NRW: Islamunterricht an katholischer (!) Grundschule gestartet

***

Vorwort von Michael Mannheimer

Europa schafft sich ab

Es gibt tausende von westlichen Schulen, in denen islamischer Religionsunterricht offiziell zum Unterrichtsstoff zählt. Entweder im Rahmen eines allgemeinen Ethikunterrichts oder als Schulfach für muslimische Schüler. Es gibt aber in den islamischen Ländern keine einzige Schule, wo evangelischer oder katholischer Unterricht angeboten wird - selbst wenn es auf dieser Schule Kinder dieses Glaubens geben sollte. Im Gegenteil: Nichtmuslimische Kinder werden in aller Regel gezwungen, am islamischen Religionsunterricht teilzunehmen. Mit allem, was dazu gehört:

Sie müssen Kopftuch tragen, arabisch lernen, den Koran (zumindest in Teilen) auswendig hersagen können, sie müssen lernen, dass es nichts Schlechteres gibt als Juden und Christen (sie selbst also), dass diese "Affen und Schweine" und vom Antlitz der Erde auszuradieren sind.

Und sie dürfen, wenn sie den Koran durchnehmen,etwa folgende Stellen über sich finden:

„O die ihr glaubt. Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie dennoch zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich! Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg!“  Sure 5 Vers 51

und in Hausaufgaben und Klassenarbeiten darüber sinnieren - wohl wissend, dass jede Kritik am Koran wie am Islam oder an Mohammed die schlimmstmögliche Verfehlung eines Muslis ist und mit dem Tod bedroht wird.

Niemand hierzulande regt sich über diese Vergewaltigung der Kinderseelen (nicht nur der Seelen der "ungläubigen" , sondern auch der islamischen Schüler) auf. Es wird als selbstverständlich betrachtet, dass dies so ist. Und ebenfalls als selbstverständlich, dass es bei uns umgekehrt nicht so ist: Kein islamisches Kind wird gezwungen, an christlichem Religionsunterricht teilzunehmen. Und so absurd es klingt - die Zustände hierzulande gleichen sich eher an die in islamischen Ländern an:

In immer mehr staatlichen  Schulen ist Islamunterricht Pflichtfach für bio-deutsche Schüler. Doch es kommt noch dicker: Selbst konfessionelle Schulen bieten mittlerweile (unkritischen, konfessionellen) Islamunterricht an. Wie im roten Nordrhein-Westfalen. Kirche und Politik scheinen von allen guten Geistern verlassen zu sein. Die Verantwortlichen für diese katastrophale Entscheidung  - von der taz jubilierend begrüßt mit der Überschrift "Allah wird endlich eingeschult" - haben entweder null Ahnung über die vom Islam ausgehende Gefahr für unser demokratisches Gemeinwesen und hängen immer noch der Illusion von einem "guten" und einem "schlechten" Islam nach - oder sie wissen genau, was sie tun. Dann sind sie die schlimmsten Feinde und Verräter an Europa, die das Ziel des Islam übernommen haben, aus dem westlich-bürgerlichen ein islamisches Europa zu machen.

Weltherrschaft ist das Ziel des Islam

Denn oberstes Ziel des Islam war, ist und bleibt die Erringung der Weltherrschaft und Errichtung eines weltweiten Kalifats, in welchem Dhimmis entweder vollständig ausgerotte wurden - oder als zwangssteuerverpflichtete Arbeitssklaven gehalten werden.

Es ist in etwa so, als würde in jüdischen Schulen NSDAP-Unterricht erfolgen, wo jüdische Schüler dann lernen dürfen, dass sie minderwertig, dass sie Menschen zweiter Klasse und dass sie die schlimmsten Feinde der Menschheit seien, denen nur mit ihrer Ausrottung zu begegnen sei.

Selbst Alice Schwarzer - der man vieles, aber keinen Rassismus vorwerfen kann - hat den genozidal-judenfeindlichen Charakter des Islam längst erkannt und schrieb in ihrem sehr empfehlenswerten Buch "Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz" (Kiepenheuer & Witsch, 2002):

"Der Koran ist genauso rassistisch wie Hitlers "Mein Kampf" und müsste sofort verboten werden!"

***

http://www.zukunftskinder.org/?p=24971

Islamunterricht an katholischer Grundschule gestartet!

Artikel von  am 25 August 2012, 3:55

Islamunterricht - NRW - Hessen - Moslem - Muslime - Koran - Grundgesetz - Schüler - Kinder - Jugendliche - Bildung

 

In Nordrhein-Westfalen gibt es zwei Sorten staatlicher Grundschulen: Konfessionelle evangelische und katholische Grundschulen sowie Gemeinschaftsgrundschulen. Wir sind bisher davon ausgegangen, dass der dort eingeführte Islamunterricht an den Gemeinschaftsgrundschulen angesiedelt ist. Weit gefehlt!

 …

BILD zu Gast im Islamunterricht:

BILD zu Besuch bei einer Stunde „Islamische Religionswissenschaften“. Fachlehrer Bernd Ridwan Bauknecht (46) und seine Schüler, die Viertklässler der katholischen Grundschule Am Domhof in Bonn singen das Lied: „Islam bedeutet Frieden“ auf arabisch und deutsch.

Noch ohne Lehrplan startet er mit seinen Schülern mit dem neuen Fach: „Natürlich gibt es noch Anfangsschwierigkeiten, der Lehrplan wird erst zum nächsten Schuljahr fertig sein. Es ist ein holpriger Weg, aber wir gehen in die richtige Richtung,“ sagt Bernd Ridwan Bauknecht (46). (…)

Gut ein Drittel der 335 Grundschüler an der Bonner Grundschule sind muslimisch, hören in ihrem Religionsunterricht Geschichten über den Propheten Mohammed und lesen auch Suren aus dem Koran. (…)

Bernd Ridwan Bauknecht ist gläubiger Moslem, konvertierte 1993 – Grundvoraussetzung um islamische Religionswissenschaften unterrichten zu können.

Ohne Lehrplan, ohne grundgesetzliche Zulassung … alles mit heißer Nadel gestrickt! Ein Drittel der Schüler einer katholischen Grundschule sind Moslems! Deutschland schafft sich ab…

Aus Großbritannien gibt es beunruhigende Meldungen, dass britische Kinder zum islamischen Glaubensbekenntnis gezwungen wurden! Unzensuriert schreibt:

Neuerdings versucht man, britischen Schulkindern den moslemischen Glauben aufzuzwingen, sogar unter Androhung von Strafe. Soeren Kern beschäftigt sich in seinem kürzlich erschienen Artikel für das Gatestone Institute mit der schleichenden Islamisierung englischer Schulen. Einige besonders krasse Beispiele:

In Glasgow besuchten 30 nichtmoslemische Kinder die Bait ur Rehman Ahmadiyya Moschee und mussten dort das moslemische Glaubensbekenntnis (wörtlich übersetzt: “Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah und Mohammed der Gesandte Allahs ist”) auswendig lernen und beten. An der Alsager High School in Cheshire ging es jetzt soweit, dass zwei Schüler von ihrem Lehrer bestraft wurden, da sie sich weigerten das moslemische Glaubensbekenntnis zu beten.

Die moslemische Gemeinde fordert nun sogar, dass es an jeder Schule in Schottland einen islamischen Lehrer geben müsse, der die Kinder (auch nicht moslemischem Bekenntnisses) den Koran lehre, angeblich um die negative Haltung gegenüber dem Islam zu zu brechen. Englische Geschichtslehrer behandeln auch nur noch ungern die christlichen Kreuzzüge, weil die Darstellungen dem widersprechen könnten, was darüber in den örtlichen Moscheen gelehrt wird. (…)

An vielen englischen Schulen wird nur noch eine “No Pork”-Politik betrieben. Das heißt, dass am Schulbuffet keine schweinefleischhaltigen Produkte sondern ausschließlich Rind, Pute, Fisch, Würste aus Putenfleisch und “Halal”-Menüs angeboten werden. In Luton betrifft das 23 von 57 Schulen, in Newham 25 von 75, in Bradford 24 von 160 Schulen, und noch viele mehr.

In West Yorkshire, wurde das Buch “Die drei kleinen Schweinchen” verboten, in Nottingham die Aufführung eines Krippenspieles abgesagt, in Scarborough wurden sogar die hochchristlichen Feste Weihnachten und Ostern aus dem Kalender gestrichen, alles nur um die Gefühle der moslemischen Kindern und speziell deren Eltern nicht zu verletzten. Ebenfalls dürfen während des Ramadan, kein Schwimmunterricht und kein Sexualkundeunterricht stattfinden.

***

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 4. September 2012 20:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Islamisierung - Eurabia, Komplott der Linken mit dem Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

27 Kommentare

  1. 1

    http://newpi.wordpress.com/2012/09/04/tv-tipp-pro-nrw-vs-islamisten-20-15-uhr-zdf/

    Was sagt diese Islamverherrlichungs-Sendung, von einem Gutmensch moderiert?

    Ja die Gefahr ist erkannt, sie haben allerdings keine Antwort und bringen es fertig besorgten Bürgern die eigentlich nichts anderes machen als die deutsche Politik in die Verantwortung zu zwingen, als rechtsextreme Hetzer gegen den politisch religösen Islam zu brandmarken!

    98% Moslems sind gute, daß Grundgesetz liebende Neubürger in Deutschland!
    Schon eine Lüge vom allerfeinsten wenn man die kriminellen Aktivitäten dieser islamischen
    Verbrecher in den Statistiken erkenn!

    Wenn jetzt die deutschen Bürger nicht erkennen wollen wie hilfslos diese politischen Berliner
    Neugesellschfter sind, dann gute Nacht Deutschland!

  2. 2

    OT
    04.09.12 ZDF Zeit Deutschland in Gefahr?
    11 Jahre nach Nine Elefen.....
    Nach massenhafter und unkontrollierter Zuwanderung von Koranhörigen zeigt das islamisch indoktrinierte Staatsfernsehen dem arglosen Deutschen wer Schuld an der terroristischen Entwicklung der Koranhörigen hat. Das deutsche Staatsfernsehen ist fest in muslimischer Hand.
    Das Zeigen von Karikaturen wertet dieser Sender als Schüren von Vorbehalten gegen Muslime und ihre Überzeugungen. Eine betroffene Mutter mit einem extremistischen Sohn trifft die Aussage, dass 98% der in Deutschland lebenden Muslime arglos und friedensliebend wären und überhaupt keine Koraninhalte beachten würden, die die Ungläubigen auch nur im Geringsten belasten könnten. Islamkritiker sind an der aggressiven Haltung der Muslime schuld. Wenn sie das Maul halten würden könntedie Islamisierung endlich vollzogen werden und Recht und Ordnung einer faschistischen Ideologie wieder in Deutschland seinen Platz einnehmen.
    Da vergeht demMainzelmännchen das Lachen. Soviel Verlogenheit und Ignoranz gegenüber der Wahrheit habe ich selten gesehen. Mit dem Zweiten in die schöne neue verlogene Welt - Absurdistan. Unfasslich. Die deutsche Bevölkerungsschicht, die die Islamisierung ablehnt wird kriminalisiert und an den perversen Zuständen in Deutlschland, die seit über 20 Jahren von verantwortungslosen Politikern herbeigeführt wurden, für schuldig erklärt. Das ist irrenhausreif. Das war das letzte Mal, dass ich das 2. Deutsche Fernsehen eingeschaltet habe. Soviel bewußte Täuschung der deutschen Zuschauer ist DDR pur.

  3. 3

    Warum fordern die Eltern der evangelischen bzw. katholischen Kinder als Bedingung für die Teilnahme ihrer Kinder am Islam-Unterricht nicht das gleiche für die muslimischen Kinder?

    :ironie_on: Ich bin mir sicher, dass die muslimischen Eltern nichts einzuwenden hätten, wenn ihre Kinder auch am evangelischen bzw. katholischen Religions-Unterricht teilnehmen. :ironie_off:

  4. 4

    “Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“

    Alice Schwarzer

  5. 5

    Ich als Bonner darf dazu anmerken, daß die Grundschule "Im Domhof" zwischen dem sich durch vorzeitige (!) Moslem-Krawalle einen Namen gemacht habenden Stadtteil BN-Bad Godesberg-Lannesdorf und Mehlem liegt.

    All diese Stadteile sind meiner Ansicht nach auf absehbare Zeit auf der Kippe, und wenn sich nichts Grundlegendes ändern wird, dann sind sie irgendwann, d.h. sogar gar nicht so lange bis dahin, für uns und für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung ganz verloren.

  6. 6

    Auch die Grün-Doofen und die Radieschen sollten
    langsam merken, daß wir strucks ins Mittelalter
    zurückmarschieren.
    Allerdings nicht im Gleichschritt. Sondern im
    Eilschritt.
    Zukünftiger Aufdruck auf deutschen Waren:
    Von Nachfahren eines Kameltreibers gefertigt!
    Made in Germany könnt ihr dann vergessen!!!
    Wie kann ich solches an Gewalterlebnisparks
    zulassen?

  7. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 5. September 2012 16:11
    7

    OT

    ""Türkische Graue Wölfe, Österreich, Deutschland
    http://koptisch.wordpress.com/2012/09/03/ein-grauer-wolf-kommt-nie-allein/#comment-36103
    “Graue Wölfe” sind vielleicht einsam, aber nicht allein: In Österreich hat die türkische faschistische Jugendorganisation derzeit großen Zulauf bei Personen mit Migrationshintergrund – Tendenz steigend. Denn Machokulturen reagieren sehr sensibel auf Diskriminierung. Und solange Ausgrenzung und Erniedrigung den Alltag von jungen Türken in Österreich prägen, bleibt der Nährboden dafür frisch, heißt es in dem Buch “Grauer Wolf im Schafspelz” über Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft, herausgegeben von der Volkshilfe Oberösterreich. Wenn die Bozkurtlar, wie die Grauen Wölfe auf Türkisch heißen, gemeinsam heulen, dann wollen sie ihre drei Ms zu Schau stellen: Militarismus, Märtyrerkult und Männlichkeit – allesamt gekoppelt an einen religiös motivierten Nationalismus. Ihre Symbole: ein heulender Wolf mit lang gestrecktem Hals und drei Halbmonde, die die Phantasie von Asien, Afrika und Europa als Großreich symbolisieren. Ihr Gruß: ein erhobener rechter Arm mit abgespreiztem Zeige- und kleinem Finger. Das Tier selbst steht für die Abstammungslegende der Türken...""

  8. 8

    man kann das Ganze nur noch als geplanten und geforderten Suizid/Hinrichtung der westlichen Gesellschaften betrachten.
    Wir sind auf dem Weg zum Schafott schon weit gekommen.
    ...aber so weit wird es nicht kommen!
    Die Völker wachen gaanz langsam auf, und dann gnade den Verursachern sonstwer.

  9. 9

    Dass es diese Geisteskrankheit namens Islam seit 1,400 Jahren gibt ist Sache, aber dass es bei uns solche verkommene Subjektre gibt, welche dies befürworten und fördern, ist erst seit wenigen Jahren ein Erscheinungsbild des Mitteleuropäers.
    Solch verkommene Subjekte wurden anlässliche der Türkenbelagerung ganz einfach gevierteilt und auf Stangen vor den Stadttoren Wiens 1683 aufgespießt, bis die Raben die Kadaver gefressen hatten.

  10. 10

    Oh, mein Gott. Was könnte dagegen helfen?

    Beschwerde beim Vatikan, bei der Deutschen

    Bischofskonferenz oder hier:

    Kath. Grundschule, Am Domhof, Friedrich-Bleek-

    Str. 2-5, Tel. 0228-95389-20

  11. 11

    http://www.n-tv.de/politik/Salafisten-drohen-mit-Anschlaegen-article7125141.html
    Hier kann man lesen:
    ---Ziercke warnte vor einer Eskalation der Gewalt zwischen islamfeindlichen und salafistischen Gruppen in Deutschland. Durch Provokationen rechter Gruppen wie Pro NRW, Pro Deutschland und auch NPD schaukele sich der Konflikt auf.---
    Aha, was für ein Konflikt? Wer hat den Konflikt willentlich jahrelang gefördert und absichtlich herbeigeführt? Die Kritiker des Islam oder die Förderer des Islam in Deutschland? Wer hat hier jahrelang die einheimische deutsche Bevölkerung provoziert? Wem war die ablehnende Haltung der Deutschen zur Isalmisierung ihrer Heimat jahrelang völlig egal? Wessen Heimat wird hier besetzt? Woher nimmt die EU das Recht aufgeklärten Menschen zu erklären, sie hätten sich mit der eingeschleusten gefährlichsten Ideologie der Welt in ihrer Heimat abzufinden? Wer von der EU übernimmt die Verantwortung für die fanatische und hörige Haltung der Muslime, die den Ungläubigen als minderwertigen nützlichen Idioten ansieht?
    ---Die Rechtsextremen wollten Gewaltaktionen von salafistischen Muslim-Gruppierungen auslösen. "Hier ist das Spiel mit dem Feuer ganz eindeutig", sagte Ziercke. "Wer Karikaturenwettbewerbe in Deutschland durchführt, wer Moscheen-Touren veranlasst, der weiß, was er tut."---
    Die Saat, die jahrelang durch die Politik gestreut wurde geht auf. Schweden erlebt 2010 die heinmliche Änderung der schwedischen Verfassung - ohne den schwedischen Bürger. Deutschlands Bundestag segnet den ESM-Vertrag ab - ohne den deutschen Bürger. Und jetzt sind Karikaturen und die Kritik an Moscheen in unserer Landschaft der Auslöser für die seit Jahren aggressiv eingeschleuste unberechenbare und völlig unseren sittlichen Vorstellungen zuwiderlaufende Korangesinnung, die hier anfängt sich Kosovo einzurichten. Kosovo gehört uns, weil wir, die Muslime jetzt die Mehrheit haben, so der Wortlauf der Muslime im Kosovo. Nein, Kritik wäre völlig unangebracht, wo kämen wir hin, wenn jeder dahergelaufene Deutsche Kritik am Islam-Koran üben dürfte? Unfassbar, das hat mit Recht auf Heimat nichts mehr zu tun. Hier stellen sich Kreaturen vor das deutsche Volk und erklären Kritik an um Aufenthalt Bittende wäre diesen nicht zuzumuten, da sie sonst gewalttätig werden müßten. Klar es steht ja im Koran. Jetzt haben es die letzten Deppen auch kappiert und geben dem deutschen Wähler die Schuld für das Entstehen eines Konfliktes, der wenn jeder das Maul hielte, somit nicht vorhanden wäre. So einfach und schön kann man es zum 3.Reich, zur DDR oder zur Islamdiktatur kommen lassen, ohne Konflikte......Ich fasse es nicht.

  12. 12

    @Brigitte:
    Ich glaube, dass nichts von ihren Vorschlägen hilft.

    Christen und Juden sind die am meisten Verfolgten in dieser Zeit.
    Jüngstes Beispiel England, wo das Tragen einer Halskette mit dem Kreuzsymbol zu einer gerichtlichen Eskapade wurde. Die Leute klagten,weil ihnen das Tragen dieser Symbole verboten wurde.
    Kein Wort von Kopftüchern etc.
    ach so ja, doch: der Anwalt der Kläger erwähnte das, doch ohne Erfolg:

    http://de.euronews.com/2012/09/04/vier-britische-christen-klagen-gegen-diskriminierung/

  13. 13

    Korrektur:
    Das Urteil wird noch erwartet....na gut, ich clippe das mal komplett rein:

    Vier britische Christen haben vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof ihren Staat wegen religiöser Diskriminierung verklagt. Die vier fühlten sich von ihren Arbeitgebern an der Ausübung ihrer Religion gehindert. Die britische Justiz hatte ihre Klagen im Jahr 2010 abgelehnt.

    Eine British-Airways-Mitarbeiterin und eine Krankenschwester hatten bei der Arbeit Halsketten mit Kreuzen getragen – was die Arbeitgeber verboten. Von einem Kreuz um den Hals stehe aber nichts in der Bibel, so die angerufenen britischen Gerichte.

    Zwei Katholiken lehnten Homosexualität ab und hatten deswegen am Arbeitsplatz Ärger – bis hin zur Kündigung. So hatte sich eine Mitarbeiterin eines Standesamtes geweigert, gleichgeschlechtliche Partnerschaften einzutragen; ein Sexualtherapeut lehnte es ab, mit homosexuellen Paaren zu arbeiten.

    James Eadie, Anwalt der britischen Regierung:

    “Das Recht schützt die Religionsausübung außerhalb des Berufslebens. Das heißt aber nicht, dass man am Arbeitsplatz darauf bestehen kann, seinen Glauben nach außen zu kehren, wie es einem beliebt.”

    Seine Mandantin habe bei British Airways mit anderen gearbeitet, die hätten Sikh-Turbane und -Armreifen angehabt, islamische Schleier oder jüdische Kipas,” so James Dingemans, Anwalt von Nadia Eweida, einer der Kreuzträgerinnen. Sie aber sei nach Hause geschickt worden und fühle sich diskriminiert.

    Der Richterspruch aus Straßburg wird in einigen Wochen erwartet.

    mit Reuters, KNA

  14. 14

    Heute in http://newpi.wordpress.com/2012/09/06/kenan-kolat-will-polizisten-entlassen/
    Hier ist zu lesen:
    ---Kenan Kolat, BUNDESVORSITZENDER DER TÜRKISCHEN GEMEINDE DEUTSCHLAND; hat sich schriftlich an den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck gewendet....---
    Soweit mir bekannt ist besitzen die verschiedenen islamischen Glaubensverbände nicht die Körperschaft des öffentlichen Rechts.
    Außerdem:
    Wikipedia: - Die Gemeinden sind Gebietskörperschaften und haben Rechtspersönlichkieit. Sie besitzen Gebietshohheit und "Allzuständigkeit": das bedeutet, dass sie grundsätzlich für alle Belange ihres Gebietes zuständig sind. Dies wird durch Landes- und Bundesrecht eingeschränkt. Darüber hinaus gilt der Grundsatz der "Allmitgliedschaft": des bedeutet die Mitgliedschaft aller Personen in der (Gebiets-)Körperschaft. Für natürliche Personen ergibt sich die Mitgliedschaft aus dem Wohnsitz, für juristische Personen aus deren Sitz. Um die kommunale Existenz auf Dauer zu sichern, hat der Gesetzgeber die Gemeinden vom allgeimein geltenden Insolvenzrecht befreit und sie für insolvenzunfähig erklärt (§12 Abs.1 Nr. O).-
    -GEMEINDEN SIND DIE TERRITORIAL DEFINIERTEN EINHEITEN DES POLITISCHEN SYSTEMS, DENEN NACH DER VERFASSUNG DIE REGELUNG DER "ANGELEGENHEITEN DER ÖRTLICHEN GEMEINSCHAFT IM RAHMEN DER GESETZE IN EIGENER VERANTWORTUNG" (Artl. 28 Abs.2 Grundgesetz) ÜBERTRAGEN IST:KOMMUNALE PARLAMENTE UND POLITISCHE VERWALTUNGEN SIND ALS FORMALE POLITISCHE ORGANE FÜR DIE AUSGESTALTUNG DIESER AUFGABE ZUSTÄNDIG.-
    Mir war nicht bekannt, dass Deutschland mittlerweile eine türkische Gemeinde hat. Wer hat das veranlasst?

  15. 15

    Es zuckt mir gewaltig im Finger wenn ich jeden Tag über die Schandtaten der Mohammedaner lesen muss:
    http://www.ibtimes.com/articles/379171/20120830/iran-child-marriage-9-years-old-sharia.htm

  16. 16

    Wer mit dem Koran nach Deutschland einwandert oder in Deutschland dessen Inhalt an Kinder und Jugendliche weitergibt, verstößt durch den bedingungslosen Glauben an die menschenverachtenden Inhalte, was die Juden, Andersgläubige und Nichtgläubige betrifft, gegen den EU-Rahmenbeschluss von 2008 (Verhetzung), in dem Gruppen, die durch Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion, Weltanschauung, Staatsangehörigkeit, Abstammung, nationaler oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, Behinderung, Alter oder sexueller Ausrichtung definiert sind und deren Diskriminierung im Koran eindeutig beweisbar durch Gewaltandrohung und Verlust ihrer Gesundheit und ihres Lebens, wie sie im Koran für den genannten Personenkreis vorgesehen sind und auch weltweit ausgeführt werden, und eindeutig jegliches Gleichbehandlungsprinzip niederschmettern und nur durch die unrechtmäßige Duldung in Deutschland eine eindeutige Bevorzugung gegenüber allen anderen Glaubensrichtungen erhalten.
    Das Selbstverteidigungsrecht gegenüber der Aussage dieser angeblich religiösen Ideologie will eine EU durch Verbot einer Kritik an der Koranlehre durch die Abschaffung der Meinungsfreiheit in Deutschland erwirken, während die Aussage einer obskuren Meinungsfreiheit, der ungeheuerlichen und unverschämten Koranlehre, die offen die Bedrohung alles Andersgearteten verkündet, bestehen bleibt. Wer steht hinter der EU? Es kann nur der Islam sein.
    Auch alle Ausländerkriminellen wissen sehr genau, dass der Maulkorberlass der EU ihnen den Schutz bietet, den sie für ihre Verbrechen benötigen. Der weiteren Einschleusung dieser verantwortungslosen Gesinnung ist Tür und Tor geöffnet. Eine ethnische Vielfalt und Lebensfreude, fragt sich nur für wen?

  17. 17

    Hallo, ist lahm

    bitte, bitte niemals aufgeben. Wir erobern uns

    Stück für Stück unser Land zurück.

    Wir werden siegen! Das ist doch klar.

  18. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 8. September 2012 18:46
    18

    Nur mal so, wie tolerant der Islam ist:

    ""Moslems zwingen Hunderte Christenkinder in Koranschulen
    Artikel von Redaktion am 8 September 2012, 5:00

    Die "Friedensreligion" Islam vergeht sich in Bangladesch massiv an christlichen Kindern! Moslems schicken Leute durch christliche Dörfer, die den Eltern dort Geld abknöpfen für eine hervorragende Bildung und Unterbringung in christlichen Internaten. Stattdessen werden die Kinder an Koranschulen verschachert und zwangsislamisiert. Einigen von Hunderten entführter Kindern gelang dank einer Hilfsorganisation die Flucht...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=26380

  19. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 8. September 2012 20:08
    19

    Wer sich empören möchte über islamische Geschichts- und Wissenschaftsklitterung, bittschön:

    ""Keine der intellektuellen und kulturellen Bewegungen des Westens, wie die Renaissance, die Reformation, die Aufklärung im 18. Jh. n. Chr. und die Romantik im 19. Jh. n. Chr., wären möglich gewesen, hätte es nicht eine Verbindung zwischen Europa und der islâmischen Gedankenwelt und Kultur gegeben. Sie wären auch nicht möglich gewesen, hätte es keine islâmische Einwirkung auf Europa über Spanien und Süditalien gegeben.

    „Der Islâm“, schreibt Stanwood Cobb(Anm.: Dhimmi oder Konvertit?), „war so gut wie der Urheber der Renaissance in Europa, indem er die angrenzenden christlichen Länder kulturell beeinflusste.“

    „Es war der Islâm, der das mittelalterliche intolerante Europa in ein modernes, rationalistisches, humanistisches, tolerantes und wissenschaftliches Europa verwandelte. Die Gedanken- und die Meinungsfreiheit waren im von der katholischen Kirche dominierten mittelalterlichen Europa unbekannt; wissenschaftliche Spekulationen waren verboten!“ (Der islamische Beitrag zur Zivilisation)...""
    http://www.islamweb.net/grn/index.php?page=articles&id=151579

    Vorsicht bei hohem Blutdruck:

    ""...Wunder des Qurân

    Betrachten wir nun die aberhundert wissenschaftlichen Fakten, die im Edlen Qurân erwähnt sind! Beispielsweise die Tatsache, dass die Erde ursprünglich ein Teil des Himmels war und nach der Trennung zu einem für Menschen bewohnbaren Ort wurde, wie es in Sûra 21 im Vers 30 erwähnt ist; dass Materie aus subatomaren Partikelchen besteht (Sûra 10, Vers 61); dass der Embryo im Mutterleib von drei epithelialen Schichten umgeben ist (Sûra 39, Vers 6); dass jeder Mensch einen nur einmal vorkommenden Fingerabdruck hat (Sûra 75, Vers 4). Man findet Tausende weiterer wissenschaftlicher Fakten im Edlen Qurân.

    Bedauerlicherweise ist es der Westen, der in der heutigen Zeit auf seinem Höhepunkt steht, während wir weit hinterherhinken. Jedoch ist unser Rückfall nicht auf den Islâm zurückzuführen, wie der Westen uns glauben lassen will, sondern vielmehr auf unser schieres Nichtbeachten der islamischen Prinzipien. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass der Islâm unbestreitbar die fortschrittlichste Religion ist, die in Wirklichkeit ein Lebenssystem mit einem sehr weiten Spielraum bildet...""
    http://www.islamweb.net/grn/index.php?page=articles&id=157988

  20. Bernhard von Klärwo
    Montag, 10. September 2012 14:52
    20

    OT

    09. September 2012, 07:30
    JÜDISCHE SOLIDARITÄT nach antichristlichen Schmierereien

    Jerusalem (www.kath.net/ KNA)
    Prominente jüdische Vertreter und Schüler des Jerusalemer „Elijah Interfaith Instituts“ haben der Trappistengemeinschaft von Latrun ihre Solidarität und ihre Verachtung über die Vandalenakte gegen das Kloster zum Ausdruck gebracht. Ein am Freitag auf der Internetplattform Facebook vorab veröffentlichter Brief soll am Sonntag dem Abt des Klosters überreicht werden. Mutmaßlich radikale Siedler hatten in der Nacht zum Dienstag eine Klostertür in Brand gesteckt und Wände mit antichristlichen Grafitti beschmiert...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38020

    +++

    09. September 2012, 09:30
    Zollitsch: CHRISTENVERFOLGUNG ist ein SKANDAL

    München (www.kath.net/ KNA)
    Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat die wachsende Diskriminierung und Verfolgung von Christen weltweit als „einen Skandal“ bezeichnet. Mehr Engagement für die Religionsfreiheit sei notwendig. „Das Blut jedes Märtyrers* muss unseren Einsatz für Religionsfreiheit verstärken“, sagte er dem Magazin „Focus“ (Montag) in München...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38022

    *MÄRTYRER
    Ein christl. Märtyrer stirbt für seinen Glauben, ein islamischer Märtyrer mordet für seinen Glauben

    +++

    09. September 2012, 23:00
    Streit in der EKD um Grünen-Spitzenkandidatur von Göring-Eckardt

    Der stellvertretende CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Arnold Vaatz, kritisierte die EKD:

    Die evangelische Kirche sei nicht mehr neutral, sondern sei in ihren Führungsetagen längst ein «rot-grünes Projekt»...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38028

    +++

    10. September 2012, 10:00
    Können POLITIKER in die HÖLLE kommen, Herr Kardinal?

    Der Kölner Kardinal Meisner äußerte sich im Interview über das „C“ im Namen der christdemokratischen Parteien, über die Sterbehilfe und über den Aufruf „Ökumene jetzt“...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38037

    +++

    10. September 2012, 12:30
    Markus Büchel und die Kirchensteuer für muslimische Firmen

    Zürich (kath.net)
    Bischof Markus Büchel (Foto), der neue Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, verteidigt die umstrittene Kirchenfinanzierung in der Schweiz, bei der unter anderem sogar Unternehmen (!) Kirchensteuer zahlen müssen...

    In St. Gallen setzt der Kanton diese Gelder vor allem für Gebäudeunterhalt ein. Damit werden kleine Gemeinden steuerlich entlastet. Fallen die Kirchensteuern von Unternehmen weg, müsste der Staat einspringen." Auf die Frage, warum ein Staat das überhaupt machen sollte und beispielsweise ein muslimischer Unternehmer den Unterhalt christlicher Kirchen finanzieren solle, erklärte der Kirchenmann dann: "Die Kirchen leisten vieles, was der Gesellschaft als Ganzem zugutekommt. Die Pflege des Ortsbildes durch die Erhaltung von Baudenkmälern ist durchaus im Interesse jedes Einwohners jedes Dorfes, jeder Stadt. Was noch wichtiger ist, ist der Beitrag der Kirchen zum sozialen Zusammenhalt unseres Landes, indem sie sich für eine gute Werteordnung, sozialen Ausgleich und Schutz der Schwachen tatkräftig einsetzen. Ausserdem sind zahlreiche Angebote der Kirchen offen für alle Glaubensbekenntnisse."...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38031

    +++

    09. September 2012, 10:40
    Vatikan: Verwirrung um melkitisches Grußwort an den Papst

    Vatikanstadt (www.kath.net/ KAP)
    Verwirrung hat im Vatikan die Vorab-Veröffentlichung eines Grußwortes des melkitischen Patriarchen Gregorios III. an den Papst zu seinem bevorstehenden Libanon-Besuch ausgelöst. Der offenbar aufgrund eines Missverständnisses am Donnerstag auf der offiziellen libanesischen Internetseite zur Papstreise eingestellte Text wurde nach wenigen Stunden wieder entfernt. In der dreiseitigen Ansprache, die der Patriarch kommenden Freitag vor der Unterzeichung des Synodendokuments in der melkitischen St.-Pauls-Basilika von Harissa an den Papst richten wollte, regte er unter anderem die Anerkennung eines Palästinenserstaates durch den Vatikan an...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38024

    +++

    10. September 2012, 08:50
    Papst Benedikt im LIBANON - Das Programm

    Linz (kath.net)
    Am kommenden Wochenende wird Papst Benedikt den Libanon besuchen. KathTube , EWTN und K-TV übertragen live.

    14.-16. September 2012 - Apostolische Reise Papst Benedikts XVI. in den Libanon - Das Programm:...
    http://www.kath.net/detail.php?id=38038

    +++

    Melkitische Griechisch-Katholische Kirche

    Die Melkitische Griechisch-Katholische Kirche (auch: byzantinisch-katholische Kirche im Nahen Osten) ist eine mit der römisch-katholischen Kirche unierte katholische Ostkirche. Im Libanon ist sie die drittgrößte Kirche...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Melkitische_Griechisch-Katholische_Kirche

  21. Bernhard von Klärwo
    Montag, 10. September 2012 18:24
    21

    Ergänzung zu Komm. 20, wie Kardinal Meisner Hölle definiert:

    ""Eine absurde Definition

    Auf die Frage nach der Hölle wird Kardinal Meisner schwammig.

    Seine Definition von Hölle ist absurd: „Hölle, das ist, wenn ein Mensch allen Ernstes sagen würde: »Ich will von absolut niemandem geliebt sein!«“

    Er fügt hinzu: „Aber ich hoffe, daß niemand sich so etwas wirklich wünscht.“

    Nach dieser Definition sind auch Hitler, Heydrich und Himmler im Himmel."" kreuz.net

  22. 22

    Interessanterweise ist es momentan unmöglich auch nur LEICHT islamkritische Töne als Kommentar zu TAZ-Artikeln zu posten. Da reicht schon ein Verweis auf die Errungenschaften der Aufklärung, die wir nicht einfach wegschmeißen sollten, ein Hinweis auf eine wünschenswerte Trennung von Religion und Staat, um schon in seiner Meinung ignoriert zu sein. Ich fühle mich langsam wie in einer Bananenrepublik, in der eine Herrschaftsmeinung durch Gewalt durchgesetzt wird. (Fatalerweise ist dies Gewalt ja wohl auch nicht nur eingebildet. Die westliche Welt hat sich von dem Streit um die Mohammedkarikaturen, Salman Rushdies Satanische Verse und die Reaktion darauf, ... einschüchtern lassen. Die Angst vor islamischer Gewalt hat sich in das gesellschaftliche Unterbewusstsein eingebrannt und führt bei einigen Lobbyisten anscheinend zu vorauseilenden Gehorsam.)

  23. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 12. September 2012 12:03
    23

    "GUTE IDEEN":

    Auch Juden, die Todfeinde des Islams geben sich für sch... Ideen her!

    ""08:09
    Toleranz-Projekt
    Berlin plant Gotteshaus für drei Religionen

    Künftig stehen in unserer Gesellschaft nicht mehr Juden, Christen und Muslime einander gegenüber, sondern Religiöse und Unreligiöse(Anm.: ...und wer das ist, definieren Moslems, gell!). Das geplante Drei-Religionen-Haus in Berlin ist daher eine GUTE IDEE...""
    http://www.welt.de/kultur/article109156988/Berlin-plant-Gotteshaus-fuer-drei-Religionen.html

    Ähnliches gibt es schon in Osnabrück:

    April 2012
    “”…Drei-Religionen-Schule in Osnabrück startet zum kommenden Schuljahr…”"
    (Anm.: also gerade begonnen)
    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/103/drei-religionen-schule-osnabrueck-startet-zum-kommenden-schuljahr?destination=node/103

    Aug.2012
    “”…Hervorgegangen ist die Drei-Religionen-Schule aus der Johannisschule, einer katholischen Bekenntnisschule. Als solche durfte sie maximal 30 Prozent nichtkatholischer Schüler aufnehmen. Allerdings gingen die Anmeldezahlen katholischer Kinder in den vergangenen Jahren deutlich zurück,…
    An der Drei-Religionen-Schule werden zum Start 22 Kinder anfangen – neun Katholiken, acht Muslime, zwei Protestanten, ein jüdisches Kind, ein serbisch-orthodoxes und ein Kind ohne Konfession…”"
    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/7345/wagnis-osnabrueck-drei-religionen-unter-einem-schuldach?destination=node/7345

    Warum sind hier die Evangelen kritisch? Weil diesmal die bescheuerte Toleranz-IDEE nicht von ihnen kommt?
    http://www2.evangelisch.de/themen/religion/alles-blo%C3%9F-nicht-evangelisch-das-multireligi%C3%B6se-schulprojekt44167

    April 2012
    “”Luther und Rotkohl: Nahost-Delegation besucht Wittenberg
    Kopftücher, westliche Kleidung, Pelzmütze: Eine ungewöhnliche Gruppe bereist die Stätten der Reformation. Die Teilnehmer aus Ägypten oder Saudi-Arabien sollen die Verständigung zwischen Christen und Muslimen voranbringen…”"
    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/797/luther-und-rotkohl-nahost-delegation-besucht-wittenberg?destination=node/797

    Juli 2012
    “”Das “Haus der Stille” auf dem Uni-Campus Westend in Frankfurt soll ein sakraler Raum für Menschen aller Glaubensrichtungen sein. Damit wirbt die Universität. Doch auf einer Tagung zum Thema “Raum und Sinn” wurde klar: Welche Stille wer möchte und meint und wie der Raum tatsächlich genutzt wird, darüber herrscht bisher noch nicht allzuviel Einigkeit…”"
    http://aktuell.evangelisch.de/artikel/4721/einer-fuer-alle-alle-fuer-einen?destination=node/4721

    +++

    "GUTE IDEE", die Lieblingsphrase der Islamisierer

    Gibt man bei Google das
    Suchwort-Set "maria böhmer gute idee" ein, erhält man über 3 Mio. Vorschläge

    (Die Lehrerin Dr. phil. Maria BÖHMER ist die deutsche BunTesintegrations-, Migrations- und Asylantenministerin)

  24. 24

    Die Kruzifixabhängerin und Maulkorberlasserin Aygül Özkan, auf Allah(oder welchen Gott meinte sie beim Eid?) vereidigte Ministerin von Islam-Wulffs Gnaden, war beim Papst zwecks Taqiyya:

    13. September 2012, 09:30
    Ministerin Özkan: Begegnung mit dem Papst 'sehr bewegend'
    http://www.kath.net/detail.php?id=38077

  25. 25

    Es gibt in Deutschland keine Stadt, kein Dorf, keinen Landstrich mehr, wo nicht ein Kopftuch mit Anhang zu sehen ist. War dies einst eine Erscheinung eines willkommenen Gastes ist es jetzt die Uniform einer unberechenbaren anmaßenden Besatzungsmacht. Wo man geht und steht, überall Moslems. Sie werden mittlerweile mit dem Bus herangekarrt, treten immer in der Meute auf und glauben jetzt schon sie leben in Kosovo. Soviel kann verantwortliche Politik bewirken - ein Leben mit von deutschem Steuergeld finanzierten Besatzern und dem diskrimierten und lächerlich gemachten deutschen Steuerdeppen.

  26. 26

    Die Bibelkunde ist dringend notwendig.

    Jesaja 5,13 "Darum wandert mein Volk in die Gefangenschaft aus Mangel an Erkenntnis;"
    http://www.way2god.org/de/bibel/jesaja/5/13/?hl=1#hl

    Bibelkunde 2013 - Teil 1 ? Die Krönung der Schöpfung

    http://www.youtube.com/watch?v=P1uvoFIAuKE

    Ägyptischer Kinderprediger verflucht Bush und Obama und betet für die Vernichtung Israels

    http://www.youtube.com/watch?v=AoDFynXoNHg

    Jesus Mein Held ?

  27. 27

    Im meinem Kommentar 26. nach dem "Teil 1" und "Jesus mein Held" das Fragezeichen geschah aus Versehen.

    Hussam - DEUTSCHLAND WILL SHARIA ? Hier hast du Sharia..