Offener Brief eines besorgten Bürgers zur Islamisierung und Eurokratie

Weilerswist, den 10.04.2012

Ein offener Brief an die politisch Verantwortlichen im Bundestag

Dem deutschen Bundestag
Der Kanzlerin
Den Ministerien
Den Parteien

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele von Ihnen machen eine schwere und verantwortungsvolle Arbeit. Ich vermute einmal, dass viele von Ihnen auch beste Motive haben und sich nur das Allerbeste für uns, das Volk wünschen. Sie haben lange Arbeitstage, und Sie müssen sich mit vielen Fakten, Meinungen und Parteimitgliedern herumschlagen. Viele von Ihnen machen eine gute Arbeit! Ich bedanke mich für so viel Einsatz.

Sie haben mein vollstes Verständnis dafür, dass hierbei einiges nicht von ihnen beachtet wird, weil Sie die falschen Zeitungen lesen (und das sind mittlerweile die meisten), oder auch schlechte oder korrumpierte Berater haben. Oder es wird etwas übersehen. Aber Sie haben kein Verständnis von mir für das, was von Ihnen ganz bewusst gegen Ihr eigenes Volk entschieden wird.

Viele Bürger dieses Landes beobachten schon lange, wie die hohe Politik sich nicht um die Belange der Menschen im Land kümmert und unser Land an die EU und die internationalen Bankster verscherbelt wird.

Das Volk - der eigentliche Souverän unserer Demokratie - wird  nicht gefragt

Wir führen Kriege, die ganz deutlich vom Volk abgelehnt werden. Die Inflation in Form des Euros frisst uns langsam auf. Die lächerlich hohen Schulden und Zinsen zwingen uns als Bürger, die Steuersklaven der internationalen Bankiers zu sein. Und wie man im Falle der Bankenrettungen und der aktuellen Ereignisse um den ESM sehen kann, treiben Sie als Bundestagsmitglieder diesen Untergang zu großen Teilen voran und neben der Frage, warum das so ist, müsste sich Ihnen die Frage stellen, wie lange das so weitergehen kann.

Mit dem Lissabonvertrag, den Sie laut Grundgesetz dem Volk zur Abstimmung hätten vorlegen müssen, haben Sie schon viel in den Sand gesetzt und ein weiteres großes Maß an Vertrauen verspielt, aus einem Krug, den Sie anscheinend für unendlich gefüllt zu halten glauben.

Nun wollen Sie den ESM* haben, der uns, ebenfalls verfassungswidrig, für das im Niedergang begriffene Projekt EU und vor allem aber für die Bankenelite, enteignet.

*(Anm.: Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) soll ab Mitte 2012 die Stabilität der Eurozone sichern und ist ein geplanter Teil der umgangssprachlich als „Euro-Rettungsschirm“ bezeichneten Maßnahmenpakete. Die ESM-Unterstützungsregelung der Mitgliedstaaten der Eurozone soll dazu dienen, „Staatspleiten“ in der Eurozone aufgrund der Überschuldung von Staatshaushalten einzelner Mitgliedsstaaten und deren negative Folgen für die Gemeinschaftswährung Euro abzuwenden.)

Doch das reicht Ihnen nicht. Nachdem es Ihnen nicht so einfach gelingen will, abweichende Stimmen totzukriegen, wollen Sie aktuell das Rederecht unter die Fuchtel der Fraktionsführungen bringen.

Angriff der Politik auf unser Grundgesetz

Alleine für diesen Versuch sollten sich die Verantwortlichen in Grund und Boden schämen. Wie kommen Sie dazu, so etwas überhaupt anzudenken? Sollten wir nicht aus der deutschen Geschichte lernen? Was haben wir denn, wenn nicht die Werte des Grundgesetzes, die Werte einer Demokratie zu der auch die freie Rede zählt und ihr Wert für eine gemeinsame Lösungsfindung? Glauben Sie denn wirklich, dass all diese Dreistigkeiten ewig von der Bevölkerung hingenommen werden und dass sie sich wie eine dumme Schafsherde, eines nach dem anderen, schlachten lässt?

Es hat sich herausgestellt, dass sowohl beim Lissabonvertrag, als auch beim ESM viele von Ihnen nicht einmal wissen, worum es wirklich geht. Wie auch, wenn die Texte absichtlich überkompliziert verfasst sind. Die EUdSSR funktioniert nicht! Die Warner sagen es seit Jahrzehnten und besonders seit der Einführung des Euro, der an sich schon ein Verbrechen ist!

Das Ermächtigungsgesetz ESM ist eine Schande für den deutschen Bundestag. Abweichler werden beschimpft und geschnitten, und nun wollen Sie auch noch das Rederecht einschränken. Sie wissen doch sicher noch, dass die Stasi-Diktatur sich ebenfalls als demokratisch bezeichnete? So lange ist es nicht her, dass Sie nicht aus den Fehlern der Geschichte lernen könnten!

Sie, meine Damen und Herren, agieren mittlerweile wie die Partei, die "immer recht" hatte, die SED.

Es herrscht eine unerträgliche "political correctness". Für das Volk ist mittlerweile egal, was es wählt und welchen Fernsehsender es schaut, auch welche Zeitung es liest. Gleichschaltung, Hinterzimmerpolitik, Entdemokratisierung und Korruption sind das neue Herz, das diesem Land aus seiner Mitte gewachsen ist. Und es gedeiht und schlägt prächtig!

Sie sollten sehr schnell einen anderen Weg einschlagen. Die Zeit für Höflichkeiten ist vorbei und so schreibe ich Ihnen nichts Weichgespültes! Das hier ist ganz klar eine Warnung vor den Folgen Ihres Handelns, denn ich bin kein schlechter Beobachter und die Stimmung im Land kippt langsam. Sie können das nicht wollen! Ich jedenfalls will es nicht!

Seien Sie nicht verärgert über diejenigen, die die Wahrheit sagen und versuchen Sie erst recht nicht, diese zum Schweigen zu bringen, sondern nutzen Sie die Gelegenheit, die jeder neue Tag Ihnen bietet, die Geschicke dieses Landes zu verändern. Ja, Sie müssen sich belehren lassen! Sie steuern unser Land in den Abgrund.

Wenn Sie denn so weiter machen, dann wird man Sie alle zur Rechenschaft ziehen! Das ist keine Drohung von mir, damit Sie mich nun nicht absichtlich oder unabsichtlich falsch verstehen.

Ich selbst würde mich nie an einem gewalttätigen Aufstand oder ähnlichem beteiligen oder es gutheißen. Aber genau das ist die logische Konsequenz Ihres eigenen Handelns! Genau das, nämlich Unruhen und Aufstände, hängt wie ein Damoklesschwert von der gläsernen Kuppel über Ihnen! Es mag noch einige Jahre dauern, aber es liegt in der Luft!

Kritik an der unkontrollierten Einwanderung wird kriminalisiert

Aktuell gibt mir auch ein weiteres unbequemes Thema zu denken, das nicht angegangen wird von Ihnen. Die kriminalisierte Kritik an der unkontrollierten Einwanderung in unsere Sozialsysteme und Justizvollzugsanstalten und die Senkung der Löhne, die unter anderem durch diesen Einwanderungswahnsinn beabsichtigt ist, tut ebenfalls ihren Teil, das Land zu destabilisieren.

Im sogenannten Bürgerdialog der Kanzlerin im Internet war lange Zeit der Vorschlag, eine offene Diskussion über den Islam zu führen, an erster Stelle. Natürlich wird dieser Vorschlag verschwiegen, obwohl es sich um eine faschistoide, menschenverachtende Ideologie handelt, die Frauen, Homosexuelle und Andersdenkende entrechtet und degradiert und danach trachtet, Recht und Ordnung in ein grausames System der Scharia zu überführen.

Sie haben entweder keinen Zugang zu den entsprechenden Kriminalitätsstatistiken oder wollen es schönreden, was den meisten Bürgern im Land klar ist: In Europa haben die Muslime einen weit überdurchschnittlichen Anteil an der Kriminalität und das liegt natürlich an der islamischen Lehre und Kultur, mal ganz abgesehen vom Terrorismus.

Dieser Tatsache muss die öffentliche Diskussion gerecht werden und wer darüber schweigt oder zetert, der ändert nichts daran. Die Islamisierung ist ein Problem und viele Menschen in diesem Land möchten hier politische Lösungen.

Das bisherige Ignorieren und Verschweigen der Islamisierung durch Politik und Medien muss ein Ende haben

Meinen Sie, es macht langfristig irgendwie Sinn, solche unbequemen Themen zu verschweigen oder zu ignorieren oder naiv alle zu diffamieren, die diese Dinge ansprechen?

Wussten Sie, dass in diesem Land Totschläger, Vergewaltiger und sogar Mörder auf Bewährung frei kommen, weil sie als Jugendliche gelten, obwohl sie vielleicht schon Ansätze von erstem Haarausfall haben? Was denken Sie, wohin so etwas führt?

Es reicht einfach nicht, alle als Nazis zu bezeichnen, die nicht politisch geeicht sind. Sie werden auch hier nur die Mahner ignorieren können, aber nicht die Folgen dieser Ignoranz! Sie werden dann ebenfalls in einem Land leben, das immer unsicherer und instabiler wird. Oder wollen Sie sich mit Ihrer lebenslangen Abgeordnetenpension absetzen? Es fällt mir schwer, zu glauben, dass Sie in großen Teilen so eigennützig denken! Oder ist es doch so? Man weiß es nicht mehr!

Hat sich die politische Elite gegen uns, das Volk, verschworen?

Haben die 68er, die Grünen, die Sozialisten und inzwischen auch die CDU denn tatsächlich ein Interesse daran, nicht im Sinne dieses Landes zu handeln? Moral, Werte und Zukunft willig zu verspielen? Ist das das Programm? Wenn ja, dann ist es das schon viel zu lange!

Ebenso ist es untragbar, dass sich Mitglieder der Politik in geheimen Tagungen wie der Bilderbergkonferenz mit der Elite aus Finanzwesen und Wirtschaft abstimmen. Frau Merkel und Herr Westerwelle und die weiteren Politgrößen, die daran bereits teilgenommen haben, sollten hierzu ebenso öffentlich befragt werden, wie die Teilnehmer der Medien, die auch hier, höchst manipulativ, seit 58 Jahren schweigen, obwohl auch von ihnen hohe Vertreter an den Treffen teilnehmen!

Betrug an Volk und Freiheit

Mal ganz abgesehen von Lobbyismus und Nebentätigkeiten! Wissen Sie eigentlich, wie all diese Dinge beim Volk ankommen? Verheerend! Das ist Betrug am Volk, an der Freiheit, den Grundrechten, der Zukunft Ihrer und unserer Kinder! Wollen Sie das nicht sehen?

Hören Sie auf die Mahner! Seien Sie nicht dumm und steuern weiter die Titanic auf den Eisberg zu! Sie alle können es sehen! Sie alle können sich bei den wahren Experten informieren. Sie können später nicht sagen, Sie hätten von nichts gewusst! Diese Ausflucht steht Ihnen nicht offen, denn Sie sind für ein ganzes Land verantwortlich.

Diese Politik ist nicht alternativlos. Die EU ist nicht alternativlos. Sie könnten so viel Gutes für uns alle tun! Wollen Sie es nicht anfangen? Bitte tun Sie es! Hören Sie in sich hinein. Sie haben doch eine Gewissensfreiheit!

Sie hätten bereits lange und oft die Gelegenheit gehabt, einen wirksamen, bundesweiten Volksentscheid einzuführen, doch natürlich haben Sie Angst davor. Doch viele Menschen werden dies alles nicht vergessen. Sie werden bei der nächsten Wahl nicht wieder eine weitere Fraktion der Blockpartei, die Sie sind, wählen. Vielleicht werden sie gar des Wählens überdrüssig und radikalisieren sich! Wollen Sie das?

Die Menschen wachen langsam, aber sicher auf

Dank des Internets ist es vielen Menschen möglich, die Informationskontrolle durch die Massenmedien zu umgehen, was auch Ihre Vorhaben immer wieder entlarvt. Nun sollten Sie vernünftigerweise nicht auch noch auf die Idee kommen, diesen Informationsaustausch noch mehr zu behindern, sondern Sie sollten endlich dafür sorgen, dass die Menschen in diesem Land eine vernünftige Teilhabe an der politischen Macht haben! Damit ist kein Bürgerdialog gemeint, der dann nicht ernst genommen wird. Brot und Spiele ist etwas, das langsam nicht mehr funktioniert.

Sie können die Chance, die auch so ein bescheidener Brief wie meiner ist, natürlich an sich vorbeiziehen lassen.

Doch ich will Ihnen schreiben, was Ihnen dann mit ziemlicher Sicherheit blühen wird, denn die Zeit für hohle Phrasen und Volksverdummung gehen bald vorbei. Ich will es mit den Worten eines Dichters, nämlich Karl Theodor Körner, ausdrücken:

"Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten. Dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott."

Natürlich sind nur ausgewählte Experten unter Ihnen damit gemeint, und es trifft nur auf wenige von Ihnen wirklich zu. Aber die, die sich angesprochen fühlen, dürfen es ruhig!

Der Volkszorn kocht langsam hoch. Und wenn Sie nicht ernsthaft etwas ändern, dann tragen Sie, und nur Sie, die Verantwortung für die Ausbrüche dieses Zorns.

Wachen Sie auf, oder Sie werden unsanft geweckt werden. Denken Sie nicht, dass das Volk Sie ungestraft ein Recht nach dem anderen, eine Freiheit nach der anderen abschaffen lässt und Sie dafür eine Bürde nach der anderen auf den Rücken desselben packen können! Selbst der dümmste Esel bricht irgendwann zusammen oder kneift seinen Herrn! Halten Sie Ihr eigenes Volk nicht für noch dümmer, als einen Esel. Sie machen damit einen großen Fehler.

Ich appelliere deswegen an diejenigen unter Ihnen, die noch eine Moral haben, denen dieses Land nicht egal ist und die ihre Eitelkeit und ihren Selbsterhalt hinter das Wohlergehen von uns allen stellen können:

Machen Sie nicht mit, wozu man sie nötigen will und unterschreiben Sie nicht, was Ihr Gewissen nicht mit unterschreibt. Sie sind zuallererst uns, den Bürgern, verpflichtet. Nicht dem Zentralkomitee der EUdSSR. Nicht dem Zeitgeist. Nicht den Medien. An erster Stelle sollten wir für Sie stehen. Auch Gott. Ihr Gewissen. Mögen Sie auf die Mahner hören und nicht die Geschichte wiederholen!

Hochachtungsvoll,
Sebastian Nobile

*******

Anmerkung des Blogbetreibers: Überschriften vom Blogbetreiber. Wie bei allen Fremdbeiträgen gilt auch hier, dass diese ausschließlich die Meinung des Verfasssers widergeben.

29 Kommentare

  1. Es wird DIE nicht mehr beeindrucken, dafür stecken Die schon zu tief drin und können nicht mehr zurück.
    Die Lawine ist losgetreten und DIE wollen sie nicht mehr aufhalten.

  2. Wer die letzten Jahre aufmerksam als Bürger das politische Geschehen registriert hat, musste die Eindrücke, die der Verfasser des Briefes nennt, erleiden. Aufkommender Unmut ist von der EU mit entsprechenden Regelungen eingeplant und behandelbar. Bei der mit Fleiß betriebenen Multikultiförderung, komme was will, wird Unmut an der Tagesordnung der einst relativ friedlichen Einwanderungsländer sein. Wer diese voraussehbare Entwicklung der Verwahrlosung ( ich verweise auch auf Kriege, die der deutsche Bürger ungefragt bezahlt, auf zugeschmierte Städte, auf unsichere dreckige öffentliche Verkehrsmittel, auf Bildung gefährlicher Parallelgruppen wie z.B. in Großstädten oder Fußballstadien, auf ergaunerte Sozialleistungen, auf tolerierte Gewalttätigkeit im Deckmantel einer "friedlichen Religion" usw. Das alles ist nur mit dem Steuergeld der arbeitenden deutschen Bürger zu finanzieren. Ich werde den Brief kopieren und an Steuerzahler verteilen. WAS HABEN WIR, DIE STEUERZAHLER, DIE LETZEN JAHRE IN DER POLITIK FÜR EIN MITSPRACHERECHT GEHABT? Mit unseren Steuergeldern wird jetzt eine Planstelle im Justizministerium für Schariarecht eingerichtet. Merkt diese elitäre Einfalt nicht, dass der Bürger dies nicht mehr mitträgt? Bürger und Politiker werden sich immer fremder. Dem Politiker heutzutage ist nur noch eins wichtig, den Grundstein für Moscheen und Bürgerbedrohung zu legen. Sie merken, dass sich Widerstand gegenüber dieser Entwicklung regt und ziehen ohne jeglichen Skrupel für die Wähler die A....karte, die nur Brechreiz bei den meisten Betroffenen auslöst.
    Die "Führer befehle, wir folgen - Atmosphäre" ist so erschreckend offenbar, dass man über die eigene jahrelange Arglosigkeit erschüttert nachdenken muss. Man wird wählen müssen.

  3. Ging gestern hinaus an viele Stellen im Bundestag, per Fax und Mail. Außerdem schon an erste Abgeordnete. Heute geht er raus an Abgeordnete "mit einem Namen" und an die Kanzlerin und die Ministerien. Wenn Sie möchten, teilen Sie diesen Brief auf facebook. Vielleicht können Sie, lieber Leser, sogar helfen und ihn an eine Medieninstitution schicken! Auch das werde ich in den nächsten Tagen und Wochen tun. Vielen Dank!

  4. Sehr gut geschrieben und ich stimme in allen Punkten zu, aber ich fürchte, dass es von den Volksverrätern niemanden interessiert.

    MfG Peter Meyer

  5. Herr Nobile hat zwar in vollem Umfang recht mit seiner Kritik an den derzeitigen Zuständen in dieser Republik, aber er verkennt mehrere Fakten:
    1.) die hier angeblich herrschende "Demokratie" ist eine Farce bzw. de facto nicht existent.
    2.) in Wahrheit handelt es sich um eine Diktatur der Konzerne bei
    3.) gleichgeschalteten Medien, die ihre Kontrollfunktion nicht wahrnehmen.
    4.) bei der politischen Klasse handelt es sich weitestgehend um Marionetten, die am (finanziellen) Tropf der Konzerne und Interessenverbände hängen und alles tun, um auf ihren Sesseln und an der angeblichen "Macht" bleiben zu können.
    5.) Wir sind in Deutschland, Europa und global auf dem Weg in die NWO (Neue Weltordnung), und alles, was dem entgegensteht (Nationalstaaten, Souveränität etc.), wird gnadenlos ausgemerzt.

  6. Herr Dietz, ich verkenne nicht, was Sie schreiben. Dennoch hat das Parlament noch genug Macht und Möglichkeiten, hier eine Wende zu vollziehen. Es kommt auf den Willen der Akteure an, nicht auf die sonstigen Umstände.

  7. Nun, als die Titanic den Eisberg gesehen hat, war es schon zu spät, denn Sie wollte die Leute daheim und in Übersee beeindrucken und hatte volle Fahrt.
    Auch hier fahren wir in voller Fahrt, haben keine Ferngläser und Leute mit guten Augen und wachen Verstand werden in die Brigg gesperrt.

    Jetzt kann man auch noch lesen, da ca. 25 Millionen Korane verteilt werden sollen, und man weiß schon, das wenn eines in der Mülltonne gefunden wird, was dann passieren wird.

    Aber, wie auch Glenn Beck in Amerika schon festgestellt hat, diese Art der Unruhe-Mache ist gewollt, denn es liefert die beste Basis diesem Land etwas überzustülpen, was es ansonsten total ablehnen würde.

    Desweiteren sind zu viele Ex-Ossis in der Politik, denen Ich nicht abkaufe jahrelange kommunistische Gehirnwäsche über Nacht abgelegt zu haben. Diese treiben den Sozialismus, Marxismus immer weiter voran: Abkehr vom Christentum und Zerstörung des Kapitalismus, wie Marx es schon immer gewollt hatte: "Ich will Gott vom Thron stossen und den Kapitalismus zerstören."

    Deutschland ist ein gottloses Land geworden und da es nichts aus der eigenen Geschichte und aus der Geschichte Israels lernen will, wird es in sein Verderben rennen.

    MM
    Stimme Ihnen in jedem Punkt voll zu.

  8. Ich habe diesen Brief ebenfalls gelesen und finde ihn in ALLEN
    Punkten völlig in Ordnung.
    Als PDF senden ich ihn an meine Freunde und Bekannte.

    Mir fällt allerdings auf, daß die hierzu gemachten Kommentare
    sich mehr oder weniger auf die Einwanderungspolitik-Islamisierung beziehen.
    Dazu möchte ich eigentlich indirekt Herrn MM fragen wie er
    zu meinen Überlegungen steht.
    Als ehemaliger Katholik, jetziger überzeugter Atheist kommt mir der Gedanke, daß es doch ebenfalls möglich sein könnte
    das sich Mosleme ebenfalls wie ich, als Abtrünniger , sich ein Leben mit den Christen und deren Gesetzen durchaus vorstellen und danach leben.
    So habe ich mich ja auch auf die Seite derer "geschlagen", wo ich meinen Beitrag zur Erhaltung meiner Lebensgrundlage
    leiste, z B mit meinem Eintreten gegen eine politische Islamisierung unseres Volkes.
    Immerhin gibt es Millionen Atheisten und ein paar Millionen
    Moslems sind doch wohl keine kritische Gefahr.
    Könnte man sich auf so einen Konsens einigen würde man uns
    als Kritiker mit Sicherheit anders einstufen und somit am demokratischen Streiten nicht mehr so behindern wie bisher.

    MM

    Ihre Frage ist tatsächlich fundamental. Ist ein langfristiges friedliches Zusammenleben mit "gemäßigten" Moslems vorstellbar oder nicht. Des Pudels Kern liegt in deren Zugehörigkeit zum Islam. Solange diese Zugehörigkeit besteht, solange werden die "Gemäßigten" den Islam als Glauben auch an ihre Kinder und Kindeskinder weiterreichen. Und geschichtliche ERfahrung sowie gesunder Menschenverstand lehren, dass niemand hier und heute eine Garantie dafür übernehmen kann, dass diese Kinder und Kindeskinder auch so friedlich sein werden wie ihre Eltern. Damit ist die Zugehörigkeit einer Polpulation zum Islam - wie groß oder klein sie auch sein mag - eine stete Bedrohung der übrigen nicht-islamischen Populationen.

    Die Gefahr ist nicht genetisch, sondern hängt ausschließlich mit der Zugehörigkeit zum Islam zusammen. Wenn nur ein Prozent von einer Million ansonsten friedlichen Muslime wieder anfängt, sich auf den islamischen Glauben zu besinnen und diesen eErnst nimmt, haben wir wieder 10.000 Dschihadisten. Das ist eine Armee im Vergleich zu den nur 36 RAF-Terroristen. Und wir wissen, dass es diesen wenig3en gelang, die damalige BRD an den Rand ihrer Überlebensfähigkeit zu bringen. Meine Meinung: So wie sich Deutschland radikal von Nationalsozialisten getrennt hatte, die NSDAP verbot und Bekenntnis und/oder Zugehörigkeit zu einer wie auch immer gearteten NSDAP (zumindest theoretisch) zu Recht unter Strafe stellt, so muss ebenso mit der Zugehörigkeit zum Islam verfahren werden.

    Doch solange das politische Establishment immer noch zwischen Islam und Ilsamismus unterscheidet, wird dies nicht geschehen.

  9. danke für den Brief Herr Nobile!
    Den kann ein aufmerksamer Patriot blind unterschreiben.
    Es gibt bei den "Eliten" leider nur sehr wenige, welche den Mut aufbringen, gegen den Strom der Versager zu schwimmen.
    Ulfkotte hat mit seiner Bezeichnung "Volkszertreter" recht!

  10. @Thomas Dietz Komm.5
    Gefühlt hat man es schon lange. EU ist wie Arthrose, man fühlt es schon lange, will es aber nicht wahrhaben. Arthrose ist zerstörerisch, unberechenbar und wenn sie Macht über alle Gelenke hat, dann kommt das neue Körpergefühl - die neue Weltordnung. Sieh zu, wie du klar kommst, mit wem auch immer du klar kommen musst und von der Wiege bis zur Bahre Formulare, Formulare und die Herren begrüßen sich in Boxerstellung - schöne neue rücksichtslose Welt.

  11. @Dank an MM,
    mir scheint Ihre Erklärung nachvollziehbar, leider !

    Gerne hätte ich es anders gehabt und so geht es
    weiter als Streiter in den Foren mit diversen
    Userbezeichnungen....

  12. OT

    Islamischer Größenwahn und Schwindel:

    ""...Traumhaft erscheint auch die neueste Propagandameldung des Teheraner Regimes. Im Iran behauptet man nun allen Ernstes, Leonardo da Vinci sei ein Muslim gewesen. Ein neues iranisches Buch behauptet, Leonardo sei in seinen letzten Lebensjahren zum Islam konvertiert. Auch Goethe, so behaupten immer mehr Irre, sei eigentlich ein Muslim gewesen. Es soll Menschen geben, die selbst den größten Unsinn glauben...""
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/glueckliche-deutsche-wir-haben-jetzt-maiswuesten-und-eine-stiftung-hurentest-.html

  13. OT

    Islamische Haßvideos

    ""...Ein Hassvideo gegen namentlich genannte Journalisten alarmiert die Sicherheitsbehörden. Journalisten, die kritisch über die bundesweite Koran-Verteilug der Salafisten berichten, sind unerwünscht...""
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106173295/Islamisten-bedrohen-deutsche-Journalisten.html

    Islamische Drohvideos

    Internet-Muslime greifen Pi-News an!
    http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/10/internet-muslime-greifen-pi-news-an/#comment-126300

  14. GRIECHENLAND VERKOMMT:

    Sexuelle Infektionskrankheiten “mähen” unter Immigranten

    Die Erkrankungen, die hauptsächlich in den Schichten der illegalen Immigranten grassieren, sind AIDS und diverse Geschlechtskrankheiten, bei denen ein Anstieg der (erfassten) Infektionsfälle um 580% verzeichnet wurde, sowie auch die Hepatitis mit einem Anstieg von 360%. Die Zukunftsaussichten präsentieren sich sogar äußerst unheilverkündend, da der Zustrom zahlloser Ausländer nach Griechenland ungebrochen anhält.
    http://www.griechenland-blog.gr/2012/anstieg-der-prostitution-in-athen-um-ueber-1500-prozent/7174/
    Weiter wird in letzter Zeit auch die Zunahme der sogenannten männlichen Prostitution mit der Feilbietung sexueller Dienste von Männern hauptsächlich ausländischer Herkunft an Homosexuelle beobachtet. Schätzungsweise mehr als 2.000 Vertreter des “starken Geschlechts” prostituieren sich gelegentlich oder auch alltäglich und treffen auf Wunsch ihrer wechselnden Freier häufig keinerlei Schutzmaßnahmen.

  15. OT

    Brandgefährliche Durchmischung der frz. Armee mit Muselmanen

    ""...Der französische Islamforscher Olivier Roy schätzt die Zahl junger, muslimischer Franzosen und Französinnen in Heer, Luftwaffe, Marine und Gendarmerie auf zehn bis 20 Prozent. Dass es bei Schätzungen bleibt, liegt an dem auf die Missbräuche während der Nazi-Herrschaft zurückgehenden Verbot, ethnische oder religiöse Statistiken in Frankreich zu führen. Dieses Verbot erschwert eine seriöse Forschungsarbeit, da Recherchen auf äußeren Merkmalen und dem Klang der Familiennamen beruhen....""

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/muslime-in-frankreichs-armee-mit-dem-militaerseelsorger-auf-mekka-wallfahrt-11713066.html

  16. @Bernhard

    Mit solchen Aktionen graben sich unsere Bereicherer ihr eigenes Grab. Sie fühlen sich zu sicher im Dummie-Dhimmi-Deutschland. Ich glaube, ihre eigene Unsensibilität für die öffentliche Meinung und ihr Desinteresse an der Ansicht der Bevölkerung wird einer ihrer Fallstricke.

  17. Provokation!

    OT

    http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/fest-der-islamischen-gemeinde-an-ostern-sorgt-in-castrop-rauxel-fuer-aerger-id6540606.html

    Sie finden das alles nicht so schlimm, von wegen Toleranz und so?

    Doch, das Moslem-Fest an Ostern ist eine Frechheit und zwar allein, weil ich es sage! Basta! Erklären brauche ich es nicht.

    Wenn sich keiner empört, nehmen uns Muselmanen auch nicht ernst. Geduld und Freundlichkeit können und wollen sie nicht verstehen!

    Wenn wir anfangen zu erklären, unsere Beweggründe weitschweifig zu erläutern, betrachten sie das im besten Falle als Feilschen wie auf einem Basar, im schlechtesten Falle als Schwäche, wobei sie stets am besten wegkommen möchten. Mit Moslems verhandeln geht nicht, in Sachen Täuschungsmanöver/Taqiyya sind sie 1400 Jahre geübt. Das sitzt bei ihnen längst tief in den Genen. Wir müssen “Nein!” sagen und fertig!

  18. Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen.

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  19. FGM
    Befreiender Westen oder doch etwas komplizierter?
    Beate Hausbichler, 12. April 2012 07:00
    Genitalbeschneidung ist ein komplexes Thema. Einige Aspekte aus theoretischen Diskussionen verhelfen zu mehr Ein- und Überblick
    http://diestandard.at/1334132346481/FGM-Befreiender-Westen-oder-doch-etwas-komplizierter
    Viel Mist in diesem Artikel!!!

    Trotz aller berechtigten und erlaubten, ja sogar geseztlich garantierten Kritik und Selbstkritik am Okzident, unsere demokratischen kapitalistischen Gesellschaften sind den islamischen und anderen himmelweit überlegen!

    Genitalverstümmelung muß sanktioniert und abgeschafft werden, auch wenn sich einige dieser verstümmelten Frauen damit wohlfühlen mögen.

    Auch Witwenverbrennung im Hinduismus garantierte vielen Hindus ein Wohlgefühl. Verboten ist sie richtigerweise trotzdem.

    Menschenopfer brachten Kelten, Germanen, Inkas, Mayas, Polynesiern, vielen heidnischen Mittelmeer- und Orientvölkern, Afrikanischen Stämmen, Hindus(zB für die Göttin Kali) gewiß ein Wohlgefühl. Wollen wir daher Menschenopferung für irgendwelche Götter oder Götzen erlauben???

    Auch Kannibalismus garantiert den Menschenfleischfressern ein Wohlgefühl. Wollen wir Kannibalismus daher erlauben?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kannibalismus

  20. Wozu Schariaschlichtung führt:

    Worum ging es bei der kosovarischen Massenschlägerei in Ochtrup?

    Familienfehde in Ochtrup
    Ehemann soll ein Kind verschwiegen haben

    EMSDETTEN/OCHTRUP Was passierte am Samstag in Ochtrup? Wieso eskalierte die Situation am Pröpstinghoff dermaßen, dass 50 Personen voller Brutalität aufeinander einprügelten? Welche Rolle spielt der 60-jährige Emsdettener, der in Untersuchungshaft sitzt? Den Auslöser der Streitigkeiten glaubt die Staatsanwaltschaft jetzt zu kennen...
    http://www.muensterschezeitung.de/lokales/emsdetten/Ehemann-soll-ein-Kind-verschwiegen-haben;art954,1611687

  21. Jetzt werden die Hassprediger und ihre Brut nervös, es läuft nicht mehr alles wie geschmiert bei den Mohammedanern.
    Kann es sein das der unermüdliche Einsatz von Mannheimer,Stürzenberger & CO Früchte trägt?

  22. Ich stimme in allen Punkten zu !
    und verweise mal ganz nebenbei auf diesen Link,
    da man sich mit den Wahlen alleine nicht mehr behelfen kann um erhört zu werden !!!

    Jeder ist sich selbst der nächste, man bekommt nicht mehr geholfen, sondern wird nur noch bestraft.

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/dieredaktion/sebastian_krause/2978496/korruption-hacker-wollen-oesterreich-erschuettern.story

    Wir sind keine Vaterlands oder Staatsverräter,
    sondern haben nur Angst unsere Heimat verloren zu haben.

    MfG
    Kamuff Michael

  23. Ich habe euch über Google gefunden. Islamisierung und EU sind auch meine beiden politischen Themen!!! Super, dass es noch Menschen gibt, die wegen dieser beiden Themen Briefe an die politisch Verantwortlichen schreiben.

    Ich habe auch schon viele Kontaktformulare zu diesen Themen von Parteien ausgefüllt und in Foren der beiden großen deutschen Nachrichtensendungen mitgemischt.

    Wir benötigen eine Partei, die diese Themen anspricht, die wieder christliche Politik für unser Land macht. Islamkritische Parteien müssen sich bündeln, um über die 5 % Hürde zu kommen.

    Vielleicht bekommt man Hilfe und Mittel von Firmen aus der Wirtschaft, die für solche Initiativen doch oft offen sind!

Kommentare sind deaktiviert.