Ägyptischer Imam: „Europa bald islamischer Staat“

Artikel übernommen von: PI-News

In der arabischen Welt reden viele muslimische Imame Klartext und lassen damit keine Zweifel am totalitären Machtanspruch des Islams. Wie beispielsweise der Ägypter Ali Abu Al-Hasan, der ganz offen von der muslimischen Übernahme Europas spricht. Auszüge seiner Freitagspredigt in Alexandria wurden am 6. Januar bei “Al-Hekma TV” unter dem Titel “In einigen Jahrzehnten wird Europa ein einziger islamischer Staat werden” ausgestrahlt. Memri TV hat es sofort aufgegriffen und seitdem geht es um die Welt. Die Blaue Narzisse hat es gestern veröffentlicht. Dieses Video sollte sich jeder ansehen, der die Gefahr der muslimischen Unterwanderung bisher unterschätzt hat.


(Von Michael Stürzenberger; Übersetzung: Florian Euring)

Hier der Text:

"Mit der muslimischen Einwanderung nach Europa und dem Unwillen der Europäer zu heiraten und Kinder zu kriegen, haben dort hundert Menschen achtzig Nachkommen. Und zehn Jahre später werden diese achtzig sechzig Nachkommen haben. Und diese sechzig werden vierzig Nachkommen haben. Und diese vierzig werden ein Jahrzehnt später zehn sein. Und zwanzig Jahre später wird kein einziger von ihnen übrig sein.

Europa hat dies begriffen. Nach einer Weile wird Europa ein einziger muslimischer Staat werden, der nichts kennen wird, außer: “Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet.”

Das wird geschehen, ob es ihnen passt oder nicht. Das ist der Beschluss Allahs. Der Islam kommt."

Gut, dass wir das in Bild und Ton haben, damit keine Missverständnisse aufkommen. Hier das Video – knapp eineinhalb Minuten, die es wahrlich in sich haben:

Und hier die ausführliche Video-Dokumentation “Die islamische Bruderschaft in Europa” mit deutschen Untertiteln. Dort wird die muslimische Unterwanderung auf unserem Kontinent deutlich dargestellt.

Hier das Video:

 Hier ein Leserkommentar zu diesem Video:

"Die Politik in Europa ist darüber bestens informiert. Denn die Linken betreiben ja grade die Politik der islamischen Übernahme unserer Länder. Dabei nehmen sie auch dei ausufernde Gewalt in Kauf. Ob das Volk damit einverstanden ist, oder nicht, ist ohne Bedeutung dabei. Das einzige was zählt ist der politische Wille. Und selbiger verkauft das gesamte Volk für doof. Der Islam und dessen Vertreter nehmen natürlich äußerst gerne die Hand, die ihnen da gereicht wird. Denn was in früheren Zeiten der gewaltsamen Übernahme versagt blieb, wird heute demographisch erledigt. Es dauert lediglich etwas länger…..

Die Politiker, die solchen Ausverkauf anstrengen und den Islam hier unterstützen,, gehören allesamt wegen Hochverrat vor Gericht gestellt. Der Islam hat hier mit seinem Größenwahn nichts zu suchen. Dieser Aberglaube kann in der Wüste verotten, wo er her gekommen ist.

Bin auf die nächsten Wahlen gespannt. Ob da wieder die Abschaffer mit rot grün an die Macht kommen….? Ich hoffe das uns diese Horrortruppen erspart bleiben. Sonst wird es dunkel und blutig in unserem Land….spätestens in einigen Jahren…" (Quelle)

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 18. Januar 2012 1:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Imame - ihre Rolle im Islam, Islamisierung - Eurabia, Weltherrschaftsanpruch des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

13 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Januar 2012 6:03
    1

    Der fanatische Imam hat natürlich einen Knall, denn nicht alle 10 Jahre gibt es eine neue Generation, die immer weniger Kinder bekommen würde.

    Der muselmanische geistige Dünschißprediger rechnet so:

    100 Menschen - 80 Nachkommen
    10 Jahre später:
    Diese 80 Nachkommen - 60 Nachkommen
    60 Nachkommen - würden 40 Nachkommen haben
    1 Jahrzent später:
    Diese 40 Nackommen - würden nur noch 10 sein
    20 Jahre später - keiner mehr übrig sein

    Hallo grenzdebiler Imam, unsere Mädchen bekommen nicht im Alter von 10 Jahren Kinder und diese mit 10 Jahren wieder Kinder usw.!!! Außerdem bekommen wir nicht massenweise behinderte Kinder durch Inzucht, die endtweder zu doof zum Kinderkriegen und Kindererziehung sind oder gleich steril. Unsere gebildeten Menschen werden häufig gesund alt, sodaß ihr Wissen und ihre Weisheit lange wirken können. Die ständigen Horrornachrichten unserer Medien bezüglich Alzheimer und Demenz betrifft nur eine kleinere Gruppe - davon sind Muselmanen nicht ausgenommen. Da die meisten Musels, sogar wenn in unseren Zivilisationen lebend, keine anständige Körper- und Geistespflege betreiben, werden sie gesellschaftlich untauglich sein, allenfalls zu Selbstmordattentätern taugen. Euer Kanonenfutter Selbstmordattentäter werden wir rechtzeitig aufspüren und unschädlich machen. Da lernen wir von den Israelis.

    In unseren zivilisierten Ländern werden Generationen so berechnet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Generation#Generationenabstand

  2. 2

    Lieber Herr Mannheimer,
    kann mir bitte mal jemand sagen, wo man hingehen kann, um sich dem zu entziehen? Wo kann ich hinfliehen vor dieser unaufhaltsamen Entwicklung? HIlfe!!!

    Antwort von Michael Mannheimer
    Es gibt tatsächlich keinen Ort mehr auf dieser Welt, den die Mohammedaner nicht bereits besiedelt haben. Flucht ist daher keine Lösung. Kämpfen Sie mit uns um den Erhalt einer friedlichen Welt ohne den Islam.

  3. 3

    Erich Kästner: Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.
    Wenn das Millionen nicht mehr beachten, dann kommt es zur Diktatur. Auch die Zeit nach dem 3. Reich war für viele sehr schwer. Wer Krieg und die Nachkriegszeit nicht erlebt hat, der kann ganz fröhlich auf die 2. Staatsform Islam-Koran warten. Menschen, die nie unter den Folgen von Diktaturen leiden mußten können selbst Toleranz gegenüber Intoleranz aufbringen. Wer steht hinter der EU?

  4. 4

    Gelungene Mohammedkarikatur auf dem Bild.

  5. 5

    Das ist eine blöde Milchmädchenrechnung.
    In zehn Jahren kann Deutschland schon wieder eine neuen Geburtenrekord verzeichnen. Im 2. Weltkrieg hatte Deutschland über 6 Millionen Einwohner verloren. Anfang der 60er Jahre war dieses Defizit bereits wieder aufgeholt.

  6. 6

    In zehn Jahren kann Deutschland schon wieder eine neuen Geburtenrekord verzeichnen. Im 2. Weltkrieg hatte Deutschland über 6 Millionen Einwohner verloren. Anfang der 60er Jahre war dieses Defizit bereits wieder aufgeholt.

    Und selbst wenn nicht! Selbst wenn die Deutschen sich entscheiden, ein paar Millionen weniger Einwohner zu haben, steht ihr Land damit nicht automatisch anderen Völkern zur Besiedlung zu!

    Antwort von Michael Mannheimer

    Ja, genau so ist es!!!

  7. 7

    Zitat aus Leserkommentar:

    "Die Politiker, die solchen Ausverkauf anstrengen und den Islam hier unterstützen,, gehören allesamt wegen Hochverrat vor Gericht gestellt." ...

    Roth,Oezdemir,Trittin,Beck,Edathy,Gabriel, Kretschmann, Wowereit,mittlerweile leider zu viele um sie alle aufzuzaehlen - dieses ganze Pack und ihre Speichlecker muessen weg. Da diese Leute alle Scharia-konform sind, sollte dieses Gesetz ihrer feinen Freunde willen auch angewandt werden - auf Hochverrat steht die ultimative Strafe.

    @Stoertebekker

    Leider sind die meisten Leute in Deutschland ignorant und nur noch erlebnisorientiert, sodass diese sich das Kinderkriegen einfach aussparen. Von da her ist das Gefasel von der Mumie oben im Bild gar nicht so abwegig. Es muesste schon ein ordentlicher Ruck durch die Gesellschaft gehen um die Leute wach zu ruetteln. Aber genau dies geschieht nicht. Deutsche verstehen sich als tolerant, weil das gerade hipp ist und wenn man keine Kinder hat um deren Zukunft man sich sorgen muss, ist die Zukunft unserer Heimat auch nicht von Bedeutung. Zumal Heimat fuer die meisten meiner Generation ( 40 und darunter) eh zum Unwort verkommen ist.
    Diese sogenannten Intellektuellen,ich nenne sie naive Gutmenschen ( und ich rede nicht von den o.g. Politikern, die das Ganze wissentlich unterstuetzen ), die z.B. Huntington dermassen kritisierten, werden erkennen muessen, dass er richtig lag. Ich hoffe nur, dass es dann noch nicht zu spaet ist.
    Da unsere Legilative,Judikative und somit auch die Exekutive in diesem Land nichts mehr auf die Reihe bringen ( wollen), da alle miteinander korrupt & PC schmusen gehen, gibt es nur 2 Moeglichkeiten: entweder wir lassen das ueber uns ergehen oder wir stehen endlich auf und nehmen die Sache selbst in die Hand.

  8. 8

    @ Ede
    Meine Drechselbank und ich stehen bereit!

  9. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 20. Januar 2012 4:30
    9

    Apropos Ägypten:
    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13822291/Radioaktives-Material-aus-aegyptischem-AKW-gestohlen.html

  10. 10

    @komm.6
    Ein Land zu besetzen hat immer nur Not und Elend gebracht. 4 Millionen Menschen mit einer gefährlichen Ideologie die Tür zu öffnen, ist grausam. Wer also fördert diese unberechenbare Entwicklung? Sie haben mit ihrer Aussage vollkommen Recht.

  11. 11

    @NEINzumIslam
    Donnerstag, 19. Januar 2012 11:05

    Danke, und ich stelle die ( dt.) Eiche!

  12. 12

    kann mir bitte mal jemand sagen, wo man hingehen kann, um sich dem zu entziehen? Wo kann ich hinfliehen vor dieser unaufhaltsamen Entwicklung?

    Gerade wollte ich die Empfehlung aussprechen, doch nach China umzusiedeln. Doch ein Blick in Wikipedia ließ mich erstarren. Selbst dort hat der Islam bereits den Fuß fest in der Tür. Die dort lebenden HUI-Moslems terrorisieren die einheimische Bevölkerung, vor kurzer Zeit mußte nach Streitigkeiten nach einem Verkehrsunfall wegen schwerer Ausschreitungen, bei denen Mohammedaner mit Eisenstangen und Knüppeln auf die chinesische Bevölkerung losgegangen waren, über eine ganze Stadt das Kriegsrecht verhängt werden. Also der ganz normale Wahnsinn, auch dort.

  13. 13

    Wer dem islam Tür und Tor öffnet, wird irgenwann darin gefangen bleiben.
    Egal wieviele Kinder in Zukunft bei uns geboren werden, die gebärfreudigen Muslime werden uns in 2-3 Jahrzehnten überholen. Sie werden irgendwann die Mehrheit der wahlberechtigten Bürger stellen. Dann ist es vollbracht. Die Mehrheit entscheidet.
    Aber soweit denken die Deutschen derzeit noch nicht. Schon Mitte bis Ende der 90er Jahre waren in Ballungsgebieten 8 von 10 Kindern Muslime
    Wer wissen will, wie die Bevökerung in 10-20 Jahren aussieht, muß in die Kindergärten und Grundschulen schauen. Da ist der Nachwuchs.
    Das ist die Bevölkerung von morgen. Sowohl zahlenmäßig , als auch die nachwachsende Intelligenz.
    Diese Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten, sie nimmt ihren Lauf.
    Sollen sich die ganzen Befürworter, vorneweg die Grünen schon mal Kopftücher besorgen. Sie werden mit ihren Moralvorstellungen die ersten sein, die zurechtgestutzt werden. Mit Homoehe z.B. ist dann gleich wieder Schluss. In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit über Recht und Gesetz, über Sitte und Moral u.s.w.
    Dann kommen die islamischen Lebensregeln , auch für uns.
    Die Charia lässt grüßen! Das Komasaufen dürfte dann auch Vergangenheit sein.