Fundstelle des Tages: Ägyptischer Imam will Israel atomar vernichten


Michael Mannheimer

Der Islam ist keine Religion – er ist eine Vernichtungsmaschinerie für nichtislamische Kulturen und Zivilisationen

Der in Ägypten sehr bekannte Prediger Yousuf Al-Badr rief in einer im ägyptischen Fernsehen übertragenen “Predigt” dazu auf, dass die Atombomben Pakistans und Iran (sic!) dazu verwandt werden müssen, den Staat Israel und damit alle Juden Israels auszulöschen. Womit er implizit folgende Sekundäraussagen getroffen hat:

  1. Er gibt zu, dass der Iran Atomwaffen hat bzw. an diesen arbeitet
  2. Er zeigt, dass Islam eben nicht Frieden bedeutet, sondern Krieg, Zerstörung, Vernichtung
  3. Er zeigt ferner, dass Imame und sonstige islamischen Kleriker nichts mit den religiösen Predigern der übrigen Religionen gemein haben: erstere Predigen Krieg und Vernichtung, zweitere Frieden und Versöhnung.
  4. Er beweist die genuine Judenfeindlichkeit und den tödlichen Antisemitismus des Islam, welche durch explizite Stellen von Koran und Hadith genährt werden

Doch aus der Tatsache, dass dieser genozidäre und völkerrechtlich strafbare Aufruf sowohl in den westlichen Medien wie üblich völlig verschwiegen wurde sowie aus der Tatsache, dass sich kein einziges internationales Gericht dieser Sache angenommen und diesen Imam des potentiellen des Aufrufs zu Massenmord angeklagt hat, zeigt sich die stille Duldung – und in weiten Teilen auch Unterstützung – dieser mörderischen Psedudo-Religion durch den Westen und die Völkergemeinschaft.

Im Folgenden einige Auszüge eines Interviews des ägyptischen Klerikers Yousuf Al-Badri, welches auf Al-Alam TV am 29. Dezember 2011 ausgestrahlt wurde.

“Heute muss sich die islamische Nation vereinen gegen die Gefahr von der es umgeben ist. Iran, der sunnitische Osten, der sunnitische Maghreb, und alle islamischen Staaten müssen sich vereinen. Die Atombomben von Iran und Pakistan sollten Bomben gegen Israel sein.

Wir sollten singen, wie wir in Teheran gesungen haben: ‚Tod Israel – Tod Amerika’.

Wir müssen vereint stehen, weil die Sunniten und die Schiiten zwei Flügel des Islams sind. Jeder, der versucht Zwietracht in dieser Nation zu säen ist ein Sünder, Sünder, Sünder.”


******************************

SPENDE

Wir Islamkritiker sind gesellschaftlich, medial und staatlich geächtet. Wir bekommen kaum noch Aufträge, mit denen wir unseren Lebenssunterhalt bestreiten können. Sie entscheiden daher mit Ihrer Spende, ob wir gegen den medialen Bannstrahl weiterhin Gehör finden – und ob unsere Kinder unter der Scharia –  oder in Freiheit und Würde leben werden. Ich bedanke mich bei allen meinen Spendern.


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
16 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments