Serbische Kommentatorin: „Sarajewo ist eine islamische Brutstätte geworden“

Der folgende Beitrag wurde am 20.06.2012 eingereicht als Kommentar auf meinem Blog  zum Artikel: "3.500 geschlachtete Christen: Die verschwiegenen Gräueltaten der Muslime in Srebrenica". Zwischenüberschriften vom Blogbetreiber

Die verschwiegenen Gräueltaten der Muslime in Srebrenica

Ein Zufall hat mich auf diese Seite geführt. Mit Interesse und blossem Entsetzen habe ich mir die Kommentare durchgelesen und überlegt, ob ich was schreibe oder nicht! Ich finde es richtig gut, dass hier mal eine ganz andere Seite gezeigt wird, die Seite die der Weltöffentlichkeit verborgen geblieben ist. Danke an istina warheit, sie/er spricht mir aus der Seele.... und ein großes Dankeschön an Michael Mannheimer, ich finde diesen Blog richtig gut.

100 Euro für das Tragen von Kopftüchern

Ich war in Sarajevo, habe dort Familie wohnen, jetzt wieder wohnen, ich mag diese Stadt nicht mehr besuchen, es ist nicht mehr dass was ich kannte. Es ist eine Brutstätte geworden inmitten Europas und alle schauen nur zu...ein Beispiel, Modjahedins geben seit Jahren jungen Mädchen 100 Mark, damit sie Kopftücher tragen, hat tatsächlich in Sarajevo angefangen und nimmt nun Überhand auf andere Städte und Dörfer und wehe sie nehmen dieses Kopftuch wieder ab. Dieses wurde mir sogar von einem deutschen Polizisten bestätigt, welcher dort ein Jahr lang als EU Polizist stationiert war.

Nun noch eine Anmerkung zum Moscheebau! Es entspricht nicht ganz der Wahrheit, dass in der Republika Srpska keine Moscheen gebaut werden dürfen, auch da gibt es noch welche, die nicht in Schutt und Asche gelegt wurden und in Orten, wo überwiegend noch Moslemische Bürger wohnen, wurden auch neue Moscheen gebaut, vor allem da, wo viele wieder zurückgekehrt sind.

Muslime fackeln ganze Dörfer ab

Ich lebe in Deutschland, bin Serbin, übrigens voll integriert seit mehr als 40 Jahren, komme aus Banja Luka und liebe mein Land! Es ist vorherzusehen, wie schon istina erwähnte, dass die Republika Srpska sich trennen wird bzw. die Trennung anstrebt.. ja wir sind im Gegensatzt zu dem Rest Bosniens Demokratisch und wollen auch frei leben! Wenn ich in die Förderation BiH fahre, bietet sich mir teilweise ein ganz anderes Bild, ein sehr islamisch geprägtes Bild, das macht mich traurig. Das Dorf, wo meine Großeltern gewohnt haben, ist 1997 komplett abgefackelt worden und das Schlimme daran: Es waren die moslimischen "Nachbarn" welche systematisch von Dorf zu Dorf gezogen sind und alles niedergebrannt haben ohne Rücksicht, ob sich noch lebende Wesen dort aufgehalten haben oder nicht!

Es sind heute noch jede Menge schrecklicher Spuren zu sehen und ich habe mittlerweile den Glauben daran verloren, dass es jemals wieder ein Miteinander geben wird! Wenn ich mir in der Herzegowina anschaue, wie die Schulen geteilt werden, ein Gebäude, ein Zaun dazwischen, auf der einen Seite moslimische Kinder auf der anderen Seite kroatische Kinder, die einen haben alles die anderen nichts... die Eltern leben es vor und schüren den Hass, auf dass er ewig lebt!

Diesen Bericht habe ich im deutschen Fernsehen gesehen... auf die Frage vom Journalisten-Team an den kroatischen Direktor, ob es denn möglich wäre, als moslimisches Kind seine Schule zu besuchen, antwortete er mit ja, aber nur, wenn es den katholischen Glauben annimmt... genauso lautet es auf der moslimischen Seite... je nachdem, ob der Ort unter moslimischer Regierung steht oder unter kroatischer Regierung...übrigens, die Direktoren waren jeweils religiöse Oberhäupter; es ist einfach nur erschreckend sowas zu sehen....

Seit der Islam herrscht, ist die Demokratie ganz weit weg

In meinen Augen ist die Demokratie ganz weit weg im förderativen Teil Bosniens, dort kocht jeder sein eigenes Süppchen, bis es wieder überkocht!! Ich habe in all den Jahren nach dem Krieg die Entwicklung beobachtet und miterlebt und kann mit Bestimmheit sagen, dass es in der Republika Srpska diese Probeleme in diesen Dimensionen nicht gibt! Klar gibt es die ein oder andere "Baustelle", und Querschläger gibt es und wird es immer geben, und diese sollten auch in ihre Schranken verwiesen werden!

Ich unterstütze seit Jahren eine Ambulanz mit Medikamenten im förderativen Teil Bosniens, in einem kleinen Ort,wo noch alte Serben leben, Jugendliche, die keine Perspektive haben, Familien am Existenzminimum, einem Ort, umgeben von Moscheen, mehr als es jemals dort welche gegeben hat, eine Minderheit, welche im örtlichen Krankenhaus ziemlich ungern behandelt werden, weil es Serben sind. Eine kleine Ambulanz mit einer Ärztin, die die Dörfer in den Bergen abfährt für umsonst, weil diese sich nicht ins Krankenhaus trauen.... das sind nur Beispiele, Beispiele von vielleicht hunderten, die es gibt... wie es auch viele Einzelschicksale gibt.

Mir obliegt es nicht, über Menschen zu urteilen, über Rassen zu sprechen und über Religionen zu urteilen. Aber der Mensch an sich ist ein ziemlich kompliziertes egozentrisches Wesen, welches man teilweise mit Vorsicht genießen muss. Wir, die die nächsten Generationen großziehen müssen, daran arbeiten, unseren Kindern Nächstenliebe und Wertschätzung beizubringen und keinen Hass.... und wenn alle nach den Worten Gottes oder auch Allahs leben würden, würde es keine Kriege geben. Übrigens mein Freundeskreis besteht aus allen Religionen und das ohne Probleme....

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 13. Juli 2012 1:09
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bosnien-Krieg, Islamisierung - Eurabia

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

11 Kommentare

  1. 1

    Islamische Dorffolklore oder einfach grauenhafter Frauenmord. Tatort Afghanistan

    http://www.youtube.com/watch?v=GlUED2Pl47Y

    "Gott befahl uns, sie zu töten" - islamische Volksfrömmigkeit in Aktion.

    Die Stimmung des Scharia-Publikums ist aufgeräumt und der 'fromme' Mordschütze schießt zunächst mehrmals links und rechts vorbei, um die Spannung und auch die Stimmungs des Opfers zu steigern. Erst dann schießt er lässig in den Rücken, ob sich darunter auch ein tödlicher Schuß befindet, bleibt unklar.

    Vielleicht soll das Opfer lebendig begraben werden?

    Die Genickschüsse der Stalin-Schergen in der Lubjanka waren dagegen geradezu 'menschlich'.

    Gefunden bei Wolf Doleys Blog.

  2. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 13. Juli 2012 12:55
    2

    ""und wenn alle nach den Worten Gottes oder auch Allahs leben würden, würde es keine Kriege geben. Übrigens mein Freundeskreis besteht aus allen Religionen und das ohne Probleme...""

    ...nett gemeint, aber hoffentlich leben möglichst wenige nach den Worten Allahs!

    Es gibt ja zum Glück noch jede Menge Moslems, die sich Allah als friedlichen Gott zurecht geschnitzt haben, wie auch Necla Kelek oder der senegalesische Anthropologe Tidiane N'Diaye.

  3. 3

    Ich kann das aus tiefstem Herzen nachfühlen. Die Serben haben immer ihre Minderheiten geschützt, die Juden vor den Nazis und die Roma im Kosovo vor den Mohammedanern. Wenn die an die Macht kommen, wächst kein Gras mehr. G'tt schütze die Freiheitskämpfer in der RepubliKa Serbska und überall auf der Welt. Allahu fuckbar!

  4. 4

    100 Mark???

    was für Mark bitte? D-Mark? Sarajewo-Mark?

    wenn die Mullas da tatsächlich D-Marks verteilen, müssen wir mal fragen, ob wir sie nicht wieder haben dürfen. Der schöne 100 Mark Schein! der war wirklich schön! dafür würde ich auch Burka tragen!
    MM.
    Selbstverständlich -DMark. Die war die heimliche ERsatzwährung im Balkan.

  5. 5

    Gemeint ist die sogenannte KM (konvertibile Mark), gültig ab ca. 1995 oder 1996 ( bin mir selber nicht sicher wann). Die KM wurde angeglichen an die DM 1:1.
    100 Mark sind in Bosnien nicht viel wenn man bedenkt das der durchschnittliche Monatslohn (sofern man den auch bekommt) bei ca 300 € (600 DM / KM ) im durchschnitt liegt, wenn überhaupt. Tatsache ist aber auch das die alte DM im ehemaligen Jugoslawien nicht die heimliche währung war sondern geduldet die offizielle währung. Man bezahlte alles in DM und wenn man keine DM hatte dann wurde der Dinar damals in DM gewechselt.

  6. 6

    "Ich lebe in Deutschland, bin Serbin"

    und schreibe Texte über Bosnien. I lol'd

    "...eine Ambulanz mit Medikamenten im förderativen Teil Bosniens, in einem kleinen Ort,wo noch alte Serben leben"

    Gut, GOTT behüte du würdest BOSNIERN (Überbegriff helfen) den das geht garnicht.

    Menschen die wenig haben, durch die Geschichte getötet verfolgt und gedemütigt sind finden nur nochg stärkeren halt in einer "verbesserungswürdigen" Religion. Durch die Geschehnisse der letzen Jahrzehnte hat man einem ganzen Volk nie wirklich die Chance gegeben.

    Ich kann mich in "BIHAC" auf die Straße trauen und obwohl die Stadt durch und durch mosl. regiert wird meine ich zu wissen das ich jedes Jahr Aufschriften und Plakate lesen kann wo den Christen Frohe Weihnachten gewünscht wird (den Serben später)

    Traurig das man mit Scheuklappen durch die Welt läuft und seine xeno/islam - phobie nur versucht auf andere zu übertragen.

    Weg mit den korrupten Politikern unten (auf jeder Seite) den Politiker unten haben keinen glauben.

    Weg mit den Politikern und gebt den Leuten wieder Arbeit und Hoffnung, dann wird es auch keine 50€ fürs Kopftuch Lagerfeuergeschichten geben.

    Ich kenne viele Leute aus Bihac, sehr viele bosnische muslime und keiner von denen würde für 50€ sich freiwillig einkessln.

    Banja Luka.

    Österreich-Ungarn 1879
    13,566 citizens, Muslims 67.71%, 19.8% Orthodox.

    1991
    total: 143,079

    •70,155 (49.03%) Bosnian Serbs
    •27,689 (19.35%) Bosnian Muslims
    •15,700 (10.97%) Bosnian Croats
    •22,645 (15.82%) Yugoslavs
    •6,890 (4.81%) others and unknown

    2006
    total: 198,000

    •Bosnian Serbs (92%)
    •Bosniaks (4%)

    •Croats (2%)
    •Others (2%)

    Nichts anderes als ein "erstes" Kosovo.

  7. 7

    das thema balkankrieg ist auch nach 18 jahren bach kriegsende sehr emotianal. ich bin in sarajevo geboren und bin stolz darauf dass ich eine bosnierin bin. sie beschreiben sich als serbin, obwohl sie in banja luka geboren sind? dieser krieg hat schlimme nachwehen, auch nach 18 jahren. es fängt an wenn man sich kennen lernt. der RICHTIGE name schafft nähe oder distanz fast hass. wir alle unterscheiden nicht mehr nach charakterzügen sondern schubladiesieren nach religion. manchmal denke ich es wäre viel besser wenn man die religionsunterschiede vom namen nicht herrleiten könnte. aber leider ist es nicht so. die menschen aus balkan sind sehr emotional . die politiker nutzten das bewusst aus. die parteien erinnern immer wieder an die toden und die bösen. so wühlen sie in wunden, und die leute sind so emotional betroffen. in dieser zeit beuten sie dass budget aus, und kümmern sich nur um sich. dodik tadic usw werden reicher, versprechen den leuten gross serbien den muslems wiederhutmachung den kroaten die eigene identität. sie werfen immer wieder salz in die wunden. solange dass nicht alle merken geht dass weiter so. der hass unter dem volk wächst , die politiker werden immer reicher das land immer ärmer. sie sagen in sarajevo leben kaum bosnier /orthodoxen. warum erwähnen sie die bosnier/muslime aus banja luka. ? was ist mit ihnen. ? meiner meinung nach ist der balkan kein land für demokratie. autorität, arbeit und einen budistiscen präsidenten brauchen die leute.

  8. 8

    Udo D.Bogdan-Es wurden viel Lüge und Unkenntnis üner Bosnia geschrieben.Das ganze Warheit ist ganz anders.Bosnien ist Land dreier Völkergruppen : islamisten -heute Islamisten ,( heute nenen sich Bosnjaci ) Kroaten und Serben.Östereich-Ungarische Königsreich hat bis ende des I.ww. 1918. god.verwaltet ganze Bosnien .1901-1903 hat Östereich eine registrirung svih Bürger in Bosnien registrirt und das laut glaube zugeherigkeit : Katoliken ( Kroaten) ortodoksen ( Serben) und moslems ( heute nenen sich
    Bosnjaci ) .Rezultaten : moslems 70 % Kroaten 23 % Serben und andere 7 %. Rezultati waren arhivirt in Wien un kann man sich ansehen in Stadtarhiv. 1852. god . Serbische nacionalisti (Garaschanin ) schreibt eine Plan für Ausdenung Serbische Teritorien an andere
    Balkan Gebite -Bosnien,Kroatien,Vojvodina , Kosovo,Makedonien,Monte Negro.Nach
    Ende des I.ww i raskola AU Keiserreischa Volker na Balkanu gründen neue dreivölker Stadt -SHS ( Serben,Hrvaten (Kroaten) und Slovenen eine parlamentare Monarchie
    später umbenant in Köningsreich Jugoslavien mit serbische Köng Aleksander Kradjordjevic.1918-1919. Königlische agrarreform wurden moslemische volk entaignet
    ( Spahije i Hodze,Begovi ) und diese Land wurde verteilt an Serben welsce sind in I.ww
    imali grosse Krigsshäden.Laut Vertrag soll muslemische Land abgekauft werden teil mit dem Jugoslavische Geld und mit Jugoslavischen Schuldscheinen ,für 30 Jahre in Ratten .
    Iz Serbien wurden umgesidelt oko 250.000 serbische Familien und 70.000 serbische Soldaten nach Bosnie und damit wurde Völkerstruktur stark verändert.Teil bosnische moslems sind nach Turkei verzogen.Mit eingesidelten Serben haben auch gekommen und
    Serbo -Ortodoksen Prister ,als Träger serbskog nacionalnog pokreta u Bosni.Nach ende des II. ww 1945. und proklamacijom Komunistische Jugoslavie Belgrad postaje ponovo Hauptstat des Landes mit eigene parlament aber Jugoslavia wurde aufgeteilt an 6 federativnih einheiten und zwei autonome Bezirke Vojvodina i Kosovo.In jeder Einheit
    des States ( Republiken) mach sind gehalten Komunisten mit Arme und Polizei,unter der Führung Marschala Tito bis seinem Todes.Nach seinem Tod ,und Diferenzen um Stadtführung langsam kommt zum Zerfall Federal -Republik Jugoslavien .

  9. 9

    Sehr amüsant dieser Beitrag. Vor allem lustig die Überschrift"Brutstätte".hahahaha
    Ich gab noch nie kürzere Röcke und freizugigere Menschen als in Bosnien gesehen,wenn man jedoch dir zuhohrt würde man ja denken ohne Schleier darf man nicht auf die strasse.aber kurz gesagt Bosnien ist ein normales Land wo Demokratie sehr wohl herrscht.du hast vergessen zu erzählen wieviele ihr in Srebrenica Bosnier abgeschlachtet habt (drei mal soviel). Egal Frau geh einfach nach Serbien das ist dein Land was willst du in Bosnien bei Bosniern???werdet ihr morgen auch in Deutschland angreifen und sagen wie wenig Serben es gibt und wie arm ihr seid??sorry habe kein Verständnis für das und vor allem für solche "ach so netten" Leute wie dich. Ihr habt Bosnien angegriffen naja jetzt habt ihr die Rechnung dafür. Grosse lügen von kleinen Leuten 😀

  10. 10

    Aida aida, bei deinem Kommentar merkt man richtig, dass du nichts im Kopf hast und lieber den Haushalt zuhause schmeissen solltest. Diese Frau kommt doch aus Bosnien (banja luka). Und Sarajevo soll keine Brutstätte sein? Ein Christ hat doch keine lust mit euch irren zusammen zu leben. Wieviele Moscheen gibt es in Sarajevo. Es geht so in Richtung 300. Mit euch kann niemand in Frieden leben. Und ausserdem solltet ihr Moslems nicht glauben, dass Bosnien irgendwann rein moslemisch ist. Bosnien gehört euch nicht. Der erste Mensch in Bosnien war Christe. Du weisst nicht was in Srebrenica passiert ist. So wie ihr das schildert, war das nicht. Und was davor Naser Oric im Raum srebrenica gemacht hat, interressiert dich nicht. Was meinst du wieviele Serben der geschlachtet hat? Das ist aber natürlich ok. Ihr baut eine Moschee nach der anderen, als würde es nichts wichtigeres im leben geben. Es wird immer erzählt, die Serben wollten ein großes Serbien. Irrtum. Ihr wolltet Bosnien zu einem islamischen Staat machen. Werdet ih aber nie.