Rede von Michael Mannheimer: „Nein zur Islamisierung! Nein zur Scharia!“


Bild oben:
Michael Mannheimer in Mannheim, Paradeplatz, 14:30, 08. Oktober 2011

Auf vielfachen Wunsch habe ich mich entschieden, mein Redemanuskript zu meiner Rede in Mannheim hier zu publizieren. Man sehe mir nach, dass ich das Manuskript nicht in einen journalistischen Fließtext umgewandelt habe. Diejenigen, die die Rede hören wollen, können dies unter den folgenden Links tun: Teil1 /Teil2/Teil3/Teil4/Teil5/

*******
Redemanuskript:

  "Nein zur Islamisierung!
Nein zur Scharia!"


Lüge 1:  "Es gibt Keine Islamisierung!"

Das ist eine dreiste Lüge!

Fakten:

In Wahrheit  findet gegenwärtig ein Bevölkerungsaustausch historischer Dimension statt:

  • Gab es 1945 noch ganze 600.000 Muslime in Europa, sind es heute bereits über 55 Millionen. 
  • Innerhalb von nur 50 Jahren hat sich dank linker Politik die Zahl der in Europa lebenden damit verhundertfacht und ist damit zum mit Abstand größten Bevölkerungsaustausch der Weltgeschichte geworden.
  • Jährlich kommen etwa eine Million zusätzliche muslimische Migranten nach Europa
    Das soll keine Islamisierung sein? Was ist es dann?
  • Ganze 90 Prozent aller seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Europa gekommenen Immigranten sind Muslime.
  • Im Lissabonvertrag hat sich  Europa verpflichtet, weitere 50-100 Millionen Muslime nach Europa zu lassen. Bis spätestens 2050. Überwiegend aus den nordafrikanischen Ländern. Aber vermehrt auch aus den südlich der Sahara gelegenen Gebieten des sogenannten Schwarzafrika.
  • Alle 10 Jahre verdoppelt sich durchschnittlich der Bestand der Muslime in den europäsischen Staaten. Bei einer kleinen numerischen Ausgangsgröße ist das kein Problem. Aber wenn die Ausgangsgröße auf über eine Million angewachsen ist (und dies ist in fast allen Ländern bereits erreicht), trifft das „Gesetz der großen Zahl“ des Bevölkerungswissenschaftlers Birg zu: in wenigen Jahrzehnten kann eine solche wachsende Population die einheimische Bevölkerung zu einer Minderheit im eigenen Land werden lassen und sie schließlich komplett verdrängen
    Das soll keine Islamisierung sein? Was ist es dann?


Zur Situation heute:

  • In Südfrankreich gibt es mittlerweile mehr Moscheen als Kirchen.
  • 30 Prozent der Menschen Frankreichs bis 20 Jahre sind Muslime.
  • In Nizza und Paris beträgt deren Anteil bereits jetzt schon 45 Prozent.
  • 2027 werden 20 Prozent der Franzosen Muslime sein. Spätestens 2050 wird Frankreich eine islamische Republik sein.
  • In Holland wird 2025 die Hälfte der holländischen Bevölkerung islamisch sein.
  • In England wuchs die muslimische Bevölkerung in den letzten 30 Jahren um das 30fache von 82.000 auf 2,5 Millionen.
  • Mittlereile gibt es über 1000 Moscheen – viele von ihnen waren früher Kirchen (Das wäre etwa so. als ob es in Hamburg 1000 Kirchen gäbe).

Das soll keine Islamisierung sein? Was ist es dann?

  • In Belgien waren im Jahr 2010 bereits 25 Prozent der Gesamtbevölkerung Muslime.
  • 50 Prozent aller Neugeborenen Belgiens sind heute schon Muslime.
  • In Deutschland leben bereits heute 8-13 Millionen Muslime. Nach dem Birgschen Gesetz der großen Zahl (und einer vorhandenen Verdoppelung der Muslime in Europa alle 10 Jahre) erwartenn wir in D* im Jahre 2020 daraus 20 Millionen
  • 2030 bereits 40 Millionen.
  • Das Islam-Institut in Soest rechnet in einer Hochrechnung im Jahr 2045 mit 51,72 Millionen Muslimen für Deutschland, basierend auf den gegenwärtigen demografischen Verhältnissen.
  • Mit diesen Zahlen rechnen die islamischen Funktionäre (wie vom Zentralrat der Muslime) bereits heute. Spätestens 2040 wollen sie einen muslimischen Bundeskanzler stellen, und spätestens 2050 ist beabsichtigt, die deutsche Verfassung zu einer islamischen Verfassung zu machen.Das soll keine Islamisierung sein? Was ist es dann?
  • Allein mit Hilfe der dann bereits zu vermutenden Zweidrittelmehrheit an islamischen Bundestagsabgeordnten wäre diese Machtübernahme des Islam denkbar – ohne dass auch nur ein einziger Schuss fallen müsste. (hier einen Auszug der Rede von al Zayat)

Muslime und deren westliche Helfershelfer behaupten:

Lüge 2:   "Niemand beabsichtigt  eine islamisierung!"

 Auch das ist eine dreiste Lüge!

Im Gegenteil arbeiten sämtliche islamischen Verbände im Stillen konsequent und zielstrebig an der Islamisierung Deutschlands und Europas. Auch islamische Politiker mit deutschem Pass treten ganz unverhohlen für die Islamiserung Deutschlands ein. Hier einige Besipiele dazu:

Der deutsch-türkische Vural Öger

  • "Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen".
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

Necmettin Erbakan (Vorgänger von Erdogan):

  • "Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

Boumediennes (ehemaliger Staatschefs Algeriens) vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen 1974:

  • "Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren."
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

Nadeem Elyas, Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, bei einer Veranstaltung in Hamburg sinngemäß:

  • „Die deutsche Verfassung sei zu akzeptieren, zumindest so lange, wie die Muslime in der Minderheit seien.“
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

El-Zayat, deutscher Spitzenfunktionär islamischer Organisationen in Europa. Neffe des Muslimbrudergründers über Deutschland, Bauherr von weit über 100 Moscheen in Deutschland:

  • "Heute gibt es ca. 3 Millionen Muslime in Deutschland. Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir, die Muslime. Ich glaube, dass es möglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener Muslim ist. Und mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem islamischen Paradies auf Erden machen!" Quelle: Islamische Monatszeitschrift "TNT", 8. Heft 2005
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

Dänemark: Moslem-Partei kündigt Machtübernahme an

  • Die Islamische Partei Dänemarks hat auf ihrer Internet-Seite die baldige Übernahme der Macht in Dänemark angekündigt. Sie verkündet zugleich, wer heute Migrantenkinder "falsch" behandle, der werde dafür bald schon mit gewalttätigen Unruhen die Quittung bekommen.
  • Der einzige Daseinszweck der Partei sei es, Moslems in die Politik und in verantwortliche Positionen zu bekommen, weil diese in Dänemark unterrepräsentiert seien. Dänemark werde in wenigen Jahren ohnehin zu einem islamischen Staat.(Quelle: Islamische Partei Dänemarks).
    Niemand beabsichtigt eine Islamisierung???

Solche Aussagen könnte ich den ganzen Tag und die ganze Nacht weiter fortführen, ohne mich ein einziges Mal wiederholen zu müssen. Aussagen von Muslimführern in allen westlichen Ländern, von Kanda bis Mexico, von Finnland bis Griechenland, von China bis Neuseeland.

  • Dennoch leugnen Linke und das politische Establishment unverfroren immer noch, dass eine Islamisierung überhaupt stattfindet und stempeln uns Islamkritiker dreist zu Anhängern einer "irren" Islamisierungsverschwörung.
  • Wer also behauptet, neimand würde eine Islamisierung Deutschlands und Europas planen und weiter ausführt, diejenigen, die dies behaupten, seien Islamhasser, Ausländerfeinde oder Vertreter einer skurrilen Verschwörungstheorie, der muss sich gefallen lassen, dass er entweder auf fahrlässigste 'Weise seine Hausaufgaben nicht gemacht hat oder selbst und wissentlich ein Teil der Abschaffung Europas zugunsten des Islam ist.
  • Denn wenn es bezüglich der Islamisierung Europas überhaupt eine Verschwörungstheorie gibt, dann ist es die Leugnung, dass eine solche stattfindet.
  • In Wirklichkeit befinden wir uns inmitten eines geplanten Genozids an der europäischen Zivilisation und christlich-abendländischen Kultur, geplant und ausgeführt von Muslimen in Zusammenarbeit mit ihren westlichen Helfershelfern.
  • Diesen Kräften sagen wir den Kampf an.
  • Diesem Kampf muss sich jeder anschließen, der sich als Europäer versteht und seine Wurzeln in Griechenland, Rom, dem Juden- und Christentum sieht.
  • Diesem Kampf muss sich jeder anschließen,  der nicht gewillt ist, die Errungenschaft der Menschenrechte zugunsten eines barbarischen Rechtssystems aufzugeben.

Muslime und deren westliche Helfershelfer behaupten:

Lüge 3:  "Niemand plant die Einführung der Scharia!"

Das ist eine weitere dreiste eine Lüge!

Fakten:

Milli Görüs,  eine länderübergreifend aktive islamische Bewegung, deren wichtigste Organisationsvehikel die türkische Partei Saadet Partisi und der europäische Dachverband Islamische Gemeinschaft Milli Görüs sind. Neben dem Schwerpunkt Europa ist Millî Görü? auch in Nordamerika, Australien und Zentralasien aktiv.

  • "Milli Görüs steht für das Konzept eines auf islamischem Recht (Scharia) aufgebauten Staatssystems." (NRW-Verfassungsschutzbericht für 1996)
  • Der Koran und damit die im Koran enthaltene Scharia gilt als einzige legitime Verfassung, alle anderen Verfassungen hingegen als Ausdruck des Unglaubens.
    Niemand plant die Einführung der Scharia?

Der islamische Prediger Abu Hamza in London:

  • "Derjenige, der Allahs Gesetz (also die Scharia) verhindert, muss eliminiert werden!”Niemand plant die Einführung der Scharia?


Scheich Said Schaaban
erklärt zur Scharia:

  • „Wir müssen die Demokratie zugunsten des Islam, dem einzig vollkommenen, vom Allmächtigen ausgearbeiteten System, ablehnen…"
    Niemand plant die Einführung der Scharia?

Tayip Erdogan, Ministerpräsident der Türkei

  • "Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia."
    1994 in einem Interview mit der Zeitung Milliyet, zitiert in: "Das System von Recep Tayip Erdogan", welt.de, 20. Juli 2007
    Niemand plant die Einführung der Scharia?

 

Großbritannien:

  • Es gibt für bestimmte Fälle bereits Hunderte scharistische Schiedsgerichte, die auf freiwilliger Basis von den Parteien angerufen werden können.
  • Im Februar 2008 hat das Oberhaupt der anglikanischen Kirche, der Erzbischof von Canterbury Rowan Williams, es gegenüber der BBC als „unvermeidlich“ bezeichnet, dass Elemente der Scharia im britischen Common Law anerkannt werden.
    Niemand plant die Einführung der Scharia?


Südafrika:

  • Die südafrikanische Regierung überlegt sich die partielle Einführung der Scharia

 

Niederlande:

  • In den Niederlanden ist die Diskussion über die Einführung der Schariain vollem Gange, nachdem der damalige niederländische Justizminister Piet Hein Donner, ein Christdemokrat, im September 2006 erklärte, er könne sich die Einführung der Scharia in den Niederlanden gut vorstellen, wenn die Mehrheit der Wähler dafür wäre.
    Niemand plant die Einführung der Scharia?

 

Griechenland:

  • Dort gilt die Scharia für die muslimische Minderheit (Pomaken und Türken in Westthrakien) in Angelegenheiten, die den persönlichen Status und das Familienrecht betreffen, sofern die Angehörigen der Minderheit ihre Angelegenheiten nach der Scharia anstelle des griechischen Rechts geregelt haben möchten.

Kanada:

  • Der kanadische Arbritration Act (1991) erlaubt es Muslimen, Familien- und Erbschaftsklagen vor einem Schariagericht zu regeln.

Glaubt jemand allen Erstes, dass die Muslime ausgerechnet in Deutschland auf die Einführung der Scharia verzichten werden?

In einer Erklärung 1998 in der „Milli Gazete" vom 7. August 2001, Seite 2 von Milli Görus und ihres Sprechers Ali Yüksel heißt es:

  • "Wir müssen für eine Eroberung des Islam in Europa  kämpfen. Im Rahmen dessen soll in Deutschland die Scharia eingeführt werden:
  • Ein religiöser Muslim ist auch gleichzeitig ein Verfechter der Scharia. Der Staat, die Medien und die Gerichtsbarkeit haben nicht das Recht, sich einzumischen.“
    Niemand plant die Einführung der Scharia?

Die Scharia ist für einen Muslim der verbindliche Wegweiser, der den Menschen zu Gott, seiner Quelle, führen soll, und „die Gesamtheit der auf die Handlungen des Menschen bezüglichen Vorschriften Allahs.“

Ein Islam ohne Scharia ist ein amptutierter Islam, kennzeichnet ein schwedischer Islamfunktionär die zentrale Rolle der Scharia für den islamischen Glauben.

Muslime und deren westliche Helfershelfer behaupten:

Lüge 4:  "Islam benötigt keine Scharia!"    

Auch dies ist eine dreiste Lüge. Es gibt keinen Islam ohne Scharia! Wer etwas anderes behauptet, lügt.

Die Scharia wird explizit in Sure 42, Vers 13* gefordert. Daher ist auch kein Wunder, dass alle gläubigen Muslime die Scharia als  einzig gültiges Gesetz ansehen und dies überall einfordern. Allah allein gilt als oberster Gesetzgeber. Und Allahs Wort ist im Koran nachzulesen. Und nur dort.


*
„Er hat euch als Religion festgelegt, was er (seinerzeit) dem Noah anbefohlen hat und was wir (nunmehr) dir (als Offenbarung) eingegeben, und was wir (vor dir) dem Abraham, Mose und Jesus anbefohlen haben (mit der Aufforderung): 'Haltet die (Vorschriften der) Religion ein und teilt euch darin (d.h. in der Religion) nicht (in verschiedene Gruppen)!' ..“

Im Jahr 1990 wurde bei der 19. Außenministerkonferenz der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam beschlossen, welche als Leitlinie der z.Z. 57 islamischen Mitgliedstaaten auf dem Gebiet der Menschenrechte gelten soll.

  • In den abschließenden Artikeln 24 und 25 wird die religiös legitimierte islamische Gesetzgebung, die Scharia, als einzige Grundlage zur Interpretation dieser Erklärung festgelegtIslam benötigt keine Scharia?

Ich zitiere hier aus einer Islamischen Website: ("Karlsruher Türkenbeute": http://www.tuerkenbeute.de/kun/kun_leb/Islam_de.php)

  • "Der Koran ist Glaubenslehre, Pflichtenkodex und Verhaltensregel zugleich. Seine Richtlinien prägen das öffentliche und private Leben der islamischen Gemeinschaft (umma).
  • Eine Trennung beider Bereiche – weltlich und geistlich – ist dem muslimischen Denken wesensfremd.
  • Die Religion soll das ganze Leben durchdringen, daher begleitet der Koran die Menschen in verschiedensten Situationen im Alltagsleben, spendet Rat, Ermutigung, Trost, Belehrung.
  • Er ist die unfehlbare Autorität, der man mit Ehrfurcht und Hingabe folgt.
  • Auch basieren zahlreiche islamische Gesetze, z.B. aus den Bereichen Staatsführung, Soziales, vor allem Familien- und Erbschaftsrecht, auf dem Koran."

    Islam benötigt keine Scharia?

Mit anderen Worten: Sie Scharia kommt direkt aus dem Koran. Ein Islam ohne die Scharia ist kein Islam! Wer den Islam zulässt, lässt auch die Scharia zu. Früher oder später.

Was islamische Gelehrte und sonstige Muslimführer zur Scharia sagen:

Dr. Axel Ayyub Köhler vom Zentralrat der Muslime in Deutschland meint:

  • „Das islamische Recht – Schariaist ein integraler Bestandteil des Islam und ein konstituierendes Element der Gemeinschaft der Muslime“
  • „Eine Verfassung nach dem Prinzip der Gewaltenteilung mit der Institutionalisierung von Legislative, Exekutive und richterlichen Gewalt ist in der klassischen islamischen Staatstheorie nicht zu finden...
  • Nur Allah ist gesetzgebende Macht!“
    („Islam – Leitbilder der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung“, S. 17 f
    )

    Islam benötigt keine Scharia?

Ich könnte hier Hunderte gleichlautender Erklärungen über die Notwendigkeit der Scharia im Islam anfügen von Muslimen aus allen Ländern dieser Erde, den islamischen wie den westlichen Ländern. Es bleibt als Fazit: Wer einen Islam ohne Scharia predigt, ist entweder ein Ignorant oder ein Lügner. Die Scharia ist untrennbar mit dem Islam verbunden. Wo der Islam herrscht, fordern Muslime die Einführung der Scharia. Über kurz oder lang meist mit Erfolg.

5. Was wird die Einführung der Scharia in Deutschland und Europa für den Alltag bedeuten?  

Das kann man am besten am Besipiel von Nigeria, zeigen, einem Land, das vor noch nicht allzu langer Zeit fast vollständig christlich war, aber mittlerweile eine musmimische Mehrhreit hat. 1999 wurde in Nigerai die Scharia eingeführt mit folgenden Konssequenzen für alle Nigerianer:

  • Die Scharia diskriminiert vor allem Frauen und sieht inhumane, barbarische Strafen wie Steinigung, Amputation von Gliedmaßen und Auspeitschungen für Vergehen vor, die das nigerianische Strafrecht noch nicht einmal als Verbrechen ansieht.So ist es z. B. verboten,
  • keine Burka zu tragen,
  • Alkohol zu trinken,
  • westliche Musik zu hören,
  • Schmuck oder Make Up zu tragen,
  • laut zu lachen,
  • Absatzschuhe zu tragen,
  • mit nichtverwandten Männern zu sprechen
  • das Haus ohne einen Mann zu verlassen.
  • auf „Lästerung des Propheten Mohammed“ steht die Todesstrafe. Dies droht auch Christen, Juden und Angehörigen anderer Religionen nachlesen.

So hat sich das Gesicht Europas in den letzten 5 Jahrzehnten unter dem Einfluss des Islam und der Scharia bereits gewandelt:

  • Muslimische  Frauen werden viel öfter geschlagen als im Rest Europas.(Sure 4:34)
  • In den Frauenhäusern der europäischen Großstädte liegt der Anteil der dort Zuflucht suchenden muslimischen Frauen zwischen 40-80 Prozent – bei nur 3-10 Prozent Anteil von Muslimen in den Ländern Europas.
  • Polygamie und Verschleierung von Frauen prägten zunehmend das Straßenbild der Großstädte Europas.
  • Tausende von Moscheen schießen wie Pilze aus dem Boden. Ganze Stadtteile verloren ihr ursprüngliches europäisches Gesicht.
  • Überall bildeten sich Gegengesellschaften, in denen eigene Gesetze herrschten.
  • Allein in Frankreich gibt es Hunderte von sogenannten „No-go-Aereas“, Stadtteile, in die sich kein „indigner“ Franzose mehr wagen würde und in vielen Fällen selbst die Feuerwehr nur noch unter Polizeischutz ihre Einsätze fährt.
  • Kaum anders sind die Zustände in Holland, Dänemark, Schweden und Norwegen.
  • Jene Länder verzeichnen eine Vergewaltigungswelle, die sie in ihrer Geschichte noch nie erlebt hatten.
  • Opfer sind meist einheimische Mädchen und junge Frauen. Die Täter meist muslimische Migranten.
  • Bis zu 80% der Vergewaltigungen in Köln etwa werden von Muslimen verübt (Alice Schwarzer)
  • 2009 waren bei 100% aller Vergewaltigungen in Oslo Muslime die Täter. Dies erfuhren die Norweger aber nicht in den Medien, sondern über Umwege. (war Breivik die Folge dieser Vorkommnisse, über die man in Norwegen offiziell nicht reden konnte)
  • Die Medien halten sich zunehmend an ihre selbstverordnete Zensur und erwähnen solche Übergriffe mit „Migrationshintergrund“ – politisch korrekt – nur noch in so verklausulierter Form, dass der Leser keine Informationen mehr über die ethnische und religiöse Zugehörigkeit der Täter erhält. Damit belügen swie ihre Völker über das, was sie und die Politk ihnen eingebrockt haben.
  • In allen europäischen Ländern mit einer nenneswertenen islamischen Bevölkerungsanteil ist deren Anteil an der Verbrechensraten exorbitant höher als der übrigen Bevölkerung - einschließlich nicht-muslimischer Immigranten. Wer darüber spricht, wird medial hingerichtet (Roland Koch, Ministerpräsident von Hessen etwa)

Fazit zur Scharia:

 Der bekannte Altertumswissenschaftler Egon Flaig fasst zusammen:

  • „Egal wie abgemildert die Scharia hier und dort ist: sie ist auf radikalste Weise anti-demokratisch und anti-menschenrechtlich“.

Der deutsch-syrische Orientalist Prof.Dr. Bassam Tibi sagt:

  • "Die Scharia trennt die Moslems von den Zivilisationen, die sich zu den Menschenrechten bekennen."
    Bassam Tibi, in: Spiegel 37/1994, S. 172, zitiert in: „Der Islam als Alternative“, ISBN 3-424-01114-2, 1995, S. 261

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg (ECHR) urteilte in mehreren Verfahren,

  • dass die Scharia „inkompatibel mit den fundamentalen Prinzipien in der Demokratie“ sei.

Doch der Islam ist mit der Scharia untrennbar verknüpft. Das fordert das Buch des Islam: der Koran. Und das fordert der Prophet des Islam: Mohammed. Und das sagen übereinstimmend nahezu alle islamischen Gelehretn.

Wenn also der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte mehrfach befindet, dass die Scharia „inkompatibel mit den fundamentalen Prinzipien in der Demokratie“ sei, dann befindet er im Wissen um die unauflösbare Verknüpfung von Scharia und Islam implizit auch, dass der Islam inkompatibel mit den fundamentalen Prinzipien der Demokratie ist.

Nicht anderes sagen wir Islamkritiker, und nicht anderes sagen übrigens auch muslimische Gelehrte, die darauf angesprochen werden

6. Wer sind die westlichen Unterstützer des Islam? 

 

  • Nahezu alle Medien (überwiegend links gesteuert, überwiegend links eingestellte Journalisten) einschließlich ARD und ZDF, Deutschlandradio, Dritte Programme und alle Hörsender
  • linke Parteien (Linkspartei/große Teile der SPD und der Grünen) mit ihren antifa-Kamptruppen (ebenfalls Freunde des Terrors: Terror gegen Meinungsfreiheit, Terror gegen Polizisten, Terror gegen Bürger mit teuren" Autos etc)
  • längst auch alle anderen bürgerlichen Parteien
  • Aber auch Spitzenpolitker wie Bundespräsident Wulff, der anläßlich des Besuchs des türkischen Sataaspräsidenten der Türkei, Abdullah Gül, folgendes sagte (20. September 2011):
    "Die Türkei ist ein Beispiel dafür, dass Islam und Demokratie, Islam und Rechtsstaat, Islam und Pluralismus kein Widerspruch sein müssen."
  • Kennt Wullf nicht Erdogans berühmten Ausspruch zum wahren Verhältnis des Islam zur Demokratie? Zitat:
    "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
    (auf einer Wahlveranstaltung am 6. Dezember 1997)
  • Denkt Wulff, Erdogan würde nicht meinen, was er sagt?
  • Ist Wulff und den anderen Politikern nicht klar, von welchem Ziel Erdogan spricht? Glauben sie, dass er ein anderes Ziel meint als die Weltherrschaft des Islam?
  • Ist Wulff und den anderen Politikern nicht klar, dass diese Ziele vor allem in den Moscheen geplant und umgesetzt werden, die mit Hilfe unserer Politiker wie die Pilze aus dem Boden schießen?
  • Was sonst glaubt Wulff, habe Erdogan damit gemeint, dass "unsere Moscheen unsere Kasernen sind"?
  • Ist Wulff und den anderen Politikern nicht klar, dass der Islam sine Gläubigen de jure und de facto als die Armee Gottes ansieht, die nur dem einen, wichtigsten Ziel des Islam verpflichtet ist: die Errichtung einer islamischenWeltherrschaft?
  • Ist Wulff und den anderen Politikern nicht klar,dass die Besucher der Moscheen ina allen europäischen Ländern genau darauf vorbereitet werden?
  • Und zwar nicht durch sog. Hassprediger, wie diejenigen Iamame missinterpretiert werden, die den Islam und seine Ziele kennen: sondern durch den Koran selbst. Dort heißt es etwa unter anderem:
    Sure 5:51:

    "O Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden! Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen und nicht mehr zur Germeinschaft der Gläubigen!"
    Sure 8 Vers 39:
    "Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und bis die Religion gänzlich Allahs ist. Wenn sie jedoch aufhören, so sieht Allah wohl, was sie tun."
    Sure 48 Vers 28:
    "Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge."
  • Kommen wir zurück auf die Aussage Wulffs:
    Antwort von Ralph Giordano , einer der letzten Überlebenden von Ausschwitz, erklärte  in einem offenen Brief in der WELT ((20. September 2011) folgendes:

"Warum stehen Sie (gemeint ist Wulff) nicht auf gegen das niederträchtigste aller niederträchtigen Totschlagargumente der Political Correctness: "Kritik am Islam gleich Rassismus und Fremdenfeindlichkeit"? 

  • Ist ein Fremdenfeind , der sich Gedanken macht, ob das Kopftuch bei zwölfjährigen Mädchen ein Zeichen religiöser Selbstbestimmung ist oder eine von den Eltern verordnete Zwangsmaßnahme?
  • Ist ein Ausländerfeind, wer stutzt über das Ausmaß von Gewalt an Frauen in den muslimischen Paarbeziehungen?
  • Ist ein Rassist, wer hinterfragt, warum die Selbstmorde junger Muslima fünfmal höher sind als die bei Frauen ohne "Migrationshintergrund"?
  • Ist ein Türkenschreck, der den signifikant überdurchschnittlichen Anteil von türkischen Migranten an der Jugendkriminalität beklagt?
  • Ist ein Antimuslim-Guru,wer sich darüber entsetzt, dass muslimische Frauen und Mädchen mitten unter uns tödlich gefährdet sind, sobald sie archaischen Auffassungen im Elternhaus trotzen und mit der Integration ernst machen wollen?Von all dem, was ich hier bruchstückhaft aufgeführt habe, ist in Ihren Ausführungen, sehr geehrter Herr Bundespräsident, nie die Rede. Ich vermisse bei Ihnen jede Kritik an menschenrechtsfeindlichen Auffassungen und Praktiken innerhalb der türkisch-arabisch dominierten muslimischen Minderheit, und jede Nähe zu kritischen Muslima wie Necla Kelek, Seyran Ates, Minah Ahadi oder Ayaan Hirsi Ali."  (Ralph Giordano, Zitat Ende)

7. Wie unterstützen westliche Islamfreunde den Islam?

Viele Politiker, Islamwissenschaftler und  Journalisten  lügen, sie erzählen uns Halbwahrheiten, oder sie haben einfach keinerlei Ahnung über diese bedrohliche Religion.

Wo es an Ahnung und Wissen fehlt, trumpfen sie jedoch umso stärker mit persönlichen Denunzierungen und Verteufelungen von uns Islamkritikern.  Sie nennen mich das deutsche Breivik-Double, weil ich im April diesen Jahres die  Deutschen zum verfassungsrechtlich garantierten Widerstand gegen das politische Establishment aufgerufen habe, das unser gegen den wollen der absoluten Mehrheit des Volkes, aber auch gegen klare Bestimmungen der des Grundgesetzes, islamiosiert hat und es noch weiterhin unbeeindruckt tut.

Die wahren Breiviks jedoch sitzen in den Redaktionsstuben unserer Medien, in den Parlamenten und den Hörsälen der Universitäten.

 Ihr  nennt uns Rassisten:

Ich frage euch:

  • Welche Rasse hat der Islam?
  • Wir kritisieren keine Rasse, sondern eine unmenschliche Ideologie namens Islam
  • Sind dann Kritiker der NS-Ideologie auch Rassisten?

Ihr nennt uns Ausländerfeinde:

  • Doch die Wahrheit ist, dass wir mehr Ausländer in unseren Reihen haben als die Parteien der Linken zusammengenommen!

Ihr nennt uns Rechtsextreme:

Ich frage euch:

  • Seit wann sind Menschen, die für das Grundgesetz kämpfen, rechtsextrem?
  • Seit wann sind Menschen, die vor Faschismus und Nationalsozialismus warnen, rechtsextrem?
  • Seit wann sind Menschen, die sich für die Gleichheit von Mann und Frau einsetzten, rechtsextrem?
  • Seit wann sind Menschen, die sich für die Gleichheit alle Menschen einsetzen, rechtsextrem?

Ich sage euch jetzt, seit wann solche Menschen rechtsextrem sind:

  • Seitdem ihr euch sukzessive die Meinungshoheit über die Besetzung der Medien erobert habt
  • seitdem ihr über die Meinung von Menschen richtet wie die Kirche zur Zeit der Inquisition!
  • Seitdem ihr alles, was sich politisch rechts von eurer linksextremen Seite befindet, als die "Neue Rechte" definiert habt
  • seitdem ihr die gesamte politische Mitte getilgt und zu Rechtsextremen gestempelt habt.
  • Seitdem Ihr Linken die Menschen Deutschlands mit einer Kollektivschuld belegt habt wegen der Verbrechen des Nationalsozialismus!

Seit fünf Jahrzehnten lässt sich die politische Mitte - die  die absolute Majorität Deutschlands und der übrigen Europäer darstellt - die Denunzierung zu rechten Extremisten durch eine linke Minorität gefallen! Damit muss nun endgültig Schluss sein!


8. Fazit

Diese Republik ist demokratisch längst gekippt:

  • Wir haben bereits heute Zustände wie zur Weimarer Republik:
  • Und wie Beginn der WR geht der Terror von den Linken aus!
  • Die dt. Regierung scheint nicht mehr handlunsgfähig zu sein: wie in WR.
  • Sie zeigt sich tolerant gegen den Straßenterror wie WR!
  • Sie zeigt sich ebenfalls tolerant gegen die Außerkraftsetzung der Meinungsfreiheit durch linke SA-Truppen wie die antifa, (wie damals in der WR!)
  • Deutschland befindet sich im Übergang von einer Demokratie zu einer linksorientierten Parteien- und Meinungsdiktatur.

 9. Ich sage daher hier und an dieser Stelle den Vertretern des Islam:

  • Wir werden niemals zulassen, dass Europa unter das barbarische Recht eurer Scharia fällt.
  • Wir werden niemals zulassen, dass in Europa Fraueun und Männer gesteinigt, werden
  • Wir werden niemals zullassen, dass in Europa Fraueun und Männern die Hände oder Füße abghackt werden
  • Wir werden niemals zullassen, dass in Europa Frauen und Männer   lebendig geblendet werden. weil sie Mohammed oder den Islam kritisert haben
  • Wir werden niemals zullassen, dass in Europa Fraueun und Männer zu Tode gepeitscht werden, weil sie im Ramadan gegessen haben

 

Ich sage ferner hier und an dieser Stelle den deutschen und europäischen Unterstützern des Islam und der Islamisierung:

 

  • Wie könnt Ihr glauben, dass ihr eure Völker auf Dauer belügen und hintergehen könnt?
  • Wie könnt ihr glauben, dass sich die Menschen dieses uralten Kontinents ihre Kultur und Zivilisation ohne Kampf aufgeben werden, einem Kontinent, in dem die größten Zivilisationen der Menschheit bereits Geschichte waren, als ein Beduine namens Mohammed sich aufmachte, die Welt zu erobern?
  • Wie könnt ihr glauben, dass ihr ungeschoren davon kommt?

10: Wir fordern daher:


  • Sofortiger Stopp jeder außereuropäischen Masseneinwanderung!
  • Bei Einwanderung aus islamischen Ländern: Christliche Einwanderer müssen absolute Priorität haben!
  • Sofortige und nachhaltige Abschiebung islamischer Krimineller in ihre Herkunftsländer ohne Möglichkeit einer Wiederkehr
  • Abschiebung von Familien, die ihre Töchter sexualverstümmeln lassen, nachdem sie nach  Deutschland  immigriert sind
  • Abschiebung der Familien, in denen Ehrenmorde verübt wurden, wenn sich der Täter nicht ermitteln läßt und sie daher freigesprochen werden mussten.
  • Abschiebung von Immigranten, die dauerhaft auf Kosten von Hartz IV oder sonstiger Sozialkassen leben (die Saudis machen das schon längst)
  • Schluss mit dem Asylverfahrengegenüber islamischen Ländern! "Verfolgte" kommen  als Asylanten und landen in den Sozialkassen oder im ilsmaischen Terror.
  • Kein Visum für muslimische Wander-Imame aus radikalislamischen Ländern!
  • Sofortiger Stopp der "Familienzusammenführung" von Muslimen (es kommt zuerst einer..dann kommt der ganze Clan)
  • Qualifizierung deutscher Arbeitsloser muss Priorität gegenüber der Einwanderung "qualifizierter" Immigranten haben!
    *Verbot der stillen Duldung polygamer eheverhältnisse bei muslimischen Immigranten
  • Last but not least: Entschiedenes Vorgehen der Bundes- und Länderregierungen gegen den Terror von links!"
  • Null Toleranz gegenüber linken und islamischenVerbrechern! (Bestrafung linker Terroristen nach der ganzen Härte des Gesetzes (keine Kuscheljustiz mehr!))
  • Verbot der antifa und der linken Hassseiten wie Intermedia

BERLIN. Auf der linksextremen Internetseite Indymedia ist vor wenigen Wochen zur Ermordung von Berliner Polizisten aufgerufen worden. In dem am Morgen veröffentlichten Schreiben heißt es unter anderem: „Wir fordern den Tod der Berliner Polizisten. Insbesondere von den Polizisten die am vergangenen Freitag auf dem Alexanderplatz mehrere Leute brutal angegangen sind. Diese menschenverachtenden Mißgeburten haben nur den Tod verdient. Daher:

  • Sofortiger Stopp der Einführung von Namensschildern für Polizisten.
    Diese geplante Maßnahem ist angesichts des linken Terrors gegen die Polizei  juristisch als Beihilfe zum Totschlag/Mord zu bewerten! Wir werden alle Politiker, die für dieses Gesetz stimmen sollten, wegen aktiver Beihilfe zum Totschlag und Mord beim Bundestaatsanwalt anzeigen.

 

  • Wir haben die Wahrheit auf unserer Seite! 

  • Wir haben die überwältigende Mehrheit der Deutschen und Europäer auf unserer Seite! 

  • Wir werden siegen! 

 

 

*******

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen. Wenn Sie Michael Mannheimers unterstützen möchte, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

*******

Tags »

11 Kommentare

  1. 1

    VIELEN DANK FÜR DAS HOCHLADEN!

    Ich habe die Rede vor ein paar Tagen das erste Mal gehört. Ein sehr denkwürdiger Tag. Das Highlight:

    "Wir werden siegen!"

    Das Bewegendste kommt immer zum Schluss. Auch super, bringt es auf den Punkt:

    "Ich sage euch jetzt, seit wann solche Menschen rechtsextrem sind:
    - Seitdem ihr alles, was sich politisch rechts von eurer linksextremen Seite befindet, als die “Neue Rechte” definiert habt
    - seitdem ihr die gesamte politische Mitte getilgt und zu Rechtsextremen gestempelt habt."

    Das Hauptwerkzeug zur Manipulation der Wirklichkeit ist die Manipulation der Worte. Wenn man die Bedeutung der Worte kontrolliert, dann kann man auch die Menschen kontrollieren, die diese Worte benutzen. - Philip K. Dick

    Ganz ehrlich: Ich hatte fast ne Gänsehaut bei der Rede! Man wird sich an Sie erinnern.

  2. 2

    Eine großartige Rede des von Linken bösartig diffamierten und verleumdeten Mannheimer, der allein in dieser Rede wieder einmal zeigt, dass er seinen Gegnern inhaltlich haushoch überlegen ist. Gegen die Fülle seiner unwiderlegbaren Fakten und Zitate zur Islamisierung unseres Kontinents kommen weder tz, Süddeutsche. FR noch STERN und SPIEGEL an. Alle meine Arbeitskollegen, denen ich diese Rede gezeigt habe, waren beeindruckt vom Durchblick Mannheimers und vielen ging zum ersten Mal ein Licht über die politischen Verhältnisse hierzulande auf, deren Unbehagen dazu sie sich bislang nicht erklären konnten.
    Ein Dank an Mannheimer für seinen Mut und unermüdlichen Einsatz für unsere Freiheit!

  3. 3

    Ich hab auch alles aufgenommen,sehr guter Inhalt.
    Vielen Dank,an Alle !

    Klar werden wir siegen,keine Frage!
    Wir werden unseren Feinden zeigen,wer die Panda Höschen anhat.

  4. 4

    Die Masseneinwanderung und Migration von Menschen muslimischen Glaubens steht ganz oben auf der Agenda linker Staatszerstörer. Grüne Ignoranten beführworten ehr die Einführung der Shariah, als die deutsche Einheit. Das ist bekannt. Hier eine Leseprobe der Broschüre "Die grünen - rote Wölfe im grünen Schafspelz:
    http://www.konservative.de/thv_Ny3Cc6Zx_2.pdf
    Solange es eine Mehrheit deutscher Wähler gibt, die dem linken Spektrum weiter ihre Stimme geben, wird sich am Museltum in unserem Land nichts ändern.
    Das ist ehr mit dem Kampf gegen Windmühlen zu vergleichen:
    http://europenews.dk/de/node/48389
    Solange "deutsche Politiker" (gibt es die überhaupt noch?) die Islamisierung unterstützen, hat der deutsche Wähler nur die Möglichkeit zu gehen, oder zu bleiben und das ganze über sich ergehen zu lassen. Oder er antwortet mit Gewalt. Was daraus wird, sollte jedem klar sein.
    Nein, was wir dringend brauchen, ist ein deutsches Parlament, was auch deutsche Interessen über die der anderen stellt. Das ist mit links - grün - rot - oder was auch immer nicht zu machen. Der deutsche Wähler muss anders wählen und damit den weiteren Import dieses Wahnsinns stoppen. Sonst fehlt am oberen Ende der Macht der Wille, das untere ernst zu nehmen. Und alles was dazwischen ist, geht mit unter.
    Es nützt wenig, immer weiter gegen die Islamisierung zu reden, wenn gleichzeitig jene Kräfte Stärkung erfahren, die das unterstützen. Wir müssen umdenken und das deutsche Volk ebenso. Mit "weiter so" wird es weiter gehen. Das "Wie" wird dann auch geklärt. Nur wird es auch weiter gegen uns alle passieren. Der deutsche Wähler muss aufwachen und den linken Müll endlich anschauen, der uns jetzt auch mit dem T€uro ruiniert. Die Konsequenz muss ein anderes Wahlverhalten sein, was die Verursacher aus Gegenwart UND Vergangenheit abstraft. Nicht nur die Wahl am Sonntag - was wählen wir denn jetzt mal - ooch nehmen wir mal wieder, wie letztes Jahr - oder ehr doch nicht.....Mentalität. Das ist Sch****e und da kommt seit Jahren nichts anderes bei heraus. Jeder hat irgendwie etwas mit sozialen Netzwerken zu tun, ist bei Facebook, bei wer-kennt-wen oder was auch immer. Ein Link auf jene wichtigen Dinge, die ein Umdenken erst ermöglichen, erreicht garantiert mehr Menschen, als jedes Gespräch zur Rushhour im Einkaufszentrum.
    Dieses Umdenken muss von unten kommen. Denn oben ist es nicht zu finden.

  5. Petrus Urinus Minor
    Samstag, 15. Oktober 2011 11:02
    5

    Eine sehr gute Rede. Die jedoch von wenigen gehört werden wird. Auch ist der Islam eher ein Symptom, als eine Ursache der Krise.

    Und die Zeit läuft uns davon.

    OT
    Zur Wirksamkeit hat Lorenz Jäger in der FAZ eine durchsichtige Polemik geschrieben. Dennoch ist es lohnend, sich eimal mit der dort angesprochenen Wirksamkeit und den Deformationen der "Szene" zu beschäftigen.

    Was Lorenz Jäger hätte schreiben sollen:

    Liebe Konservative:
    Wie oft hörte ich von Ihnen: man müsste… Man sollte… Wenn endlich…
    Die größten Hoffnungen legen Sie man wieder und wieder in „Wahlen“; "Manifeste"; „Hoffnungsträger“ und „den Zusammenschluss aller konservativen Kräfte“. Sie träumen von „friedlichen Revolutionen“ und scheinen recht gern Spengler zu lesen. Ich habe zugehört, lange gewartet, aber inzwischen habe ich ziemlich die Schnauze voll von Ihnen.

    Ich habe ehrlich gesagt kurz überlegt, ob ich zur anderen Feldpostnummer (wie Sie das so schön mit Altherrenwitz zu sagen pflegen) wechseln soll. Denn von Ihnen kommt wohl nichts mehr und langsam wird mir der Boden heiss unter den Füßen.

    -

    Ich will Ihnen mal was sagen: in 20 Jahren ist hier Schluss. Demographisch Schluss. Schluss – Aus – Mickymaus. Und daran werden irgendwelche konservativen Gesprächskreisle, Verschwörungspamphlete im Selbstverlag und verkniffene Trudchen im geblümten Kleid nichts ändern. Genausowenig wie die x-te achsoliberale Kleinstpartei! Wenn man dem Bürger sagt, dass die „Freiheit“ Nazis sind, dann glaubt der das auch. Punkt. Da kann sich das Stadtkewitz weinerlich distanzieren, soviel er will.

    Wenn 5000 Ein-Themen-Fetischisten sich gegenseitig zehnmal am Tag versichern, wie recht sie doch haben, dann ergibt das 50.000 Zugriffe am Tag bei PI – aber keine Hoffnung für eine neue Partei, keine neue Bewegung, denn den Bürger interessiert dies alles einen Dreck.

    Sie fragen sich nach der Legalität der Meinungsäußerung? Nach der Legitimität, doch schließlich nur die Wahrheit zu sagen? Nach der Richtigkeit eines Sachverhaltes, nämlich dass Mohammed bei Neugeborenen der häufigste deutsche Vorname ist? Schließlich und zum Erbrechen immer wieder der Ruf nach der endlich perfekten konservativen Kleinstpartei? Die endlich nichts mit Nazis zu tun hat? Und nichts mit Reichsflugscheibentheoretikern und anderen verkrachten Gestalten? Und wenn dann noch endlich der richtige Anführer käme… der März, der Sarazin, der Henkel? Wie brav! Die Deutschen Konservativen kaufen wohl noch zur Revolution eine Bahnsteigkarte.

    -

    Wissen Sie eigentlich, wie die Zukunft aussieht? Ihre Altersversorgung? Einen Schlauch in jede Öffnung, ans Bett fesseln und alle drei Tage Waschlappen von der Billigpflegekraft! Und haben sie alle es nicht verdient?

    Die Konservativrentner, die wirklich nichts mehr zu verlieren hätten und nur labern, labern, labern…; die Elterngeneration, die unendlich verspießerte arrivierte; die jung hip dynamisch erfolgreichen Eppendorfer Grünenwähler; die engagiert hysterische Klassensprecherantifatusse bei Amnesty, Greenpeace und im Sportverein?

    Betteln sie nicht beide in Wahrheit nach der harten Hand, das feministische Grünweibchen und der neoliberale Siegertyp?

    Und gerade Sie? Sie, der rechtskonservative Verächter, der soldatische…

    Für das Weibchen gibt es in der Zukunft wahrhaft virile Liebhaber und das Männchen kann in der Hölle, die die Zukunft sein wird, endlich beweisen, dass es zu Recht zu den Alphatieren gehört…

    -

    Keine Revolution hat jemals ohne Machtpotential funktioniert. Selbst die friedliche „Revolution“ von 1989, die eben keine war, hatte durch die Weltöffentlichkeit und die Masse so ein Potential. Es gälte eben, diesen Schritt zu gehen, den Point of no return zu überschreiten.

    Andernfalls landet man bei Professorenparlament (1848) und dem Merkel.

    Den Adel entrübt zu haben ist die größte Errungenschaft der Franzosen, selbst wenn die französische Revolution seltsame Züge von Jakobinertum und Großem Orient trug. Selbst wenn ein Großteil des heutigen Dilemmas damals von genau diesen Erwähnten ideologisch seine Grundlagen gefunden hat.

    Natürlich könnten Sie einwerfen, dass nach Umwälzungen sich noch stets neue Opportunisten gefunden haben, das immer wieder orwellsche „Schweine“ nachwachsen und sich voll stiller Größe in Ihre Diskussionsrunden zurückziehen.
    Sie hätten recht. Aber wenigstens wurden die alten entfernt. Dass die Natur des Menschen, die natürliche Korruption in Bahnen gelenkt wird, ihr Grenzen gesetzt werden, denn mehr ist gar nicht möglich, dass ist die einzige Aufgabe einer Verfassung. Danach. Aber der erste Schritt muss gegangen werden. Alles andere bleibt Laberei.

    -

    Ist die Lage Hoffnungslos?
    Die Geistvollen unter Ihnen handeln nicht, die kleinstkriminellen Handelnden sind brav nach Weisung kriminell, die Narren freuen sich über Zugriffszahlen, Israel und Claudia Roth, die Verkrachten über Kraftstrahlkanonen und die Grausamen am Neumanchester…

    Ist es nicht besser für mich, Sie alle, die versagt haben in einen Topf zu werfen, Deckel drauf und endlich wieder zur Gesellschaft zu gehören? Schließlich: Ich bin dank Gnade der frühen Geburt alt genug und nach mir die Sintflut?

    NEIN!
    Nur Schluss mit den Illusionen! Schluss mit den Illusionen, mit den Hoffnungen, die wir ganz bewusst solange nähren sollen bis es zu spät ist.

    Aufklärung? Schwachsinn!
    Die Menschen wollen es nicht glauben, sie werden nicht zuhören. Esoterisch-Hysterischer Hitlerismus, Genderblödsinn und Multikultivölkermord sind die Staatsreligion dieser BRD!
    Eine Religion stirbt aber nicht durch den Gegenbeweis.

    Wahlen? Unfug!
    Es wird keinen Erlöser geben, keinen Stadtke-Witz, keinen Henkel, keinen März und keinen Sarazin. Es wird sich nichts ändern, auch nicht durch einen deutschen Strache oder Wilders.
    Wenn Wahlen in diesem System noch etwas ändern könnten, wären sie verboten.

    Keine Gewalt? Rübe ab!
    Keine Revolution ohne Zusammenbruch; kein Zusammenbruch ohne Gewalt. Es wird innerhalb dieses Systems keinen Generalstreik geben, keine friedlichen Massenversammlungen, keinen Zusammenhalt und keinen Gandhi. Gewaltloser Widerstand funktioniert nur solange, wie das System für alle Teilnehmer ohne Ausschluss vom Diskurs demokratisch ist und die Presse wohlwollend.
    Beide Bedingungen sind nicht mehr gegeben.

    Heißt das, man sollte zum Widerstand aufrufen?
    Aber nein, wie dumm wäre das. Mit kleckerlichen und lächerlichen Gewalttaten anzufangen, wäre das dümmste, was eine Kleinstminderheit tun könnte. Die gewaltbereiten Rechten sind nichts anderes, als eine ferngesteuerte Bande von Kleinkriminellen. Das brauchen Sie auch gar nicht. Das besorgen andere.

    Widerstand geht anders: Das System bröckelt gerade und hält nicht inne. Treiben wir ihm, dem Tiger, im Gegenteil die Sporen in die Flanke! Wählen wir die Grünen. Hoch mit jedem Rettungsschirm! Hurrah für die Gleichstellungsbeauftrage und das zehnte Umweltverträglichkeitsgutachten. Machen wir es dämlicher! Machen wir es teurer!

    Deswegen bin ich auch in weisester Voraussicht in den Schoß des Systems scheinbar zurückgekehrt! Zur Gewalt werden andere greifen. Das geschieht bereits. In Berlin, in Stuttgart, in den Ghettos. Was wird erst geschehen, wenn das System fällt?

    Dann aber werden die gleichen, die jetzt nicht zuhören wollen, die verfluchten Spießer, deren Tarnkappe ich nur trage, nach der Ordnung rufen! Dann gilt es, eine Verfassung zu erarbeiten, die die natürliche Korruption etwas mehr in Fesseln schlägt.

    -

    JETZT aber kann es für jeden Deutschen nur einen Gedanken geben:

    „Wie kann ich Öl ins Feuer gießen?“

  6. Petrus Urinus Minor
    Samstag, 15. Oktober 2011 11:02
    6

    Ich habe meine Beurteilung der Lage auf verschiedenen Blogs veröffentlicht.
    Wie man sich vorstellen kann, waren die Reaktionen, insbesondere von “PI-Ein-Themen-Fetischisten” und “Konservativrentnern” durchwachsen.

    Die wichtigste inhaltliche Kritik war jedoch folgender Vergleich:

    Mein Vorschlag wäre wie der Versuch, auf der Titanic, nachdem man verstanden hat, dass es nichts bringt, weiter mit einem Zahnputzbecher Wasser aus dem Schiff zu schöpfen, nunmehr mit dem Putzeimer mehr Wasser hereinzuschütten.

    Das ist vollkommen korrekt.

    Je schneller das Schiff am Sinken ist, desto schneller hört wenigstens die Scheisskapelle auf zu spielen und desto schneller werden wenigstens einige der Passagiere ihren Hintern in die Rettungsbote bewegen.

    Und vielleicht bekommt der Kapitän noch ein Seegerichtsverfahren vor seinem Ruhestand.

    Mehr ist nicht möglich.

  7. 7

    Wir wissen es so lange schon und lassen es weiterhin zu.
    Wir sind selber Schuld, wann jagen wir sie wieder nach Hause wo sie nicht mehr Diskriminiert werden und und und.

  8. 8

    Italien:Selbst den Linken Gutmenschen wird der "islamische Tourismus" zu viel des Guten.
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2011/10/italienselbst-den-linken-gutmenschen.html

  9. 9

    Wurde an diesen Blog weitergeleitet
    http://unpolitically.wordpress.com/2011/10/14/2750/#comment-9189

    Adriana Bolcchini bekommt es über E-mail.

  10. 10

    Großartiger Vortrag. Möchte weiters darauf hinweisen, dass die Islamisierung bzw. Massenimmigration/Völkervermischung ein altes Freimaurerprojekt ist; siehe z. B. http://kreidfeuer.wordpress.com/2011/07/10/coudenhove-kalergi-praktischer-idealismus/
    oder auch http://korrektheiten.com/2011/10/13/fjordman-europa-verteidigen-eine-vorschau/
    Und: Hoffentlich behält Petrus Urinus nicht Recht mit seiner tiefpessimistischen Botschaft.

    P.S.: Weil ich im Blog immer wieder von „indignen“ Franzosen lese: Gemeint sind wohl indigene Franzosen, also autochthone, Bio-Franzosen; „indigne“ wären einfach „unwürdige“ Franzosen. Oder ist das Absicht, da an anderen Stellen öfter von indigenen Europäern oder Deutschen die Rede ist und „indigne“ immer unter Anführungszeichen steht?

    *******
    Antwort von M.Mannheimer:

    Es muss natrürlich stets "indigene" Europäer heißen. Danke für den Hinweis

  11. 11

    "Wir werden niemals zulassen, dass Europa unter das barbarische Recht eurer Scharia fällt.
    Wir werden niemals zulassen, dass in Europa Frauen und Männer gesteinigt werden.
    Wir werden niemals zulassen, dass in Europa Frauen und Männern die Hände oder Füße abghackt werden.
    Wir werden niemals zulassen, dass in Europa Frauen und Männer lebendig geblendet werden. weil sie Mohammed oder den Islam kritisiert haben.
    Wir werden niemals zulassen, dass in Europa Frauen und Männer zu Tode gepeitscht werden, weil sie im Ramadan gegessen haben"

    Herr Wulff, dafür UNTERSCHREIBE ich !

    Augensand