Fundstelle des Tages: Die Macht der Linken ist vor allem ihre Macht über die Definition von gut und böse


Freya Klier, DDR-Friedensaktivistin und Dissidentin, kennt sich bestens mit dem wahren Gesicht linker Systeme aus. Schließlich lebte sie ihr Leben lang im SED-Faschismus: der nach dem Nationalsozialismus schlimmsten  Diktatur auf deutschem Boden. Die Autorin und Dokumentarfilmerin schrieb im Novemberheft 2000 der Zeitschrift “Mut” eine Bemerkung über die Linken, die so treffend deren Charakter beschreibt, dass es eigentlich verbindlicher Lern-Stoff für alle Schulen sein müsste:

“Links kennt keine Grenzen. Ob du kochst wie Biolek oder Menschen entführst wie Markus Wolf: Hauptsache, die fünf Buchstaben zieren dein Button. Während Rechts das politische Todesurteil bedeutet, ist Links das ’Sesam-öffne-dich’ ins Reich der Guten, weshalb besonders Unsichere das Wörtchen wie eine Grubenlampe vor sich hertragen … Wer links ist, braucht kein Schamgefühl, keinen menschlichen Anstand, kein Geschichtswissen: Er befindet sich a priori auf der Seite der Guten. Und nur auf dieses eine Wort reagiert der Reflex:
Du kannst einen Linken einen Lügner, Raffke, Menschenfeind nennen, es wird ihn kalt lassen. Selbst ’Kinderschänder’ dürfte an ihm abperlen wie Regen am Ostfriesennerz. Doch nennst du ihn einen Rechten, dann geht er hoch wie ein Rakete.”

Die Macht der Linken ist vor allem ihre Macht über die Definition von gut und böse

Linke dürfen alles. Massenmord oder Völkermord? Kein Problem, wenn er von links kommt. Terroranschläge? Linke dürfen es …es ist schließlich linker und damit guter Terror. Folter und öffentliche Schauprozesse von Kritikern linker Diktaturen? Kein Problem. Linke entledigen sich lediglich “bürgerlicher Konterrevolutionäre” und dürfen das tun. Auftragsmord von Kritikern linker Regimes? (Trotzky in Mexico). Ehrensache. Linker Straßenterror ala Antifa und Schwarzer Block mit Sach- Personenschaden und Todesopfer? Ist für eine gute Sache. Daher erlaubt. Drohung mit Weltkrieg (Kubakrise und Chrustschow)? Ist was ganz anderes, als wenn der Westen droht (was er nie getan hat). Denunzierung und öffentliche Demontage von Kritikern? Wenn es westliche Regierungen tun, ein unerhörter Skandal und ein Fundamental-Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Wenn es Linke tun, dann tun sie das für eine gute Sache. Daher weder Skandal noch ein Verbrechen.

Diese Liste kann beliebig fortgesetzt werden.

Linke und Rechte sind politisch kaum voneinander zu unterscheiden. Nur in der Farbe ihrer Uniformen

Die Brüder Otto und Gregor Strasser und viele andere hatten tatsächlich eine idealisierte sozialistische und nationale Idee von Deutschland. Dies war ein wichtiger Punkt, weswegen viele ehemaligen Mitglieder von KPD und SPD zur NSDAP fanden. Ein Punkt, der in gesamtdeutschen Geschichtsbüchern verschwiegen wird und in der öffentlichen Diskussion des SED-Staates tabu war. Bis zum heutigen Tag ebenso tabuisiert ist der linke Ursprung und das linke Gedankengut der Nazis. Adolf Hitler etwa war Soldat und Mitglied der Münchner Räte-Kommunisten. Erst vor wenigen Jahren tauchten Fotos auf, die ihn inmitten kommunistischer Rätesoldaten zeigten. Und wichtige NS-Führer bekannten sich klar als Linke:

“Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock”,

sagte Goebbels, und er fuhr fort:

“Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.”


Es war der 13.März 1938, als sich die Roten Wiens auf dem Heldenplatz eingefunden hatten. “Wir wollen unsern Führer sehn” schrien sie im Chor. Das neue Parteiabzeichen, das Hakenkreuz, am Revers aufgesteckt, glänzte in der Sonne, derweilen deren altes Drei-Pfeil-Abzeichen zuhause hinter der Matratze versteckt lag. Viele von ihnen waren ja arbeitslos und hatten für dieses Volksfest jede Zeit der Welt.  So hatten sie bei der neuen Pateiführung, sie hiess jetzt Nationalsozialistische Arbeiterpartei, allen Grund zum Jubeln, denn an der Autobahn und in der Rüstung wurden sie sofort angestellt und brauchten nur mehr mit “Heil Hitler” grüßen, wenn sie an der neuen Arbeitsstelle erschienen waren.
Als dieser Spuk nach Millionen Toten und totaler Zerstörung, 1945 wieder vorbei war, gingen genau diese wiederum am Aufmarsch hinter der roten Fahne und hatten aber das alte Dreipfeilabzeichen wiederum am Revers aufgesteckt. (Quelle)

Linke und Rechte unterscheiden sich kaum voneinander. Während erste internationale Sozialisten sind, bekennen sich zweitere als nationale Sozialisten (Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei). Selbst die grundsätzliche politischen Programme beider Strömungen sind nahezu deckungsgleich. Hier ein Beispiel aus einem politischen Programm.

Raten Sie: Ist es von der KPD, der SED, der NSDAP oder der SPD?

  • “Allgemeine Arbeitspflicht”
  • „Abschaffung des Arbeits- und mühelosen Einkommens“
  • „Brechung der Zinsknechtschaft“
  • „Einziehung aller Kriegsgewinne“
  • „Verstaatlichung aller (bisher) bereits vergesellschafteten (Trusts) Betriebe“
  • „Gewinnbeteiligung an Großbetrieben“
  • „Ausbau der Altersversorgung“
  • „Schaffung eines gesunden Mittelstandes und seine Erhaltung“
  • „Kommunalisierung der Groß-Warenhäuser und ihre Vermietung zu billigen Preisen an kleine Gewerbetreibende“
  • „eine unentgeltliche Enteignung von Boden für gemeinnützige Zwecke“
  • „Abschaffung des Bodenzinses und Verhinderung jeder Bodenspekulation”

Die Auflösung des Rätsels: Ehrlich: Haben Sie es gewusst? Dieses Programm enthält die Punkte 9–17 der sozialpolitischen Forderungen der NSDAP, die den Anspruch der Partei, die Interessen deutscher Arbeiter zu vertreten, definieren. (Quelle)

Fazit:

Es erweist sich immer wieder: Zwischen links- und rechtsextrem passt keine Rasierklinge! Hier sind totalitärer Anspruch einer Ideologie, Führerprinzip, Gleichschaltung und Terror gegen Andersdenkende identisch. Links und rechts sind nicht zwei Enden eines Seils, sondern der Knoten, der das Seil zum Kreis verbindet!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
25 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments