Alt-Historiker Flaig: Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt

***

Der Wind beginnt sich zu drehen

Keine Frage: Der Wind dreht sich. Immer mehr Intellektuelle trauen sich, in Puncto Islam kritisch Stellung zu beziehen. Die ihnen bislang drohende berufliche Isolierung und persönliche Denunzierung durch die Noch-Übermacht ihrer linken und unkritisch islamophilen Kollegen verliert angesichts der realen Bedrohung durch den Islam immer mehr an Schrecken. Denn - dies scheinen es immer mehr echte Intellektuelle zu begreifen - ihr persönliches Schicksal ist nichts im Vergleich zu dem, was sie, ihre Familien und unsere europäische Zivilisation zu erwarten hätten, würde der Islam hier an die Macht kommen.

Ehre, wem Ehre gebührt

Einer dieser Mutigen ist der Althistoriker Egon Flaig. Er kommt nach seinem Studium des Islam zum gleichen Ergebnis wie wir Islamkritiker: Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt.

Wir ermutigen hier ausdrücklich alle Historiker, Soziologen, Psychologen und sonstige Gesellschaftswissenschaftler, ihre persönlichen Ängste zu überwinden und sich ihrem Kollegen Flaig anzuschließen. Machen Sie sich nicht schuldig darin, geschwiegen zu haben, wo Reden überlebensnotwenig für uns, unser Volk und unseren großartigen abendländischen Kontinent gewesen wäre.  Wir Intellektuellen dürfen nicht den Fehler von 1933 wiederholen. Das sind wir unserer Geschichte, unseren Kindern und nicht zuletzt unserem Gewissen schuldig!

***

FOCUS 26/2012, Sonntag, 24.06.2012

Historiker Flaig: Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt

München. Der Althistoriker Egon Flaig hat sich gegen die Aussage muslimischer Verbandsfunktionäre gestellt, der Islam gehöre zur Geschichte Europas.
In einem Kommentar für das Nachrichtenmagazin FOCUS widersprach Flaig unter anderem dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat. Verbände mit Sonderinteressen könnten ein kulturelles Gedächtnis pflegen, das ohne historische Wahrheit auskomme, so der an der Universität Rostock lehrende Professor.
Diese Wahrheit bestünde darin, dass die „theokratische Durchdringung des Politischen“ in der islamischen Welt für republikanische Gemeinwesen, wie sie Europa prägten, nicht den mindesten Spielraum gelassen habe.
„Wo hat es je unter islamischer Herrschaft sich selbst verwaltende Bürgerschaften gegeben, wo beschließende Volksversammlungen, wo Parlamente? Nirgendwo finden wir reguläre Wahlen, nirgendwo Abstimmungen, nirgendwo städtische Verfassungen, nirgendwo ein Rathaus“,
schreibt Flaig in FOCUS. Heute gebe es islamische Strömungen, die nicht der Scharia folgten, und den mächtigen Scharia-Islam. Der Unterschied sei fundamental für die Chancen von Demokratie und Menschenrechten:
„Wie der Nationalsozialismus die Menschen in Herrenmenschen und Untermenschen auf rassischer Basis spaltete, so hat die Scharia eine religiöses Apartheid-System geschaffen. Ferner verlangt die Scharia, dieses System über die Welt auszudehnen. Der Scharia-Islam darf getrost als Islamofaschismus bezeichnet werden, als der momentan gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt“, so Flaig.
Niemals habe dieser Islam zu Europa gehört. Vielmehr habe sich die europäische Kultur nur deshalb zu bilden vermocht, weil sie sich mehr als 1000 Jahre lang gegen die ständigen Angriffe der islamischen Sultanate und Emirate behauptet habe. Nur ein Islam unter dem Dach des Grundgesetzes, folgert Flaig, könne Teil unseres Landes sein.

*******

Für Spenden  zur Aufbringung der hohen Kosten
des auf mich zukommenden Prozesses
bin ich meinen Lesern dankbar (Achtung: Neues Konto)

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 28. Juni 2012 0:24
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Grundgesetz und Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Weltherrschaftsanpruch des Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

25 Kommentare

  1. 1

    Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt
    =========================

    Und die verlogenen Anti-Faschisten und Gutmenschen unterstützen ihn auch noch!

    Sei es, wegen Drogenabhängigkeit, oder sexueller Abhängigkeit von den "Migraten".

  2. 2

    Nur ist ein Islam unter dem Dach des Grundgesetzes eben so gut möglich wie eine Radtour auf der Sonnenoberfläche.

    MM:

    Hahhaha...besser kann man das nicht ausdrücken. Und glauben Sie mir: Das weiß Professor Flaig ganz sicher auch.

  3. 3

    Evangelische Theologen gelten auch als Intellektuelle. Dr. Reinhold Mokrosch ist ein emeritierter Professor der Universität Osnabrück. Er sagt unter anderem:

    "Im Koran steht nichts Radikales."

    Den unsäglichen Artikel von Thorsten Kleinhubbert findet man hier: http://www.wn.de/Archiv/2010/10/Homepage-Thema-4-Im-Koran-steht-nichts-Radikales

    "Überhaupt: Alles Radikale, das mit dem Islam in Verbindung gebracht werde, sei im Koran - wenn überhaupt - nur mit viel ungewöhnlicher Interpretation zu finden, sagte Mokrosch in seinem erhellenden und erfrischend gehaltenen Vortrag. Das Radikale gehe auf angeblich gehaltene Predigten Mohammeds zurück."

    Ja ne, is klar.

  4. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Juni 2012 12:54
    4

    ISLAM WELTWEIT IM VORMARSCH

    ""28. Juni 2012, 09:40
    Syrien: 400 Christen in Homs eingeschlossen

    Rebellen haben sich laut örtlichen kirchlichen Quellen in den christlichen Vierteln der Stadt verschanzt...""
    http://kath.net/detail.php?id=37123

    ""Vatikanstadt (kath.net/KAP) Die Lage der Christen in Teilen Syriens verschlechtert sich offenbar weiter. In der zwischen Rebellen und Armee besonders heftig umkämpften Stadt Homs sollen gegenwärtig 400 Christen eingeschlossen sein, wie der vatikanische Pressedienst Fides am Mittwoch unter Berufung auf örtliche kirchliche Quellen berichtete...""

    +++

    BESTE KUMPEL?

    Innenminister FRIEDRICH umarmt Muselmane BUSHIDO:

    http://www.pi-news.net/2012/06/warum-schmeist-sich-der-innenminister-so-an-gewalt-rapper-bushido-ran/#comment-1881330

    DER STARFAKTOR

    http://www.bz-berlin.de/stars/bushido/bundestag-bushido-ist-jetzt-ein-buero-hengst-article1491111.html
    ""Politik-Praktikant
    Bundestag: Bushido ist jetzt ein Büro-Hengst
    Rapper Bushido tauscht Studio und Bühne gegen einen Schreibtisch: Er macht ein Praktikum im Bundestag...

    „Er ist hochinteressiert und hochintelligent“, so sein Chef, Christian Freiherr von Stetten (41) zur B.Z.

    Der Mittelstandsvorsitzende der CDU gab Berlins Skandal-Musiker eine Praktikantenstelle in seinem Bundestagsbüro: „Wir kennen und schätzen uns..."...""

    +++

    Anm.: Ich bin auch hochintelligent, kaue sogar mit geschlossenem Mund und spucke nicht auf die Straße! Reicht das für einen lukrativen Polit-Job?
    Ach nee, ich bin Christin! Da ist man bei der CDU fehl am Platze.

  5. 5

    was er mit Scharia-Islam wohl meint? Eine Unterscheidung zwischen Islam und Scharia-Islam?
    Ob er diese Unterscheidung tatsächlich vornimmt oder nur eine diplomatische Formulierung vorzieht?
    "Nur ein Islam unter dem Dach des Grundgesetzes, folgert Flaig, könne Teil unseres Landes sein."
    Also doch eine Art Euro-Islam......

    MM:
    Dr Scharia-Islam ist der eigentliche Islam - jener Islam, wie er von Mohammed während seines islamischen Kalifats in Medina praktiziert hat. Ein Islam ohne die Anwednung der Scharia (der islamischen Gesetzgebung, die ein Extrakt aus Strafen ist, wie sie bei bestimmten Vergehen im Koran und der Überlieferung (des Lebens Mohanneds) schriftlich fixiert sind) ist nach Verständnis der meisten islamischen Glaubensschulen kein echter Islam. Der Historiker Egon Flaig nennt diesen Scharia-Islam zum Unterschied ganz weniger islamischer "Sekten", die diese Scharia nicht anwenden (z.B. die Aleviten). Doch werden diese Sekten vom Mainstream-Islam als "Ungläubige" bekämpft.
    Als Wissenschaftler musst er sich gegen Klagen absichern. Daher hat er den Islam Scharia-Islam genannt. Eine diplomatische Regelung, wie Sie richtig vermuten. Einen Euro-Islam erträumt sich Flaig nicht. ER weiß. dass die eine Illusion ist.

  6. 6

    Die Islamisierung Deutschlands ist ein vollkommen sinnloser und unverartworlicher Akt. Wo die Reise hingeht, zeigt jetzt Ägypten.

  7. 7

    Bitte um Aufklärung:
    Worin besteht der Unterschied zwischen Islam und Scharia- Islam? Gibt es jetzt zwei verschiedene Korane?

    MM:
    Dr Scharia-Islam ist der eigentliche Islam - jener Islam, wie er von Mohammed während seines islamischen Kalifats in Medina praktiziert hat. Ein Islam ohne die Anwednung der Scharia (der islamischen Gesetzgebung, die ein Extrakt aus Strafen ist, wie sie bei bestimmten Vergehen im Koran und der Überlieferung (des Lebens Mohanneds) schriftlich fixiert sind) ist nach Verständnis der meisten islamischen Glaubensschulen kein echter Islam. Der Historiker Egon Flaig nennt diesen Scharia-Islam zum Unterschied ganz weniger islamischer "Sekten", die diese Scharia nicht anwenden (z.B. die Aleviten). Doch werden diese Sekten vom Mainstream-Islam als "Ungläubige" bekämpft .

  8. 8

    Carl Gustav Jung :

    1939 äußerte der Schweizer Psychiater [Carl Gustav JUNG] einen visionären Satz, der uns Heute noch aufhorchen lässt: "Wir wissen nicht, ob Hitler vorhat, einen neuen ISLAM zu gründen. Er ist bereits auf dem Weg dazu. Er ist wie MOHAMMED. Die Gefühlslage in Deutschland ist islamisch; kriegswillig und islamisch. Sie sind alle trunken von einer wilden Gottheit. Dies könnte die historische Zukunft sein."

    – C. G. Jung: Collected Works Vol. 18: The Symbolic Life, Princeton UP, S. 281

  9. 9

    Auf jede islamkritische Demo gehört deshalb auch immer mehrere grosse Schilder mit der Aufschrift: NAZIS RAUS!! Und direkt daneben ein paar schöne Koranverse (z.B. 8;55) und Hitlerzitate - Allein schon wegen der bekloppten Neonazis von der "Anti"-Fazi-SS.

  10. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Juni 2012 17:57
    10

    Der Okzident wünscht sich noch mehr islamischen Frühling im Orient:

    SYRIEN

    NICHTS IST SICHER, NICHTS IST HEILIG

    Schockierende Bilder sind aufgetaucht,
    die die mutmaßliche Entweihung christlicher Kirchen durch die vom Westen unterstützten Rebellen zeigen.
    Diese Bilder, die von den lokalen Christen gemacht wurden
    und die von dieser Gewalt empört sind,
    wurden auf PrisonPlanet.com veröffentlicht.
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/28/syrische-rebellen-entweihen-christliche-kirchen/#more-34705
    Einige Berichte hatten sogar angedeutet, dass eine Anzahl von Moscheen in der Stadt bekanntgaben die „Christen müssen innerhalb von 6 Tagen Quasayr verlassen“. Zwei katholische Priester, die aus der Stadt flohen, bestätigten der Nachrichtenagentur, dass sie das Ultimatum von den Minaretten wiederholt „mit eigenen Ohren“ gehört haben. Versuche die Christen aus Homs in den letzten zwei Wochen zu evakuieren waren ebenfalls erfolglos, und ein Priester in der Stadt sagte, die Rebellen wollen die Zivilisten in der Stadt halten, um sie für Verhandlungen zu nutzen. Tausende von Christen sind aus bestimmten Teilen von Homs geflohen, die in die Hände der Rebellen im Februar gefallen sind. In der Zwischenzeit intensivieren die US Nachrichtendienste und Diplomaten ihre Kontakte zu den syrischen Rebellen, um ihnen bei der Organisation ihrer sich ausweitenden Militäraktionen gegen Präsident Bashar al-Assads Truppen zu helfen...

  11. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Juni 2012 18:12
    11

    SYRIEN

    Wenn Diktator Assad fällt,
    dann könnten chemische Waffen in die Hände von Islamisten gelangen.
    Syrien verfügt über das größte Potenzial an Giftstoffen in der Region.
    Die Bestände kommen aus Russland.
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/28/grose-angst-vor-syrischem-nervengas-und-moslembrudern/

    +++

    ÄGYPTEN

    Mursi peitscht seinem Publikum mit stereotypen Wiederholungen ein, dass der Prophet Mohammed “unser Führer”, der Koran “unsere Verfassung”, der Djihad “unser Weg” und der Tod für den Willen Allahs “unser erhabenstes Streben” sei. Die Nation könne nur durch die Scharia wiederauferstehen. Unzweifelhaft, dass sich Ägypten unter seiner Führung zu einem erbarmungslosen islamischen Gottesstaat entwickeln wird...
    Der Focus berichtet von einem Interview, dass Mursi einer iranischen Nachrichtenagentur gegeben habe, in dem er den Schulterschluss mit dem Iran und einen Konfrontationskurs mit Israel ankündigt haben soll...
    http://www.pi-news.net/2012/06/agyptens-prasident-der-djihad-ist-unser-weg/

  12. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Juni 2012 19:02
    12

    Hat der bekennende Homosexuelle Westerwelle Sehnsucht nach der Scharia?
    http://www.focus.de/politik/ausland/international-westerwelle-aegypten-auf-gutem-weg-zur-demokratie_aid_708802.html
    Ein Jahr nach der ägyptischen Revolution sieht Außenminister Guido Westerwelle das Land auf gutem Weg zur Demokratie.

  13. 13

    Ist ist schon schade das eine seite die angeblich
    die Grundrechte garantieren will zur Zensur greift sowas nent man Heuchelei liber bloger

    MM:
    Nein, keine Zensur. Sondern normales Verhalten eines Pressemediums. Ich will hier keine Plattform für Deutschtümelei und Hitler-Verarmlosung anbieten. Wenn Sie zur Sache etwas beizutragen haben, werden Sie sehen, dass ich Sie veröffentliche. Das Grundrecht auf Rede- und Meinungsfreiheit ist nicht unbegrenzt. Das sehen Sie hoffentlich selbst ein -oder würden Sie es begrüßen, wenn es Plattformen gäbe, auf denen sich Pädophile unter dem Schutz der Meiunungsfreiheit zu Sexkomntakten mit Kleinkindern verabreden dürfen? Eben...

  14. 14

    die e-mail war verkert eingetragen

  15. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. Juni 2012 19:46
    15

    Türkisierung bzw. Islamisierung - die Macht der islamischen Lobbyverbände

    Muselmanen drängeln sich mal wieder in den Vordergrund!

    Deutsche dürfen in Deutschland keinen Atemzug mehr machen, ohne daß Türken bzw. Moslems dazwischen husten!

    ""Anstoß am Titel
    Islam-Verband kritisiert "Ausländerbericht"

    Berlin (RP). Die islamischen Kulturzentren haben anlässlich der Verabschiedung des Ausländerberichtes im Bundeskabinett an diesem Mittwoch den Titel kritisiert...
    "Die Bezeichnung 'Bericht zur Lage der Ausländer' suggeriert, dass diese Menschen nicht Bürger Deutschlands sind", sagte der Generalsekretär des Verbandes der Islamischen Kulturzentren, Seyfi Ögütlü, unserer Redaktion.

    Acht Millionen Bürger mit Migrationshintergrund hätten die deutsche Staatsbürgerschaft, so Ögütlü. Er bedauerte, dass islamische Verbände vor der Formulierung des Berichts nicht einbezogen worden seien.""
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/islam-verband-kritisiert-auslaenderbericht-1.2887353

    +++

    1.) Nicht jeder Ausländer hat einen deutschen Paß.
    2.) Möchte Ögütlü Moslems extra aufgezählt wissen?
    3.) Möchte Ögütlü türkische Moslems extra erwähnt haben?
    4.) Möchte Ögütlü jeden Einwanderer als Deutschen bezeichnen bzw. sofort einbürgern?
    5.) Üblicherweise wollen moslemische Türken und andere Moslems gar keine Deutschen sein, außer auf dem Papier, um xenophile Parteien wählen und andere Vorteile abstauben, nämlich u.U. nicht ausgewiesen werden zu können.
    6.) Möchte Ögütlü auf diese Weise in den Verbrechensstatistiken Ausländer, er meint wohl eh Moslems, besser verstecken?
    7.) Sind eigentlich holländische, griechische, polnische, serbische, französische usw. Einwanderer glücklich darüber, daß Moslemverbänden für sie sprechen wollen?
    8.) Wünscht Ögütlü jetzt die Formulierung "Bürger mit Migrationsvordergrund", womit die Vorzeigemoslems("Dschurnalisten") im TV und anderen Medienredaktionen prahlen?

    Das ist Seyfi Ögütlü, rechts, mit rosa Hemd:
    http://www.derwesten.de/img/incoming/origs2415437/3943737769-w552-h2700-/0026931553-0055617995.jpg

  16. 16

    @Der böse Wolf:
    RICHTIG!
    Genau das wollte ich auch immer propagieren. Nur so kommt Ordnung in das Chaos. Auch Flaigs Aussage ist geeignet mit einem einzigen Schlag die Ahnungslosen zu wecken. Sehr gut... besser gehts nicht.

    Hier ein weiterer Artikel über Flaig, etwas ausführlicher:
    http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=5542

  17. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 29. Juni 2012 12:08
    17

    Gegen Salafismus hilft nur der Islam
    Gegen Diabetes hilft nur Schokolade

    In Bonn verkünden ausgerechnet stramm-konservative Muslime um den Gelehrten Tariq Ramadan, wie man die Gefahr durch Radikalislamisten bannen kann:
    mit Widerstand im Namen des Islam.

    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/27/diabetiker-mit-schokolade-therapieren/#more-34674

    (Anm.: Taqiyya vom Feinsten!)

    Dabei empfahl er eine originelle Strategie: Gegen vermeintlichen Salafismus helfe nur echter Salafismus. Man müsse den Radikalen ihre Begriffe, ihr Selbstverständnis und ihre religiöse Legitimation streitig machen. Und sogleich entwarf Ramadan eine Art antisalafistischen Pflichtenkatalog für anständige Muslime, der sich den heiligen Texten des Islam entnehmen lasse. So sei es religiöse “Pflicht jedes Muslims, aufzustehen und laut ‘Nein’ zu sagen”, wann immer sogenannte Salafisten Grenzen des Tolerierbaren verletzten. Gläubige müssten zum Beispiel einschreiten, wann immer jemand behaupte, Muslime dürften die Rechtsordnung eines nichtislamischen Landes ignorieren. Auch die Geringschätzung oder respektlose Behandlung Andersgläubiger dürfe von Muslimen “niemals und nirgendwo auf der Welt akzeptiert werden”, rief der ägyptischstämmige Schweizer in den Saal – und erntete dafür lang anhaltenden Applaus des Publikums... siehe Link

  18. 18

    Prof Flaig ,der sich gerne Islamwissenschaftler nennt.Noch eine Witzfigur,auf Anfrage,ob der Herr Prof Flaig an einer Uni die islam Wisschenchaft anbietet als Prof Unterricht erteilen kann,nein,er vefüge nicht über das Wissen,das gebraucht wird..Herr Mannheimer,sammeln sie weiter.solche Witzfiguren(was das Wissen über Islam betrifft).Figuren sammeln ,warum auch nicht.Gefährlichte rechtextremismus ist Europa. Von da gingen.Kreuzritter-Judenvertreibung-Indianar-Latinos-Aussrottung-2 Weltkriege,noch dazu die Einsetzung der Atombombe..Tolle Religion,tolle Menschen..ich denke,der Prof ist eineschande als Akamdiker.Er würde gut an Adaolf-Hitler Universität Unterricht geben können..Gefährlichliste Extremismus ist Judentum..Sie müssen schon mit besseren Leuten ankommen..

    Übrigens,dDie Beschneidung betrifft nicht nur Moslems sondern auch Juden.Natürlich schreibt der Prof-Dr Mannheimer nichts darüber.besser wäre.Prof-Dr. Ahnungslos...

    MM:
    Sie sind das größte arrogante A..., das mit bisher untergekommen ist., Herr Simsek. Solange ich nichts, aber auch gar nichts von Ihnen - der ja die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben scheint - lese- aber sehr wohl von einem Professor Flaig, sollten Sie endlich ihr grioßes Maul halten.
    Das dieses Verbot auch für die Juden gilt, ist mir und wohl jedem Volksschüler klar, Mr. simsek. Und ich bin da in zwei Punkten mit jüdischen Gepflogenheiten nicht auf der Seite der Juden: 1. Die Beschneidung. 2. Die SChächtung von Tieren.

    Beides gehört gesetzlich untersagt, da es Körperverletzung bzw. Tierquälerei ist.

  19. 19

    (MM:
    Nein, keine Zensur. Sondern normales Verhalten eines Pressemediums. Ich will hier keine Plattform für Deutschtümelei und Hitler-Verarmlosung anbieten. Wenn Sie zur Sache etwas beizutragen haben, werden Sie sehen, dass ich Sie veröffentliche. Das Grundrecht auf Rede- und Meinungsfreiheit ist nicht unbegrenzt. Das sehen Sie hoffentlich selbst ein -oder würden Sie es begrüßen, wenn es Plattformen gäbe, auf denen sich Pädophile unter dem Schutz der Meiunungsfreiheit zu Sexkomntakten mit Kleinkindern verabreden dürfen? Eben...)

    Tut mir leid,das sagen zu müßen aber sie Bestätigen in ihrer begründug garade meinen vorwurf,es gibt auch Menschen die keine Nazis
    sind die die verungliefung der Deutschen und ihrer Geschichte nicht mit machen,und sich ersthaft one scheuklapen wie damit ausernandersetzen.
    bin leider lägastäniker
    wie desagt sie Betreiben Zensur
    gruß wans

    MM:
    Darin gebe ich Ihnen vollkommen Recht: Es gibt Menschen, die keine Nazis sind und sich gegen die Verunglimpfung ihrer Geschichte zur Wehr setzen. Ich bin ein solcher. Und wenn Sie ebenfalls einer davon sind, sind Sie hier herzlich willkommen. Ich konnte dies allerdings Ihrem ersten Kommentar nicht entnehmen - da Sie dort auf die Hitlerzeit referierten. Ich hoffe, Sie können dies verstehen. MfG MM

  20. 20

    ein sehr interessanter beitrag der mal wieder zeigt was die menschen unter der herrschaft des islam erleben. in diesem fall eines islam der ganz frisch an der macht ist.

    http://www.bild.de/politik/ausland/aegypten-krise/aegypten-britische-journalistin-sexuell-missbraucht-24902160.bild.html

    und hier nochmal das original in englisch.

    http://natashajsmith.wordpress.com/2012/06/26/please-god-please-make-it-stop/

    dazu möchte ich noch kurz sagen, unter mubarak wäre sowas undenkbar. ich finde es absolut unklug heute nach ägypten noch zu fahren.

  21. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 29. Juni 2012 18:36
    21

    War Napoleon Bonaparte ein Muselmane?

    Il n’y a pas d’autre dieu que Dieu et Mahomet est son prophète.
    (…) Je suis, moi, musulman unitaire et (que) je glorifie le Prophète.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/06/27/eurabianapoleone-bonaparte-musulmano/#more-8225

    +++

    2009

    „Muselmann“ kostet 1200 Euro

    Maisach - Dass er einen Tunesier als „Muselmann“ betitelte, kommt einen Maisacher teuer zu stehen: Er muss 1200 Euro Strafe wegen Beleidigung zahlen...
    http://www.merkur-online.de/lokales/landkreis-fuerstenfeldbruck/muselmann-kostet-1200-euro-448656.html

    Anm.: Ich dachte, selbst der islamophile Goethe nannte Muselmanen Muselmänner.
    http://www.pi-news.net/2009/08/moslem-darf-nicht-muselmann-genannt-werden/

    +++

    2012

    Der alltägliche Christenhaß der Moslems in Europa

    ""Die Ansa berichtete zur Frohnleichnams-Prozession: Ein 19 Jähriger Marokkaner, in den Apenninen,der in Porretta Terme lebt,
    verfolgte am Stassenrand eine christliche Prozession und beleidigte mit lauten Gebrüll, die Prozession-Teilnehmer
    Zitat:”Ihr seit eine Schafherde auf den Weg in die Hölle!”
    Der junge Mann wurde festgenommen und angeklagt wegen Beleidigung von Menschen und Herabwürdigung
    der christlichen Religion...""
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/06/24/italienmarokkaner-frohnleichnamsie-sind-eine-schafherde-auf-den-weg-in-die-holle/

  22. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 29. Juni 2012 20:54
    22

    @ Dr B.Simsek Freitag, 29. Juni 2012 12:16 Komm. 16

    O, nein, Sie schon wieder mit immer der gleichen Leier! Man könnte genauso gut einen Ochsen ins Horn kneifen, der merkte ebenfalls nichts! Wer wie Sie Atombomben aufs Abendland werfen möchte, sollte sich am besten sehr schnell wegducken, bevor der Staatsanwalt kommt und sie wegen Aufwiegelei und Aufruf zu Straftaten anklagt!

    Gehen Sie doch auf islamophile Seiten um glücklich zu werden, hier herumzustänkern muß doch frustrierend für Sie sein, Sie Armer! Zu Selbstkritik sind Sie eh unfähig!

    Im Gegensatz zu den meisten Muselmanen gab und gibt das Abendland seine Schandtaten öffentlich zigfach zu und kann sich auch nicht auf die Bibel berufen.

    Wann geben Sie und andere Muselmanen die 1400 Jahre währende kriegerische Ausbreitung des Islams, die Mordsuren des Korans, die bluttriefende Hadithe und Scharia, die Völkermorde in Asien an Buddhisten und Hindus, an den Armeniern, an Griechen, die mörderische Sklavenjagd auf Schwarzafrikaner usw. zu?

    Haben Sie hier jemals öffentlich ein Bedauern und Entschuldigung über die blutige Zerstörung Byzanz´, 9/11 oder die Tausenden Gehängten und Gefolterten im Iran, über das Abfackeln christl. Kirchen und Abschlachten von Christen durch Boko Haram oder durch Al Kaida, über die Genitalverstümmelungen an Mädchen, die sexuelle Verwahrlosung Mohammeds usw. geäußert? Warum tun Sie das nicht, warum zeigen Sie immer nur auf uns?

    Merken Sie denn gar nicht, während Sie mit einem Finger auf uns zeigen, zeigen mindestens drei Finger auf Sie zurück!

    Der verschleierte Völkermord der Araber:
    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/144916/index.html

    Sehen Sie, dieser Moslem hat meine vollste Bewunderung:
    Der senegalesische Anthropologe Tidiane N'Diaye fordert, dass die Sklaverei der Moslems aufgearbeitet wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=2IKa5jy7Bgo
    Tidiane N'Diaye ist ein mutiger leuchtender Held und Sie, Dr Simsek sind nur ein jammerndes haßerfülltes Würstchen!

    Meine volle Bewunderung hat auch Necla Kelek, diese Frau mit Herz und Hirn, Tausendundeinen Dank an ihren Mut!

  23. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 30. Juni 2012 18:25
    23

    Der Islam ist rechts-, links- und relgiösfaschistisch!

    GRIECHENLANDS AUSVERKAUF AN DIE TÜRKEI UND DEN ISLAM

    Griechische Linksregierung vereidigte Minister auf den Koran - Schande über Griechenland!

    ""...Aber was jetzt dort in Griechenland passiert, das dürfen wir nicht übersehen, vor allem wenn die turkophilen deutschen Journalisten uns verschweigen wollen. Die Parteien, die nach mehrfachen Wahlwiederholungen endlich mit der Ermutigung Brüssels eine Regierung bildeten, haben es irgendwie geschafft, Minister zu nominieren - auch nach mehrfachen Anlauf.

    Aber gleichzeitig stellten sie nicht wenige Türken als Abgeordnete auf, die jetzt im griechischen Parlament sitzen und dort im Sinne der osmanischen Nachbarn das Volk der Griechen regieren. Die Türkischen Abgeordneten wurden auf ihren salafistischen Koran vereidigt, anstatt auf die griechische Verfassung oder auf die Bibel. Dagegen empören sich die Griechen:...""
    http://www.kybeline.com/2012/06/30/griechienland-rechtsextremisten-demonstrieren-gegen-die-turkischen-politiker-der-neuen-regierung/#more-35986

  24. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 30. Juni 2012 20:54
    24

    SYRISCH-MOSLEMISCHE REBELLEN ZERSTÖREN KIRCHEN
    Ein Liebling der deutschen Journalisten, ein angehöriger der syrischen Rebellen, posiert mit dem Priesterornat, den man aus einer geplünderten und geschändeten Kirche mitgenommen hat...
    http://www.kybeline.com/2012/06/30/syrische-muslimrebellen-zerstoren-die-kirchen/#more-35991

  25. 25

    Bernhard von Klärwo . so schön Sie Ihren Namen in deutscher Phonetik schreiben, so stört es aber, daß Sie Napoleons Bekenntnis nicht ins Deutsche übertragen!
    Ihre Antwort an Dr. Simsek ist sehr zu loben!
    Mit besten Grüßen von Gottfried von der Brühe!