100 Millionen Türken als Ziel: Türkei will größte Nation Europas werden


Erdogan hat aus einer ehemals halbwegs laizistischen Türkei einen islamischen Gottesstaat gemacht. Er fühlt sich zu noch Höherem berufen: Einem Osmanischen Reich 2.0

Türkei will die Zahl seiner Bevölkerung um 20 Millionen erhöhen

Quelle: http://www.kybeline.com/2012/08/05/turkei-will-die-zahl-seiner-bevolkerung-um-20-millionen-erhohen/

Natürlich spricht Erdogan nur von den Türkenkinder für die Türkei.  Diejenigen, die er für die Bereicherung Deutschlands und ganz Europas bestimmt, hat er bereits abgezogen. Er will, dass allein die Zahl der in der Türkei lebenden Türken auf über 90 Millionen steigt – abzüglich der Kurden, die er klammheimlich tagtäglich “verdrängt”:

Nach Angaben des Türkischen Statistischen Instituts (TurkStat) wird die türkische Bevölkerung bis zum Jahr 2050 auf ganze 94,6 Millionen Bürgerinnen und Bürger angewachsen sein. Mit einer Bevölkerung von nahezu 100 Millionen Menschen platziert sich die Türkei dann auf Rang 19 von insgesamt 187 Nationen. Insgesamt werden die Türken im Jahr 2050 zwar länger leben, doch im Durchschnitt betrachtet weniger Kinder als heute haben (Deutschland ist aktuell das kinderärmste Land Europas – mehr hier).
Osmanisch-Türkische Nachrichten, die sich “Deutsch-Türkische Nachrichten” nennen und von der türkischen Besatzung geschrieben werden.

Derzeit hat die Türkei lt. Wikipedia 74,7 Mio Bevölkerung – eindeutig zu viel, zu schnell gewachsen, trotz Dauerauswanderung in Länder, wo die Einheimische Bevölkerung die Repatriierung der Türken wünscht. Und hier sind wieder bei einem Punkt angelangt, was sich jeder Deutsche, Österreicher oder Westeuropäer im Allgemeinen klar machen muß: Sie beabsichtigen nicht, die Wirtsländer freiwillig zu verlassen. Die Türkei würde sie auch nie freiwillig zurück nehmen.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
31 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments