Deutsche Medien des-informieren ihre Leser/Zuschauer aus Terrormedien wie Al Jazeera und Indymedia


Al Jazeera arbeitet mit den Terroristen zusammen – und mit den deutschen Medien

Eine Studie der Universität Ohio untersucht die Auswirkung des Senders Al Jazeera auf den arabischen Nationalismus und Okzidentophobie.

Al Jazeera ist für die großen deutschen Medien ein TV-Sender, den sie schon längst als gleichwertig erkannt und fast täglich zitieren, genau so wie die illegale Indymedia bei regionalen Angelegenheiten. Es stört sie nicht im Mindesten, dass Al Jazeera ein Sender der Moslem-Terroristen ist, genau wie die Indymedia eine Plattform der Linksextremisten und Linksterroristen. (Quelle)

In diesem Video wird vorgezeigt, wie Al Jazeera die Berichte zum Syrienkrieg produziert – Berichte die anschließend von den deutschen Medien unkritisch übernommen werden:

>Syria: Al Jazeera working with Terrorists – lebanese pilgrims abducted by FSA – Übersetzung: Syrien: Al Jazeer arbeitet mit den Terroristen zusammen. Libanesische Pilger wurden von der “Freien Syrischen Armee” (die Rebellen) entführt.

Die englische Übersetzung steht unter dem Video im Info-Bereich. Interessant sind auch die Kommentare, die behaupten, dass Al-Jazeera ein Sender der NATO wäre.

Die Geschichte aus dem Video: Die Terroristen, die mit Al Jazeera zusammen arbeiten, haben syrische Pilger entführt. Die Frau mit Kopftuch identifiziert einen von ihnen auf dem Foto der Journalistin. Anschließend erscheint dieser Kerl in einem Bericht bei Al Jazeera, wo er ganz gegen Syrien hetzt und von sich ständig behauptet, er sei ein menschliches Wesen.

Eigentlich, wenn man die deutschen Medien untersucht, müßte man über die Hälfte wegen Zusammenarbeit mit solche terroristischen und terrorähnlichen Strukturen verbieten und die Verantwortlichen nach einer gründichen juristischen Aufarbeitung für 10-30 Jahre nach Stammheim einquartieren.


Die Bewohner des Nahen Ostens, die ständig Al Jazeera und andere ähnliche Sender sehen, werden sich viel eher als Mohammedaner betrachten als die Staatsbürger ihres Staates, so eine jüngste Studie.

Residents of the Middle East who are heavy viewers of Arab television news networks like Al Jazeera are more likely to view their primary identity as that of Muslims, rather than as citizens of their own country, a new study suggests.

Die Ergbnisse der Ohio-Studie

Bei der täglichen Nachrichtenverfolgung fällt es auf, dass Al Jazeera eine eindeutig antichristliche und antiabendländische Dauerpropaganda betreibt. Dabei nimmt sie sich oft Themen an, die auch die Islamisten, Linken und Atheisten des Abendlandes ansprechen und sie damit in einen gemeinsames Lager treiben sollen.  So berichtete vor einiger Zeit Al Jazeera als einzige internationale Medie über einen Angriff auf eine Kirche irgendwo in Südamerika. Man berichtet bei Al Jazeera ebenfalls regelmäßig aus der linken Warte heraus über abendländische Themen wie Kürzung der Steuergelder für die Feministen Großbritanniens, das Leiden der Griechen unter dem EU-Rettungsschirm, oder die mangelnde Aufmerksamkeit, die Umweltprobleme in Westeuropa erhalten – ohne je hinzusehen, was die islamischen Ländern mit denselben oder anderen Umweltproblemen tun.

Man soll nur Google bemühen, um zu sehen, wie oft die deutschsprachigen Medien einfach auf Al Jazeera zurück greifen, obwohl doch so viele andere Berichterstatter aus dem Nahen und Mittleren Osten berichten.  Warum nimmt man z. B. nicht Jerusalem Post – wenn die Medien angeblich von den Juden beherrscht sein sollten? Warum nimmt man nicht einen christlichen Sender? Oder Hindustan Times? All diese Medien werden zusammen nicht so oft benutzt und unkritisch zitiert, wie Al Jazeera:

Syrien: UN-Chef sieht Al-Kaida am Werk

Kurier – 18. Mai 2012
Islamistische Terroristen könnten auch in Syrien tätig sein. Laut AlJazeera waren es die “tödlichsten Anschlägen seit Beginn der Aufstände

Syrien – Keine Waffenruhe in Sicht

Frankfurter Rundschau – vor 1 Tag
Über Tage sah es so aus, als würde die Stadt Al-Haffa im Nordosten Syriens zum in einem „bewaffneten Konflikt“, um den Terrorismus zu entwurzeln. Der Satellitensender Al Dschasira zeigte in einem Beitrag Bilder von

Geheimdienst bestätigt: Topterrorist tot

Kleine Zeitung – 6. Juni 2012
Drohnenangriff getöteten Terroristen um Abu Jahja al-Libi handelt. Tod berichtete der Pakistan-Korrespondent des Senders AlJazeera,

Terrorismus: Fast 100 Tote bei Selbstmordanschlag im Jemen

ZEIT ONLINE – 21. Mai 2012
Der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira sprach am Abend Mansur Hadi kündigte am Abend im Fernsehen an, den Terrorismus im

Methoden auf Guantánamo Terror-Verdächtige mit Sesamstrasse

BLICK.CH – 1. Juni 2012
Methoden auf Guantánamo Terror-Verdächtige mit Sesamstrasse gefoltert. Dauerbeschallung von seit 40 Jahren. Screenshot Al Jazeera
uvm.

Linke haben ihre Werte verraten und  sind längst zu Handlangern orientalischer Despoten geworden

Genau dies zeigt, dass die sogenannten Linken und Gutmenschen heute in Westeuropa schon längst nicht mehr das sind, wofür sie sich ausgeben, sondern Handlanger der orientalischen Despoten, Diktatoren, Ölscheichs und Globalisten. Sie haben die linken Themen längst verraten und halten eisern ihre Finger auf diese Themen, damit ja niemand es wagt, ohne ihre Kontrolle öffentlich anzusprechen. Oder darf jemand frei von der Kontrolle der Amnesty International von Folterungen und Misshandlungen sprechen? Darf jemand außerhalb der linken Feministinnen unbestraft Frauenthemen ansprechen? Versucht es einmal, und ihr werdet verstehen, was ich meine.

*******

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
22 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments