Links-islamisches Kalifat Deutschland: Berufsverbot für islamkritischen Polizisten

Kriminalhauptkommissar Palm (Foto) wurde in In Deutschland wegen seiner islamkritischen Einstellung geschasst. In Österreich sprach sein Kollege Alfred Ellinger Tacheles: "Europa wird Schlachtfeld für einen großen Kampf werden."  (Ich berichtete). Ellinger behielt sein Amt. DerUnterschied: Er ist im Hauptberuf Richter.

Aachen: Berufsverbot für islamkritischen Polizist

Quelle

Der Aachener Polizeihauptkommissar Wolfgang Palm (Foto) wurde heute, 16.Mai 2012, vom Dienst suspendiert, weil er in seiner Freizeit seine demokratischen Bürgerrechte wahrnahm und sich für die islamkritische Bürgerbewegung PRO NRW als stellvertretender Vorsitzender und Landtagskandidat engagiert hat. Noch vor zwei Jahren hatte Aachens Polizeipräsident Klaus Oelze den Familienvater wegen seines politischen Engagements an eine Stelle “mit wenig Publikumskontakt” versetzt.
In der offiziellen Pressemitteilung der Polizei liest sich das wie folgt:
"Polizeipräsident Klaus Oelze hat mit Wirkung vom 15.5.2012 Herrn Wolfgang Palm mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. Der Polizeibeamte steht im Verdacht, in seiner Eigenschaft und im Auftreten als Kreis- und stellvertretender Landesvorsitzender der Partei Pro NRW gegen das Beamtenstatusgesetz verstoßen zu haben. Pro NRW gilt als rechtsextrem und ist laut Verfassungsschutzbericht verfassungsfeindlich."
Aachens Polizeipräsident betont:
“Aachens Polizei steht für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Ausländerfreundlichkeit. Diese über allem stehenden freiheitlichen Grundsätze sind mit der Position, dem Auftreten und den parteilichen Funktionen dieses Polizeibeamten nicht vereinbar”,
Der Polizeihauptkommissar Wolfgang Palm verrichtete seinen Polizeidienst seit vielen Jahrzehnten ohne Fehl und Tadel. In der altehrwürdigen Kaiserstadt Aachen galt Palm u.a. als Bezirksbeamter als überaus beliebt und kompetent. Bei einer Entfernung aus dem Beamtenverhältnis würde der Familienvater auch seine Pensionsansprüche verlieren und nach einem langen Arbeitsleben für “Vater Staat” über Nacht zum Solzialhilfeempfänger gemacht.
Sind wir wirklich schon wieder soweit in Deutschland, dass eine bürgerliche Existenz vernichtet werden soll, weil man unerwünschte politische Ansichten vertritt? Wie hohl klingt angesichts dieser Zustände doch die Floskel vom “Staatsbürger in Uniform”!
Politisches Engagement bei Beamten und Soldaten scheint offenbar nur für die etablierten Mainstreamparteien erwünscht zu sein, die sich diesen Staat schon lange “zur Beute gemacht haben” (Prof. von Arnim)!
Wo bleibt eigentlich da der Aufschrei von Intellektuellen und Geistlichen, die in den 70er Jahren gegen den “Radikalenerlass” gegen Linke sturmgelaufen sind?
PI bezieht hier ganz klar Stellung: Es muss jetzt eine parteiübergreifende Solidaritätswelle für Wolfgang Palm im gesamten islamkritischen Spektrum geben. Denn mit Palm trifft es, stellvertretend für uns alle, einen persönlich völlig untadeligen und überaus korrekten Beamten, der sich nichts, aber auch gar nichts zu Schulden hat kommen lassen und der hier trotzdem “vernichtet” werden soll. An dieser Stelle müssen alle Zeitungen, Blogs, Vereine und Parteien des im weitesten Sinne freiheitlich-konservativen Spektrums zusammenrücken, Solidarität zeigen und Druck ausüben. So, wie es das komplette linke Spektrum in der Vergangenheit gegen sie gerichtete Berufsverbote getan hat. Es kann nicht einfach so hingenommen werden, dass das politische Establishment “Rache nimmt” dafür, dass PRO NRW in diesem Wahlkampf die Sollbruchstelle der multikulturellen Republik Deutschland aufgezeigt hat.
Wir appellieren deshalb an all unsere Leser:
Protestieren Sie bei Ihren Wahlkreisabgeordneten, bei Ihrem örtlichen CDU- oder FDP-Politiker, beim Aachener Polizeipräsidenten, bei NRW-Innenminister Ralf Jäger oder bei Bundesinnenmister Schäuble. Wenden Sie sich an die Aachener Medien, an Vertreter der Amtskirchen oder sonstige “moralische Instanzen”. Denn wenn sogar ein völlig unbescholtener Familienvater beruflich und finanziell ruiniert werden soll, nur weil er die “falsche” Meinung vertritt – wen trifft es dann als nächsten?

Kontakt:

» hans-peter.friedrich@bundestag.de
» ralf.jaeger@landtag.nrw.de
» poststelle@aachen.polizei.nrw.de

*******

 SPENDE

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen.
Wenn Sie Michael Mannheimers Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

***

12 Kommentare

  1. Wein doch..Weg mit Faschisten..es wird Zeit ,dass Brd gegen Sie was unternimmt..Ihr Freund Breveik und sie als unmensch,als voll Kretens...schade,dass man euch 1945 veschon hat..Die zeit wird kommen..wohin werden sie diesmal weglaufen..nirgendwohin...Keine wird sie aufnehmen..dann ab richtung iran mit euch.eslebe der Islam und nieder mit Islamhasser..

    MM
    Danke für Ihren Kommentar. Offenbar sind Sie ein Muslim. Ich veröffentliche Ihren Kommentar hier gerne, damit meine Leser noch besser begreifen, was wir in unser Land geholt haben.
    (Für den Verfassungsschutz: Der Kommentator lebt vmtl. in Hamburg. Seine IP: 188.96.106.218)

  2. Vergangene Nacht wurde auf mehreren Dritten Meischberger wiederholt. Ich zappte weg, nichts für meine Nerven dieser radikale fette Moslem im Nachthemd.
    Auch HR-TV(?) mit einer Sendung brachte Hetze gegen PRO-NRW. Immerwieder die gleichen Lügen, PRO-NRW sei rechtsradikal, Udo Ulfkotte auch und dann kam ein geschickter Schlenker zu Breivick, mit Kommentar, dahin könne Rechtsextremismus führen. Tatsächlich durfte doch ein "Fachmann" sagen, PRO-NRW und andere Islamhasser(das Wort fiel mehrfach) würden den rechtsextremen Mainstream im Volk aufgreifen und darauf segeln.
    Die linksversiffte Journaille ist niederträchtig, parteiisch und verkommen.
    Auf NDR(?) fragte man sich hinterlistig, warum die Piraten wohl so beliebt und in aller Munde seien. Natürlich wurde nicht zugegeben, daß es gerade sie, die linksversifften Medien sind, die die hirnlosen Piraten öffentlich zu Rettern aufbauen. Dann wurde auch noch der Wunsch von Urhebern ihr geistiges Eigentum zu schützen als populistisch dargestellt.
    Dies alles war so unterträglich, daß ich hin und herzappte, um schließlich vor dem Fernseher einzuschlafen.

  3. Im Verteidigungsministerium Direktor? Kein Problem, wenn man für die linsversiffte Piratenpartei auftritt:

    ""...der neue Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer (Hamburg). Der 41-jährige Beamte ist Regierungsdirektor im Verteidigungsministerium und kümmert sich dort um Verwaltung der beiden Hochschulen der Bundeswehr...""

    Die "Piraten" eine gefährliche Partei mit Linksextremisten, Genderwahnsinnigen, stinkfaulen Dieben geistigen Eigentums und Karrieristen!

    ""...Genauso schillernd ist der auf dem Bundesparteitag am 29. April in Neumünster neu gewählte politische Geschäftsführer, Johannes Ponader (Berlin). Der 35-Jährige, der 74,4 Prozent der Delegiertenstimmen auf sich vereinen konnte, bezeichnet sich selbst als „Gesellschaftskünstler“. Er verdient sein Geld als freischaffender Autor, Schauspieler und Regisseur. Ponader, der nach eigenen Angaben Mitglied der evangelischen Kirche ist, bezeichnet sich als „polyamant“. Unter Polyamorie versteht man das Zusammenleben mit mehreren Partnern bzw. Partnerinnen...""

    ""...Ein Kontrastprogramm zu Ponader liefert der neue Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer (Hamburg). Der 41-jährige Beamte ist Regierungsdirektor im Verteidigungsministerium und kümmert sich dort um Verwaltung der beiden Hochschulen der Bundeswehr. Der nach Angaben der Nordwest-Zeitung (Oldenburg) „überzeugte Katholik“ absolvierte sein Abitur am Meppener Gymnasium Marianum, einer Privatschule in Trägerschaft der Schulstiftung des Bistums Osnabrück. Schlömer ist verheiratet und hat zwei Kinder...""
    Zitate von hier:
    http://kath.net/detail.php?id=36347

  4. Hat ein Hetzbeitrag eines Migranten Magazins zur Suspendierung geführt?

    Das Migranten Magazin hetzte am 11.05.2012 gegen PRO NRW Funktionär Wolfgang Palm aus Aachen!

    Migazin schrieb ua. Pro NRW verbinde mit den Salafisten eines…Beide Gruppierungen hätten keinen Respekt vor Recht und Gesetz…

    Ferner schreibt Migazin; Zitat;
    „Wie das MiGAZIN recherchierte, scheinen diese Selbstverständlichkeiten aber nur bei Salafisten zu greifen. Denn der Aachener Kreisvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende der Partei Pro NRW, im Hauptberuf Polizeihauptkommissar, darf weiterhin seinen Dienst antreten – ohne großes Aufsehen und bis heute an der Öffentlichkeit vorbei.“

    Beweis;

    http://www.migazin.de/2012/05/11/pro-nrw-funktionaer-polizei-salafist/

    Nach dem erfolgten Artikel wurde am 16.05.2012 öffentlich auf der Presseseite der Polizei Aachen die Suspendierung von Wolfgang Palm bekannt gegeben!

    Beweis;

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11559/2254209/pol-ac-polizeipraesident-suspendiert-kreisvorsitzenden-von-pro-nrw

    Nun fragt sich der Bürger und Demokrat zurecht, ob die Scharia über dem Grundgesetz steht!

    Migranten hetzen und der Staat handelt! So oder ähnlich werden viele Bürger in unserem Land es sehen und es bleibt zu hoffen, das hier kein Migrantenbonus durch die Politik eingeräumt wurde.

  5. Supernova

    Bevor es einen Stern endgültig zerreißt, in jenem Moment, in dem die äußere Hülle bereits abgesprengt wird, verbrennt er in seinem Kern schwere Elemente (etwa Silber, Gold oder Germanium). Das verlängert sein Leben kaum, sorgt aber ein letztes Mal für Fusionsbrennstoff.

    Ich glaube, mit dem real existierenden Bundesrepublikanismus verhält es sich ganz ähnlich. Das Ende naht, mit dem ESM sprengt das kranke System seine äußere Hülle ab. Um nun das letzte herauszuholen; um das Unvermeidliche so lange wie möglich hinauszuzögern, opfert das Berliner Regime für seine Ausdünnungs- und Überfremdungspolitik die einst als unverzichtbar kolportierten Ideale der Rechtsstaatlichkeit und Freiheit. Wie auch bei der Supernova ergibt sich aus diesen staatlichen Verbrechen kurzfristig Brennstoff, der wiederum durch Repression das System stützt. Wohlgemerkt – kurzfristig, denn das Ende ist nicht mehr aufzuhalten.

    Im Grunde genommen sollte man – so seltsam es klingen mag – über den Fall Wolfgang Palm amüsiert sein. Das System liegt in Agonie, es frißt sich selbst. Und je heftiger der Selbstzerfleischungsprozeß vonstatten geht, desto schneller tritt der Tod ein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Schober

  6. @von Klärwo:
    ich selbst habe die Sendung bei Maischberger erst gar nicht angeschaltet.
    Meine Nerven sind ohne die auch schon blank.

    Ich bin gefangen in dieser Mühle der ständigen Hiobsbotschaften und kann kein normales Leben mehr führen. Es ist einfach zuviel.

    Zum Polizeikommissar:
    Unfassbar, ich glaube gerne, dass das Magazin die Vorarbeit geleistet haben könnte.
    Dort habe ich mich schon mal mit Muslimen (ich glaube weibliche) tagelang auseinandergesetzt und die ganzen Lügen in der Argumentation nicht mehr ertragen können.(damals wollte ich noch diskutieren!)

    Herr Mannheimer schrieb einmal sinngemäß: Wir Islamkritiker zeigen seit Jahrzehnten Fakten auf, doch es ist als würde man gegen eine Wand reden....
    Ich glaube, dass diese Wand real existiert. Allerdings kann man in letzter Zeit feststellen, dass immer mehr auch linke Medien das Thema aufgreifen. (vor allem seit Pro-NRW)
    Ich bin noch nicht ganz sicher, ob das nicht aus reinem Sachzwang heraus geschieht, denn sonst würde nun doch zu offensichtlich, was die Medien so alles verschweigen.
    Doch sie verdrehen meistens die Wahrheit.

    Es gibt noch zu wenige Berichte, wie etwa des NDR:
    WAS SALAFISTEN WIRKLICH WOLLEN
    Darin der Imam von Tunesien:
    "Im Grunde ist jeder Moslem ein Salafist, der sich an den Koran hält"

    "Es ist als redet man gegen eine Wand" stimmt noch immer, denn selbst solche Aussagen erzeugen keinen Aufschrei.

    Oder die des Imam in der Maischberger Sendung: "Solange wir in der Minderheit sind, achten wir die Grundgesetze" können ungehindert ausgesprochen werden, ohne dass der Urheber auf der Stelle verhaftet wird.
    Doch so langsam muss auch DER SPIEGEL ran.

    Linkenkritiker Jan Fleischhauer ist SPIEGEL- Autor, (Buch: Unter Linken) dessen witzige Demaskierung in einem kurzen Film von Spiegel-TV sehenswert ist:
    http://livingscoop.com/watch.php?v=OTA3

    Auch Mattusek gehört dazu.
    Der SPIEGEL wird nächste Woche ein Interview mit PRO-NRW-Vorsitzenden Markus Beisicht machen.
    (22.05.12 15:00 Uhr in Leverkusen)

  7. @ populismuss

    "ich selbst habe die Sendung bei Maischberger erst gar nicht angeschaltet. Meine Nerven sind ohne die auch schon blank.

    Ich bin gefangen in dieser Mühle der ständigen Hiobsbotschaften und kann kein normales Leben mehr führen. Es ist einfach zuviel."

    Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Ich glaube, der Hauptgrund für das Gefühl der Gefangenschaft liegt in der Ohnmacht nichts ändern zu können. Aber warum können wir nichts ändern? Und wie kann Widerstand aussehen?

    Parteipolitisch ein aussichtsloses Unterfangen. Sie fälschen Wahlen, setzen die 5-Prozent-Hürde herauf, wenn nicht vom System geschaffene, künstliche Idioten- und Spaßparteien den Sieg davontragen, oder verbieten, was nicht dem Mainstream entspricht. Den Mohammedanern muß man wie in Wien begegnen. Gandhi liegt mir nicht.

    Es sagt sich so leicht wie Hans Talhoffer durch die Salafisten zu gehen. An Mut, Kampfkraft oder Zorn fehlt es keineswegs, nur tragen wir alle irgendeine Verantwortung. Diese Form des Widerstands aber verlangt alles aufzugeben.
    Geht man nach Ulfkotte, dann ist dieser Zeitpunkt gar nicht mehr fern. Wir werden so gesehen nichts mehr aufgeben müssen, es wird uns durch den Euro genommen. Dann wird es niemanden mehr geben, der das Volk noch im Zaum halten kann. Ich glaube, da sind wir alle dabei.

    Die Mohammedaner indes werden scheitern – wie immer; sie können nicht anders, sind nur dazu geboren. Man muß sich nur umsehen: Mohammedaner haben nie etwas geleistet. Die meisten von ihnen leben in der Steinzeit und das nicht nur intellektuell. Egal was sie tun, ob sie zum Himmel blicken und Flugzeuge sehen, ins Auto steigen, den Fernseher einschalten, es ist fremder, es ist westlicher Geist. Wo kein Öl, da herrscht bittere Armut. So entsteht Neid. Übrig bleibt der Unglaube des geisteskranken Epileptikers Mohammed. So erklärt sich das pathologische Verlangen nach der burlesken Pseudoreligion, die den Menschen in umnachteter Unbildung hält und in nekrophiler Perversion gipfelt – sie haben nichts anderes.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd Schober

  8. Wer Kinder im Sinne des Korans erzieht, der legt den Grundstein für Mord und Totschlag. Die Piratenpartei legt Wert auf die Islamisierung Deutschlands, somit ist ihr die Kindererziehung, der wichtigste Grundstein für die Entwicklung zum geistig gesunden Menschen, egal.
    In der offiziellen Pressemitteilung der Polizei wird die Suspendierung des langjährigen Polizisten Herrn Palms damit begründet, dass er im VERDACHT steht stellvertretender Landesvorsitzender der als RECHTSEXTREM GELTENDEN Partei Pro NRW zu sein. Es war mir nicht bekannt, dass das Grundrecht auf Meinungsfreiheit im Privatleben eines Beamten abgeschafft wurde. Es reicht also mittlerweile der Verdacht einer nicht regimekonformen Meinung aus, um eine Entlassungsbegründung zu erreichen. Der Nachweis, dass Pro NRW eine gefährliche rechtsextreme Splitterpartei ist, kann nicht erbracht werden. Es wird gelogen, weil es die bezahlten Medien so wollen. Deutschland ist auf dem besten Wege die Diktatur weiter auszubauen. Alle, die vom Islam mittlerweile physisch und psychisch bedroht werden, sind die ersten Opfer. Die Lebensqualität in einem einst befriedeten Land geht wieder dahin, der Freislersche Wahnsinn hält Einzug. In der ganzen Welt hält der Islam-Koran die Sense, nimmt auf nichts und niemanden Rücksicht, deportiert seinen Geist in einst friedliche Länder und fängt an jeden und alles zu unterdrücken, was nicht in sein krankes Weltbild passt. Die Grenzen des Erträglichen sind erreicht und NRW entscheidet sich für Kosovo. Da fragt man sich was in Deutschland passiert? Arm im Beutel, krank im Geist. Jedes erbrachte Opfer für soviel mit gefährlicher Arglosigkeit behafteter Diktaturliebhaber wird von dieser gnadenlosen Masse nicht registriert - und das war schon immer so. Oder hat sich etwas geändert?

  9. Bezirksregierung Arnsberg ermittelt gegen "rechten" Lehrer:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dortmunder-lehrer-trat-bei-pro-nrw-auf-id6758082.html

    +++

    Im Verteidigungsministerium Direktor? Kein Problem, wenn man für die "linksversiffte" Piratenpartei auftritt:

    ""...der neue Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer (Hamburg). Der 41-jährige Beamte ist Regierungsdirektor im Verteidigungsministerium und kümmert sich dort um Verwaltung der beiden Hochschulen der Bundeswehr...
    http://kath.net/detail.php?id=36347

Kommentare sind deaktiviert.