England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge „ungläubige“ Mädchen – Sozialarbeiter schauten „politisch korrekt“ weg

Quelle

Acht Pakistaner und ein Afghane sind von einem Liverpooler Gericht unter anderem wegen Kindesmissbrauchs, sexueller Nötigung und Menschenhandels zu Haftstrafen zwischen vier und 19 Jahrenverurteilt worden.

Mohammed Sajid, Abdul Rauf, Abdul Aziz, Kabeer Hassan, Adil Khan, Abdul Qayyum, Mohammed Amin, Hamid Safi (Foto) und ein weiterer Moslem hatten es auf Minderjährige aus der britischen Unterschicht abgesehen, die wenig familiäre Bindungen und damit Fürsorge aufwiesen. Sie gaben ihnen zunächst das Gefühl, ihre Freunde zu sein, um sie anschließend zu sexuellen Handlungen zu nötigen und als Zwangsprostituierte herumzureichen. Mädchen, die sich weigerten, wurden mittels Vergewaltigung gefügig gemacht.

Der Richter sagte bei der Verkündung der Urteile, die Angeklagten hätten die Mädchen wie wertlose Wesen behandelt. Einer der Gründe für ihr Vorgehen sei gewesen, dass die Mädchen “nicht zu Ihrer Gemeinschaft oder Religion gehörten”. Er wies die Schutzbehauptung der Verurteilten zurück, die Anklage sei rassistisch motiviert: “Das ist Unsinn. Was die Strafverfolgung auslöste, war Ihre Wollust und Ihre Gier.” Der Oberstaatsanwalt sagte, die negative Einstellung der Männer zu Frauen gehe auf ihr “kulturelles Gepäck” zurück: “Sie meinen, dass Frauen minderwertige Wesen sind.”

Unter den zwischen 25 und 59 Jahre alten Verurteilten befinden sich mehrere Familienväter; einer betätigte sich auch als Religionslehrer an einer Moschee. Er hatte unter anderem eine 15-Jährige unter seinen Einfluss gebracht und sie nach jüngeren Freundinnen gefragt. Einige von ihnen brachte er zu Männern, die sich an ihnen vergingen.

Immer wieder kommt es in Gr0ßbritannien zu aufsehenerregenden Fällen meist aus Pakistan stammender muslimischer Gangs, die systematisch britische Mädchen sexuell misshandeln und ausbeuten. Politischer Widerstand dagegen kommt lediglich von rechten Parteien. In Liverpool demonstrierten Anhänger der British National Party (BNP) gegen die muslimischen Sex-Täter (Foto l.).

http://deutschlandecho.org/index.php/2012/05/11/grosbritannien-neun-muslime-wegen-systematischer-vergewaltigung-weiser-madchen-zu-haftstrafen-verurteilt/

***

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

12 Kommentare

  1. JENNI: Weißt du, Sarah, du hast mir vor einiger Zeit doch mal gesagt, dass ich sowas wie deine kleine Schwester bin und dass ich jederzeit zu dir kommen kann, wenn ich ein Problem hab…

    SARAH: Na klar doch! Aber immer! Wir Frauen müssen schließlich zusammenhalten! Wo drückt dich denn der Schuh?

    JENNI: Na jaaa… ich hab vorletztes Wochenende in der Disco so’n Typen kennengelernt… was soll ich lang rumreden: ich fand ihn auf den ersten Blick ganz süß, und er sagte mir dann auch, dass ich ihm gefalle. Kurz und gut: wir sind anschließend zu ihm, aber … ach, ich weiß gar nicht, wie ich dir das erklären soll…

    SARAH: Der Typ ist zudringlich geworden, hab ich recht?

    JENNI: Weißt du, ich hab’s ja erst auch gewollt, aber wie der mich dann angefasst hat … voll brutal …

    SARAH: Da hast du doch hoffentlich sofort die Kurve gekratzt !?

    JENNI: Hmmmmneee… ich hab’s über mich ergehen lassen – wollt’ ihn ja auch nicht gleich wieder verlieren. Paar Tage danach haben wir uns wieder getroffen, da hat er mir so seine Ansichten verklickert. Voll krass, also echt… Frauen zum Beispiel sind für ihn nur dazu da, um den Mann zu bedienen, um für ihn zu kochen, seine Klamotten zu waschen und Kinder in die Welt zu setzen…

    SARAH: Ja, sag mal, Jenni, was ist denn das für ein widerliches Stück Scheiße?? Mit sowas gibst du dich doch wohl nicht ab!!

    JENNI: … und Schwule, sagt er, sind der Abschaum der Menschheit – die gehören entweder vergast oder mit Elektroschocks umerzogen …

    SARAH: Das ist ja wohl das AL-LER-LETZ-TE !! Menschenskind, schick den Drecksack bloß zum Teufel !

    JENNI: … ach ja, und von Juden hält er auch überhaupt nichts. Er bedauert, dass Hitler es nicht geschafft hat, alle Juden umzubringen …

    SARAH: Hör auf! Hör BLOSS auf!!! Brutalo, Macho, Fascho … so einer gehört geteert und gefedert. Ehrlich, für sowas solltest du dir echt zu schade sein. Arschtritt und gut!

    JENNI: Jaaaaa, vielleicht hast du recht … aber irgendwie möchte ich den Mustafa auch nicht …

    SARAH: Moment! Wie heißt der?

    JENNI: Mustafa! Wieso? Ist das…

    SARAH: Ja, Mädchen, warum sagst du das denn nicht gleich? Du, das finde ich jetzt echt toll von dir, dass du den Jungen magst und zu ihm hältst! Weißt du, diese seltsamen Ansichten und Angewohnheiten, von denen du erzählt hast – die kommen nur daher, weil er von der Gesellschaft ausgegrenzt und diskriminiert wird. Da muss er sich halt irgendwie wehren… Auf jeden Fall wünsche ich euch beiden für die Zukunft alles, alles Gute!

  2. Die Gründe für das Wegschauen der britischen Gesellschaft war, bloß nicht für fremdenfeinlich und rassistisch gehalten zu werden; wie sehr diese Mädchen an Leib, Leben und Seele verletzt wurden war weniger wert, als die Möglichkeit der Verletzung der Political Correctness.

  3. Richtige Headline:
    „England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge NICHTMUSLIMISCHE Mädchen – Sozialarbeiter schauten weg“

    MM:
    Danke. Das hat gefehlt in der Headline. Wird korrigiert.

  4. Wer zu den landeseigenen verhaltensgestörten Menschen, noch korangeschädigten Menschen eine Bleiberecht und Sozialleistungen anbietet, der will es so. Seit 2001 ist bekannt, wieviel kriminelle Verhaltensweise die jahrelange Gehirnwäsche der Koransklaven entstehen läßt.
    Jeder, der den Koran und seine haarstreubenden Suren kennt, der sollte in einer stillen Stunde mal überlegen: was wäre aus mir geworden, wenn ich nicht in Deutschland die Kindheit ( na ja, eine Watschen war nicht der Weltuntergang ) gehabt hätte, sondern mit dem Koran erzogen worden wäre. Keiner kann sagen, dass er als Kind und unmündiger Erwachsener die Gefährlichkeit und die Dummheit dieser Lehre erkannt hätte. Wer Kindern den Koran lehrt, ist des Landes zu verweisen, der Koran muss verboten werden. Kindesmissbrauch physicher und psychischer Art ist mit der Höchststrafe zu belegen.

  5. KINDESSCHUTZ STEHT VOR RELIGIONSFREIHEIT.
    Kein Jurist kann das Gegenteil erstreiten.
    Keine Regierung in Europa hat des Recht das Gesetz zum Schutz der unmündigen Kinder und Jugendlichen zu brechen. Kein Einwanderer in Deutschland hat das Recht die Grundrechte der einheimischen Bevölkerung zu bedrohen.
    Keine Regierung hat das Recht im Namen der Bevölkerung diese Straftaten zu begehen.

  6. Es ist haarsträubend, was für Leute Sozialarbeiter werden dürfen.
    Etwa solche, die für diesen Beruf eh nicht geeignet sind, weil bei denen die nötige Intelligenz und die Charakterstärke fehlt???
    (und gerade deswegen dafür geeignet???)

    Na ja, Sozialwissenschaften ist ja genauso wie Publizistik meist etwas für politisch korrekte Neo-Faschisten.
    Zumindest hat es stark den Anschein!

  7. Wenn man „normale“ Menschen tagtäglich mit einer Religion belästigt, deren Gott Blut- und Racheopfer einfordert, der der größte Listenschmied sei, der absichtlich Böse und oder „Ungläubige“ erschaffen habe, um sich an ihrer Bestrafung und Höllenfahrt zu ergötzen, mit einem verbrecherischen Vorbild, Mohammed, müssen Menschen grausam werden. Labile, herrschsüchtige Menschen, die sowieso schon zur Bösartigkeit neigen, müssen sich zwangsweise zu Monstern auswachsen.

    Daher keinen Koranunterricht in Deutschland, Predigtverbot für Imame, Koranverbot! Es ist besser, Moslems lernen möglichst wenig über ihre schreckliche Religionsideologie zu verinnerlichen.

    Koranunterricht erschreckt, verzieht und verdirbt Kinder!

  8. Die Bedrohung der Korankritiker und der damit verbundenen menschverachtenden Lebenshaltung durch menschverachtende Glaubensbekenntnisse sowie die Rücksichtslosigkeit der Meinungsdurchsetzung und die für die betroffenen Menschen willentlich herbeigeführte Stalkingsituation, ist vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu bringen. Eine in so gigantischem Ausmaß vertretenes pseudoreligiöses, kriminelles Bandenverhalten ist der Beurteilung dieser Institution auszusetzen.Da diese Haltung auf kindesmissbrauchende fanatische Religionsvermittlung zurückzuführen ist, muss die Klage geführt werden: KINDESSCHUTZ STEHT VOR RELIGIONSFREIHEIT. Die Religionsfreiheit hat mit der Koranlehre keine einer Religion zustehenden Vermittlungswert mehr, ist daher für die Menschheit als eine unwürdige und extremst bedrohliche, den Frieden des Einwanderungslandes gefährdende Lehre zu beurteilen und die Koranlehre laut unserer grundgesetzlichen Vereinbarungen zu verbieten. Wenn der EGMR die Koranlehre überprüft, dies muss er, wird,da die Fatwa existiert, also das Leben von Menschen in Gefahr ist, die Missachtung und unmenschliche Bedrohung der Ungläubigen fixiert ist, die Rechtmäßigkeit einer sich als Religion tarnenden 2. Staatsform Islam-Koran und die von Besessenheit geprägte Lehraussage des Korans nicht mehr die Lebensgrundlage der um Aufnahme gebetenen Glaubensfanatiker und ihrer stillen Anhänger sein können. Die Koranlehre wird in Deutschland verboten werden. Wir benötigen diese Lehre nicht und wir akzeptieren diese Lehre nicht. Diese Lehre ist für jeden eine in seiner Aussage unmenschliche Grausamkeit und das Wissen, dass Politiker diese Tatsache verharmlosen, lässt nur noch Bösartigkeit vermuten. Alle, die unter Polizeischutz mittlerweile ihre islamkritische Aufklärungsarbeit in Deutschland ausführen, sollten sich endlich für die Sammelklage beim EGMR entschließen. Jeder Bürger, der die Aussage des Korans als persönliche Bedrohung empfindet, sollte dies aussprechen und sich dieser Sammelklage anschließen.
    @MM, bitte über ihr Verfahren rechtzeitig informieren.

    MM:
    Ich habe noch keinen Termin erhalten. Sobald ein Termin vom Amtsgericht anberaumt wurde, wírd darüber berichtet.

  9. Immer mehr Vergewaltigungen im Westen – Multikulti Mafia schuld an Mohammedaner

    http://www.youtube.com/watch?v=DOdcBUtoFGY

    Maleachi 3,19 „Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen! Da werden alle Übermütigen und alle, die gesetzlos (Vergewaltiger und ihre Helfer) handeln, wie Stoppeln sein, und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht der Herr der Heerscharen, so daß ihnen weder Wurzel noch Zweig übrigbleibt.“

    Markus 1,15 „und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!“
    http://www.way2god.org/de/bibel/markus/1/15/?hl=1#hl

    Die Hölle ist kein Witz – Vortrag von Rudi Joas

Kommentare sind deaktiviert.