Als Lehre von Stuttgart, Aarhus und Frankfurt: Zerschlagt die antifa!

Jung, dumm und extrem gewaltbereit: die antifa
.
Von Michael Mannheimer

Wehret den Anfängen!

"Wehret den Anfängen!" Dieser Spruch der alten Römer hatte seinen Grund. Wussten sie doch bereits vor über 2000 Jahren, dass Auswüchse von Widerstand und Gewalt gegen Rom nicht mehr zu kontrollieren sind, wenn diese erst mal eine kritische Masse im Volk erreicht haben. Danach hilft nur noch ein massiver militärischer Schlag, um die alten Rechtsverhältnisse wiederherzustellen. Mit wesentlich mehr Toten und "Kollateralschäden", als wären jene Auswüchse gleich im Keim erstickt worden.
Auch in der Moderne gibt es zahllose Beispiel dafür, wie Recht die Römer mit ihrem Principiis obsta hatten: So scheiterte die Weimarer Republik letzten Endes nicht an zu wenig, sondern an zu viel Toleranz gegenüber ihren Feinden. Die paramilitärischen Organisationen der Linken und der NSDAP (die - wie man heute weiß - keine "Rechten", sondern in Wahrheit ein linkes Konkurrenzmodell der Linken waren) waren bereits Mitte der 20er Jahre des letzten Jahrhunderst so stark geworden, dass sich die Weimarer Republik ihrer nicht länger erwehren konnte und am Ende an ihrer eigenen Schwäche zerbrach. Die Folgen kennen wir alle: Deutschland erlebte den schlimmsten Zivilisationsbruch seiner Geschichte, die keinesfalls nur dunkle Kapitel aufwies, wie uns linke Geschichtsfälscher glauben machen wollen.
Heute haben wir in der linken antifa ein ähnlich gefährliches Bedrohungsszenariao wie damals durch die SA, SS und die Rotfrontbrigaden der Weimarer Republik.

Die antifa will die komplette Zerstörung unserer Bürgergesellschaft. Ihr Kampf gegen Rechts ist reine Camouflage

Jung, dumm und hochgefährlich: die antifa

Nur scheinbar zielt die antifa gegen Nazis und Rassisten. Ihr Kampf gilt dem bürgerlichen Modell des Westens, der bürgerlichen Gesellschaft schlechthin, die sie als das Böse an sich identifiziert hat und die - so die antifa in zahlreichen ihrer Pamphleten - zerschlagen werden muss. Ihr Hass gegen den Westen und speziell gegen die USA und Israel ist denn auch das einigende Band mit dem Islam: ungeniert und ganz offen paktieren sie mit dieser menschenverachtenden Polit-Theokratie nach dem Muster: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Dass er Islam gegen nahezu alles steht, wofür die antifa kämpft, wollen oder können diese Tölpel nicht erkennen: An dem Tag, an dem sie mit dem Islam den "Sieg" gegen die Bügergesellschaft errungen haben sollten, werden sie die ersten sein, die an den Baukränen von Flensburg bis Traunstein hängen werden - und wird Schluss sein mit dem Genderismus, den auch die anifa an vorderster Stelle predigt und praktiziert. Sie werden dann mit dem archaischsten aller Familienmodell dieses Planeten konfrontiert werden, in dem es ausschließlich die Mann-Frau-Bezeihung gibt und alle anderen Modelle (Homos, Lesben, Intersexuelle, Transsexuelle etc.) finale Bekanntschaft mit faustgroßen Steinen machen werden, nachdem man sie bis zur Hüfte eingegraben hat.
Noch sind die antifa nicht stark genug, den Staat wirklich zu bedrohen. Noch wäre der Staat in der Lage, mit diesem Haufen an gefährlichen Politchaoten fertigzuwerden.  Wo immer die antifa erscheint, werden unsere Grundrechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit  von ihr in existentieller und höchst gewalttätiger Form bedroht wie nie zuvor seit 1945. Anstatt dass die Staatsmacht das Vermummungsverbot rigoros durchsetzt, anstatt dass sie gegen die Gewalttäter mit der ganzen Schärfe des Gesetzes vorgeht und die Anführer sowie die gestellten Gewalttäter für Jahre hinter Schloss und Riegel bringt, darf sich die antifa mit dem Segen ihrer linken Gesinnungsgenossen, die sich in hohen politischen Funktionen befinden, so gut wie alles leisten, um ihre politischen Gegner an der Ausübung ihrer verfassungsrechtlich gesicherten Grundrechte zu hindern.
Heute muss man nicht nur als Islamkritiker um sein Leben fürchten, wenn man über den Islam aufklärt. Es kursieren Hass- und Mordaufrufe in den einschlägigen antifa-nahen Blogs wie Indymedia gegen uns und andere politisch Unliebsame - und die Staatsmacht tut nichts, um die Hintermänner aufzuspüren. Die antifa darf öffentlich zum Niederbrennen von Kirchen aufrufen, ohne dass die Staatsmacht darauf reagiert (das Verfahren wurde wegen Belanglosigkeit eingestellt!) - während man Islamkritikern, die sich gegen die menschen- und verfassungsfeindliche Scharia wenden, mit Strafverfolgung eben derselben Staatsorgane bedroht wird, die im Aufruf zum Niederbrennen von Kirchen keinen Anlass sehen, rechtlich vorzugehen.

Die Polizei trifft keine Schuld an den Auswüchsen der antifa-Gewalt

Jung, dumm und die Todfeinde von Demokratie und Bürgergesellschaft: die antifa

Die Polizei jedoch steht außen vor: Wir wissen, dass diese nicht eigenständig handeln kann und darf, sondern politisch gesteuert wird. Ich selbst war Ohrenzeuge, wie ein Polizeioffizier in Stuttgart, wo die antifa mit Steinen und Flaschen potentiell tödliche Geschosse gegen die Redner der BPE geschleudert hatte, händeringend um die Genehmigung bat, gegen diese vorgehen zu dürfen - und keine Erlaubnis erhielt. Mir selbst sagte später ein andere hoher Polizeioffizier, dass dies in der Ära der Christdemokraten niemals vorgekommen wäre: Die Polizei wäre angehalten worden, von vornherein für den polizeirechtlich geforderten Sicherheitsabstand zwischen Demonstranten und Gegendemonstranten zu sorgen. Doch nun herrschen die Linken und Grünen  - und mit ihnen ihre Kettenhunde von der antifa - in Baden-Württemberg: Dank ihrer Stuttgart21-Lüge, dank Fukushima, und dank der Wähler eines Bundeslandes, das während der Revolution von 1848 noch  eine glorreiche Vorreiterrolle gespielt hatte.

Die antifa sind die neuen Nazis der Gegenwart. Sie sind genauso gewaltbereit wie ihre historischen Vorbilder SS und SA, genau so gefährlich und genauso links, wie es die Nazis waren. Die Politik muss mit dieser Bedrohung unserer bürgerlichen Freiheit aufräumen, solange dies noch möglich ist - und so lange dies noch ohne Blutvergießen geschehen kann. Sie möge sich an die Erfahrung unserer Ahnen erinnern: Principiis obsta - Wehret den Anfängen!

*******

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 8. April 2012 14:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: antifa: Der Terror der linken Faschisten, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

31 Kommentare

  1. 1

    Leider spüren nur wenige Menschen Gefahr. Wir haben in Deutschland lange nach dem 2. Weltkrieg in Sicherheit leben dürfen. Die Sensibilität für drohende Gefahr ist abhanden gekommen. Was nicht sein darf, kann nicht sein. Hier fallen Entscheidungen, die z. B. grenzenlose Einwanderung fördern. Eindeutig ist die gesetzliche Regelung der EU auf die Unterordnung der Menschen in den Aufnahmeländern ausgerichtet - wahrscheinlich ist einer der Führenden in der EU mal in der Schule Einzelgänger mit entsprechender Benachteiligung gewesen. Und jetzt ist er in der Position, in der der Amok gegen die gesellschaftliche Mehrheit ihren Anfang nimmt. Ein Amoklauf, der die Einwanderungsländer in Umerziehungsanstalten umwandelt. Wenn euch eine Minderheit sagt, der Islam ist friedlich, hat die Mehrheit oder eine Minderheit kein Recht dies anzuzweifeln, weil sie in der Mehrheit oder auch in der Minderheit ist. Pervers. Ein Amoklauf, der die Menschen, die ihn aushalten müssen, entfremden wird - und wo sich Menschen immer fremder werden, da entwickelt sich die verschlüsselte Sprache, d.h. man nennt nichts mehr beim Namen, man spricht zum Beispiel nicht mehr von Diebstahl sondern Besitzerwechsel. Man darf nicht mehr Koranideologie sagen, sondern Friedensbotschaft. Der Amoklauf nimmt vor allem auf die Rücksicht, die diese Eigenschaft niemals aufbringen werden, da eine kranke Ideologie dies mit absoluter Sicherheit verhindert und verhindern muss, da sie sonst ihren Allmachtsanspruch aufgibt. Dass die EU dies weiß und mit der Einschleusung dieser Ideologie diesem Wissen zuwiderhandelt, macht die EU, was ihr Handeln betrifft, undurchschaubar und unglaubwürdig. Der Amoklauf gegen freiheitsbewußte Bürger wird in der Diktatur enden, in der sich die verschlagensten Redewendungen durchsetzen.

  2. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. April 2012 18:12
    2

    “”…In dem Jahresbericht wird aufgeschlüsselt, dass sich beispielsweise in Frankreich 84 Prozent der Vandalismusdelikte gegen christliche Kirchen, Friedhöfe, Kreuze und Gedenkstätten richteten. Das französische Amt für Statistik hatte eine Erhebung aller antireligiösen Taten aus dem Jahr 2010 veröffentlicht und dort eine Steigerung der Gewalttaten um 34 Prozent im Vergleich zu 2009 festgestellt. Davor war bereits eine Steigerung von 46 Prozent im Jahr 2009 im Vergleich zum Jahr 2008 registriert worden. Das bedeutet eine Steigerung dieser Delikte um 96 Prozent innerhalb von nur zwei Jahren!

    In Schottland wurden sogar 95 Prozent aller antireligiös motivierten Gewalttaten gegen Christen verübt. Haben wir davon gelesen? Gab es Proteste? Wenigstens eine Lichterkette? – Nein, denn von christlicher Seite steht ja auch nichts zu befürchten…”"
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-kelle/hass-und-wut-wie-das-christliche-abendland-vernichtet-werden-soll.html

  3. Benjamin Sanchez
    Sonntag, 8. April 2012 21:38
    3

    „Der Machtstaat beginnt auf der Straße. Wer die Straße erobern kann, kann auch einmal den Staat erobern.“ - Dr.Joseph Goebbels, Juni 1926

  4. 4

    Ich denke, dass Wien nicht verteidigt werden konnte, weil die Wiener ihre Hände in den Schoss gelegt haben. Diese Freiheit wurde 1529 und 1683 unter grossem Opfern verteidigt. Gedenken wir den Opfern und zeigen der Antifa, dass sie nur so ne grosse Schnautze haben können gerade wegen dieses Opfers das damals erbracht worden ist. Aber ich selbst gedenke in meinem Herzen dieses Opfers, die der Freiheitswillen ihr Leben gaben. Wenn ich mal ein Antifa antreffe, dann bekommt er von mir diese Kommunikation der Opfer Wiens "entsprechend" mitgeteilt.
    Ich sage mal so: "Es ist ein Dankeschön-Gruss aus Wien an die Antifa !"

  5. ein kleiner dummer Michel
    Montag, 9. April 2012 12:31
    5

    Mein Reden, die Zukunft ist nicht mehr mit dem Spatzierstock zu gestalten. (leider)

  6. 6

    Bezugnehmend auf die Beobachtung zum Verhalten der Polizei durch die Direktive von „oben“. Auch ich konnte diese Beobachtung machen: Zitat eines führenden Einsatzleiters: „ Wir fangen hier doch keine Schlägerei an damit sie ihre Veranstaltung durchführen können“.

    Mindestens zwei Dinge sollten hier auf Widerstand beim Leser stoßen. Zum Einen fängt die Antifa die Schlägerei an und nicht die Polizei (auch wenn der Einsatzleiter anderes schwadroniert) und zum Anderen hat die Polizei die Meinungsfreiheit zu garantieren, was an besagtem Tag verhältnismäßig und so ohne weiteres möglich gewesen wäre.

    Die Antifa stellt sich nicht nur ihren späteren Henkern als Handlanger da, sie stellt sich auch gegen friedliche Demonstranten bei sogenannten Schweigemärschen für Ungeborene. Wenn Lebensschützer ihre Meinungsfreiheit wahrnehmen ist die Antifa nicht weit und beleidigt, schlägt, verletzt unter den Augen der Staatsmacht.

    Aber auch hier ist der einfache Polizist in Schutz zu nehmen. Die Beamten welche bei unzähligen linken „friedlichen“ Demos ihre Gesundheit aufs Spiel setzen sind auf die Antifa mit Sicherheit nicht gut zu sprechen.

    So manchem in der Polizeiführung ist das Verhältnis zur aktuellen politischen Führung wichtiger als zu ihren im Einsatz stehenden Beamten.

  7. 7

    Der Internationale Gulag(Rote KZ)

    http://www.youtube.com/watch?v=EN40pPpd5_8&feature=relmfu

  8. Bernhard von Klärwo
    Montag, 9. April 2012 18:14
    8

    Piratenpartei schwört sich, voll politisch korrekt, auf Genderismus und Islamophilie ein:

    Schluß mit Diskriminierung von Frauen und Ausländern!

    http://www.abendblatt.de/politik/article2241715/Die-Piratenpartei-unter-Sexismus-Verdacht.html

    http://www.junge-piraten.de/2012/04/06/offener-brief-der-jungen-piraten-an-die-piratenpartei/

  9. 9

    Verbot von Indymedia, bitte abstimmen:https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=11349

  10. 10

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,
    Ich lese Ihre Blogs bereits seit einigen Monaten, und stimme Ihnen bezgl. Islam, Linke, sowie den Zustand unserer Kirchen und der Gesellschaft voll zu. Bei dieser Gelegenheit danke ich Ihnen für Ihren Mut und für die Arbeit, die Sie für unser Land erbringen.
    Wissen Sie eigentlich, daß diese massive Einwanderung der Moslems nach Europa mithilfe und aufgrund von Verträgen zw. der EU und den Mittelmeer-Anrainerstaaten aus dem Jahre 1995 (Barcelona Declaration) stattfindet? Den Mohamedanern wurde u. a. freie und ungehinderte Ausübung ihrer Religion zugesagt. Was hier stattfindet, was wir erleben, ist nicht Zufall, oder aus Unwissen, sondern das ist alles so gewollt. Ich bin überzeugt, daß unsere Spitzenpolitiker sämtlichst, und wirklich alle, bestens Bescheid darüber wissen, was hier abläuft, und was sie tun. Das ist volle Absicht.
    Was denken Sie hierzu?

    Liebe Grüße.

    MM

    ich sehe das genauso. Unsere Politiker steuern Deutschland mit voller Absicht an die Wand.

  11. Bernhard von Klärwo
    Montag, 9. April 2012 21:41
    11

    Die linksextremen Antifa und Autonomen sind die Rollkommandos der Linken. Schon vor 40 Jahren waren die Schwarzen Blocks auf jeder Anti-Vietnamkrieg- oder maoistischen-K-Gruppen-Demo, vor 30 Jahren bei jeder Kein-KKW-Demo, auf jeder Frieden- und 1.Mai-Gewerkschaftsdemo gefürchtet und trotzdem immerwieder gerne genommen.

    Selbst in Kleinstädten auf jeder noch so bescheidenen Veranstaltung zu den Themen "Australien und Aborigines", "Regenwald und Yanomami-Indianer" oder "Fahrendes Volk im Mittelalter" mußten sie krawallmäßig stören, obwohl nie eingeladen.

    Egal welches Thema irgendwo gesittet diskutiert werden sollte, keines ist ihnen jemals links genug abgehandelt worden und wenn es nur um einen Spielplatz für Kinder ging, den sie nachher mit autonomen Saufgelagen und Kiffer-Happenings zerstörten. Dieser anarchistische Haufen will immer nur alles kaputtmachen.

    Militant befreien sie leidende Käfigtiere und geschundene Laborratten, daß die armen Viecher dann irgendwo im Freien verhungern ist ihnen egal.
    Nein, ich bin keineswegs für Tierversuche!
    Doch gegen qualvolles Schächten von Schlachttieren erhebt keiner der linken Krawallfaschisten seine Stimme.

    Es vertreten die Antifa nach wie vor die These, wer im Gefängnis sitze, sei letztendlich ein Opfer der "bösen kapitalistischen Gesellschaft", daher Knäste abschaffen.

    Wenn es zum Bürgerkrieg kommt, dann werden die Antifa als erstes die Knast- und "Forensik"-Tore öffnen und Verbrecher wie Kinderschänder, Frauenmörder, Vergewaltiger, Ehrenmörder, Räuber, Messerstecher, Nekrophile und andere Perverse auf den Normalbürger und Kinder loslassen. Wetten?

  12. 12

    Deutschland scheint schon verloren.
    Wer wird die Antifa aufhalten?
    Wer wird sie in die Schranken weisen?
    Die Politiker sicher nicht,die Beamten sicher nicht,die Justiz sicher nicht,die Polizei sicher nicht,wir Schreiberlinge schon gar nicht.
    Das Militär wäre noch der berühmte Strohalm, auf den man noch setzten könnte.

    MM
    Je mehr Leute über die antifa Bescheid wissen, desto besser für uns und desto schlechter für die Weiterexistenz der antifa. Sorgen Sie also auch dafür, dass solche Artikel an ihre Bekannten und Freunde weitergeleitet werden. Das Militär ist tatsächlich eine unserer letzten Chancen. Mögen wir hoffen, dass sich die Militärs unserer deutschen Geschichte bewusst sind und in der Tradition von Graf Stauffenberg aktiv werden und handeln. Und wenn nicht, dann wird es einen Bürgerkreig geben. Das allerdings wäre die schlimmste Variante. Denn dann wirds richtig blutig.

  13. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 11. April 2012 0:05
    13

    Noch ein linksfaschistischer islamophiler Verein:

    ""PI-News versucht nun Michael Mannheimer zum Märtyrer zu machen und spricht von einem Schlag der Linken gegen die Menschenrechte. Für alle KämpferInnen für eine gerechte, freie und antirassistische Gesellschaft ist es ein aufbauendes Singal, das zeigt, dass in Deutschland auch Hetze gegen den Islam und Muslime bestraft wird.""
    http://diefreiheitsliebe.de/antirassismusantifaschismus/pi-news-autor-verurteilt-wegen-volksverhetzung

    Apropos Freiheitsliebe: Der Islam macht der Freiheitsliebe als erstes den Garaus. Iran oder "Arabischer Frühling" lassen grüßen.

    +++

    »Garaus« geht zurück auf den Ruf »gar aus« (= vollständig aus), mit dem seit dem 15.Jahrhundert in Süddeutschland die Polizeistunde geboten wurde. Der Ausdruck wurde dann auch auf das Tagesende und den das Tagesende angebenden Glockenschlag übertragen. Wir gebrauchen die umgangssprachliche Wendung meist scherzhaft im Sinne von »jemanden umbringen«: Er hatte Angst, die beiden Burschen könnten ihm den Garaus machen. In Heinrich Eduard Jacobs Sachbuch »Sage und Siegeszug des Kaffees« heißt es: »Während das christliche Europa vor den Türken erzitterte, hätten die Holländer (...) sehr wohl die Möglichkeit gehabt, dem Sultan den Garaus zu machen«
    Quelle(n):
    © Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim, 2005
    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20060802021616AAeKQKa

  14. 14

    "Die Politik muss mit dieser Bedrohung unserer bürgerlichen Freiheit aufräumen, solange dies noch möglich ist - und so lange dies noch ohne Blutvergießen geschehen kann. Sie möge sich an die Erfahrung unserer Ahnen erinnern: Principiis obsta - Wehret den Anfängen!"

    Da die "Politik" die "antifa" jedoch nicht als Gefahr, sondern als Verbündete oder als eigene Schlägertruppe ansieht, ist das reines Wunschdenken.
    Ich war bei besagter Veranstaltung in Stuttgart auch vor Ort und hörte einen Polizisten sagen: "wir könnten den Platz innerhalb von 5 Minuten räumen, aber wir dürfen nicht!"
    Unser wahrer Feind sind die Regierenden! Die wollen unser Land mit Karacho gegen die Wand fahren! Der Bürgerkrieg wird kommen, wenn die "schweigende Mehrheit" ihre Angst verliert, weil sie nichts mehr zu verlieren hat!

    MM
    Ich habe diese Aussage des Polizeioffiziers ebenfalls gehört und kann mich noch sehr gut daran erinnern. Und es ist tatsächlich so, wie Sie es beschreiben: Die linke Politik sieht in dr antifa ihre Schlägertruppe und lässt sie nicht nur gewähren, sondern unterstützt sie logistisch und finanziell. Beim mit Sicherheit kommenden Nürnberg2.0-Mammutprozess wird dies zur Sprache kommen - und die Verantwortlichen wegen Hochverrats angezeigt.

  15. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 11. April 2012 0:48
    15

    Nein, nicht nur die Antifa wollen die Knasttore für Verbrecher, diese armen Opfer der Gesellschaft, öffnen:
    Die linksversifften Länderregierungen sind bereits dabei:

    ""Nach Medienberichten soll der zuständige Justizminister planen, auch Mördern, Vergewaltigern und Kinderschändern bereits nach 5 Jahren Haftzeit “Langzeitausgang” zu gestatten. “Langzeitausgang” bedeutet, in gewissen Abständen Hafturlaub von bis zu mehreren Wochen zu erhalten.""

    http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/10/hafturlaub-fur-schwerstkriminelle-bitte-warten-im-fall-andreas-m/#comment-126130

  16. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 11. April 2012 2:48
    16

    Alan Posener, Ex-Anhänger des/der: KSV und KPD-AO, später KPD, hat wiedereinmal etwas zusammengebraut:
    http://www.welt.de/kultur/article106168975/Was-Thilo-Sarrazin-und-Guenter-Grass-verbindet.html

  17. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 12. April 2012 19:07
    17

    Gestern Mittwoch 11.04.2012:

    Piusbrüder demonstrieren gegen Abtreibung von gesunden und behinderten Kindern, gegen Selektion und Euthanasie Ungeborener.

    Das findet die Antifa faschistisch,

    daher stört und randaliert sie gegen die Meinungsfreiheit. Gegen Abtreibung zu sein bezeichnet die Antifa als Hetze:
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/58077

    Auch die Badische Zeitung gibt sich linksfaschistisch:
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/festnahmen-am-rande-der-piusbrueder-demonstration

    So war es schon 2011:
    Aufgrund der nicht angekündigten Terminverlegung waren von der umstrittenen “Autonomen Antifa” nur 35 Gegendemonstranten anwesend, die sich aber sehr aggressiv gebärdeten.
    http://pius.info/component/content/article/723-aus_dem_distrikt/5314-demonstration-in-freiburg

  18. 18

    Hat sich genau am 13.3.1938 am wr. Heldenplatz gezeigt, als die Sozialisten Wiens im Chor geschrein haben" wir wollen unsern Führer sehn!"
    Zuerst hatten sie zuhause ihr altes Dreipfeil- Parteiabzeichen hinter die Matratze geschoben und dafür das neue Hakenkreuz aufs Revers gesteckt.
    EInige wenige, die diesen Faschismus erkannt und durchschaut hatten sind zuhaus geblieben und wurden später von ihren roten Genossen verraten und mussten ins KZ. So ist es heute wieder!

  19. 19

    Eurabia:Der importierte "friedliche" arabischer Frühling.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/04/12/eurabiader-importierte-friedliche-arabischer-fruhling/

    Wie überall in Europa brauchen die Koran-Nazis und Schleihereulen nicht ihre Demonstrationen
    anmelden, wenn ein krimineller Glaubensbruder von einen bösen "rechten rassitischen" italienischen Polizeibeamten
    erschoßen wurde.Sie haben absolute Narrenfreiheit.
    Vor einigen Tagen wurde ein tunesischer Drogenhändler nach einer Verfolgungsjagd erschossen.
    Der Führeschein wurde im auch ausserdem vor einen halben Jahr eingezogen, und zwei Mitinsaßen
    fuchtelten aus den A3 mit einer Maschinenpistole heraus.

  20. 20

    Wenn diese Politiker an die Macht kommen, dann gute Nacht Eurabia
    http://www.youtube.com/watch?v=W75jOVZYXWI&feature=autoplay&list=UU6PxC2xLUFVy1JP7mRIO9Pw&lf=plcp&playnext=1
    Bersani und D'Alema Hollande auf dem Parteitag der fortschreitenden EU
    Unterstützung für die Kandidatur für die Präsidentschaft von Französisch Francois Hollande:
    die Führer der sozialistischen Parteien Europas und Demokraten haben sich in Paris gefunden.
    Ebenfalls anwesend waren der Generalsekretär der Demokratischen Partei, Pier Luigi Bersani, der deutsche SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel,
    Präsident des Europäischen Parlament, Martin Schulz und Massimo D'Alema, der das Einheits- Papier schrieb,
    sehr kritisch gegenüber europäischen Rechtsextremismus von Merkel und Sarkozy.
    So argumentiert der versammelte rote Sozihaufen, auch die linke Repubblica

  21. 21

    Sorry das war der Falsche Link, hier sind die Linken EUROPAS
    Wenn diese Politiker an die Macht kommen, dann gute Nacht Eurabia

  22. 22

    Wenn einer zerschlagen werden muss, dann wohl Sie, Mannheimer!!! Wir kriegen dich.

    MM:

    An meine Leser: Diesen Drohbrief der antifa habe ich soeben erhalten. Keine Argumente gegen meine Thesen, dafür aber Drohung mit purer Gewalt. Das beweist besser als 1000 Worte, dass ich mit meinem Vorwurf and die antifa (linksextreme Terrorgruppe) Recht habe.

    An die mitlesende Polizei und den Verfassungsschutz:
    Email eingereicht am 12.04.2012 um 23:18
    Emailabsender: antifa@web.de
    IP-Adresse: 188.108.120.85

  23. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 12. April 2012 23:23
    23

    Die Antifa spricht anderen Leuten das Lebensrecht ab:

    ""Hätt Maria abgetrieben…
    Donnerstag, 12.04.2012

    Am 11. April marschierten die rechtsradikalen Piusbrüder wie auch schon in den letzten Jahren (2009 | 2010 | 2011) in Freiburg auf. Um Protesten aus dem Weg zu gehen, kündigten sie den Termin nicht öffentlich an. Einige Antiklerikale protestierten gegen die Pius-Brüder, dabei wurden vier Linke vorübergehend verhaftet.
    …wärt ihr uns erspart geblieben!""
    http://www.autonome-antifa.org/spip.php?page=antifa&id_breve=4104

    Wie sich die Antifa Abteibungsgegner, Gegner der vorgeburtlichen Selektion und Ethanasie vorstellt:
    ""Am 11. April 2012 marschierten zum wiederholten Male die klerikal-faschistischen Piusbrüder und deren Anhänger_innen in Freiburg auf...""
    http://www.flickr.com/photos/agfreiburg/sets/72157629795590817/
    Bo eh, gefährliche fromme Faschisten, gell!

    Wie faschistisch die Antifa argumentiert, 2011:

    ""Die Demonstrierenden skandierten "Eure Pfaffen wollen nur mein Kind", "Hätt' Maria abgetrieben, wär uns das erspart geblieben" und "Ho- Ho- Homoerotik". Die Polizei, die mit einem Großaufgebot vertreten war, nahm mindestens zwei Gegendomonstrierende in Gewahrsam und verletzte dabei eine Gegendemonstrantin so schwer, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.""
    http://rdl.de/index.php?option=com_content&view=article&id=13183:piusbruederam27042011ueberraschendinfreiburg&catid=447:dorfnachrichten&Itemid=405

    Antifa - fast gleich argumentierten die alten Nazis, Goebbels & Co.:

    ""..."Tausende von Geistlichen und Ordensbrüdern" und "Tausende von kirchlichen Sexualverbrechern" betrieben "planmäßige sittliche Vernichtung Tausender von Kindern und Kranken". Im Klerus grassiere "herdenmäßige Unzucht"...""

    Auch unsere MSM, Kabarettisten und Comedians klingen faktisch genauso, wie die alten Nazis. Goebbels & Co.:

    ""Die Sakristei sei generell "zum Bordell" geworden""
    Die Kirche kämpfe nur für die Konfessionsschule. weil "das Treiben der Ordensbrüder auf den katholischen Toiletten nicht so beobachtet werden könne".
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43278950.html

    Z.B. der linksradikale Rotfaschist und Kabarettist Volker Pispers:
    http://www.lachwerkdresden.de/schlaglichter/deutschland-schlaglichter/1248-die-katholische-kirche-im-focus-eines-kabarettisten

  24. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 13. April 2012 0:26
    24

    Das gefährliche an der Antifa ist, daß sie auch mental akzeptiert wird von Kulturschaffenden, Künstlern, Satirikern, Dichtern, Journalisten, Pädagogen, Staatsanwälten und Richtern. So, als sei die Antifa nur ein kleiner verbalfrecher wortradikaler chaotischer, aber eben doch harmloser Haufen von ungewaschenen Teenies. Tatsächlich stellt die Antifa linksradikale Rollkomandos...

    Viele Antifa finden sich derzeit auch bei der Piratenpartei(nomen est omen) wieder als aktive und passive Mitglieder, Parteivertreter, -politiker und Wähler.

    Hier nur paar Beispiele von unzähligen:

    Die Antifa ist durchaus international vernetzt.
    Besonders fraternisiert sie mit linksradikalen Kurden.
    http://www.antifa.de/cms/content/blogcategory/67/94/

    Meine Vermutung: Man darf nicht denken, linke Kurden seien automatisch laizistisch oder gar atheistisch und wenn, dann für immer. Viele darunter, gerade wenn sie älter werden finden vermehrt zum Islam zurück.

    Antifa und kurd. Demo 2008
    http://www.autonome-antifa.org/spip.php?page=antifa&id_article=72

    Autonome Antifa, Radikale Linke, Kurden, Internationalismus:
    http://www.nadir.org/nadir/initiativ/aal/

    Gewaltakte in Berlin, Linke, Antifa und Kurden:
    http://deutschlandecho.org/index.php/2011/11/27/wirre-gewaltakte-in-berlin-linke-demonstrieren-mit-kurden-und-greifen-turkische-objekte-und-die-polizei-an/

    Links, linksradikal, sozialrevoutionär, kurdisch, antifa ohne Ende
    http://atesh.blogsport.eu/links/

  25. 25

    @MM

    vielleicht nützt dir das was. Kann man evtl. auch dem Provider melden.

    http://www.ipillion.com/ip/188.108.120.85

    IP Address: 188.108.120.85
    IP Address Country: Germany (DE)
    IP Address Region: 10 Schleswig-Holstein
    IP Address City: Kiel
    IP Postal Code
    IP Address Area Code 0
    IP Metro Code 0
    IP Address Latitude: 54.3333015442
    IP Address Longitude: 10.1332998276
    IP Address ISP: Arcor AG
    Organisation: Arcor AG
    IP Address Proxy:
    IP Address Host: dslb-188-108-120-085.pools.arcor-ip.net

  26. 26

    Hier wird nur die vorherrschende Antiimp-Szene der "Antifa" betrachtet. Die antideutsche Variante von denen gibt vor, sie sei auf der Seite der USA und Israels, jedoch gleichen diese "Antifas" in ihren pubertären Gewaltphantasien komplett den Antiimps. Die USA und Israel werden wahnhaft zu gottgleichen Ersatzhelden verklärt, während dem eigenen Volk oder auch den Iranern Tod und Verderben gewünscht wird.

  27. 27

    @antifa Komm.22
    Wir haben diese, eure Existenz und eure Bedrohung, Deutschen zu verdanken. Das werden wir nicht hinnehmen. Das 3. Reich wurde mit den Methoden der Antifa aus der Taufe gehoben. Das werden wir nicht dulden. Die alte Geschichte, wer die Gewalt sät, hat eine schlechte Ernte.

  28. 28

    Hier ein aktueller Fall aus Nürnberg und was der bayerische Verfassungsschutz dazu schreibt:

    Die Anwendung von Gewalt sehen Autonome als ein legitimes Mittel im Kampf gegen das bestehende System an. In einem Artikel in der aktuellen Ausgabe der linksextremistischen Publikation „INTERIM“ heißt es dazu u.a., „dass Gewalt immer auch ein Mittel der Politik ist“, und dass dabei „das Gewaltmonopol des Staates in Frage“ gestellt werden solle.

    https://www.bayern-gegen-linksextremismus.bayern.de/news/ausschreitungen-bei-demonstration-der-linksextremistischen-szene-in-nuernberg

  29. 29

    Das sind Schulversager, die Angst davor haben, allein zu sein. Alleine sind sie ängstliche Kinder, rückgratlos. Menschen, die ihr Leben alleine meistern, können solche aggressiv-dummen Herdenwürmer nur verachten.

  30. 30

    Betrachtet man das Alter der gewalttätigen Linksextremisten, stellt man fest, dass diese Altergruppe über noch wenig Lebenserfahrung verfügt. Leider wird der Elternhaushintergrund diesen jungen Leuten keine Alternative zu dieser aggressiven Haltung gegenüber Andersdenkenden lassen. Schulversager sind die an der Spitze dieser furchtbaren Entwicklung stehenden gewaltbereiten jungen Menschen, da sie hier die einzige Möglichkeit der Wahrnehmung ihrer Person in der anonymen gewalttätigen Masse empfinden. Leider bieten die meisten großen, über alles herrschenden Institutionen, wie Banken, Parteien, Medien nicht das Vorbild, was junge Menschen brauchen. Wenn die Politik es nicht schafft, wieder ein gesundes Vertrauensverhältnis zu genannten Institutionen herzustellen, d.h. die Gesellschaftsspaltung weiter forciert wird, dann ist eine friedliche freiheitliche Demokratie nicht mehr möglich. Wo das Vertrauen des Bürgers immer weiter sinkt, wird ein Staat die Ehrlichen, der Wahrheit verbundenen Bürger diskriminieren, diskriminieren müssen, da Vertrauen als Basis des menschlichen Zusammenlebens nicht mehr erhalten worden ist.