Wer die Islamisierung beenden will, muss zuerst die Linken entmachten

***

Von Michael Mannheimer

Oriana Fallaci erkannte frühzeitig das zerstörerische Potential des Islam auf  Europa

Die berühmte italienische Journalistein und Schriftstellerin Oriana Fallaci war eine der bekanntesten Islamkritikerinnen Italiens und warnte bereits frühzeitig - Jahre vor dem Erwachen der weltweiten Islamkritik - vor dem zivilisations-zersetzenden und welterobernden Charakter des Islam.

"Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten. Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere Kulturen. - Oriana Fallaci

Wie alle Islamkritiker wurde auch sie - die als 10-Jährige(!) gegen Mussolini im Untergrund kämpfte - von den linken Befürwortern der Islamisierung geschmäht und mit Prozessen wegen angeblichem Rassismus und Beleidigung überhäuft. Sie wandte sich von ihrem geliebten Italien ab und lebte bis zu ihrem Tod im September 2006 zurückgezogen in New York, wo sie den Anschlag gegen die Twin-Towers am 9/11  live erlebte.

Die Linken sind die Primärinfektion und die eigentliche Gefahr

Was sie damals noch nicht in der Deutlichkeit erkannte wie wir es heute wissen ist, dass die Islamisierung Europas nicht ohne Betreiben und aktives Zutun der europäischen Linken vonstatten gehen konnte. Deren Vorherrschaft in Medien, Geistes-/Sozialwissenschaft und Politik, deren Hass auf die europäische Nationalstaatlichkeit, auf die christlich-jüdischen Wurzeln Europas und den europäischen Bürgerstaat ist die eigentliche Krankheit, an der unser Kontinent und all jene Staaten leiden, die man gemeinhin unter dem Begriff  "Westliche Welt" subsumiert.

Die Linken der Gegenwart sind die eigentliche Primärinfektion westlicher Staatskörper, wenn man diesen uralten Gesellschafts-Begriff verwenden will. Sie, die Linken, die den Westen weder in verlustreichen weltweiten Kriegen noch durch Wahlen niederzuringen vermochten, versuchen dies gegenwärtig dadurch, dass sie den größten Bevölkerungsaustausch inszenieren, den die Geschichte je gesehen hat.

Sie versuchen, ihre indigenen Bevölkerungen durch  das Hereinholen einer unvorstellbar großen Masse an kulturell, zivilisatorisch und religiös mit dem Abendland inkompatiblen Immigranten so weit zu "auszudünnen" (Zitat Joschka Fischer), bis diese zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern geworden sind und damit per Wahlen durch die mehrheitlichen Zuwanderer entmachtet werden können. Diese Taktik der Linken erklärt auch deren weltweite Kollaboration mit dem Islam.

In dieser schändlichen Kollaboration haben sich die Linken mit dem Teufel selbst verbündet. Stellt doch der Islam alles auf den Kopf, was den Kern linker Ideologie ausmacht: Gleichheit aller Menschen, Gleichheit von Mann und Frau, Gleichheit aller geschlechtlicher Orientierungen, Abschaffung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen - all dies wird vom Islam bekämpft. Und dennoch kollaborieren Linke mit ihren schlimmsten Feinden, um mit dessen Hilfe ihren eigenen Traum eines kommunistischen Weltstaats zu verwirklichen, den sie weder durch eine 150jährige Überzeugungsarbeit noch durch zahllose Groß- und Kleinkriege erreichen konnten.

Der Islam ist nur die Sekundärinfektion

Damit ist die Islamisierung des Westens eine von den Linken herbeigeführte, potentiell tödliche Sekundärinfektion, hinter der sich sich lange Zeit trefflich zu verstecken wussten. Mehr noch: Gegen die berechtigte Kritik am Islam konnten sie sich lange Zeit als scheinbare Verfechter von Menschenrechten und Beschützer von "religiösen Minderheiten" aufspielen und stellten sich schützend vor Menschenrechtsverletzungen, die sie selbst geschaffen haben. Schlimmer noch: Scheinheilig instrumentalisierten sie Verbrechen, die vor dem Aufkommen des Islam so noch nie in den westlichen Ländern existierten (wie Ehrenmorde, Zwangsheiraten, extreme Immigrantenkriminalität) und schoben diese Vergehen den indigenen Europäern in die Schuhe mit dem Argument, diese täten zu wenig für die Integration der herbeigeschafften Muslime und würden diese aus der Gesellschaft ausgrenzen. Doch es war genau umgekehrt: Der Islam verbietet jede Form von Integration in nichtislamische Länder. Die Beweise dafür sind erschlagend.

Dieses infame Spiel ist nun aus. Die Linken sind entlarvt als die eigentlichen Zerstörer unserer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft. Umso mehr wüten sie nun in ihren Medien und aus den Parlamenten gegen alle Islamkritiker, verteufeln diese als Neonazis und Islamhasser - und vergessen dabei, dass Marx selbst einer der größten Islamkritiker ist. Er brachte diese Politreligion in unverkennbar marxistischer Sprach- und Gedankendichte auf den Punkt:

"Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist 'harby', d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen."

Karl Marx, Die Kriegserklärung - Zur Geschichte der orientalischen Frage, Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170.

Linke wirken auf westliche Staatskörper wie HIV-Viren: Sie schwächen deren Immunsystem

Linke wirken auf den westlichen Staatskörper dabei wie HIV-Viren. Deren Aufgabe ist es, das körpereigene Immunsystem über den Befall eines tödlichen Eindringlings zu täuschen und die Immunabwehr nicht gegen diesen Eindringling, sondern gegen sich selbst zu richten.

Diesen Vergleich hätte vermutlich auch der römische Politiker Cicero gewählt, wäre die Existenz von Viren und die des körpereigenen Immunsystem zu seiner Zeit schon bekannt gewesen. Denn auch ihm war die verheerende Wirkung des "Verrats von innen" - wie er es nannte - auf das Fortbestehen einer Nation mehr als bewusst. Er nennt diese inneren Verräter zu Recht als "die wahre Pest". O-Ton Cicero:

"Eine Nation kann ihre Narren überleben - und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.

Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens - heimlich und anonym  - bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis  dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!" 
Marcus Tullius Cicero, * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

Geschickt haben die Linken den Islam instrumentalisiert, um von sich selbst abzulenken. Auch wir Islamkritiker sind eine Zeitlang auf deren Versteckspiel hereingefallen und haben unsere Kritik zu Beginn ausschließlich gegen den Islam gerichtet - wobei hier anzumerken ist, dass nichts von dem, was wir dieser patriarchalischen und totalitären Ideologie mit genozidärer Ausrichtung vorwerfen, auch nur einen Deut zurückgenommen werden muss.

Geschickt haben sich die Linken hinter dem Islam versteckt, dessen Anhänger sie in der Größenordnung von 55 Millionen (55.000.000) Immigranten nach Europa eingeschleust hatten.

Geschickt haben die Linken all diejenigen angegriffen, die jene Zustände kritisierten (wie Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen, Scharisierung der Gesellschaft, extrem hohe Immigrantenkriminalität, Deutschenhass seitens muslimischer Immigranten etc.), die von eben diesen Linken erst herbeigeschafft wurden.

Infam schieben sie die vom Islam in den westlichen Ländern geschaffenen bürgerkriegsähnlichen  Zustände jenen in die Schuhe, die diese kritisieren und lenken das Augenmerk dabei von denen ab, die dafür die eigentliche Verantwortung tragen: sie selbst.

Überdeutlich wird dieses linke Ablenkspiel an der derzeitigen Diskussion in den linksbeherrschten Medien und bei linken Politikern zum Thema des Mohammed-Films aus den USA. Linke Kommentatoren und "Terrorexperten" behaupten doch allen Ernstes, dass diejenigen, die sich dem islamischen Terror entgegenstellen, genauso schlimm seien wie die, die den Terror im Namen Allahs ausüben. Damit stellen sie Ursache und Wirkung auf den Kopf und machen aus Tätern Opfer und aus Opfern Täter.

Genau so funktioniert das HIV-Virus. Wir wissen, was am Ende einer HIV-Infektion steht: Der Tod des Patienten. Daher gilt:

Wer die Islamisierung beenden will, muss zuerst die Linken entmachten.

Michael Mannheimer

***

 

Spenden für Michael Mannheimer

32 Kommentare

  1. Freunde sucht man sich selber aus!

    Im Vielfaltswahn kriegt man krampfhaft "Freunde" aufgezwungen, die man gar nicht will.

    "Diversität", ein Wort, das bisher gar nicht bei mir vorkam, obwohl ich viel lese, allerdings tu ich mir TV selten an, nicht mal mehr Krimis kann man schauen, ohne daß einem eine Buddhafigur oder der gute Moslem serviert wird. Der Buddhagötze wird bald seltener werden, noch erscheint er massenweise als Konsumartikel in jedem Baumarkt, Geschenkeladen, selbst im 1-Euro-Shop, in Volkshochschulkursen, in Kurorten, im Wellneßbereich, bei niedergelassenen Ärzten und Psychologen als Deko. Das scheint mir der Ausverkauf des Buddhismuswahns, alles sei gleich gut(auch der Islam?). Endlich, doch

    jetzt ist Islamophilie angesagt:

    Einfalt unter dem Deckmantel der Vielfalt.

    So googelte ich nach "Diversität", mir wird schlecht, als 3. Voschlag von Google:

    ""Lexikon für junge Leute

    ...Unsere Gesellschaft wird immer bunter, die Menschen haben verschiedene religiöse, politische oder ideologische Anschauungen, sie haben unterschiedlichen ethnischen Hintergrund, besitzen unterschiedliche körperliche Voraussetzungen oder Begabungen und sprechen verschiedene Sprachen. In dieser Vielfalt liegen große Chancen. Diese Chancen zu nützen heißt, Diversitätspolitik zu machen. Das ist ein Prozess, an dem alle beteiligt sind und den alle gemeinsam weiterentwickeln.

    Diversity Mainstreaming bedeutet, dass bei jeder Entscheidung geprüft wird, ob sie einer ethnisch, sozial und kulturell vielfältigen Gesellschaft entspricht. Ein Schritt in diese Richtung ist, etwa in der Schule oder Behörden, Menschen unterschiedlicher Herkunft einzustellen. Auch die Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in interkultureller Kompetenz trägt dazu bei, dass diese unterschiedliche Bedürfnisse besser wahrnehmen und berücksichtigen können.

    In diesem Zusammenhang ist auch Diversity Management zu nennen: Darunter versteht man die gezielte Nutzung und Förderung von Vielfalt in unterschiedlichsten Organisationen. Eigene Abteilungen dafür gibt es u.a. im Unterrichts- und im Wissenschaftsministerium""
    http://www.politik-lexikon.at/diversitaet-diversity/

    In o.g. "Lexikon für junge Leute" bekommt man auch gleich hübsch, mit Schmetterling verziert, den Link auf "Vielfalter":

    Die Initiative Vielfalter unterstützt kreative und nachhaltige Projekte, die sich mit der Förderung kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit befassen und zu deren Wertschätzung beitragen – damit alle Menschen ihre Potenziale entfalten können.
    http://www.viel-falter.org

    Leute, Eltern, Erzieher, Lehrer lest das, ich bin fassungslos!

    ""Die Idee

    Kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit sind heute zentrale Merkmale unserer Gesellschaft. Dennoch werden die Potenziale sprachlicher und kultureller Diversität im Kindergarten, in der Schule, am Arbeitsplatz, aber auch in der Freizeit noch nicht ausreichend genutzt.

    Western Union und das Interkulturelle Zentrum (IZ) haben deshalb mit Unterstützung des Bundes-ministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) 2008 die Initiative Vielfalter(SM) ins Leben gerufen.
    Bis jetzt wurden bereits mehr als 70 Projekte von Schulen, Kindergärten, Vereinen und privaten Initiativen gefördert.

    Das Ziel

    Vielfalter unterstützt Initiativen und Projekte, die sich den Themen Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz und vielfältige Begabung widmen. Damit wollen wir zu einem positiven Diskurs und einer Bewusstseins-bildung innerhalb der Gesellschaft anregen und die Möglichkeiten kultureller Vielfalt nachhaltig sichtbar machen...""
    http://www.viel-falter.org/start.asp?ID=5&b=1

    +++

    ""Der neue Totalitarismus auf leisen Sohlen""
    http://www.pi-news.net/2012/09/der-neue-totalitarismus-auf-leisen-sohlen/#comment-1947664
    Dank an PI für diesen Artikel.

  2. Man lese und staune, wie wir manipuliert, indoktriniert und verformt werden sollen:

    ""Die Soziologie der Diversität

    fragt nach der Bedeutung von Unterschiedlichkeit im Zusammenleben von Menschen, nach gesellschaftlichen, institutionellen und organisationalen sowie individuellen Konstruktionsprozessen von Dominanz und Unterordnung (Marginalität und Hegemonie), ihren jeweiligen Effekten sowie nach Ermächtigungs- und Handlungspotenzialen.

    Dabei liegt ein besonderer Fokus auf den miteinander verschränkten Differenzachsen, die soziogesellschaftliche und interaktive Verhältnisse regulieren: Zugehörigkeiten und Zuweisungen zu Geschlechtern, Altersgruppen, einheimischen oder migrationsanderen Gruppen, Sexualitäten, Milieus und sozialen Schichten, Gruppen mit unterschiedlichen geistigen und/oder körperlichen Befähigungen.

    Die Komplexität dieser Verhältnisse und die Verschränkung der verschiedenen Differenzen (Stichwort: Intersektionalität) theoretisch, methodologisch und methodisch einzuholen, ist eine spannende Herausforderung, der die Soziologie der Diversität sich im Rückgriff auf die Gender Studies, die Postcolonial und Cultural-Studies, die (Dis)Ability Studies und die Sexualwissenschaft sowie weitere (interdisziplinäre) Zugänge stellt.

    Zentral für die diversitätsbewusste Perspektive ist ein herrschaftskritischer Blick, der soziale Ungleichheit angemessen analysieren kann, zum Beispiel in Bezug auf gesellschaftliche und private Arbeitsteilung, in Bezug auf die globale und lokale Verteilung von Ressourcen oder in Bezug auf die Möglichkeiten der Partizipation und die Gefahr des Ausschlusses. Nicht zuletzt geht es um Fragen von sozialer Gerechtigkeit und Bedingungen gesellschaftlicher Teilhabe und sozialer Anerkennung.""
    http://www.uni-kassel.de/fb05/fachgruppen/soziologie/soziologie-der-diversitaet/profil-des-fachgebiets.html

  3. Die Haltung der Linken ist leicht zu definieren!

    Bisher sind alle Theorien, die sie aufgestellt
    haben, in die Hose gegangen.

    Sie wollen auch mal zu den Gewinnern gehören.

    Das es diesmal wieder in die Hose geht, wissen
    sie ganz genau. Aber es ist ein Wesensmerkmal
    der Linken, verbohrt zu sein.

    Und koste es das eigene Leben.

    Polnische Gänse lachten auch immer weil es in
    den Westsen ging.

  4. Und?

    Oriana war eine mutige LINKE!! Mit dem neureich-dekadenten wertevernichtenden pseudolinken Drecksgesindel (à la Claudi Roth und Luc Jochimsen) von heute hatte die aber nichts mehr am Hut, sie stand vielmehr noch in der Tradition des alten linken Emanzipations- und Freiheitsgedankens!!

    Und der Islam wird hierzulande poussiert wie gefördert nicht nur von den Un-Linken von Rotgrünrot, sondern auch mittlerweile von weiten Teilen der FDP und CDU-CSU!!

    Und wo die CDU früher noch restriktiv sein wollte zur Ausländerzahl und zu inkompatiblen Mentalitäten, Kulturen, so konnte sie sich nie durchsetzen, da sie seit 1970 immer unter 50% blieb. Die FDP hat alles blockiert, besonders seit 1982!!

    Und in Bayern, wo die CSU bis zur letzten Landtags-Wahl 50 Jahre die absolute Mehrheit hatte, sind die Überfremdung und Türkisierung auch gewaltig und ist die Kriminalität, besonders in den Großstädten, erheblich!!

    Und wie ich leider stets wiederholen muß:

    Es gibt noch andere Faktoren, welche die Realpolitik bestimmen, aber ein wichtiger Faktor ist das Wahlverhalten. Und was sehen wir da, nicht nur in Deutschland: Der dumm-asoziale Millionen-Wahlpöbel, der schon Hitler hochbrachte, duldet hier seit langem die Überfremdung und Wertezerstörung.

    Ohne ihre Wähler hätten weder Hitler noch GRÜNE und PDS so eine Macht bekommen!! Und die KPD hatte 1933 immerhin 13% !!

    Und wie ich schon mehrfach anmerkte: Ein seelisch gesundes, grundanständiges Volk wählt weder GRÜNE noch PDS (die wären in den 50ern und 60ern hier undenkbar gewesen!!), schon gar nicht in diesem Ausmaß!! Dafür fehlt jede Entschuldigung!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    »Apropos, ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören.« (Arthur Schopenhauer)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Und wer zu dumm ist für die Politik, über den geht dann eben die Politik hinweg, die nimmt darauf keine Rücksicht. Wie in der Natur, wo das Schwächliche ausstirbt.

  5. Mit Verlaub, dolomitengeistblog, ich will kein Europa der "Regionen". Nach meinen Erfahrungen ist der gesamte Europabegriff durch und durch negativ besetzt, so daß ich den Subkontinent auch nur als solchen akzeptiere. Das Post-EU Europa ist eben nicht der großartige kulturelle Raum, sondern bereits jetzt eine ewige Reminiszenz für Unterdrückung, Kapitalfaschismus und bösartige antidemokratische Ideologie.

    Nach dem heißersehnten Ende der EUDSSR, nach Entislamisierung durch Massenrückführung (ganz im Sinne der Celente-Prognosen) und Verurteilung der Verantwortlichen (Nürnberg 2.0), wird Europa bei den Völkern des Subkontinents so beliebt sein wie der Schwarze Tod.

    Ich will die deutsche Identität leben und bewahren, keinesfalls "zusammenwachsen". "Distanz" durch klare Grenzen, Nationalstaaten, Vaterländer; Souveränität, Selbständigkeit so weit es irgend möglich ist und nie wieder "Europa". In der Tat, ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen will, wenn ich das Wort "Europa" höre. Europa steht für Zusammenpferchen, für Despotismus und kaltschnäuzige Gouverneure, die niemand will; Europa, das heißt die Finger einer Hand auf gleiche Länge zu kürzen; Europa ist die widerwärtige Nachfolge der klassischen Diktaturen des 20.Jahrhunderts und ich hasse es mit jeder Faser meiner Existenz.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerd

  6. Der Islam braucht keine Linken (als Türöffner, Volks- und Vaterlandsverräter), sondern er handelt seit 1.400 Jahren aus eigener Motivation, um erobern, vergewaltigen und abstauben zu wollen.

    1. Naturwüchsig, wie es immer stattfand (siehe -Quelle: Fischer Weltgeschichte- die Infiltration der Semiten in die sumerische Hochkultur), daß Völker, Stämme andere "besuchten" (siehe heute 2 Millionen Chinesen in der Pazifik-Provinz Rußlands am Amur, die gehen auch nicht mehr weg!) bis überfielen, die mehr hatten und wo man Frauen rauben wollte.

    2. Als (geisteskrank-kriminelle) Religions-Ideologie (weit gefährlicher als Nazismus und Kommunismus, die vom Europäischen noch ein Gutteil beibehielten!) und politischer Sendungs-Auftrag, die ganze Welt unterjochen und tributpflichtig machen zu wollen.

    So wie man den Braunen sagen muß, daß nicht USA-Westen und Juden den Islam hier importierten, sondern der Islam immer von selbst gekommen ist (in Europa seit 50 Jahren anfangs als Arbeits- und Armutswanderung, später als Wanderung des Geburtenüberschusses und des Parasitentums, Asylbetruges), wie er immmer von selbst kam als Räuberbande über die Völker,

    so muß man den völlig einseitig-faktenfern redenden Linken-Hassern sagen, daß der Islam wohl die rotgrünen Türöffner gerne benutzt, sich aber auch reindrängt ohne sie. Nur, als er schon da war und frech-expansiv wurde, haben die pseudo-linken Landesverräter ihn hofiert und unterstützt. Vorher hat doch kaum einer die Gefahr gesehen, nur überhörte Minderheiten warnten!

    Weiterhin waren Islam-Länder und Islam-Militante auch eine Zeitlang Verbündete des Westens, als es noch den Konflikt mit der Sowjetunion, die Ostwest-Konfrontation gab!

    Es ist aber eine Lüge, daß die heutigen rotgrünen Pseudo-Linken (der Autor schildert ja deutlich, wie sie mit dem Alt-Linkismus gebrochen haben!) ihn hier reingebracht hätten!! Und man muß sich doch wundern, daß ansonsten geistig wache Leute so eine Irrlehre zum besten geben!

    Weiterhin darf man nicht übersehen den beträchtlichen Anteil, welche die kapitalistischen und konservativen Kreise haben an DER EINWANDERUNG FREMDER VÖLKER und SOMIT AUCH DER ISLAM-VÖLKER. Und entgegen früheren Sprüchen der Politik-Kaste aus den 70ern und 80ern gibt es nur noch eine Minderheit, die die Entwicklung rückgängig zu machen fordert, auch im Volke, das träge-fett vor sich hin dümpelt.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    NZ-Verleger und langjähriger DVU-Chef Dr. Gerhard Frey senior (rechts-konservativ): "WIR haben viele gemeinsame Werte und Interessen mit DEM Islam!"

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    MM: Es ist richtig, dass nicht nur die Linken den Islam hierher importieren. Aber sie sind es, die auf allen Demonstrationen gegen den Islam diesen laustark und mit Gewalt verteidigen. Muslime mögen die Initiative ergriffen haben, hierher zu kommen. aber keiner kommt hier herein odhne den politischen Willen dahinter. Dass die Industrie auf die Immigration von Muslimen hinarbeitet, mag zumindest zeifelhaft sein. Denn bekannt ist, dass diese zwar billige Arbeitskräfte sind, das allgemeine Leistungsniveau jedoch herunter ziehen - und, wenn sie mehr werden, den Rechtsfreidn empfindlich beeinflussen. Nichts aber ist entscheidender für die Produktivität einer Industrie als Rechtssicherheit.
    PS: Lassen sie es, mich als Linkenhasser zu bezeichnen. Ich hasse nichts und niemanden. Aber ich kann ein unerbittlicher Kritiker sein,wenn ich einen Missstand sehe.

  7. Wäre wünschenswert wenn MM diesen Link OG pdf
    unter den Zitat einfügen würde,
    "Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten. Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere Kulturen."
    - Oriana Fallaci
    Hinweis, lau´t Amazon wurden ihre Bücher mit einer Auflage von 25 Millionen weltweit verkauft,
    und somit die erfolgreichste islamkritische Schriftstellerin auf der ganzen Welt war, die Erben kassieren laut Repubblica
    jährlich immer noch an fast eine halbe Million Euro an Tantiemen (Urheberrechte)

  8. @Schrottigster Kommentator ever (5):
    "Der dumm-asoziale Millionen-Wahlpöbel, der schon Hitler hochbrachte, duldet hier seit langem die Überfremdung und Wertezerstörung."

    1. Sie nennen Millionen Menschen dumm und asozial, sind aber selber immer wieder für Kracher zu haben: https://michael-mannheimer.net/2012/08/29/islamische-judenhatz-in-berlin-arabische-jugendliche-schlagen-rabbiner-krankenhausreif/#comment-15285

    So viel zum Thema Dummheit.

    2. Sie distanzieren sich von den Nazis, reden aber selber wie Hitler und Co. Auffallend oft schreiben Sie "Asoziale" oder "Drecksgesindel".

    3. Die Nationalsozialisten profitierten auch vom Schwarzen Freitag, was Sie als schrottigster Kommentator ever scheinbar völlig ausblenden.

  9. RE: BS

    1. Was sie da mir ankreiden bezüglich 9/11, entspricht nur der Wahrheit, welche Sie aus Ihren Interessenlagen nicht zulassen wollen!! Also leben Sie in der Lüge, spielen sich aber auf als der große Wahrheits- und Menschheitsfreund!

    2. Der Wahlpöbel (das deutsche Volk ist mental ausgetauscht!) ist asozial, er hat diese heutigen Verhältnisse mit herbeigeführt und führt sie fort.

    Und Ihresgleichen wird schon mal gar nicht gewählt, da nützt Ihnen auch Ihre ständige Selbstüberschätzung nicht. Dieser blog von MM ist im Verhältnis zur Gesamtpopulation minimal an Publikum und Wirkung, nicht einmal PI hat machtmäßig schon was bewirkt!

    Und kein Familienvater oder Firmenchef könnte sich so asozial verhalten wie der BRD-Ossi-Wahlpöbel, da wären längst Familie und Firma kaputt!!

    3. Sie sind kein Partner in einer seriösen Debatte, sondern charakterlich minderwertig, persönlich unanständig!

    Aber Sie haben ja hier (aus finanziellen Gründen, sind Sie Sponsor??!) das Recht, die Lizenz auf Beleidigung!

    4. Dieser Beitrag wird so unterdrückt werden wie der obige von 23.9.12, 16:15 Uhr. Aber er wird in meinem Archiv gesichert und woanders veröffentlicht!!

  10. Bedauerlicher Weise haben die Linken noch einen „Verbündeten“:
    Die verhassten Kapitalisten.
    Diese freuen sich nämlich über die endlosen Heere an billigen Arbeitern.
    Das erklärt wohl, warum die Linken von der CDU/CSU/FDP mitunter noch links überholt werden.

  11. „Nichtetablierte“ wollen das „System“ zerstören und verbünden sich mit dem Teufel.
    „Etablierte“ wollen das „System“ erhalten und verbünden sich mit dem Teufel.

  12. Der linke Ungeist hat längst die Hirne vieler Juden erfaßt, ob in Deutschland, Israel oder Amerika:

    ""Graumann will Mohammed-Film verbieten
    Artikel von Redaktion am 24 September 2012, 6:00

    Wie die meisten Vertreter von Religionsgemeinschaften zeigt auch Herr Graumann, dass er ein Problem mit der grundgesetzlich garantierten Kunst- und Meinungsfreiheit hat:

    Die Welt:

    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, hat für ein Verbot der Aufführung des umstrittenen Anti-Islam-Films in Deutschland plädiert...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=27751

    MM: Der Sekretär des ZDM Stefan Kramer ist auch so ein Linker. Er ist zum Judentum konvertiert und kollaboriert eifrig mit dem islam zusammen. So hat er mit dem Islam ein Institut ins Leben gerufen, das sich dem Thema "Islamophobie" widmen soll. Dass die Juden dieses Kollaboration mit ihrem schlimmsteh historischen und gegenwärtigen Feind mitmachen, macht mich sprachlos.

  13. Manche bleiben zum Glück vom linken Gift verschont:

    ""Bettina Röhl direkt
    Die gefährliche Ideologie des "Egalismus"
    Kolumne von Bettina Röhl

    Egal ob Bildungs- oder Gender-Politik, Integration oder Euro-Rettung - die irrige Grundannahme, dass alle Menschen auf der Welt identisch und geradezu austauschbar seien, beherrscht den westlichen Mainstream.

    Deutschland, Europa und der Westen insgesamt oder besser der politisch korrekte Mainstream, der diesen Teil der Welt erbarmungslos im Würgegriff hält, sind seit einigen Jahren schleichend und bisher nicht hinreichend erkannt, von einer neuen Volte der Verirrsinnigung erfasst worden. Der aktuelle Systemvirus soll hier Egalismus genannt werden. Es handelt sich um einen echten Ismus, einen grauenvollen Imperativ, um eine furchtbare und menschenverachtende Ideologie...""
    http://www.wiwo.de/politik/europa/bettina-roehl-direkt-die-gefaehrliche-ideologie-des-egalismus/7146766.html

    ""Bettina Röhl (* 21. September 1962 in Hamburg) ist eine deutsche Journalistin und Publizistin. Sie wurde mit kontrovers diskutierten Veröffentlichungen über Joschka Fischer, Daniel Cohn-Bendit und ihre Mutter Ulrike Meinhof bekannt."" wikipedia

  14. Sam Harris: Die Seuche der moralischen Feigheit

    ""...Diese Seuche der moralischen Feigheit folgte ihrem üblichen Kurs, indem liberale Journalisten und Gelehrte anfingen, unsere grundlegendsten Freiheiten wegen sadomasochistischen muslimischen Zorns – bekannt als „religiöse Empfindlichkeit“ – in Frage zu stellen. Kommentatoren der “New York Times” und des “National Public Radio” sprachen von der Notwendigkeit, eine Balance zwischen freier Meinungsäußerung und Religionsfreiheit zu finden. Als ob Letztere überhaupt von einem Youtube-Video berührt werden könnte! Genauso vorhersehbar wie muslimisches Beleidigtsein und muslimische Erpressungen geworden sind – scheint die moralische Verwirrung säkularer Liberaler Teil desselben Uhrwerks zu sein...""
    http://www.pi-news.net/2012/09/sam-harris-die-seuche-der-moralischen-feigheit/

  15. ""Marsch für das Leben 2012 – Bericht mit 4 Videos und 160 Fotos – Anti Abtreibung Demonstration mit 3000 Teilnehmern in Berlin...

    ...Etwa 150 verirrte linksextreme Gegendemonstranten

    störten den Trauermarsch mit Schmährufen,

    wie “Hät Maria abgetrieben, wärd ihr uns erspart geblieben” und “Nie wieder Deutschland”-Rufen. Auffallend war, dass so gut wie alle Gegendemonstranten unter 30 Jahre jung waren und provokant auftraten.

    Vereinzelt gab es auch Rangelein mit der Polizei.

    Besonders ekelhaft war der Schmähgesang:

    ”Schmeisst die Bibel jetzt ins Klo”.

    Schaut euch dazu UNTEN das Video dazu an. Da könnt ihr das selbst hören!...""
    http://thomaslachetta.wordpress.com/2012/09/23/marsch-fur-das-leben-2012-bericht-mit-4-videos-und-160-fotos-anti-abtreibung-demonstration-in-berlin/

    Siehe auch:

    Berliner “Humanisten”: Schwein Jesus als Opfer
    http://www.pi-news.net/2012/09/berliner-humanisten-schwein-jesus-als-opfer/

  16. ""Wer hat Malta zerstört?

    Die Helden von einst können nur noch aus den Gemälden in der Galerie im Obergeschoss des Großmeisterpalastes tatenlos zusehen, wie die Insel von den Verdammten übernommen wird, gegen die sie einst erfolgreich gekämpft hatten.

    Malta, das war die Insel der heldenhaften Malteser Ritter, das Schild Europas gegen die mörderischen Räuber und Sklavenhändler aus den Muslim Anreinerstaaten des Mittelmeeres. Zuerst haben die Aufklärer den Orden der mutigen Malteserritter zerstört, dann kam die EU und setzte so der katholischen Insel den Todesstoß. Jetzt liegt Malta in Todesagonie und wird täglich unter Hunderte von islamischen Zuwandererfüßen zertrampelt.

    New York Times schreibt heute gnädig:...""
    http://www.kybeline.com/2012/09/24/malta-leidet-unter-einer-ubrwaltigenden-zuwanderungswelle-aus-afrika/#more-38338

  17. Ergänzung zu meinem Kommentar # 18, "Marsch für das Leben"

    ""Die Antifa-Neonazis brüllten... menschenverachtende und verfassungsfeindliche Sprüche wie „Nie Wieder Deutschland“ oder „Deutschland stirbt aus, da klatschen wir Applaus“."" (kreuz.net)

    Auch kath.net berichtete:
    http://www.kath.net/detail.php?id=38198

  18. @ Karl Sonntag, 23. September 2012 23:09 13

    ...der Einzelhandel mit niedrigerem Preissegment kassiert enorme Summen der staatlichen Stütze(Hartz4) und schwarz erarbeitetes Geld der muselmanischen Kunden ab.

    Wenn ich sehe, was zwei schwangere Mosleminnen mit Kinderwagen und männlichen Aufpassern alles in ihren Einkaufswagen bei Aldi laden - bei Liedl, kik, Real gehe ich gar nie einkaufen - was sie an Bergen von Klamotten bei C & A kaufen, Schuhe bei Deichmann usw., bei Porta war ich noch nie, bei Media Markt nur alle Jubeljahre, da wird es ähnlich sein...

  19. Nur mal so:

    ""Töten nach dem Pyramidensystem“
    Die Bedrohung durch den salafistischen Dschihadismus

    „Liebe Geschwister, die Verbrechen der Deutschen sind sehr viele geworden
    und ihr Afghanistaneinsatz ist nur ein Tropfen im Meer.„

    Terroralarm in Deutschland

    Alarmismus und Aktivismus sind bei der Bekämpfung des internationalen islamistischen Terrorismus fehl am Platze. Zugleich grenzt die „Phantomisierung„ der Gefährdungen an Fahrlässigkeit, wie der Fall der Islamischen Dschihad-Union schlagartig vor Augen geführt hat...""

    http://www.kriminalpolizei.de/articles,toeten_nach_dem_pyramidensystem,1,351,print.htm
    (Mounir Chouka alias „Abu Adam al-Almani„)

  20. Korrektur Kommentar 22

    Entschuldigung bitte. Dort ist der Link durcheinander gekommen!!!

    RICHTIG:

    ""Töten nach dem Pyramidensystem“
    Die Bedrohung durch den salafistischen Dschihadismus

    „Liebe Geschwister, die Verbrechen der Deutschen sind sehr viele geworden
    und ihr Afghanistaneinsatz ist nur ein Tropfen im Meer.„(Mounir Chouka alias „Abu Adam al-Almani„)

    Terroralarm in Deutschland

    Alarmismus und Aktivismus sind bei der Bekämpfung des internationalen islamistischen Terrorismus fehl am Platze. Zugleich grenzt die „Phantomisierung„ der Gefährdungen an Fahrlässigkeit, wie der Fall der Islamischen Dschihad-Union schlagartig vor Augen geführt hat...""
    http://www.kriminalpolizei.de/articles,toeten_nach_dem_pyramidensystem,1,351,print.htm

  21. CDU überholt SPD in Sachen Unterwerfung
    Artikel von Redaktion am 25 September 2012, 3:00

    In vorauseilendem Gehorsam spielt nun die CDU die Speerspitze des Islam:

    Südwest-Presse:

    Die CDU stellt abermals die Eignung von Bilkay Öney als Integrationsministerin infrage. Anlass ist Öneys Einschätzung der Kritikfähigkeit von Muslimen. Der Islam dulde keine Kritik, hatte die SPD-Politikerin der Nachrichtenagentur dpa gesagt. Mit Muslimen in Deutschland könne man aber diskutieren, weil sie relativ gut gebildet seien. “In anderen Teilen der Welt gehen einige auf die Straße und zünden Botschaften an”, sagte die aus der Türkei stammende Ministerin.

    Dem entgegnete CDU-Landeschef Thomas Strobl: “Was Frau Öney sagt, überrascht und entsetzt.” Er frage sich, wie Öney einen konstruktiven Dialog führen wolle, wenn sie dem Islam pauschal vorhalte, keine Kritik zu dulden. Solche Äußerungen seien “inakzeptabel, weil sie das Trennende betonen, statt zu verbinden und zu integrieren”, sagte Strobl.(…)
    http://www.zukunftskinder.org/?p=27836

    +++

    Bilkay Öney ist vermutlich eine Alevitin, Aleviten haben keine Missionsauftrag.

    Trotzdem bräuchten wir nicht soviele Aleviten in Deutschland, Wikipedia: rund 500000, wie wir haben. Man muß auch an die Dunkelziffer denken und daß auch sie uns bevormunden, Forderungen stellen, im sozialen Netz hängen, nach Zensur schreien, mit Palituch um den Hals, siehe Bildergoogle.
    http://www.morgenpost.de/printarchiv/kultur/article234296/20000-Aleviten-protestieren-gegen-Tatort.html

    +++

    Berüchtigt die "flachgewichste" Mely Kiyak und ihre faschistoiden Äußerungen gegen Sarrazin. Dafür wurde sie auch noch belohnt, mit einem Auftritt im Mittagsmagazin und einem Soli-Abend:
    http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/entgleiste-rhetorik

    Manche Aleviten behaupten taqiyyamäßig, sie hätten nichts mit dem Islam zu tun, Mely Kiyak streitet dies allerdings nicht ab.

    +++

    Mir macht Sorge, daß Aleviten Mohammeds Schwert, das Zülfikar, verehren. Daß ihnen ein Schwert Inspiration und Begleitung durchs Leben übers Grab hinaus ist.

    Mohammeds Cousin und Schwiegersohn Ali, ihr Namensgeber, war natürlich auch kein friedliebender Jesus. Sie bilden ihn ab mit Löwen, nennen in Hamza(Krieger) Ali und oder über ihm und seinen Anhängern schwebt ein Schwert, von dem Strahlen(Segnung, Inspiration, Schutz und Geleit) herabkommen.

    Solche orientalischen Sekten, Kulturen und Machos brauchen wir nicht in Übermengen!

  22. MIT MERKEL, STEINBRÜCK UND TRITTIN IN DEN DEUTSCHEN KOMMUNISMUS:
    ""...In der gesamten Eurokrise geht es einzig und alleine um die Finanzierung der Staatshaushalte. Um sonst gar nichts. Es geht nicht um den Schutz von Privatvermögen, Sparguthaben, Produktionsmitteln, Kaufkraft usw. Das ist für die Politik i
    mmer zweitrangig. Vorrangig ist: Wie kommt der Staat laufend an frisches Geld, da ja die Ausg
    aben über den Einnahmen liegen und ständig Zins und Tilgung der laufenden Kredite bedient werden müssen. Nur bei pünktlicher Schuldenbedienung behält man sein gutes Rating und kann weiter Kredit aufnehmen...
    http://www.zukunftskinder.org/?p=28409#more-28409
    Dem Bürger wird laufend in den Medien suggeriert, es sei in seinem Interesse, “die Märkte zu zähmen”, “das Spekulantentum zu beenden”, “die Banken zu kontrollieren”. Dabei ist dies nichts anderes als ein Systemwechsel: von Marktwirtschaft zu Planwirtschaft. Die Kreditkosten werden nicht mehr von Angebot und Nachfrage bestimmt, sondern von der Politik. Damit wird der Kern der Marktwirtschaft vernichtet und wenn sie einmal damit anfangen, werden sie diesen Weg weiter gehen. Sie werden die Bürger über Inflation, Bargeldverbot, Goldkaufverbot, Negativzinsen und Zwangshypotheken enteignen. Und wenn sie damit fertig sind, werden sie die Produktionsmittel verstaatlichen. Wir sind auf dem Weg in den Kommunismus...""

  23. ALLERLEI

    Linke Faschisten wüten gegen Lebensschützer:

    ""10:42:31 | Freitag, 5. Oktober 2012
    Abtreibungsgewalt

    (kreuz.net, Wien) Bis zum Sonntag treffen sich internationale Vertreter der Lebensschutzbewegungen in Wien zum großen ‘Weltgebetskongreß für das Leben’.

    Wiener Polizei genehmigt Gewalt

    Abtreibungs-Fanatiker haben für die Dauer des Kongresses gewalttätige Gegendemonstrationen angekündigt.

    Eines ihrer Haßplakate zeigt eine Vermummte die in der Hand eine Feuerwaffe mit Zielfernrohr hält.

    Daneben steht als Ziel: „Vatikan“.

    Es ist in normalen Rechtsstaaten unvorstellbar, daß die Polizei – so wie jetzt die von Genossen unterwanderte Wiener Polizei – solche Veranstaltungen genehmigt.

    Anschlag auf ein Büro von „Human Life International“

    Die linke Gewalt zeigte sich in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag.
    Die Antifa-Neonazis verübten einen Anschlag auf das Büro von ‘Human Life International’ in Wien.
    Die Extremisten warfen Schraubgläser durch die Glas-Eingangstüre des Büros. Die Türe wurde komplett zerstört.

    Politik und Polizei decken die Antifa-Neonazis

    In den Schraubgläsern befand sich schwarze Farbe.
    Sie beschmutzte einen Computer, Bürogegenstände und den Boden des Büros...""

    +++

    ""05. Oktober 2012, 08:00
    Slowenien: Kirche reagiert offensiv auf Medienuntergriffe

    Laibach (kath.net/KAP) Die Kirche in Slowenien reagiert mit Genugtuung und rechtlichen Schritten auf die faktenmäßige Widerlegung der medialen Gerüchte über Kardinal Franc Rode und geht auch an der zweiten Front, den Anschuldigungen gegen den Laibacher Erzbischof Anton Stres, in die Offensive. Wie der Pressesprecher der Slowenischen Bischofskonferenz, Andrej Saje, am Mittwoch "Kathpress" gegenüber sagte, bereite Kardinal Rode mehrere Klagen vor. Sie richten sich gegen die Zeitung "Delo", die von einer angeblichen Vaterschaft berichtet hatte, sowie gegen den für die Gerüchtverbreitung maßgeblichen Journalisten. Ein DNA-Test hat ergeben, dass der als "Sohn" Rodes bezeichnete Münchner keine genetische Verwandtschaft mit dem emeritierten slowenischen Kurienkardinal hat...""
    http://www.kath.net/detail.php?id=38359

    +++

    Aktive Sterbehilfe = Euthanasie

    Die Selbstmordhelfer brauchen eine linke Therapie, die ihnen einredet, sie seien gar keine Mordgehilfen. Viele Frauen, die abgetrieben haben, brauchen auch linksversiffte Therapien, die ihnen einreden, ein Embryo wäre nur ein Zellhaufen und hätte nichts mit Mensch zu tun.

    ""Schweiz 05. Oktober 2012, 10:00
    Selbstmord bringt psychische Belastung für die Angehörigen

    Wer einen Suizid begleite, sagte Birgit Wagner, Leiterin einer Schweizer Studie, sollte „vorher wissen, dass nach dem miterlebten Suizid bei rund einem Viertel eine psychische Erkrankung auftritt, die eine Therapie erfordert“.

    Bern (kath.net/pl) „Gemäss unserer Studie treten nach einer Freitodbegleitung“ „psychische Störungen deutlich häufiger auf“ als nach dem natürlichen Tod nahestehender Personen. Dies sagte Birgit Wagner, Leiterin einer Studie der Universität Zürich. Darüber berichtete der „Tagesanzeiger“. Wer einen Suizid begleite, sollte „vorher wissen, dass nach dem miterlebten Suizid bei rund einem Viertel eine psychische Erkrankung auftritt, die eine Therapie erfordert“, erläuterte Wagner...""
    http://www.kath.net/detail.php?id=38363

    Tja, der alte und oder kranke Europäer ist zu teuer, er muß Platz für teuren Muselnachwuchs machen!

  24. Diese Analyse trifft ins Schwarze, übersieht aber einen wichtigen Punkt. Nämlich wer die Hauptverantwortlichen sind, die den Trend in Richtung Sozialismus, Abstieg und Political Correctness zu verantworten haben:

    Frauen.

    Wenn man sich ansieht welche Bereiche absteigen, dann sind es Bereiche, in die Frauen geströmt sind (bzw. aus denen Männer geströmt sind): Schule, Politik, Judikative etc.

    Die Bereiche, die von Männern beherrscht werden (Computer, Technik, Großmaschinen etc) haben KEINEN Abstieg mitgemacht.

    Ja, der Artikel hat Recht, wenn er behauptet, der Linkstrend sei schuld. Aber Frauen sind die hauptsächlich Verantwortlichen für den Linkstrend und somit für die Degenerierung von Demokratie.

    Wer Frauenrechte hochhält wird Islamisierung ernten. Und ich weiß, das klingt kontra-intuitiv, aber der Beweis ist die Geschichte der BRD (je mehr Frauen- und Schwulenrechte, desto mehr Islamisierung) und dass die feministischste Partei (Die Grünen) auch die korankriechendste ist.

    Statt also auf Frauenrechte zu pochen, sollten sich Islamkritiker fragen, wie sie Gutmenschentum bekämpfen wollen, wenn doch Tränendrüsen-Argumente ("Seht nur, was der böse Islam den armen Muslimas antut") nichts anderes als linke Gutmenschen-Argumente sind.

    Jeder Islamkritiker, der Frauenrechte als Argument benutzt, ist schon links indoktriniert, weil er Argumente benutzt, die genauso von den Grünen stammen könnten.

    http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/2041/mehr-frauenrechte-gleich-weniger-islamisierung-luege/

  25. Also ganz ehrlich ihr wer diese website gemacht hat sollte sich bisschen schämen. Islamisierung durch alevitem? Seit wann denn das? Nur weil wir den Zülfikar verehren? Typisch deutsch irgendwas hören und das auch noch glauben. Findet erstmal heraus warum wir Zülfikar verehren. Von den radikalen Sunniten könnt ihr angst sorge haben aber bei uns aleviten braucht ihr keine angst haben. Sogar Sigma Gabriel hat über uns gesagt das wir und schneller anpassen als die Katholische Kirche. Berlin Neukölln Bürgermeister sagte auch hätten wir weniger Probleme. Und ihr sagt wir wären eine Bedrohung? Lernt erstmal was über die Aleviten bevor ihr urteilt.

    MM: Niemand hat hier je davon gesprochen, dass Aleviten eine Gefahr sind. Setzen sie also keine Gerüchte in Umlauf. Aleviten sind neben Drusen vermutlich die einzige Islamrichtung, die anpassungsfähig und tolerant gegenüber Andersgläubigen sind. Beide werden aber von der größten Islamrichtung - den Sunniten - als "Ungläubige" verfolgt. sie haben es hier nicht mit Idioten zu tun, Herr Alevit.

  26. erkan ...
    Jawas, jawas Alevi-kardesler!
    Bin hier sehr oft mit meinen Kommentaren vertreten
    u.kenne die Alevis ziemlich gut (auch Pir Sultan Abdal)
    habe (in der Nähe von Nazilli) sogar mit Alevis im
    Pammuk gearbeitet u.würde deshalb NICHTS gegen
    Euch gerichtetes unkommentiert lassen, tamam?
    also "bos ver" benim dost ve hersaman jawas.
    Tamam?.....cok güzel!

  27. PS.
    Wir können verdammt gut zwischen Alevis u.Sunnitenschwachköpfen unterscheiden -
    also bleib cool!

    (Unter diesen Dreck-Sunniten habt IHR doch wohl
    noch mehr zu leiden als Wir, deshalb unterstütz
    die bitte nicht!)

  28. Frauenhaus - Von Frauen. Für Frauen.
    Mittwoch, 17. Oktober 2012 9:40 Komm.27
    wenn doch Tränendrüsen-Argumente ("Seht nur, was der böse Islam den armen Muslimas antut") nichts anderes als linke Gutmenschen-Argumente sind.
    -----

    Hier geht es nicht um die "Tränendrüsen-Argumente", sondern viel mehr um die sachliche Islamaufklärung und Stellung der Frau im Islam und um das was auf eine Frau zukommen kann, wenn sie einen Muslim heiratet.

    unglaublich - WDR 37 Grad- Zwangsheirat -Vergewaltigung auf Lebensdauer
    http://www.youtube.com/watch?v=FjiCIwLlddI
    -----

    14 Jährige Kurdische Braut Verkauft für 15.000 Euro
    http://www.youtube.com/watch?v=7R1qh-ciCLw
    -----

    STELLUNG DER FRAU IM ISLAM
    http://www.youtube.com/watch?v=mb4G6tUbkD0

    Falls die Söhne der Finsternis schaffen es diesen Videoblog zu schließen unter bleibt noch der Text.

    Dem Islam wird vorgeworfen, Frauen zu unterdrücken und ihnen viele ihrer individuellen Grundrechte zu verwehren. Die Rede ist von Unterdrückung, Missbrauch und Zwangsverheiratung bis hin zur Beschränkung der persönlichen Freiheit.

    Im Koran wird die Abstufung der Frauen deutlich sichtbar. Von großer rechtlicher Bedeutung ist Sure 2.228, wo es heißt: „...Doch die Männer stehen eine Stufe über ihnen...".

    Was Allah durch seinen Propheten über die Frauen sagte und anordnete, bleibt unwiderruflich. Denn die Worte Allahs sind herabgekommen, um das Verhältnis des Propheten zu den Frauen zu regeln und Glaubensmaßstäbe zu setzten.
    Demnach soll der Mann über die Frau herrschen und sie zum Gehorsam erziehen, notfalls mit Schlägen.
    In Sure 4.34 steht: „...Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, - ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie...".

    Frauenverachtende Aussagen des arabischen Propheten werden verherrlicht, schöngefärbt und idealisiert.

    Der Islam enthält der Frau ihre grundlegenden Rechte vor und stellt sie als minderwertiges Geschöpf dar:
    Sie wird eine Stufe niedriger gestellt als der Mann.
    Erbt die Hälfte dessen, was ein Mann erbt.
    Ihre Zeugnisaussage ist halb so Wert wie die eines Mannes. Also, 2 Hochgebildete Frauen=1 Bauer vor dem Gericht.
    Sie kann geschlagen werden, der Mann aber nicht.
    Sie darf im Bett vermieden werden, der Mann aber nicht.
    Ihr mangelt es am Verstand und an der Religion, sagte Muhammad.
    Sie ist unrein und mit der Unreinheit der Notdurft gleichgesetzt.
    Sie wird mit dem Vieh gleichgesetzt, da beide das Gebet beim Vorbei laufen unterbrechen, sagte Muhammad.
    Aischa fragte entsetzt: „Also, habt ihr uns mit dem Esel und Hund gleich gesetzt?!"
    In der Frau liegt die Versuchung und ihre List ist groß und satanisch.
    Sie erscheint in der Gestalt eines Teufels.
    Sie ist neben das Haus und das Vieh ein Omen, ein Unglückbringer.
    Sie ist unfähig, ein Volk zu regieren.
    Die Mehrheit der Höllen-Einwohner werden Frauen sein, sagte Muhammad.
    Und zuallerletzt: sollte die Frau sich anders überlegen und sich vom Islam abwenden wollen, so wird sie lebenslang eingesperrt und täglich gepeitscht, bis sie Reue zeigt.
    --------------------------------------------------

    @erkan

    ES IST ZEIT DEN ISLAM GANZ ZU VERLASSEN!

    Muslime verlassen den Islam SCHARENWEISE !
    http://www.youtube.com/watch?v=Yx_Xj6kYzmI
    -----

    Warum der Islam absolut unglaubwürdig ist
    http://www.youtube.com/watch?v=01BjkHSqQN0

    Warum der Islam absolut unglaubwürdig ist
    Nur ein winzig kleiner Teil der Gründe, warum der Islam einfach nur total unglaubwürdig ist. Aber das hier ist nur die Spitze des Eisbergs.
    -----

    ISLAM UNTER DER LUPE
    http://www.youtube.com/watch?v=4bRgPfA4OLc
    -----

    Der Jesus Film (mit Untertiteln) / (German Version with Subs)
    http://www.youtube.com/watch?v=CZ8sx0q3vik

    Das neue Testament
    http://www.way2god.org/de/bibel/neues_testament/

  29. Wie ist es möglich das Zustände des 6.Jahrhunderts nach Christus eine ewige Gültigkeit haben sollen. Ist es so schwer Mohammed zu entlarven.Scheinbar soll er gar nicht gelebt haben.Wie kann das Leben eines Frauenverachters und Unterdrückers,einer der Juden umbringen lies,Kinder ehelichte usw ein Vorbild sein.

Kommentare sind deaktiviert.