Neuer hinterhältiger antifa-Anschlag gegen Kirche der Piusbrüder in Stuttgart

Die antifa hat letzte Nacht einen erneuten Anschlag gegen die Kirche der Piusbrüder in Stuttgart Feuerbach unternommen und brüstet sich dieses erneuten kriminellen Akts gänzlich ungeniert auf ihrem linksextremistischen Terrorblog Indymedia.

Anlass war der gestrige Vortrag des bekannten Sozialwissenschaftlers und Buchautors Manfred Kleine-Hartlage zum Thema "Zerstörung und Selbstzerstörung Europas" am Donnerstag, 10.Mai 2012, den dieser vor einer kleinen Zuhörerschar von ungefahr 40 Zuhörern hielt.

(Kleine-Hartlages Rede ist mittlerweile auf seinem Blog verfügbar)

Bereits im Juni 2011 erfolgte ein früherer Anschlag der antifa auf die Räumlichkeiten der Piusbrüderschaft, die anlässlich der bürgerkriegsähnlichen Krawalle Linker, linker Autonomen und muslimischer Immigranten gegen eine ordentlich angemeldete Veranstaltung der BPE auf der Königstraße zum Thema Islamisierung Deutschlands und Europas den international herbeigereisten Referenten dieser Veranstaltung ihre Räumlichkeiten für deren Seminare dankenswerterweise zur Verfügung stellte (s.u.a.hier).

Als Lehre des zunehmenden  linken Terrors gegen die Meinungsfreiheit habe ich bereits vor kurzem gefordert, dass die antifa von der Politik zerschlagen werden muss. Sie ist die größte Gefahr für die Stabilität unserer Demokratie und den inneren Frieden Deutschlands seit den Straßenschlachten der Weimarer Republik, die damals wie heute von den Linken ausgingen.

Im nachfolgenden Bekenntnissschreiben zu ihrem jüngsten Anschlag auf die Grundfesten unseres freiheitlichen Staates rühmt sich die antifa ihres hinterhältigen und feigen Anschlags in Stuttgart in gewohnt verblendeter und manirierter Selbstbeweihräucherung. Selbst einige Lesern des linksfaschistoiden Indymedia-Blogs distanzieren sich von diesem erneuten Terrorakt.So schreibt etwa eine Kommentatorin namens Women am 10.05.2012 - 20:13 folgendes:

"Wer hier spinnt ist eindeutig und zwar IHR linken Spinner . Eure Gottlosigkeit wird euch noch reuen . Ihr seit ja vom Teufel bestzt in Eurem Geist . Nur gut das es die Piusbrüder gibt ,die sich für die Wahrheit Gottes einsetzt . Gelobt sei Jesus Christus."

Ich überlasse die weitere Bewertung dieses an die Frühzeit der RAF erinnernden Bekenntnisschreibens meinen Lesern.  

*******

Original-Bekenntnisschreiben der antifa zum Farbanschlag gegen die Kirche der Piusbrüder in Stuttgart-Feuerbach (Quelle)

(S) Farbangriff auf Piusbrüder-Gemeinde

.- 10.05.2012 11:25

In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.

Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der "Konservativen Aktion Stuttgart", der um 18:30 Uhr unter dem Motto "Zerstörung und Selbstzerstörung Europas" mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft in Stuttgart-Feuerbach stattfinden wird.

In der Nacht vom 9. auf den 10.Mai haben wir das in Stuttgart-Feuerbach befindliche Gebäude der Piusbrüder-Gemeinde, mit Farbe angegriffen.
Zum Anlass nahmen wir uns den heute stattfindenen Hetzvortrag der "Konservativen Aktion Stuttgart", der um 18:30 Uhr unter dem Motto "Zerstörung und Selbstzerstörung Europas" mit dem rechtspopulistischen Referenten Manfred Kleine-Hartlage in den Räumlichkeiten der Piusbruderschaft stattfinden wird.
Er ist Herausgeber des Buches "„Neue Weltordnung“ – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie? Das Dschihad-System. Wie der Islam funktioniert" und Betreiber des kulturrassistischen Blogs korrektheiten.com. In der Vergangenheit gab er unter anderem Interviews in der rechten Zeitung "Junge Freiheit".Schon im Rahmen des "Islamkritischen Wochenendes" von Pi-News und Pax Europa im Juni vergangenen Jahres sollte ein rechtspopulistischer Vortrag bei den Piusbrüdern in Stuttgart-Feuerbach stattfinden. Mehrere AntifaschistInnen, die den Hof der Piusbrüder-Gemeinde besetzen, wurden zum Teil brutal festgenommen und in die Gefangenenzentrale abtransportiert.
Auch die "Konservative Aktion Stuttgart" zeigte sich damals äußerst solidarisch mit den Rassisten von Pi-News und Pax Europa.

Der Mix aus Islamhassern und religiös-homophoben Spinnern ist in unserer Gegend dank vielseitigem Widerstand und eigener Unfähigkeit nicht politisch relevant, dennoch ein reaktionärer Haufen, dem weiterhin entschlossen der Kampf angesagt werden muss!

Für eine befreite Gesellschaft ohne Fremdenhass und Diskriminierung!

Farbangriff

*******

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen. Wenn Sie Michael Mannheimers Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

Tags »

15 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. Mai 2012 7:09
    1

    INDYMEDIA FÜR SCHARIA!

    ANTIFA FÜR SCHARIA!

    MUHAHAHA!

  2. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. Mai 2012 10:25
    2

    2011 wurden bundesweit 30216 Straftaten der "politisch motivierten Kriminalität" (PMK) registriert. Dies bedeutet einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr um rund elf Prozent. Dies belegen Zahlen des Bundesinnenministeriums, die "Welt Online" vorliegen.

    Danach gab es unter allen Straftaten 3108 Gewalttaten, das ist ein Plus von 17,9 Prozent.

    Dies bedeutet einen Höchststand bei politisch motivierten Gewalttaten seit Einführung des derzeitigen Definitionssystems im Jahr 2001. Die Zahl linker Gewalttaten stieg um 31,4, die Zahl der rechten ging um 2,7 Prozent zurück...
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106288993/Starker-Anstieg-von-politisch-motivierter-Gewalt.html
    Und wo sind die islamfaschistischen Gewalttaten einsortiert?
    Bei den Rechts- oder den Linksfaschisten oder gerecht verteilt 😉

  3. 3

    wie auch hier, es wird diffamiert. Die Piusbruderschaft gilt seit dem britischen Holocaustleugner Williamson als rechtsradikal. Allerdings distanzierten sich die Piusbrüder eindeutig davon. Dass ihre Glaubensauffassungen konservativ sind, also ursprünglicher als die der Amtskirche, sollte ihre Sache bleiben dürfen und hat mit rechtspopulistischer Gesinnung nichts zu tun.

  4. 4

    Der Schuss geht nach hinten los!

    Die Antifa verliert mit solchen Aktionen jegliche Sympathien bei denen sie eigentlich mit solchen Aktionen punkten will.

    Sie versucht mit solchen Anschlägen nur den eigenen Hass ihrer sehr überschaubaren Klientel zu befriedigen. Und nicht einmal dies gelingt ihnen, weil sie damit nichts, ja sogar das Gegenteil erreicht haben.

    In der Folge werden ihre Gegner geeinter den je zusammenstehen und werden sogar gestärkt aus solchen Attacken hervorgehen.

    Zudem wird der unbeteiligte Beobachter klar erkennen von wem Gewalt und Terror ausgeht und wer friedlich agiert.
    Auch ist somit klar wer dazu in der Lage ist sachlich in eine Diskussion zu gehen und wer sich dem aus ideologischen Gründen entzieht.

    Gewalt ist immer ein Zeichen von Schwäche. Würden solche Leute tatsächlich den Menschen in den Mittelpunkt rücken, würden sie sich auch mit ihm inhaltlich, im Dialog auseinander setzen.

    Da die Antifa aber den Weg des Hasses und der Vergeltung gewählt hat wird sie in einer Demokratie auch niemals ein ernst zunehmender Gesprächspartner sein.

    Es liegt hier an der Antifa diesen Weg in die selbstgewählte Isolation zu verlassen. Tun sie es nicht, werden sie einer nach dem anderen den Weg in die Gefängnisse dieses Landes finden. Aktuelle Beispiele gibt es hierzu genug (siehe Indymedia).

  5. 5

    Antifa, Salafisten, Nazis alles die gleiche Sorte geistg behinderter Schwachmaten. Leute die nach ihrem endlichen Ableben auf diesem Planeten nichts hinterlassen, als vollgeschissenen Latrinen. Schon einmal was Nützliches von denen erlebt, was der Gesellschaft wirklich Nutzen bringen würde? Fehlanzeige - die zahlen nicht mal Steuern.

  6. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. Mai 2012 16:15
    6

    OT

    10. Mai 2012, 11:35
    Warum Muslime britische Schulmädchen missbrauchen
    Nordengland: 631 Fälle in den vergangenen fünf Jahren, zwei Mädchen starben nach den Vergewaltigungen. Britischer Richter: Einer der Gründe für das Vorgehen der Täter sei gewesen, dass die Mädchen nicht zur eigenen Religion gehörten.
    http://kath.net/detail.php?id=36478

    11. Mai 2012, 11:32
    Naher Osten: Christlicher Winter nach arabischem Frühling?

    Berlin (kath.net/idea) Wie ist es um die Religionsfreiheit für Christen und andere Minderheiten im überwiegend muslimischen Nahen Osten und in Nordafrika bestellt? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine öffentliche Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestags am 9. Mai in Berlin.
    http://kath.net/detail.php?id=36504

    …die Tagung zum Thema „Diktatur des Relativismus“, welche Anfang Juni in der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz stattfinden wird. Die Tagung steht unter der Papstaussage über die „Diktatur des Relativismus, die nichts als endgültig anerkennt“, sondern es „als Fundamentalismus abstempelt“, wenn man „einen klaren Glauben nach dem Credo der Kirche“ hat.
    http://kath.net/detail.php?id=36457

    11. Mai 2012, 09:16
    Schweizer Gericht bestraft Beschädigung von Gipfelkreuzen

    „Ich bin der Meinung, dass diese Religionssymbole in den Bergen nichts zu suchen haben. Es hat genug davon im Flachland und in den Kirchen“, begründete Patrick Bussard, Bergführer der Freiburger Voralpen, seine Taten.
    http://kath.net/detail.php?id=36512

  7. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 11. Mai 2012 16:45
    7

    In der schleswig-holsteinischen Hansestadt Lübeck hat es vor einigen Tagen schwere Krawalle durch linke Anarchisten gegeben. Bei der Schlacht mit der Polizei wurden 21 Krawallbrüder festgenommen. Da es sich nicht um rechte, sondern um linke Verbrecher handelt, wird in den norddeutschen Medien der Ball erneut flach gehalten.
    http://newpi.wordpress.com/2012/05/11/schwere-anarchisten-ausschreitungen-in-lubeck/

  8. 8

    Was ich an den Piusbrüdern schätze ist deren Wahrhaftigkeit, eine Eigenschaft, welche den Katholen und Protestanten abhanden gekommen ist.
    Wer sich mit der erklärten Lüge in ein Bett legt ist somit selbst zur Lüge geworden. Sie wollen sich nurmehr den Reichtum der Welt im Dialogisieren und in falsscher Scham der verirrten Gleichheit eines eingebildeten Gottes, die freie Welt aufteilen in "Gläubige" und "Unterworfene", was weiterhin in Zwist und Betrug fortfahren wird. Glaube an Gott ist aber Privatsache und kann nicht durch ein Kalkül aufgeteilt werden.

  9. Bernhard von Klärwo
    Montag, 14. Mai 2012 13:10
    9

    Die ungezogenen Gören der Linken sind die Antifa, für manche linken Parteien sicher auch die gerne gesehenen Rollkommandos.

    Apropos Erziehung:

    ""Probleme im Schulalltag „Wir erziehen eine unmündige Generation“

    12.05.2012 · Josef Kraus ist Vorsitzender des Lehrerverbands und Leiter eines Gymnasiums bei Landshut. Im Interview spricht er über Helikopter-Eltern, gefesselte Kinder und die Klageflut gegen Lehrer und Schulen...""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/probleme-im-schulalltag-wir-erziehen-eine-unmuendige-generation-11748961.html
    ""Sie sind schon 17 Jahre Schulleiter, Herr Kraus, welche Gruppe macht den Schulalltag am schwierigsten: Lehrer, Schüler oder gar Eltern?

    Es gibt in allen drei Gruppen nicht nur Pflegeleichte. Am schwierigsten sind zwei Gruppen von Eltern. Sie machen im Durchschnitt 20 Prozent der Elternschaft aus und kosten uns Lehrer 80 Prozent unserer Energie. Schwierig sind zum einen Eltern, die sich aus der Erziehung völlig davonstehlen. Zum zweiten sind es Eltern, die maßlos übererziehen. Unter dem Motto „Nur das Beste für mein Kind“ nehmen sie die Kinder so in Beschlag, dass sie mir wie gefesselt vorkommen...""

  10. Bernhard von Klärwo
    Montag, 14. Mai 2012 16:31
    10

    Kopf einer Christusstatue abgeschlagen

    Deutschland. Kürzlich schlugen unbekannte Täter einer zwei Meter großen Christusstatue auf dem evangelischen Friedhof der 3.600-Seelen-Stadt Pausa in Sachsen den Kopf ab. Das berichtete die ‘Chemnitzer Morgenpost’ am Mittwoch. Die Vandalen hämmerten mit einem Knüppel auf den Kopf der Statue ein. Der Schaden beträgt rund dreitausend Euro. kreuz.net

  11. Bernhard von Klärwo
    Montag, 14. Mai 2012 23:49
    11

    14. Mai 2012, 08:22
    Terrorismus: El Kaida nimmt Christen in Afrika ins Visier
    New York (kath.net/idea)
    ...

    In einem Hintergrundbericht verweist sie auf eine Reihe von Terroranschlägen auf Kirchen und christliche Einrichtungen in Nigeria und Mali (Westafrika), Kenia und Sudan (Ostafrika) sowie Somalia (Horn von Afrika)...
    ...Boko Haram (Nigeria), El Shabab (Somalia), Ansar Dine (Mali) und Ansar al-Suna (Sudan)...
    http://kath.net/detail.php?id=36541

    +++

    14. Mai 2012, 10:15
    Jakarta: Selbstmordanschlag auf Kirche durch Hacking finanziert...

    Jakarta (kath.net/KNA) Der Selbstmordanschlag islamischer Terroristen im vergangenen Jahr auf eine protestantische Kirche im indonesischen Solo ist offenbar durch gehackte Konten eines Investmentfonds finanziert worden. Die Terroristen hätten einen Teil der online gestohlenen Mittel zur Finanzierung eines paramilitärischen Trainings der Attentäter in einem Ausbildungscamp finanziert, berichtete die Tageszeitung «Jakarta Globe» am Samstag auf ihrer Webseite...
    http://kath.net/detail.php?id=36542

  12. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 15. Mai 2012 21:45
    12

    http://www.kybeline.com/2012/05/15/linke-terrorandrohung-gegen-die-bankenviertel-frankfurts/

    ""...Die Veranstalter versprechen den Teilnehmern: "Es werden tolle, ereignisreiche Tage." Die Polizei befürchtet dagegen, dass es zu massiver Gewalt kommt, wenn die kapitalismuskritische "Blockupy"-Bewegung bei ihren Aktionstagen im Frankfurter Bankenviertel gegen die EU-Finanzpolitik demonstriert. Die Behörden erwarten rund 2000 gewaltbereite Teilnehmer.
    Sie wollen in Freizeitkleidung schlüpfen, sich bei geheimen Tagungen verstecken oder gar nicht zur Arbeit kommen - Frankfurts Banker planen den Ausnahmezustand. In den nächsten Tagen wollen rund 30.000 Kapitalismuskritiker das Bankenviertel besetzen. Darunter vermutlich auch 2000 gewaltbereite Aktivisten..."" siehe Link

  13. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 18. Mai 2012 17:51
    13

    OT

    Unaufgeklärt in der Versenkung verschwunden?
    Feuer wurde gelegt!

    http://www.lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/detmold/detmold/6694615_Feuer_an_der_britischen_Grundschule_wurde_gelegt.html

  14. 14

    Das Lieblingspferd der Linken - Die Evolution ist von der Wissenschaft bewiesen.