Ramadan 2011: Italienischer Priester lässt seine Gemeinde zu Allah beten


***

Freitag, 2. September 2011 (Quelle)

Italien: Priester betet zu Allah in seiner Kirche

Als großen Glaubensverräter bezeichnete Magdi Allam  (Autor auf Giornale.it) den Priester Don Lino Cerutti, der in der Basilika St. Paul in Como vor der Messe im Kirchenschiff Flugblätter verteilte mit Texten zu islamischen Gebeten zum Ende des Ramadan. Bei den  Texten handelte es sich, von den islamischen Philosoph Sejjed Hossein Nasr geschrieben  von den mystischen Dichters Hafez Rabi’ae , wo sie ein Loblied singen auf Allah und  den Islam und als die höchste Religion.

Es ist wahr, dass am selben Tag das Staatsoberhaupt Napolitano beschlossen hat, Grüße an die Muslime zu senden,  um den Dialog mit dem Islam zu unterstützen.(…)

Entweder Sie glauben an Jesus oder an Mohamed, entweder  bist du Christ oder Muslim.  Aber man kann absolut nicht den Anspruch erwecken, in Jesus und zur gleichen Zeit Mohammed als Propheten  zu legitimieren  oder zu glauben, als bekennende Christen, zur gleichen Zeit den Islam als eine Religion zu legitimieren.

Glaubwürdig sind Christen dann nicht mehr, wenn sie Muhammad  und den Islam durch einen Priester legitimieren.  Dieser begeht Ketzerei und ist wegen  Abtrünnigkeit zu bestrafen. (Mehr hier)

Magdi Allam hat schon Recht, wenn er behauptet, daß mit solchen geduldeten Priestern  die katholische Kirche auf den Weg zum Selbstmord ist.

Auch im Kommentarbereich gehts hoch her. Vor allem müsse hier der Papst einschreiten. Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone soll nach Informationen
der italienischen Zeitschrift „Panorama“ eine anonyme Morddrohung erhalten haben. In den vergangenen Tagen sei ein Brief im Staatssekretariat eingegangen, der mit der Ankündigung seines Begräbnisses beginne, berichtet die Wochenzeitschrift in ihrer jüngsten Ausgabe.


 Der Absender sei offenbar sehr gut mit den Verhältnissen an der Kurie vertraut. (kna)

Wer sich über den Priester beschwerden möchte, kann das hier direkt an den Vatikan tun:  e-Mail: deutsch@vatiradio.va

***

Der Islam definiert Christen eindeutig als “Ungläubige“, die ausgerottet werden müssen. Der Glaube der Christen an einen dreieinigen Gott wird im Islam als Vielgötterei  (Polytheismus) verurteilt.
Weitere Artikel zum Verrat christlicher Funktionäre an ihrem Glauben
hier

***

Spenden

an Michael Mannheimer hier

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
45 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments