Fatwa zu der Frage der Art und Weise, wie eine Frau geschlagen werden darf

Fatwa zu der Frage der Art und Weise, wie eine Frau geschlagen werden darf

15. January 2010: Von dem prominenten muslimischen Gelehrten, Rechtsgutachter und Verkünder des Islam, Muhammad al-Arifi, sich orientierend an Koran, Sure 4:34:

„Diejenigen Frauen aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet - warnt sie, verbannt sie in die Schlafgemächer und schlagt sie.“

Geschlagene Muslimin

Frage: "In welcher Art und Weise darf oder muss eine Frau nach dem islamischen Gesetz gezüchtigt werden?" [Scheich al-Arifi bezieht sich auf Sure 4,34: 'Und jene [die Ehefrauen], von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, meidet sie ihm Ehebett und schlagt sie.’]

Antwort: "Ein Ehemann kann bisweilen seine Ehefrau mit Schlägen züchtigen, während sie ihn mit ihrem Weinen züchtigt. Und während er durch Anschreien das bekommt, wonach er verlangt, bekommt sie, was sie möchte, durch Weinen und Gefühle. Manchmal empfinden die Männer vielleicht das Weinen einer Frau härter als das Schlagen mit Schwertern.“

Die erste Stufe ist: ermahnt sie einmal, zweimal, dreimal usw. Falls das nichts bringt, meidet sie im Ehebett, d. h., dass der Ehemann nicht mehr mit seiner Ehefrau verkehren soll. Er ignoriert sie. Er achtet nicht auf ihre Worte, z. B., wenn er nach Hause kommt und isst. Wenn sie ihn fragt: 'Wie geht's dir?', antwortet er nicht. Wenn sie ihn fragt: 'Möchtest du einen Tee?', antwortet er ihr nicht. Er meidet sie im Ehebett, bei Gesprächen, er verkehrt nicht mit ihr, er schläft in einem anderen Zimmer. Damit zeigt er ihr: 'Ich bin sauer auf dich.'

Vielleicht sagt sie sich: 'Allah sei Dank. Jetzt habe ich das ganze Bett für mich allein. Nun kann ich mich im Bett hin- und herdrehen, wie ich möchte'. Also, falls diese zwei Schritte mit ihr nicht helfen, was muss er [gemäß Sure 4,34] tun? Jetzt kommt der letzte Schritt: 'und schlagt sie.'

... Schläge ins Gesicht sind verboten, selbst wenn es um ein Tier geht. Wenn z. B. ein Kamel oder ein Esel das Laufen verweigert, darfst du ihn nicht ins Gesicht schlagen. Wenn man ein Tier nicht ins Gesicht schlagen darf, wie verhält es sich dann mit einem Menschen? Leichtes Schlagen bedeutet, dass man nicht ins Gesicht schlagen darf. Einige muslimische Gelehrten raten, dass er [der Ehemann] sie [die Ehefrau] mit einem dünnen Zweig schlagen soll [arab. miswak: Teile dieses Zweiges werden auf der Arabischen Halbinsel noch heute zum Zähneputzen benutzt.

Oft hat dieser Zweig einen Durchmesser zwischen 5 mm und 2 cm]. Ein Mann könnte z. B. zu seiner Frau sagen: 'Das Kind ist neben den Ofen gefallen. Hol es weg davon', oder 'Das Kind spielt mit dem Strom [der Steckdose], hol es weg davon!' Die Frau würde antworten: 'Ich habe jetzt keine Zeit. ' Er entgegnet ihr: 'Ich sage dir, hol es dort weg!' Dann schlägt er sie mit einem dünnen Zweig [arab. miswak], nicht mit einer Wasserflasche, einem Teller oder einem Messer. Nein, das darf er nicht tun.

Die muslimischen Gelehrten sagen, dass er sie mit einem dünnen Zweig schlagen soll. ... Das zeigt, dass das Ziel nicht ist, ihr weh zu tun. Wenn du ein Tier schlägt, tust du das, damit es ihm weh tut, so dass es dir gehorcht. Du kannst ein Tier nicht ansprechen: 'Oh, bitte Kamel, bitte Esel, bitte Schaf, ich möchte diesen Gefallen von Dir. ' Das Tier versteht das nicht. Es versteht nur durch Schläge. Ein Esel versteht nur durch Schläge. Aber die Frau, der Mann oder das Kind verstehen durch Gefühle. Du schlägst sie [deine Ehefrau] daher mit einem dünnen Zweig, leicht mit deiner Hand usw. Damit sagst du ihr: 'Frau, ich kann es nicht mehr ertragen. Es reicht mir. Es ist genug!'

Also, so ist das Schlagen [der Ehefrauen] gemeint. Er schlägt sie leicht. Das leichte Schlagen bedeutet, dass er ihr Gesicht nicht verletzen darf. Er schlägt sie an Körperstellen, wo keine Spuren zurückbleiben, er schlägt sie nicht auf die Hand, sondern an Körperstellen, an denen kein Schaden entstehen kann, so dass sein Handeln nicht als Angriff auf sie betrachtet werden kann.

Er [der Ehemann] darf sie [die Ehefrau] nicht wie ein Tier oder ein Kind schlagen, bei denen man überall hinschlägt. Leider schlagen viele Ehemänner ihre Frauen, wenn sie verärgert sind. Wenn er mit dem Schlagen anfängt, schlägt er so, als ob er eine Wand schlagen würde. Er schlägt vielleicht mit der linken und rechten Hand oder wird sie vielleicht sogar mit dem Fuß treten. Oh, mein Bruder, du prügelst dabei einen Menschen. Es ist Dir verboten [die Frau auf diese Weise zu schlagen]."

Quelle: www.youtube.com/watch?v=PJGjC1rsQXs

(Institut für Islamfragen, dh, 15.01.2010)

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 2. April 2012 23:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Fatwa - Islamische Rechtsgutachten, Frauen und Islam, Geschlechter-Apartheid Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

4 Kommentare

  1. 1

    Das Gemetzel fängt in der kleinsten Gesellschaftsstruktur Familie an. Setzt sich dann bis zu den führenden Kräften in diesem Ländern fort. Für Deutschland ist diese Lebenshaltung eine Bereicherung laut Böhmer u. Co.. Die Kopftücher sind ihre Kampfhelme, für Böhmer u. Co. kulturelle Vielfalt. Ob das der deutsche Bürger auch so empfindet, ist diesen Leuten egal. Der Balken in ihren Gesichtern spricht Bände. Dass ihnen die meisten Deutschen nichts mehr glauben, merken sie nicht. Sie verharmlosen den Islam und seine zerstörerischen Auswirkungen. Eine friedliche Zukunft in Deutschland kann es nur noch durch äußerste Wachsamkeit und fortgesetzten Widerstand geben - 2013!

  2. 2

    Das ist alles so absurd.

  3. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. April 2012 17:45
    3

    Der Islam terrorisiert, im Namen seines Mondgötzen Allah und dessen Sprachrohr Mohammed, seine eigenen Anhänger, besonders die weiblichen:

    ""Moabit – Eiskalt erschoss Mehmet Y. (25) zwei Menschen, verletzte ein Opfer lebensgefährlich. Doch vor Gericht zeigt der Killer von Wedding keine Reue...
    Dort sitzt er Nebenkläger Halil C. (51) gegenüber, der im Kugelhagel Ehefrau Nevin C. (45) und Tochter Leyla (22) verlor. Den Todesschützen lässt das kalt: Er pöbelt zu Prozessbeginn im Schwurgerichtssaal 700 herum, verhöhnt seine Opfer!...""

    http://www.bild.de/regional/berlin/mord/ich-fuehle-mich-ungrecht-behandelt-ich-will-in-meine-zelle-23464716.bild.html

  4. 4

    Die Frau im Islam, eine Stufe niedriger als der Mann. Sabatina James.