In 14 (!) der größten deutschen Städte ist bereits jedes zweite Kind aus Migrationsfamilie

***

Dienstag, 20. September 2011 Quelle

14 größte deutsche Städte: Jedes zweite Kind aus Migrationsfamilie

Fast die Hälfte aller Großstadtkinder in Deutschland lebt in Familien mit Migrationshintergrund. In den 14 größten Städten der Republik haben rund 46 Prozent der Kinder und Jugendlichen mindestens einen Elternteil mit ausländischen Wurzeln, teilt das Statistische Bundesamt mit. In ganz Deutschland sind es 31 Prozent.

Fast die Hälfte aller Großstadtkinder in Deutschland lebt in Familien mit Migrationshintergrund. In den 14 größten Städten der Republik haben rund 46 Prozent der Kinder und Jugendlichen mindestens einen Elternteil mit ausländischen Wurzeln. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden auf der Basis der Haushaltsbefragung Mikrozensus für das Jahr 2010.

In ganz Deutschland wächst danach fast jedes dritte Kind (31 Prozent) in einer Zuwandererfamilie auf. Etwas mehr (plus 2 Prozentpunkte) als vor fünf Jahren, dem ersten Jahr dieser Statistik.

Gut 46 Prozent der Minderjährigen in Großstädten mit mehr als einer halben Million Einwohnern werden in Familien mit ausländischen Wurzeln groß. Dazu gehören 14 Metropolen von Berlin, Hamburg und München über Frankfurt, Bremen und Leipzig bis Nürnberg.

In den Großstädten mit 100.000 bis 200.000 Einwohnern - wie etwa Offenbach, Saarbrücken und Würzburg - sind es ungefähr genauso viele. Etwas geringer ist der Anteil der Migrantenkinder mit etwa 41 Prozent in Großstädten mit 200.000 bis 500.000 Einwohnern wie zum Beispiel Bonn, Magdeburg und Mannheim.

Besonders groß ist aber der Unterschied zum Dorf: In Gemeinden mit weniger als 5000 Einwohnern werden nur 13 Prozent der Kinder und Jugendlichen in einer Migrationsfamilie groß. In Städten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern beträgt ihr Anteil 36,5 Prozent.

Die absolute Zahl der Kinder in Migrationsfamilien ist seit der ersten Erhebung 2005 leicht zurückgegangen. Damals machten sie 4,1 der 14,4 Millionen Minderjährigen aus. Von den 13,1 Millionen Mädchen und Jungen im Jahr 2010 hatten nur noch etwa 4,0 Millionen Kinder einen Migrationshintergrund.

Familien haben einen Migrationshintergrund, wenn mindestens ein Elternteil eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt oder den deutschen Pass mit der Einbürgerung erhielt.

***

14 Kommentare

  1. Naja pech gehabt. Bloggen Sie weniger und zeugen Sie Kinder.

    MM. Nein Yasemin, wir werden keine Kinder zeugen, um gegen die Islamisierung anzukommen. Wir werden den Islam aus Deustchland und Europa hinausjagen. Sie werden das noch erleben. Und offensichtlich haben Sie nichterkannt, dass die größte Pest für unseren Globus nebem dem Islam die katastrophale Überbevölkerung ist. Wir weren also den Teufel nicht mit dem Beelezbub austreiben.

  2. Wir bräuchten uns keine Sorgen machen, wenn es
    nur die Migration aus dem christlichen Europa wäre.
    Im Verhältnis zu den anderen Migrationsfamilien
    vermehren sich Moslems überproportional.
    Dies ist unser Problem. Ein weitaus größeres ist die Inzucht in diesen türkischen Familien.
    Über Jahrhunderte betrachtet ins Inzucht also
    über 20 Generationen Intelligenzfördernd. Ab
    der 20 zigsten Generation führt dies dann
    unweigerlich zu Degeneration. Siehe also hier
    auch die Intelligenz der Zuwandererkinder aus
    dem moslemischen Raum.
    Und die sollen mal die Zukunft von Deutschland
    sein.
    Spitzenpreise werden wir vielleicht in den
    schönsten Ziegen bekommen. In 50 Jahren werden
    bei uns aber nicht mal mehr Melkmaschinen gebaut. Geschweige denn Autos. Ziegenkaarren
    mit Handbremse und Blinklicht werden unser
    Straßenbild bestimmen.

  3. Rußland und Kasachstan: Rußlanddeutsche, die allerdings auch ihre angeheirateten Russen oder Asiaten vom Ural, Sibirien, Kirgisien, Kasachstan, die ganze Sippschaft mitbringen durften.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kirgisistandeutsche

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Russlanddeutschen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Russlanddeutsche

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sibiriendeutsche

    Deutschland nimmt alle auf und schenkt ihnen den deutschen Paß, demnächst auch die 80 Mio. deutschstämmigen Amis, falls man sie in den USA nicht mehr haben möchte.

    Vorgestern erzählte mit meine eine rußlanddeutsche Kollegin, wie sie von Duisburg gepampert wurden:

    Sie kamen 1990 in "Heimdeutschland" an, Eltern, 4 Kinder, 2 Omas, 1 Opa, 1 Cousine mit 12 Frachtkisten Hausrat, das andere hatten sie verkauft in Kasachstan. Sie bekamen eine große renovierte Wohnung mit Geschenken: Möbeln, neuen Handtüchern, 12 Garnituren Bettwäsche, mehrere neu Geschirrservice und Küchenutensilien, Kleidung, Spielzeug, Decken, Deckbette ihnen seien fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Ärmere Städte, als Duisburg gaben manchen Hausrat nur leihweise. Doch jede aufnehmende Geneinde zahlte pro Kopf Rußlanddeutschen bar auf die Hand 1000-3000 DM Startgeld, sowie Krankenhausaufenthalte, Gebißsanierungen, Umschulungen, Maßnahemn, Deutschkurse, Heimflüge nach Rußland, um angeblich verstorbene Verwandte zu besuchen.

    Zur gleichen Zeit:

    Echte deutsche alleinerziehende Aufstockerinnen mußten wochenlang beim Sozialamt betteln, um 90 Mark für eine Matratze zu bekommen oder 30 Mark für einen gebrauchten Kleideschrank oder 10 Mark für einen Taschenrechner, der in der Schule fürs Kind verlangt wurde...

  4. Was die Überbevölkerung angeht: Es kommt darauf an, wie wir Leben wollen. 7 Mrd. Menschen können unmöglich den Lebensstandard Amerikas oder Europas haben.
    Aber selbst wenn die Bevölkerungszahl nicht den Planeten belasten würde, wäre ein großteil der Menschen arm. Warum, ist wohl klar.

    MM. Ja, ist absolut klar, warum die meisten Menschen arm wären. Weil sie an Mohammed glauben.

  5. @ Lothar Herzog Freitag, 7. September 2012 12:19 Komm.2

    ""In 50 Jahren werden
    bei uns aber nicht mal mehr Melkmaschinen gebaut. Geschweige denn Autos. Ziegenkarren
    mit Handbremse und Blinklicht werden unser
    Straßenbild bestimmen.""

    Das ist dann alles öko. Am besten auch gleich Linksverkehr einrichten, als Huldigung an die Grünen, die die moslemische Bio-Zuwanderung beförderten.

    🙂

  6. Deutschland schafft sich ab:

    Liebe Moslems, Eure Wünsche seien uns Befehle!

    "Das ist ein Wendepunkt in Europa"

    Der islamische Religionsunterricht sei nun "gleichgestellt mit katholischer und evangelischer Religion", sagt die Leiterin der Gemeinschaftsgrundgrundschule Sandstraße, Ulrike Settner-Reinhard. Islamlehrer Cetin sieht es als "Gleichbehandlung" von Muslimen und betont: "Das ist ein Wendepunkt in Europa." Von bundesweit mehr als vier Millionen Muslimen leben rund 1,5 Millionen in NRW, darunter 320.000 Schüler...

    Im Februar 2011 unterzeichnete NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) mit dem Koordinationsrat der Muslime (KRM), eine Dachorganisation muslimischer Verbände, eine gemeinsame Erklärung zur Einführung des islamischen Religionsunterrichts...

    Es gehe "nicht schlicht darum, ein neues Lehrfach in der Schule anzubieten. Hier geht es vielmehr auch darum, ein integrationspolitisches Signal zu setzen und unsere Gesellschaft positiv zu verändern – ganz im Sinne übrigens des Geheimrats Goethe...

    "Dass nun aber ein Beirat diese Aufgabe einer nicht vorhandenen Religionsgemeinschaft übernehmen soll, halten wir verfassungsrechtlich für höchst bedenklich", sagte die FDP-Schulexpertin Ingrid Pieper-von Heiden 2011 im Parlament...

    Der Vorsitzende des Beirates, Mehmet Soyhun, betont auf Anfrage der "Welt" der Islam-Unterricht sei ein "lang ersehntes Anliegen aller Muslime in der Bundesrepublik"...

    Die zunehmende Verankerung des Islam in der Bundesrepublik steht gerade in Duisburg-Marxloh einen besonderen Kontrast zur schwindenden Bedeutung des Christentums...""
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109068496/Ich-bin-endlich-ein-richtiger-Religionslehrer.html

    Anm.:

    Erst sorg(t)en die Linken für die Zurückdrängung des Christentums durch die sozialistische Kulturrevolution, für spirituelle Sehnsuchtsstillung bewarben sie, bis zum Erbrechen den Buddhismus(Von der Volkshochschule, über Wellnessprogramme, Krankenkassen-Fitneßkurse, TV-Soaps und -krimis über Einrichtugnshäuser, Baumärkte und 1-Euro-Läden bis hin zu Promi-Auftritte), jetzt helfen sie dem Islam in den Sattel.

    Den Islam verachte ich, die Linken hasse ich!

  7. ""Polygamie auf Staatskosten?
    SPD Neukölln: Zweit- und Drittfrauen kassieren als „Alleinerziehende“ ab

    Berlin –

    Die SPD Neukölln wirbelt mal wieder Staub auf: Sie hat Hinweise, dass (nach islamischem Recht verheiratete) Zweit- und Drittfrauen gegenüber dem Sozialamt so tun, als seien sie alleinerziehende Mütter. Und obwohl sie in häuslicher Gemeinschaft mit dem Vater leben, kassieren sie dann als „eigenständige Bedarfsgemeinschaft“ Hartz IV...""
    http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/polygamie-staatskosten-spd-berlin-neukoelln-abzocke,7169128,17190250.html

  8. Und was sagt Fr. Merkel: - Wir müssen akzeptieren, dass Migranten gewalttätiger sind und ärgert sich über das Beschneidungsurteil des Kölner Gerichts.- Kein Wort von ihr zu den deutschen Mordopfern durch muslimische Mörder.
    Syrer braucht das Land, da ist der Frieden vorprogrammiert. Fr. Merkel meint zwar auch keine Toleranz gegenüber Gewalt, hat aber die Gewalt bis heute eingeführt und nicht verhindern können - im Gegenteil. Deutschland versorgt mittlerweile den Islam und seine zahlreichen hörigen "friedvollen" Nachkommen. Da wird mittlerweile der Koran in öffentlichen Schulen in Deutschland unterrichtet und geschreddert was das zu schreddern geht; der Deutsche soll alles wissen, nur nicht die Wahrheit, denn die ist erbärmlich, so erbärmich wie die Konstrukteure der Umgestaltung Deutschlands. Es ist unfassbar und unerträglich - eine Grundhaltung gegenüber einem Volk, die auf subtile Weise jegliches Vertrauen untergraben soll - und das ist Ziel des Experimentes mit schrecklichem Ausgang: Menschen das Denken abzugewöhnen, wie in jeder Diktatur - wie im Islam. Und die EU-Papiere wiegen über 1 Tonne.

  9. Die EU schafft prekäre Verhältnisse, die den Ländern (durch den neuen Lissabon-Vertrag wurde das Ausstiegsprozedere genau geregelt ) einen Ausstieg in Zukunft aus der Union unmöglich macht. Globalisierung, unüberschaubare Schuldüberschreibungen in kaum mehr zu glaubenden Dimensionen, Massenmenschhaltung und gravierende Islamisierung dieser Länder mit unübersehbaren sich von Heute auf Morgen einstellenden fatalen Folgen. Diese gesteuerte soziale Verunsicherung der Menschen in den Einwanderungsländern werden nicht mehr in den Griff zu bekommen zu sein, ohne den Verbleib in der Diktatur EU. Die Islamisierung ist Hauptbedrohungsfaktor auf subtile Art und Weise. Unfassbar.

  10. OT

    London in Angst: Islamische Sekte plant Bau einer Mega-Moschee
    Artikel von Zirze am 8 September 2012, 8:00
    http://www.zukunftskinder.org/?p=26292
    Für angeblich 12000 - 40000 Anhänger.
    Warum diese Spanne? Das muß etwas mit der Ausgestaltung zu tun haben, aus mehreren Sälen bei geöffneten Schiebewänden einen riesigen Saal machen zu können?
    Vergleich: Moschee Köln Ehrenfeld für 5000 Anhänger

    +++

    Kölner Dom:

    Hohe Domkirche St. Petrus und Maria, Platz im Gebetsraum für 1200 Gläubige, siehe wikipedia

    Das angeblich unabhängige Internet-Portal uni-vergleich.de meint Platz für 20000 Gläubige, (tatsächlich sind dies die durchschnittlichen täglichen Besucher aus aller Welt und jeder Religion, die durchgeschleust werden).
    Warum werden hier so hohe Gläubigenzahlen angegeben. Sind da heimlich Sympathien für Groß-Moscheen, die bescheiden seien im Vergleich zum Kölner Dom?

  11. OT

    Christliches Brauchtum:

    Heute Mariä Geburt

    ""„Mariä Geburt fliegen alle Schwalben furt” weiß sicher noch der eine oder die andere über das Fest zu sagen, das im September gefeiert wird. Und in der Tat - in der ersten Septemberhälfte sammeln sich die Schwalben und ziehen in großen Schwärmen gen Süden. Unsere Vorfahren, die beobachtet hatten, dass die Schwalben um Mariä Verkündigung (25. März) kommen und um Mariä Geburt (8. September) wieder zurückfliegen, haben die Schwalbe zum Symboltier Mariens gemacht. Die Schwalbe gilt deshalb als Marien- oder Muttergottesvogel...""
    http://www.religioeses-brauchtum.de/herbst/mariae_geburt.html

  12. @Bernhard von Klärwo Komm.10
    Über meinem Balkon haben Schwalben ihr Nest gebaut. Heute am 9. September, nachdem die jungen Schwalben zwischenzeitlich das Nest bei Schlechtwetterlagen immer wieder mal aufgesucht haben, ist die Auffangmatte für die Hinterlassenschaften sauber geblieben. Es war eine große Freude die Schwalben beobachten zu können - und sie haben mir Glück gebracht.

  13. Hallo,

    der Artikel scheint zum Glück nur auf den ersten Blick dramatisch.
    Zusammen sind das 9356 Kinder
    davon 2502 Türken

    relevant sind nicht christlich-europäische Kinder, sondern ausschließlich türkischer und moslemischer Nachwuchs.

    Das sind 26% der Ausländer-Kinder und somit
    in Bezug auf deutschen Nachwuchs
    jedes achte Kind.
    Da bleibt das Verhältnis von

    8:1 gegen Türken und Moslems.

    Das sollte zumindest vorab das Wichtigste sein.

    Aber: letztendlich ist auch jedes 8. Kind um den Faktor 10 zu viel...........

  14. Kopftuchträgerinnen, Kinder und ihre Muselmänner eingetroffen

    Ihre Kinder werden besonders dankbar und lernwillig sein, scharf auf volle Integration oder was, wetten?

    “”Familien jetzt in Deutschland
    08.09.2012: Am Montag, den 3. September 2012 sind 195 Menschen aus dem Flüchtlings-Camp Shousha im Rahmen des Resettlement-Programmes nach Deutschland gekommen. Wir haben sie jetzt wieder besucht…

    Deutschland beteiligt sich in diesem jahr das erste Mal an einem solchen Programm und wird in den nächsten drei Jahren insgesamt 900 Flüchtlinge aufnehmen, in jedem Jahr 300…”"

    NEUE GRÜNEN-WÄHLER?

    “”Wir werden die Familien in regelmäßigen Abständen wieder treffen, die Tochter, mit der ich mich schon in Shousha angefreundet hatte, hat großes Interesse daran auch in die Grüne Jugend zu schnuppern um dort eventuell aktiv zu werden…”"
    http://www.gruene-jugend.de/aktuelles/1197051.html

    WIEVIELE CHRISTEN sind dabei???

Kommentare sind deaktiviert.