Imam von London: „Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos“

Von Michael Mannheimer

"Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!"

Dies waren die Worte des Londoner Imam Scheich Omar Bakri Muhammad auf eine Frage des Verhältnisses des Islam zu Nichtmuslimen, nachzulesen in der portugiesischen Zeitschrift Publica vom 20.4.2004. Mit seinem Satz "Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!" beschreibt dieser Imam kurz und prägnant, was "Ungläubige" von der Religion des Friedens zu erwarten haben: ihre Auslöschung vom Antlitz dieses Planeten. So stehts im Koran, so fordert es Mohammed, so will es Allah, der blutrünstige Gott der Muslime.

Seit 1400 Jahren propagieren Imame den totalen Vernichtungs-Krieg gegen "Ungläubige" - gegen uns also. Sie sind sehr erfolgreichg darin. Der Islam hat mehr Menschen ermordet als alle Ideologien und Kriege zusammengenommen. Auf über 700 Millionen ermordete "Ungläubige" wird der Todeszoll des Islam geschätzt. Allein in Indien hat sein Eindringen binnen zweieinhalb Jahrhunderten 80 Millionen Hindus das Leben gekostet - sowie weiteren 35 Millionen Buddhisten, die als Religion auf dem Subkontinent nahezu komplett ausradiert wurden.


Imame predigen im Herzen europäischer Städte unsere Ausrottung

Nun -  im Rahmen des von dem verbrecherischen Bevölkerungsaustausch der Linken millionenfach nach Europa hereingebrachten  Muslimen - verbreiten Imame inmitten der Herzen unserer europäischen Metropolen, ungestört von Justiz und Politik, den rassistischen und genozidalen Auftrag ihrer Religion genau so, wie sie es zuvor auch in ihren Ländern getan haben. Das perverse Verständnis unserer Gesellschaften über den Begriff der Religionsfreiheit macht's möglich. Eine Freiheit, die es nur bei uns, aber nicht im Islam gibt.

Der von Muslimen und den ihnen hörigen westlichen Intellektuellen oft zitierte Vers aus dem Koran "Es gibt keien Zwang im Glauben" gilt nur und ausschließlich für den islamischen Glauben - und ist kein Freibrief etwa, sich für einen anderen als den islamischen Glauben zu entscheiden. Wer dies tut, gilt als "Ungläubiger" - und muss getötet werden. Dafür sorgen über 200 explizite Mordbefehle Allahs im Koran und weiter 1800 enstprechende Befehle Mohammeds, des "besten aller Menschen".

Der 1400 Jahre Genozid des Islam an allen nicht-islamischen Kulturen und Zivilisationen, derer er sich bemächtigt hat, ist kein Zufall oder geschichtlicher Betriebsunfall. Der Terror kommt direkt aus dem Koran. Und die Imame verbreiten keinesfalls ihre private Meinung. Sie predigen das, was im mörderischsten Buch der Weltgeschichte steht: dem Koran.

Daher gehören Koran und Islam verboten wie "Mein Kampf" von Hitler und der Nationalsozialismus. Westliche Gesellschaften, die das nicht begreifen, werden feststellen, was es ansonsten für sie als "Ungläubige" bedeutet, "wertlos" zu sein. Mögen sie endlich einen Blick in die Geschichte des Islam tun und daraus lernen.

Die Alternative wird ihre Vernichtung sein. Über kurz oder lang.

*******

Spende

Wer Michael Mannheimer in seinem Kampf gegen die Islamsierung Deutschlands und Europas finanziell unterstützen möchte, klicke bitte hier

11 Kommentare

  1. Jede Medaille hat zwei Seiten.

    Wo es Gutes gibt, gibt es auch Böses.
    Wo viel Licht ist auch viel Schatten.
    Wo Sadismus, auch Masochismus.
    Wo Gott ist, schleicht auch sein Widersacher, der Teufel herum...

    ...gleichmäßig verteilt ist dies eher selten.

  2. Ich staune!!!

    Da ich zu Weihnachten u. Ostern dem Papst Segenswünsche in den Vatikan schicke, bekomme ich jeweils Dankschreiben über die Nuntiatur Berlin zurück nach ca. 4-6 Wochen, beiliegend ein Heiligenbildchen/Gebetszettel.

    Heute klebt breit über der, unbeschädigt erscheinenden, rückseitigen Verschlußklappe des Kuverts:
    >>Deutsche Post, Diese Sendung wurde von uns zu Entgeldprüfzwecken gem.Paragraph 39 Abs.4 PostG geöffnet. Deutsche Post AG Prüfzentrum<<

    Mit Wasserdampf sorgfältig geöffnet worden???

    Was soll der Unfug? Als ob die Apostolische Nuntiatur Berlin Portovorteile erschleichen wollte!

    Das sind doch mit der Post vereinbarte Massensendungen, statt 55 Cent, 35 Cent Porto Inland, Infobrief - kleinere Mengen inhaltsgleicher Sendungen, Mindestmenge 50 Sendungen...
    Jetzt würde mich nur noch interessieren, wieviel solcher Briefe geöffnet wurden.

  3. Bin unschlüssig

    Manchmal denke ich auch: "Koran verbieten!"

    Aber zu schulischen Zwecken - lernen am abschreckenden Beispiel - müßte man den Koran lesen können. In Bibliotheken, für Pädagogen, Wissenschaftler... Vielleicht in jedem Koran mit einem erläuternden Anhang...??? Im Internet ist er auch allgegenwärtig.

    Die Hadithen und Scharia gehören ebenfalls dazu.

    Sicher: Den Islam sollte man (im Okzident) keinesfalls als Religion anerkennen.

    Aber als was dann? Als Wirtschaftsunternehmen oder gar als Partei? Gänzlich verbieten? Kommunistische Parteien sind auch nicht verboten oder die "grenzwertige" NPD.

    Islam- und Koranvereine dürften somit keine eingetragenen Vereine mit Steuererlaß und anderen Privilegien sein.
    Das hieße Moscheenbau verbieten, vorhandene Moscheen, ebenso Koranschulen schließen, keinen Islamunterricht an Schulen außer zur Aufklärung, Berufsverbot für Imame...

    Fakt: Demokratien müssen sich vor ihren potentiellen Abschaffern schützen!

  4. Warum werden die Linken nicht verboten? Die NPD soll verboten werden,da wird mit allen Mitteln dran gearbeitet. Ich sehe bei den Linken eine akute Bedrohung unseres Kulturkreises.Erst wenn die sogenannten kulturellen Bereicherer auch einen Linken oder Grünen bzw.ein Sohn oder Tochter derer den Schädel einschlägt, läuten die Alarmglocken.

    Wenn Imame in unseren Städten für Ausrottung predigen dürfen,dann ist Hass gegen den Islam und seiner Anhänger in meinen Augen mehr als berechtigt.Leider stoße ich mit meiner Meinung bei Bekannten immer wieder auf Unverständnis.

  5. ich bin auch nicht für ein Verbot des Koran, vielmehr sollte er Pflichtlektüre werden.
    Man kann die Lektüre für den Anfang auf die Suren 2-9 beschränken.
    Es sollte jeder Deutsche verpflichtet werden ihn zu lesen!
    Dann würden ggf auch die dummen Aussagen aufhören "das steht ja garnicht drin".
    "Unsere kriminellen Eliten" würden aber wahrscheinlich trotzdem den Islam weiter in den Himmel heben.

  6. Was der winzigen Partei von Oppositionellen, in Ägypten, auch noch blühen wird im "Islamischen Frühling":

    http://de.wikipedia.org/wiki/%E1%B8%A4arb%C4%AB Im Jahre 2003 erklärte Datuk Noh Omar, der parlamentarische Staatssekretär des malaysischen Premierministers Mahathir die nichtmuslimischen Angehörigen der malaysischen Oppositionspartei Democratic Action Party (DAP) zu "kafir harbi" die "halal al-dam w-al-mal" sind, das heißt zu feindlichen Nichtmuslimen, deren Blut zu vergießen und deren Besitz wegzunehmen erlaubt ist.

  7. @ fari

    Haß ist ungesund, für den der haßt. Sie sollten den Islam nicht hassen, sondern radikal und standhaft ablehnen. Haß kann unbesonnen machen, wir müssen strategisch und berechnend denken bezüglich Islam bekämpfen.

  8. Islamische Propaganda überall

    "Wenn Kuffar gutes Benehmen haben, werden sie dann das Paradies betreten? Werden die Kinder der Kuffar das Paradies betreten?"

    "Die Frage ist nicht, ob ihr Benehmen gut ist, sondern ob sie sich Allah unterwerfen und Seinen Befehlen gehorchen."

    http://muslimat.cwsurf.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1152:wenn-kuffar-gutes-benehmen-haben-werden-sie-dann-das-paradies-betreten-werden-die-kinder-der-kuffar-das-paradies-betreten&catid=102:tod-grab-juengster-tag-zeichen-und-jenseits&Itemid=70

    D.h. es kann einer ein Massenmörder sein, Hauptsache er ist ein Moslem!!!

  9. Allah terrorisiert nicht nur die "Ungläubigen", sondern auch die bereits sich ihm Unterwerfenden(Moslems):

    Das Tragen von Goldschmuck...

    http://muslimat.cwsurf.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1108:das-tragen-von-goldschmuck-in-den-ayat-al-kursi-eingraviert-ist-oder-der-die-form-eines-auges-oder-einer-hand-hat&catid=73:schmuck&Itemid=74

    Hier erfährt man auch, daß Abtreibungen erlaubt sind, nach schariarechtlichen Gesichtspunkten z.B. und auch künstliche Befruchtungen. Jaja, die frommen Muselmanen!

  10. Natürlich werden solchen Aussagen von allen Muslimen geteilt. Mit Sicherheit nicht. Sie sollten aufhören sich an irgendwelchen Aussagen
    nochzuschreiben und jeden Muslim unterstellen sie,sowas zu glauben. Lächerlich!
    Herr Mannheimer, ist ihr Gehirn gerade auf Urlaub.

    MM
    Ich kritisiere zuallererst den Islam - also die Ideologie, zu der sich alle, auch die moderaten Muslime bekennen. Und diese Aussage (Alle Ungläubigen sind wertlos"), auf der mein Artikel beruht, ist eine Paraphrasierung von Koranversen, in denen eben die Wertlosigkeit von Ungläubigen immer und immer wieder betont wird. Ob das alle Muslime so sehen oder nicht ist vollkommen unwichtig. Im Dritten Reich haben auch nicht alle Deutsche alles so gesehen, was Hitler wollte. Die wnigsten wollten einen Krieg, die wenigsten wollten eine Judenvernichtung. Und? Hats geholfen? Denken Sie bitte darüber nach.

Kommentare sind deaktiviert.