NRW geht vor islamischem Terror auf die Knie

NRW geht vor Salafisten auf die Knie

Bevor wir mit dem eigentlichen Artikel beginnen, eine kurze Anmerkung. Der eine und andere mag sich darüber wundern, warum wir hier so viel über die Salafisten und Pro-NRW schreiben. Wir haben in vielen Artikeln immer wieder geschrieben, wie wichtig es ist, dass wir in Deutschland ein Grundgesetz haben, das die Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit usw. schützt und wie wichtig es für uns ist, dass diese Gesetze und Werte geschützt und verteidigt werde, von uns allen. Wenn wir zulassen, dass eine kleine Gruppe dieses Gesetze missachtet und diese Missachtung auch noch mit Gewalt durchgesetzt wird und dadurch der Staat von Extremisten in die Knie gezwungen wird, ist dieses Land definitiv auf dem falschen Weg.

Salafisten greifen Polizisten mit Messern an

Salafisten greifen Polizisten mit Messern an

Bei der letzten Demonstration der rechtsgerichteten Partei Pro-NRW in Bonn ist es, wie schon in Solingen, zu massiven Übergriffen seitens der Salafiste auf die Polizei gekommen. Die Polizisten schützen dabei das Recht der Rechtspopulisten auf Versammlungsfreiheit.

Die Situation eskalierte, wie ebenfalls schon in Solingen, als Islam-Karikaturen hochgehalten wurden. Das nutzen die Islamisten als Startschuss und griffen die Polizisten an. Mit Stangen, Holzlatten und Messern. Bei den Übergriffen wurden zwei Polizisten schwer und weitere 27 Polizisten leicht verletzt. In den Videos von der Demo, die über YouTube verbreitet werden, ist das ganze Geschehen gut zu sehen, auch wenn man beim Betrachten meint, nicht in Deutschland sondern in Afghanistan zu sein!

Sehr schlimm ist es, dass die Polizisten, die in diesem Fall vor Ort waren, um die Demonstrationsfreiheit zu schützen, mit Messern angegriffen wurden. Wichtig ist dabei, dass man versteht, dass die Polizei eigentlich vor Ort ist, um unsere Grundrechte und deren Umsetzung zu schützen und nicht, um die Nazis zu beschützen. Ich kann mich in den letzten Jahren an keine Demonstration erinnern, bei der so etwas vorgekommen ist. Weder von Links, noch von Rechts. Es ist furchtbar und es zeigt, wie radikal und menschenverachtend die Islamisten agieren. Gott sei Dank schwebt keiner der beiden Polizisten/innen in Lebensgefahr und glücklicherweise konnten die Täter festgenommen werden. Einer der Verhafteten ist ein vorbestrafter  türkischstämmiger junger Mann aus Hessen.

„Es war ihm egal, was er trifft und wen er trifft. Hauptsache, er trifft eine Person in Uniform.“ Klaus Kapellner, Hundertschaftführer, über den Messerstecher

Zur Verlogenheit der Mainstream-Medien, die über diese Ausschreitungen berichtet haben

Durch die Bank weg haben alle dasselbe berichtet “Verletzte und Ausschreitungen bei einer Demonstration in Bonn zwischen rechten und Salafisten”. So, oder so ähnlich lauteten die ersten Headlines gestern. Doch das ist eine glatte Lüge, denn die Rechten haben sich an den Gewalttaten in keiner Weise beteiligt. Wie hätten die das auch tun sollen. Es standen in Bonn 30 rechte ungefähr 500 bis 600 Muslimen gegenüber!

Aber, das ist noch nicht alles. Die Presse schreibt, dass der Grund für diese Ausschreitungen das Zeigen der Islam-Karikaturen sei, und dass diese Provokation der Auslöser gewesen sei.

Es ist schon interessant, dass sich ausgerechnet die, die am meisten von der Pressefreiheit in Deutschland profitieren, also die Journalisten, sich mit ihren Worten gegen eben diese wenden.

Pressefreiheit, Redefreiheit, Versammlungsfreiheit usw. sind Werte, die gerade für unser Land immens wichtig sind. Wir schreiben immer wieder, dass es nicht darauf ankommt wer was sagt, sondern dass er es darf, wenn er es will. Die Presse sollte dabei eigentlich eine neutrale Rolle spielen,  tut sie aber nicht.

Ganz vorne bei der verlogenen Berichterstattung ist dabei die WAZ mit ihrem Portal “Der Westen”. Denn die schiebt die Schuld dabei den Akteuren von Pro-NRW zu, denn schließlich hätten diese die Muslime provoziert. Sie schlägt sich damit auf die Seite der Salafisten und spielt deren Spiel der Opferrolle mit. Am Ende klingt das dann so, dass man über den Islam nur Gutes sagen darf und wer das nicht tut, ist ein Extremist, ein Störer.

In Deutschlands bekanntesten und größten Forum für Polizisten steht Folgendes zum Verhalten der Salafisten und Pro-NRW:

"Polizeilich kann es nicht die Lösung sein, das Recht dem Unrecht weichen zu lassen. Pro NRW und Salafisten auf eine Stufe zu stellen, ist an Dummheit kaum zu überbieten. Wie viele Leute haben denn Pro NRW Anhänger in den letzten Jahren angegriffen?[...] Hier stehen 30-40 alte Leute, gegen hunderte Islamisten. Dazwischen steht die Polizei gut geschützt und wird trotzdem angegriffen.

Was wird denn wohl in Zukunft in der BRD geschehen, wenn ein ungeschützter unbewaffneter Mann oder Frau durch die Gegend läuft und sich nicht islamkonform verhält, oder sich gar im Suff einen Spaß zu Lasten des Propheten erlaubt? Gegen diese Situation ist die Demolage ein Luxus, weil wir als Polizisten uns wehren können und nicht alleine sind!  Ist es also das richtige Zeichen polizeilich und politisch unsere Grundrechte einem gewaltbereiten Mob zu opfern? Wo soll das Enden?"

Es ist ein Polizist, der das schreibt, kein Journalist, und er sieht die Lage hier in Deutschland genau richtig. Aber es nutzt nichts, denn das Innenministerium von NRW hat die Polizeibehörden im Land angewiesen, das Zeigen von Mohammed-Karikaturen auf allen weiteren Wahlkampf-Auftritten der rechten Gruppierung Pro NRW zu verbieten. Und das ist der eigentliche Skandal, dass NRW auf die Knie geht vor den Salafisten. Nein, es sind nicht die Rechten, die zu dieser Entscheidung beigetragen haben, es sind die Salafisten, die es mit brutalster Gewalt erreicht haben, dass die Demonstrationsfreiheit eingeschränkt wird.

Dieses ständige Zurückweichen gefährdet unsere Freiheit

Wenn die Islamisten einmal mit Gewalttätigkeiten durchkommen, werden sie das immer wieder versuchen, so viel ist sicher. Und wir [V.D.] müssen uns langsam mal fragen, ob dieses Land noch das richtige für uns ist? Wenn wir schon solche Wege gehen müssen, wird irgendwann auch der Tag kommen, an dem wir Christen von genau diesen Menschen angegriffen werden, allein aus dem Grund weil wir sind, was wir sind, nämlich Christen!

Nun, wir werden sehen, wohin unser Kompass in den nächsten Jahren zeigen wird und wie es weitergeht in diesem Land. Auch wichtig für etwaige Entscheidungen ist der Ausgang der Bundestagswahlen 2013. Sollte die SPD an die Macht kommen, wäre hier Schluss, und das meinen wir ganz ernst. Denn wir können und müssen unser Christsein trennen, auf der einen Seite steht der Glaube, auf der anderen die Politik. Und es sind grüne und rote Politiker, die die [Mit]Schuld daran tragen, dass die Sicherheitslage in vielen Städten wie Duisburg, Berlin, Köln usw. desolat ist. Und das, obwohl Politiker die Pflicht haben, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.

Es gibt in dieser Zeit, in der wir jetzt leben, kaum noch Dinge oder Menschen, auf die man sich verlassen kann, ständig wird man enttäuscht. Darum ist es fast schon egal, wo wir wirken und wen wir mit unseren Artikeln ansprechen. Und die Zeit, die uns noch zur Verfügung steht, wird zeigen welchen Weg wir gehen werden und welchen Weg dieses Land gehen wird. Sollte der Weg der freiheitlichen Demokratie von fremden Kräften unterbrochen werden, werden auch wir den Weg verlassen.

Denn gewarnt haben wir schließlich genug! Und ihr müsst selber entscheiden ob ihr weiter nur tatenlos herum sitzt oder ob ihr euch endlich Eure Stimme erhebt, bevor es zu spät ist!

Quelle

*******

Anmerkung: Wie bei allen Fremdbeiträgen gilt auch hier, dass diese ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers wiedergeben. Michael Mannheimer

*******

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen. Wenn Sie Michael Mannheimers Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 8. Mai 2012 3:23
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

14 Kommentare

  1. 1

    Alles richtig!

    Aber man muß allerdings auch in aller Deutlichkeit sagen, daß es im Grunde der Medien in NRW gar nicht bedürfte, um ProNRW über 5% schnellen zu lassen, denn:

    1. NRW ist eine Hochburg des christlichen Pietismus.
    Es gibt hunderte Gemeinden mit ständigem Zulauf, was die Kirchen vor Neid platzen lässt.
    Sie werden zur Zeit als "christliche Salafisten" beschimpft, weil sie an die Bibel glauben.
    Zusätzlich werden sie alle als geistige Mittäter des irren Norwegers gebrandmarkt.

    2. In besonders vielen Städten NRW's sprießen gerade zur Zeit massenweise Moscheen wie Pilze aus dem Boden.

    3. Es gibt nirgends sonst im Lande eine rechte Bewegung, wie ProNRW, die über einen vergleichbaren Bekanntheitsgrad verfügt.

    4. Es gibt in NRW besonders viele Schützenvereine. Diese haben vor kurzem den Gender-Gulag zu schmecken bekommen, als sie sich weigerten, einen vom anderen Ufer zum König zu machen.

    5. All die angesprochenen Gruppen bestehen hauptsächlich aus Mitgliedern gutbürgerlicher,
    gebildeter Stände mit Internetanschluß und großen Bücherregalen.

    Wenn diese vielen Menschen, die von Politik und Medien ununterbrochen beleidigt werden,
    sich nicht endlich gegen diesen linken Terror und das Schweigen der Union erheben und entsprechend wählen, haben sie auch nicht besseres verdient.

  2. Nicolaas van Rodanborch
    Dienstag, 8. Mai 2012 12:01
    2

    Der Unwille, namentlich von seite der CDU-politiker, die Gewalttätigkeit der Moslim-jugentlicher mit massiven Mitteln zu bekämpfen, gerade dieser Unwille sollte als Christenfundamentalismus bezeichnet werden. Vielleicht erscheint das ein Widerspruch, da die übliche Vorstellung eines Christenfundamentalisten die eines Islam-hassers, oder zumindest die eines Islam-kritiker und / oder Koranverbrenner sei. Diese militante Darstellung des Christentums jedoch stammt aus dem Mittelalter, und nicht aus der Epoche in der das Christentum seinen Ursprung erlebte: Im Jahre null.

    Das wesentliche der Lehre war damals dass man den Feind liebhaben sollte, die Geschichte der linken und rechten Wange, usw usw. Es wäre allerdings ein Misverstandnis anzunehmen dass es sich damals ausschliesslich um einen moralischen Rahmen handelte. Eher doch war es eine Art von Pragmatismus, eine Strategie zum überleben in einer Zeit dass die Römer kurzen Prozess machten mit Widersetzlichkeiten gleich welcher Art. Heutzutage bilden CDU-Politiker sich ein diesen jetzt so blöden Regeln befolgen zu müssen, Regeln die almählich nur zu einer Katastrofe führen können und tatsachlich schon führen. Es muss sich allerdings noch zeigen ob diese Einstellung der CDU-Politiker reiner Naivität zuzuschreiben sei, oder möglicherweise doch einen überlegten Grund habe. Vielleicht ersehnt man sich danach genau so unterdrückt zu werden wie vor 2000 jahren. Zurück zur Ursprung also, gleichwohl ist es Hochverrat.

  3. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Mai 2012 12:24
    3

    Über die gleichgeschalteten Massenmedien

    ZITAT DER WOCHE:

    "Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es."
    John Swinton, (1829 – 1901), Redaktions-Chef der New York Times

    +++

    Ob NRW-Innenminister, der "Rechtsextremisten"-Jäger von der SPD oder Kruzifixabhängerin, Maulkorberlasserin, Lohnabgabenbetrügerin und auf Allah vereidigte Aygül Özkan von Islam-Wulffs Gnaden, sie alle wollen mehr Migrationsvordergrund* in Polizei, Justiz, Behörden, Gewerkschaften, tatsächlich SCHARIA.

    Da sieht dann so aus:

    Duisburg/Essen. Ein Polizei-Kommissar aus Duisburg ist wegen seiner salafistischen Überzeugung suspendiert worden. Er hatte privat Infostände angemeldet, an denen radikal-islamistisches Material verbreitet wurde. Außerdem pflegte er Kontakte zu salafistischen Hasspredigern.
    http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html

    +++

    *Unter "intellektuellen" Migranten, vor allem Medienleuten, ist es chic geworden, nicht mehr "Migrationshintergrund", sondern "Migratiosnvordergrund" zu sagen. Dies ist arrogant und autoritär! Das riecht verdammt nach neuaufgelegtem Herrenmenschentum, also Rassismus!

  4. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Mai 2012 12:45
    4

    ""Aber, das ist noch nicht alles. Die Presse schreibt, dass der Grund für diese Ausschreitungen das Zeigen der Islam-Karikaturen sei, und dass diese Provokation der Auslöser gewesen sei.""

    Die Röcke der Frauen sind zu kurz, dies provoziert, sie locken selbst die Vergewaltiger an, gell!

    +++

    Innenminister "Rechtsextremisten"-Jäger, SPD, verheizt absichtlich die Polizisten, ohne (haram) Hundestaffel, ohne Tränengasgranaten u. ohne Wasserwerfer wurden sie zu den Demos geschickt. Warum wurden die moslemischen Gegendemos nicht verboten und hart kontrolliert, bestimmte Straßen bewacht, gefilzt, abgefangen?
    http://hessen.diefreiheit.info/home/2012/05/06/polizeifuhrung-gefahrdet-leben-der-polizisten-gastbeitrag/

  5. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Mai 2012 15:20
    5

    http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/6691899_Bielefeld_pfeift_auf_Pro_NRW.html
    Hinterlistiges Geschmier bei der NW

    Neue Wortschöpfung, statt Rechtsextremisten:
    "rechte Extremisten"

    ""BIELEFELD - MIT VIDEO
    Bielefeld pfeift auf Pro NRW
    800 Bielefelder auf der einen Seite, 14 rechte Extremisten auf der anderen Seite...

    10 Uhr: Rund 300 Demonstranten erreichen die Vatan Moschee – darunter viele Schüler der Gesamtschule Rosenhöhe. Trotz Bedenken der Bezirksregierung wollen drei 7. Klassen ein Zeichen setzen. Auch ein 12. Jahrgang der Gesamtschule Stieghorst ist da.

    10.20 Uhr: ...Der Vorsitzende des Integrationsrates, Yasin Sever, spricht...: "Wir bleiben hier und stehen auf, bis die Rassisten endlich aufhören, nach Bielefeld zu kommen."...

    11 Uhr: Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Rainer Wend hat Verständnis für die Entscheidung: "Aber hier geht es um Aggressionen und Provokationen. Das widert mich an."...

    Ein Riesen-Pfeifkonzert ertönt. Die Menschen skandieren "Nazis raus!" und "Haut ab!".

    11.10 Uhr: Pappbecher fliegen in Richtung von Lars Seidensticker, der die Pro NRW-Kundgebung angemeldet hat...

    11.35 Uhr: Die Lautsprecher-Anlage ist angeschlossen. Die Polemik der Rechten geht in den Rufen und im Trommelwirbel unter. Mehmet Sabanci vom Moschee-Verein hat ebenfalls zwei Deutschland-Fahnen organisiert. Unter dem Jubel der inzwischen 800 Anwesenden zeigt er: "Wir sind alle Deutschland."
    11.45 Uhr: Erst jetzt hat sich bis zu den rechten Extremisten herumgesprochen, dass sie vor Gericht Recht bekommen haben – sie zeigen die Zeichnungen und Bilder und werden gnadenlos ausgepfiffen...

    12.20 Uhr: Pro NRW spielt die Nationalhymne, dann ist der Spuk endlich vorbei.
    Die Rechten... sind bereits wieder auf der Autobahn – in Münster wartet die nächste Provokation samt Kundgebung...

    BILDERGALERIE, 42 Bilder, aufgehetzte Schulkinder und Moslems bezichtigen PRO-NRW mit "Nazis" auf Schildern, Plakaten, mit Rufen

    BILD 14: schockierend: kleine Kinder von LehrerInnen instrumentalisiert, auf die Demo gegen PRO-NRW, Bielefeld-Brackwede gezerrt, die linksfaschistische DDR-Diktatur läßt grüßen!!!

    BILD 38: Sozialpfarrer Matthias Blomeier saß mit einem Felddstecher auf einem Dach eines Schuppens(Anm.: ...mit Kuppel zur Moschee gehörend, sind da drin Toiletten und Waschräume?). Doch selbst damit sah er wenig von den ungeliebten Besuchern von rechts.

    +++

    OT

    Britische Grundschule am Fliegerhorst, Detmold, in Flammen am 29. April 2012: Brandstiftung
    http://www.nw-news.de/owl/6694838_Brandstiftung_ist_Ursache_fuer_Feuer_in_Grundschule.html

  6. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Mai 2012 16:08
    6

    POLIZEIKOMMISSAR - EIN SALAFIST

    DER NACKTE WAHNSINN:

    “An der Strategie, mehr Zuwanderer als Polizisten anzuwerben, werde der Fall nichts ändern, betonte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums. Die Polizei rekrutiert gezielt Nachwuchs etwa in Moscheezentren.”

    http://www.taz.de/Kommissar-im-Ruhrgebiet-suspendiert/!92966/

  7. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 8. Mai 2012 23:30
    7

    Scharia und islamische Macht über uns alle:

    "Islamkritik ist keine Kritik sondern Islambeleidigung/Islamhaß"

    Es geht bei den ganzen Krawallen in Solingen, Bonn, Köln usw. darum, die Scharia gegen deutsche Kuffar auf deutschem Boden und über das GG durchzusetzen:
    Wer Mohammed, Allah, Islam und somit auch Islamiten (z.B. mit Karikaturen) "beleidigt" muß bestraft werden, egal wo.

    Geschickt schreien die Salafisten und andere Moslems gegen Pro-NRW: "Nazis!"
    Deutsche Politiker, Medien und bunte Gutmenschen stimmen bei den Salafisten mit ein: "Nazis!"

    Bunte Gutmenschen, Lehrer, scheuchen selbst kleine Schüler(z.B. in Bielefeld-Brackwede) für Salafisten, islamische Zensur und Schariabestrafung gegen Meinungs- und Kunstfreiheit auf die Straße:
    http://bilder.nw-news.de/bielefeld_pro_nrw_in_bielefeld/4/822076/822329.html

    Zentralrat der Muslime spricht von “Selbstjustiz” statt von Gewalt
    http://www.zukunftskinder.org/?p=21901#comment-4990

  8. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Mai 2012 0:58
    8

    Geht es nicht noch ein wenig frecher?

    Ein sofortiges Verbot der Wahlkampf-Tour „Freiheit statt Islam“ sowie der diskriminierenden Plakate von Pro NRW fordert die im April gegündete BIG-Partei (Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit). Für die BIG tritt Mehmet Metin, als erster türkischstämmiger Gladbecker als Landtagskandidat an, wurde auf der Landesliste auf Platz fünf nominiert.
    Zitat von hier:
    http://www.lokalkompass.de/gladbeck/politik/update-big-fordert-verbot-von-pro-nrw-d164471.html

    Wer steckt hinter BIG?
    16.09.2011
    Migrantenpartei BIG Erdogans Berliner Lobby-Truppe
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,786207,00.html

  9. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Mai 2012 1:44
    9

    Daß der WDR sich nicht schämt, so zu lügen!

    “Bonn verbietet Koran-Stände

    Die Stadt Bonn verbietet es Salafisten in Zukunft, den Koran an Ständen dort zu verteilen. Eine entsprechende Erlaubnis wurde ihnen heute entzogen. Durch die Ereignisse vom Wochenende habe sich die Sachlage verändert... Bei einer Straßenschlacht zwischen Salafisten, Rechtsradikalen und der Polizei waren 29 Beamte verletzt worden, zwei von ihnen schwer.”
    http://www.wdr.de/studio/koeln/nachrichten/index.html#r1

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Mai 2012 16:44
    10

    “”Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen steht an der Spitze der Exekutive des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Staatsoberhaupt ist er tatsächlich und rechtlich die dominierende Figur im politischen System Nordrhein-Westfalens. Maßgebliche Rechtsgrundlage für sein Amt ist die Verfassung für das Land Nordrhein-Westfalen. Der Ministerpräsident vertritt sein Land als ein durch das Grundgesetz beschränktes staatliches Völkerrechtssubjekt.”"
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Staatsaufbau-Nordrhein-Westfalen.png&filetimestamp=20110115125553

    DIE KARRIERISTIN und CHEFIN des INNENMINISTERS RALF JÄGER

    “”Derzeit ist Hannelore Kraft von der SPD die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen; sie ist die erste Frau in diesem Amt.”"

    “”Hannelore Kraft, geb. Külzhammer (* 12. Juni 1961 in Mülheim an der Ruhr) ist eine Politikerin der SPD und seit dem 14. Juli 2010 die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit 2007 ist Kraft die Landesvorsitzende der SPD Nordrhein-Westfalen und seit 2009 eine der vier stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD. Vom 1. November 2010 bis zum 31. Oktober 2011 war sie Bundesratspräsidentin. Sie hatte dieses Amt als erste Frau in der Geschichte des Bundesrates inne.[1]“” WIKIPEDIA

    Der rote DRACHEN HANNELORE KRAFT hat viele Köpfe, das sind die Landesminister von NRW, einer ist der INNENMINISTER RALF JÄGER.

    WER HAT UNS VERRATEN? – SOZIALDEMOKRATEN!

    KRAFT schützt JÄGER, sie steht voll und ganz vor ihm:
    „Wir werden diese Angriffe auf den Rechtsstaat und unsere Polizisten nicht dulden und den Druck sowohl gegen Pro NRW als auch gegen die Salafisten maximal erhöhen“, sagte Kraft der „Bild“. focus.de

    KRAFT und JÄGER schützen
    KORAN und SCHARIA, die Islamkritik verbieten und bestrafen.
    KRAFT und JÄGER hebeln die MEINUNGSFREIHEIT aus:
    KORAN und SCHARIA statt GRUNDGESETZ!

  11. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Mai 2012 17:07
    11

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz(BfV) ermittelt gemäß § 5 Abs. 2 BVerfSchG bei gegen den Bund gerichteten oder länderübergreifenden Bestrebungen und Tätigkeiten (siehe Auftrag), bei Sachverhalten mit außenpolitischer Bedeutsamkeit oder auf Ersuchen einer der 16 Landesbehörden für Verfassungsschutz, die als Landesämter oder Abteilungen des Innenministeriums NICHT dem BfV,

    sondern, wie auch die Polizei, dem jeweiligen Innenminister des betreffenden Bundeslandes unterstehen.

    Der Bund hat Weisungsrechte gegenüber den Ländern in Angelegenheiten des Verfassungsschutzes, wenn ein Angriff auf die „[...] verfassungsmäßige Ordnung des Bundes erfolgt“ (§ 7 BVerfSchG). siehe WIKIPEDIA

  12. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 9. Mai 2012 17:16
    12

    KRAFT u. JÄGER schützen die MEINUNGSFREIHEIT der SALAFISTEN:
    http://p4.focus.de/img/gen/S/v/HBSvs2gB_Pxgen_r_300xA.jpg
    Salafisten heben Schild hoch, Foto:
    "Pro-NRW sind diejenigen, die provozieren!"
    Dabei steht unbehelligt ein Vollvermummter, trotz Vermummungsverbot und die Polizei guckt tatenlos zu, dank Anweisung von oben. Wetten?

  13. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 10. Mai 2012 0:59
    13

    OT

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106280580/SPD-soll-Blogger-fuer-CDU-Kritik-belohnt-haben.html
    Kurz vor der Zielgeraden nimmt der nordrhein-westfälische Wahlkampf Fahrt auf. Nach einem Bericht des Magazins "Stern" gerät die rot-grüne Landesregierung unter Druck. Mutmaßliche Autoren des Internetblogs "Wir in NRW" sollen demnach für CDU-kritische Texte mit PR-Aufträgen bedacht worden sein...
    Genannt wird ein Journalist, dessen Agentur die Zuschläge für fünf Broschüren des SPD-geführten Familienministerium bekommen hat. Wert: 345.000 Euro. In einem anderen Fall soll ein weiterer Journalist, den der "Stern" mit dem Blog in Verbindung bringt, für die Zusammenstellung einer Broschüre der Staatskanzlei mehr als 61.400 Euro erhalten haben.

  14. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. Mai 2012 21:58
    14

    Scharia über dem GG - Islamkritik verboten und strafbar

    ""Als unfehlbare Pflichtenlehre umfasst die Scharia das gesamte religiöse, politische, soziale, häusliche und individuelle Leben, sowohl der Muslime, als auch das Leben der im islamischen Staat geduldeten Andersgläubigen (dhimma) insofern, als ihre öffentliche Lebensführung dem Islam und den Muslimen in keiner Weise hinderlich sein darf."" wikipedia

    Meinungsfreiheit in Deutschland nur noch für Islamiten und ihre Papageien:

    Politiker und Medien plappern nach, was Islamiten(älterer Ausdruck für Anhänger des Islams) ihnen vorbeten, ja sie benutzen sogar das gleiche Vokabular:

    ""Am 5. Mai kam es bei einer Demonstration in NRW erneut zur eskalation. Rechtsextreme Aktivisten der Pro NRW provozierten demonstrierende Muslime mit Muhammed Karikaturen aus sicherer Entfernung. Die Nazis wurden von der Polizei beschützt und hielten aus sicherer Entfernung zahlreiche Karikaturen hoch...

    Wie kann es sein, das in Deutschland rechsradikale Provokateure von der Polizei beschützt werden und ihre Aktionen ungehindert durchführen können? Wie kann es sein, das die zuständigen Behörden das Vorhaben dieser hasserfüllten Menschen tolleriert haben? Warum haben die Polizisten diese Karikaturen nicht einfach aus den Händen dieser Islamophoben Faschisten gerissen und ihren Stand aufgelöst?""
    http://unserekorruptewelt.wordpress.com/2012/05/09/auseinandersetzungen-in-nordrhein-westfalen-nazi-abschaum-der-pro-nrw-provozieren-mit-muhammed-karikaturen/#comment-1960