Ansichten eines erfolgreich integrierten Immigranten über die Selbstzerstörung Deutschlands (Teil 2/4)

https://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2012/07/Deutschland-im-Strudel-2.jpg?resize=427%2C320

Die Medien Deutschlands betrügen ihr eigenes Volk

Ein hochinteressanter Bericht eines erfolgreich integrierten Rumänen über den Zustand Deutschlands. Der Mann ist Flugzeug-Ingenieur und als Naturwissenschaftler damit schonungslos analytisches Denken gewohnt. Seine Ansichten über Deutschland unterscheiden sich insofern wohltuend von der Kritik hier lebender Muslime, als sie erkennbar an der Lösung von hiesigen Problemen bemüht sind, anstelle die erkannten Probleme oder Scheinprobleme für die Sache einer Religion (Islam) zu instrumentalisieren.

Teil2/4
Lesen Sie (Teil 1/4 hier)

***

Von Sergiu Valentin Lipcan

Die Medien Deutschlands betrügen ihr eigenes Volk

Der erste Aspekt ist der starke Einfluss der Massenmedien über das Volk. Vor ein paar Monaten wurde von der Bundesregierung der Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen. Auf Grund von meinen Beobachtungen in den letzten drei Monaten, wie etwa die Berichte, die im Fernsehen gezeigt wurden, habe ich gesehen, wie das Volk betrogen und über den Tisch gezogen wurde.

Es war in der Zeit nach dem großen Unfall in Fukushima (11. März 2011) und überall wurde ständig berichtet. Was ich bemerkt habe, war die Art und Weise, wie die Berichterstattung zu Stande kam, vollkommen falsch und einseitig. Ich habe, meistens bei „N-TV“ bemerkt, wie die Sprecherin mit von Hysterie verzerrtem Gesicht gesprochen hat.

Die Spezialisten, die eingeladen waren, waren nur von Greenpeace. Ich weiß nicht, was für Spezialisten sie waren und wer sie als Spezialisten ernannt hat. Diesbezüglich werde ich später berichten. Natürlich waren die Aussagen negativ und die Prognosen für die Zukunft sehr düster. Keine Interviews mit neutralen Experten oder mit den Menschen, die in einem AKW arbeiten oder mit denen, die AKW-Anlagen konzipiert haben. Keine Information über die Sicherheit in den deutschen Kernkraftwerken.

Eine ähnliche Hysterie gab es vor dreißig Jahren mit dem Waldsterben. Ich erinnere mich, dass zwei „Spezialisten“ ständig im TV waren und ununterbrochen prophezeit haben, dass wir in fünf Jahren keinen Wald mehr haben werden. Die Wirklichkeit hat das Gegenteil gezeigt. Ein anderes Beispiel von Hysterie war noch früher der NATO Doppelbeschluss. Große Demonstrationen gegen die Aufstellung der amerikanischen Raketen als Antwort auf die Aufstellung russischer SS-20 Raketen. Einige Menschen haben damals eine kostengünstigere Lösung vorgeschlagen und zwar, dass der Sänger Heino an der Grenze platziert werden soll. Ob eine solche Lösung Aussichten auf Erfolg gehabt hätte, bezweifele ich.

Die Medienlügen deformieren die deutsche Demokratie

Was für einen Einfluss so ein Manipulieren der Massen auf die Wahlergebnisse haben kann, hat man bei den Wahlen in Baden - Württemberg gesehen. Nach zweimonatigen Horrormeldungen im Fernsehen haben die Grünen die Wahlen gewonnen. Wenn man die Grünen nach ihrer Arbeit beurteilt hätte, hätten sie aus dem Bundestag verschwinden müssen.

Ohne die Möglichkeiten für die Energiespeicherung gründlich zu analysieren und zu erläutern, wie man unseren enormen Energiebedarf sichern kann oder wie viel Kosten wir ertragen müssen, damit wir keine Nachteile bei der Versorgung mit Energie haben, haben sie den Verzicht auf Atomenergie beschlossen.

Man sieht, was die Massenmanipulation durch die Massen-Medien bedeutet. Die Massenmanipulation durch die Massenmedien ist eine leichte Aufgabe für die Fernsehsender oder die großen Zeitungen, weil das deutsche Volk politisch sehr naiv ist.

Ich erinnere mich an die Hysterie bei dem doppelten NATO Beschluss. Alle Menschen haben Angst gehabt, dass eine russische Invasion kommen wird. Die Menschen haben nicht gewusst, dass die UDSSR nur die schwachen Länder angreift, wie z.B. Afghanistan an Weihnachten 1979, weil der Kommunismus wirtschaftlich mit uns nicht Schritt halten kann.

Das deutsche Volk war nicht vertraut mit der Situation in dem kommunistischen Lager, obwohl wir die DDR vor der Nase hatten. Es war nicht bekannt, dass das kommunistische System fast pleite war und das konnte man sehr leicht nur durch eine einfache Überlegung wissen. Wenn man etwas produzieren möchte, muss man Arbeit (Menschen), Material und Kapital haben. Im Kommunismus ist nur die Arbeit wichtig, das Wort „Rentabilität“ ist nicht bekannt. Aus diesem Grund brauchen die Menschen im Ostblock mehr Material und Kapital als bei uns, wenn sie das Ziel haben, dasselbe jährliche Wachstum wie wir zu erreichen. Daraus folgt logisch, dass sie eine größere Scheibe aus dem Bruttosozialprodukt für diesen Zweck vorsehen müssen. Was bleibt, ist für den Konsum bestimmt und das bedeutet, dass sie weniger haben als wir und das wiederholt sich jedes Jahr. Das war seit Jahrzehnten bekannt, nur bei uns nicht.

Die Massenmanipulation wird auch erleichtert durch die mangelnde Kommunikation zwischen der Regierung und dem Volk. Die Regierung hat die Pflicht, das Volk über die Ziele ihrer Politik und alle Aspekte dieser Politik zu informieren. Natürlich müssen diese Informationen sehr genau und neutral sein, ohne ideologische Verfärbungen.

Was die Fernsehsender mit der Diskussion über die Kerntechnik gemacht haben, ist kriminell und unverantwortlich. Ist so was gesetzlich erlaubt? Sind die Gesetzen mangelhaft?. Haben die Verantwortlichen keinen Moral- Kodex? Ist das nicht strafbar ? Was wird aus den Verfassungsartikeln über die Menschenrechte? Haben sie nur auf dem Papier ihren Wert?

Deutschland leidet an zwei schweren Krankheiten: Angst und Pessimismus

Woher kommen solche Reaktionen? Ich glaube, dass das Volk an zwei schweren Krankheiten leidet. Eine Krankheit ist die Angst und die andere Pessimismus, die beide schwere Nachteile verursachen können. Wenn man sein Leben von solchen Gefühlen beherrschen lässt, ohne die Geschehnisse pragmatisch zu analysieren, kann es nur zum Eklat führen. Einmal ist das bei den Wahlen im Februar 1933 passiert und das Ergebnis war ein Desaster, wie niemals in der Geschichte des Deutschen Volkes. Schade, ich kann mir nicht vorstellen, woher solche Reaktionen kommen könnten. Es kann nur die Manipulation der Menschenmassen sein.

Der erste deutsche Politiker, der diesen Einfluss mit sehr großem Erfolg genützt hat, war nach meiner Meinung Adolf Hitler. Vor ein paar Wochen war im TV eine Sendung über die letzten Jahre von Hitlers Diktatur. Der Führer und Göbels haben sehr gut gewusst, was PR bedeutet. In einer Dokumentation über die Schlachten nach dem Alliierten-Einmarsch in Frankreich wurde gezeigt, wie die deutschen Soldaten verbittert gekämpft haben. Man wusste, dass alles verloren ist, aber es wurde mit Überzeugung gekämpft.

Ein Freund von mir aus München, Dinu Spataru, ein Kollege im Gymnasium in Ploiesti, Rumänien, hat mir etwas berichtet, was nicht so leicht zu glauben war. Eine Tante von ihm hat einen Deutschen aus Siebenbürgen geheiratet. Er war Pilot und ist 1936 dienstlich nach Berlin geflogen, weil damals die Olympiade dort war. Er war zufällig bei einer Kundgebung mit Hitler. Er hat berichtet, dass er fasziniert war und er konnte nicht die Augen von Hitler lassen. Ich habe in der letzten Zeit im Fernsehen Dokumentationen über die Nazizeit verfolgt und gesehen, wie alte Herren zugegeben haben, dass sie als junge Menschen für den Führer gekämpft haben. Sie haben die Realität nicht begriffen. In Berlin war alles verloren, aber sie haben mit Verbissenheit in den letzten Tagen für den Endsieg gekämpft. Ich habe die Vermutung, dass uns der Verzicht auf die Kerntechnik auch so viel kosten kann, wie fast der zweite Weltkrieg gekostet hat.

In diesem Jahr war dasselbe Engagement zu spüren nach dem Unfall in Fukushima und der Präsentation der Massenmedien über den Fall. In Stuttgart haben die Menschen sehr überzeugt für eine verlorene Sache gekämpft. Man kann sehr leicht die Menschen in die falsche Richtung manipulieren und das macht mir sehr große Sorgen. Die Politiker sind nicht fähig, das Volk richtig zu informieren und zu motivieren, damit solche Situationen nicht entstehen können.

Ende Teil 2/4

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 6. Juli 2012 1:35
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

22 Kommentare

  1. 1

    OT
    Heute ist in den Medien zu lesen, dass Frau Merkel auf der Beliebtheitsskala an oberster Stelle steht. Eine Frau, die seit Jahren weiß, dass hier Kindern widerrechtlich die Koranlehre vermittelt wird. Den Deutschen ist nicht mehr zu helfen. Sie schreien geradezu nach Diktatur.
    @MM Lassen sie sich nicht soviel Lebensqualität stehlen. Keiner von diesen deutschen Ignoranten wird dies je zu schätzen wissen, was sie geleistet haben. Was hier im Moment in Deutschland abläuft ist zutiefst beschämend.

  2. 2

    http://www.freiewelt.net
    Grüne wollen für Islam gleiche Rechte.
    Diese Glaubensideologie wandert zu Millionen nach Deutschland ein und erfüllt seit Jahrzehnten weder die Verfassungstreue noch die Austrittsmöglichkeit aus dieser Glaubensideologie - und betreibt Kindesmissbrauch unter den Augen eines blinden Staates, indem die menschenverachtenden hetzerischen Koraninhalte Kindern hier in unserem Land gelehrt werden.
    Da fragt man sich was Frau Künast mit dem endgültigen Bleiberecht der Koranhörigen bezweckt. Wenn man seit Jahren erlebt, welches Integrationsinteresse bei den Koranhörigen vorhanden ist, was soll da eine Gleichstellung des Islams mit dem Judentum und dem Christentum bewirken? Wenn Frau Künast den Koran kennen würde, dann müßte sie doch wissen, dass das gar nicht geht. Der Wähler wird belogen, wann immer dies möglich ist.

  3. 3

    Hallo, wo geht es bitte zu Teil 3 und 4, leider kann ich keinen Link finden!
    MM:
    Tei 3 und 4 sind noch nicht veröffentlicht. Kommt im Laufe der nächsten 7 Tage.

  4. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 6. Juli 2012 17:09
    4

    Direkt vor seiner Wahl zeigte die "Welt" Fotos: Gauck mit Cem Özdemir "Sie können miteinander gut!"

    Finde ich gerade nicht, daher dieses:
    http://www.n24.de/media/_fotos/1politik/2012/juni_40/120601/gauck_476.jpg

    http://www.bruchsal.org/sites/default/files/imagecache/large/gauckanhang1_BM_Bay_664077b.jpg
    Die Drei (Muselmanen) von der Tankstelle?
    (Gabriel heiratete immerhin seine Schülerin der Oberstufe Munise Demirel...!!!

    Jetzt läßt Gauck endgültig die Katze, äh Moslemin aus dem Sack:

    Anti-Sarrazin-Hetzerin Ferdos Forudastan wird Gauck-Sprecherin...
    http://www.pi-news.net/2012/07/anti-sarrazin-hetzerin-wird-gauck-sprecherin/

    Die linke Moslemlobby

    Forudastan, ebenfalls aus dem taz-Stall, wie der Abendlandhasser Journalist Bahman Nirumand und seine Sippe, Journalistin Tochter Mariam Lau geb. Nirumand und Journalist Schwiegersohn Jörg Lau.

  5. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 6. Juli 2012 17:38
    5

    Der links-moslemische Filz:

    Ferdos Forudastan, links und bekennende Muselmanin - ihr Mann der Ex-Grüne Michael Vesper(konvertiert?), ihre Mutter deutsch, ihr Vater Iraner...

    ""Michael Vesper ist verheiratet mit der Journalistin Ferdos Forudastan, mit der er drei Kinder hat. Sein Bruder Stefan Vesper ist seit 1999 der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK)."" wikipedia

    ""...Forudastan kennt vor allem ein Thema: Integration von Ausländern. Als Thilo Sarrazin 2010 sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ vorstellte, präsentierte sich Forudastan als eine seiner vehementesten Kritikerinnen. Sie hielt Sarrazin vor, falsche Zahlen zu nutzen und „gegen Türken und Araber zu hetzen“. Die Thesen des früheren Berliner Finanzsenators seien „menschenverachtende Ergüsse“.

    Zusammengefaßt vertrat Forudastan während der Sarrazin-Debatte diese These: Wenn die Integration der Zuwanderer Probleme bereitet, dann sind die Deutschen schuld daran. In Deutschland gäbe es ein „feindseliges, verrohtes Bürgertum“. Warme Worte fand sie dagegen für Angela Merkel (CDU). Die Bundeskanzlerin habe die Wehrpflicht abgeschafft, die Energiewende herbeigeführt, die Familienpolitik „modernisiert“ und die Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems eingeleitet.

    Forudastan ist eine Befürworterin der Frauenquote in Medienkonzernen. Sie unterstützt die Initiative „Pro Quote“. Auf der Internetseite des feministischen Vereins schreibt die bekennende Muslimin: „Allah ist groß. Irgendwann wird er Verlegern und Intendanten Weisheit schenken. Bis dahin brauchen wir die Quote.“ (rg)
    http://www.schneider-breitenbrunn.de/2012-07/linke-journalistin-wird-sprecherin-gaucks/

  6. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 6. Juli 2012 22:38
    6

    Neonazi-Datei kommt. 9500 "Neonazis" mit Grunddaten und Fotos sollen zentral abrufbar werden.

    (Zentrale Linksextremen- und "Salafisten"-Datei scheint es nicht zu geben und nicht geplant zu sein.)
    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/rundschau/bundesrat-neonazidatei-sommerpause-politik100.html

    Wie soll man auch Salafisten u.ä. Radikale genau definieren und herausfiltern, sind sie doch in ihre Moslemsippen innig eingebunden.

    War es im 3.Reich und in der DDR bei uns üblich, daß quer durch Familien angeschwärzt wurde, sind Moslemsippen ihren Mitgliedern gegenüber loyal, solange der Delinquent im Namen Allahs(das ist alles, was "Ungläubigen" schadet oder sie zum Islam zwingt) und nicht gegen ihre bigotte Moral agiert.

  7. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 11:30
    7

    OT

    Dreimal politisch vollkorrekte Medien

    1.) Bildzeitung schreibt Ratschläge zur Sommerhitze:
    Der durchschnittliche Mitteleuropäer, zu dem wir gehören, kommt gar nicht mehr vor. Nun immerhin, ein Bild mit einer halbasiatischen Schülerin, Jessica. Aufatmen! Weiter unten dann doch ein Muselmane, Marokkaner Jamal, halbnackt mit teigiger Haut und schlaffen Muskeln vom ganzen Tag Abhängen und Nichtstun.(Nein, ich stehe nicht auf Kerle aus der Muckibude und dunkelhaarig dürfen sie gerne sein!). Wie der schon guckt, wohl von Beruf Gigolo! Diejenige, die er mal heiratet, muß garantiert in mehreren Schichten Klamotten gehen und jedenfalls Jungfrau sein oder?
    http://www.bild.de/ratgeber/2012/wetter/macht-sie-das-wetter-auch-so-matschig-25042198.bild.html

    2.) ZDF am Donnerstag: "Notruf Hafenkante"
    Deutsche Mittelschichtsfamilie? Mann liegt vor seiner Garage, niedergestochen. Tatverdächtige und von der Ehefrau und Opfer Beschuldigte: zwei Jugendliche, großgewachsener Türke und sein schmächtiger deutscher Kumpel. Doch bald gerät die Hübsche in Verdacht, da ihr Gatte sie mißhandelt haben soll, (kommt leider in den besten deutschen Familien vor). Am Schluß war es dann der Sohn des Ehepaares, glaube ich, ich war nämlich vorm Fernseher eingedöst.
    Werden jetzt die deutschen Familien mit blonder hübscher Mutter und halbstarken Söhnen zu Zehntausenden auf der Kölner Domplatte demonstrieren, da man sie verunglimpft hätte?
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst/#/beitrag/video/968398/%22Wehrlos%22

    3.) ZDF am Freitag: "Der Alte"
    Am Ende wird der Selbstmörder, der mutmaßliche versehentliche Mörder seiner kleinen Halbschwester in einem Ruderboot vermutet. Also steigen der dickliche alte Alte und der junge dunkelpigmentierte Schwule in ein anderes Boot und rudern hin. Nein, es rudern nicht beide! Der junge dunkelpigmentierte Schwule kann unmöglich einen alten weißen Mann rudern, gell! Der alte dickliche weiße Alte rudert!
    Gottseidank, jetzt brauchen keine empörten schwule dunkelpigmentierte Polizisten demonstrieren, weil sie ihren Chef rudern mußten, als seien sie Sklaven!
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst/#/beitrag/video/1652642/%22Sanft-entschlafen%22

  8. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 13:34
    8

    OT

    "Deso Dogg" abgehauen! Schuld Justiz und Politik!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article108013227/Deutscher-Dschihad-Rapper-fluechtet-ins-Ausland.html

    ""Deso Dogg (* 1975 in Berlin; bürgerlich Denis Mamadou Cuspert) ist ein islamistischer ehemaliger Gangsta-Rapper deutsch-ghanaischer Abstammung..."", wikipedia

    Man trifft sich im Islam-Frühling Ägyptens:

    Jetzt "bereichert" er anscheinend Ägypten, wie zuvor Pierre Vogel und Mohammed Mahmoud(Österr. - Deutschland), angeblich, laut dt. Medien, mit seiner hochschwangeren deutschen Frau..., hat wohl wieder eine Neue(Die vorherige Frau, eine Halbösterreicherin, sei von ihm "geschieden", s.u.) gefunden, das Kind dürfte inzw. geboren sein, jedenfalls hat sein Anwalt Widerspruch gegen die Ausweisung eingelegt...

    ""...Sein Vater Sami Mahmoud war in seinem Herkunftsland Ägypten Mitglied der verbotenen Muslimbruderschaft,[1] die auch in das Attentat auf den damaligen Präsidenten Anwar as-Sadat verwickelt war. Aus Angst vor einer Verhaftung flüchtete er nach Österreich und erhielt Asyl und fünf Jahre später die österreichische Staatsbürgerschaft, die auch automatisch auf seine bereits in Österreich geborenen Kinder ausgedehnt wurde...

    Um den Jahreswechsel 2011/2012 zog er gemeinsam mit seinem Weggefährten und Gesinnungsgenossen Denis Mamadou Cuspert von Berlin nach Nordrhein-Westfalen um...

    Er war mit seiner Lebensgefährtin Mona Salem Ahmed nach islamischem Ritus verheiratet, mittlerweile hat sie sich von ihm getrennt.[11] Er hat drei jüngere Brüder und eine Schwester..."" wikipedia

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/671230/Blick-zurueck_Das-neue-Leben-der-Mona-S

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article106420696/Salafist-klagt-gegen-Abschiebung.html

  9. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 18:27
    9

    Die Rheinische Post ganz geschmeidig:

    “Terzi spricht ruhig, freundlich und argumentiert besonnen. Er wirkt nicht fanatisch, zeigt sich als angenehmer Gesprächspartner.”

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/langenfeld/nachrichten/salafisten-vorm-rathaus-1.2893563

  10. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 19:46
    10

    Wo liegt eigentlich Waziristan?

    Wikipedia: ""...ist eine Bergregion im nordwestlichen Pakistan an der Grenze zu Afghanistan...""

    Wo liegt eigentlich Forudastan?

    Schweinsbraten: ""...ist eine moslemische Person im Bundespräsidialamt in Berlin an der Spree...""

    Spaß beiseite!

    Hier mit Gatte, dem Ex-Grünen Michael Vesper
    http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/archiv-damalige-amtierende-nordrhein-westfaelische-ministerpraesident-1.2900254.1341573914!/httpImage/3716568135.jpg_gen/derivatives/rpoPanorama_786/3716568135.jpg

    ""...Ungewöhnlich lange hat es gedauert, bis der Bundespräsident mit Forudastan eine Pressesprecherin verpflichtet hat. Über viele Wochen hinweg suchte Gauck nach einer erfahrenen Journalistin.

    Zunächst sollte sie dem konservativen Milieu entstammen, ist doch Gaucks kleine Umgebung im Bundespräsidialamt erstens männlich und zweitens eher Rot-Grün geprägt. Ferdos Forudastan, die einst als Korrespondentin für "tageszeitung" und später für die "Frankfurter Rundschau" schrieb, weist aber auch nicht gerade eine Nähe zur Union auf...""
    http://de.nachrichten.yahoo.com/helmut-kohl-nannte-sie-spitz-gn%C3%A4dige-frau-152135342.html

  11. 11

    Wieder ein guter Artikel.
    Ich möchte nur einer Passage widersprechen:

    "Ich habe in der letzten Zeit im Fernsehen Dokumentationen über die Nazizeit verfolgt und gesehen, wie alte Herren zugegeben haben, dass sie als junge Menschen für den Führer gekämpft haben. Sie haben die Realität nicht begriffen. In Berlin war alles verloren, aber sie haben mit Verbissenheit in den letzten Tagen für den Endsieg gekämpft."

    1. die Dokus im Fernsehen kann man den Hasen geben.
    Die wiederholen nur ständig die Propaganda und Lügen der letzten 65 Jahre.

    Da ich aus einer Generation stamme, welche noch unmittelbaren Kontakt mit Kriegteilnehmern (Familie) und deren Geschichten hatte, stellt sich die damalige Situation etwas anders dar.
    Im Gegensatz zur heutigen Generation wußte diese Generation etwas mehr über den Vernichtungswillen der Alliierten gegen Deutschland.
    2. Die Soldaten haben in der überwältigenden Mehrheit für Deutschland und nicht für Hitler gekämpft. Sie kämpften ebenso nicht für den Endsieg, sondern für den Schutz Deutschlands.
    Speziell im Osten haben sie gekämpft um der Bevölkerung Zeit für die Flucht zu verschaffen, denn sie wußten was zu erwarten war.
    z.B. hat einer meiner Onkel noch im Juni 45 gekämpft (in Ostpreußen), obwohl der Krieg seit 8.Mai 45 beendet war.
    Grund: die Sowjets haben weiter die Flüchtlingstrecks angegriffen, da haben die weitergemacht um die Flüchtlinge zu schützen.

    3. Die hatten sogar noch weit mehr Realitätssinn als die Heutigen.
    (Sie wußten alle um die Niederlage, spätestens seit der Invasion)

  12. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 20:25
    12

    ""...Trat Kanzler Kohl in den 1990er-Jahren zu Hintergrundgesprächen mit Journalisten auf, vermied Forudastan, so heißt es, die Anrede "Herr Bundeskanzler". Sie wandte sich schlicht an "Herrn Kohl", der sie sodann spitz als "Gnädige Frau" ansprach.

    Man darf also gespannt sein, ob sich Forudastan ihren anti-autoritären Einschlag bewahrt hat – und auf die übliche Anrede "Herr Bundespräsident" verzichtet...""

    Man muß Herrn Kohl nicht mögen, man kann auch Satire über ihn machen, doch was ich gar nicht verstehe, ist die freche Art gewisser moslemischer Einwanderer oder Halbdeutschen, die für Allah, Imame und Mullahs jederzeit buckeln, aber unserem politischen demokratisch gewählten Führungspersonal gegenüber jeden Respekt und Benimm im direkten Umgang vermissen lassen. Zeigen sie damit, daß sie die eigentlichen Herrenmenschen, geadelt durch die Zugehörigkeit zum Islam und die zukünftigen Sultane über Deutschland sind? Wieviele Bücklinge muß ein Dhimmi einst vor einem muselmanischen Herrscher im Kalifat Deutschland machen?

    Ich erinnere nur an die rotzfreche Alevitin Mely Kiyak. In der Türkei verfolgt, bei uns die linksfaschistische Sau gegen Sarrazin ´rausgelassen.

    Apropos linksfaschistisch:
    Sind das nicht diverse Aufkleber der Linken auf dem Megaphon des Haßpredigers Deso Dogg? "Naziaufmarsch verhindern", "Gemeinsam gegen Rassismus & Faschismus". Radikale Moslems stilisieren sich also zu Opfern und die linken "Zecken"(Selbstbezeichnung vieler Autonomen, Antifa, Anarchos und anderer punkiger Schmarotzer auf Staatsknete) arbeiten Hand in Hand!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article108013227/Deutscher-Dschihad-Rapper-fluechtet-ins-Ausland.html

  13. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 21:07
    13

    Islamisches (Droh-)Liedchen(Nasheed), ca. 3 Min., von Denis Cusbert "Deso Dogg"
    http://www.youtube.com/watch?v=nK5_ghecT3g&feature=plcp

    Zusammengefaßt ungefähr so:

    Bekehrt Euch Ihr pics(Schweine), Ihr kuffar(Unwerte), Ihr Götzenanbeter, sonst machen wir Euch zu unseren Sklaven und wir edlen Krieger Allahs schicken Euch in die Hölle.

  14. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 7. Juli 2012 21:14
    14

    Tausche ein g ein:
    pigs = Schweine

  15. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 0:10
    15

    Politisch korrekte Gehirnwäsche jeden Tag!

    1.) Politisch vollkorrektes HR-TV, x-te Wiederholung, heute:

    ""07.07.2012, 23:10-00:00
    Die Kommissarin (29) Heiße Liebe

    Bei einem Brandschlag auf ein türkisches Lebensmittelgeschäft wird der 73-jährige Besitzer Yilmaz Ekici getötet. Lea Sommer vermutet hinter der Tat eine Gruppe von Neonazis, die von dem eloquenten Rainer Kneip angeführt wird. Die Kommissarin versucht, die ihr verhassten Nazischläger des Mordes zu überführen. Enttäuscht muss sie erkennen, dass sie keinerlei Beweise in der Hand hat. Schließlich wirft Leas Assistent ihr sogar vor, einseitig zu ermitteln. Er hat nämlich den Enkel von Yilmaz Ekici, den 22-jährigen Kemal Ekici, der weit über seine Verhältnisse lebt, in Verdacht...""

    2.) Dies, nachdem man heute, politisch vollkorrekt, bereits im Krimi auf dem ZDF mit einem ermordeten Bisexuellen Mitleid und Verachtung für seine Ehefrau haben mußte...
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/765076/Der-sterbende-Dandy%22
    Der Krimi ebenfalls in einer Wiederholung, damit die Propaganda, äh Belehrung auch greift!

  16. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 12:21
    16

    Kein Pizzaverkauf an Schwule:

    Verkauf der schwulenfeindlichen Pizzeria "Istanbul" bei Ebay:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/niedersachsen/gewerbeimmobilien/mieten/u7716191

    ""Dies lässt mich hoffen. Im Istanbul hat sich nämlich gerade ein besonderer Beitrag gegen das Zusammenleben in unserer Stadt zugetragen. Unter jüngst aufgehängter Koransure unter Glas fragte doch am Pfingstwochenende der Mann hinter dem Thresen den Kunden davor, ob er “schwul” sei. Als Kunde Sven bejahte, hörte er sinngemäß: ”An Schwule verkauf ich nichts. Raus.” Döner scharf mit Diskriminierung, über die ich noch andernorts sprechen möchte.

    Jetzt am Wochenende gab es in der facebook-Gruppe “Du weißt du kommst aus LINGEN/EMS wenn” eine empörte Diskussion (die ich allerdings nicht mehr auf der facebook-Seite finde; ist sie etwa gelöscht?) und nun also wird “der Bestand” des Istanbul in der Eliabethstraße meistbietend verkauft. Auch an Schwule?""
    http://robertkoop.wordpress.com/2012/06/20/doner-scharf/

  17. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 15:37
    17

    #10 sommerwind (08. Jul 2012 13:50) berichtet bei PI:

    ""OT
    gerade ZDF-Fernsehgarten geschaut, gegen Ende der Sendung singt Roland Kaiser seine alten Schlager, da hörte man plötzlich statt Roland Kaiser`s Gesang die Rufe und Sprechgesänge der Antifa und/oder andere Deutschlandhasser aus dem Mikro:
    Deutschland ist Scheiße – ihr seid die Beweise

    Die hörte man so lange rufen, bis man die halt irgendwie aus dem Tonstudio rausbekommen hatte.

    Anschließend darf nun bei einem völlig schmerzbefreiten Peter Hahne der Bushido seine Parteigründungspläne ausbreiten.
    Neben ihm sitzt ein CDU-Mann mit dem schönen Namen “von Stetten” der diesen Bushido politisch fördern will.""

    Ergänzung:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1678168/Bushido:-Der-Rapper-und-die-CDU

  18. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 16:24
    18

    Wehret den Anfängen einmal anders!

    Künstlerin Rosato gegen islamische Verschleierung, 3 Min. durch verschiedene deutsche Städte, z.B. Bremen, Osnabrück, Lindau, Oldenburg in Niedersachsen(in Holstein gibt es auch ein Oldenburg, ein kleines), Skulpturen:

    Hier eine Gedächtnisstütze, vier Hauptlinien der islamischen Verhüllungsarten für Frauen:
    http://srleosalazar.files.wordpress.com/2011/09/burka-niqab-hidschab-tschador1.jpg

    Wenn man googelt "Bilder zu Oldenburg" bekommt man auch solche Vorschläge, Antifa-Müll:
    http://endofroad.blogsport.de/images/OLDENBURG_3eb83cdc48854f68ae63367972d48b64.jpg

  19. 19

    Deutschland ist heutzutage ein dominant sozialistischer Staat mit einer Art Parteiendiktatur, die augenscheinlich mutwillig eine Politik betreibt, die dem deutschen Volk schadet. Man kann daher eigentlich nur von Volksverrätern sprechen. Jede Kritik an diesem System wird durch bewährte rhetorische Totschlagargumente abgewehrt, die i.d.R. alle irgendwie auf die angeblich „historisch einmalige“ und rational letztendlich nicht zu erklärenden Geschehnisse der Jahre 1933-1945 hinauslaufen, welche „sich nicht wiederholen dürfen“.

    Diese Feststellung konnte man auch schon vor 50 Jahren treffen, und sie wurde auch getroffen, allerdings ohne große Resonanz zu finden, da man natürlich auch damals verhinderte, daß all dies öffentlich und sachlich erörter wird. Warum hat sich früher so wenig Widerstand geregt, und warum bemerken inzwischen mehr Menschen, daß etwas grundlegend falsch läuft?

    Direkt nach dem Krieg lag Deutschland in Trümmern und war von feindlichen Mächten besetzt. Millionen Deutsche waren umgebracht oder vergewaltigt, enteignet, versklavt (in Kriegsgefangenenlager und – heute totgeschwiegenen – Konzentrations- und Arbeitslagern der Gegner Deutschlands) und vertrieben worden. Die Überlebenden wussten, daß sie vollkommen rechtlos waren und daß sie froh sein konnten, ein paar Jahre nach dem Krieg wieder ein halbwegs normales Leben führen zu dürfen. Öffentlich geäußerte grundlegende Kritik an der politischen Führung, v.a. soweit sie durch die Besatzungsmächte bestimmt wurde, stand außer Frage. Diese Einstellung war bei den beruflich und politisch aktiven Generationen mindestens bis 1970 eine Selbstverständlichkeit. Obwohl die meisten Menschen sich dessen nicht bewusst sind, wirkt bis heute viel von dieser Einstellung nach: Solange es uns persönlich einigermaßen gut geht, ziehen wir es vor, den Mund zu halten und keinen Ärger zu bekommen. Man hat die Aufsässigkeit sozusagen zuerst aus uns heraus gebombt und durch raffinierte Maßnahmen sichergestellt, daß unser Rückgrat gebrochen bleibt.
    Durch ein akribisch geplantes und bürokratisch durchgeführtes Umerziehungsprogramm, die so genannte „Re-education“, bestimmten die Sieger des 2. Weltkriegs (v.a. die USA und Großbritannien), was in deutschen Schulen und Universitäten gelehrt wurde, was in deutschen Medien berichtet wurde und was in deutschen Buchhandlungen verkauft werden durfte. Während die berühmte Bücherverbrennung der Nationalsozialisten ein symbolischer Akt war, zogen die Alliierten tausende Bücher tatsächlich aus dem Verkehr. Das Wissen unserer Großeltern, die aus genannten Gründen ihren Mund hielten und sich über das Wirtschaftswunder freuten, ging so allmählich verloren. Den meisten Deutschen sind all diese geschichtlichen Umstände daher gar nicht mehr bekannt. (Grundlegende Informationen bietet dieser Artikel von Hans-Joachim von Leesen; ein sehr anspruchsvoll formulierter Klassiker ist Caspar von Schrenck-Notzings Buch Charakterwäsche.)
    Ein Kernaspekt der Re-education war, daß nur Personen, die von den Siegermächten als geeignet beurteilt wurden, die Lizenz zur Herausgabe von Büchern und Zeitungen und zur Produktion von Filmen erhielten bzw. in den Bereichen Politik, Erziehung und Wissenschaft gefördert wurden. Als besonders geeignet galten so genannte „antiautoritäre Persönlichkeiten“ mit einer linken bzw. sozialistischen politischen Ausrichtung (der Steinewerfer Joseph Fischer ist in diesem Sinne der Idealkandidat). Viele der einflussreichsten Persönlichkeiten, die von den Alliierten gezielt „gepuscht“ wurden, waren zudem Juden, so z.B. die Protagonisten der „Frankfurter Schule“, Theodor Wiesengrund Adorno und Maximilian Horkheimer, die zudem selbst an der Ausarbeitung des Konzepts der Re-education beteiligt waren. Mit dieser Personalpolitik wurde sichergestellt, daß alles, was im Interesse der besetzten und fremdbestimmten Deutschen liegt, kritisch beurteilt bzw. unter den Tisch gekehrt wird, und daß die Politik der Siegermächte in einem äußerst positiven Licht dargestellt bzw. ihre Verbrechen verschwiegen werden. Dadurch hat man es sogar geschafft, daß die jungen, aufsässigen Menschen der folgenden Generationen (die „68er“) sich nicht gegen die zum Himmel schreiende Fremdbestimmung durch die Siegermächte wenden, sonder ihre eigenen Väter anklagen und sich selbst zerfleischen.
    Ein Grundgedanke der Re-education war, daß sie sich verselbstständigen müsse und uns Deutschen sozusagen in Fleisch und Blut übergehen müsse. Augenscheinlich hat es funktioniert. Der überwältigenden Mehrheit der Deutschen ist allein der Begriff unbekannt, und sie kommt gar nicht auf die Idee, daß unser gesamtes politisch-mediales System nach wie vor ganz von alleine nach den Prämissen dieses Konzepts funktioniert. Wenn man aber erst einmal von der Re-education erfahren hat, begreift man, warum wir von sozialistischen Volksverrätern regiert werden und die Medien versuchen, uns darüber hinwegzutäuschen. Ehemals konservative und bis zu einem gewissen Grad patriotische Parteien wie CDU/CSU haben sich einfach an das System BRD angepasst, da dies im Grunde nur eine antideutsche, sozialistisch inspirierte Politik zulässt.
    Ohne das Wissen über die geschichtlichen Umstände ist vieles sehr schwer zu beurteilen. Institutionen wie die EU und der Euro, die eigentlich nur dazu dienen, daß die Sieger des 2. Weltkriegs und nachrangige Nutznießer Deutschland weiterhin ausschlachten, und die Deutschland nur unter Druck akzeptiert hat, werden durch die Medien mit schönen Worten im Sinne der Gutmenschenideologie umgedeutet: In der EU leben alle in Wohlstand und Frieden zusammen – und die Deutschen bezahlen es. Jetzt, da sich der nahe Zusammenbruch abzeichnet und durch das Internet Informationen viel einfacher zu erhalten sind, dämmert vielen langsam, worum es wirklich geht.
    Ein weiterer Faktor, der inzwischen für immer mehr Unruhe sorgt, ist die Masseneinwanderung bzw. die Islamisierung. Wenn man einmal selbst „aufs Maul“ bekommen hat bzw. weiß, daß in der Moschee um die Ecke für die Islamisierung Deutschlands gepredigt wird, dann fängt man an, die Politik, die dafür verantwortlich ist, zu hinterfragen.

    MM:
    Ich habe Ihren Beitrag als eigenen Artikel veröffentlicht (In 4 Teilen)

  20. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 17:56
    20

    Komm. 17

    Video, Dauer fast 27 Min.
    Bushido beim ev. Theologen und TV-Moderatoren Peter Hahne, heute Sonntag ab 13.13 Uhr, gewesen

    Bushido möchte 2016 in Berlin Bürgermeister werden, ggf. früher, wenn die derzeitige Regierung aufgeben muß. Bushido schlug bei manchen Antworten zu oft die Augenlider nieder. Also vertuscht er etwas!!!

    Bushido hat vor allem gelernt, daß man als Politiker taktieren müsse...

    Auf die Frage hin, wie er heute zu seinen frauen-, homosexuellen- und judenfeindlichen Raps stehen würde, nahm er "Jude" nicht in den Mund.

    Bushido ist Moslem, seine alleinerziehende Mutter eine Deutsche, vom Vater Bushidos, einem Tunesier, früh getrennt.

    Zum Beschneidungsverbot sagte er, die Verpflichtungen der Menschen Gottesgesetzen gegenüber stünden höher als unsere (Anm.: deutschen) Gesetze und wir hätten(Anm.: grenzenlose?) Religionsfreiheit.
    Das verstehe ich so, daß Bushido für Gottesgesetze, also Scharia über(!) dem Grundgesetz ist!!!

    "Der Künstlername „Bushido“ wurde dem Japanischen entnommen und bedeutet Weg des Kriegers..." wikipedia
    Hat er anscheinend am Hals eintätowiert.

    ""Bushido... ist seit Mai 2012 mit Anna-Maria Lagerblom, Schwester von Sarah Connor und Ex-Ehefrau von Pekka Lagerblom, verheiratet.[23][24] Die beiden waren seit 2011 liiert.[25] Für Lagerblom ist es die dritte Ehe."" wikipedia

    Jungfrau ist das "Model" und TV-Sternchen also garantiert nicht. Aus erster Ehe hat sie einen 10-jähr. Sohn. Für den Kicker Özil konvertierte sie 2009 bereits zum Islam und nahm den Vornamen Melek an. Die Geburt einer Tochter steht kurz bevor.

    Mitgekommen zum o.g. Interview war sein Mentor, der CDU-Politiker Christian Freiherr von Stetten, evangelisch, ledig, aus uraltem Adel:
    ""Christian Alexander von Stetten wurde als ältester Sohn von Wolfgang Freiherr von Stetten und Silvia Freifrau von Stetten in Stuttgart(1970) geboren. Gemeinsam mit seinem Bruder Richard (*1971) und seiner Schwester Franziska (* 1977) vertritt er die 30. Generation des seit dem Jahr 1098 zwischen den Flüssen Kocher und Jagst ansässigen fränkischen Adelsgeschlechts Stetten.""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_von_Stetten

    Sowohl von Stetten als auch Bushido(1978 geb.) schwärmten von den Zehntausenden jungen Fans Bushidos..., also von möglichen Wählern, die man gewinnen müßte...

    Nicht(!) im Zusammenhang mit dem "Bambi", den er bekam, rutschte Bushido "Tom Cruise" heraus, wurde aber sofort gestoppt. Was er an dem Chefpropagandisten Scientologys nun bemerkenswert finde, erfuhr der Zuschauer somit nicht.

  21. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 8. Juli 2012 19:22
    21

    ""Moslems wollen das Grundgesetz pachten

    In der WELT gibt es ein Interview mit Ali Kizilkaya, dem Sprecher des Islamrats, bei dem sich einem unweigerlich die Zehennägel aufrollen. Der Moscheebau, das Minarett und der Muezzin kommen zwar nicht darin vor, dafür umso häufiger das Grundgesetz. Das Interview offenbart, mit welchem Selbstverständnis Moslems fremde Länder besiedeln. Dabei werden nicht nur Territorialansprüche wie getrennte Friedhöfe formuliert, sondern auch noch die Landesgesetze mit Beschlag belegt...""
    weiter:
    http://www.pi-news.net/2012/07/moslems-wollen-das-grundgesetz-pachten/#comment-1888929

  22. Bernhard von Klärwo
    Montag, 9. Juli 2012 17:05
    22

    Woher hat "Deso Dog" das Megaphon bei der Salafistendemo in Bonn gegen die Pro-NRW-Karikaturenschau???

    Vom Linken Matthias Schug!!!

    ""Solidarische Hilfe: Der salafitische Hassprediger Abu Maleeq, früher bekannt als Rapper “Deso Dogg”, ruft mit dem Megaphon des Linksjugend-Mitglieds Matthias Schug zu Gewalt auf...""
    http://gruppegeorgelser.wordpress.com/2012/05/06/beim-barte-des-propheten/