Kindersoldaten und Kindesmissbrauch durch den Islam: Die linke Presse applaudiert heimlich

Der Terror im Nahen Osten wird muslimischen Kindern systematisch antrainiert

Von Michael Mannheimer

Linke verteufeln Kriegsspielzeug für westliche Kinder - glorifizieren aber echte Kriegswaffen in palästinensichen Kinderhänden

Es ist eines der verlogensten Kapitel der Gegenwart. Während Linke und pazifistischen Gutmenschen (letztere sind meist Wähler der Grünen)  ihren eigenen Söhnen nie im Leben eine Spielzeugwaffe schenken würden und - den allen Jungs der Welt eigenen Wunsch, mit Waffen zu spielen - mit allen pädagogischen Mitteln systematisch austreiben, verhalten sich dieselben Väter und Mütter seltsam wortkarg angesichts der totalen Durchmilitarisierung islamischer Kinder.

Dies sieht man besonders bei den Kindern der sog. "Palästinensern" (die in Wahrheit normale Araber sind). Im Vergleich zur militärischen und paramilitärischen Erziehung, wie sie die Hisbollah, Hamas, PLO, aber auch die als "gemäßigt" geltende Fatah-Bewegung ihren Kindern und Kleinstkindern angedeihen lässt, war die HJ (Hitlerjugend) geradezu ein harmloser Pfadfinderverein.

Bereits von kleinauf wird den Kindern der diversen palästinensischen Politorganisationen beigebracht, wer ihr Hauptfeind ist: Israel und die USA. Sie lernen dies bereits im Kindergarten, in den Koranschulen, in zahllosen Kinder-TV-Serien, die an ekelhaftem und widerlichem antijüdischem Rassismus nicht zu überbieten sind. In solchen Sendungen erfahren die islamischen Kinder etwa, dass Juden kleine Muslimkinder essen - lebendig natürlich - und dass Christen das Blut getöteter Muslime aus Schalen trinken würden. Was - wie zahlreiche Kindersendungen im Nahen Osten beweisen - von vielen Kindern für bare Münze gehalten wird.

In den von der EU finanzierten Schulbüchern sieht's kaum anders aus:  Juden sind das Böse schlechthin. Der Islam ist die Lösung. Christen  und deren "Führungsmacht USA" seien die nächstschlimmsten Feinde, die im Namen des islamischen Friedens alle getötet werden müssen.

Von Kindesbeinen an wird so diesen Kindern der Segen des islamischen Märtyrertods gelehrt. Wer für den Islam stibt, wer für Allah sein Leben hergibt, den erwartet sofortiger Einzug ins Paradies, ein Leben an der Seite Mohammeds und ewige Freuden mit 72 Jungfrauen, die dem Märtyrer Tag und Nacht zur Verfügung stehen.

Selbst Kleinstkinder, die kaum auf ihren eigenen Beinen stehen können, werden für das Familienalbum bereits als Mini-Dschihadisten abfotografiert - natürlich mit echten Schnellfeuergewehren - und nicht so einem Kinderkram wie den von Linken so gehasssten westlichen Spielzeugpistolen.

Die Berichte eben dieser Linken über diese systematische Vergewaltigung der Kinderseelen fallen selbstredend ganz anders aus, als wenn dies in westlichen Staaten der Fall wäre (was es nicht ist). Entweder wird dieser Menschenrechtskandal totgeschwiegen, oder aber direkt oder indirekt verständnisvoll kommentiert nach dem Motto: Seht her, so schlimm  ist die Unterdrückung der Palästinenser durch die Juden, dass diese selbst ihre letzten Reserven mobilisieren, um sich zu wehren!

Dass diese Kindermilitarisierung jedoch nicht Folge, sondern Ursache des Dauerkonflikts Naher Osten ist, wird mit keinem Wort erwähnt. Schließlich müssten sich die linken Medien dann ja mit dem Islam selbst befassen, sich den judenfeindlichen Koran vornehmen (der weitaus mehr judenfeindliche Stellen aufweist als Hitlers Mein Kampf), schließlich müssten sie sich Mohammed vornehmen, dessen erster seiner zahlreichen Massenmorde dem jüdischen Stamm der Banu Kureiza galt, dessen Männer er allesamt schächten ließ, nachdem sich der Stamm geweigert hatte, dem Befehl Mohammeds zur Konvertierung zum Islam Folge zu leisten.

Schließlich müssten sie auch über die Charta der Hamas schreiben, die die völlige Vernichtung aller Juden Israels zum Ziel hat, die jede Friedensbemühung mit Israel als unislamisch und damit verräterisch verdammt und sich bei ihrem Vernichtungskrieg gegen Israel nicht so sehr auf angebliches israelisches Unrecht, sondern auf die 1400 Jahre alten Befehle des Koran und Mohammeds beruft, in welchem die Vernichtung aller Juden gefordert wird.

Und dann müssten sie sich eingestehen, dass der Nahostkonflikt eben nicht mit Israel, sondern mit dem Islam selbst zu tun hat, der es nicht verwinden kann, dass in ehemals islamischem Eroberungsgebiet sich ausgerechnet die Juden eingenistet hatten - jene, die Hitler doch fast ausgerottet hatte. Aber eben  leider nur fast. Das, was Hitler damals versäumt hatte, müssten sie jetzt nachholen.

Aber so weit, dass sie darüber schreiben,  wird es bei den Linken niemals kommen. Denn sie sind geistige Brüder des Islam. Nicht minder antisemitsch als dieser. Nicht minder antiwestlich, antiisraelisch und antiamerikanisch als die Suren-Söhne und Suren-Töchter. Unter dem Stalinismus verfolgten Linke neben Feudalisten und Bürgerlichen besonders auch die Juden. Im nationalsozialistischen Hitlerismus ebenfalls (Dass es sich beim Nationalsozialismus in Wahrheit um eine linke, und nicht um eine rechte Bewegung handelt, darüber sind sich immer mehr Historiker einig (Quellen)).

Und in Gestalt des neuzeitlichen West-Maoismus und -Leninismus der 68er Bewegung, der APO, RAF und der ialienischen Roten Brigaden bewiesen sie, dass sie bis zum heutigen Tage Judenhasser geblieben sind: Sie verbündeten sich mit der islamischen PLO gegen den Westen, halfen insbesondere bei der Planung und Durchführung zahlreicher Attentate und Terroraktionen gegen Juden und waren die ersten Deutschen nach 1945, die bei Flugzeug- und Schiffsentführungen Juden von Nichtjuden ala Auschwitz selektiert hatten.

Dieselben sind es, die hier und heute etwa  in Deutschland, Frankreich und den USA ihren Kindern jegliches Kriegsspielzeug verwehren, während sie sich gleichzeitig  schützend und verstehend vor den Todeskult Islam stellen. Wie ich schon eingangs erwähnte: Es ist eines der verlogensten Kapitel der Gegenwart.

*******

Ich bin für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das dafür verantwortliche politische Establishment.

Michael Mannheimer

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 1. August 2012 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Hamas, Medien und ihre Lügen, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Palästina - Palästinenser, Palästinensianismus der Linken

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

29 Kommentare

  1. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 1. August 2012 14:16
    1

    BITTE, Herr MM:

    In solchen Sendungen erfahren die islamischen Kinder etwa, dass Juden kleine Muslimkinder essen - lebendig natürlich - und dass Christen das Blut getöteter Muslime aus Schalen trinken WÜRDEN.

    MM: Danke. Man kann sich nicht klar genug ausdrücken - besondes bei einem solchen Thema. Hab es bereits geändert.

  2. 2

    Danke Herr Mannheimer
    für diesen aufschlussreichen Beitrag! Die Lebenslüge, die Gehirnwäsche und das vermeintliche Gutmenschentum (was die verblendeten Menschen wie selbstverständlich von sich annehmen) sind wichtige, zentrale Themen. Wenn diese verkrustete und bleierne Unkultur die auf dem Land liegt, sich doch endlich aufheben würde.

    Solche Artikel gehörten auch in die MSM.

    DANKE DAFÜR!

    Karl der Zeitungsbote
    K.T.

    MM: Da können Sie lange warten. In der Hölle werden Sie auch keine Engel finden - außer den gefallenen... 🙂

  3. 3

    Es wäre schon schöner angegeben zu haben, wo die Bilder her sind. Viele - wenn nicht sogar die meisten - Ihrer Leser werden glauben, daß das ja bösartige (=zionistische) Fälschungen sind.

    Einer Ihrer eifrigsten Leser - wenn nicht sogar DER Eifrigste - hat sogar nachgewiesen, daß Ihre Zahlen zur Christenverfolgung "Bockmist" sind.

    MM: Die Zeiten des Delphischen Orakels sind vorbei. WEr hat angeblich nachgewiesen, dass welche Zahlen zu welchem Artikek "Bockmist" sind? Ohne Ross und Reiter zu nennen, kommen Sie hier nicht durch. Wenn Sie glauben, durch das Streuen von Gerüchten hier etwas bewriken zu können, täuschen Sie sich. Also...ich warte....

  4. 4

    Moin moin,

    Ich sehe das so, dass auf der einen Seite (Islam) eine Militarisierung und Verrohung (Hasspredigten + Herabsetzung/Entmenschlichung der Ungläubigen(Schweine und Affen laut Koran) + die Zustände im Artikel)betrieben wird .
    Und auf der anderen Seite (Der Westen) Verharmlosung, Ausweichverhalten, Pazifismus und Apeacement betrieben wird bis zum Umfallen. Ich habe noch keine rote Linie gesehen, die von den etablierten Politikern gezogen und eingehalten wurde. Sie weichen ehr viele Gesetze durch das Schaffen von Sonderregelungen auf (z.B. der Tierschutz und das Schächten von Tieren).

    Natürlich ist ein Kompromis manchmal eine schöne Sache, aber es gibt auch Dinge, bei denen kein Kompromis drin ist.
    Dinge, die nicht verhandelbar sind, wie unsere Werte, Kultur und das Grundgesetz.

    Man kann aber auch nur solange nachgeben, bis man Nichts mehr hat und das Gegenüber Alles hat. Das kommt einer Selbstaufgabe bzw. Kapitulation gleich, wenn man selbst keine rote Linie hat, die nicht überschritten werden darf und auch verteidigt wird.

    Der letzte Absatz lässt sich auch gut auf die EU bzw. die Eurokrise beziehen. Dort wird die rote Linie zwar mehrfach gezogen, aber nicht verteidigt.

    Nebenbei:
    Auf dem 1.,4. und 8. Bild sind scheinbar deutsche Maschinenpistolen des Types MP5 zu sehen, diese fallen in der vollautomatischen Version unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und dürften im Normalfall nicht in palästinesischer Hand sein, sofern es sich bei den Bildern um echte Waffen handelt.
    Normalerweise ist der Export von Kriegswaffen in Krisengebiete (in dem Fall Nahost-Konflikt und das schon seit Jahrzehnten) untersagt oder zumindestens beschränkt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thyr

    MM: Gerade beim illegalen Waffenhandel gilt: Nur das Beste ist gerade gut genug - und wo ein Wille zur Waffe, da findet sich auch ein Weg. Dass da also deutsche 'Waffen abgebildet sein mögen, ist kein Beweis für illegalen Waffenhandel durch Deutschland - sondern ein Beweis, dass der illegale Waffenhandel zum Islam bestens funktioniert.

  5. 5

    Oder das es Halloween/Faschingsfotos sind.

    MM: Dann ist im Islam jeden Tag Halloween.

  6. 6

    @Thyr

    „deutsche Maschinenpistolen“?

    Was soll das sein?
    Die eines deutschen Konstrukteurs?
    Von einem zugewanderten Konstrukteur in Deutschland?
    Von einem deutschen Waffenhändler?
    Von deutschen Firmen?
    Von ausländischen Firmen in Deutschland, oder umgekehrt?

    „Kriegswaffenkontrollgesetz“?

    Waffen werden überall auf der Welt in Lizenz produziert.

    Die Verbrecher sind einzig und allein die, die den Kiddies die Knarren in die Hand drücken?

  7. 7

    @Thyr Komm.2
    Ich kann dem nur zustimmen. Wer keine Grenze mehr akzeptieren darf laut EU, wird entweder um seine Rechte kämpfen müssen, oder er wird alles erdulden müssen, was für ihn unerträglich wird. Dass dem auch die vielseitig bereichernden und von menschlicher Toleranz geprägten Korangesinnungen unterliegen und dann ihr wahres Gesicht noch deutlicher zeigen werden, ist der Albtraum, den die EU noch erleben wird. Das heißt, der Brutalere wird sich in der EU durchsetzen. Der Verlogenere wird sich in der EU durchsetzen - und das Wahrheitsministerium wird genau definieren wer wann wie lange von der Gesellschaft umerzogen wird, wenn er die "Wahrheit" nicht akzeptiert. Dann kommt der große "EU-Friede". Ich kann nicht glauben, dass das unsere Zukunft ist. Mein Vater hat kurz vor seinem Tod zu uns Jüngeren gesagt, ihr werdet es noch mal sehr sehr schwer haben. Jetzt tritt diese Vorhersage ein.
    Wenn ich mir überlege, wieviel Menschen dem ESM-Vertrag nicht widersprochen haben, dann kommt mir die Befürchtung, dass mein toter Vater in seiner Sorge um uns diese Warnung ausgesprochen hat. Wenn hier ein Kremium solch einen Vertrag vorlegt, dann besteht das Hintergrundwissen, dass die Menschheit insgesamt saublöd war und saublöd geblieben ist. Die EU glaubt, diese Unterschiedlichkeit durch diesen Vertrag ändern zu können. Wir werden jetzt alle, ohne Ausnahme, zu EU-Menschen. Wir werden das Maul halten und keine religiösen Abartigkeiten mehr predigen. Alle Menschen sind gleich. Und über allem die EU - ein Imperium der Liebe und Fürsorge und der Wahrheit. Wie schön. Wer daran nicht glaubt, ist selber schuld.

  8. 8

    @Michael Mannheimer (3): Sie sollten Komiker werden, Herr Mannheimer ;-).

    MM: Das bin ich längst.Ansonsten könnte ich die ganze Misere nicht ertragen.

  9. 9

    Kriegsspielzeug schlecht – muselmanische Kindersoldaten gut
    Tibeter haben Anrecht auf eigenes Land – Deutsche nicht
    Wanderkröten plattfahren böse – Lämmchen halallen gut
    Genitalverstümmelung von Mädchen böse - von Jungs gut
    Gewalt von Deutschen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - Gewalt von Musels Einzelfälle
    Christentum schlecht – Islam gut
    Marx Atheist – seine Enkel islamophil
    Kopftücher sind wichtig – Kruzifixe gehören weg
    Die Jahrtausende alte Tradition von Beduinen genießt höchsten Respekt – Papst ist lächerlicher Mumpitz

    Die können doch nicht ganz richtig sein im Kopf.

    Der ganze linke Haufen ist ein einziger gigantische Widerspruch in sich.

  10. 10

    @ Herbert

    Ursprünglich wurde die MP5 1964 von der deutschen Firma Heckler und Koch für die Bundeswehr entwickelt (von deutschen Konstrukteuren um auf ihre Frage einzugehen, Fertigung in Lizenz ist hochwahrscheinlich). Sie wird auch bei der deutschen Polizei in einer halb-automatischen Variante verwendet. Wegen der hohen Qualität wird sie mittlererweile in weit mehr als 50 Ländern von Militär - und Polizeieinheiten verwendet.

    @ Weißerose

    Mein Beileid zu dem Verlust ihres Vaters.
    Mein Vater ist vor 12 Jahren ausgewandert, das konnte ich anfangs nicht verstehen, mittlererweile betrachte ich das aber als sehr schlau.

    Leider weiß ich nicht was die Zukunft bringt, aber ich halte es für möglich, dass mit dem Zusammenbrechen des Euros der Zusammenbruch des Sozialstaates einher geht und die vorher mit Geld überdeckten Differenzen dann offen aufbrechen. Noch sind die Probleme und gemachten Fehler korrigierbar.
    Ich möchte den deutschen Staat mit einem Kranken vergleich, der sich vor den notwendigen Schritten drückt. Während seine Krankheit immer schlimmer wird, sein Körper wird schwächer und die Symphtome stärker.Je länger er wartet, um so schlimmer wird der Krankheitsverlauf werden. Wenn er den Arztbesuch. bzw. die Operation noch sehr viel länger hinausschiebt, könnte er sterben.

    @ Frank

    Das würde ich unter (Werte-, Kultur-)Relativismus zusammenfassen. Der Islam verkörpert doch quasi genau das Gegenteil dessen, was die Linken nach außen hin wollen und trotzdem bildet sie miteinander eine unheimliche Allianz.
    - Verschiedenheit von Mann und Frau
    - Ungleichheit/Apparheitssystem
    - autoritäres/totalitäres System
    - Traditionen
    - Undemokratisch
    - Unreformierbar
    - etc.

    @ Michael Mannheimer

    Manche nennen es ja Erwachungsmoment, wenn man anfängt hinter vielen Problemen und deren Verschleierung in Deutschland und Europa ein System oder zumindestens eine Struktur zu erkennen. Ich hatte meinen Erwachungsmoment erst vor einem halben Jahr.
    Ich war erstaunt, wie lange es schon so islamkritische und linkskritische Stimmen wie die Ihre gibt, ohne dass ich davon überhaupt wusste. Von so her ist es aber auch gut wenn die Leitmedien darüber berichten, wenn auch recht einschlägig.

    Die Eurokrise dürfte als Beschleuniger wirken und viele Leute aufwachen lassen bzw. an sich kritischer machen, denn die wachsenden Abweichungen zwischen den Nachrichten, dem Erlebten und dem gesunden Menschenverstand sind selbst für sehr einfach gestrickte Menschen offensichtlich.

    Ich habe großen Respekt vor Ihnen Herr Mannheimer und auch vor Herrn Michael Stürzenberger, ich wüsste selbst nicht, ob ich mit so viel Hass seitens der vielen Mohammedanern, Linken und deren Medien umgehen könnte, ob nun auf Veranstalltungen oder deren allgemeine Hetze. Es ist schön, dass es Menschen gibt, die mit Mut vorangehen um anderen ein Beispiel zu sein.

    Wenn ich jetzt so zurück denke, dann kommen mir auch kleine Teile meiner Schul"bildung" wie Indoktinierung und Propaganda vor.

    Es erinnert mich aber manchmal an den Religionsunterricht:
    " Das Meisterstück des Teufels war es, den Menschen beizubringen, dass es ihn nicht gibt."

    MM: Wann ein Mensch über einen Missstand erkennt, hängt von vielen Faktoren ab. Manche Menschen sind thematisch oder geografisch so weit weg von einer Bedrohung, dass sie diese erst dann erkennen (können), wenn man sie mit der Nase darauf stößt. Der Zeitpunkt des Aufwachens hat mit vielem zu tun - aber selten mit bloßer Intelligenz. Entscheidend ist allein, ob ein Mensch (wie Sie) überhaupt aufwacht. Und Sie sind aufgewacht. Das allein zählt. Niemand muss sich da über andere erheben. Im Vergleich zu Voltaires Fundamentalkritik am Islam sind alle bekannten Islamkritiker Schlafmützen - einschließlich mir. Dieser große Denker hat uns bereits vor 200 Jahren gewarnt! Willkomen bei uns westlichen Frehietskämpfern!

  11. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 2. August 2012 11:09
    11

    OT

    Salafisten essen keine Christen, äh Tomaten!

    (Link gefunden über PI)

    'Tomatoes are Christian,' Egyptian Salafi group warns

    A Salafi group called the "Popular Egyptian Islamic Association" has warned Muslims against eating tomatoes on the grounds that the fruit is a "Christian food," NowLebanon.com has reported.
    http://www.hurriyetdailynews.com/tomatoes-are-christian-egyptian-salafi-group-warns--.aspx?pageID=238&nID=23713&NewsCatID=393

    SIND TOMATEN APOSTATEN?

  12. 12

    Spirale der Islamisierung Deutschlands und der damit wieder auflebenden Verhaltensmuster aus dem Bereich der Steinzeit, nur mit modernser Technik:
    DEN MEIST UNBEGREIFLICHEN, AUCH IN DER NATUR GELEGENTLICH ANZUTREFFENDEN RÜCKFALL EINER ART AUF EINE BEREITS ÜBERKOMMENE STUFE DER ENTWICKLUNG BEZEICHNET MAN GEMEINHIN ALS ATAVISMUS. DIE POLITISCHE ENTSPRECHUNG ZEIGT SICH UNGLEICH HÄUFIGER.
    Die immerwährende Argumentation der Islamisierungsbetreber dieser Ideologie, dies sei durch Integratonserfolge Koranhöriger damit unbedenklich, ist kaum jemandem glaubhaft zu machen, solange die Welt den Islam in seiner ganzen Grausamkeit widerspiegelt und die Spirale der islamischen Verseuchung immer verhaltensgestörtere Ausmaße annimmt. Von der Einbürgerung der harmlosen Variante des Islam-Korans in Deutschland kann daher keine Rede sein, vielmehr von der gezielten Zerstörung eines ursprünglich idyllischen Lebensraums, der aufgeklärten Menschen ein lebenswürdiges Dasein ermöglichte.

  13. 13

    Ihnen geht's nicht ganz gut in der Birne, kommt mir vor. Das kann wirklich nicht mehr mit den hochsommerlichen Temperaturen entschuldigt werden. Allein schon, dass Sie die HJ durch die Taten anderer Terrororganisationen relativieren wollen zeigt, welch geisteskrankes Kind Sie sind.
    Das so jemand die angebliche Gewaltbereitschaft der Moslems verurteilen will - oder das zumindest behauptet, ist Zynik in Reinform.

    MM. Sie beweisen wieder einmal: Muslime erkennen die Wahrheit ihrer Religion auch dann nicht, wenn man sie mit der Nase in die Sch... drückt. Faktenresistent, erkenntnisresistent. Seit 1400 Jahren. Und in einem weiteren Punkt haben Sie mich vmtl. absichtlich missverstanden: Nirgendwo schreibe ich, dass ich die Taten der HJ relativiere. Wenn Muslimen nichts mehr einfällt, kommen sie mit der Nazikeule. Da sind Sie bei mir aber beim Falschen gelandet. Wie primitiv, Yasemin....Sie enttäuschen mich immer wieder..

  14. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 2. August 2012 22:07
    14

    Islamische Araber gehören eigentlich gar nicht nach Ägypten, am allerwenigsten die radikalen.

    Der Islam verdirbt die Menschen!

    ""02. August 2012, 11:09
    Ägypten: 120 koptische Familien auf der Flucht

    Nachdem ein Streit eskaliert und ein Muslim an den Folgen gestorben war, sollen mehrere hundert Muslime koptische Einrichtungen gestürmt haben

    Kairo (kath.net/KNA/idea) Bei gewalttätigen Ausschreitungen zwischen Muslimen und Christen in Ägypten am Mittwoch sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Nach Angaben des christlichen Informationsdienstes Aina flüchteten 120 koptische Familien aus dem Ort Dahschur 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Kairo. Behörden bezifferten die Zahl der Verletzten laut lokalen Medien mit 16, davon zehn Sicherheitskräfte...""
    http://kath.net/detail.php?id=37593

  15. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 2. August 2012 22:22
    15

    @ yasemin Donnerstag, 2. August 2012 12:47 Komm. 11

    Was haben Sie denn für einen Ton drauf?

    Typisch Muselmane, immer nur auf andere zeigen!

    Soviel Selbstkritik, wie Deutsche und die meisten anderen Abendländer hat wohl kein anderer je geübt.

    Seltsamerweise hört man aus der islamischen Welt nie Selbstkritik.

    Ach ja, Islam darf man nicht kritisieren ist ja allahperfekt. Moslems darf man, als "kafir", auch nicht kritisieren, erstere sind angeblich Herrenmenschen. Moslems dürfen aber unablässig "Ungläubige" kritisieren. Toll 🙁

  16. 16

    @yasemin (10):
    Herr Mannheimer hat Ihnen bereits geantwortet, aber ich muss mal wieder nachtreten: Sie werfen MM Relativierung auf primitivsten Niveau vor und operieren mit der Nazi-Keule. Das tun Sie, weil Sie wie alle Muslime bzw. Muslimas nicht argumentieren können. Wer die Wahrheit nicht auf seiner Seite weiß, muss so vorgehen! Kinder und Jugendliche werden im Islam gnadenlos instrumentalisiert. Sie werden indoktriniert und zu Gotteskriegern ausgebildet. Ob Ihnen das passt oder nicht!

    "Ihnen geht's nicht ganz gut in der Birne, kommt mir vor."

    Das sagen Sie zum MM. So ausfallend ist nicht mal Dr B.Simsek. Ausgerechnet Yasemin, die auch vor Gewaltfantasien nicht zurückschreckt (Hervorhebungen von mir):

    "Außerdem find ich Aufhängen INHUMAN. Wir haben doch heutzutage effektivere Methoden. (...) CO-Überdosis, tödliche Medikamente, alles, was halt nicht so aua macht. (...) Wenn es nach mir ginge, ich würde jeden, der mir nicht passt, auf diese Weise VERNICHTEN. Und ich gehe nicht nach Muslim oder Christ. Ich gehe nach Freund oder FEIND. Ich meinte lediglich, ich würde niemanden erhängen, steinigen, verbrennen usw. wollen. Kurz und schmerzlos ist einfach besser"

    https://michael-mannheimer.net/2012/05/17/muslimin-in-munchen-ihr-scheis-deutschen-wenn-wir-erst-an-der-macht-sind-hangen-wir-euch-alle-auf/#comment-9432 (Siehe auch Kommentar Nummer 24 und 25)

    George Bernhard Shaw plädierte für ein "humanes Gas", welches zwar nicht grausam zum Tod führt, aber eben seinen Zweck erfüllt. Die Nationalsozialisten nannten ihr Gas übrigens auch so. Kommunisten und Nationalsozialisten wollten ihre Feinde auch vernichten - und das haben sie auch!!! Weiß Gott nicht immer "human", aber sie taten es. Ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit: Anders Behring Breivik. Den mögen Sie nicht, aber in gewisser Weise steckt in Ihnen auch ein Breivik. Haben wir ja gesehen.

    "Allein schon, dass Sie die HJ durch die Taten anderer Terrororganisationen relativieren wollen zeigt, welch geisteskrankes Kind Sie sind."

    Dann klären Sie uns mal über die Taten der HJ auf, Yasemin. Ich lese wieder nur eine Beleidigung.

    "Das so jemand die angebliche Gewaltbereitschaft der Moslems verurteilen will - oder das zumindest behauptet, ist Zynik in Reinform."

    Sie wissen scheinbar überhaupt nicht, was Zynismus bedeutet. Und was heißt hier "angebliche Gewaltbereitschaft"? Die Realität gibt MM recht! Sie kolportieren hier Verschwörungstheorien. Tun Sie das demnächst bitte woanders. Auch dieses Beispiel ist bezeichnend: https://michael-mannheimer.net/2012/07/02/das-ist-wie-eine-gehirnwasche-ein-salafisten-aussteiger-berichtet/#comment-11805 (Sie merken, dass Sie Scheiße gebaut haben und reden sich dann heraus: Kommentar 10 und 11)

    Sie machen immer nur bla bla bla.

  17. 17

    @ Herr Mannheimer

    Sie haben recht, ich habe es ungünstig formuliert. Ich wollte mich nicht über andere erheben.

    "Der grösste Dummkopf kann nicht soviel Unsinn reden, wie ein Intellektueller, der ideologisch verblendet ist." Otto v. Bismarck

  18. Benjamin Sanchez
    Samstag, 4. August 2012 1:37
    18

    @Thyr (10):
    "Es erinnert mich aber manchmal an den Religionsunterricht:
    " Das Meisterstück des Teufels war es, den Menschen beizubringen, dass es ihn nicht gibt."

    Das haben Sie aus dem Film "The Usual Suspects" ;-).

    "Der Islam verkörpert doch quasi genau das Gegenteil dessen, was die Linken nach außen hin wollen und trotzdem bildet sie miteinander eine unheimliche Allianz."

    Muslime werden nur benützt. Ist der Kommunismus erst einmal etabliert...

  19. 19

    01.09.1992 Hamburg (dpa) TZ
    WARUM LIST UND LÜGE DIE MENSCHEN LEITEN
    ...Lüge, List und Täuschung sind in fast allen gesellschaftlichen Bereichen oft das Geheimnis des Erfolges.Durchtriebenes Verhalten ist kein spezifisch menschliches, und auch kein verwerfliches Tun. Dient es doch der Arterhaltung und dem Überleben. Zu diesen Erkenntnissen kommt der Göttinger Anthropologe Volker Sommer. Er verfolgt in seinem Buch "Lob der Lüge" den ROTEN Faden der Täuschung und des Selbstbetrugs bei Tieren und bei Menschen... Jedem Sozialverhalten liegt nach Sommer Egoismus zugrunde - egal, ob sich jemand opfert oder zum Henker wird...
    Kommentar 13 spiegelt den pathologischen Egoismus, der Menschen mal mehr oder weniger in den Genen liegt sehr deutlich wider. Man nimmt alles in Anspruch, sieht man seine Vorstellungen und Ansprüche geschmälert, wird man aggressiv und teilt mit der Nazikeute aus, was bedeutet, dass man mit allem rechnen muss, wenn die Herrschaften ihre Keulen weltweit auspacken.Da ist es natürlich eine politische Höchstleistung der EU Glaubensfanatismus mit all seinen liebevollen charmanten Durchsetzungsvarianten in Deutschland zu integrieren. Das wird das Muster menschlicher Verhaltensweisen mit absoluter Sicherheit bereichernd regulieren. Frau Böhmer wird lächelnd die Ovationen dieses ausgeprägten Egoismus hinnehmen, während das gemeine deutsche Volk die Nazikeule erlebt, die die deutsche Medienwelt schwingt und eingewanderte Politikpyromane schon im Gepäck hatten.
    Erich Fromm äußert in seinem Buch mit dem Titel Haben oder Sein: -Rationale Autorität fördert das Wachstum des Menschen, der sich ihre anvertraut, und beruht auf Kompetenz. Irrationale Autorität stützt sich auf Macht und dient zur Ausbeutung der ihr Untergebenen.-
    Wenn ich Menschen, die irrationalen Autoritäten ausgesetzt waren, das Aufenthaltsrecht in Deutschland biete, dann darf ich nicht erwarten, dass sich dieses Land und dessen Bewohner diesem Egoismus in jedweder Form aussetzen und beugen. Deutsche, die das anders sehen, begehen Verrat.

  20. 20

    http://www.newpi.wordpress.com/2012/06/14/thesenpapier-ermittlungen-wegen-volksverhetzung-eingestellt/
    ---Karl Marx schrieb bekanntlich in seinem Buch "Die Kriegserklärung - Zur Geschichte der Orientalischen Frage":
    ...Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist harby", d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feinschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen."---
    Ja, und dann kommt jetzt Syrien und bittet Russland um Hilfe, um hausgemachte interne, korangeprägte Machtzerfleischung zu regeln, um Unterstützung und betreibt mit islamischer Schläue sogar die Spaltung der Großmächte. Eine Strategie der Spaltung, wie es der Islam und seine Hörigen in jedem Land, wo sie sich aufhalten bisher erreicht hat und erreicht. Welche Macht die EU sich auch erpresst, die Anerkennung des Islam-Koran führt zu weiterem Krieg, der Unschuldigen weiter den Tod und menschenunwürdiges Leben bringt. Mit welchem Recht beansprucht der Islam-Koran andere für seine pathologischen Erhaltungsmechanismen machtbesessener Glaubensfanatiker? Wer mit den Koranweisheiten leben will, andere auch daran zugrundegehen lassen will, der hat jede Glaubwürdigkeit in Bezug seiner religiösen Haltung unwiderruflich verloren. Eine EU, die diese Machtspiele nicht durchschaut, diese Haltung in demokratische Länder integriert, kann keinen Bezug zu religiöser und der Menschheit wohl gesonnener Entwicklungsförderung haben. Wer erlebt, was Kosovo bedeutet und wie sich NRW, Berlin uws. entwickelt, dem graust`s.

    MM:
    Volle Zustimmung. die westlichen Eliten habe Ihre Führungsualitäten eingebüsst und damit ihre Führungslegitimation verloren.

  21. 21

    @ Benjamin Sanchez

    Der Spruch ist wirklich aus dem Religionsunterricht (wurde von nem evangelischem Pfarrer unterrichtet).

    Was macht man dann mit den Muslimen, wenn der Kommunismus erstmal da ist? Rauswerfen, Unterdrücken, Zwangsentislamisieren oder Schlimmeres?
    Ich sehe ja ein, dass sie in vielerlei Sicht unserer System sprengen und von soher Systemgegnern nützlich sind, aber sie verschwinden ja nicht einfach von einem Tag auf den Anderen.

    MM: Wenn der Kommunismus mit Hilfe der Muslime an die Macht gekomnmen sein sollte, dann wird er mittelfristig vom Islam erledigt. Muslime haben 1400 Jahre Erfahrung in der Eroberung aller möglichen Systeme. Kommunisten können dem Islam diesbezüglich nicht das Wasser reichen. Auch Ayatholla Khomeini kam 1989 mit Hilfe der persischen Kommunisten an die Macht. Das Erste, was er tat, war, alle aufzuhängen.

  22. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 5. August 2012 15:26
    22

    @ Yasemin

    1400 Jahre islamische Expansion, islamischer Imperialismus und islamischer Sklavenhandel

    Nach knapp 470 Jahren islamischer Expansion durch das Schwert (632 n.Chr. bis 1099 n. Chr.) beginnen zwei Jahrhunderte der christlichen Kreuzzüge. Nachher geht der jihad ungebrochen weiter – bis heute.

    Es ist also ganz eindeutig: Der Islam war von Anfang an eine massive Bedrohung für Europa (und die Welt). Der Islam hat sich ausschließlich durch Krieg, Genozid, Sklaverei und Zwangsislamisierung verbreitet von Spanien bis Indonesien von Mali bis Usbekistan.

    In dieser Zusammenstellung geht es nicht darum, ideelle Verfehlungen der Päpste und Könige wie auch Brutalitäten der Kreuzritter und Pogrome an Juden etc. zu rechtfertigen. Das ist hundertfach aufgearbeitet und zur Darstellung gebracht worden. Vielmehr wird hier belegt: die Kreuzzüge waren eine legitime Reaktion auf die mörderische islamische Aggression gegen Europa. Der Grund dafür, warum uns Europäern diese Kriege dauernd um die Ohren geschlagen werden liegt darin, daß uns Schuldgefühle eingeflößt werden sollen... http://derprophet.info/inhalt/anhang34.htm/

  23. 23

    @Thyr (21):
    "Der Spruch ist wirklich aus dem Religionsunterricht (wurde von nem evangelischem Pfarrer unterrichtet)."

    Dann hat der Pfarrer halt DVD geschaut ;-): "Dieser Film ist grandios!" - TV Spielfilm

  24. 24

    Zu dem Thema fällt mir ein passendes Video ein:

  25. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 9. August 2012 13:23
    25

    ""Das “historische Palästina”
    13. Januar 2010 um 16:05 | Veröffentlicht in Araber, Geschichte, Israel, Lesen! |
    Schlagwörter: Mandat Palästina, Palästina, Propagandakrieg

    …gibt es nicht. Jedenfalls nicht das, was die Araber uns vormachen wollen. Oder die Terroristenfreunde behaupten. In der Geschichte hat es „Palästina“ nur für eine kurze Zeit gegeben: Als die Römer nach dem Bar Kochba-Aufstand 135 n.Chr. den Namen Israel tilgen wollten.

    Was es mit dem „historischen Palästina“ auf sich hat und wie dieser Begriff, wenn er denn unbedingt benutzt werden soll, richtig zu definieren ist, hat Elder of Ziyon in zwei klaren und eindeutigen Texten aufgearbeitet. Der eine stammt aus dem Jahr 2007, der andere ist „ganz frisch“. Beide beschreiben auch, was mit der Verwendung des Begriffs „historisches Palästina“ durch die Araber („Palästinenser“ und sonstige) erreicht werden soll: Die Illegalisierung Israels mit Hilfe falscher Angaben...""
    http://heplev.wordpress.com/2010/01/13/das-historische-palastina/

  26. 26

    Zu den Statements über den Islam - ALLE Religionen sind brutal! Auch Christen hatten Sklaven, haben gefoltert, gemordet, Frauen verbrannt (Hexenverfolgung) usw. Die Bibel spricht sich sehr deutlich gegen Frauen, Homosexualität uvm aus - friedlich ist die Bibel nicht. Hindus haben ebenso brutale und blutige Traditionen, viele davon sind denen der Bibel sogar sehr ähnlich. Auch hier werden Frauen degradiert. Selbst die angeblich so friedlichen Buddhisten sind aggressiv und bei genauer Recherche findet man zahlreiche Belege, die sich für Unterdrückung und Gewalt und gegen Individualismus, gegen Frauen uvm aussprechen. (Mal abgesehen davon, dass Buddha nie verehrt werden wollte und Menschen seine Lehre einfach falsch weiter führen). Der Islam ist dem Christentum so ähnlich (insbesondere auf den Umgang mit Andersgläubigen und Frauen) - Gewalt, Hass, Zerstörung...wo auch immer man hinsieht - RELIGION schützt nicht, Religion gibt auch keine Sicherheit, sondern schürt Hass, Verzweiflung und Angst in den Herzen der Menschen.

    Kinder derartig zu manipulieren und zu missbrauchen ist schrecklich. Ähnliches Verhalten findet man auch auf israelischer Seite - Kinder schreiben "Botschaften" auf de Bomben, mit denen anschließend Palästinenser attackiert werden. Auch auf dieser Seite findet massive Gehirnwäsche statt.
    Es spielt keine Rolle ob Islam oder Judentum - beide Seiten lehren ihren Kindern Hass auf Andersgläubige. Es ist falsch und grausam was diesen Kindern angetan wird. Ausnahmslos alle Kinder, unabhängig von Nationalität, Religion, Geburtsort, Hautfarbe (...), verdienen es geliebt und respektiert zu werden, in Sicherheit und Frieden aufzuwachsen. Kinder sollen spielen, rennen, toben, singen und erleben, wie schön das Leben ist und NICHT Wut, Hass und Gewalt "einprogrammiert" bekommen.

    An dem Artikel selbst stört mich die enorme Verallgemeinerung. Einer meiner engsten Freunde ist Palästinenser, lebt im Westjordanland (ich selbst bin frei von jener Religion). Seine Meinung über Allah/Gott, Religion und vielen anderen Dingen deckt sich i.d.R. nicht. Dennoch gehen wir beide respektvoll, friedlich und "ganz normal" miteinander um - obwohl mein westlicher Lebensstil überhaupt nicht vereinbar mit seinen Wertvorstellungen ist. Ich denke, man nennt dies TOLERANZ und RESPEKT.
    Mein besagter Freund hat Familienmitglieder und Freunde durch Bomben der Israelis sterben sehen. Mauern durchziehen das Land und das Leben ist geprägt von der Willkür des israelischen Militärs. Junge Männer werden einfach zu Hause abgeholt unter dem Vorwand, sie hätten Verbindungen zu Terroristen. Sie werden tagelang in dunklen Kammern in Einzelhaft gehalten, gefoltert und verhört. Die Familien wissen nie wann und ob ihre Söhne zurück kommen. Mein palästinensischer Freund studiert, hat eine große Abneigung gegen jede Form Gewalt, ist Vegetarier und wünscht sich eines Tages zu heiraten und Kinder zu haben. Unterscheidet sich doch wohl kaum von den Wünschen der meisten anderen Menschen, oder? Trotz der vielen schrecklichen Erlebnisse durch Israel hat er keinen Hass auf Juden. Ich zitiere: "Ich hasse die Juden nicht. Es sind doch auch nur Menschen. Aber ich hasse das Kämpfen und Töten".

    MM: Ihr Kommentar ist leider voll von Halbwissen und Missverständnissen. Sie machen keine Unterscheidung zwischen der religiösen Theorie und der Frage, ob diese Theorie auch in die Praxis umgesetzt wird. In den Fällen, wo Christen gemordet und Massaker angerichtet haben, wurde sie nicht umgesetzt. Dafür gab und gibt es keinerlei Stellen im Neuen Testament, die ein solches Vorgehen unterstützen. Im Islam ist es genau umgekehrt: an über 2.000 (!) stellen in Koran und Hadith wird zum Mord an "Ungläubigen" aufgerufen.

    Ihr netter palästinensischer Freund (den ich Ihnen abnehme, da ich selbst nette islamische Freunde habe) ist ebenfalls eine uralte Metapher, die von denen, die sie anwenden, nie durchdacht noch begründet ist. Denn nette Menschen gibt es immer, gab es in allen guten wie bösen systemen, auch im Dritten Reich unter den Deutschen. Und? Machte das die Nazis ein Deut menschlicher? Auch im Nazideutschland starben hunderttausende deutscher Kinder unter dem Bombenhagel der Aliierten. Und? Machte das die Alliierten zu Teufeln - und Hitler zum Engel?

    Informieren sie sich über den Unterschied zwischen Islam und allen anderen Religionen u.a. hier:

    https://michael-mannheimer.net/category/toten-als-auftrag-des-islam/
    https://michael-mannheimer.net/category/genozide-des-islam/

  27. 27

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich bin gerade zufällig durch ein Foto auf Ihre Webseite bzw. diesen Bericht hier gestoßen und verspüre das dringende Bedürfnis mich zu Wort zu melden.

    Vorweg schicken möchte ich, dass ich äußert schockiert über Ihre Berichte bin und jedliche Form von bestialischer Menschenrechtsverletzung -von welchen Menschen, sie auch immer begangen wird -ablehne und verurteile!

    Und damit wären wir schon mitten im Thema.
    In äußerst vieln Kommentaren, sowie auch im Bericht wird häufig von "DEM Islam", "DEN Moslems", "DEN Christentum" etc. gesprochen.
    Dies stellt eine GROBE VEREINFACHUNG dar und ich wende mich entschiedend gegen diese!

    Es gibt weder "DEN Islam" noch "DAS Christentum", sondern jede dieser Religionen besteht aus einer vielzahl von Menschen! Menschen die Individuen sind und von denen kleiner den anderen gleicht.
    Zu sagen, "DER Islam" begeht bestialische Verbrechen kann somit schon nicht korrekt sein, weil es "DEN Islam" als solches gar nicht gibt!

    Hinter jeder Religion stecken Menschen! Menschen handeln unterschiedlich, und leider gibt es auch Menschen die bestialische Verbrechen begehen, die aufs Schärfste zu verurteilen sind!

    Und dennoch kann ich nicht alle Menschen einer bestimmten Gruppe in den selben Topf werfen!

    Ich bitte Sie höflichst über meine kritische Wortmeldung nachzudenken, und sich auch zu fragen, wie es mir persönlich gehen würde, wenn ich z.B.: auf Grund meiner Nationalität oder Religionszugehörigkeit in einen Topf mit Menschen geworfen würde, die bestialische Verbrechen begehen?

    PS: Ich nehme mir das Recht heraus und möchte gerne anonym bleiben, dennoch verbleibe ich mit freundlichen Grüßen an Sie alle!

    MM: Das ist gutmenschliches Gerede und verdrängt, ja bezweifelt den Fakt, dass religiöse (oder sonstige ideeele) texte ihre klaren auswirkungen auf Menschen haben. Seit 9/11 gab es weltweit über 20.000 (!!!) Attentate. Alle seitens muslimischer Täter. Null Attentate in derselben Zeit seitens anderer Religionen.

    Wollen sie etwa bezweifeln, dass der Antisemitismus in den Medien des 3.Reichs Auswirkungen auf das Denken und Handeln von Deutschen hatte? Wollen Sie bezweifeln, dass die Schriften von Marx, Stalin und Lenin (u.a.) Auswirkungen auf die Installation der sozialistischen Länder im 20.Jahrhundert hatten - in denen im Namen von Marx und Co über 150 Mio Menschen ermordet wurden?

    Und wollen Sie bezweifeln, dass die über 2.000 Stellen des Islam (in Koran und Hadithe), die zum Töten "Ungläubiger" aufrufen, wirkungslos auf das Denken und Handeln der Muslime geblieben ist?

    Bilden Sie sich selbst. Ich werde Sie weder bekehren noch mit Ihnen über ihre Gutmenschen-These diskutieren. Keine Zeit dafür. Hier können Sie anfangen:
    https://michael-mannheimer.net/category/toten-als-auftrag-des-islam/

  28. 28

    Sind sie ein Nazi, Herr MM?

    MM: Nein, gewiss nicht. Sind Sie einer? Dann werden Sie auf diesem Blog auf der Suche nach Gleichgesinnten leider nicht fündig. Empfehle Ihnen, in den Gaza zu gehen. Dort finden Sie eine Menge davon. Die Hamas veranstaltet Militäraufmärsche mit dem Hitlergruß. Einfach anschließen. Dann sind Sie unter Ihresgleichen. Und als deutscher Nazi ist Ihnen besondere Bewunderung gewiss.

  29. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 31. März 2013 18:50
    29

    SIND HEUCHEL-WELTMEISTER MOSLEMISCHE ELTERN?

    “”Bürgerkrieg in Syrien
    Er ist 7 und posiert schon als Rebell

    Mit einer Hand raucht Ahmed lässig eine Zigarette, in der anderen hält er eine AK-47, sein Sturmgewehr.

    Der Junge ist erst sieben Jahre alt,…

    Ahmeds großes Vorbild: sein Vater, ein Aufständischer, der jeden Tag in der Stadt Aleppo kämpft…”"
    http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/er-ist-sieben-und-posiert-schon-als-rebell-29720082.bild.html