese Hasstiraden haben den Charakter von Schauprozessen, wie Ältere sie von  den Linksdiktaturen Stalins und Mao Tse Tungs noch in Erinnerung haben.

Einer von diesen Denunzianten ist der linksradikale Berliner Dirk Stegemann. Wie er sein Unwesen treibt, wie er in Stasi-Manier konspiriert, droht und einzuschüchtern versucht, soll an einem jüngsten Beispiel verdeutlicht werden, das uns wieder einmal klar macht: Zwar mag der Kommunismus tot sein -  die Kommunisten aber sind lebendiger denn je.

*******

Vor wenigen Tagen verteilte Stegemann ein Rundschreiben an die Gaststättenbesitzer Berlins, das es in sich hat. Darin wird ihnen quasi unverhohlen mit Konsequenzen (Entzug der Lizenz) gedroht, wenn sie es wagen sollten, anerkannten Parteien und Bürgerbewegungen ihre Gaststätte für einer Veranstaltung nutzen zu lassen.

In diesem erpresserischen Drohbrief heißt es u.a.:

1. "Vermietet nicht an Islamkritiker!"

"Wir werden uns entsprechend an die in Berlin befindlichen diplomatischen Vertretungen anderer Staaten wenden und sie auf Ihre Geschäftspraxis hinweisen. Insbesondere Ländern mit muslimischen Bevölkerungsteilen dürfte es kaum zumutbar sein, weiterhin Ihre Staatsangehörigen zu Gast in ein Hotel zu empfehlen, dass auch gezielt und bewusst Rassist_innen ein Podium für Hetze und Diskriminierung bietet. Ebenso werden wird uns an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages wenden und diese, sollte es zutreffend sein, dass das Hotel Berlin Vertragspartner des Deutschen Bundestages ist, auffordern, ihre Besuchsgruppen aus Wahlkreisen etc. nicht mehr bei Ihnen unterzubringen."

(Diese obigen, anmaßenden und rechtswidrigen Zeilen standen in einem Brief des Dirk Stegemann (Bündnis "Rechtspopulismus stoppen") an die Hotelleitung des Hotels, die der demokratischen Partei DIE FREIHEIT Räume für einen Vortrag des Demokraten Geert Wilders vermietet hatte).

2. Auf Briefkastenaufkleber hatte Stegemann Berliner Bürger aufgefordert, während des Wahlkampfes Werbung von Parteien der "Rassisten und Rassistinnen von Pro Deutschland, DIE FREIHEIT und der NPD" zu blockieren. [1]

3. Verunglimpfung demokratischer Parteien und unterschwellige Drohungen in einem Brief an "alle Gaststättenbetreiber_innen":

  • "Wir haben daher alle Gaststättenbetreiber_innen in Berlin angeschrieben und möchten hiermit auf den rassistischen Charakter dieser Parteien aufmerksam machen und Ihnen nahe legen, den Rassist_innen und Rechtspopulist_innen von der FREIHEIT und pro Deutschland kein Podium für die Verbreitung ihrer rassistischen Hetze gegen Migrant_innen zu bieten."
  • "Dort wo sich Gaststättenbetreiber_innen dem rassistischen Gedankengut anschlossen, zahlten diese auch den Preis dafür: Dem Wirt des "Ratskeller Schmargendorf" wurde gekündigt. Andere rassistische Gastronom_innen konnten durch antirassistische Aktionen zum Umdenken gebracht werden."
  • " ... weshalb wir Ihnen nahe legen möchten, den Parteien DIE FREIHEIT und pro Deutschland keine Bühne für ihre rassistische Hetze gegen Muslim_innen zu bieten... <...> Sollte dies schon einmal der Fall gewesen sein, <...> Melden Sie sich dahingehend bitte umgehend beim Bündnis "Rechtspopulismus stoppen" und erklären Sie, was Sie dazu bewegt hat diese Rechtspopulist_innen bei sich tagen zu lassen."Das Faksimile dieses Drohbriefs und Erpresserschreibens finden Sie hier.

In einem von seinen linken Genossen gelöschten Wikipedia-Beitrag fanden sich folgende Erkenntnisse zu diesem Linksextremisten:

"Dirk Stegemann ist ein Berliner Linksextremist und Kopf des "Berliner Bündnis Rechtspopulismus stoppen"[1], welches schon öfter durch Verleumdungskampagnen und teils gewalttätige Übergriffe auf demokratische Parteien und deren Mitglieder auffiel...

Das Bündnis machte Schlagzeilen durch teilweise gewalttätige Proteste gegen den Bundesparteitag von Pro Deutschland, gegen deren Büroeröffnung in Marzahn-Hellersdorf und gegen den Besuch von Geert Wilders auf Einladung von Pax Europa und dem islamkritischen Weblog Politically Incorrect. Auch die Bürgerrechtspartei Die Freiheit wurde schon Opfer seiner Kampagnen. Stegemann steht im Verdacht, im Vorfeld des von der Partei Die Freiheit geplanten Landesparteitages, durch Einschüchterungen zweier Vermieter, diesen verhindert zu haben. Auch bei einer spontan von René Stadtkewitz (Parteichef Die Freiheit) zum 12. Januar 2011 anberaumten Pressekonferenz fielen Stegemann und seine linksextremen Störer durch ihre Aggressivität auf...

Ungeachtet der Tatsachen, dass der polizeibekannte Stegemann mehrfach durch aggressives Verhalten und gewalttätige Aktionen seiner Gefolgsleute auffiel, wurde ihm vom Regierenden Bürgermeister der Stadt Berlin, Klaus Wowereit das "Band für Mut und Verständigung" verliehen.[7] Die Rückendeckung, die Stegemann trotz seiner teils illegalen Methoden seitens der Politik erfährt, lässt sich auf seine Beziehungen zu diversen linken Parteien und Gewerkschaften zurückführen. So finden sich in seiner Unterstützerliste namhafte Organisationen und Partein wie ver.di, die DGB-Jugend, die IGM-Jugend, das Bezirksamt Lichtenberg sowie SPD, Die Linke, Die Grünen und die DKP.[8]...

Zur Zeit sieht sich Stegemann einer Welle von Strafanzeigen gegenüber. In diesen wird ihm vorgeworfen, mit dem Ziel der Verleumdung und Beleidigung, Mitglieder der Bürgerrechtspartei Die Freiheit als Rassisten zu bezeichnen und sie in einem Atemzug mit der Bürgerbewegung Pro Deutschland und der NPD zu nennen. Ein auf der Webseite des "Bündnis Rechtspopulismus stoppen" als Download verfügbarer Briefkastenaufkleber spricht bei den 3 vorgenannten Parteien von "Rassist_innen".[9]

Den gelöschten Wikipedia-Beitrag finden Sie hier:

Das linke Desinformationskartell

Die Linken haben längst alle Schlüsselpositionen der Medien, darunter auch Wikipedia, besetzt und verstehen es meisterhaft - man kann auch sagen mit großer krimineller Energie - ihr (Noch-)Monopol auf die veröffentlichte Meinung zu nutzen.

Nun, das sind Methoden, wie man sie aus allen totalitären Staaten her kennt. Völlig ungeachtet der Tatsache, dass Stegemann die Freiheit, Pro Deutschland und die NPD in einen Topf wirft und damit eine leicht durchschaubare Strategie des Generalverdachts gegen jede Form der Oppostition fährt, verstößt Stegeman mit diesem Schreiben an gleich mehreren Punkten gegen unsere Verfassung, die er zu verteidigen vorgibt. Sein Droh- und Erpresserschreiben ist ein massiver Eingriff in die Grundrechte auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit,  ohne die ein demokratischer Staat aufgehört hat, demokratisch zu sein.

Wie in der Weimarer Republik terrorisieren Linke auch heute das hohe Rechtsgut der Meinungs- und Versammlungsfreiheit

Man fühlt sich erinnert an das geradezu frappierend analoge Verhalten der Linken zu Beginn der Weimarer Republik. Auch damals gingen sie massiv und mit Schlägertrupps gegen Veranstaltungen von Parteien vor, deren politische Ausrichtung ihnen nicht passte. Auch damals behaupteten sie, gegen "Rassismus" und Intoleranz zu sein (noch vor der Gründung der NSDAP) - und waren sie es doch selbst, die rassistisch gegenüber allen waren, sie als "Reiche" oder "Kapitalisten" ausmachten - und intolerant gegen jede Meinung, die von der ihren abwich.

Die Passivität der schwachen Weimarer Republik gegenüber solchen Angriffen auf die Verfassung führte dazu, dass sich die in Gaststätten tagenden damaligen bürgerlichen Parteien (ebenfalls bereits vor der Gründung der NSDAP) mit eigenen Schutzkräften ausstatteten, weil sie ihr verfasstes Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit anders nicht mehr wahrnehmen konnten. Aus diesen vorerst "Saalschutz" genannten Kräften - wir erinnern uns - ging schließlich die SS Adolf Hitlers hervor.

Auch heute geht der Terror gegen Meinungs- und Versammlungsfreiheit von den Linken aus, jenen, die der SPD-Vorsitzende Schumacher damals treffend mit "linkslackierten Faschisten" umschrieb.

Sollte gegen dieses Schreiben Stegemanns keine Anklage seitens des Staates erfolgen, dann darf man den Befund zum Zustand unseres Staates dahingehend bestätigen, dass wir es nicht mehr mit einer wehrhaften Demokratie, sondern einer Parteiendiktatur zu tun haben.

Jedenfalls ist Stegemann nun dort gelandet, wo es für ihn kein Entkommen mehr gibt, sollte der Rechtsstaat versagen: Er wurde heute in die Anklageplattform Nürnberg2.0 aufgenommen. Nürnberg2.0 wird von den Linken gefürchtet und entsprechend als "virtueller Pranger" denunziert. Doch Nürnberg2.0 ist die derzeit einzige Plattform, die die Verschwörung der Linken gegen unsere Demokratie aufdeckt und mit deren Namen, Aussagen und Handlungen dokumentiert, insofern sie gegen herrschende Gesetze verstoßen. Dass dies den Verantwortlichen nicht passt, ist nachzuvollziehen.

Wissen sie doch, dass sich dort jeder über ihre Lügen und politischen Aktivitäten gegen das demokratische Deutschland informieren kann. Und wissen sie, dass - sobald unser Rechtsstaat wieder im Lot ist - sie sich wegen ihrer kriminellen Delikte (nur solche werden dort aufgelistet) zu verantworten haben. Wer sich auf der Nürnberg2.0-Anklageliste befindet, wird auf jeden Fall zur Rechenschaft gezogen werden: Ob in einem ordentlichen Gerichtsverfahren in Deutschland, oder, falls dies in Deutschland nicht mehr möglich sein sollte, in einem Gerichtsverfahren vor der internationalen Gerichtsbarkeit. Dort ist eine Verurteilung auch in Abwesenheit des Angeklagten möglich.

 *******

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen. Wenn Sie Michael Mannheimers unterstützen möchte, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 16. September 2011 21:56
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Feinde Deutschlands und Europas, Westliche Unterstützer des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

43 Kommentare

  1. 1

    Dieser Stegemann ist wie alle heutigen Linken ein Verräter an der Sache der Linken. Die Linke zeichnet sich durch ein antiautoritäres Bewusstsein aus. Es gibt allerdings in dieser Welt keine Ideologie, die so autoritär und so barbarisch ist wie der Islam, und auch keine Ideologie, die so rassistisch ist wie der Islam. Der selbsternannte Prophet brachte die Juden um, weil sie sich seiner Schwachsinnslehre nicht anschließen wollten und die Araber waren die ersten, die ihre schwarzen afrikanischen Nachbarn versklavten.

  2. 2

    Jetzt dreht Stegemann offenbar völlig am Rad.

    Bei diesem Brief, immerhin im Namen des “Bündnis Rechtspopulismus stoppen”, handelt es sich um eine offizielle Bedrohung eines jeden Menschen, der seine Grundrechte wahren möchte.

    Das “Bündnis blablabla” muss von der Justiz nun faktisch als verfassungsfeindliche Organisation eingestuft und verboten werden.

    Immerhin generiert sich Stegemann hier völlig nach dem Vorbild der sozialistischen SA vor und kurz nach der Machtübernahme, als die sozialistische Schlägertruppe SA die berühmten Saalschlachten androhte und bei Zuwiderhandlung anzettelte um Andersdenkende niederzuknüppeln.

    Offenbar ist Sozialist Stegemann, wie seinerzeit schon Goebbels, der Meinung, dass die Gewalt den idealen Weg zum Politikwechsel darstellt -ich zitiere oben Verlinktes- :

    Straßen- und Saalschlachten [Bearbeiten]

    Schon im Juni 1926 hatte Goebbels geschrieben: „Der Machtstaat beginnt auf der Straße. Wer die Straße erobern kann, kann auch einmal den Staat erobern.“ Hierbei wollte er „Terror und Brutalität“ einsetzen und so den „Staat […] stürzen.“ Dieses Programm wurde in Berlin zur blutigen Realität. Die früher bisweilen mit Sympathie betrachteten Kommunisten wurden jetzt zu seinen erbittert bekämpften Gegnern.

    Die Vorwürfe der Stegemänner wegen diversen “Rassismen” sind doch fadenscheinigst und lediglich vorgeschoben, um sich vorm indoktrinierten, unmündigen Blödbürger als “die Guten” darstellen und im Hintergrund in Ruhe an ihren antidemokratischen Netzwerken arbeiten zu können.

    “Nützlichkeitsrassismus”, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und versuchen, in diesem Wortkonstrukt einen Sinn zu entdecken.
    “Nützlichkeitsrassismus”.
    Nächstens kommen die Stegemänner noch mit “nicht-in-die-Wohnung-lassen-Rassismus” für Leute, die Türschlösser haben und “nicht-poppen-lassen-Rassismus” für Menschen, die nicht mit Stegemännern ins Bett wollen.

    “Nützlichkeitsrassismus” = Moralkeulenerweiterung, Version 375.0

    Der Kölner Stadtanzünder nannte PI das “Netzwerk des Bösen”, aber wenn man sich bei den Linksradikalen die Vernetzung ansieht und deren antidemokratische Gesinnung anhand ihrer Verhaltensweisen realisiert, dann war das mit diesem Schlagwort “Netzwerk des Bösen” definitiv an die falsche Adresse gerichtet.

    Die Antidemokraten stehen eindeutig links.

  3. 3

    Eine strafbare Nötigung, verbunden mit der Androhung von Gewalt gegen Menschen oder Sachen. Diesen Herrn muß man anzeigen.

    Stegemann behauptet:

    Die Parteien DIE FREIHEIT und pro Deutschland vertreten die rassistischen und sozialdarwinistischen, pseodowissenschaftlichen Thesen eines Thilo Sarrazin und reduzieren damit den Wert eines Menschen auf seine Nützlichkeit (Nützlichkeitsrassismus).

    Nun habe ich sowohl Programm der “Freiheit” als auch viele der Aussagen Sarrazins zu Gemüte gezogen. Bei beiden sind diese Dinge nicht zu finden; sie sind nicht nachweisbar. selbstverständlich hat Sarrazin die richtige These vertreten, daß ein Mensch auch ein nützliches Glied der Gesellschaft sein müsse. Er vertritt aber durchaus nicht die Ansicht, daß jemand, der weniger Leistung “bringe” wie in anderer, darum “weniger wert” sei und darum aus der Gesellschaft “entfernt” werden müsse. Genau diese These haben die Nationalsozialisten vertreten; interessant aber ist, daß sie selbst diese und andere einschlägige Thesen von “linken” Vordenkern übernommen haben, wie dieselben Ideen auch im Kommunismus besonders “sowjetischer” Prägung ihren Niederschlag gefunden haben.

    Zur offensichtlichen Blindheit Stegemanns, geschichtliche Dinge betreffend, gesellt sich damit auch der Straftatbestand der Verleumdung und der Volksverhetzung.

    Die Vorgehensweise dieses ob der ausgefallenen Strafverfolgung mittlerweile völlig abgehobenen Herrn ist jedoch haarscharf dieselbe, die schon die roten und braunen Sozialisten in den Jahren vor Hitler anwandten, als SA und RFB etc. sich noch um die Lokale prügelten.

  4. 4

    havel (18:22):
    >>UMDENKEN, UMVERTEILEN, UMERZIEHEN. Alles Ausdrücke, die mich irgendwie an die sozialistische Vergangenheit in der damaligen CSSR. In der Ostzo.. Pardon – in der DDR, war es wohl auch nicht anders.< UM NEU < … und schon sind wir in bester nationalsozialistischer Doktrin: NEUDENKEN, NEUVERTEILEN, NEUERZIEHEN ….
    .
    Tja; da die dunkelrote (braune) Ideologie sich als jünger, moderner und damit fortschrittlicher ansah als das ebenso elende und ekelerregende Gebräu der Marxisten-Leninisten, hat sie das auch sprachlich zum Ausdruck gebracht.
    .
    Die Lehre aus diesen widerwärtigen Ideologien ist damit eindeutig: Zum Teufel mit dem, der politisches Um/Neudenken will; zum Teufel mit dem, der Um/Neuverteilen will; zum Teufel mit dem, der politisch Um/Neuerziehen will.
    .
    Merke: Wer immer das Paradies auf Erden versprochen hat, hat stets und in Konsequenz damit die Hölle für jeden Einzelnen auf dieser errichtet. Die Menschheit muss sich wohl damit abfinden, dass es dieses Paradies auf Erden nicht geben wird.
    .
    Das soll jetzt bestimmt keine religiöse Meinungsäußerung sein; aber ein Paradies auf Erden wird nicht zu errichten sein. Jeder Versuch in dieser areligiösen Richtung ist immer in einer barbarischen Hölle geendet. Wie oft wollen wir’s denn noch versuchen? Wieviele Millionen Tote, wieviel Millionenleid sind uns das Wert?
    .
    Meine Schlussfolgerung: Demokratie und Freiheit des Individuums sind sicherlich die schlechtesten Formen des Zusammenlebens … mit Ausnahme aller anderen (in sinn gemäßer Anlehnung an ein wirklich Mal echtes Churchill-Zitat; entgegen Allem, was ihm neuerdings so angedichtet wird).*

    __________

    * Wobei ich ein anderes (wiederum tatsächliches) Churchill-Zitat hinzufügen möchte:

    Das wirklich widerwärtige Wesen der Demokratie erkennt man, wenn man sich nur mal fünf Minuten mit einem durchschnittlichen Wähler unterhält.

  5. 5

    Anzeigen ist eine gute Idee. Das sollten Wirte auch gegen Schutzgelderpresser von der Mafia machen. Aber bekanntlich traut sich fast kein Erpresster die Mafia anzuzeigen. Und das ist bei Wegemann & Co. sicher auch nicht anders. Auch wenn dessen Mehoden etwas subtiler sind…

  6. 6

    Dieses Schreiben erfüllt definitiv den Straftatbestand der “Bedrohung”. Sofort anzeigen und SStegemann ist weg vom Fenster!

  7. bundeskanzlersarrazin
    Samstag, 17. September 2011 0:14
    7

    Tja, da merkt man, wie weit der Rechtsstaat bereits abgeschafft ist. Dieser Mann darf offensichtlich ungestraft ALLE Gastwirte erpressen, nur noch Organisationen nach seinen bzw. den Vorstellungen des Mainstreams zu beherbergen. Und genau da liegt der Irrtum des Autors dieses Threats. Stegemann leidet keineswegs an Selbstüberschätzung. Er kann sich das erlauben, weil er den Rückhalt der “Eliten” Berlins hat, allen voran den von Wowereit, der ihm vor einiger Zeit eine Auszeichnung verliehen hat. Es ist offizielle Politik, konservativ/ bürgerlichen Gedanken und Parteien jedwede Chance auf Wachstum zu nehmen und den Zeitgeist immer weiter nach links zu verschieben. Früher sind Leute wie Strauß noch dagegen angegangen und haben explizit davor gewarnt. Die Zeiten sind spätestens seit einem Ruprecht Polenz und eines “Bundespräsidenten” Wulff vorbei. Die CDU hat kapituliert, ist nur noch ein Schatten ihrer selbst.

  8. 8

    … in einem Brief an alle Berliner Gastwirte (…) fordert der Extremist die Gastronomen auf, den Parteien DIE FREIHEIT und PRO-Deutschland keine Räume zur Verfügung zu stellen. Wer sich weigert, muss damit rechnen, mit „Aktionen zum Umdenken“ gebracht zu werden.

    Geschichte wiederholt sich; immer und immer wieder. Hier ist gerade zu beobachten, wie die Roten und ganz Dunkelroten sich aufraffen und Alles daran setzen, dass dritte zum Himmel stinkende Mordregime auf deutschem Boden zu errichten.
    .
    Die Presse- und Meinungsdiktatur – als Vorstufe – ist ja schon auf bestem Wege zur Vollendung; wie jeder weiß, der erkennt, wie bezüglich Islam, Ökoterror, angeblich anthropogenen Klimawandel, „Erneuerbarer Energien“, „Atom“-Igitt, €urorettung, der Umwandlung des Etatismus’ in eine „Krise der Marktwirtschaft“, etc. pp. massiv in der veröffentlichten Meinung manipuliert, weggelassen und schlicht dreist gelogen wird.

  9. 9

    Schutzgelderpresser arbeiten mit der gleichen Masche. Sie sagen dem Gastwirt: “Diese Stadt wimmelt von gewalttätigen Elementen, die gern Kneipen zu Bruch hauen. Das würden wir natürlich ungern sehen. Wenn sie uns x Dollars zahlen, können wir verhindern, dass Ihnen so etwas ebenfalls passiert.”

  10. 10

    der Mann ist ein gewöhnlicher Krimineller, Erpressung ist ein Offizialdelikt, Morddrohungen ebenso. In einem anständigen Land geht der Strizzi für Jahre in den Knast oder besser ins Arbeitslager, in Bananistan, fürchte ich, bekommt der vom Grüßaugust das Bundesverdienkreuz.

  11. 11

    In einem normalen System würde man diesen Berufschaoten Stegemann in die Psychiatrie,geschlossene Abteilung,einweisen.In dieser kranken Gesellschaft hofiert man diesen Absch…Man benötigt diese rotlackierte SA ,die zu jeder Tag-und Nachtzeit abrufbar sind,um politisch mißliebige Parteien oder Personen fertigzumachen.Geht dieser Stegemann eigentlich einer geregelten Arbeit nach?

  12. 12

    Kann mir mal bitte jemand erklären, warum das Gebaren dieses Psychopathen noch in die Rubrik der Politik fällt? Der Mann gehört weggesperrt.

    Stegemann bezeichnet sich als einen Linken, ist aber ein aktuelles Beispiel dafür, wie ein angeblicher Verfechter der sozialistischen Theorien seine höchsteigenen kriminellen Energien auslebt.

  13. UeberzeugterAntisozialist
    Samstag, 17. September 2011 0:20
    13

    Die Nazis haben damals fanatisch gegen rechts gekämpft, zur Erinnerung. Sie hießen auch Sozialisten…

  14. 14

    nun lässt weimar definitiv grüssen!

    in europäischen, speziell deutschen grosstädten
    werden wohl bald die verschiedenen politischen kontrahenten aufeinander
    losgehen, wie damals in den 20ern.

    die immer selbstgerechten linksfaschisten
    scheinen auch heutzutage das gleiche credo
    verinnerlicht zu haben.
    DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL wie damals
    der machiavellist LENIN und seine anhänger.

    65 jahre machen halt keinen grossen unterschied. SCHEINT ES!

    aber eine extreme perversion ist es auch heute noch!

    und übrigens:
    FASCHISLAM HAT NICHTS MIT
    FASCHISMUS ZU TUN

  15. 15

    Ich fühle mich immer mehr wie in den 1930-40er Jahren.
    So wurden die Leute damals auch eingeschüchtert.

  16. 16

    Wir haben es schon längst wieder mit echten Sturmabteilungen zu tun – allerdings diesmal bekanntlich mit Linksfaschisten!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung

    Ich war (wie einige andere hier auch) selbst Zeuge, wie zb. die Sarrazin-Lesung in Aachen von der SA der Linken/Grünen/SPD im wahrsten Sinne des Wortes gestürmt werden sollte, was nur durch gut 100 Polizeikräfte verhindert werden konnte!

    Es ist ein Skandal, dass diese Kriminellen und insb. ihren Rädelsführer, wie Stegemann, nicht längst im Namen des Volkes vor Gericht stehen!

    Es geht hier schliesslich um eines der hochrangigsten Grundrechte unseres GG überhaupt: der Versammlungsfreiheit!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Versammlungsfreiheit

  17. 17

    Dieser Stegemann ist ein vorbildlicher Faschist.

    Er will ganz einfach anderen das Denken verbieten.
    Demagogisch verblendet und gehirngewaschen (?)ereifert er sich im marxistischen Sinne eine stegemannsche Gesinnungsdiktatur durch Pöbelei, Nötigung, Bedrohung und tätlicher Gewalt zu errichten.
    Stalin, Goebbels, Mao und Co. hätten sich keinen Besseren gewünscht.
    Im Falle Stegemann bin ich etwas traurig, dass Islam-, EU-, und Diktaturkritiker alle gesetzestreue Demokraten sind….

  18. 18

    Wenn es sich bei diesem Brief nachweislich um diesen Typen als Absender handelt, dann wird der selbst in diesem Staat bestraft werden. Auch wenn die Justiz auf dem linken Auge etwas schlecht sieht, aber damit darf niemand durchkommen. Anzeige sofort!

  19. 19

    Anzeigen den Kerl!!!

    Das ist Bedrohung in Tateinheit mit schwerer Nötigung.

    Solche Linksfaschisten können sich in unserem Land wohl wirklich alles erlauben.

  20. 20

    … So prahlt er am Ende des Briefes damit, dass bereits etliche Veranstaltungen dieser Parteien durch „antirassistische“ (sprich: links-rassistische) „Intervention“ (sprich: Verbrechen) vereitelt werden und Gastronomen mit „antirassistischen“ (sprich: gewalttätigen) Aktionen zum „Umdenken“ (sprich: Angst-haben) gebracht werden konnten.

    Terror = Angst, Schrecken

    Demnach hat sich Stegemann bereits als Terrorist qualifiziert.

    “Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit” – John Philpot Curran, Irland

  21. 21

    StGb §240 Nötigung ist da gegeben.
    Auch StGb §241 Bedrohung ist gegeben, man kann davon ausgehen, dass die angedrohte Gewalt sich auch gegen anwesende Menschen richtet.
    Volljuristen machen da mehr draus incl. Anstiftung zu einer Straftat, u. v. a.

    Der Täter (Tatverdächtige) spielt wahrscheinlich darauf ab, das er mittellos ist und 3 Jahre Freiheitsentzug als nicht wahrscheinlich eingestuft werden.

    Dennoch muss hier ein Zeichen gesetzt werden um diese Menschenfeinde aus dem Verkehr zu ziehen.
    Auf jeden Fall zur Anzeige bringen!

  22. unverified__5m69km02
    Samstag, 17. September 2011 0:27
    22

    Hand aufs Herz – in Deutschland wird doch de facto jeder bedroht, der sich der rot-grünen Umerziehungspolitik, der Umvolkung, dem Multi-Kulti-Wahn, der politischen Korrektheit und dem Main-Stream widersetzt.

    Wer es noch nicht realisiert hat, wird es zu fühlen bekommen. Irgendwie. Irgendwann.

  23. 23

    .. es zeigt sich immer mehr wie krank die ganze linke Baggage ist.

    Man kann sich nur fragen wie die noch halbwegs demokratischen Parteien (CDU, FDP und SPD) dies zulassen können oder manche Mitglieder sogar noch offen damit sympathisieren.
    So jemand (von jenem Stegemann wollen wir gar nicht reden) hat eigentlich schon die Grundlagen der freiheitlich demokratischen Grundordnung verlassen.

    Umso wichtiger dass jetzt eine Gegenbewegung gegen die dumm-linke Diktatur entsteht.

  24. 24

    Der Mann ist Faschist durch und durch. Sieht nach einer Ausbildung in der Normannenstraße bei Mielke persönlich aus…

    http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2011/09/16/rechtspopulisten-vogelfrei-11859011/

  25. 25

    SA- Methoden!

  26. 26

    Der hätte in der NSDAP auch Kariere gemacht. Sozialist ist Er ja.

  27. 27

    Herr Dirk Stegemann sollte sich mal an Geert Wilders, den er ja verabscheut und als Faschisten einstuft, ein Beispiel nehmen. Er kann sehr viel von ihm lernen:

    "Dieser Prozess ist auch ein surrealer Prozess. Ich wurde verglichen mit dem Hutu-Mördern in Ruanda und mit Mladic. Vor wenigen Minuten hat man meine geistige Gesundheit angezweifelt. Man hat mich hier einen neuen Hitler genannt. Ich frage mich, ob diejenigen, die mich so nannten, nun auch verklagt werden, und wenn nicht, ob das Gericht hier auch eine Strafverfolgung anordnet.

    Wahrscheinlich nicht. Und das ist auch gut so. Die Meinungsfreiheit gilt auch für meine Gegner." - Geert Wilders Schlusswort vor dem Amsterdamer Gericht, 1. Juni 2011

    Braveheart Geert, der verinnerlicht hat, was ein gewisser Voltaire einst lehrte:

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“

    Ganz groß. Nicht so wie Herr Stegemann. Ein Steinewerfer, der sich offenkundig bei anderen Politikern, Philosophen und Aufklärern bedient hat...

  28. 28

    Hallo Herr Mannheimer, wie wäre es, wenn sie mal einen Essay über die Verquickungen von Islam und Nationaler Sozialismus. Material und Quellen gibts zu hauf im Internet, selbst Filme, von arte ausgestrahlt. "Turban und Hakenkreuz

    Lg Melanie Villgrattner
    PI Innsbruck

    *******

    Antwort von Michael Mannheimer

    Liebe Frau Villgrather,
    danke für Ihren Hinweis. Ich arbeite in der Tat bereits an einem größeren Artikel über die Kollaboration von NS und Islam . Dain werde ich gleichzeitig auch die Verstrickung der Linken mit dem Islamofaschismus berichten (RAF z.B) um zu verdeutlichem dass alle drei einen gemeinsamen Nenner haben: Totalitarismus.

  29. 29

    @melli39ibk (28):
    Hallo Melanie,

    was mir zu Ihrem Beitrag - Sozialismus,Kommunismus/Islam - spontan einfällt:

    Als ein Wesen, das mit der Vernunft ausgestattet ist, muss der Mensch von seiner Handlungsfreiheit Gebrauch machen dürfen, damit er lernt, sich entwickelt und entfaltet. Wie sonst soll der Mensch ein selbstbestimmtes Leben führen, Verantwortung tragen, die Welt gestalten und zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch unterscheiden? Zugleich ist der Mensch ein Gemeinschaftswesen und besitzt damit eine soziale Verantwortung. Seine Handlungsfreiheit findet also dort ihre Grenze, wo die Rechte anderer verletzt werden, gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstoßen wird (Schrankentrias). Bereits Karl Marx kritisierte die Freiheitsdefinition nach der das Individuum das Recht besitzt, alles zu tun, was keinem anderen schadet. Nach Marx fördert dieser Freiheitsbegriff eine Absonderung des Menschen vom Menschen, der aber ein Gesellschaftswesen sei. - Aus "Das Grundgesetz im (Migrations)-Vordergrund" des ZMD zitiert, Artikel 2

    Ich kann niemanden trauen, der Karl Marx Jean-Jacques Rousseau oder Immanuel Kant vorzieht.

    Das kranke Menschenbild des Einheitsmenschen findet sich im Nationalsozialismus, Kommunismus sowie Islam wieder. Marx bekämpfte sogar die Natur, Hitler veränderte die Natur und der Islam hat statt Rassen Religionen. Es bleibt ein und dasselbe, nur die Verpackung ist anders.

    Das Individuum darf sich nicht entfalten, anders als im Liberalismus, wo es im Mittelpunkt steht. Das Individuum soll dort von staatlicher Gewalt geschützt werden - ganz anders als in den kranken Ideologien Kommunismus und Islam.

    Umma=Gemeinschaft

    Communis=Gemeinsam

    Liberalis=Freiheitlich

    Ein starker Staat ist das Ziel der Kommunisten/Islamisten, aber das geht zu lasten der Individuen.

  30. 30

    Noch eine Anregung:
    Ich habe im Internet versucht zu recherchieren, denn ich stellte mir die Frage, ob die Organisation Islamischer Konferenz bzw. Arabische Liga in ihren Grundsätzen eine Beistandspflicht im Kriegsfall (ähnlich wie in der NATo). Ich spiele auf die mögliche UNO-Anerkennung von "Palästina" als eigener Staat. Israel wird sich gegen solche übermächtigen Feinde, die nach islam. Lesart Israel von der Landkarte tilgen will, niemals wehren können.

    PS. mein skype-name: mellitirol

  31. 31

    @Alle

    Wie wäre es, wenn die werten Kommentatoren Herrn Michael Mannheimer entsprechend seiner nach JAHREN ebenso bescheidenen wie dringlichen Bitten außer mit guten Worten auch mal mit SPENDEN unterstützen würden?

    https://michael-mannheimer.net/category/spende-fur-michael-mannheimer/

    P.S.:
    Nur damit mich hier keiner falsch verdächtigt: Ich für meine Person habe darauf sofort reagiert.
    Und: Kleinvieh macht auch Mist 🙂

    Ich für meine Person zahle gern auch schon dafür, daß mir hier auch weiterhin aufdringliche und lästige Werbung (wie bei PI) erspart bleibt.

  32. 32

    @xRatio:
    Guter Beitrag, vielen Dank.

    Ich solidiere mich ebenso mit den engagierten Gegnern der selbsternannten Antifaschisten. Sie haben unsere Unterstützung redlich verdient!!!

    Die Kommunisten arbeiten endlich überall an der Verbindung und Verständigung der demokratischen Parteien aller Länder.
    Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen. Sie erklären es offen, daß ihre Zwecke nur erreicht werden können durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnung. Mögen die herrschenden Klassen vor einer Kommunistischen Revolution zittern. Die Proletarier haben nichts in ihr zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen.

    PROLETARIER ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH!

    Zitiert aus dem vierten Kapitel "Stellung der Kommunisten zu den verschiedenen oppositionellen Parteien" des "Manifest der Kommunistischen Partei" von Karl Marx und Friedrich Engels

    Meine simple Antwort:

    ANTIKOMMUNISTEN ALLER LÄNDER VEREINIGT EUCH!

  33. 33

    Mehrere Millionen Ausländer und sogenannte "Deutsche" mit Migrationshintergrund werden weggeschafft. Und es werden bald Kriminelle härter bestraft. Solche charakterlosen Menschen wie Dirk Stegemann werden bald ihre Macht verlieren.

  34. 34

    @Eso-Vergelter:
    Herr Stegemann ist nicht charakterlos, er hat Moral. Eine beschissene Moral.

    "Wir brauchen moralische Politiker; nicht politische Moralisten." – Prof. Dr. Schachtschneider während eines Vortrages, im Original glaube ich von Kant

    Auf Grund der politisch motivierten Moralisten, die so oder ähnlich ticken, wie die ganzen Stegemänner der Republik, sind diese Terroristen etwas in diesem Land.

    Ansonsten wären sie gar nichts!!!

  35. 35

    Wer eine Partei wählt, deren Programm für mehr steht als den Schutz von Person und Eigentum, macht sich des Auftragsdiebstahls und der Auftragsgewalt schuldig.
    Roland Baader

    Doch die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Die Berliner haben es gerade wieder vorexerziert.

  36. 36

    Sie haben in Ihrem Artikel vergessen, die Tel.-Nr. dieses Faschisten zu erwähnen: 0177/ 1768633

    Vielleicht sollten wir zahlreich bei ihm anrufen, um ihn zum "Umdenken" zu bewegen.

  37. Glaubsoderglaubsnicht
    Dienstag, 20. September 2011 10:39
    37

    @ Eso-Vergelter

    Hoffentlich, wäre die einzige Rettung!

  38. 38

    Gestern, 22.September 2011 war das Hassobjekt von Meinungsdiktator Dirk Stegemann mal zur Abwechslung der Papst, der doch so böse gegen Schwule, Lesben, Migranten und Arbeitsscheue ist.
    So versammelte man sich nach einer Demo in Berlin-Mitte, so 21.30 Uhr am Südstern und wollte die ganze Nacht Lärm machen, da der Papst um die Ecke nächtigte.
    Der Tiefpunkt in der Geschichte diese Berufsdemonstranten.
    Ich sage nur -Stegemann- hau ab, geh als Aufbauhelfer in ein Moslemland, da kannst du helfen und kannst uns hier von den wöchentlichen Krawalldemos verschonen.
    Aber ach, HALT = von Arbeit hält er ja schon in Deutschland nix.

  39. 39

    Ich kenne diese Typen aus der DDR. Wenn der Wind sich dreht sind sie plötzlich die größten Wendehälse. Ein widerlicher, dümmlicher Menschenschlag der übelsten Sorte.

  40. 40

    @Störtebekker (39):
    "Ich kenne diese Typen aus der DDR. Wenn der Wind sich dreht sind sie plötzlich die größten Wendehälse."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Opportunismus

  41. 41

    Nun, die Umvolkung Deutschlands ist keine Erfindung der Moslems, sondern geschieht nach den Plänen von Morgenthau, Hooten und Kaufmann, die solche Prozesse schon 1941 im Auftrag der US-Regierung entworfen hatten. Nun, auch wenn es unbequem ist: es sind Hebräer, die Deutschland in die Mangel nehmen. Von oben von Goldmann-Sachs und Rothschild, von unten über den Kommunismus:Marx, Lenin, Luxemburg, Liebknecht, Eisler, Levin usw. Das gezielte Chaos ist die perfekte Möglichkeit Volksgemeinschaft aufzubrechen und gemeinsamen Willen zu zerstören. So kann man ganze Länder nutzbar machen und ausbeuten. Und "man gibt sich schon lange nicht mehr mit Deutschland zufrieden, wenn man so auch Europa in den Griff bekommen kann! Einziger Rechenfehler: Wenn Europa wirtschaftlich darunter zusammenbricht, ist das Wirtstier auch für die Initiatoren im Hintergrund gestorben...

    MM: Nie habe ich behauptet, dass die Umvolkung eine Idee de Moslems ist. dies ist eine Idee der IntenationalSozialisten. Und in der Tat haben Sie mit Ihrem Hinweis auf Morgenthau recht. Dessen Plan fällt jedoch aus der Reihe: Denn DIE Triebkraft hinter der Umvolkung sind Sozialisten . Als Hebel benutzen sie den Islam

  42. 42

    ooh ihr seid ja so arm dran, glaubt die ganze welt hat sich gegen euch verschworen, alle wären zu dumm die wahrheit zu erkennen und ihr seid mutig, wenn ihr eure rassistischen scheinwahrheiten aussprecht?
    selbst wenn es irgendwann in europa mehr muslim_innen als christ_innen geben sollte, wo ist das problem?
    ihr fühlt euch ach so überlegen, urteilt über andere völker und deren sitten (der koran hat viele auslegungsmöglichkeiten, wenn ihr euch mal die bibel durchlest, findet ihr auch viele stellen, die in unserer heutigen gesellschaft sehr kritisch gesehn werden müssten, beispiel homosexualität, römerbrief paulus),
    aber egal, welcher religion oder auch keiner man sich zugehörig fühlt, wir sind alle menschen und haben das recht auf ein freies selbstbestimmtes leben!! ihr pauschalisiert die dem islam zugehörogen menschen als frauenfeindliche extremisten, obwohl dies eine ausnahme darstellt! fasst euch mal an den eigenen kopf, was ihr hier für menschenverachtende sprüche verbreitet, ist erschreckend und unmenschlich. nicht die muslime, ihr seid die, die gegen menschenrechte, freiheit und demokratie hetzen und auch noch versuchen sich als stimme des volkes darzustellen!!
    nie im leben werde ich eure meinung teilen und ich werde mich für die freiheit eines jeden einsetzen, und dirk stegemann ist der mutige, der die wahrheit ausspricht, nicht ihr, und diesen menschen werde ich immer bewundern, für sein starkes engagement gegen diskriminierung und dafür dass er nicht aufgibt, obwohl er sich täglich diesen mist von menschen wie euch anhören muss. schämt euch und nennt euch bloß nicht demokratieverfechter!!!

    MM: Wir nehmen Ihre Meinung zur Kenntnis

  43. 43

    Ich bin ein bekennender Feind Deutschlands ! Für eine Welt ohne nationalistisch/Faschistischen Schwachsin.

    MM: Nun, dann sind wir ja politisch auf derselben Linie. Auch wir Islamkritiker sind gegen jeden Nationalismus und Faschismus. Warum Sie jedoch Deutshcland hassen, entzieht sich meinem Verständnis. Können Sie das präzisieren?