Hamburger „Nazi“-Demo: Wie Medien lügen – Propaganda und Tatsachenverfälschung wie zu Goebbels Zeiten

***

Von Michael Mannheimer

Die Medien wissen nur zu gut, dass 95 Prozent ihrer Leser unkritisch sind und ihnen alles abnehmen. Aus dieser Tatsache ergäbe sich für die Medien die eigentlich vornehme Aufgabe, die Realität so objektiv, neutral und unvoreingenommen darzustellen wie irgend möglich. Für persönliche Interpretationen der Realität steht den Medien mehr als genügend Raum in deren Kommentarbereichen zur Verfügung.

Die Linken Medien biegen sich in den Nachrichten ihre Welt zurecht

Doch die in den Medien- und Pressegesetzen geforderte strikte Trennung von Nachricht und Kommentar - eine der segensreichen Überlassenschaften der amerikanischen Besatzermacht nach dem zweiten Weltkrieg - ist längst so verwässert, dass die persönliche Beurteilung und politische Bewertung der linken Journalisten in den Nachrichtenteil übernommen wurde, so dass wir heute wieder eine ähnliche Berichterstattung haben wie unter Goebbels, der die Leitlinie vertrat, dass nur die politisch gewünschte Nachricht eine Nachricht ist, die gedruckt wird. Und wenn die Realität nicht zu den gewünschten Nachrichten verhilft, wird eben schamlos gelogen.

Linke Medien lügen heute wieder wie gedruckt, um die Realität, die darzustellen ihre eigentliche Aufgabe ist, zu verschleiern, zu verfälschen oder sie so umzubiegen, dass sie in ihr linkes Weltbild passt.

Neuestes Beispiel krasser medialer Desinformation: Hamburger Krawalle am 2.Juni 2012

In der vorgestrigen Demonstration in Hamburg veranstalten 3.000 Linksextreme, Linksradikale, die Antifa und der linksautonome Block in Hamburg-Wandsbek eine Gegendemonstration gegen eine (ordentlich angemeldete) Demonstration von 500 Rechtsextremen. Im Verlauf dieser Demonstration kam es auf Seiten der Linken wie gehabt zu gewalttätigen Straßenrandalen,  Linke legten an zahlreichen Stellen Feuer und bewarfen die  Polizei mit Steinen. Das Ergebnis: Um die 40 Polizisten verletzt und mehr als ein Dutzend Fahrzeuge, auch solche der Polizei, verbrannten ganz oder teilweise.Von den rechten Demonstranten waren keine Gewalttätigkeiten bekannt.

Man sollte meinen, dass die Medien dies auch so berichten. Doch Medienberichte vermeldeten ein ganz anderes Ereignis, als das, was wirklich stattgefunden hatte. Lesen Sie dazu hier ein paar Beispiele, wie bereits in der Überschrift eilige Leser dreist und in bewusster Absicht angelogen werden:

Hamburger Abendblatt: Bilanz nach der Neonazi-Demo: 38 verletzte Polizisten
Lübecker Nachrichten:  Nazi-Demo: Chaoten verwüsten Wandsbek
Berliner Morgenpost: Randale bei Neonazi-Aufmarsch in Hamburg
Spiegel: Nach Ausschreitungen – Neonazis beenden Demo in Hamburg
Welt: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
WAZ: Neonazi-Demo in Hamburg beendet – Schwere Ausschreitungen
Financial Times: Krawalle bei Nazidemo
FOCUS: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration in Hamburg
Radio Hamburg: Krawalle beim Nazi-Aufmarsch
Euronews: 38 verletzte Polizisten nach Ausschreitungen bei Neonazi-Aufmarsch
Hannoversche Allgemeine: Ausschreitungen bei Neonazi-Demonstration

In den obenstehenden Überschriften wird klar suggeriert, dass die Gewalt von den "Nazis" ausgegangen sei. Doch ist sie in Wahrheit zu 100 Prozent von den linken Gegendemonstranten ausgegangen (bis zum Verfassen dieses Artikels jedenfalls ist Gegenteiliges nicht bekannt). Schlimmer kann die Realität nicht verfälscht werden, schlimmer kann von einer wahren Bedrohung unseres Staates - nämlich von linker Seite - nicht abgelenkt werden. Jeder Privatmann würde wegen einer solch drastischen falschen Zeugenaussage vor Gericht verurteilt werden. Den Medien passiert nichts. Daher manipulieren sie munter weiter.

Artikel 18 GG: "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung..zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte."

Doch Meinungsmanipulation ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein massiver Verstoß gegen die Wahrheitspflicht der Medien, die damit nicht über Politik berichten, sondern massiv und wie damals bei Goebbels unter Verwendung falscher, irreführender und oft bewusst gelogener Tatsachen selbst Politik in ihrem Sinne machen. Damit greifen sie in fundamentaler Art in das Getriebe der Meinungsbildung ein und manipulieren Wahlen in massiver und einseitiger Weise zu Ihren Gunsten. Dies ist nichts anderes als ein schwerwiegender Angriff gegen unsere freiheitlich demokratische Grundordnung und muss hart und nach Maßgabe der Gesetze geahndet werden. Artikel 18 GG sieht für den Missbrauch der Pressefreiheit zum Kampf gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung den Verlust eben jener Grundrechte vor. Kein Wunder, dass man über dieses höchstrichterliche Urteil in der Presse so gut wie nichts liest. Wörtlich heißt es dort:

"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte."

Berufsverbot für lügende Journalisten und Redakteure!

Ich fordere daher die Bestrafung dieser Journalisten und Redakteure, ich fordere in besonders schlimmen Fällen ein lebenslanges Berufsverbot für mediale Profilügner, denen die Lüge und ihre Absicht dazu zweifelsfrei nachgewiesen werden kann.

Das Recht der Menschen einer freien Gesellschaft auf objektive Nachrichten ist ungleich höher zu bewerten als das Recht auf freie Berufswahl eines Journalisten, der von vornherein nur die Absicht hat, seine Leser zu manipulieren und in die Irre zu führen. Grobe Verfälschung von Nachrichten, wie sie von der linken Presse wie oben beschrieben getätigt wird,  sind informelle Terrorakte, kein bißchen weniger gefährlich als die reellen Terrorakte der RAF, der antifa und sonstiger linker Terrororganisationen. Die Tatenlosigkeit der Justiz-Behörden zeigt, wie weit der Staat bereits durch den erfolgreichen Marsch der 68er durch die Institutionen geschwächt ist.

*******

SPENDE

Die Arbeit Michael Mannheimers und dieses Blogs sind auf Ihre Spenden angewiesen.
Wenn Sie Michael Mannheimers Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas unterstützen möchten,
klicken Sie bitte hier.

Michael Mannheimer bedankt sich bei allen Spendern!

***

30 Kommentare

  1. Ist mir gestern auch in ZDF aufgefallen.

    Irgendwie wurde dort auch der Eindruck vermittelt das die rechten das alles begangen haben sollten, bei den Bildern schaute es dann aber ganz anders aus.

    Armes Deutschland und bei uns in .at ist es auch nicht besser, wenn ich bei uns die Tiroler Tageszeitung oft lese vergeht einem alles...

  2. Uns allen, lieber Herr Mannheimer, die wir uns bei Ihnen austauschen dürfen ist doch klar, dass wir es in Deutschland mit einer absolut gleichgeschalteten Presse zu tun haben. Seit Jahren werden wir nur noch belogen, es werden getürkte und gefälschte Bilder gezeigt, ich glaube nicht, dass es in der Zeit des dritten Reiches viel anders war.

    Von wegen Meinungsfreiheit. Gerade die Meinungsfreiheit wird bekämpft mit allen Mitteln die zur Verfügung stehen. Und glaubt mir, lange dauert es nicht mehr, dann wird das Einloggen in solche Informationsmöglichkeiten wie bei Ihnen, unter Strafe gestellt. Früher hieß das Feindsender abhören und wurde entsprechend geahndet. Jedem der hier mitdiskutiert muss klar sein, dass seine hier getätigten Aktivitäten registriert werden und am Tage X steht der Verfassungsschutz, früher GESTAPO, vor der Haustür. Genauso ist es mit dem Telefonieren. Jedes Gespräch durchläuft Filter und bei der Erwähnung von unliebsamen Worten leuchtet bei den Abhörern die rote Lampe.

    Verwandte von mir, denen ich diese Seiten manchmal zumailte baten mich, dies nicht mehr zu tun, sie hätten Angst davor, eines Tages deshalb in die Mühlen der Justiz zu geraten. So weit sind wir schon in diesem Land.

    MM
    So wenig Zivilcourage muss dennoch sein: Wer heute schon Angst hat, sich wegen Einloggens in rechtstaatlich unverdächtige Blogs wie PI und dem meinen zukünftig Problem zu bekommen, der muss sich bewusst sein, dass die Freiheit, die er jahrzehntelang genutzt hat und noch heute nutzt, nicht zum Nulltraif zu erhalten ist. Wer für seine Freiheit nicht kämpft, hat Freiheit auch nicht verdient.

  3. Welt Online? - vor 2 Tagen:
    "Nazi-Gegner wüten im Hamburger Stadtteil Wandsbek"

    Es waren also keine Kriminellen, sondern "Nazi-Gegner".
    Was für ein verlogenes Journalisten-Geschmeiß!

  4. @ Alt-Badener: Alle, ohne Ausnahme sind nur Menschen, jeder für sich. Jede Organisation, besteht nur aus einzelnen Menschen, die nicht mehr wissen als sie. Da nützen alle technischen Einrichtungen nichts, wenn der einzelne sie nicht mehr für das Nutzen kann, für was sie glaubten nutzen zu können.
    Siehe z.B. Stasi-Überwachung! Aus dem einstigen Machtinstrument wurde ruckzuck ein Fluch für jene die es erschufen.

  5. Die Presse ist genau das Spiegelbild der Regierung! Hier wie dort werden Versprechen gebrochen; Lügen als Wahrheiten verkauft; Eide die geschworen wurden, werden zu Meineide; was nicht sein darf, kann auch nicht sein!

    Irgendwie erinnert mich das alles an das 3. Reich: Denn bereits kurz nach der Machtergreifung Hitlers 1933 wurden erste Schritte der Gleichschaltung eingeleitet, um den Presseapparat unter nationalsozialistische Aufsicht zu bringen. Am 13. März wurde das „Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ ins Leben gerufen, Reichspropagandaminister wurde Joseph Goebbels. Dieser legte in einem Gespräch mit Vertretern des Verlegerverbandes (VDZV) bereits die Marschrichtung dar: Die Freiheit Kritik zu üben oder in irgendeiner Form an der Gestaltung der Politik Anteil zu nehmen, werde der Presse unter dem neuen Regime nicht zugestanden werden.

    Merkel hat doch selber die Presse/Medien auf sich eingeschworen!

  6. OT

    Hier die “Teilhabe” der Moslems, die sie – gemeinsam mit Linken, Grünen und anderen Gutmenschen – so gerne beschwören und fordern:

    “Wir haben Mädchen hier, kommt und teilt sie mit uns” beschrieb Abdul Rauf, einer der Verurteilten im Rochdale-Prozess, die Texte, die an Verwandte, Freunde und Arbeitskollegen verschickt wurden.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-06/missbrauch-prozess-grossbritannien

    +++

    Arabischer Frühling in Tunesien 🙁

    Liberal talk show host Tawfiq Okasha recently appeared on "Egypt Today" airing a video of Muslims slicing a young man's head off for the crime of apostasy, in this case, the crime of converting to Christianity and refusing to renounce it. The video—be warned, it is immensely graphic—is embedded here (the actual execution appears from minute 1:13-4:00). For those who prefer not to view it, a summary follows:

    A young man appears held down by masked men. His head is pulled back, with a knife to his throat. He does not struggle and appears resigned to his fate. Speaking in Arabic, the background speaker, or "narrator," chants a number of Muslim prayers and supplications, mostly condemning Christianity, which, because of the Trinity, is referred to as a polytheistic faith: "Let Allah be avenged on the polytheist apostate"; "Allah empower your religion, make it victorious against the polytheists"; "Allah, defeat the infidels at the hands of the Muslims"; "There is no god but Allah and Muhammad is his messenger."

    Then, to cries of "Allahu Akbar!"...the man holding the knife to the apostate's throat begins to slice away, even as the victim appears calmly mouthing a prayer. It takes nearly two minutes of graphic knife-carving to sever the Christian's head, which is then held aloft to more Islamic cries and slogans of victory...
    http://www.meforum.org/3256/tunisia-muslims-slaughter-christian-convert
    Nichts für schwache Nerven, habe mir das Video nicht angeschaut.

  7. OT

    ""Nicht nur die Salafisten sehen deutsche Toleranz nicht als Ausdruck von Souveränität und Stärke, sondern begreifen sie als Symptom für die Schwäche unserer Kultur. Wo sich der Dominanzanspruch des Islam mit einem patriarchalisch gestimmten Kulturstolz verbindet, prallt den deutschen Weicheiern nur Verachtung entgegen.

    Verachtung, weil sie ihre eigene Kultur preisgegeben haben, ja noch nicht einmal eine eigene "Leitkultur" kennen, geschweige denn eine Identität besitzen, die gefestigt wäre und nicht offen für alles und jedes. Verachtung, weil die "Biodeutschen" nicht begreifen, dass sie verachtet werden.

    Wenn es eines Beweises bedurfte, dass die westlichen Werte nicht weiter ernst zu nehmen sind, dann liefern ihn die Phrasendrescher unter unseren Politikern tagtäglich. Doch nicht die westlichen Werte machen uns schwach, sondern all die, die sie nicht verteidigen. Die Meinungsfreiheit. Die Gleichberechtigung. Den Rechtsstaat. Die Menschenrechte. Die Freiheit, eben...""
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106414066/Was-ich-als-Frau-nicht-akzeptieren-kann.html

    Anm.:
    Europäische Frauen wacht auf, wenn Euch schon die Männer verraten!
    Verweichlichte europäische Männer sabbern anscheinend nach minderjährigen Ehefrauen und buhlen mit dem Islam.
    Emanzipierte europäische Karrierefrauen möchten wohl ihr Hirn an den islamischen Pascha abgeben und konvertieren.

  8. „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“ (Ignazio Silone)

    Schlimm ist dies alles zu erkennen und dem hilflos gegenüber zu stehen.

    Lieber Michael Mannheimer, es ist leicht zu sagen, wer für seine Freiheit nicht kämpft, der hat sie nicht verdient.
    Welche Instrumente haben wir denn für den Kampf? Ich kann nur alle Leute um mich herum immer wieder auf all diese Missstände hinweisen. Die meisten (besonders Leute über 50) sehen das alles genauso. Jedoch sind die eingeschüchtert. Die haben noch von ihren Eltern erfahren, was es heißt sich unter den Nazis zu leben.
    Eine jüngere Generation muss nachwachsen und sich langsam in eine Strategie einarbeiten.

    Ich bin sowieso der Meinung, dass Deutschland nicht das geeignete Land ist den Kampf für die Freiheit anzuführen. Wir haben andere Länder in Europa, in denen die Menschen mehr Teperament aufbringen und schon immer radikaler aufgetreten sind, wenn es um ihre Rechte geht.
    Das friedliche, Holland zeigt uns mit Geert Wilders, wieviele Prozente bei Wahlen mit Islamkritik zu holen sind.
    In Österreich und der Schweiz haben Parteien wir die FPÖ oder die SVP beinahe Tradition.
    Die Südeuropäer sind auch bessere Kämpfer gegen ihre Regierungen.
    In Deutschland wird jede Bestrebung in diese Richtung hingerichtet.
    Das geht nur mit Hilfe der Medien.
    Das Volk wird diese Zustände erst dann erkennen, wenn es bereits unter einer Voll-Diktatur lebt, und selbst dann wird das Volk beruhigt sein, wenn die Farbe der Hemden der Diktatoren nicht braun ist.

    Ein umfangreicher Bericht über die Arbeit der Medien und deren Konsumenten gibt es hier:
    http://blip.tv/tefane/episode-4444828

    die dazugehörige Website: http://www.kannnichtsein.com/

  9. Islam ist Islam

    ""...Bezeichnenderweise gibt es auch keine einzige Fatwa (korankonformes Rechtsgutachten) irgendeines bedeutenden islamischen „Geistlichen“, der etwa mörderische Anschläge gegen die „Ungläubigen“ oder Selbstmordattentäter verdammt!...

    Bemerkenswert ist auch die Weigerung der Vertreter islamischer Verbände in Deutschland (u.a. Zentralrat der Muslime in Deutschland) bei der letzten Islam-Konferenz (19.04.2012) im Innenministerium, sich von den „Salafisten“ und ihren Aktivitäten zu distanzieren...

    Wer Christ sein will, versucht in allem sich an JESUS zu orientieren und ganz nach Seinen Weisungen und nach Seinem Willen zu leben. Das ist logisch. Genauso auch der Moslem. Entweder er ist ein ganzer Moslem oder gar keiner. Entweder er versucht, dem Wort Allahs ganz zu folgen oder nicht. Dabei ist auch der „Prophet“ in allem sein Vorbild! Halbe Sachen gelten gerade auch im Islam von seinem Selbstverständnis her nicht. Von dieser Auslegung weicht kein islamischer „Geistlicher“ ab...

    In einem Aufsatz “Islam – der verkannte Glaube” (Al-Islam Nr. 4, S.8f) schreibt Hofmann:

    “Der Islam hält es für unausweichlich, dass Staat und Religion aufeinander bezogen werden. Dies bedeutet in einem islamischen Staat die Bindung von Legislative und Exekutive an den Koran als übergeordnete Grundnorm – als Grundgesetz …”

    Von daher wird auch verständlich, warum Hofmann schon während seiner Amtszeit den Koran über das Grundgesetz stellte – mit Duldung des damaligen Außenministers Genscher! In seinem Buch “Der Islam als Alternative” bekennt der Jurist und Diplomat: “Die gesamte Rechtsordnung wird am Koran als oberstem Grundgesetz ausgerichtet!...

    Hofmann erhielt übrigens hohe Auszeichnungen: Für seine Verdienste um den Islam 1984 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 2009 wurde er mit der seltenen und “hohen” Auszeichnung “Islamic Personality of the Year” durch den “Herrscher” der VAE in Dubai geehrt. Der Ex-Botschafter schrieb nicht nur viele Bücher, darunter die wohl wichtigsten “Islam als Alternative” und “Islam”, sondern ist auch gefragter Redner im In- und Ausland...

    Nach Hofmann ist islamischer Glaube, der nicht den Koran in seiner arabischen Ursprache für die wortwörtlich offenbarte Botschaft Gottes (=Allah) hält, unmöglich: „Satz für Satz, Wort für Wort, Sein (Allahs) herabgekommenes Wort, Seine unmittelbare, Sprache gewordene Mitteilung … Die Anerkennung des Korans als Allahs Wort ist für den Muslim konstitutiv. Wer dies nicht glaubt, ist kein Muslim.“ Von diesem Verständnis her sind für Hofmann „alle wahren Muslime notwendig Fundamentalisten“( hierzu u.a. sein Buch „Islam als Alternative“, München 1. Aufl. 1992(!); 4. Aufl. 1999)...

    Die jährlichen Berichte des Verfassungsschutzes betonen immer wieder: Der Islam ist die größte Bedrohung für unsere persönliche Freiheit und für unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung...

    Textauszüge von hier, bitte lesen:
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/04/gibt-es-uberhaupt-einen-extremen-islam-oder-islamismus/#more-33779

  10. Islam ist Islam

    Wie Orhan seine widerspenstige Frau köpfte, Berlin 2012:

    ...Semanur S.(die schon wieder schwanger sein soll) war immer eine starke Frau. Sie ertrug, dass ihr Ehemann neben ihr jahrelang eine Geliebte hatte. Sie hielt aus, dass Leyla D., die Freundin, zeitweise mit in der Dreizimmerwohnung lebte. Sie verzieh ihm, dass er mit der Rivalin einen Sohn und eine Tochter hatte, 11 und 9 Jahre alt. Sie versorgte ihre eigenen sechs Kinder und kümmerte sich auch um die anderen beiden...

    Am frühen Montagmorgen, als alle im Haus die Schreie aus dem Dachgeschoss hören, will sie ihn nicht mehr reinlassen. Er droht ihr: „Ich töte deinen Sohn.“ „Nimm mich, bring nicht die Kinder um“, fleht sie und öffnet ihm die Tür...

    Orhan S. läuft in die Küche. Kommt mit zwei großen Messern wieder. Schärft sie. Kniet sich auf seine Frau. Schreit „Allahu akbar“, Gott ist groß. Rammt ihr ein Messer ins Herz. Schneidet ihr die Kehle durch. Trennt den Kopf ab. Löst die linke Brust aus. Zerlegt die Füße.

    „Er hat sie geschlachtet wie ein Schaf“, sagt Nachbarin Maria K.
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/er-zerstueckelte-und-koepfte-seine-ehefrau-article1474103.html

  11. Folgender Kommentar vom 04.06.2012 bei pi-news.net zu lesen:
    - ES GIBT IMMERHIN EINEN TROST: SEIT GRÜNDUNG DES STAATES ISRAEL SIND DIE JUDEN WEHRHAFT GEWORDEN UND DAS DÜRFTEN AUCH DIE ZUGEWANDERTEN ANTISEMITEN IRGENDWANN ERFAHREN -
    Unbegreiflich ist für mich die Tatsache, dass es wieder möglich war Deutschland ideologisch in diesem koranverseuchten Ausmaß zu besetzen. Hier ist etwas so gravierend Unverantwortliches eingetreten, dass es einen graust. Es ist mit gesundem Menschenverstand nicht mehr zu eruieren, wie man eine solche politische Fehlleistung noch einstufen soll. Wer die Vermittlung des Koraninhaltes an Kinder zulässt, wird sich verantworten müssen. Und hinter allem steht wieder die schweigende, seltsam vor sich hinstarrende, den Tagesgeschäften nachrennende Masse, die Butterbrote schmiert und von nichts gewusst haben will, die glaubt, dass die Welt noch in Ordnung ist solange sie nicht durch die Haustür kommt. Führen wir Waldi aus, lesen die Zeitung beim Frühstück, die Welt wird sich trotzdem verändern. Und alle, die wegschauen haben die Welt schon schneller verändert, als sie ahnen. Und alle, die glauben sie lügen sich und den anderen die Wahrheit zurecht, haben Gegner, und zum Schluss ist der Lügner sein eigener Gegner - Vertrauensverlust, und die Lebensgrundlage ist unwiderruflich verloren. Niemals darf man zulassen, dass in Deutschland der Islam-Koran die Anerkennung erpresst. Der Koran wird verboten werden.

  12. Die linksverblödete Süddeutsche windet sich, fantasiert, dementiert vorauseilend:

    ""Die Straße liegt in Kreuzberg, aber nicht in jenem Teil des Bezirks, der Jahrzehnte lang den Ruf eines Abenteuerspielplatzes genossen hat, sondern in einer eher öden Wohnsiedlung in der Nähe des Potsdamer Platzes. In einem verklinkerten Haus, das mit Graffiti besprüht ist, wohnte bis Montagfrüh Semanur S., 30 Jahre alt, eine hübsche Frau und Mutter von sechs Kindern, die mit Orhan S. verheiratet war. Der 32-Jährige soll Bauunternehmer sein, in Berlin geboren und mit Vorfahren im kurdischen Teil der Türkei...

    Auf der Dachterrasse soll sich dann eine Bluttat abgespielt haben, die eher zu einer griechischen Tragödie passen würde als in einen Kreuzberger Hinterhof. Etliche Nachbarn sollen dort in der Nacht zum Montag vom Lärm geweckt an die Fenster getreten sein. Und wenn stimmt, was einige von ihnen erzählen, dann sahen sie Orhan S. auf seine Frau eintreten. "Allahu akbar! - Allah ist groß! ", soll der Mann gerufen haben. Ob das stimmt, kann jedoch bezweifelt werden. Es dürfte jedenfalls nicht allzu viele Nachbarn gegeben haben, die verstanden, was der tobende Ehemann da oben brüllte...""
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/frau-in-berlin-zerstueckelt-blutbad-vor-den-augen-der-kinder-1.1374353

  13. Wenn die NPD eine Funken Verstand übrig hat, sollte sie ab jetzt nur noch Demos gegen linke Gewalt anmelden und ihre üblichen Sprüche für ein andermal aufheben.

  14. @Weißerose
    mal davon ausgehend, dass der grösste Teil unserer Volksvertreter einigermaßen gebildete Leute sind, ist es völlig unverständlich, dass eine solche Entwicklung eintreten konnte. Christen und Moslems werden nie in einem Staat gedeihlich zusammenleben können wenn die Anzahl der Moslems einen kritischen Punkt erreicht oder übersprungen hat. Und dieser Punkt ist überschritten, deshalb auch die täglich steigenden Probleme.
    Jetzt kann man sich fragen warum ist das so gekommen. Wenn man den historischen Quellen glauben kann, haben die Amerikaner auf Deutschland dahingehend Druck ausgeübt, den Türken für die Genehmigung der Raketenstationierung in ihrem Land einen großen Teil ihrer kritischen Analphabeten abzunehmen. Deutschland ist bekanntermaßen kein souveräner Staat und so begann das Verhängnis. Grün-Linke Agitatoren nahmen sich der Sache an, der Slogan: "Wir holten Arbeitskräfte, es kamen Menschen" ist uns allen noch bekannt. Und irgendwann begann die unselige Familienzusammenführung und damit waren die Dämme gebrochen. Hinter allem, und davon bin ich fest überzeugt, steht die Strategie der Anglo-Amerikaner, Deutschland endlich zu vernichten. Zwei Weltkriege haben es nicht vermocht, der Euro mit der Wiedervereinigung nicht, was bleibt ist der große Bevölkerungsaustausch.
    Parallel zu dieser Entwicklung greift mehr und mehr die Zerschlagung der Familie, die Kinder werden den Eltern entzogen, das ist modern, Krippen, Horte und Ganztagsschulen mit Sozialarbeitern sind aktuell. Und dort werden die Kinder von Anfang an auf den "richtigen" Weg gebracht, zu Gutmenschen erzogen. Einher geht die Absenkung des Wahlalters, völlig indoktriniert von linken Erziehern und Lehrern ist es klar, was da gewählt wird. Diese ganze Entwicklung ist kein Zufall, das ist eine langfristig angelegte Strategie.
    Im Geschichtsunterricht wird den Kindern von Anfang an beigebracht, dass die Deutschen ein Verbrechervolk sind, wer von den Zuwanderern will sich dann noch mit diesem Land identifizieren? Selbst kleinste Türken bezeichnen jeden Deutschen bei einer Zurechtweisung schon als Nazi. Das wird ihnen schon von Anfang an im Elternhaus beigebracht.
    Dann gibt es ja viele sog. integrierte Türken bzw. Moslems die auch studierten und sich mehr und mehr in die Politik einbringen wo man ihnen alle Tore öffnet.
    Hat jemand von uns schon jemals einen solchen eingebürgerten Türken erlebt, der deutsche Interessen vertritt? Immer nur wird die gastgebende Bevölkerung beschimpft und neue Forderungen und Ansprüche werden formuliert und die gleichgeschaltete Presse feiert das alles als Fortschritt. Und das Perverse an allem ist die Tatsache, dass die uns Regierenden unsere größten Feinde sind.

    Mir kommt es mittlerweile so vor wie beim bösen Herrchen und seinem Hund. Die Obrigkeit ist das Herrchen, misshandelt und tritt den Hund (uns Bürger), gibt ihm aber immer wieder was zu Fressen und ab und zu ein Leckerli. Dann freut sich der Hund wieder, wedelt mit dem Schwanz und nimmt die nächsten Tritte klaglos hin. Nächstes Jahr stehen wieder Wahlen an. Da wird dem Hund (uns) wieder ein Leckerli gezeigt, wir wählen das Herrchen wieder und das ganze Spiel beginnt von vorne. Beissen wird der Hund sein ihn drangsalierendes Herrchen nie, er bleibt ihm treu bis er stirbt. So wird es uns Deutschen ergehen!

  15. Ich möchte einen Begriff ins Spiel bringen, den hier die Mainstreammedien tunlichst vermeiden, die die Schächtung dieser armen Frau(Semanur S.) als "normales" Verbrechen eines angeblich psychisch Kranken hinstellen:

    EHRENMORD

    Die Bildzeitung relativiert die Schächtung dieser Frau mit einem Verbrechen eines perversen Kriminellen, doch...

    das eine war ein EHRENMORD, also eine perverse Tat gestützt und befeuert durch den Islam;

    das andere war ein Mord, gestützt auf persönliche Perversion eines mutmaßlichen Serienmörders und Tierquälers.

    http://www.bild.de/news/inland/familiendrama/opferte-sie-sich-fuer-die-kinder-24491016.bild.html

  16. Mely Kiyak, Alevitin, Kurdin, Türkin, Paßdeutsche: ungezogen, frech, selbstgerecht, rassistisch und links.

    ""Die Philosophie des Alevitentums kann in gewisser Weise dem Pantheismus zugeordnet werden, denn sie glauben, dass jedem Menschen die Wahrheit („das Göttliche“) innewohne."" wikipedia

    Führt sowas nicht zu Überlegenheitsgefühlen, Selbstherrlichkeit und Größenwahn gegenüber Andersgläubigen?

    +++

    ""Am Ende wickelte sich die Kolumnistin Mely Kiyak auf der Bühne das Kopftuch um, kramte nach und nach, stets hinter sich und unter den Tisch greifend, das Fleischermesser und die Wassermelone hervor, halbierte sie mit einem gekonnten Schlag, puhlte einen blutigen, felllosen Hammelkopf aus weißen Plastiktüten hervor und legte ihn neben das Herrenmagazin auf eine silberne Plastikschale. Die irritierende Performance der Journalistin im Ballhaus Naunynstraße in Berlin-Kreuzberg brachte das Schaudern zurück. Es war im vielen Lachen an diesem Abend lange Zeit untergegangen.""
    http://www.taz.de/Als-Leserbrief-getarnter-Hass/!90809/

    Ist dies Arroganz, Dekadenz oder Warnung an Andersgläubige?

    +++

    Zu Andersgläubigen zähle ich in diesem Zusammenhang auch Atheisten, wenn sie glauben, daß es Gott nicht gäbe, ist es auch ein Glauben, denn beweisen können sie es ebenfalls nicht.
    Insgesamt meine ich hier Leute, die irgendetwas anders glauben als Mely Kiyak, weltlich, politisch und sprituell.

    +++

    ""Noch mehr Zensur? Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB), der sich als “Vertretung der BerlinerInnen türkischer Herkunft gegenüber allen Berliner Institutionen” sieht, fordert von der Bundesregierung “umgehend eine Medienbeobachtungsstelle zur Eindämmung der rassistischen Diskurse”, also Zensur. Ausgangspunkt ist die Kritik an der unterirdischen Mely Kiyak, der “Lieblingskolumnistin” des Türkenbundes, die am 8. Juni von den Türken für ihr menschenverachtendes Geschmier über Sarrazin einen Solidaritätsabend spendiert bekommt...""
    http://www.pi-news.net/2012/06/turkenbund-berlin-will-pressezensur-und-veranstaltet-mely-kiyak-abend/#comments

  17. Tut mir leid, dieses Herumjammern. Aber all das ist von der Politik gewollt. Wollte die Politik etwas dagegen tun, gegen das gewohnheitsmäßige Lügen der Presse, wie der Politiker, dann könnte sie das tun. Sie will es aber nicht. Die Politik, und das schliesst alle Parteien ein, arbeiten nicht für das deutsche Volk, nicht für den desinformierten Leser oder ausgepressten Steuerzahler. Sie arbeiten alle gegen ihn, sind ihre Feinde. Dessen sollte man sich klar sein, dann wird einem klar, warum die Situation so ist, wie sie ist und daß sie sich auch nicht ändern wird.

    MM:
    Alles richtig. Aber es fehlt die Konsequenz: Wenn die vom Bürger gewählten Politiker nicht mehr das tun, wofür der Bürhger sie beauftragt hat, mehr noch, wenn sie Politik gegen den Bürger betreiben, dann muss sich der Bürger erheben und diese Politiker vertreiben.

  18. @Alt-Badener Komm.14
    Ihre Eindrücke, die sie schildern, habe ich auch alle schon durchlitten.
    Die EU ist nicht zu durchschauen, außer, dass sie kommunistische Utopien verfolgt. Der ESM-Vertrag ist antidemokratisch und ermöglicht nach dem Zustandekommen (Einspruch erheben!)einen uneingeschränkten Alleinherrschaftsanspruch, der in der Öffentlichkeit, durch Unterstützung der entsprechend beeinflussten Medien, kaum diskutiert wird, ebensowenig wie die Wiedereinführung des Tötungsvorgangs durch die EU, wenn deren Beurteilung Aufruhr und Aufstand eine Niederschlagung anordnet. Was dann als Aufruhr oder als Aufstand angesehen wird, ist in dem Abschnit I Art.2 Abs.2c im GG 43. Auflage nicht erklärt.
    Die ethnischen Problembildungen durch den von der EU ausgelösten Einwanderungswahnsinn sind von der EU bewusst gesteuert und werden nur mit Unterdrückung durchzzusetzen sein. Die Griechen sind u. a. weder mit dem Euro, noch mit der gigantischen Einwanderungswelle, hauptsächlich türkischer Armutsflüchtlinge, zurecht gekommen. Sämtliche Islam-Koran Anhänger wurden aus den Armutsgebieten der islamischen Länder auf Europa verteilt. Die Folgen, die Albaner bilden die Mehrheit und erpressen Kosovo, während sie uns in den Medien die ethnische Säuberung durch Serben erzählen.
    Man kann nur fragen, wen zur Verantwortung ziehen, wenn dieses gigantische EU-Experiment scheitert? Weit und breit keiner zu sehen, außer dem deutschen Steuerdeppen.
    Ihr Vergleich mit dem dressierten Hund und seinem Listenschmiedherrn ist zutreffend. Nur, vergessen Sie nicht, der Listenschmied kann nur solange den Hund beeindrucken, wie er in der Lage ist dessen Bedürfnisse zu stillen. Sagen wir mal so: wo nichts mehr ist, hat der Kaiser das Recht verloren. Es geht ja nur noch um Billionen und gigantische Umverteilungsmechanismen auf Kosten der Arbeitenden. Der Hund wird dadurch eine riesige Meute anziehen. Streuner, die jetzt schon mal, dank des Schengen Abkommens, ihre eigene Umverteilungsaktion vornehmen, geplanter Besitzerwechsel.
    Eines ist sicher, wenn Bürger das Vertrauen verlieren, gehen wir mitsamt der EU vor die Hunde.
    Die Welt würde nicht mehr bestehen, wenn nicht letztendlich immer wieder die Vernunft und die Menschlichkeit gesiegt hätte. Wir müssen jetzt diese Phase der Unvernunft meistern. Jeder kann seinen Beitrag zur Besserung der Lage bringen - und wenn es auch nur im privaten Bereich ist. Man sollte, auch wenn man weiß, dass die Welt morgen untergeht, noch sein Apfelbäumchen pflanzen. Oder man denke an das schöne Gedicht von dem guten Mann auf Havelland, nur so geht es. Die Natur ist klug, sie unterstützt keinen Vernichtungskrieg gegen sich.

  19. Alles hat einen Selbsterhaltungstrieb. Derjenige der Europäer wird über die Medien laufend propagandistisch unterdrückt, indem dem Europäer ein schlechtes gewissen eingeredet wird. So räumt er das Feld kampflos, er fürchtet die "soziale Ausgrenzung" durch das Mediale Meinungsmonopol. Sarrazin gelang es dieses teilweise zu durchbrechen. Ich hoffe er wird nicht der einzige bleiben.

    Das Problem mit der "Umvolkung" und Islamisierung beschränkt sich nicht alleine auf Deutschland. Es ist auch in anderen europäischen Staaten zu beobachten.

    Und Cecilia Malmström betreibt Völkermord.

  20. @AL Komm 20
    Frau Malmström wird, wenn das große Hauen und Stechen beginnt, was wir ja jetzt schon überall in Europa erleben, das anwenden, was sie uns angekündigt haben - zum Schutz der "Menschenrechte" - Art.2 Abs.(2)c
    (2) EINE TÖTUNG WIRD NICHT ALS VERLETZUNG DIESES ARTIKELS BETRACHTET; WENN SIE DURCH EINE GEWALTANWENDUNG VERURSACHT WIRD, DIE UNBEDINGT ERFORDERLICH IST; UM
    C) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.
    Na dann. Wer Gewalt in Form einer Koranlehre ins Land holt, wird gegen jeden Gewalt anwenden, der sich gegen diese Lehre erhebt und somit den Aufruhr einer unberechenbaren Ideologie erzeugt. So ist der Stand der Situation im 21. Jahrhundert in Deutschland.

  21. "MM:
    Alles richtig. Aber es fehlt die Konsequenz: Wenn die vom Bürger gewählten Politiker nicht mehr das tun, wofür der Bürhger sie beauftragt hat, mehr noch, wenn sie Politik gegen den Bürger betreiben, dann muss sich der Bürger erheben und diese Politiker vertreiben."

    Ja. Sehr schön, nur liegt das Gewaltmonopol bei denen, die die Interessen Ihrer Bürger verraten. Es ist nun einmal nicht 1848, wo man in Hinterzimmern kospirativ aus Gesprächen Bomben schmieden konnte, wir haben den Überwachungsstaat und eine Presse, die fortwährend das Böse zum Guten erklärt und Politiker, die, wenn ihnen Demonstrationen zu gewissen Anliegen nicht passen, diese auch verbieten. Politiker verteiben! Die sind demokratisch gewählt. Und berufen sich darauf. Geh mal hin, zu Deinem Abgeordneten und rufe ihm zu, so, jetzt vertreibe ich Dich, schwupps ist die Polizei da und arretiert Dich. 🙂

    MM:
    Aber wir haben den Art.20Abs.4 GG. Eine mächtige Waffe, auch wenn sie noch stumpf erscheint. S. https://michael-mannheimer.net/category/art-20-abs-4-gg/

  22. Links- und Islamfaschisten werden immer mehr und gewalttätiger, offizielle Zahlen:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=23627
    ""Höchste Zeit, mehr Mittel im „Krampf gegen Räächtz™“ zu fordern. Am Mittwoch stellte Innensenator Frank Henkel den Verfassungsschutzbericht 2011 in Berlin vor. Jedoch bereiten nicht etwa die rechtsextremen Wunschkandidaten dem Innensenator Sorgen, sondern ihre islamischen und linksextremen Geistesbrüder. Die Zahl der Rechtsextremen ist im letzten Jahr sogar deutlich gesunken...""

  23. 06. Juni 2012, 08:02
    Islam im Internet: Schluss mit lustig

    Türkischer Starpianist angeklagt wegen religiöser Scherze via Twitter – Kuwaiti zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er über Twitter den Islam beleidigt habe...

    http://kath.net/detail.php?id=36844

    McDonald’s zieht Spielzeug zurück

    In Saudi-Arabien, dem strengsten islamischen Land, hat die Schnellrestaurantkette McDonald’s wegen muslimischer Proteste ein Spielzeug zurückgezogen. Die Plastikfigur eines Samurai-Kämpfers trug auf dem Sockel die Inschrift „Mohammed“. Durch Betätigung eines Hebels stampfte die Figur mit dem Fuß auf. Das Herumtrampeln auf dem Namen des Propheten sahen Muslime nach Angaben des arabischen Internetdienstes Kermalkom.com als Beleidigung an. Aufgrund der Proteste entfernte McDonald’s das Spielzeug aus dem Kindermenü „Happy Meal“.

  24. OT

    Das selbstgefällige Pop-Luder “Madonna” geifert aus der ultralinken Ecke:

    “”Madonna legt sich mit Le Pen an

    Erstellt 04.06.12, 14:56h
    Popstar Madonna legt sich mit Frankreichs Ultranationalistin Marine Le Pen an. Während der Show zu ihrer Tournee überlagern die Gesichtszüge der Parteichefin des Front National zwei Sekunden lang ihr eigenes Porträt. Es verändert sich dann mit Hitlerbart und Hakenkreuz…”"
    http://www.ksta.de/html/artikel/1338545190357.shtml

  25. OT

    Entdeckt bei meinscheissleben.com:

    ""Heute habe ich der Tochter eines Kunden Gummibärchen geschenkt. Kaum hatte die Kurze sie runtergeschluckt sah ihr Vater die Verpackung, schrie sofort mich und seine Tochter an und rannte mit ihr auf die Toilette. Erst dann fiel mir ein, dass sie Muslime sind und Gummibärchen Gelantine enthalten.
    07/06/2012 um 00:00 - kinder - von Honigkuchenpferd""

  26. Der Kampf der Linken gegen die Meinungsfreiheit...

    von Manfred

    ""Der Kampf der Linken gegen die Meinungsfreiheit wird auf verschiedenen Ebenen und mit verschiedenen Instrumenten geführt, die aber alle aus demselben Werkzeugkasten stammen. Es geht ihnen darum, den Bereich des Sagbaren, des gesellschaftlich Akzeptierten und des nicht Verbotenen so weit einzugrenzen, dass die Artikulation nichtlinker Positionen und der sie stützenden Ideologien entweder nicht möglich, oder, soweit (noch) möglich, gesellschaftlich unwirksam ist...

    Die erste Stufe ist die moralische Stigmatisierung unerwünschter Meinungen mithilfe von Reizwörtern wie Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie, Homophobie etc., die vielfach bereits in sich eine Verunglimpfung enthalten (“Phobie”).Ist erst einmal ein gesellschaftlicher Konsens, d.h. ein Konsens der meinungsbildenden Eliten aus Medien, Politik und Wissenschaft, geschaffen, dass dies alles böse sei, beginnt man, den Anwendungsbereich dieser Begriffe so weit auszudehnen, dass jede nichtlinke Position darunter fällt...

    Und es besteht ein Kontinuum der Akteure. Von der Staatsspitze und die nachgeordneten Behörden, Polizisten, Lehrer, über Aktivisten etablierter Parteien über linke Basisgruppen bis hin zu Autonomen und Anarchisten.

    Basis all dieser Methoden, und der Grund, warum ihre Anwendung überhaupt möglich ist, ist die linke Informationskontrolle, das heißt die linke Kontrolle über die Institutionen gesellschaftlicher Informationsverarbeitung. Wer Gegenmacht gegen das linke Informationskartell organisieren will, muss diese Informationsverarbeitung, das heißt die Sammlung, Sortierung, Interpretation und publizistische Aufbereitung von Information dezentralisieren...""
    http://korrektheiten.com/2011/02/09/gegen-linke-gewalt-intoleranz/

  27. ""Kognitive Dissonanz und Political Correctness

    von Manfred

    Das Frappierende an der gesellschaftlich dominanten linken Ideologie ist die krasse Diskrepanz zwischen ihren Dogmen und der sichtbaren Wirklichkeit:

    Dass Intelligenz erblich ist, dass der Islam alles andere als eine Religion des Friedens ist, dass Männer und Frauen von Natur aus verschieden ticken, dass die westlichen Völker ihren Reichtum vor allem ihrer eigenen Kreativität und Intelligenz verdanken (und nicht etwa der „Ausbeutung der Dritten Welt“), dass multiethnische Gesellschaften ethnische Konflikte hervorbringen, dass Normalfamilien stabiler sind als Patchworkfamilien usw. usf. – das sieht Jeder, weiß Jeder und denkt auch Jeder (wenn er ehrlich ist). Und doch sind all diese Behauptungen als „böse“ markiert. „Gut“ ist nur das Gegenteil von all dem, also der blanke Unsinn...

    Wie kann es sein, dass ein Gedankensystem von derart surrealistischer Wirklichkeitsferne, dessen Absurdität auch ein Plattkopf zu durchschauen vermag, nicht unter der Last seiner eigenen Lächerlichkeit zusammenbricht?

    Das hat vor allem damit zu tun, dass es nicht mit dem Wahr/Unwahr-, sondern mit dem Gut/Böse-Code operiert. Die Behauptung, eines der oben genannten Statements sei unwahr, wird gar nicht erst aufgestellt. Dass sie böse sind, wird jedem Menschen beigebracht:

    Das lernt er in Kindergarten und Schule, er lernt es aus Zeitungen und Fernsehen, er lernt es in den Diversity-Kampagnen seines Arbeitgebers, den Gender-Studiengängen seiner Universität, aus Richtlinien der Europäischen Union und Resolutionen der UNO, er lernt es von Popstars wie von Sportlern, er hört es von Kirchenkanzeln und liest es auf Propagandaplakaten (die in Berlin schon fast so allgegenwärtig sind wie im Ostteil der Stadt vor 1989); nicht einmal im Fußballstadion bleibt er davon verschont, und er wird nicht mehr frei ein Leben lang...""
    http://korrektheiten.com/2011/04/19/kognitive-dissonanz-und-political-correctness/

  28. ANSTIFUTUNG ZUM DIEBSTAHL von Links = anscheinend nicht strafbar:

    ""Auch die antideutsche Zeitschrift Konkret hat einen entsprechenden Aufruf auf ihrer Facebook-Seite gestartet. Dort heißt es: „Die große KONKRET-Meisterschaft: Diesen Freitag beginnt mal wieder fußballinduziert der stolzdeutsche Fahnenappell. Wer KONKRET die meisten Deutschlandfähnchen besorgt und an die Redaktion schickt, bekommt ein hübsches Präsent.“

    Schon bei den vergangen Welt- und Europameisterschaften hatten Linksextremisten zur Jagd auf Deutschlandflaggen aufgerufen. So stahlen Linksextremisten beispielsweise in Jena hunderte schwarzrotgoldene Fahnen und verbrannten diese anschließend. In Berlin waren es nach Angaben der Antifa sogar mehrere Tausend Deutschlandflaggen, darunter auch die über zwanzig Meter lange Fahne eines arabischstämmigen Ladenbesitzers im Berliner Stadtteil Neukölln. (krk)"" http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5d0dac00dd4.0.html

  29. Es ist so traurig, was IHR hier schreibt und wen IHR auf eurer Seite wähnt!
    IHR erkennt, dass man uns möglicherweise durch die Medien belügt, zumindest aber gezielt desinformiert! Aber welche Schlüsse zieht IHR daraus? IHR sagt die Linken mit ihren Medien und Politik seien Schuld!? Das die Banken und deren neoliberale Ansichten der Wiener Schule, welche dann nicht mal von der Politik konsequent durchgeführt wurden, an den prekären Situationen rund um den Globus mitverantwortlich sind, erkennt IHR nicht! IHR sagt die vielen Moslems sind schuld?! Warum? IHR sagt die Islamisten verüben andauernd Anschläge und wollen immer Krieg?! Hier glaubt IHR nicht an gezielte Manipulation? Europol sagt drei von 500 Anschlägen des letzten Jahres waren islamisch motiviert; die meisten waren von EUCH!
    IHR zitiert Elsässer und meint er wäre rechts? Das er EUCH ins Boot holen will, damit wir gemeinsam stark sind, versteht IHR nicht?! Ich denke und ich finde es für UNS ALLE sehr wichtig, dass IHR euch von eurem menschenverachtenden Vorstellungen verabschiedet, damit WIR GEMEINSAM gegen das kämpfen können was uns alle bedroht und für das was uns vereint: Menschenrechte, Demokratie, und Gerechtigkeit!
    Frei nach Warren Buffet: Das hier ist ein Klassenkampf und meine ist am gewinnen!
    Unsere besteht aber aus 90%! Wenn wir uns nicht irgendwie arrangieren werden wir verlieren!!!
    Für Kritik und Infos stehe ich gerne zur Verfügung!
    bananenrap1publik@t-online.de
    "Was ist linke Gewalt? Linke Gewalt ist, wenn man auf Nazi-"Demos" Glatzen schlägt!!"
    (Zitat)

    MM: Ich blicke bei all dem wirren Zeug, das Sie hier schreiben, nicht durch. Wer nun bedroht uns "wirklich"?

Kommentare sind deaktiviert.