Islamisierung: Geheimwaffe westliche Konvertiten

***

Von Michal Mannheimer

Bemerkungen zur Konversion zum Islam

Es gibt die offene Konversion zum Islam. Und die verdeckte. Erstere ist klar, über die zweite Konversionsform müssen hier ein paar Worte verloren werden.

Was ist eine verdeckte Konversion?

Nach außen gibt sich die Person, die in Wirklichkeit innerlich längst zum Islam konvertiert ist, als normales, kritisches Mitglied seiner Gesellschaft. Meistens haben diese Personen hohe bis höchste Positionen inne, sind Islamwissenschaftler (von denen mutmaßlich die Mehrheit verdeckt zum Islam konvertiert ist (Fachausdruck unter Studenten: "Professoren-Religion"), viele sind Politiker, Publizisten oder Journalisten.

Als islamische U-Boote im Gewand von Nichtmuslimen sind sie bei weitem die gefährlichste Waffe bei der Islamisierung nichtislamischer Staaten - und als zukünftige Konvertiten daher Hauptziel islamischer Konvertitenfahnder.

Als Programmdirektoren oder gar TV-Intendanten können sie die Berichte über den Islam so steuern, dass im Prinzip nur noch islamophile Sendungen ans Netz gehen - oder bei "kritischen" Diskussionen über den Islam nur solche Diskutanten ausgesucht werden, die entweder eh auf Seite des Islam sind oder als "Kritiker" kaum Ahnung über den Islam besitzen.

Beides ist längst Alltag im deutschen Fernsehen. Schaut man sich Talkshows an, bei denen es um den Islam geht, sind Muslime fast immer in absoluter Überzahl (haben damit die meiste Redezeit!), und ihnen gegenüber sitzt gänzlich vereinsamt entweder ein ahnungsloser Politiker - der aus Rücksicht auf Wahlen sowieso keinen Klartext reden kann - oder der unvermeidliche Michael Friedmann, der vom Judentum wohl weiß, aber nichts über den Islam zu sagen hat außer, dass doch jede Religion Frieden wolle.

Wie kommt es zur verdeckten Konversion?

Es gibt zahlreiche Gründe, warum sich jemand zur Konversion für den Islam entscheiden kann. Die Seltenste unter ihnen ist, wirklich Ahnung über deren totalitären und genozidären Grundcharakter zu haben. Doch auch dafür gibt es eine kleine und hochgefährliche Klientel: Staatshasser, Westenhasser, politische Hasardeuere, linke Chaoten und Terroristen, die im Islam die geeignetste Plattform sehen, ihren Terror gegen den Westen forzuführen - nur diesmal mit der geballten Macht der 1,3 Mrd zählenden islamischen umma im Rücken.

Westliche Frauen wenden sich zum Islam, weil sie in dieser Religion endlich das zu finden glauben, was ihnen der freie Westen vorenthält: Klare Strukturen, klare Regeln, das Gefühl von starker Gruppenzugehörigkeit nicht nur in der umma, sondern besonders in den islamischen Großfamilien - und damit ein Ende oft jahrzehntelanger quälender Einsamkeit. Der Preis dafür wird mehr oder weniger gerne in Kauf genommen: Wegfall der Individualität, Wegfall persönlicher Freiheit, das Tragen von Kopftuch oder Schador. Die größte Kleintel dieser zum Islam konvertierten Frauen kommt aus dem Becken von Linken, Grünen, gar Feministenverbänden. Jene Konvertiten gebärden sich nach ihrer Konversion oft als islamischer als ganz Mekka: Waren sie vor ihrer Konversion an politisches Engagement (wenn auch meist auf niedrigem Nivau) gewohnt, können sie nun unter dem Schutz des Islam richtig Gas geben. Konvertiten sind begehrte Gesprächspartner in Talkshows, sie schreiben Bücher über den wunderbaren Islam, über den Frieden, den sie darin gefunden haben, und genießen die Aufmerksamkeit, die ihnen zeitlebens versagt, aber nach ihrer Konversion endlich über sie gekommen ist. Sie bestreiten jede Männergewalt in ihrer neuen Religion und sind die schlimmsten aller Sklaven: Jene, die angeben, in ihrem Sklavendasein glücklich zu sein.

Westliche Männer bekehren sich oft zum Islam, weil sie sich in eine Muslimin verliebt haben - und ihre Konversion zum Islam als größten Ausdruck ihrer Liebe zur Angebeteten empfinden. Meistens sehen sie nur die Oberfläche des Islam, betonen das reiche Familienleben, das sie gefunden haben, wissen aber über den Islam weniger als über die Rückseite des Mondes. Doch besonders westliche Männer in Führungspositionen sind im Fahndungsziel des Islam. Dieser setzt seit 1400 Jahren ganz gezielt und besonders erfolgreich diese Form der Islamisierung ein, die ich als Venusfalle der Konversion zum Islam bezeichne.

Ich stelle hier die These auf, dass vermutlich in der Mehrzahl der Fälle der erste Kontaktversuch seitens der Muslimin ausgegangen ist - und nicht seitens des westlichen Zielobjekts. Und es gibt zahllose Formen, den Erstkontakt herzustellen. Selbst wenn der erste Kontakt vom Mann ausgegangen war, heißt dies nicht, dass er den Kontakt auch tatsächlich als erster hergestellt hatte.

******

Für Spenden  zur Aufbringung der hohen Kosten
des auf mich zukommenden Prozesses
bin ich meinen Lesern dankbar (Achtung: Neues Konto)

17 Kommentare

  1. DIE AUSERWÄHLTEN
    (Anm.: Wenn man bedenkt, daß sich Linke gegen Begabten- und Eliteschulen wenden, aber dem Islam zuwenden, dessen Anhänger sich als Herrenmenschen fühlen...)

    Eine verblendete Konvertitin auf dem Weg zur Islamwissenschaftlerin - Einfalt oder Berechnung?

    Seit einem halben Jahr trägt sie das Tuch, obwohl die junge Frau schon 2009 zum Islam konvertierte. "Aber erst vor sechs Monaten habe ich mich zu diesem Schritt entschieden, da ich es für meine Pflicht halte." Ein äußerliches Zeichen ihres Glaubens wollte die Studentin setzen.

    Der Koran biete "sinnvolle Regeln und Orientierung"

    Dass ein Gott einen Sohn haben kann, fand ich unglaubwürdig", sagt die Studentin. "Dagegen gibt es im Koran Allah als Gott, und Mohammed wie auch Jesus sind dessen Propheten. Das ist eine rationalere Denkweise", findet sie.

    (Anm.: Der Koran als übermächtiges Über-Ich wird gerne genommen - beim Christentum wird jedes Gebot und jedes Ritual als altbacken und autoritär abgetan.)

    So begeistert war Farina vom neuen Glauben, dass sie sich in Berlin und Tübingen bewarb. Beide Unis bieten Islamwissenschaften an. Genommen hätte sie auch die Berliner Universität, doch die angehende Studentin entschied sich für Tübingen. Denn neben dem Studium im neuen Islamzentrum absolviert sie eine zweite Hochschulausbildung am arabischen Institut. Mit einem Bachelor of Theology will sie ihr Islamstudium abschließen. Als hohes Ziel hat sie sich eine Professur als Islamwissenschaftlerin gesetzt.

    Überschrift und die Anmerkung in Klammern von mir, übriger Text von hier:
    http://www2.evangelisch.de/themen/religion/ex-protestantin-unterm-kopftuch49255

    +++
    +++
    +++

    Der linke Traum vom idealen Kommunismus im Islam, alle Menschen seien gleich, ob arm ob reich:

    Mönchengladbach Salafisten – ein Aussteiger berichtet

    Mönchengladbach (RPO). Vor drei Jahren konvertiert Frank N* in Mönchengladbach zum Islam. Zunächst ist er begeistert von der Herzlichkeit der Gemeinschaft. Doch dann spürt er, wie er immer mehr in die Fänge fundamentalistischer Glaubensanhänger gerät. "Das ist wie eine Gehirnwäsche", sagt er...

    Dass er sich für den neuen Glauben entscheidet, hat für ihn mehrere Gründe: "Der Islam hat klare Regeln, ist keine Sonntagsreligion, und Allah macht keinen Unterschied zwischen Reich und Arm oder zwischen Nationen. Vor ihm sind alle gleich." Doch Allahs Glaubensanhänger sollen das oft ganz anders sehen, wie der Familienvater Frank N. bald erfährt. Für Islamisten, die Ultra-Konservativen, gebe es zwei Arten von Menschen: Muslime und Ungläubige...

    (Anm.: Hier liegt schon der Fehler, nicht die konservativen Moslems durchkreuzen den "Kommunismus" im Islam, sondern der Islam teilt von Anfang an in seine guten gläubigen Anhänger und die bösen ungläubigen Anderen, die lebensunwerten Nichtmoslems ein. - Was hat der Konvertit im christlichen Religionsunterricht verpennt? Ja selbst im Mittelalter wurde bibelkonform gelehrt, daß auch ein Kaiser vor Gott nackt dastehen wird, weshalb so mancher Reiche auf dem Totenbett noch sein Hab und Gut Klöstern und oder Armen vermacht hat. Er sollte sich mal die Kathedralen ansehen, wie auf unzähligen Reliefs auch Bischöfe und Adelige hinab in die Hölle gestoßen werden.)

    ...bekannten Islampredigers Ibrahim Abu Nagi. Dieser soll sich in einem Vortrag in einer Moschee, den auch Frank N. besuchte, für die Steinigung von unzüchtigen Frauen ausgesprochen haben. In der Zuhörerschaft habe damals niemand öffentlich protestiert, "nur eine anwesende christliche Jugendorganisation äußerte später vor der Moschee ihr Entsetzen", berichtet der Familienvater.

    Er hört später noch öfter, wie alles Westliche verteufelt wird: der Staat, die Gesellschaft, Wahlen. Frank N.: "Dabei äußern sie sich meistens in einer Weise, die juristisch nicht angreifbar ist, wie zum Beispiel ,Viele große Gelehrte sagen, dass Wahlen unislamisch sind'." Unter sich drückten sich viele deutlicher aus...

    "Er(Pierre Vogel) spricht ihre Sprache", sagt Frank N. Den jungen Leuten werde das Gefühl vermittelt, dass sie als "echte Muslime" zu den Auserwählten gehören. "Vor allem bei Jungen, die in der Schule und auch sonst wenig auf die Reihe bringen, kommt das gut an", sagt der Familienvater...

    Überschrift und Anmerkungen in Klammern von mir, übriger Text von hier:
    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/salafisten-ein-aussteiger-berichtet-1.717095

  2. Masseneinwanderung erfordert letztendlich die Umwandlung des Rechtsstaates in einen Sicherheitsstaat. Seit 2001 war die Islamisierung überall sichtbar. Wenn der deutsche Staat und seine Politiker dies für nützlich hält, wird es sicher seine "Richtigkeit" haben. Wenn der Staat es für richtig hält und man profitieren kann, dann sind viele der allzeit bereiten Mitläufer wieder dabei. Die Menschen meinen, dass jeder, der vom deutschen Staat zur Einwanderung aufgefordert wurde und wird, es auch gut mit den Deutschen meint. Manche merken nicht, wo die Reise mit der Islamisierung hin geht und treten dieser "Frieden" verkündenden Vereinigung bei. Aber nur manche. Daher ist Aufklärung, was die wahre Bedeutung des Islam-Koran betrifft, immer wichtiger. Wenn man sich überlegt, dass weltweit massive Gewalt durch den Islam und seine Koranschüler ausgeübt wird, Deutsche dann noch ihr Heil in dieser "Friedenslehre" suchen, dann hat die Politik wieder genau das erwirkt, wovor es jedem gesunden Menschen nur grausen kann. Die Staatsverschuldung betragt über 2 Billionen - und dem deutschen Steuerdeppen wird neben der Masseneinwanderung noch die EU und ihre Forderungen auf`s Auge gedrückt. Ist doch eigentlich alles schon irrenhausreif, ich muss dem hohen Prozentsatz der Nichtwähler, die sich schon lange nicht mehr vertreten fühlen, Recht geben. Man wählt mittlerweile wahrscheinlich wirklich Personen, die zum Islam konvertiert sind.

  3. Interessant Herr Mannheimer

    Ihrem Prozess wegen Hetze gegen den Islam sehen sie gelassen entgegen, während sie jedes judenfeindlichen Posting entweder löschen, oder vehement dagegen protestieren 🙂

    Ja da sieht man deutlich, vor wessen Rache sie mehr Angst haben -> nur ja nicht mit den Juden anlegen ggggggg

    MM:
    Lieber Skeptiker. Ich habe keine Angst vor den Juden. Lassen Sie hier Ihre Judophobie... bitte. Toben Sie sich woanders aus. Sie sind ja nicht blöd -zugegeben. Aber leider Anhänger eine Verschwörungstheorie.

  4. Klar, daß diese Konvertiten noch kaputter im Schädel sind als die "normalen" Muslems.

    Die haben doch enorme Komplexe, weil sie zum Islam übergetreten sind, aber nicht in der Lage sind, die Sprache ihrer "neuen Glaubensbrüder" zu lernen.

    Weil die nicht mal die eigene Muttersprache können!!!

    Die sind echte Komplexler, und eben DESWEGEN zum Museltum übergetreten.
    (auch in Italien, Frankreich - nicht nur in Deutschland!)
    Und somit noch gefährlicher, weil blöd!!!

  5. @MM
    Als Deutscher fühlt man sich mittlerweile in seiner eigenen Heimat nicht mehr sicher. Über 50% der Deutschen sind mittlerweile der Meinung, dass es besser ist seine Meinung nicht mehr laut zu sagen. Eine Entwicklung, die einen zutiefst erschüttert, aber genau widerspiegelt worauf die Politik hinaus will, Entmündigung. Das was seit 2001 hätte verhindert werden müssen, tritt jetzt mit Macht ein. Daher ist jede Meinungsäußerung zu dem Thema Islam überflüssig geworden. Wenn Menschen, wie in NRW glauben, dass der Islam in Deutschland förderungswürdig ist, müssen sie damit leben. Solchen Menschen ist auch dann nicht mehr zu helfen, wenn die MSM plötzlich die Wahrheit berichten würde. Der Kampf gegen die Dummheit der Deutschen ist insofern aussichtslos, da der 2.Weltkrieg sowie die versiffte DDR dem Deutschen nichts gelehrt hat, ausser, dass über 60% der Deutschen wieder glauben, dass es besser ist seine Meinung für sich zu behalten. Und wenn jetzt die EU kommt, dann werden sie wahrscheinlich auch noch andere Gebrechen bekommen.
    Vice Verxa

    Ein Hase sitzt auf einer Wiese, des Glaubens niemand sähe diese.
    Doch im Besitze eines Zeißes, betrachtet voll gehaltenen Fleißes
    vonm vis-a-vis gelegnen Berg ein Mensch den kleinen Löffelzwerg.
    Ihn aber blickt hinwiederum ein Gott von fern an, MILD UND STUMM.

    ( Christian Morgenstern )

    Die abgrundtiefe Dummheit menschlicher Hybris läßt jede Gottheit stumm werden, aber die Milde der Gottheit ist schon die Sicht auf die Folgen der Hybris. Daher bin ich davon überzeugt, dass die 2. Staatsform Islam-Koran an den Folgen ihrer eigenen Dummheit ein Ende findet, da eine milde Betrachtungsweise nicht mehr aufrecht zu halten sein wird. Warum so viele Unschuldige von menschlicher Dummheit werden müssen, das weiß nur der stumme Gott.
    Weiterhin werde ich aufmerksam Unterstützung für ihre Arbeit leisten.

    MM:
    Ich kann Ihre Verzweiflung gut verstehen. Doch lassen Sie sich von diesen Zahlen nicht entmutigen. Mögen sie auch stimmen - sie zeigen nur, wie Recht wir haben wenn wir behaupten, dass wir längst in einer Medien- und Parteiendiktatur ala DDR leben. Diese 60 Prozent zeigen die ängstliche Herde an - und die brauchen mutige Leithammel wir wir. Sie werden uns folgen, wenn sich der Wind gedreht hat. Und es gibt immer öfter Anzeichen, dass Medien und Politik langsam aufwachen.
    Daher: Kämpfen Sie weiter - und erinnern Sie sich an die Leipziger Montagsdemosntranten. Die fingen auch mit nur 10 Menschen an.

  6. OT

    Geheul im jüdisch-chrislamischen Irrenhaus Deutschland:
    Kölner Landgericht will Beschneidung bestrafen
    http://www.pi-news.net/2012/06/gericht-stellt-religiose-beschneidung-unter-strafe/#comment-1879962
    Nun bangen Juden und Musulmanen - gemeinsma oder getrennt? - bereits um die tierquälerische Schächterlaubnis..., wie sich Todfeinde plötzlich einig sind!!!
    http://haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=9439
    Aber wenn, dann können wir keine Ausnahmen für Juden machen, tut mir leid! Das ist kein Antisemitismus! Moderne aufgeklärte Zeiten verlangen nun mal, daß religiöse Grausamkeiten abgeschafft werden müssen, wie auch Witwenverbrennung und Menschenopfer im Hinduismus oder Kannibalismus in Naturreligionen, Steinigungen und Händeabhacken, Todesstrafe, Scharia im Islam!!!

    +++

    SUFISMUS UND KONVERTITEN

    VERBLENDUNG UND MISSION DURCH MYSTIZISMUS-GEHABE

    BLUTGÖTZE ALLAH, KRIEGSFIBEL KORAN UND MORDBUBE MOHAMMED ALS VERTRETER DES FRIEDENS UND DER HIMMLISCHEN VOLLKOMMENHEIT

    TAQIYYA UND DAS GIFT DES SUFISMUS für abendländische Weltflüchtige und Islamisierung

    Annemarie Schimmel, rechts-links-islamfaschistische Professorin - Würdigung bei den Sufis:
    http://www.sufi-braunschweig.de/Annemarie-Schimmel.htm

    Taqiyya-Weltmeistertum Sufismus feiert und okkupiert alle und alles: Cat Stevens, Xavier Naidoo, Thomas Gottschalk, Päpste Joh. Paul II und Benedikt XVI, Wolfgang von Goethe, Rainer Maria Rilke, Gotthold Ephraim Lessing, Heinrich Heine, die faschistoide Anthroposophie und ihren Erfinder, den Esoteriker und Antisemiten Rudolf Steiner
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sufismus#Einfluss_auf_den_Westen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Steiner#Kritik

    ""Friedrich Rückert geboren am 16. Mai 1788 in Schweinfurt; gestorben am 31. Januar 1866 in Neuses bei Coburg; Pseudonym Freimund Reimar) war deutscher Dichter, Übersetzer und einer der Begründer der deutschen Orientalistik.
    Neben Heine und Goethe war auch Friedrich Rückert ein deutscher Sufi-Ethiker...""
    http://www.sufi-braunschweig.de/Friedrich-R.ue.ckert.htm

    +++

    ""UND DANN WURDE ICH MUSLIM

    In der Fotofilm-Serie "Und dann wurde ich Muslim" werden Deutsche, die zum Islam gekommen sind, in verschiedenen Situationen ihres Lebens portraitiert. Sie kommen dabei selbst zu Wort und erzählen uns, warum sie Muslima oder Muslim geworden sind, auf was für Reaktionen sie in Deutschland gestoßen sind und wie sie sich die Zukunft erhoffen.""
    http://www.sufi-braunschweig.de/-.--.--.--dann-wurde-ich-Muslim.htm

    +++

    Der "gute" Mohammed und die Tierquälerei

    Die islamische Devise und Brimborium ums Schächten: Wer liebt soll töten!

    ""...Rafiq ist Sufi und ihm geht die Diskussion ums Schächten ziemlich auf die Nerven. »Es kommt nicht darauf an, wie du das Lamm opferst. Wichtig ist nur eines: du musst das Lamm lieben! Du musst es ein Jahr lang selbst groß gezogen haben, es selbst gefüttert und gepflegt haben...

    Ich habe mir inzwischen ein Wissen über das Thema angeeignet, das die meisten Muslime im Streit verschämt zu Boden blicken lässt. Wollen sie Schächten, stelle ich mich dazu und belehre sie, was sie laut Koran und was sie laut Scharia falsch machen. Mohamed war kein Tierquäler und hat ein paar gute Regeln aufgestellt...

    Hab sie auch gefangen und mich mehr oder weniger draufgelegt, damit sie nicht weglaufen.« Der Marokkaner führt mir vor, wie das ausgesehen haben soll. »Ich hab ihnen zwischen die Beine gefasst, alles Böcke – hab ich gedacht. Nach dem Schlachten hab ich dann gemerkt, dass eins ein Mädchen war.« Er macht ein bekümmertes Gesicht. »Wenn ich ein Mädchen mitbringe, lässt mich meine Frau auf der Straße schlafen!...""
    http://www.es-spricht.de/islamisches-opferfest-liebe-das-lamm/

    +++

    ""DSCHINN

    Die Geister sind Mittelwesen zwischen Mensch und Engel, feurigen Ursprungs, gewitzt und können verschiedenste Gestalt annehmen. Manche passen sogar in Flaschen. Die im Westen bekanntesten Dschinn sind, neben dem Geist aus ALADINS WUNDERLAMPE, MEISTER PROPER und die BEZAUBERNDE JEANNIE.""
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-7132581.html

    Dschinn/Dschen - Der abergläubische Islam
    http://koptisch.wordpress.com/2011/12/30/die-schragsten-fatwas-2011/
    ""„Es ist verboten, dass die Frauen auf Stühlen, Kanapee oder Sofa sitzen“! Darauf kommt ein Europäer niemals, warum das haram ist. Ganz einfach: „Die Dschen (Dämonen) begatten die Frauen (wie oft im Koran steht: Nikaah – Geschlechtsverkehr) von unten, was dazu führt, dass ihre Scheide übles Geruch erzeugen“!""

    ""Auch in England, Deutschland und den Vereinigten Staaten übt der Islam auf eine Reihe Intellektueller - Schriftsteller, Wissenschaftler und Diplomaten - eine gewisse Anziehungskraft aus.""
    Link SPIEGEL s.o.

    ""MÄRTYRER

    Die Aussichten für den "Zeugen" (schahid), der im Kampf gegen die Nicht-Muslime sein Leben gibt, sind verlockend. Gleich nach seinem Tod betritt der Märtyrer die "Gärten der Wonne" (Paradies), wo Bäche von Honig, Milch und sogar Wein fließen.

    Dort empfangen ihn die schwarzäugigen Huris, die sich nach jeder Beiwohnung des Mannes praktischerweise sogleich wieder in Jungfrauen zurückverwandeln.

    Für alle Fälle sind auch noch unsterbliche Knaben anwesend, die als Mundschenke(Anm.: und zu was noch? "Lustknaben"?) dienen. Außerdem wird für Märtyrer ein Treffen mit dem Propheten arrangiert. So sieht die Vorzugsbehandlung für jene aus, die für Gottes Sache getötet werden..."" Spiegel s.o.

    ""Einzelne Sufi-Orden haben sich im Widerstand gegen die europäische Kolonialherrschaft profiliert oder spielen heute eine Rolle als Vorkämpfer einer Re-Islamisierung ihrer Länder(Anm.: ...und der Islamisierung des Abendlandes!)."" Spiegel s.o.

    Diese Spiegel-Seiten lassen, allerdings, den Islam noch ziemlich schön erscheinen!

  7. @ Skeptiker Montag, 25. Juni 2012 21:01 Komm. 5

    Warum schreiben Sie "jedes judenfeindliche Posting???
    Mit "jedes judenkritische Posting" wären Sie wohl auch nicht zufrieden,gell!
    Nun geht es aber auf diesen Seiten um Islamkritik.

  8. Darmstadt 26. Juni 2012
    „Erlöser“ darf Mohammed schmähen

    Meinungsfreiheit – Landgericht weist Klage gegen islamkritisches Buch zurück...

    Wütende Demonstrationen dagegen gab es bereits im Kreis Offenbach, der Autor wurde mit dem Tod bedroht...

    Sogar auf Protestschildern...: „Herr Khan ist inspiriert vom Teufel“...

    ...der aus Wiesbaden angereiste Muhammad Rafi Amiri. „Es sollte vom Gesetz nicht erlaubt sein, etwas zu behaupten, was nicht den Tatsachen entspricht.“...

    (Anm.: Wie jetzt, was steht denn im Hadith? Schauermärchen über Mohammed und trotzdem soll man sie zum Vorbild für den eigenen Lebenswandel machen?)

    „Wir fühlen uns erniedrigt und beleidigt“, erklärt der aus Afghanistan stammende Abdul Razaq...

    Kläger: Stefan Salim Nagi, Konvertit?

    Buchautor: Zahid Khan, selbsternannter Prophet

    (Anm.: Mohammed hat sich ebenfalls zum Propheten selbsternannt, dann dürfen das andere auch.)

    Buchtitel: "Die Verbrechen des Propheten Mohammed"

    Die Kammer hat über eine Klageschrift des Moslems Stefan Salim Nagi zu befinden, der ein Verbot des Khan-Buchs verlangt – „wegen Religionsbeleidigung“...

    In seinem 377 Seiten starken Buch... behauptet Khan, Satan wolle die Welt vernichten und bediene sich dafür des Islam...

    Nagi werde im Buch nicht namentlich erwähnt, sondern sei nur als Teil der islamischen Glaubensgemeinschaft betroffen, erklärt der Richter... „Die Kammer hat nicht zu entscheiden, ob das, was der Beklagte schreibt, richtig oder falsch ist.“...

    Kläger Nagi... kündigt anschließend an, in die nächste Instanz zu gehen: „Das Buch ist reiner Sprengstoff.“...
    http://www.echo-online.de/region/darmstadt/-Erloeser-darf-Mohammed-schmaehen;art1231,3006203

    (Anm.: Kläger Stefan Nagi spielt sich als Retter des öffentlichen Friedens auf. Seine Islam-Brüder haben bisher nicht genug Krawall gemacht, muhahaha! Buch störte also noch nicht den öffentl. Frieden. Doch mutmaßliche oder tatsächliche Reaktionen auf Kritik dürfen eh nicht das Maß dafür sein, ob Kritik erlaubt ist oder nicht.)

  9. Wer in einem fremden Land um Aufenthalt bittet, mit dem Koran im Gepack, erniedrigt, beleidigt und bedroht die Menschen in den Aufnahmeländern, die diese Koranaussagen nicht akzeptieren werden. Die Entfremdung zu Politikern, die diesen Sachverhalt seit Jahren dulden, kann gar nicht ausbleiben.

  10. Der Kläger und Bücherverbrenner Stefan Salim Nagi

    Zitatanfang
    Liebe Brüder und Schwestern,
    assalam alaykum,

    mein Name ist Stefan Salim Nagi.
    Ich habe eine Klage am Amtsgericht in 63500 Seligenstadt, Klein-Welzheimer Straße 1,
    eingereicht gegen die Veröffentlichung des Buches "Die Verbrechen des Propheten
    Mohammed".
    Dieses Buch ist eine große Beleidigung, Diskrimminierung und Angriff gegen den Islam und
    gegen unseren Propheten Mohammed, Friede und Segen sei mit íhm.
    In diesem Buch schreibt der Auto Zahid Khan sehr schlimme Dinge über den Islam und
    unseren Propheten, dass wenn mehr Leute aus der Öffentlichkeit das Buch lesen, sie
    Vorurteile gegen und Nachteile im Islam sehen.
    Nachfolgend gebe ich Euch die wesentlichen Stichpunkte aus dem Inhalt seines Buches
    wieder, diese sind als Beweis in meiner Anklageschrift gegen ihn aufgeführt:...
    http://www.maroczone.de/forum/archive/index.php/t-42481.html

    +++

    Stefan Salim Nagi, der Bücherverbrenner, Foto:
    http://i.ytimg.com/vi/H_w-9AvMyCw/0.jpg

    +++

    Zahid Khan zeigt das Video des Bücherverbrenners Stefan Salim Nagi:
    http://www.youtube.com/watch?v=YW0vStK-HCY
    ca. 9 Min.

    +++

    Stefan Salim Nagi fordert 3 Jahre Knast für Islamkritiker, die er natürlich Islamhasser nennt, in Deutschland.

    Im Traum sei ihm Mohammed erschienen
    http://boxvogel.blogspot.de/2012/06/zahid-khanstefan-salim-nagi-und-der.html
    Dabei stellt er Islamkritik auf die gleiche Stufe mit Holcaustleugnung.
    Er fordert ein Gesetz gegen Islamkritik in Deutschland.

  11. Apropos Klagen...

    Sind jemals anarchistische oder moslemische Kirchenschänder in Deutschland bestraft worden?

    Dafür erhebt noch nicht mal die Polizei den Hintern, (geschweige denn ein Staatsanwalt), wenn man auf der Wache anruft(habe selber solchen Fall gemeldet), wenn wiedermal Kerzen geklaut, Blumenschmuck zertrampelt, in Weihwasserkessel gespuckt/gepinkelt, Gotteslob zerrissen und hineingeworfen oder und Wände besprüht wurden.

    +++

    Bild Newsticker

    ""Donnerstag, 28. Juni 2012, 21:52 UHR
    Berlin: Mutmaßlicher Moschee-Schänder gefasst

    Berlin – Nach der Schändung der Berliner Sehitlik-Moschee mit Schweineköpfen Ende April hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. In der Wohnung des 25-Jährigen im Stadtteil Lichtenrade seien rechtsgerichtetes Propagandamaterial und weitere Beweismittel sichergestellt worden, teilte die Berliner Polizei mit.

    Auf die Spur kamen die Beamten dem mutmaßlichen Täter durch Spuren am Tatort, die zu dem Supermarkt führten, wo die Schweineköpfe gekauft wurden. Dem Mann wird Beschimpfung von religiösen Bekenntnissen und Beleidigung vorgeworfen. Laut Polizei hat er sich bisher dazu nicht geäußert. Die Köpfe waren am 28. April vor der Moschee in Neukölln abgelegt worden.""

    Wie bitte? Wo wurde die Moschee geschändet(!)?
    Schweineköpfe DAVOR abgelegt ist keine Schändung!

    MSM im muselmanischen Übertreibungswahn!!!

    Die islamophile Bildzeitung soll mal wieder herunterkommen und sich normales Vokabular angewöhnen!

    Wenn die Political Correctness der MSM und das übertriebene Gejaule der Moslems noch weiter zunehmen, dann werde ich mit solchen albernen Schweinskopfablegungen noch anfangen zu sympathisieren!

    +++

    Was wurde eigentlich aus dem moslemischen Zündler, der den Dom in Wiener Neustadt(Wiener Neustadt ist mit 41537 Einw. die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs u. liegt ca. 50 km südl. der Bundeshauptstadt Wien) angezündet hat?
    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/niederoesterreich/Wiener-Neustadt-Feuerteufel-will-Dom-reparieren/63865026
    Totales Schweigen im MSM-Blätterwald! Das arme türk-islamische Haßbübchen Enes Y. muß geschützt werden, gell!

  12. Bibel wiederlegt den Salafisten. Wie wird es einmal sein wenn Pierre Vogel vor dem Throne Gottes erscheinen muß.

Kommentare sind deaktiviert.