Antwort einer deutschen Jüdin auf das Islamkritik-Bashing

Banu_Qurayza.png

Massaker an den Banu Kureiza (oben): 700-1000 Männer der jüdischen Quraiza wurden im Jahre 627 auf Verordnung Mohammeds getötet. Der Prophet hat sich an diesem Massaker persönlich beteiligt. Ihre Frauen und Kinder wurden in die Sklavereiverkauft. Überliefert wurden diese Ereignisse in der Prophetenbiographie (sira) des Ibn Ishaq, in der maghazi-Literatur, in der Koranexegese (tafsir) und in Hadithen und sind somit aus islamischer Sicht dargestellt. Im Koran behandelt die Sure 33, Vers 26 bis 27 die Vernichtung der Banu Quraiza.

Von Monika Kaufmann

Juden waren die ersten Opfer des Islam

Ihr nennt uns Nazis. Nun dieses Kompliment können wir ungebraucht zurückgeben. Die wahren Nazis heute sind die Mohammedaner, die sich am Weltherrschaftswahn ihres selbsternannten Propheten orientieren. Wir Juden waren die ersten Opfer dieses antisemitischen Massenmörders (Banu Kureiza) und bis heute sind wir die Opfer der islamischen Barbarei geblieben. Man braucht nicht nur nach Israel zu schauen, wo mohammedanische Selbstmordattentate an der Tagesordnung sind. Die Vertreter der minimalen jüdischen Minderheiten in islamischen Ländern können niemals offen antworten, wenn sie denn einmal gefragt werden.  Denn ihnen sitzt die Furcht im Nacken. Wenn sie offen reden würden, wäre das ihrem Wohlergehen wenig zuträglich.

Aber bleiben wir mal in good old Europe im allgemeinen und Deutschland im besonderen.

Hitler liebte den Islam

Hitler hasste die Juden, verachtete die Christen und liebte die Mohammedaner. Er bewunderte ihren Eroberungswillen, ihren bedigungslosen Gehorsam und machte sich allen Ernstes Gedanken darüber, ob man den Nationalsozialismus nicht besser zu einer Religion nach dem Beispiel des Islams erhoben hätte.

Dem Großmufti von Jerusalem, einem der größten Antisemiten aller Zeiten überliess er auf Wunsch eine von einem deutschen Juden enteignete Villa, wo der Mufti nicht zu darben brauchte. Er bezug auch noch eine hohe Apanage vom Naziregime. Der Mufti war stark in die Vefolgung der europäischen Juden involviert. Er sorgte dafür, dass sie nicht nach Madagaskar (Überlegung der Nazis) oder Palästina ausreisen konnten, sondern legte den Nazis nahe, sie besser nach Auschwitz oder andere Vernichtungslager zu deportieren. Desweiteren organisierte er die Hanjar-SS-Brigaden im muslimischen Bosnien und im Kosovo, die beim Abschießen der Juden ein besonderes Vergnügen fanden. Leider ist das Video http://www.pi-news.net/2010/12/tribut-an-einen-antisemitischen-massenmoerder/ vom Urheber gelöscht. Der Mufti trug schon sehr zur Völkerverständidigung und Multikulti bei, das bleibt ihm unbenommen.

Warum deutsche Islam-Konvertiten für mich Nazis sind

Zurück zum heutigen Deutschland. Jeder deutsche Konvertit zum Islam ist zweifelsohne ein Nazi. Deutsche Konvertiten zum Islam gehören zu der Katogorie der Bürger, die herausgefunden haben, dass man seine Großmachtsphantasien heutzutage nur noch mit Hilfe des selbsternannten Propheten ausleben kann, denn Nazis, die sich als solche bezeichnen sind out, wenn man aber dieselben Herrenmenschenphantasien im Namen des selbsternannten Propheten verkündet, dann ist man in. Und seinen Antisemitismus kann man auch ausleben, ohne dass deswegen geächtet wird. Ist doch äußerst praktisch.

Ich klage an

Auf dem Höhepunkt der Dreyfus-Affäre 1898 veröffentlichte der große französische Schriftststeller Emile Zola in der Zeitung L' Aurore einen offenen Brief an den französischen Präsidentenmit dem Titel J‘accuse Ich klage an. Ich will mich nicht mit diesem großen Schriftsteller vergleichen, aber auch ich klage an.

Ich klage die Franfurter Rundschau an, Islamkritiker zu diffamieren und ihnen zu unterstellen, mit der NPD zu sympathisieren http://www.fr-online.de/die-neue-rechte/politically-incorrect-das-tribunal-der-islamhasser,10834438,11385126.html Kein Wort davon ist wahr liebe FR, durchgeknallte Kommentare gibt es überall.

Ich klage Wolfgang Benz an, den Direktor des Instituts für Antisemitisforschung, der allen Ernstes Islamophobie in die Nähe von Antisemitismus rückt http://www.tagesspiegel.de/berlin/wolfgang-benz-debatte-um-antisemitismus-und-islamophobie/1659642.html Benz, der sein Fach bei einem Nazi alter Schule gelernt hat, muss es ja wissen. Herr Benz, kümmern sie sich um den Antisemitismus der Mohammedaner. Die meisten antisemitischen Übergriffe in Europa gibt es in Frankreich, weil es dort die meisten Mohammedaner gibt. Die Franzosen setzen sich gegen diesen Antisemitismus zur Wehr. Darüber sollten Sie einmal nachdenken.

Ich klage den Spiegel an, PI in die rechtsextreme Ecke zu rücken http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,786915,00.html . Islamkritik hat nichts mit Rechtsextremismus zu tun. Es geht geht vielmehr um die Verteidigung der Freiheit und der Menschenrechte. Rühmliche Ausnahme beim Spiegel ist Matthias Matussek, der den Islam genau kennt. Herr Matussek, wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie sich gegen die Masse der Unwissenden durchsetzen würden.

Man kann diese Liste endlos fortsetzen. Zum Schluss nur noch ein Punkt:
Ich klage alle an, die Islamophobie mit Ausländerfeindlichkeit gleichsetzen. Ausländer sind hier hochwillkommen, wenn sie ihre Küche, ihre Musik, ihre Tänze etc. mitbringen. Wir lieben asiatische Küche, Joga, ayurvedische Massagen, chinesische Medizin und lateinamerikanische Tänze, um nur einige Beispiele zu nennen. Aber man legt hierzulande keinen Wert auf ein barbarisches Gesetz, das hatten wir unter den Nazis schon einmal. Die Sharia hat keinen Platz in der zivilisierten Welt. „Juden sind Affen und Schweine“, so heisst es im unheiligen Koran, auch das hatten wir einmal in Deutschland.

Im übrigen hat der Islam niemals etwas zur Weiterentwicklung der Menschheit beigetragen.

32 Kommentare

  1. Zitat:
    "Ausländer sind hier hochwillkommen, wenn sie ihre Küche, ihre Musik, ihre Tänze etc. mitbringen."

    Nun gut, solange sie sich an die hier geltenden Gesetze (Tierschutzgesetz) halten (bzw. einhalten) und die Tiere nicht grausam koscher bzw. halal schlachten, so sind mir diese Menschen hier auch willkommen.

  2. danke für diesen Beitrag!

    Wir wollen bei der Anklage auch nicht die Kampf- Schlägertruppe (rote SA) der Linken, welche in direktem Zusammenwirken mit den Mohammedanern gegen uns Islamkritiker vorgeht vergessen!
    In ihrem Verhalten und ihrem Hass sind sie die direkten Nachfolger ihrer unheiligen Vorgänger!
    In ihrer Blind- und Unwissenheit merken die das noch nicht einmal.

  3. Dem kann man nur zustimmen. Der Islam gehört nicht zu Deutschland - niemals. Was an Islamisierung hier in Deutschland passiert ist, war nicht mit der deutschen Bevölkerung abgesprochen, es ist diktatorisch bestimmt worden von Wenigen. Leider wieder diktatorisch bestimmt worden. Unfasslich.

  4. Der Beitrag der Juden zur Weiterentwicklung der Menschheit ist dagegen sehr groß:

    Das Ziel der Globalisten ist es, die verwurzelten traditionellen Kulturen zu zerstören, um eine einheitliche Welt zu erschaffen. Diese Bestrebungen nach Vereinigung wurden von dem chasidischen Philosophen Martin Buber ausgedrückt, dem es nicht aufzufallen scheint, dass er uns damit eine exakte Definition von Totalitarismus liefert: „Überall“ so schreibt er „wird man [im Judentum] das Streben nach Einigung finden. Nach Einigung im Innersten eines Individuums. Nach Einigung zwischen den verschiedenen Mitgliedern eines Volkes und nach Einigung zwischen den Nationen. Nach Einigung zwischen dem Menschen und allen Lebenwesen, nach Einigung von Gott mit der Welt.“ Um diese perfekte Welt zu ereichen, ist es notwendig, alle nationalen Widerstände und alle ethnischen oder religiösen Identitäten zu zermalmen, zu zertrampeln und zu zersetzen. Die „Einigung“ kann nur aus dem menschlichen Staub und den menschlichen Überresten der großen Zivilisationen erzielt werden, und bei diesem Vorhaben der Zerstörung traditioneller Zivilisationen spielt Einwanderung eine entscheidende Rolle. Die Doktrin der „Menschenrechte“ ist hier eine Kriegswaffe von fürchterlicher Schlagkraft.

    Und das sagt der Großrabbiner Kaplan: „Um ein Zeitalter ohne Bedrohung für die Menschheit einzuläuten, müssen wir uns stark auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verlassen. (…) Respekt für die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist eine so dringliche Verpflichtung, dass es die Pflicht eines jeden Einzelnen ist, zu allen Projekten beizutragen, die auf ihre weltweite und vollständige Einführung abzielen.“ Die ganze Menschheit muss sich dem unterwerfen. Das ist gleichbedeutend damit, zu sagen, dass die „Menschenrechte“ das bevorzugte Werkzeug zur Verwirklichung von Jahwes Verheißungen sind. Somit ist es auch kein Zufall, dass René Cassin, der die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 inspirierte, gleichzeitig Generalsekretär der Alliance Israélite Universelle war.

    Äußerungen dieser Art kommen systematisch von allen jüdischen Intellektuellen, gleichgültig ob es Marxisten wie Jacques Derrida, Sozialisten wie Guy Konopnicki oder Liberale wie Guy Sorman oder Alain Minc sind. Die einen oder anderen unter ihnen legen darüberhinaus auch noch die ärgerliche Tendenz an den Tag, uns wie Vollidioten zu behandeln, indem sie uns zum Beispiel erzählen, dass die Einwanderung während der letzten 20 Jahre nicht gestiegen sei oder dass die mangelnde Sicherheit auf gar keinen Fall mit diesem Phänomen zusammenhängen würde.

    Das Ziel ist die Zerstörung der weißen Welt und noch allgemeiner aller verwurzelten Gesellschaften. All diese Intellektuellen beteuern, dass diese Entwicklung unvermeidlich ist, und dass es daher auch zwecklos ist, sich ihr zu widersetzen. Man fühlt sich hier an das marxistische System erinnert, in dem es die klassenlose Gesellschaft war, die „unvermeidlich“ war. Gemäß Jean Daniel wird „nichts die Wanderungsbewegungen der verarmten Bevölkerungen in Richtung eines alten und reichen Westens aufhalten. (…) Deshalb zeigt sich von nun an Weisheit und Vernunft darin, sich auf immer mehr Einwanderer einzustellen und geeignete Vorbereitungen für ihren Empfang zu treffen.“ Sie müssen sich klarmachen, dass es darum geht, uns schon den bloßen Gedanken daran, uns zu verteidigen, zu verbieten. Ihre weltweite Einmütigkeit bei diesem Thema ist wahrlich verblüffend.

    Zum Beispiel schrieb Anfang des 16. Jahrhunderts Rabbi Salomon Molcho, der von vielen Juden als messianische Figur angesehen wurde, seine sehr bezeichnenden prophetischen Visionen nieder, in denen man die Vorstellung findet, dass sich die „Rache gegen die Völker“ erfüllen wird. Er versichert uns auch, dass „die Fremden zerbrochen“ und „die Nationen zittern werden“. Und Moshe Idel kommentiert: „Das Gedicht von Molcho beschwört ganz klar das Kommen einer doppelten Rache herauf: Gegen Edom und gegen Ismael“, das heißt gegen Christentum und Islam, und er setzt noch einen drauf: „Gott enthüllt nicht nur, wie man das Christentum bekämpft (…) sondern auch noch, wie man die Macht des Christentums zerbricht, damit die Erlösung stattfinden kann.“ Das ist deutlich, oder?

    Antwort von Michael Mannheimer

    Ich habe mir lange überlegt, ob ich Ihren kommentar hier publizieren soll. Mir wird nicht klar, ob Sie prosemitisch oder antisemitisch argumentieren. Auch ist mir nicht klar, ob Sie ein Vertreter der sog. Einwelt-Theorie sind...eine Verschwörungstheorie, die alles Übel der Welt den Juden anhängt. Ich überlasse Ihren Kommentar dem Scharfsinn meiner Leser.

  5. ...und wenn sie den Bauchtanz mitbringen;-)

    Spaß beiseite!

    Die Förderung der Islamisierung Europas durch unsere Dhimmi-Politiker und islamophile christophobe Journaille ist eine todernste Angelegenheit.

    In deutschen Medienredaktionen, hinter unseren Lehrerpulten und auf unseren Ministersesseln sitzen zu viele Linke 68er.

    Es zeigt sich wiedereinmal
    Rot = Braun = (Islam-)Grün

    Demokratie benutzen, um sie abzuschaffen:

    Verräter und Ausverkäufer Deutschlands(Konvertit), RECHTSANWALT RECHTSBERATUNG
    http://www.muslimeandeutschenschulen.de/recht_schwimmunterricht.php

  6. ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS DURCH DEUTSCHE VERRÄTER

    ISLAM-FASCHISTISCHE WÜHLARBEIT DURCH KONVERTITEN:

    GEBRAUCH UND MISSBRAUCH UNSERER DEMOKRATIE,
    um sie abzuschaffen

    ISLAM ALS NATION

    SCHARIA ALS KULTUR

    GESCHWISTER IN DER UMMA

    ""Wir sind offen für alle Volksgruppen, da unsere Nationalität die Islamische ist.
    Wir achten die islamische Normenkultur als für uns verbindlich.""
    http://www.muslimeandeutschenschulen.de/ueberuns.php

  7. Kritik ist berechtigt und angebracht besonders wenn es um Verniedlichungen oder bewusste Informationsunterschlag geht.

    Ein Beispiel aus der kanadischen Globe and Mail Print-Ausgabe vom 28. Januar 2012 (A16), Rubrik THE BRIEFING.

    Nigeria. In der deutschen Berichterstattung wird von einem Konflikt zwischen Christen (man achte auf die Erstnennung) und Muslimen gesprochen. In der G&M liest sich das wie folgt. Abuja - The Islamist group Boko Haram, which has killed almost 1,000 people in Nigeria, will continue its campaign of violence until the country is ruled by haria law, a senior member has told the (British) Guardian.
    "We will consider negotiation only when we have brought the government to their knees," the spokesman, Abu Quqa, said in the group's first major interview with a Western newspaper.

    Die Gruppe toetet etwa tausend Christen, will die Regierung in die Knie zwingen und die Sharia als (islamisches) Gesetz einfuehren. Erst dann ueberlegt man Gespraeche mit anderen Gruppen.

    Noch Fragen, Kienzle?

  8. Unterschätzen wir die "armen unterdrückten" Musliminnen nicht:

    http://www.muslimeandeutschenschulen.de/Erfahrungsbericht_Jasmina%20I.php

    >>...wie Allah (t)1 den Propheten (s)2 segnet<<

    Erklärung der Zeichen, die auch in o.g. Erfahrungsbericht auftauchen:

    1- (t) ta'ala: erhaben. Wird der Erwähnung Allahs beigefügt: Allah, der Erhabene.

    2- salla-l-lahu 'alaihi wa sallam: Allah segne ihn und schenke ihm Heil. Segensformel, die nach koranischer Aufforderung (vgl. 33:56) bei der Erwähnung des Propheten Muhammad gesprochen werden soll.

    Zeichenerklärung gefunden hier:
    http://www.rasoulallah.net/v2/document.aspx?lang=gr&doc=2194
    (Vorsicht Gehirnwäsche!)

  9. Rot + Islamgrün = Braun

    >>Als ich zu Beginn der Studentenbewegung das Denkmal des
    deutschen Kolonialschlächters Hermann von Wissmann vor den Toren der
    Hamburger Universität zum Stürzen brachte, war ich in den Augen der Justiz zwar
    der Rädelsführer, aber ich stand nicht allein. Zu der Tat angestiftet hatten mich nicht
    zuletzt meine afrikanisch-muslimischen Mitbewohner aus dem Europakolleg...
    Ich war Gast des Mufti von Taschkent, des höchsten
    Repräsentanten des Islam in der Sowjetunion, lauschte ergriffen seinen hehren
    Bekundungen zur muslimischen Ethik und wollte nicht wahrhaben, dass er sein Amt
    im Auftrage des KGB ausführte...<< Peter Schütt
    http://www.muslimeandeutschenschulen.de/Erfahrungsbericht_WieIchZum.php

  10. Doch in Wahrheit ist die Bilanz der so verheißungsvoll begonnenen und anfangs auch von Linksliberalen in Europa bejubelten Revolution beim zehnjährigen Jubiläum schrecklich.

    MULLAHKRATIE
    1989

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13495495.html

    Reisebericht, Iran, 2003

    ""...Zu allem Überdruß hat sich ein Teil des Hotelpersonal angewöhnt, mich mit einem schneidigen „Heil Hitler“ zu begrüßen,- wir sind ja alles Arier - in meiner Abwesenheit mit der GS herumzuspielen und meine Packtaschen zu öffnen. Nach drei Tagen habe ich von der Stadt und ihrem Smog die Nase voll und fliehe Richtung Süden...""
    http://www.mr-deniz.de/reiseberichte/iran/ueberleben.php

  11. TAQIYYA PERSONENKULT NAQSHBANDI SUFIS IN DER EIFEL
    http://krawattenknoten.wordpress.com/2007/09/21/suche-nach-dem-innerem-frieden/

    MIT WELCHER MODERNE ÜBEREINSTIMMT DER ISLAM? Mit der Linksrotgrünbraunbunten?

    >>Von den 5000 Schweden bilden die Mehrheit die Frauen, die in den letzten Jahren zum Islam übergetreten sind, „Der Islam ist die einzige Religion, die mit der Moderne übereinstimmt“, sagen schwedische Frauen.<<

    Moderne - wo noch mal?
    (Man achte hier auf "bewahren")

    "Helena Benauoda ist die Vorsitzende des schwedischen Islamrates, die eine wichtige Persönlichkeit unter vielen schwedischen Frauen ist, die den Islam bewahren."
    http://krawattenknoten.wordpress.com/2007/10/23/schwedische-frauen-treten-uber-in-den-islam/
    Schwedischer Koran - ein geschönter?

    "Viele Menschen hier sind sich bewusst, dass es in diesem Lande eine sprituelle Atmosphäre herrscht."
    Man sieht es an der Kriminalitätsstatistik, die kriminelle Moslems anführen, gell!

    +++

    Ein jüdischer Konvertit - bloß ein Spinner oder gar ein Nestbeschmutzer?
    http://krawattenknoten.wordpress.com/2007/10/23/muhammad-asad/

  12. Der Islam als ansteckende Krankheit durch geistige Verwirrung und Pervertierung zeigt sich deutlich bei jedem Infizierten, er unterwirft sich von nun an. Sei es der Präsident Wulff oder die Maria Böhmer und alle solche, welche sofort sogar ihre Hosen runter lassen würden, wenn es der Islam verlangte.Vergleichbar mit der Serie "Stargate" mit dem Befall durch einen Gaua últ,
    einem außerirdischen Parasiten, der sich sofort
    in den Besitz des Gehirnes seines Wirtes setzt.
    Von solchen Zombies wollen wir regiert und gegängelt werden, sicherlich nicht.
    Daher Islam Verbot

  13. Herr Mannheimer das unten schwarzgedruckte ist die Grundregel des Zusammenlebens.
    Genauso ist es und so sollte es sein.
    Satanisten oh.. ich habe mich verschrieben.. Wollen auch keine Musik und keinen Tanz und keine Freude. Die wollen einfach nur so leben wie der eine vor 30000 Jahren gelebt hat. Musste ....
    Der hatte keine Frau also nahm er einfach mal eine Ziege,, dann schaute er wahrscheinlich noch grauslig aus,, dann nehmen wir halt ein Kind als Frau..
    Dann bloed wie ein Stueck Feldweg,, war er nicht begehrt bei Frauen, also begann er sie zu hassen.
    Ich habe in die Hoelle geschaut und es waren die Mehrheit Frauen... Haaaha
    Der Typ war ein Loser und alle die das nicht sehen sind auch Verlierer und stutzen sich auf ein Leben als Ziegen und Schafgeschlechtsverkehrer.
    Wo nichts anderes zu tun hen um sich mit Inzucht und Morden einen Platz in den Unteren Ebenen zu schaffen.
    Und wenn man diese Brueder noch anschaut und dann noch denkt dass man solche Gesichter im Himmel zu erwarten hat, dann moechte ich aber wirklich nicht mehr in den Himmel kommen.

  14. Kommentar Nr.4
    Karl schrieb ihn am Mittwoch, 1. Februar 2012 23:20

    @ Karl

    Hallo, Karl!

    Was wollen Sie dem geneigten Leser eigentlich mitteilen?
    Sind Juden jetzt auch noch an der verfehlten deutschen, gar an der europäischen Einwanderungspolitik, bzw. unserem Masochismus schuld???

    Ansonsten, mein Tip: In der Kürze liegt die Würze, dann verlieren Sie auch nicht den Roten Faden und der Leser behält den Durchblick!

  15. @Karl

    Sollen diese Ergüsse eine Neuauflage der "Protokolle der Weisen von Zion" sein, oder wie ist dieaes Geschwurbel zu verstehen? Was die Ideen eines frommen Chassiden wie Martin Buber mit Totalitarismus zu tun haben sollen, ist mir völlig schleierhaft.

    Juden haben sich immer mit den Nationen identifiziert, in denen sie lebten, das geht auch ohne dass man die jüdische Identität aufgibt. Im ersten Weltkrieg haben sogar deutsche Juden gegen französische und britische Juden gekämpft.

    Bevor Sie sich über jüdische Absichten und Ziele verbreiten, sollten Sie sich erstmal schlau machen. Ob Antisemitismus heilbar ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

  16. @Karl

    Ja Karl, das war deutlich und einleuchtend !

    Es ist die Vorbereitung lange genug vorausgegangen, dass jetzt die nächste Phase anläuft der Gegenmächte. Gerade damit haben wir jetzt zu kämpfen. Die Vorbereitung ist auf Granit gebaut, also bringen wir unser Bestes, beissen wir eben auf Granit. Aber wir werden beissen !!!

  17. @Karl

    Dem kann man sich nur anschließen - und was die Kommentare 18 und 19 angeht, wenn man experimentell eine Hütte anzündet, in der man wohnt, muß man sich nicht wundern, wenn es langsam warm wird.
    Ich kann mich noch an meine Jugend erinnern, in den 70ern. Der Staat Israel und die Juden hatten (unter anderem dank Kishon /Der Blaumilchkanal etc.) eine Unterstützung von ca. 90 % in der Bevölkerung. Eine positive Gesamtbilanz.
    Aber mit der "Frankfurter Schule" und dem herangezüchteten linksgrünen Gesockse, die relativ schnell die Möglichkeit erkannten, ihre Gönner durch die palästinensische Frage auszuhebeln, haben sie die Dynamik der Islamisten wohl etwas unterschätzt.
    Der wachsende Antisemitismus in Deutschland ist, entgegen den Beteuerungen der Zantralrates, nicht im bürgerlichen Lager zu suchen, er wächst und gedeiht vor allem und in den meisten Fällen im linksgrünen islamfreundlichen spektrum.Die Juden und die jüdische Gemeinde werden von fast allen deutschen Bürgern respektiert - wenn die zugereisten Bereicherer eine andere Perspektive haben, liegt es nicht an uns, wir, die deutsche Bürger, haben die nicht eingeladen.
    Und der Zentralrat und andere, die sich sonst immer zu wort melden, schweigen und schicken ihre Kinder auf eine Privatschule (ohne islam. Migranten = Ypsilati-Symptom). Damit wächst langsam die Vermutung und folgend die Erkenntnis, daß nicht nur unsere korrupten Politiker, Medien alleine das zu verantworten haben.

  18. @eberhard
    Wäre die letzten Jahre sehr hilfreich gewesen, wenn H. Friedmann sein Augenmerk auf die Islamisierung Deutschlands gerichtet hätte. Für ihn war dies eine zu akzeptierende Minderheit. Sein scharfer Verstand hat hier leider keine Vorwarnung erkennen können. Im Gegenteil, er hat Deutsche, die sich korankritisch geäußert haben in eine berüchtigte Ecke gestellt. Jetzt werden halt die Lebensverhältnisse in Deutschland ungemütlicher und der Grund dafür ist klar ersichtlich. Wäre alles zu verhindern gewesen.

  19. @Augensand
    Dass hinter dem gesteuerten Zusammenprall kulturell verschiedener Menschen und der daraus entstehenden brutalen Situationen eine Hinterhältigkeit stecken muss, ist ja mittlerweile ganz offensichtlich. Aber soviel Dummheit kann es doch nicht geben. Die Verschiedenheit der Kulturen wäre ja noch zu leben für die Menschen - aber Menschen mit verschiedenem kulturellen und vor allem religiösem Hintergrund reagieren auf Grund ihrer geistig-seelischen Verfassung unterschiedlich. Das kann nur zu Mord und Totschlag führen. Was will da das Christentum noch ausrichten? Da kann man christlich handeln und es kann trotzdem zerstörerische Folgen haben.

  20. Die Juden sind einfach schlauer als wir!

    Im 2.Weltkrieg haben sie einige Millionen ihrer Unterprivilegierten geopfert, indem sie das NS-Regime finanzierten. Der Erfolg gibt ihnen recht: Deutschland wird geächtet und ist nun auf ewig mit Schuld beladen.

    Die jüdische Finanzmafia lockt die westliche Welt zunächst durch ihr Kreditgeldsystem in die Schuldenfalle, um sie anschliessend auszunehmen wie eine Weihnachtsgans. Dies ist die weitaus subtilere Form von Schulderzeugung 🙂

    Mit 9/11 und der europäischen Migrationspolitik wird dann der Unmut der Massen auf die islamische Welt gelenkt, um ihre eigene NWO-Agenda ungestört durchziehen zu können.

    Und das Alles wird von den pseudointellektuellen Linken und den PI-Idioten unterstützt gggg
    BRAVO ihr Penner !!!

    Antwort von Michael Mannheimer
    Sie sind ein Antisemit der übelsten Sorte - wenn ich mir diese direkte Bemerkung erlauben darf. Ihre Idee, dass die Juden 6 Mio ihrer eigenen Menschen in den Gaskammern geopfert hätten, ist derart abstrus, dass ich bezweifle, ob eine psychiatrische Behandlung bei Ihnen ERfolg haben würde. Bei Adolf hätten Sie sicherlich eine klasse Karriere hingekriegt.
    Sie erhalten hier keine zweite Chance, Ihren antisemitischen Dreck loszuwerden. Ihr Elaborat veröffentliche ich hier nur, um meinen vernünftigen Lesern zu zeigen, welch politische Spinner sich da draußen herumtummeln. Posten Sie in Zukunft auf den Blogs der Verschwörungstheorien. Dort passen Sie hin.

  21. "Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte", so reagierte der Berliner Maler Max Liebermann auf die Machtergreifung der Nazis. Genauso denke ich über Skeptiker. Dieser antisemitische Widerling soll sich bei der NPD austoben.

  22. #25

    Ich schließe mich der Antwort von Michael Mannheimer an.

    "...dass ich bezweifle, ob eine psychiatrische Behandlung bei Ihnen Erfolg haben würde."

  23. @Monika26
    So geht es mir mittlerweile mit der Islamisierung Deutschlands. Ich schäme mich zutiefst für die jahrelange Toleranz gegenüber der Alleinherrschaft der Politiker und der damit verbundenen Islamisierung Deutschlands.
    Für mich war es einfach nicht vorstellbar, dass die politische Riege wieder einer Diktatur wohlwollend die Grenzen öffnet. Sie haben jetzt die islamische Diktatur nicht mehr im Griff und versuchen den Deutschen die "Wohltaten" dieser Diktatur zu vermitteln. Die großzüge Gestaltung im Umgang mit unseren Steuergeldern was die Unterstützung dieser Sekte betrifft, ist nur noch erschütternd und beschämend. Der Islam zeigt seine hässliche Fratze und unsere Politiker gestalten Integrationsministerien, integrieren eine Besatzlungsmacht? Hier kann etwas nicht mehr stimmen. Die Entschlossenheit, die in dieser Maßnahme registriert werden kann, zeigt in welcher Verfassung Deutschland mittlerweile ist. Laut EU ist auch eine weitere Grundgesetzänderung in Deutschland nicht ausgeschlossen. Erbärmlicher geht es nicht mehr. Warum lassen sie Millionen Koranhörige nach Deutschland? Um Deutschland zu zerstören.

  24. Ähm,.. weil wir die Islamis hassen, heisst das nicht das wir Judenfreunde sind !!!

    MM
    Das ist zwar logisch richtig: dass Sie aber aus Ihrem Antisemitismus eine neue antijüdischen Verschwörungstheorie basteln, ohne auch nur einen einzigen Beweis zu erbringen, zeigt, wes Geistes Kind Sie sind. Aus demselben Geist heraus wurden die übrigen aantijüdischen Verschwörungstheorien heraus zusammengeschustert.

  25. Michael Mannheimer: Kommentar zu Skeptiker_
    -----------------------------------
    Nett dass sie den Kommentar stehen lassen. Typen wie ihr zensieren normal wie die Linken.

    Er hat recht. Der Jude ist das größte Übel. Er ist schlau. Und das macht ihn zur Gefahr. Die Musels sind nur Dumm. Wir sollten die Juden nie aus dem Blickfeld verlieren. Vielleicht ist die Masseneinwanderung in Deutschland von den Juden gesteuert um uns zu erledigen. Die NWO kann das perfekt gebrauchen.

    MM
    Ja, perfekt. Der böse Jude. Kontrolliert Finanzwesen der Welt (Goebbels). War für das gesamte Elend Deutschlands und Europas verantwortlich (Hitler). Hat den Kommunismus erschaffen, den Kapitalismus (Ägyptischer Muslimführer), und nun ist er auch für die Islamisierung verantwortlich. Ihr Linken seid die wahren Nachfolger Hitlers und der National-Sozialisten. Jemand wie Sie hätte sicher am Holocaust mitgearbeitet - und zwar mit aller ideologischer Inbrunst. Sie widern mich an!

    PS: Sie bestätigen meine Diagnose, dass der Kommentator "Skeptiker" ebenfalls ein linker Antisemit ist -wie Sie einer sind. Linke und rechte Nazis sind auf dieser Website allerdings nicht willkommen.

  26. es ist schon interessant diesen thread hier zu lesen einerseits wird hier gegen antisemitismus geklagt aber andererseits werden muslime fertig gemacht.fakt ist zwischen muslime und juden gibt es keinen gegenseitigen respekt.nur wenn man sich heutzutage mal die weltpolitik ansieht ist das auch kein wunder (siehe palästina).bestes beispiel der angriff der jüdischen soldaten im winter vor 2 oder 3 auf die zivilbevölkerung im gaza streifen wo ca. 2500 ZIVILISTEN getötet wurden.ich möchte auch etwas zu diesem vorfall in frankreich sagen,es war grausam unschuldige menschen (kinder)zu töten. im koran findet man keinen einzigen vers in dem es steht bind dir ne bombe um und vernichte menschenleben,die die das machen wurden von irgendwelchen möchtegern muslimen einer gehirnwäsche unterzogen..es wurden auch in den medien zu genüge darüber berichtet,nur was ich nicht verstehe was mit dem soldaten in afghanistan der 16 zivilisten töte.warum zeigen die medien nichts darüber(kein medien wirbel wenn es muslime sind aber andersrum bebt gerade zu die erde).das grösste problem ist dieser doppelstandard.abgesehen davaon liest mal den talmud,dann sieht ihr was dieses buch von nicht juden hält (geradezu krank)

    MM
    Wo leben Sie? Auf einem anderen Planeten? Sie haben jedenfalls ne starke Meinung wie alle Linken und/oder naive Gutmenschen, aber von der Realität keine Ahnung. Den Koran haben Sie auch nicht gelesen, sonst würden Sie diesen Blödsinn nicht behaupten. Sie haben eine ziemlich simple Sichtweise auf usnere Welt. Und offenbar nichts von dem verstanden, was uns Islamkritiker dazu bewegt, über den Islam zu schreiben. Schade für Sie....

Kommentare sind deaktiviert.