Französischer Historiker: „Intellektuell ist der Muslim ein Gelähmter“

 

***

André Servier, französischer Historiker, Chefredakteur von  La Dépêche de Constantine,  einer Zeitung der französisch-algerischen Stadt Constantine, lebte Anfang des 20. Jahrhunderts in Nordost-Algerien.  Servier war ein ausgesprocher Kenner der Sitten der maghrebinischen Bevölkerungen und einer der wenigen französischen Intellektuellen, die sich in akademischer Tiefe mit Ibn Ishaq's Sira befasste. Seine Studien bezogen das Osmanische Reich und die panislamische Bewegungen ein. Der Spiegel zitierte ihn 2011 mit der folgenden Aussage über den Islam:

"Intellektuell ist der Muslim ein Gelähmter", heißt es in einer Abhandlung des französischen Gelehrten André Servier, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Algerien lebte, "sein Hirn, das im Laufe der Jahrhunderte der rauhen Disziplin des Islam unterworfen war, ist allem, was nicht vom religiösen Gesetz vorgesehen, verkündet und spezifiziert wurde, verschlossen. Der Muslim, der seine Religion treu geblieben ist, ist nicht fortschrittlich. Er ist ein Widerspenstiger vor jeder Zivilisation."

Quelle: DER SPIEGEL, GESCHICHTE, NR.3 2011, Seite 55.

*******

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 16. Juli 2012 20:50
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bildungsmisere des Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

12 Kommentare

  1. Benjamin Sanchez
    Montag, 16. Juli 2012 22:10
    1

    "Der Muslim, der seine Religion treu geblieben ist, ist nicht fortschrittlich."

    Was sagen eigentlich Muslime dazu?

    Erst fällt Napoleon ein, wird dann nicht von Arabern, sondern von den Briten vertrieben. Schlag auf Schlag spüren die Muslime diese Machtmaschine aus dem Norden, der sie militärisch, technisch, wirtschaftlich hoffnungslos unterlegen sind. "Sie begriffen sehr wohl, dass die Europäer sie überholt hatten", schreibt der tunesische Historiker Hischam Dschait, "aber sie konnten nicht begreifen, dass es an der Basis jenes fulminanten Aufstiegs in Europa zu einem Bruch mit dem religiösen Sockel gekommen war." Nicht mit Gott, sondern ohne, ja gegen ihn zum Sieg.
    Was bleibt, wenn die andren alles haben? Das, was sie trotz allem nicht haben: der Islam. Der frühe Islamist Schakib Arslan fragte 1930 mit einem Buchtitel: "Warum sind die Muslime rückständig und die anderen fortgeschritten?" Seine Antwort: "Weil die Muslime vom Islam abgewichen sind, deshalb sind sie rückständig." Das war paradox. Aber es funktionierte. Millionen glaubten an die Glorie der Vergangenheit, weil sie keine Antwort wussten auf die Gegenwart. Sie igelten sich ein in der Annahme vom feindlichen, gottlosen Westen - dessen Errungenschaften sie dennoch stillschweigend übernahmen.

    Quelle: stern EXTRA, Nr.2/2011 (Die heiligen Schriften), Seite 117-119

    Na ja, wer nun den Koran als Wahrheit akzeptiert und den ganzen weiteren Blödsinn aus den Hadithen verinnerlicht, der kann keinen Fortschritt heraufbeschwören. Der Muslim befindet sich in einem geistigen Gefängnis. Er kann die Welt nicht so sehen, wie sie ist. So was kommt dann dabei raus: "Weil die Muslime vom Islam abgewichen sind, deshalb sind sie rückständig."

  2. Benjamin Sanchez
    Montag, 16. Juli 2012 22:44
    2

    Ergänzung zu meinem Kommentar Nummer 1. Vielleicht hat das nicht jeder mitbekommen, deshalb möchte ich das auch noch kurz posten:

    Der Mann hatte ein schweres Verbrechen begangen. Eben noch war Ghaus Zalmai als Sprecher des afghanischen Generalstaatsanwalts hoch angesehen gewesen. Aber nun forderten Demonstranten im ganzen Land seinen Tod. Sein Vergehen: Er hatte eine Übersetzung des Korans in Dari herausgegeben, der afghanischen Mundart des Persischen - ohne allerdings die arabische Originalversion zu mitzuveröffentlichen. Eine unglaubliche Sünde, eiferte der damalige Religionsminister Sharani, mehr noch: "Eine internationale zionistische Verschwörung gegen den Islam! Wir verlangen Bestrafung!" Ein Mitglied der Akademie der Wissenschaften sekundierte: "Ohne den arabischen Text kann keine Übersetzung Koran genannt werden! Außerdem hat Zalmai geschrieben, manche Verse seien unklar. Das ist Ketzerei! Wer auch nur einen Vers anzweifelt, wird zum Ungläubigen." Eine der größten Sünden. Im Februar 2009 wurde Ghaus Zalmai zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Der Staatsanwalt hatte die Todesstrafe gefordert.

    Quelle: Ebenda, Seite 108

    Geert Wilders (Horowitz Center, April 2009) zitiert Dr. Wafa Sultan:

    Und warum die mutige Psychiaterin Dr. Wafa Sultan - ich bin so stolz, dass Sie heute hier sind - die mutige Wafa Sultan hat richtigerweise gesagt und ich zitiere sie immer: "Der Zusammenstoß zwischen dem Westen und dem Islam ist ein Zusammenstoß zwischen Zivilisation und Rückständigkeit, zwischen dem Zivilisierten und dem Primitiven, zwischen Verstand und Barbarei."

    Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=1yYEJqnaRIA (Ab 6:58, aber die ganze Rede ist stark)

    "Die größte Krankheit im heutigen Europa heißt kultureller Relativismus. Das politisch korrekte Missverständnis, dass alle Kulturen gleichwertig wären. Lassen Sie mich Ihnen sagen: Alle Kulturen sind nicht gleichwertig." - Geert Wilders

  3. Benjamin Sanchez
    Montag, 16. Juli 2012 23:22
    3

    Eine Ergänzung zu dem Fall Ghous Zalmai: http://en.rsf.org/afghanistan-presidential-pardon-for-journalist-01-04-2010,36920.html

    Pressefreiheit: Afghanistan befindet sich laut Reporter ohne Grenzen aktuell lediglich auf dem 150. der insgesamt 179 Ränge.

    Quelle: http://www.reporter-ohne-grenzen.de/ranglisten/rangliste-2011/

    Christenverfolgung: Afghanistan befindet sich laut Open Doors aktuell auf Rang 2 jener Staaten, in denen Christen am stärksten verfolgt werden.

    Quelle: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/laenderprofile/afghanistan/

    Weitere Links zu diesem Staat: http://www.amnesty.de/2010/1/27/afghanistan-menschenrechte-sind-nicht-verhandelbar und http://www.taz.de/!84342/ und http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-10/afghanistan-folter-un

  4. 4

    Das sage ich doch immer. Islam macht blöd. Was die Wissenschaft betrifft, haben die Musels nie etwas zustande gebracht. Logische Denken ist den Mondgötzenanbetern fremd. Man zieht es vor, dem Mondgötzen fünfmal am Tag den Arsch entgegenzustrecken. Da sie dabei hintereinander aufgereiht sind, könnte man dieses durchaus als Einladung zum Ausprobieren des Impulserhaltungssatzes verstehen. Es kommt allerdings sehr schnell zu Reibungsverlusten.

  5. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 17. Juli 2012 19:13
    5

    Arabischem Frühling sei Dank 🙁

    Ägyptens Tourismusbranche pfeift auf dem letzten Loch

    http://koptisch.wordpress.com/2012/07/16/agyptens-wirtschaft-leidet-am-ausbleibenden-tourismus/#more-35304

  6. 6

    Hier ein internationaler IQ-Vergleich:

    http://sq.4mg.com/NationIQ.htm

  7. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Juli 2012 17:30
    7

    Der Islam ist kein unsichtbarer Drache, überall zeigt er seine tyrannische Fratze gegenüber seinen Anhängern, erst recht gegenüber den Nichtmoslems!

    +++

    Muselmänner und Vergewaltigungslust:
    http://antiislam.wordpress.com/2011/02/22/kolndeutschland-europa-70-80-der-vergewaltigungen-begehen-turkenmuslime/

    +++

    ""BLIND GEGENÜBER DEM REALEN ISLAM
    Die Anschläge von Muslimen gegen Christen und die Förderung des Islams in Deutschland...""
    kath.net/detail.php?id=37398

    +++

    Wie in Ägypten: Moslems entführen Christen, meistens Mädchen und zwangsverheiraten sie mit Museln oder vergewaltigen sie ohne Ehe.

    „„Dutzende Christen im Gazastreifen haben am Montag gegen erzwungene Konversionen durch Muslime demonstriert. Auslöser war offenbar die Entführung dreier Christen…"“
    kath.net/detail.php?id=37397

    +++

    ""Deutsches Prostitutionsgesetz begünstigt Menschenhandel
    Experten: Zuhälter werden zu Arbeitgebern - 30.000 Menschen in Deutschland werden "gehandelt"

    ...

    Sait Icboyun, Sprecher des Fachforums Migration der SPD Augsburg, verwies darauf, dass Migranten nicht nur überdurchschnittlich oft Opfer seien, sondern auch oft von eigenen Landsleuten versklavt würden...""
    http://kath.net/detail.php?id=37399

  8. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Juli 2012 17:35
    8

    Ups, Links nicht vollständig eingestellt gehabt!

    Also hier:

    BLIND GEGENÜBER DEM REALEN iSLAM
    http://kath.net/detail.php?id=37398

    „„Dutzende Christen im Gazastreifen haben am Montag gegen erzwungene Konversionen durch Muslime demonstriert.
    http://kath.net/detail.php?id=37397

    +++

    Zusätzlich:

    18. Juli 2012, 10:23
    Verfassungsschutz: Starker Zulauf bei radikalen Islamisten...
    http://kath.net/detail.php?id=37407

  9. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Juli 2012 19:03
    9

    ""Braunschweiger Islamschule vor dem Aus

    Die Islamschule des umstrittenen Braunschweiger Predigers Muhamed Ciftci darf keine Online-Lehrgänge mehr anbieten. Ciftci sieht sich als Opfer einer Hetzkampagne...""
    http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/braunschweiger-islamschule-vor-dem-aus-id712050.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article108316115/Staat-laesst-Salafisten-Schmiede-schliessen.html#disqus_thread

    +++

    Moslemisches Geheule und Taqiyya:

    ""Verdachtsunabhängige Moscheekontrollen, Burkaverbot, verstärkte Polizeipräsenz in islamisch geprägten Stadtvierteln und zuletzt die Islamisten-Checkliste. Das Fass ist übergelaufen. Niedersachsens Muslime beenden den Dialog mit Innenminister Schünemann. Opposition fordert Entschuldigung...""
    http://www.migazin.de/2012/07/18/muslime-kundigen-schunemann-verhaltensbedingt/

    (Diverse Links über PI-Artikel und -Kommentare gefunden)

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 18. Juli 2012 22:08
    10

    OT

    Die nächsten Tage kommen uns allen Schreiben der Krankenkassen, bezüglich Organspende, ins Haus geflattert...

    Würde ein Moslem einem Christen ein Organ spenden?

    +++

    ""Wenn ethnische Griechen in diesen Tagen eine Blutbank nur für ethnische Griechen aufbauen wollen, dann nennt man sie rechtsextrem. Als das Bremer Klinikum eine Blutbank nur für Muslime plante, da gab es öffentlich-rechtliche Fördergelder. Zwei vergleichbare Fälle, und wie sie in den Medien abgehandelt werden...""

    http://islamnixgut.blogspot.de/2012/07/deutsche-steuergelder-fur-politisch.html?utm_source=BP_recent

  11. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 19. Juli 2012 22:35
    11

    OT

    Bereicherung und Herzlichkeit aus dem Libanon:

    ""Anfang des Jahres wurde im niedersächsischen Sarstedt ein 35-jähriger Syrer in seinem Auto an einer Ampel erschossen. Der verheiratete Mann hatte ein Verhältnis mit einer ebenfalls verheirateten Libanesin gehabt. Daher wurde der Syrer von ihrer libanesischen Sippe aus dem Weg geräumt. Nun fand der Prozess statt, bei dem der Gerichtssaal vom Libanesen-Clan bevölkert war...""
    http://www.pi-news.net/2012/07/libanesen-clan-rastet-im-gerichtssaal-aus/#comment-1898298

    +++

    Anderer Fall. Ebenfalls Libanese, C-Promi aus dem BB-Container. Kickboxer wegen Erpressung angeklagt:
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Kickboxer-will-kein-Erpresser-sein

  12. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 19. Juli 2012 23:06
    12

    Wenn es um das Geld der "Ungläubigen" geht, dann sind sie schlau!

    06.03.2000

    AUSLÄNDER
    Der Trick mit dem Libanon

    Von Bayer, Wolfgang; Holm, Carsten; Pötzl, Norbert F.; Vehlewald, Hans-Jörg

    Getarnt als Asylbewerber, ergaunerten Betrüger bundesweit mehrere hundert Millionen Mark. Eine Chipkarte soll künftig Abhilfe schaffen.

    Als der türkische Kurde Kemal mit seiner Familie zum ersten Mal deutschen Boden betrat, hatte er einen perfekten Plan entwickelt. Kaum war der Familienvater, 38, samt Ehefrau und neun Kindern auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen eingetroffen, stellte er für sich und seine Angehörigen elf Anträge auf Anerkennung als Asylberechtigte - wohl wissend, dass sie höchstwahrscheinlich über kurz oder lang abgelehnt würden, weil Anträge von Kurden ziemlich chancenlos sind...
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15876144.html