TÜRKISCHE GIGANTOMANIE UND WELTMACHTSTREBEN: Istanbul soll höchste Minarette der Welt erhalten


MUSLIMISCHE GIGANTOMANIE und WELTMACHTSTREBEN

Katastrophale Ergebnisse bei Bildung, Forschung, unentwegte Fundamentalverstöße gegen Menschenrechte, Verstöße gegen die Gleichheit von Mann und Frau, miserable Wirtschaft in seinen meisten Ländern und und … Wo der Islam regiert, geht es den Menschen meist wesentlich schlechter als im Rest der Welt.

Doch da der Islam an seinen steinzeitlichen Prinzipien festhält, wird  sich auch in Zukunft daran wenig ändern. Nun wollen Muslime zeigen, dass sie wenigstens dort, wo der Quell all ihres Rückschritt, all ihres wissenschaftlichen und menschenrechtlichen Versagen zu suchen ist – in ihrem Steinzeit-Glauben – Spitze sind. Dank ihrer Petromilliarden bauen Muslime derzeit in aller Welt so viele Moscheen wie in ganzen Jahrhunderten nicht zusammengenommen. Nicht irgendwelche Moscheen – sondern die größten, prächtigsten, schönsten, teuersten. Die Welt soll sehen, dass der Islam es ernst meint mit seinem Anspruch, Herrscher auf unserem Globus zu werden.

Nun will der tiefgläubige Muslim Erdogan, der jetzt schon in die Geschichte eingegangen ist als der Revisor der laizistischen Kemalismus Attatürks, im Herzen Istanbuls eine neue Risenmoschee bauen, deren Minarette die höchsten der Welt sein sollen. Erdogan ist einer der gefährlichsten muslimischen Staatenlenker der Gegenwart

Im April 1998 wurde Erdogan vom Staatssicherheitsgericht Diyarbakir wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Anlass war eine Rede bei einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt, in der er aus einem religiösen Gedicht, das Ziya Gökalp zugeschrieben wurde, zitiert hatte:

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Nun wissen wir heute, dass weder Gefängnis noch Politiverbot Erdogan gestoppt haben. Im Gegenteil. Die Parallelen zu Hitler sind frappant: Auch dieser erhielt nach seinem Marsch auf die Feldherrnhalle (1923) eine Gefängnisstrafe und lebenslanges Politikverbot. Und auch für Hitler war sein Gefängnisaufenthalt nicht das Ende, sondern der Beginn seiner Karriere als Politiker.

Der islamfromme Erdogan im Mega-Moscheen-Wahn

Erst vor gut einem Monat hatte der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan das gigantische Bauvorhaben angekündigt. Jetzt werden erste Details zur gigantischen Moschee auf dem höchsten Hügel Istanbuls im Stadtteil Camlica bekannt. Wie der Architekt mitteilt, soll sie die höchsten Minarette der Welt erhalten.

“Die Ausmaße der neuen Moschee in der Nähe des Fernsehturms sind beeindruckend: Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Areal soll ein Gebäude entstehen, das künftig von allen Teilen Istanbuls aus zu sehen sein wird. Der Ankündigung von Erdogan am 29. Mai dieses Jahres folgten sogleich weitere Schritte, um das ambitionierte Projekt tatsächlich Realität werden zu lassen. Haci Mehmet Güner, bisher Direktor für öffentliche Bauarbeiten in der Gemeinde Kahramanmara?, wurden zum architektonischen Leiter des Bauvorhabens bestellt. Und der ist sich der gewaltigen Dimensionen wohl bewusst.

„Das Projekt ist sehr anspruchsvoll in Bezug auf seine Größe. Wir werden eine noch größere Kuppel bauen als es unsere Vorfahren taten. Die Moschee wird die höchsten Minarette der Welt haben. Sie werden sogar die 105 Meter hohen Minarette der Medina-i Munawara Moschee in Medina übertreffen. Es wird mindestens sechs Minarette und es könnte sogar noch eine Überraschung geben“, umreißt Güner das Projekt.”
Quelle:
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/07/456284/geplante-camlica-moschee-sie-soll-die-hoechsten-minarette-der-welt-bekommen/

Konkurrenz in Algier und Casablanca – Deutsche übernehmen Generalplanung

Ohnehin dürfte es zudem nicht ausreichen, die Medina-i Munawara Moschee in Medina zu übertreffen. Damit die Camlica-Moschee tatsächlich die weltweit höchsten Minarette hätte, müsste sie die 210 Meter hohen Minarette der Hassa-II. Moschee in Casablanca schlagen. Und Konkurrenz ist auch schon in Sicht: Denn derzeit sind die mit 214 Metern noch höheren Minarette einer Moschee in Algier in Planung. Das Gebäude soll Platz für 40.000 Gläubige bieten. Doch wie überall können Muslime komplexte technische Projekt nicht selbst umsetzen.

Den Zuschlag für die Generalplanung des Gotteshauses übernahm bereits 2008 ein deutsches (!) Konsortium. Es bleibt zu recherchieren, ob die daran beteiligten deutschen Mitarbeiter zuvor zum Islam konvertieren mussten. Ähnliche Fälle sind uns bekannt.
TEXT HIER:
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/07/456284/geplante-camlica-moschee-sie-soll-die-hoechsten-minarette-der-welt-bekommen/


*******

 SPENDE

Wir Islamkritiker sind gesellschaftlich, medial und staatlich geächtet. Wir bekommen kaum noch Aufträge, mit denen wir unseren Lebenssunterhalt bestreiten können. Sie entscheiden daher mit Ihrer Spende, ob wir gegen den medialen Bannstrahl weiterhin Gehör finden – und ob unsere Kinder unter der Scharia –  oder in Freiheit und Würde leben werden. Ich bedanke mich bei allen meinen Spendern.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
13 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments