Französischer Bischof: Bereits 80 Prozent Muslime an katholischen Schulen

Die katholischen Verräter: 80 Prozent Muselmanen an katholischen Schulen Frankreichs

Am 19. Juni beteiligte sich Bischof Dominique Lebrun (54) von Saint Etienne – fünfzig Kilometer südwestlich von Lyon – an der Eröffnung einer neuen Moschee. Das berichtet die Webseite ‘riposte-catholique.fr’. In seiner Ansprache erwähnte der Bischof, daß an mehreren katholischen Schulen bereits bis zu achtzig Prozent der Kinder Muselmanen sind. Das trage zum Frieden und zum gegenseitigen Verständnis bei – so der Bischof. http://www.kreuz.net/article.15410.html

*******

 Für Spenden  zur Aufbringung der hohen Kosten
des auf mich zukommenden Prozesses
bin ich meinen Lesern dankbar

***

Für die auf dieser Seite befindlichen Links gilt: Der Betreiber dieser Seite möchte ausdrücklich betonen, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Aus diesem Grund distanziert sich der Betreiber dieser Seite ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Internetpräsenz und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links.

Ferner gilt, dass Fremdbeiträge ausschließlich die Meinung des Autors des betreffenden Fremdbeitrags weidergeben. Dies gilt für alle Fremdbeiträge auf diesem Blog.

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

26 Kommentare

  1. „In seiner Ansprache erwähnte der Bischof, daß an mehreren katholischen Schulen bereits bis zu achtzig Prozent der Kinder Muselmanen sind. Das trage zum Frieden und zum gegenseitigen Verständnis bei – so der Bischof.“

    OHNE WORTE.

    Na ja, so ganz ohne Worte geht es dann doch nicht:
    Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Frankfurter Schulen im Schuljahr 2009/2010:
    http://pi-news.net/wp/uploads/2011/06/fft_schulen.pdf?0

    Die Folgen dieses Wahnsinns:
    „Sie werden nicht jeden Tag mit dem Messer bedroht, aber die Kinder mit Migrationshintergrund haben hier eindeutig das Sagen“, erklärt Roswitha Tschüter, Rektorin an der Hauptschule in Essen-Karnap.(…)„Wir haben immer wieder erlebt, dass wir als Nazis beschimpft werden, wenn wir Kritik äußern, deshalb ziehen wir uns immer mehr zurück, das ist für uns die einzige Möglichkeit hier zu überleben“, sagt Sebastian, ein Schüler der 10 b, im Film.

    Quelle: http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/kampfplatz-klassenzimmer-id3265912.html

    Schuldirektorin Roswitha Tschüter (58): „Die Gewalt geht vor allem von libanesischen Schülern aus.“ Aber auch vor Türken haben die Deutschen Angst.
    So wie Sebastian (16): „Ich bin schon so oft von türkischen Mitschülern verprügelt worden. Reden hilft nicht.“ Seine Mutter Anita: „Sebastian wurde sogar mit einem Stuhl zusammengeschlagen.“(…)Brigitta Holfort ist seit 27 Jahren Lehrerin in Karnap. Sie versucht, durch Gespräche die Gruppen anzunähern.
    „Aber die Einstellung der muslimischen Schüler wird immer traditioneller. Politiker, die von gelungener Integration sprechen, sollten mal für zwei Wochen an diese Schule kommen.“

    Quelle: http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-regional/der-taegliche-wahnsinn-in-essens-horror-schule-13369418.bild.html

    Die linke Lehrergewerkschaft GEW kommt in ihrer Berliner Mitgliederzeitschrift zu erstaunlichen Erkenntnissen – jedenfalls gemessen an der Realitätsverweigerung anderer linker bis linksradikaler Gruppen: Ja, es gibt Deutschenfeindlichkeit auf Schulhöfen, die Aggression geht von muslimischen Immigranten aus und ist begründet im rückwärtsgewandten Weltbild des Islam. Willkommen in der Wirklichkeit!

    Quelle: http://komma-magazin.de/cms/node/315

    Lehrer an Berliner Brennpunktschulen beklagen eine zunehmende Deutschenfeindlichkeit von Schülern türkischer und arabischer Herkunft. Die Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln sabotierten den Unterricht und bedrohten ihre deutschen Mitschüler, oft genug werde Gewalt angewendet.
    Erstmals wurden diese Zustände in einer Zeitschrift der linken Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) beschrieben. „Viele deutsche Schülerinnen empfinden sich als eine abgelehnte, provozierte, diskriminierte Minderheit, meist ohne nicht-deutsche Freunde“, schrieben Andrea Posor und Christian Meyer vom Gewerkschafts-Ausschuss für multikulturelle Angelegenheiten. Bei Konflikten fielen gleich mehrere Jugendliche mit türkischer oder arabischer Herkunft über einen deutschen Schüler her.

    Quelle: http://www.welt.de/print/wams/politik/article10190196/Auch-Gewerkschaften-geben-zu-Muslimische-Schueler-mobben.html

    Polizeidirektor Glaser sagte dagegen, dass die Tatorte der Schulhof und die Straße vor der Schule waren. So lief es ab: Zunächst wurde der 15-jährige Florian B. auf dem Schulhof vom 13-jährigen Masel Al-Q. (alle Schülernamen geändert) mit den Worten „Platz da, hier ist nur für Araber“ beleidigt und bedrängt. Weit mehr als die Hälfte der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Nachdem deutsche Mitschüler dazwischengingen, soll der 13-jährige seine Gang, die berüchtigte „Steinmetzclique“, informiert haben. Diese – ohne Masel – passte Florian Tage später auf dem Heimweg ab, verprügelte ihn heftig.

    Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizeischutz-fuer-bedrohten-hauptschueler/709432.html

    Ein paar Beispiele. Vielleicht noch eins aus Holland:
    Orthodox Islamic schools treat Dutch teachers who are not Muslims as inferior beings. They have to have their meals separately and cannot be greeted in the same way as Muslims, says a former teacher at the As Siddieq school in Amsterdam.

    Quelle: http://www.nisnews.nl/public/180809_2.htm

  2. Der islamische Wahnsinn verschlingt Stück für Stück das Abendland und Christen schaffen die Möglichkeit!

    Ist an solchen Schulen Jesus-Christus noch ganz Mensch und ganz Gott

    oder islamkonform zum Propheten hinter Mohammed degradiert worden???

    Verleugnen solche Dhimmi-Bischöfe Jesus-Christus als Gottsohn???

    Diese 80% moslemischen Kinder an einigen kath. Schulen Frankreichs haben garantiert dort Islamunterricht. Sie werden also mit Hunderten Suren gegen Christen und christentum aufgehetzt…
    Wenn nur ein Teil dieser Kinder verinnerlicht, was man ihnen christenfeindliches einbleut…, man erzieht seine zukünftigen Schlächter!

    Ferner bedeutet dies, daß an kath. Schulen nicht nur Christenfeinde, sondern Feinde jeder anderen Religionsangehörigen und Feinde der Atheisten herangezogen werden, logischerweise Feinde der Demokratie und des gesamten Abendlandes. Und einige dieser muselmanischen Zöglinge werden uns nicht nur feindlich gesinnt werden, sondern auch unsere Mörder.

    Vieleicht werden ganz wenige neugierig auf das Christentum und eventuell später zum Christentum konvertieren – doch wie, unter den Augen der muselmanischen Klassenkameraden und Religionslehrer/Imamen?

    +++

    „Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.“
    (Matthäus 12, 30)

    Wer ist Jesus-Christus?

    „Ich und der Vater sind eins.“ (Johannes 10, 30)

    „Ich bin Gottes Sohn.“ (Johannes 10, 36)

    „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ (Johannes 14, 6)

    „Siehe, er (Jesus) ist nichts als ein Diener, dem Wir gnädig waren,…“ (Sure 43, Vers 59)

    „Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum geht hin und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; “ (Matthäus 28, 18)

    „Er (Allah) ist’s, der seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jede andere Religion siegreich zu machen, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.“ (Sure 61, Vers 9)

    Weitere Beispiele und Vergleiche hier:
    http://www.deusvult.info/

    +++

    „“Im Quran werden 25 Gesandte und Propheten namentlich erwähnt. ALLAH informiert uns im Quran jedoch auch darüber, dass es viele andere Gesandte und Propheten gab, deren Anzahl und Namen nur ER kennt. In einem Hadith sahih wurde überliefert, dass die Anzahl der Propheten (Anbija‘) 124 000 und die Anzahl der Gesandten zwischen 313 und 319 ist. (Hadith sahih bei Ahmad)[1]…““ islam-pedia.de

  3. Und ich sage euch, es gibt keinen derartigen Gott, den uns diese „Propheten“ aufschwatzen wollen!
    Diese Gotteserfindungen sind menschengemacht und zur Täuschung des Menschen hervorgebracht um sich damit Vorteile zu verschaffen und die Welt zu beherrschen und sind daher abzulehnen und zurückzuweisen.
    Dieser Betrug ist sträflich zu ahnden.

  4. Kreuz.net ist allerdings eine judenhassende Chrislamseite. Die vollkommen verblödete Redaktion ist längst von Muselmanen unterwandert, schwärmt vom Verbrecher Ahmadinedschad, läßt Burhan Kesici zu Wort kommen, schwärmt von der moralischen Überlegenheit der muselmanischen Frauen usw.
    Ekelhaft!

    Die Kreuz.net Redaktion sollte sich weiterhin gegen Abtreibung und Sterbehilfe und gegen einige Entartungen seit dem letzten Konzil in der Lithurgie stark machen. Ansonsten besser die Klappe halten, denn es kommt nur Antijudaismus heraus!

    +++

    Wie sich Moslems die Bibel zurechtbiegen und behaupten, darin sei Mohammed angekündigt:
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/23/christen-informieren-moslems-auf-youtube/#more-34517

    MM:

    Haben Sie Belege dafür, dass dieser Blog von Juden unterwandert ist? Das wäre eine kleine Sensation – und hier einen ausführlichen Artikel wert! Ich habe leider aufgrund totaler Arbeitsüberlastung keine Zeit, selbst zu recherchieren…

  5. @ MM
    Kreuz.net von JUDEN unterwandert??? Keinesfalls! Im Gegenteil!

    Ich beanstande bei kreuz.net lediglich die IRAN- und ISLAMfreundlichkeit der Redaktion, wo bald jeden Tag ein Meldung online erscheint pro „guten Iran/Islam“ und „böses Israel“ und kann mir nicht anders erklären, als daß die kreuz.net-Redaktion von MOSLEMS unterwandert ist, was natürlich (meine) Spekulation ist.

    Burhan Kesici bei kreuz.net
    Wer schreibt solche Dhimmi-Artikel?
    http://www.kreuz.net/article.14631.html

    Anbiederung an Ahmadinedschad und die „armen“ Palästinenser – solche antiisrailischen Artikel kann nur ein Musulmane schreiben oder???

    „“Die Palästinenser werden seit sechzig Jahren unterdrückt

    Das unterdrückte Volk von Palästina hat sechzig Jahre ohne Freiheit, Sicherheit und Selbstbestimmungsrechte unter der Herrschaft eines Besetzerregimes gelebt, wobei die Besetzer internationale Anerkennung genießen…““
    http://www.kreuz.net/article.11929.html

    Das „böse“ Israel
    http://www.kreuz.net/article.8481.html

    Der Islam befördert die „Gesundung des Volkes“ – spricht hier der Führer oder ein Mullah?
    http://www.kreuz.net/article.15292.html

    „“Muselmanen
    Die moslemische Frau ist moralisch überlegen
    So dumm sind die Moslems nicht: Sie werden sich nicht freiwillig in das Selbstmordkommando der dekadenten deutschen Gesellschaft integrieren…““
    http://www.kreuz.net/article.13160.html

    13:47:55 | Montag, 25. Juni 2012
    Das jüdische Dritte Reich
    Zustände wie in Nazi-Deutschland
    Es ist ein Geheimnis der menschlichen Bosheit, wie ein Volk, das sich weltweit als armes Opfer des Holocaust verkauft, die Methoden seiner ehemaligen Häscher anwenden kann.
    http://www.kreuz.net/article.15414.html

    MM:
    Ja, Ihr Verdacht macht Sinn! Ich werde kreuznet beobachten.

  6. Sehr geehrter Herr Mannheimer, Diese Seite Kreuz.net, laesst wirklich Holocaustleugner zu Wort kommen. Loeschen sie es, es wird ihnen Schaden. Politblogger wird es ausnutzen. Noch hat er es nicht gesehen.

    MM:
    Was meine Feinde an mir beanstanden, ist mir wurscht. Wenn ich deren Informationen über mich sehe, weiß ich es, mit welchen Trotteln ich es zu tun habe. Nach meinen Feinden bin ich: Ausländerfeind, Islamhasser, Kommunistenhasser, Neo-Nazi, Templer, Fundamentalchrist, Jude, das deutsche Breivik-Double, „schlimmer als Goebbels“, der neue Hitler, Verschwörungstheortiker, stiernackig, hässlich, stahlblau-äugig, etc.etc. Alles falsch….und das wird ihnen beizeiten aufgetischt. Noch ist die Zeit nicht reif dafür, mit den Feinden Deutschlands abzurechnen. Aber die Zeit wird kommen.

  7. @ Jens

    Ich wurde vor paar Jahren anderswo(!) angegriffen, wenn ich von einer „reaktionären“ Seite, z.B. kreuz.net zitierte. Aber manchmal erfährt man nur dort eine wichtige Meldung. Das muß doch nicht heißen, daß man alles, was dort steht gutheißen würde oder daß dort alles gelogen sei.

    Es nervt wirklich, wenn man immer nach allen Seiten beteuern muß, daß man keinesfalls ein Nazi oder Holocaustleugner sei. In Deutschland ist es wohl eine Krankheit, daß man bei jeder Rede oder Leserbrief erst mal beteuern muß, daß man ein Demokrat, kein pauschaler Ausländerfeind und überhaupt politisch korrekt sei, nur weil man mal ein Zitat bringen möchte aus einer „sonderbaren“ bzw. „rechten“ Zeitung.

    +++

    OT

    Forscher: Frühe Christen waren Netzwerker
    http://kath.net/detail.php?id=37100

  8. Wie wird man Moscheen wieder los, wenn man sie erst einmal genehmigt hat und sie gebaut sind, ohne daß einer „Kristallnacht!“ schreit?

    Sein Arbeitgeber hat ihn bereits entlassen, angehört hat man ihn wohl nicht:
    http://www.focus.de/politik/ausland/vorwuerfe-gegen-politiker-schweizer-fordert-kristallnacht-fuer-moscheen_aid_773185.html

    Wenn man natürlich „Kristallnacht“ sagt, dann muß man wissen, daß dabei auch Hunderte Juden getötet wurden. Menschen töten geht gar nicht, wir sind ja keine Hardcore-Moslems! So sagen Antifa schlauerweise auch nicht „Kristallnacht“ für Kirchen, sondern sie möchten sie brennen sehen…
    Parolen, wobei sie Christen tot sehen wollen haben sie auch…

    Ich bin für Türen und Fenster zunageln… Einige Moscheen wird man abreißen können, da sie Bauvorschriften widersprechen oder mit umwelt- und gesundheitsschädlichem Material gebaut sind.

    Natürlich wollen Islamkritiker keine Moslems töten!
    Salafisten gehören abgeschoben, die deutschen und paßdeutschen in den Knast.

  9. Bernhard von Klaerwo, ich muss ihnen Recht geben, dass es auf Kreuz.net, wichtige Nachrichten gibt, die eigentlich in die Nachrichten gehoeren. Am Anfang fand ich sie ansprechend, Aber da sie stark Antisraelisch sind , bist und da mal denn Holocaust leugnen, haben sie mich abgeschreckt. Ich bevorzuge kath.net.

  10. CHRISLAM aktuell

    Wiener Erzbischof gratuliert „muslimischen Schwestern und Brüdern“ zum Jubiläum 100 Jahre Islamgesetz in Österreich – Gesetz und auch Konzilstexte bilden gute Grundlage für konstruktives Miteinander
    http://kath.net/detail.php?id=37104
    Schönborn hatte seine Glück- und Segenswünsche mit der klassischen Formel „Bismillah er-Rahman er-Rahim“ (Im Namen Gottes, des Allerbarmenden, des Allbarmherzigen) begonnen. Er erinnerte an die Überzeugung Papst Benedikts XVI., das Miteinander von Christen und Muslimen sei „eine Überlebensfrage der Menschheit“. Von Muhammed sei das Wort überliefert: „Der beste Mensch ist derjenige, der dem Anderen hilft!“ Und Jesus Christus habe aufgetragen: „Liebt einander und verzeiht!“ Der Kardinal dazu: „Es gibt genug gute Worte, lasst sie uns gemeinsam in die Tat umsetzen!“

    +++

    BESCHNEIDUNG – Der christlich-islamisch-jüdische Eierkuchen stößt mir sauer auf!

    27. Juni 2012, 14:30
    ‚In jedem Land der Welt wird dieses religiöse Recht respektiert‘
    Zentralrat der Juden übt scharfe Kritik an deutschen Gerichtsurteil – UPDATE: Auch Bischofskonferenz und Muslime üben scharfe Kritik am Urteil
    http://kath.net/detail.php?id=37113

    +++

    Und daher kriegen wir auch kein Schächtverbot durch! Trotzdem sollten wir keine Ruhe geben.

  11. Allah ist Allah, ein babylonischer Mondgötze und nicht Jahwe!!! Und das weiß jeder Musulmane. Die einfältigen Christen lassen sich freiwillig mit Taqiyya einseifen, sie betteln geradezu darum.

    Sehnsucht nach Unterdrückung – freiwillige Selbstaufgabe?

    Besonders die masochistischen Deutschen möchten so gerne Dhimmis sein!

    Babylonischer Mondgötze Allah, Video knapp 14 Min.

  12. BESCHNEIDUNG

    NECLA KELEK schreibt in der Welt: “Die Beschneidung – ein unnützes Opfer für Allah”

    Die Beschneidung muslimischer Jungen ist eine ebenso abscheuliche archaische Sitte wie die Genitalverstümmelung bei kleinen Mädchen. Sie ist ein Unterdrückungsinstrument und gehört geächtet. Von Necla Kelek

    (Ausfürhlicher Artikel – BITTE unbedingt lesen,
    WISSEN IST MACHT!)

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article107288230/Die-Beschneidung-ein-unnuetzes-Opfer-fuer-Allah.html

  13. CHRISLAM AUF DEM VORMARSCH:

    Erzdiözese Wien: “Im Islam begegnen uns Werte, die bei uns verschüttet sind“
    (Anm.: O heilige Einfalt!)

    Zu seinem 20jährigen Priesterjubiläum lud Pfarrer Martin Rupprecht den Imam Hizir Uzuner von der Moschee in Bad Vöslau zum Gottesdienst am 24. Juni in die Pfarrkirche Schönbrunn-Vorpark – und demnächst predigt Pfarrer Rupprecht in der Moschee in Bad Vöslau…
    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/29/chrislam-ist-einfach-in-und-bringt-weiter/
    Ich finde es nicht nachahmenswert, wenn Moslems den Mondgötzen Allah, den Antichristen, täglich zig Stunden anhimmeln und für ihn fasten.
    Es geht nicht darum wie innig man betet, sondern wen man anbetet!!!
    Auch die alten Kelten, Germanen oder Indianer haben tiefgläubig und fromm Götzen angebetet und ihnen sogar mit Inbrunst Menschen geopfert. Ist das auch bewundernswert???
    Auf solche religiösen Leidenschaften können Christen verzichten!!!
    Was sind denn moslemische Werte?
    Kadavergehorsam im islamischen Glauben, Ehebrecher steinigen, Homosexuelle aufknüpfen, Juden und Christen dhimmisieren, die Welt mit Schwertmssion überziehen, Islamkritiker und Apostaten köpfen…

  14. Die Kirchen wollen die „Frömmigkeit“ der Moslems für Ihre Zwecke ausnützen. Sie denken
    es würde auch ein bisschen mehr Gäubigkeit für
    Sie abfallen.
    Dieser Schuss geht nach hinten los meine werten
    Pfaffen.
    Und ich sage es nochmals. Diese Leute (Moslems)
    haben noch nie zu uns gepasst und werden auch
    nicht zu uns passen.
    Und mir persönlich ist es wurscht ob ich von
    manchen als rechts oder ähnlich eingestuft
    werde.
    Ich bin frei und unabhängig. Kein Chef kann
    mich rausschmeißen.
    Keiner kann mich denunzieren. Und ich lebe
    in einem kleinen Dorf am Bodensee und ich
    sehe keinen Moslem. Beneidenswert Gell ?
    Und trotzdem kämpfe ich gegen die Islamisierung
    meiner Heimat. Ich bin Patriot.

  15. „Es gibt keine Islamisierung, Rechtspopulisten schüren Überfremdungsängste.“

    Gucken wir uns das mal an:
    „Laut den Aussagen der Forschung benötigt eine Kultur um sich über mehr als 25 Jahre zu erhalten, eine Fruchtbarkeitsrate von 2,11 Kindern pro Paar. Alles, was darunter liegt, führt auf Dauer zum Niedergang der Kultur. Die Geschichte zeigt, dass noch keine Kultur jemals eine Fruchtbarkeitsrate von 1,9 umkehren konnte. Eine Reproduktionsrate von 1,3 ist unmöglich umzukehren. Es würde 80 bis 100 Jahre erfordern, um sie wieder zu korrigieren. Es gibt aber kein Wirtschaftsmodell, dass eine Kultur in dieser Zeit aufrechterhalten kann. Mit anderen Worten: Wenn zwei Elternpaare jeweils ein Kind haben, gibt es halb so viele Kinder wie Eltern. Wenn diese Kinder wiederum nur ein Kind haben, gibt es nur ein Viertel so viel Enkelkinder wie Großeltern. Wenn 2009 nur eine Million Babys geboren werden, können unmöglich 2029 zwei Millionen Erwachsene berufstätig werden. Damit wird die Elterngeneration von heute im Berufsleben nicht ersetzt. Schrumpft die Bevölkerung, schrumpft damit auch die Gesamtkultur. Das Europa, wie wir es kennen, wird in einigen Jahren so nicht mehr existieren.

    Die Bevölkerung nimmt aber nicht ab. Warum? Wegen hoher Einwanderung. Islamischer Einwanderung. Der Gesamtbevölkerungszuwachs in Europa seit 1990 stammt zu 90 Prozent aus islamischer Einwanderung. Frankreich: Eine französische Familie hat 1,8 Kinder pro Elternpaar. Bei den muslimischen Familien liegt die Geburtenrate bei 8,1 Kindern pro Elternpaar. In Südfrankreich, traditionell mit der höchsten Kirchendichte der Welt, gibt es heute mehr Moscheen als Kirchen. 30 Prozent der Kinder unter 20 sind islamisch. In den großen Städten wie Nizza, Marseille und Paris liegt diese Zahl bei 45 Prozent. 2027 wird jeder fünfte Bewohner Frankreichs Moslem sein. In nur 39 Jahren wird Frankreich eine islamische Republik sein.

    Großbritannien: In den letzten 30 Jahren wuchs die Moslembevölkerung in Großbritannien von 82.000 auf 2,5 Millionen. Das ist eine Zunahme auf das Dreißigfache. Es gibt mehr als 1.000 Moscheen. Viele davon sind ehemalige Kirchen.

    Niederlande: In den Niederlanden sind 50 Prozent aller Neugeborenen muslimisch. Und in nur 15 Jahren wird die Hälfte der Bevölkerung der Niederlande muslimisch sein.

    Russland: In Russland gibt es 23 Millionen Moslems. Das ist bereits jetzt jeder fünfte Einwohner. In wenigen Jahren wird 40 Prozent der gesamten russischen Armee islamisch sein.

    Belgien: Zur Zeit sind in Belgien 25 Prozent der Bevölkerung und 50 Prozent aller Neugeborenen Moslems. Laut der belgischen Regierung werden im Jahr 2025 ein Drittel aller europäischen Kinder in muslimischen Familien geboren. Das ist in nur 16 Jahren der Fall.

    Deutschland: Die deutsche Regierung veröffentlichte kürzlich einen Bericht, in dem es heißt: die Abnahme der deutschen Bevölkerung kann nicht mehr gestoppt werden. Die abwärts gerichtete Spirale ist nicht mehr umkehrbar. Wir werden 2050 zu einem muslimischen Staat werden.

    2005 trafen sich 24 islamische Organisationen in Chicago. Die Protokolle dieses Treffens offenbaren ihre Pläne Amerika zum Islam zu bekehren in allen Einzelheiten. Die Wege dazu sind die Medien, die Politik, die Bildung und vieles andere mehr. Dort wurde auch gesagt: „Wir müssen uns auf die Realität vorbereiten, dass in 30 Jahren 50 Millionen Moslems in Amerika leben werden.“ Die Welt, in der wir leben, ist nicht die Welt, in der unsere Kinder und Enkel leben werden. Die Katholische Kirche hat vor Kurzem berichtet, dass der Islam gerade die Anzahl der katholischen Kirchenmitglieder übertroffen hat. Untersuchungen zeigen, dass beim gegenwärtigen Zuwachs der Islam in 3 bis 5 Jahren die weltbeherrschende Religion sein wird.“

    Quelle: http://www.veoh.com/watch/v19690277BrBhGAem (00:35 bis 04:51)

    Der Film wurde im Jahr 2010 produziert.

    „die Abnahme der deutschen Bevölkerung kann nicht mehr gestoppt werden. Die abwärts gerichtete Spirale ist nicht mehr umkehrbar.“

    Das erinnert mich an Fritz Poppenberg:
    „Etwa zehn Millionen unserer eigenen Kinder abgetrieben zu haben und das auch noch als politischen Erfolg zu feiern kann kaum anders als mit dem Prädikat „geistig deformiert“ bewertet werden.“

    Quelle: https://michael-mannheimer.net/2012/07/12/alt-68er-regisseur-unsere-emanzipatorischen-lichtgestalten-waren-alle-massenmorder/

  16. Kreuznet war mir auch schon sehr suspekt wegen ihrem extremen rechts-Drall. Schäme mich dass es solche Leute geben muss.

    Danke Herr von Klärwo, bleiben Sie am Ball. Verräter überall, eine wunderbare Angriffsfläche für die Gegner. Man kann die Wahrhaftigen kaum noch ausmachen.

  17. @ biersauer 3
    Stimmt vollkommen.
    Es ist nur keiner da bei dem auch nur eine Beule wäre wo Eier ihren Platz hätten!

    Nichts für Ungut Herr Mannheimer, aber wir müssen uns auf deren Augenhöhe begeben weil die nicht in der Lage sind auf unsere zu kommen (Schlaue sich dummstellen und so)!

  18. Stellt man sich jedes Sandkorn der Erde als jeweils einen Faktor vor, der den Planeten lebensfähig macht, und stellt man sich weiterhin vor, dass dieses komplizierte (und noch nicht in allen Teilen bekannte) Gefüge zusammenbrechen würde, wenn auch nur eines dieser Faktoren ausfallen würde, so mag sich der eine oder andere durchaus fragen, ob das Zusammenspiel dieser Faktoren reiner Zufall sein kann.

    So kommt es, dass nicht wenige Menschen den Worten der Bibel eine gewisse Glaubwürdigkeit zubilligen, in der auch Vorhersagen über das Schicksal der Welt zu finden sind. Jesus hat selbst einige Voraussagen getroffen, darunter auch seinen Verrat durch einen seiner Freunde.

    Die Voraussagen über die heutige Zeit beinhaltet u.a. meines Wissens (das nur vage ist) die (3jähige) Weltherrschaft des Antichristen, der sich auf den Papstthron setzen wird, nachdem der amtierende Papst in die Flucht geschlagen/verjagt wurde, (aus „gesundheitlichen Gründen abgetreten“)

    Dieses Bild könnte „plausibel“ machen, warum sich die Kirche (2.V.Konzil) sozusagen selbst zerstören muss, um das Schicksal zu erfüllen, so wie sich die Vorsehung erfüllt hatte, dass Jesus von seinem Freund verraten wurde.

    Sicher nicht jedermanns (Glaubens-) Sache, da Vorhersagen für aufgeklärte Gemüter schlicht unglaubwürdig, ja absurd sind.

    Doch die vielen Faktoren, die den realen Kampf gegen die heutige Entwicklung schier aussichtslos machen, als ob er, von jeglichem Erfolg ausgeschlossen, unaufhaltsam der biblischen Vorhersage zusteuert, sind ebenso absurd und unglaublich wie die Vorhersagen selbst..

  19. Ich denke wir müssen den Wegzug von jährlich
    ca. 200.000 Deutschen ( meist mit guter Ausb.)
    zum Erliegen bringen.
    In Deutschland muss wieder endlich gutes Geld
    verdient werden. Schluß mit dem Niedriglohn –
    Land.
    Verbot der Abtreibung.
    Deutsche Familien mit Kindern müssen gesondert
    und hoch gefördert werden.
    Es gibt genug Deutsche im Ausland.
    Rückkehrprämien ???

  20. Lasst uns endlich wieder Kinder bekommen. Ich
    als Vater von 5 ( in Worten fünf ) Kindern bin
    nicht unglücklich.
    Ich bin froh darüber 5 Kinder zu haben.
    Lasst uns wieder mehr Kinder machen. Das was
    die Moslems können sollten wir doch eigentlich
    auch hinbekommen.
    Ich würde gerne den schwarzhaarigen ( moslem.) Einheitsbrei nicht mehr sehen. Blonde Kinder
    sind irgendwie ästehtischer.

  21. ja herr herzog … nur blonde kinder sind gute kinder. meine braunen kinder sind wohl unästehtisch…

  22. na na Mr. Herzog, die Farbe ist ja nun wirklich egal, von mir aus können die Kinder auch lila sein.
    Nicht stramm stehen, aber gerade, und rühren!

  23. Vor 3 Jahren hatte ich zufällig die Gelegenheit das Buch „Sünden der Kirche“ zu lesen und war überrascht, dass ein Gläubiger, derart diese Entwicklung vorausahnen konnte, wie das derzeit tatsächlich passiert. Es pervertieren geradezu diejenigen, welche sich vorher besonders als Petrijünger, als Fels in der Brandung, gezeigt hatten.
    Meine Meinung dazu war immer schon, dass es eigentlich das nicht gäbe, was diese Eiferer vorgaben, darin zu sehen.
    Diese Hirngespinste erkennt ein nüchterner Mensch.
    Es ist eindeutig ein Zerfall dieser Kirche, wie sie sich selbst nennen, eingetreten und dieser setzt sich progressiv fort.
    Es ist deren Einbildung einer Wahrheit, welche eher eine Fata Morgana ist und welche einer ständigen autosuggestiven Massage bedarf um als Luftschloss vor Augen zu bleiben. So ist der Unterschied etwas tatsächlich Beweisbares.
    Erschreckend auch, wie ein primitiver Faschismus aus
    der Nomadenkultur, so einfach andere fest etablierte
    Glaubensgemeinschaften zu überwinden vermögen.
    Mittels primitiver Gewalt und ebensolcher Verheißungen.

  24. @Lothar Herzog, die Choose geht andersrum, denn mit dem Dialogisieren, versuchen die Pfaffen, einen Großteil des zusammengerafften irdischen Vermögens ins Land des Vertrages hinüber zu retten und nehmen dabei sogar die Meuchelei der Islamen in Kauf und verraten so die eigenen Glaubensbrüder. Sie sind zu feige, um gegen diese Bestien aufzutreten, so wie das 1683 letztendlich für lange Zeit zum Frieden geführt hatte. Islam versteht NUR Gewalt, damit Friede sein kann. Dann ist auch der Islam Friede.

  25. NIEDERLANDE

    „“Katholische Schulen nicht einmal mehr dem Namen nach

    Niederlande. Die meisten der 24 katholischen Grundschulen im niederländischen Bistum s’Hertogenbosch werden sich ab 2013 nicht mehr „katholisch“ nennen. Das berichtet die niederländische Nachrichtenseite ‘trouw.nl’ am Montag. Die Kontakte der Schulen zur Kirche sind minimal. Die Grundschulen feiern noch Ostern und Weihnachten, aber auch das islamische Zuckerfest. In den allgemeinen Beschreibungen gibt es keinen direkten Bezug mehr zur Kirche. Weihbischof Rob Mutsaerts befürwortet die Entfernung des Namens „katholisch“, wenn dies nicht mehr dem Schulkonzept entspreche.““ kreuz.net

Kommentare sind deaktiviert.