Artikel 18 GG: „Wer Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Lehrfreiheit oder das Asylrecht zum Kampf gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte.“

Von Michael Mannheimer

Die Väter unseres Grundgesetzes haben für den Fall, dass dessen freiheitlichen Gesetze dazu missbraucht werden sollten, gegen die auf dem Grundgesetz basierende freiheitlich demokratische Grundordnung zu kämpfen, vorgesorgt, indem sie den daran beteiligten Kräften (Medien (!), Wissenschaft, Asylanten (!)) die weitere Inanspruchnahme eben dieser freiheitlichen Gesetze untersagt haben. Wörtlich heißt es in Artikel 18 GG:

"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen."

Das Ende der antifa

Im hier zitierten Artikel 18 GG stehen also klare Regelungen, die etwa zum sofortigen Aus des antifa-Spuks führen müssten: Deren öffentliche und gewalttätigen Hassdemonstrationen sind in großen Teilen ein "Kampf gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung" und müssen - nimmt man das vorliegende Recht ernst -  dazu führen, dass sie verboten werden. Dennoch werden antifa-Demonstrationen von den Behörden regelmäßig gestattet, was dazu geführt hat, dass dieses linksextreme Monster zu einer immer größeren Bedrohung für die Freiheit geworden ist.

Verbot systemzersetzender Medienbeiträge

In diesem Artikel erfährt auch die Presse, die längst zu einer vierten Gewalt - und ich behaupte hier: zur entscheidenden und von niemandem mehr kontrollierten Gewalt - geworden ist, ihre Kontrolle und Grenzen der Meinungsfreiheit durch das Grundgesetz.

Wenn Medien mit ihren Artikel, in denen sie wahrheitswidrig immer wieder die angebliche Friedlichkeit des Islam betonen, in denen sie die massive, von uns Islamkritikern seit Jahren beschriebene und nachgewiesene Islamisierung bestreiten oder verschweigen, wenn sie den Griff des Islam zur Macht ignorieren, dessen unauflösliche Verlinkung zur Scharia totschweigen, wenn sie uns, die wir im wesentlichen einen Kampf für den Erhalt unseres Grundgesetzes kämpfen, als "Feinde der Gesellschaft" bezeichnen, dann folgt daraus zwingend, dass eben jene Teile der Presse in Wirklichkeit selbst "gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung" kämpfen und nach Artikel 18 GG damit ihr Recht auf Pressefreiheit "verwirkt" haben.

Lehrverbot für zum Islam konvertierte Islamwissenschaftler

Nicht anders verhält es sich mit denjenigen Islamwissenschaftlern, die nach außen vorgeben, objektive Wissenschaft zu betreiben, in Wahrheit jedoch offen oder heimlich zum Islam konvertiert sind und der Gesellschaft die tödliche Gefahr jener Pseudoreligion verheimlichen (etwa hier und hier). Der Islam zielt in Deutschland auf die Herrschaft , auf die Ersetzung unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung durch die barbarische Scharia - und in der Verheimlichung dieser potentiell letalen Bedrohung unserer Grundordnung durch den Islam erfüllen jene zuvor genannten krypto-konvertierten Islamwissenschaftler die in Artikel 18 Gg genannten Kriterien, derzufolge sie das Recht auf weitere Lehrtätigkeit verwirkt haben.

Widerstand des deutschen Volkes gegen Staat und Parteien gemäß Art.20 Abs.4 GG

Indem sich der Staat diesbezüglich weitestgehend untätig verhalten hat, unterstützt er ebenfalls offen oder stillschweigend die Demontage unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung und ist damit selbst zur Bedrohung seiner eigenen Fundamente geworden.Für diesen Fall haben die Väter des Grundgesetzes den Art 20 Abs4 GG in das deutsche GG implementiert. In diesem heißt es:

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Man fragt sich, was unser Grundgesetz eigentlich wert ist, wenn wenn dessen gesetzliche Regelungen von Seiten des Staates und der Justiz nicht bedingumnsglos eingefordert werden.Wenn der Staat diese fundamentale Pflicht und Aufgabe nicht wahrnimmt und/oder darin versagt, muss das Volk dafür sorgen, dass die im Grundgesetz definierten Maßstäbe unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung wieder eingesetzt werden.

Es ist daher Zeit, dass sich das deutsche Volk mit allen Mitteln dafür einsetzt, einen weiteren Abbau der freiheitlich demokratischen Grundordnung zu  beenden, den bisherigen Abbau wieder rückgängig zu machen und all jene zur Verantwortung zieht, die am Abbau der besten, humanistischsten und freiheitlichsten Verfassung, die es auf deutschem Boden je gegeben hat, bewusst, aktiv oder stillschweigend duldend mitgewirkt haben.

Dazu haben ich  am 9. April 2011 in einem Aufruf zum allgemeinen Widerstand des deutschen Volkes aufgerufen, wofür ich mich noch in diesem  Jahr vor Gericht zu verantworten habe. Diesen Aufruf, in dem ich darauf hinweise, dass Art.20 Abs.4 auch den Einsatz von Gewalt als ultima ratio  zwingend impliziert (da ansonsten jeder Widerstand sinnlos wäre), erneuere ich an dieser Stelle.

*******

 

SPENDE

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen.
Wenn Sie Michael Mannheimers Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

***

 

 

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 28. Mai 2012 0:28
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Grundgesetz und Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsrechte des deutschen Grundgesetzes

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

14 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Montag, 28. Mai 2012 8:54
    1

    Montag, 28. Mai 2012, 06:17 UHR, Bild Newsticker:

    ""Israel warnt vor zunehmendem Antisemitismus

    Berlin – Vor der Israel-Reise von Bundespräsident Joachim Gauck hat der neue israelische Botschafter in Berlin, Yakov Hadas-Handelsman, vor zunehmendem Antisemitismus in Deutschland und Europa gewarnt. Antisemitismus und Rassismus seien „eine große Gefahr”, sagte Hadas-Handelsman der Nachrichtenagentur AFP. „Antisemitismus ist präsenter in Europa. Wir sehen es leider fast tagtäglich. Auch in Deutschland ist das Phänomen jetzt neuerlich aufgekommen und verbreitet”, sagte der Diplomat insbesondere mit Blick auf die Debatte um das als antisemitisch kritisierte Gedicht von Literaturnobelpreisträger Günter Grass.""

    Der Antisemitismus kommt von links(Roten, Grünen, Islamiten)
    Der Rassismus kommt ebenfalls von links(Roten, Grünen, Islamiten*), er richtet sich gegen Deutsche.

    *Islamiten = "veraltet" für Anhänger des Islam
    (Aleviten - wie die jüngst wiedereinmal aufgefallene Journalistin Mely Kilyak mit pöbelnden zotigen Bemerkungen gegen Islamkritiker und rassistischen Äußerungen gegen Sarrazin, gerne auch gegen Deutsche allgemein. Wohl als Dank, daß bereits 500000 Aleviten in der BRD lebenslang Asyl erhalten vor der Verfolgung in der Türkei, incl. Anerkennung als Körperschaft öffentlichen Rechts - sind ebenfalls Islamiten, aber nicht die eigentlichen Mohammedaner, denn sie verehren Ali, wie ihr Name schon sagt, also Mohammeds Schwiegersohn UND Mohammeds Schwert, das Zülfikar, das Ali geerbt hat. - Mit der BRD als baldiger Kolonie der Türkei könnten bürgerkriegsähnliche Feindschaften zwischen Türken und Aleviten auf hiesigem Boden ausgetragen werden. Flügelkämpfe gegeneinander, aber gemeinsam gegen uns.)

    +++

    ""Bernd Zeller 27.10.2011
    Mehr Islamkritik wagen

    Die Islamkritik scheint verstummt(Anm.: Inzwischen sind die Koranverteilung "Lügen!" und die Wahlen in NRW mit Moslemterror gegen Islamkritiker, Journalisten und Polizei dazwischen gekommen) zu sein, das sollte sie nicht. Der Islam ist immer noch der Islam, der islamistische Frühling erweckt nur den Anschein, die Probleme fänden woanders statt...

    Hier zeigt sich, dass das eigentliche Problem... liegt... bei den Gerneguten, die selbst keinen Ärger wollen und deshalb bereit sind, ihn anderen zu bereiten, indem sie willig unsere freiheitlichen Werte aufgeben. Freiheitliche Werte, ist das eigentlich rechtsradikal? Muss wohl, links ist es jedenfalls nicht...

    Was heute als links firmiert, ist es längst nicht mehr, sondern nur noch selbstgefällig...
    Die Selbstgefälligkeit trat zu den achtundsechziger Wohlstandslinken hinzu und ersetzte allmählich die Werte selbst, unter denen man angetreten war.
    Die Islamblindheit bei den gemäßigt Linken zwecks Ruhe im Lande und die Islamverherrlichung der Radikallinken zwecks Unruhe im Lande kann man durch etwas Kritik nicht überwinden...""
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mehr_islamkritik_wagen/

  2. 2

    Jetzt werden im Justizministerium Überlegungen geführt, wie man dem Islam-Koran die Körperschaft des öffentlichen Rechts übertragen kann. Jeder weiß, dass diese Koranlehre gegen unser Grundgesetz verstößt. Dass da noch in höchster Instanz Überlegungen angestellt werden, die die Anerkennung des Islam-Koran als Religion folgern sollen, ist in so beängstigender Weise verrückt, dass man immer mehr das Vertauen zu den Intelligenzeliten unseres Landes verliert. Der Koran wird verboten werden müssen, da Deutschland hier die Pfllicht hat, Menschen mit irren Glaubens- und Meinungsdiktaten die Grenzen zu zeigen. Sollte die EU den Koranwahnsinn weiter verbreiten, wird sie u.a.auch daran folgenschwer scheitern. Die EU kann den Einwanderungsländern keine Toleranz gegenüber einer machtbesessenen Intoleranz einpeitschen. Wo liegt da Sinn und Verstand? Die Erklärungen der EU sind so fadenscheinig, dass es einem graus. Haut euch doch die Köpfe ein mit wem und wann auch immer, die EU hat es so gewollt. Lies - Im Namen der EU. Der Koran muss und wird in Deutschland verboten werden. Der Koran bedeutet Nötigung aller Andersgläubigen. Eine auf Erpressung basierende Lehrweisheit des Korans. Laut StGB auch strafrechtlich zu analysieren und zu verfolgen.

  3. 3

    Folgender Artikel: http://www.sosheimat.wordpress.com "Warum die EU vom Weg abgekommen ist" ( von Philip Claeys - Abgeorneter des Europaparlaments ) ist lesenswert. Man erkennt, warum wir auf eine dem aufgeklärten Menschen gegenüber feindlich eingestellte Diktatur zusteuern.

  4. 4

    Was sonst, wenn der Staat seine ureigensten Aufgaben zum Schutz des Staates nicht wahrhaben will, als ein Akt der Staatsbürger zu dessen Ersatz, könnte sodann mehr den Staat im seinem Bestand erhalten.
    Den Staat derart durch Preisgabe, einer fremden Macht zu überlassen, ist HOCHVERRAT, begangen in euinem fahrlässigen, vorsätzlichen Vernaschlässigen der Staatsaufgaben durch die Staatsmacht und seine Propüonenten.
    Die Liste dieser Verfehlungen und seiner daran Mitwirkenden ist bereits lang genug, dass hier von einer konzertierten Aktion ausgegangen werden darf. Gesteuert von einer Doktrin der Geisteskrankheit, welche sich Koran=Islam nennt.

    Es ist ein eigenes Krankheitsbild, welches sich bei mit Islam Infizierten erkennen lässt: bei Leichtgläubigen erfolgt die Ansteckung prompt und der Befallene fühlt sich zwanghaft dem Koran verpflichtet indem er keiner Kritik mehr fähig ist und sorgsam jeden solchen Versuch abwehrt. Er getraut sich gar nicht mehr den Islam infrage zu stellen und in weiterem erfolgt eine Umwandlung zum zwangsgesteuerten Individuum, zum Zwangshandlungs-Erkrankten. Die Anweisungen dieser Doktrine werden somit blindlings befolgt.

    Nur mehr wenigen davon Befallenen, gelingt eine Trennung, bei entsprechender Reifung der Intelligenz und damit Wiedererlangung des Kritikvermögens. Psychologie des Islam!
    Äußerlich ist zu Beginn dieser Krankheit noch keine Veränderung am Erkrankten zu erkennen, was sich aber in weiterer Folge auch dahin ändert, indem dieser dem Auftrag des Islam gemäß, sich kleidet und sein Äußeres entsprechend, den Islamvorschriften anpasst.
    Jedenfalls besteht von solchen Individuen eine Gefahr für unsere Kultur und Gesellschaft, da wie im Falle, dass bereits die Beamtenschaft davon betroffen ist, nur mehr ein Selbstschutz durch Abtauchen in den Untergrund des Kritikers, möglich erscheint, um sich den Folgen der Islamisierung zu entziehen.

  5. Bernhard von Klärwo
    Montag, 28. Mai 2012 12:00
    5

    Das linke Gift, meist getragen von Moslems mit Studium, aus dem Ausland, vereint mit dem linken im Inland schafft Deutschland ab. Was der linken und linksextremen Studentenrevolte, mit immernoch andauernder Kulturrevolution, bisher nicht gelang oder nicht schnell genug gelang, werden die Linken aller Couleur nun mit den Islamiten aller Couleur zu ende bringen, wenn eine "antiislamische Einheitsfront" aller freiheitsliebenden Deutschen bzw. Europäer keinen wirksamen Widerstand zu schaffen vermag.

    Die deutschen Linken und Linksextremen(Übergänge fließend) werden zum Islam konvertieren (müssen), um ihr Ziel lebend zu erreichen...

    Der Exil-Iraner, der linke bis linksextreme Revolutionär Bahman Nirumand, schon Moslem von Geburt, haßt Deutschland von Anfang an, obwohl es ihn ausbildete und studieren ließ und ernährt(mit 14 schickten ihn seine Eltern 1950 nach Deutschland in eine Gastfamilie, auf eine Waldorfschule...). Und er begann herumzumäkeln, an einem Deutschland, das gerade seine irrsinnigen Welteroberungsträume und physischen und psychischen Trümmer weggeräumt oder verdrängt hatte, ein Deutschland mit gerade erst überstandenen Bombenteppichen, aufgedeckten KZs und Gefangenenlager, vergewaltigten Flüchtlingen, Spätheimkehrern und Vermißten, Gefallenen, Kriegsinvaliden und Männermangel, Witwen und Waisen, mit vier besetzten, äh befreiten Zonen, einer Währungsreform, alten und neuem Denunziantentum... Zwischendurch paar Jahre Iran. 1967 befeuerte er die Anti-Schah-Krawalle in Berlin, wurde Ulrike Meinhofs und Rudi Dutschkes Freund..., dann wieder Iran, Khomeinis Revolution unterstützen, war wohl nicht das Richtige, also zurück in die BRD(als Agent?), heute ist er immernoch links und kritisiert Islamkritiker etwa Salman Rushdie und Kirkegaard.

    Linke hassen diejenigen, welche sie ernähren!

    Bahmann Nirumand haßte das Schahregime, das seine Eltern, eine wohlhabende Beamtenfamilie nährte. Linke hassen immer ihre Ernährer, vom "spießigen" Elternhaus bis zum freiheitlichen Sozialstaat. Auch Moslems hassen Christen, die sie ernähren u.a. mit Hartz4 und Moslembonus. Links und dann auch noch Moslem, sie hassen am meisten ihre Ernährer.

    Nirumand über Islamkritik, Salman Rushdie und Kirkegard. Anfangs scheint es nur eine Kunstkritik, zum Ende läßt er die Katze aus dem Sack. Der Linke Nirumand, der Moslem und Islamversteher - Islam- und Mohammedkritik seien Provokationen, aber kein Dialog, bitte Dialog, Dialog. Islamkritiker - diese Provokateure wollten Fronten schaffen. Islam sei wie jede Religion reformierbar.(Reformieren? Auf den Kern? Das wollen ja gerade die Salafisten!). Im übrigen spricht er auch von christlichen Fundamentalisten in einem Atemzug mit den islamischen.
    http://www.youtube.com/watch?v=PSW1W7kTco8
    ca.8 Min. unbewußte oder bewußte Taqiyya

    Haß - habe ich hier verwendet für den Willen etwas abschaffen zu wollen: die "spießige" Familie, die "spießige" Gesellschaft, die "spießige" Demokratie, den "spießigen" Westen, die "spießigen" Rechten, das "spießige" Christentum... Gell, liebe Linke, Islam ist nicht "spießig", Islam ist bei Euch "in"!

    Dann haben wir noch die linksradikale Antifa, die so gerne mit (moslemischen) Kurden turtelt, delegantionsweise in die Türkei zu Kurdenfesten reist, die anderen demonstrieren, randalieren und feiern in Deutschland mit den (linken) Kurden.
    500 000 - 800 000 Kurden sollen in Deutschland leben.

    Zahlenspiele

    Wenn wir schon 500 000 alevitische u. 60 000(ich las auch schon irgendwo 70 000) jezidische Kurden in Deutschland haben - alle Zahlen Wikipedia - wie wird hier gerechnet/gelogen???

    Antifa und linke/linksextreme Kurden, also Islamiten:
    http://www.antifa.de/cms/component/option,com_tags/searchword,Kurdistan/submit,Search/searchphrase,exact/ordering,newest/

    Linke Moslems sind also keinesfalls mehrheitlich für Demokratie, sondern für Sozialismus, aber einen islamischen: sozial zu Moslems, asozial zu "Kuffar".
    Dies verdrängen unsere deutschen Linken und Linsextremen, sie träumen und gieren nur nach dem heißersehnten Sieg des Sozialismus.

    Daher rufe ich den, sich verrechnenden, linken Deppen zu: Ihr müßt zum Islam konvertieren oder an den islamischen Baukran!"

  6. Bernhard von Klärwo
    Montag, 28. Mai 2012 13:56
    6

    Hallo, Herr Mannheimer!

    ""Verbot des Lehrverbots zum Islam konvertierter Islamwissenschaftler"" MM, s.o.

    Lehrverbot für zum Islam konvertierter Islamwissenschaftler???

    MM

    Vielen Dank. Sie haben völlig REcht mit Ihrem Hinweis. Habe es schon korrigiert.

  7. Bernhard von Klärwo
    Montag, 28. Mai 2012 14:35
    7

    Antifa als Zündler?
    http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/coburg/Feuerkatastrophe-in-der-Coburger-Innenstadt;art214,287045

    Die Antifa kann ihre Schadenfreude kaum verbergen, ich meine, sie steckt hinter dem Großbrand, wetten?!

    Landserland ist abgebrannt
    Montag, 28.05.2012

    Während sich im Traditionsgasthaus „Loreley“ in Coburg rund 500 Verbindungsstudenten von Turner- und Landsmannschaften in der Nacht auf den 27. Mai im Rahmen des „Coburger Convents“ besoffen, brach im Nachbargebäude ein Feuer aus, durch das acht Häuser in der historischen Altstadt schwer beschädigt wurden. Ob die Korporierten am für den 28. Mai geplanten Fackelmarsch in der Coburger Innenstadt festhalten ist noch ungewiss, in der „Loreley“ werden sie jedenfalls nicht mehr feiern.
    https://autonome-antifa.org/spip.php?page=antifa&id_rubrique=1&design=2

  8. Bernhard von Klärwo
    Montag, 28. Mai 2012 14:47
    8

    Antifa riefen im Vorfeld zu "Störmanövern" auf

    http://antifabamberg.wordpress.com/2012/05/22/coburger-convent-2012-studentische-verbindungen-auflosen/

  9. 9

    Meiner Meinung nach sollte man als erstes "dawa" das islamische Missionieren unter Strafe stellen, da es der Volksverhetzung gleich kommt. Im Grunde bin ich gar nicht für so viele Verbote, aber wenn der Islam sich verbreitet, muss man mit allen Mitteln dagegen kämpfen.

    MM
    Das Problem dabei ist, dass Missionierung ein Menschenrecht ist. Jeder hat das Recht, sich für die Verbreitung seiner Idee einzusetzen. Das tut das Christentum, das tun Linke, das tun auch wir Europäer, die wir für unsere Menschenrechte werben und diese in alle Welt exportiert haben. Der Islam muss als "ein organisiertes Verbrechen gegen die Menechlichkeit" begriffen und als Ideologie verboten werden. Dann ist auch die Missionierung dafür verboten. So wurde etwa in Deuutschland mit dem National-Sozialismus verfahren. Zu Recht. Und mit Erfolg, trotz der immer noch latenten Gefahr durch rechts.

  10. 10

    Wenn mehr als 3 Personen den Koran missionieren, d.h. zur Vernichtung der nicht Korangläubigen aufrufen, dann spricht man von einer Bande. Die von einer Bande ausgeführten Straftaten sind weltweit auf Koranweisung erfolgt und erfolgen weiterhin.

    Keine Justiz kann die Anordnungen des Korans leugnen, da sie für jederman lesbar und tausende Opfer erlebbar waren und sind.

    Die Strafverfolgung muss für diejenigen gelten, die es unterlassen, die Anzeige der Straftaten zu tätigen sowie die im Koran geplanten Straftaten juristisch zu verbieten.

    Wenn Missionierung von Wahnsinn ein Menschenrecht ist, ein Recht auf Drohung, Erpressung und Stalking besteht, dann ist der Widerstand gegen diese Missionierung des Wahnsinns vorrangig. Diesen Vorrang muss eine gesunde Justiz gegenüber einer Wahnsinnsideolgie beweisen - und das ist Arbeit, da diese gigantische Koranversklavung sich in die europäischen Länder gefressen hat -ohne dass auch nur ein Politiker dies versucht hat zu unterbinden. Die Landbesetzung erfolgt wie im Kosovo. Der Koran hat seine Mission, die juristisch als Stalking mit tausendfachem tödlichen Ausgang zu bewerten ist. Somit hat der Koran seine Existenzberechtigung, zumindest in Deutschland, verwirkt. Der Islam-Reaktor in Köln ist die Koranaussage in der allerschlimmsten Ausführung.

  11. 11

    "Die Väter unseres Grundgesetzes haben für den Fall,....."

    Nun gut, es waren auch Mütter des Grundgesetzes dabei ! Das sollte man unter keinen Umständen vergessen.

    MM
    Das mag sein. Aber ich weigere mich in meinem Blog, die Gesetze des politisch korrekten und linksverseuchten Genderismus anzuwenden. Hier wird die Sprache gesprochen, die ich und meine Vorväter immer schon gesprochen haben.

  12. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 2. Juni 2012 21:51
    12

    3000 Antifa wüten in Hamburg, 1500 davon gewaltbereit, Linke finden das ok, man müsse ein Zeichen setzen gegen Rassismus, Faschisten stoppen, das meint auch ein Moslem, siehe Videoauszug ZDF
    http://www.pi-news.net/2012/06/antifa-mull-im-kampf-gegen-nazis/

    Welches sind die schlimmeren Nazis? Die Neo-Nazis oder gar die Antifa-Nazis?
    http://de.indymedia.org/2012/05/330660.shtml

    Den Volkstod vorantreiben. Nie wieder Deutschland! Gegen Nazifeste und deutsche Zustände!...
    Es gilt der Satz Wolfgang Pohrts von 1981: „Das Volk ist kein Begriff, den die Nazis erst ruinieren mussten, sondern seit hundert Jahren schon die Lüge von der notwendigen schicksalhaften Verbundenheit der einzelnen im nationalen Zwangskollektiv – die Lüge also, welche die aufklärerische Idee der Menschheit und mit ihr das bis heute uneingelöste Versprechen der sozialistischen Revolution dementiert, den Verein freier Menschen.“ Für uns ist die von NPD, Sarrazin und Konsorten verbreitete Mär vom „Volkstod“ deswegen keine Katastrophe, sondern wäre ein Segen, wenn sie denn stimmen würde, denn im auf Abstammung beruhenden Zwangskollektiv ist für wirkliche Freiheit und Menschlichkeit kein Platz...
    http://antifabamberg.wordpress.com/

    Coburg Großbrand
    Vertuschung auf allen Ebenen? Brandstiftung soll es keine gewesen sein.
    Werden Antifa geschützt?
    http://www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/grossbrand-coburg-finanzielle-unterstuetzung-fliesst-2339488.html

  13. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 3. Juni 2012 12:28
    13

    Die linksversifften Lumpenmedien
    http://www.pi-news.net/2012/06/presse-manipuliert-primitiv-gegen-rechts/
    Von wem gingen die Krawalle aus, von den Neo-Nazis oder den Antifa-Nazis?

    Irreführende Schlagzeilen

    Hamburger Abendblatt: Bilanz nach der Neonazi-Demo: 38 verletzte Polizisten
    Lübecker Nachrichten: Nazi-Demo: Chaoten verwüsten Wandsbek
    Berliner Morgenpost: Randale bei Neonazi-Aufmarsch in Hamburg
    Spiegel: Nach Ausschreitungen – Neonazis beenden Demo in Hamburg
    Welt: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
    WAZ: Neonazi-Demo in Hamburg beendet – Schwere Ausschreitungen
    Financial Times: Krawalle bei Nazidemo
    FOCUS: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration in Hamburg
    Radio Hamburg: Krawalle beim Nazi-Aufmarsch
    Euronews: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
    Hannoversche Allgemeine: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration
    (siehe Link)

    Anm.: Eine unehrenhafte Journaille zum schämen!
    Tatbestand: Absichtliche Irreführung

  14. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 3. Juni 2012 13:51
    14

    31. Mai 2012 Pressemitteilung, MdB Karin Binder
    KirchenkritikerInnen in Baden-Württemberg werden stigmatisiert - Verfassungsschutz endlich an die Leine legen

    Nun wird sogar das Bündnis "Freiburg ohne Papst" im baden-württembergischen Verfassungsschutzbericht erwähnt. „Damit erreicht dieser Bericht eine neue Qualität der Stigmatisierung, die es selbst unter Mappus nicht gegeben hatte“, erklärte Karin Binder die Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus Karlsruhe...
    http://www.karin-binder.de/index.php?id=5602&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9519&tx_ttnews%5BbackPid%5D=5614&cHash=563b072b29

    Anm.: Wie wäre es mit Aufklebern und Schildern "Islam - Nein Danke!", "Scharia - Nein Danke!"?

    +++

    13.09.02
    Politiker vergeben Medienpreis an linksextreme Internet-Seite

    Im aktuellen Bericht des Verfassungsschutzes wird die Internet-Plattform "indymedia.de" namentlich erwähnt Von Guido Heinen

    ...Vor zwei Wochen herrschte wohl klammheimliche Freude im "Medienkollektiv" von "indyme-dia.de". Hatte das Netzwerk doch den "poldi-Award" verliehen bekommen - als "beste Online-Initiative im Bereich ?Wissenschaft, Bildung und Kultur'". In der achtköpfigen Jury sitzt unter anderem Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für Politische Bildung (BPB), die mit ihrem Logo für den Preis wirbt. Krüger hielt auch die Laudatio auf "indymedia.de". Vom Bundesinnenministerium, das der BPB vorsteht, saß Staatssekretärin Brigitte Zypries in der Jury; das Innenministerium betont, sie habe gegen "Indymedia" votiert. Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin übernahm die Schirmherrschaft...
    http://www.welt.de/print-welt/article411386/Politiker-vergeben-Medienpreis-an-linksextreme-Internet-Seite.html

    Anm.: Man lese und staune!