“Eine Deutsche weniger“: Gedenkstelle in Neuss für ermordete Irene N. geschändet und verwüstet

***

"Eine Deutsche weniger"

Vor dem Haupteingang zum Jobcenter, das nach der tödlichen Messerattacke vom Mittwoch geschlossen blieb, hatten Unbekannte in der Nacht eine kleine Gedenkstätte für die Ermordete verwüstet und ein Bild von ihr, das Familienangehörige am Abend zuvor aufgehängt hatten, mit der zynischen Bemerkung besudelt: “Eine Deutsche weniger.

Zudem waren an mehreren Stellen wüste Drohungen an die Wand geschmiert worden: “Der Tod kommt auch bald zu dir. Ich bin kein Spaß” hatten Unbekannte mit klobigen Blockbuchstaben an die Wand gekritzelt.

Laut Staatschutz ist bzgl. der Verwüstung der kleinen Gedenkstätte für die am letzten Mittwoch von einem Marokkaner  brutal ermordete 32jährige Job-Center-Angestellte Irene N."kein Zusammmenhang" mit eben diesem Mord zu erkennen. Nun, ich will den Staatschutzbeamten den Zusammenhang hier gerne erklären:

Das schrieben die Sympathisanten des muslimischen Mörders
an die Gedenkstätte für das Opfers

Die Blaupause für den Mord an der Neusser Angestellten und dei Schändung ihrer Gedenkstätte ist 1400 Jahre alt und steht im Islam

Das verbindende Glied zwischen dem Mord und der Verwüstung des Gedenkens an diesen Mord ist der Islam und der mit ihm unmittelbar in Zusammenhang zu bringende Hass gegen alle "Ungläubigen" - zu der aus Sicht des Islam auch die ermordte Angestellt zählt. Der Beweis für diese Behauptung sind die enstprechenden 2.000 Textstellen und unmittelbare Befehle Allahs und Mohanmmeds an Muslime in Koran und Hadith. Und an Beweise grenzende Indizien dafür, dass es sich um muslimische Sympathisanten des Mörders handelt sind eben diese schändliche Verwüstung dieser und keiner anderen Gedenkstätte sowie der Schriftzug "Eine Deutsche weniger" auf dem Foto der Getöteten und eben keinem anderen Foto.

Ob es sich dabei um einen personellen Zusammenhang meint - wie der Staatsschutz vermutlich meint - das mag durchaus bezweifelt werden. Der Zusammenhang ist jedoch ideologischer Art und  ist direkt und unmittelbar mit dem Deutschenhass und der "Ungläubigenhass" des Islam verknüpft und damit nicht anders zu bewerten als der Zusammenhang der Attacken des Islam gegen Juden in aller Welt oder der Zusammenhang neonazistischer Ausländerfeindlichkeit bei den  NSU-Morden - nur unter anderem Vorzeichen.

Nähere Infos hier: http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/sorge-wegen-morddrohung-am-jobcenter-1.3013492

***

Weiterführende Links:

 ***

Spenden für Michael Mannheimer

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 29. September 2012 19:21
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Abschaffung Deutschlands und Europas, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Deutschenhass seitens Immigranten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

30 Kommentare

  1. 1

    Ich tippe mal auf linksextreme Täter.

    MM. Wenn schon auf "Rechtsextreme" ...denn die sind laut Medien ja an allem schuld. Auch für islamische Attentate. (Ironie aus)

  2. 2

    Aus hartgeld.com

    Ich muss es wieder einmal deutlich sagen. Nicht die Schmarotzer und Kriminellen unter den Zuwanderern sind unsere Feinde, sondern die gleichgeschalteten Mainstreamparteien und die gleichgeschaltete Presse, auch die Parasiten der Sozial-Industrie, die Bagatellisierer, Schönredner, Gutmenschen, die den anderen Menschen ihr eigenes Kastriertsein und ihre eigene Unterwürfigkeit anhängen wollen.

    Das sind unsere wahren Feinde.

    Im Mittelalter gab es die Verräter in der Stadt, die den Mongolen nachts eine Nebentür in der Stadtmauer öffneten. Das waren die, die die Stadt auf dem Gewissen hatten, weniger die Mongolen.

    Wenn wir nicht den Saustall im eigenen Haus aufräumen, können wir schimpfen und schäumen soviel wir wollen. Das Problem wird nicht wirklich angegangen, wir bleiben in der Abgelenktheit und im Ärger hängen.

    Schauen wir genau hin, merken wir uns alle jene, die uns mutlos machen, uns schwach-schwätzen, uns bestrafen, wenn wir zu uns selber und zu unserem Volke stehen. DENN DAS SIND DIE FEINDE, DIE ES ZU KENNEN GILT, UND WENN DIE ZEIT GEKOMMEN IST, FESTZUNEHMEN UND IHRER BESTRAFUNG WEGEN VERRAT ZUZUFÜHREN GILT: Wenn das Land von diesen Volksverrätern gereinigt ist, kann man die Zuwanderer, die keine Voraussetzungen erfüllen, von jeder staatlichen Bezuschussung ausnehmen, sodass sie wirtschaftlich hier verdorren und nicht mehr gedeihen können. Sie werden dann von selbst abhauen. Wer mittut und die Mindestvoraussetzungen erfüllt, den will ich nicht vertreiben.

    Wer sich hier vermehrt und nur fordert, der sollte dann ohne Unterstützung auszukommen haben. Wie schnell sich das Verhalten der Menschen ändert, wenn nicht mehr jeder Irrsinn, jede Narretei von anderen bezahlt wird!!

  3. 3

    Dass der Mord in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Islam steht glaube ich nicht mehr, seit dem ich den Bericht über die Vorführung des Täters beim Haftrichter gelesen habe. Der Typ ist ziehmlich abgedreht und ein Fall für die Klapse.

  4. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 29. September 2012 22:43
    4

    @ Jens Wassmuth Samstag, 29. September 2012 21:31 Komm. 2

    Es gibt keinen Grund muselmanische Schmarotzer und Kriminelle oder andere Veerbrecher zu entschuldigen und freizusprechen!

    Der eigentliche Bösewicht, den man bestrafen muß ist immer der Täter!!!

    Üblicherweise wird der Anstifter geringer bestraft, bei Mord manchmal auch gleich hoch, aber nicht zwingend.

  5. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 29. September 2012 22:58
    5

    @ Skeptiker Samstag, 29. September 2012 21:52 Komm.3

    Ist ja toll, daß Sie den Täter entschuldigen!

    Natürlich ist der Islam daran schuld! Wenn im Koran Mord wegen jedem Killefit empfohlen, wenn ein Massenmörder und Vergewaltiger als bestes Vorbild und reinstes Wesen hingestellt wird, dann muß ein Mensch ja durchknallen! Bösesein ist also im Islam eine gute fromme allahgefällige Eigenschaft nach der jeder Rechtgläubige streben muß!!!

    Aber bei unseren Gutmenschen-Richtern ist es üblich, daß mörderische Muselmänner in die Klappsmühle/Forensik kommen. Weil hier nicht verstanden wird, daß ein Mensch vom Islam grundsätzlich aufgehetzt und scharfgemacht ist, entweder latent oder akut.

    Westlich sozialisierte Staatsanwälte, Richter, Ärzte, Psychiater und Pädagogen, die sich nicht grundlegend kritisch mit der Haßideologie Islam beschäftigt haben, raffen nicht, daß der giftige Wurm im Koran/Islam steckt!

    Sicherlich wird der Typ, der seine Frau köpfte und den Kopf vom Balkon warf in die Klappse gesteckt, wie auch jene, die Priester töten, ob in Deutschland oder der Türkei. Da heißt es schnell und entschuldigend: sie waren psychisch krank.

  6. 6

    Interessanterweise werden Psychosen oder Neurosen (wie etwa Phobien) ganz nach Bedarf verschieden interpretiert. Ahmet etwa erhält von Skeptiker den Krankheitsbonus, was zwar keine Entschuldigung ist, aber einer Streicheleinheit gleichkommt: "Du kannst nichts dafür, bist aber bestimmt ein guter Kerl!" Islamkritiker indes müssen es hinnehmen, daß ihre fundierten Standpunkte auf die Angststörung der so genannten "Islamophobie" reduziert werden, was dann ein Vorwurf ist: "Du bist krank, Du mußt schweigen!"

    Der Mohamedanismus hingegen ist natürlich keine Krankheit im klinischen Sinne, sehr wohl aber eine dramatische soziokulturelle Entwicklungsstörung.
    Im Resultat haben wir vollkommen inkompatible Kulturen, deren Zusammentreffen beim intellektuell unterlegenen Mohammedaner aus unserer Perspektive psychotische Schübe erzeugt. Die Sichtweise des kulturell Unterlegnen ist naturgemäß eine andere. Er sieht es als selbstverständlich an, den Tisch, an dem er sich stößt, einen Tritt zu geben oder, wie in diesem Fall, zu morden.

    Somit ist eine endgültige Trennung beider Kulturen durch Rückführung der Mohammedaner gesellschaftspolitisch unabdingbar.

  7. 7

    WER MIT DER MENSCHENVERACHTENDEN KORANLEHRE EIN FREMDES LAND BETRITT, DESSEN BEWOHNER DIE KORANLEHRE NICHT BEFOLGEN, DEM FEHLT JEGLICHER RESPEKT VOR DER WÜRDE DER IN DIESEM FREMDEN LAND LEBENDEN BEWOHNERN AUFGRUND DER KORANLEHRE.
    Folglich fühlen sich Menschen, die in einem fremden Land mit der Koranaussage geduldet werden, die sogar die deutsche Staatsbürgerschaft mitsamt der Vernichtungslehre Koran erhalten, in ihrer Koranhörigkeit 100%ig bestätigt, d.h. jegliche Kritik, die nach Ausstellung der Aufenthaltsgenehmigung am Koraninhalt geübt wird, muss dem Koranhörigen als Beleidigung vorkommen. So einfach gestrickt wäre die Angelegenheit für die Islamisierungsberater und ihre ausführenden Organe gewesen. Klar ist, dass man der deutschen Bevölkerung dies runterlügen muss - und sei es, dass Deutsche, die die Wahrheit über die Koranlehre aussprechen zum Rassisten, Nazi-Verbrecher und Volkverhetzer in ihrer eigenen Heimat von der verantwortlichen Regierungsseite und vor den Augen einer der schlimmsten Ideologie angehörenden Besatzungsgesinnung abgeurteilt werden. Wie im 3.Reich.
    Frau Merkel bezeichnet die Koranhörigen als einen Teil von Deutschland.
    Dazu muss man wissen, dass laut EU-Gesinnung eine Minderheit, also ein kleinerer Teil Deutschlands nicht kritisiert werden darf aufgrund ihrer menschenfeindlichen Koranlehre, da dies volksverhetzend und rassistisch gegenüber einer Minderheit in einer Mehrheit sei, Rassismus also grundsätzlich nur von Deutschen ausgehen und niemals gegen Deutsche gerichtet sein kann. Das ist eine EU-Logik. 1 Tonne EU-Papier zeitigt Aufklärung. Also solange der Deutsche die Mehrheit im Land darstellt benötigt es keine Kritk an Minderheiten, die anwächst, sich bester sozialer Unterstützung erfreut, den Koran hochhebt und dann wie im Kosovo die Mehrheit erreicht und - "wie ein Wunder" - Kritik totalitär überflüssig macht. Wir erleben das große Wunder einer "Neuen Zeit", die Verbrüderung jeglicher auf der Welt existierenden Gehirnwäsche und das in direkter Nachbarschaft. 1 Tonne Papier - Tausende Tote -und 1 Tonne Papier.

  8. 8

    Bei den Moslems gilt!

    Wer Stärke zeigt ist oben.

    Die können uns doch eigentlich nur verachten.

    So wie wir kriechen sind wir verachtenswert
    und müsen folglich abgeschlachtet werden.

    Ich bedanke mich hierfür bei Kriecher - Hanne.
    Neudeutsch für Hannelore Kraft!

    MM: Richtig. Aber wenn wir Deutschen wieder zeigen, dass sie auch anders können, dann zittert die Welt wieder vor uns. Wie man's macht, ist's verkehrt.

    Daher gilt: Nicht darauf schaun, was die anderen über uns denken, sondern tun, was getan werden muss. Die anderen machen's nicht anders.

  9. 9

    Der verbindene Leitfaden dieses mörderischen Dogmatismus ist sicherlich der Islam in all seinen Ausprägungen. Das der Islam zu seiner Aufrechterhaltung nun mal dumme Menschen mit niedrigem IQ benötigt, liegt auf der Hand. Denn kluge Menschen hinterfragen ehr und stellen Aussagen auch gerne mal zur Klärung gegeneinander. Das ist aber im Islam verboten, denn der Koran gilt als unveränderbar und allzeit gültig. Um also entsprechend die "Volksverdummung" beibehalten zu können, bedarf es anderer Wege, die den Menschen auf Dauer in einem manipulierbaren Zustand halten können. Was im westlichen Verständnis ehr als Ausnahme gilt, ist im islamischen Verständnis ehr die Regel:
    Verwandtenehen und Inzest..
    http://koptisch.wordpress.com/2011/09/27/die-taz-uber-inzestkinder-im-islamischen-kulturkreis/
    Menschen mit niedrigem IQ neigen folglich ehr dazu, sich dem "Rudel" anzupassen, sich ihm zu unterwerfen, als dagegen zu steuern. Durch das Verbot der Verwandtenehen im Westen wurde der IQ deutlich angehoben, was uns allen den Reichtum bescherte, den wir heute haben. Den krassen Gegensatz dazu sieht man jedoch in Ländern, in denen der Islam vorherrscht und wo Verwandtenehen gang und gäbe sind. Dieser Zusammenhang wird oft übergangen und vor allem von den grünlingen maßgeblich negiert. Denn auch die grünlinge treten ja für Inzest in allen Varianten ein. Der "Herr Ströbele" ist mit entsprechenden Auswürfen in allen Zeitungen erschienen.

  10. 10

    Auch in Östrreich zeigen Muslime, was sie von uns halten und mit uns machen werden:
    Quelle: http://sosheimat.wordpress.com/der-spucknapf-unserer-gegner/

    Akif Sahin – Gesendet am 23.08.2011 um 08:00

    * Wir werden euch ausrotten, ihr Hurensöhne.
    Ihr werdet durch das Schwert des Islam sterben.

    ihr stinkenden Östis seid doch sowieso nur Hundescheisse unter meinen Schuhen. Ich scheisse auf euch und ficke eure Mütter!
    ***
    Elvedin 11.04.2011 um 22:30
    * Ihr verflucht Kuffar hinterm Bildschirm seid ihr ur mutig aber im wahren Leben wenn ein Muslim in der Nähe ist ihr die größten Feiglinge die es gibt. Macht doch mal was anstatt die ganze Zeit nur herumzuheulen. Greift doch Muslime an wenn ihr so mutig seid, damit wir euch dann abschlachten können wie Schweine ihr Schweinefressen. Ich freue mich auf den Tag wenn wir Muslime solchen Abschaum wie euch auslöschen werden und ich dann am Leben bin werde ich es genissen.
    ***
    A Wiena Muslim 08.02.2011 um 14:53
    * ja ja die armen christen. wohl den kried in afghanistan oder in irak oder in tschetschenien vergessen? das seit ja auch ihr christen die dort ganz unabsichtlich moscheen schulen usw bombardieren. ich sag dir ehrlich ich trauere um keinen einzigen von euch.

    es wird entlich zeit das ein islamisches khalifat zurück kommt dann könnt ihr nicht mehr euer maul so gross aufreissen. jetzt seit ihr noch einwenig stark aber dann werden wir sehen wer die hosen an hat
    .geniest es noch einwenig bald ist es vorbei mit unzucht casino alkohol usw….
    ***
    muslima 06.12.2010 um 20:40
    * möge ALLAH euch rechtleiten oder vernichten, und letzteres geschieht schneller als ihr denkt
    ***
    anife islam ich – 17.08.2010 auf 22:02
    * wisst ihr, ihr nicht muslime habt es so schön ihr könnt annunüm im internet über den islam diskutieren aber getrauen einem moslem soetwas ins gesicht zu sagen würdet ihr nich ihr habt eine scheiss fresse und nichts dahinter selber schuld irrgend wann wird euch ein moslem die fresse polieren und dann sagt ihr das nicht so schnell oder zrrrrrrrrrrrrrrrrrrzrzrzrzrzzrzrzrrrrrrrrrrrrrr ich bin albanerin aber als erstes bin ich moslemm stolzer moslen und dann stolze albanerin ihr müsst respekt gegenüber dem iaslam vorbringen kapiertt
    ***
    Ali 15.07.2010 auf 17:02
    * ich bin ein türk und ein osmane außerdem bin ich stolz ein muslüman zu sein bald ist ostmark unser dann bald europa dannach die ganze welt
    und ihr werdet nichts dagagen tun können
    die hunde bellen und die karawane zieht weiter
    macht weiter so ihr könnt uns ein lutschen

  11. 11

    Auch in Östrreich zeigen Muslime, was sie von uns halten und mit uns machen werden:
    Quelle: http://sosheimat.wordpress.com/der-spucknapf-unserer-gegner/

    Akif Sahin – Gesendet am 23.08.2011 um 08:00

    * Wir werden euch ausrotten, ihr Hurensöhne.
    Ihr werdet durch das Schwert des Islam sterben.

    ihr stinkenden Östis seid doch sowieso nur Hundescheisse unter meinen Schuhen. Ich scheisse auf euch und ficke eure Mütter!
    ***
    Elvedin 11.04.2011 um 22:30
    * Ihr verflucht Kuffar hinterm Bildschirm seid ihr ur mutig aber im wahren Leben wenn ein Muslim in der Nähe ist ihr die größten Feiglinge die es gibt. Macht doch mal was anstatt die ganze Zeit nur herumzuheulen. Greift doch Muslime an wenn ihr so mutig seid, damit wir euch dann abschlachten können wie Schweine ihr Schweinefressen. Ich freue mich auf den Tag wenn wir Muslime solchen Abschaum wie euch auslöschen werden und ich dann am Leben bin werde ich es genissen.
    ***
    A Wiena Muslim 08.02.2011 um 14:53
    * ja ja die armen christen. wohl den kried in afghanistan oder in irak oder in tschetschenien vergessen? das seit ja auch ihr christen die dort ganz unabsichtlich moscheen schulen usw bombardieren. ich sag dir ehrlich ich trauere um keinen einzigen von euch.

    es wird entlich zeit das ein islamisches khalifat zurück kommt dann könnt ihr nicht mehr euer maul so gross aufreissen. jetzt seit ihr noch einwenig stark aber dann werden wir sehen wer die hosen an hat
    .geniest es noch einwenig bald ist es vorbei mit unzucht casino alkohol usw….
    ***
    muslima 06.12.2010 um 20:40
    * möge ALLAH euch rechtleiten oder vernichten, und letzteres geschieht schneller als ihr denkt
    ***
    anife islam ich – 17.08.2010 auf 22:02
    * wisst ihr, ihr nicht muslime habt es so schön ihr könnt annunüm im internet über den islam diskutieren aber getrauen einem moslem soetwas ins gesicht zu sagen würdet ihr nich ihr habt eine scheiss fresse und nichts dahinter selber schuld irrgend wann wird euch ein moslem die fresse polieren und dann sagt ihr das nicht so schnell oder zrrrrrrrrrrrrrrrrrrzrzrzrzrzzrzrzrrrrrrrrrrrrrr ich bin albanerin aber als erstes bin ich moslemm stolzer moslen und dann stolze albanerin ihr müsst respekt gegenüber dem iaslam vorbringen kapiertt
    ***
    Ali 15.07.2010 auf 17:02
    * ich bin ein türk und ein osmane außerdem bin ich stolz ein muslüman zu sein bald ist ostmark unser dann bald europa dannach die ganze welt und ihr werdet nichts dagagen tun können
    die hunde bellen und die karawane zieht weiter
    macht weiter so ihr könnt uns ein lutschen

  12. 12

    @ Bernhard von Klärwo
    Samstag, 29. September 2012 22:58 Komm 5

    Der Islam ist eine faschistische Religion:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koran-beleidigung-muslime-stecken-buddhistische-tempel-in-brand-a-858805.html

    Trotzdem kann man nicht jede Gewalttat eines Musels der Ideologie des Islam zuordnen !!!

    Der Täter erschien in kurzer Hose und barfuss vor dem Untersuchungsrichter. Er behauptete die Polizisten hätten ihm den Fuss gebrochen und sein Knie zertrümmert. Er blieb bei seiner Verfolgung an einer roten Ampel stehen, weil er sich strikt an die Strassenverkehrsordung hält. Er glaubt dass seine Daten von der Arbeitsagentur missbräuchlich verwendet wurden und mit seinem Foto Millionen verdient werden. Wegen seines diesbezüglichen Verdachtes konnte er nächtelang nicht schlafen.

    Ich entschuldige den Täter nicht, sondern ich sehe seine Tat nur etwas differenzierter als Sie 😉

    MM: Aus der Ferne kann man nichts differenzierter sehen als ein anderer. Sie mögen auf eine psychotische Störung des Täters hinweisen wollen. Kann sein. Kann aber auch sein, dass er eine solche vortäuscht. Insofern bleibt das eine wie das andere reine Spekulation. Was bleibt ist der Fakt, dass es sich um einen Muslim handelt. Und dass wir wissen, dass Muslime weit überproportional an Gewaltdelikten betätigt sind.

  13. 13

    OT:

    Martenstein über Buschkowskys Buch

    Wenn ich verprügelt werde, ist das kein großes Ding

    Die Rassismus-Vorwürfe gegen Heinz Buschkowsky und sein Buch kotzen mich an, schreibt Kolumnist Harald Martenstein. Er berichtet, wie ihn einst zwei junge Männer mit türkischem Akzent achtmal ohrfeigten und fragt: Wieso fühlen sich manche Menschen mit Migrationshintergrund persönlich angegriffen, wenn man Geschichten aus dem Leben erzählt?

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/martenstein-ueber-buschkowskys-buch-wenn-ich-verpruegelt-werde-ist-das-kein-grosses-ding/7198554.html

  14. 14

    Stimmt- Leider gehört das zu einem der größten Tabus in Deutschland.
    Meistens wird nach solchen Wahnsinnstaten im nachhinein festgestellt, daß die Täter psychisch gestört oder einen dermaßen niedrigen IQ haben, daß sie für ihre Taten kaum verantwortlich zu machen sind.

    Das resultiert aus dem, was damals, mit den als "kruden sozialdarwinistischen Thesen" bezeichneten Thesen, im Buch Sarrazins angesprochen werden sollte; daß nämlich die über Generationen praktizierte Ehe unter nahen Verwandten im moslemischen Migrantenmilieu der Intelligenz nicht gerade förderlich ist.

    Dabei sind das feststehende Tatsachen. Diese werden überall außerhalb Deutschlands auch offen angesprochen. Selbst die Türkei hat schon vor Jahren Aufklärungskampagnen hinsichtlich dieser Problematik gestartet.
    Konsens ist, daß es bei Ehen zwischen nahen Verwandten (wenn sie dann auch noch wie üblicherweise von Generation zu Generation wiederholt werden), nicht nur zu geistigen und körperlichen Behinderungen kommen kann, sondern auch zu einem verminderten IQ und sonstigen seelischen Störungen.

    Sarrazin ist meines Wissens der einzige Politiker der sich getraut hatte, dieses Problem anzusprechen.

    Außer bei Medizinern, Therapeuten und Lehrern und sonstigen damit befaßten Berufsgruppen in den entsprechenden Einrichtungen, ist das in der Öffentlichkeit kaum bekannt.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wenn-cousins-cousinen-heiraten/416332.html

    Wenn man die letzen zwei Absätze des unten verlinkten Artikels ließt, wird klar, daß sich gebildete Betroffene der Tatsache durchaus bewußt sind und wissen wie sie sich behelfen können.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-66696026.html

    „Mehrmals schon habe ich NRW Integrationsminister Armin Laschet Projektanträge zum Thema Inzestaufklärung gestellt. Alle wurden mit der Begründung abgelehnt, das es keine statistischen Erhebungen zu dem Thema gäbe. Ohne Zahlen kein Thema”, sagt Yasemin Yadigaroglu enttäuscht.“ http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/junge-tuerkin-kaempft-gegen-verwandten-ehen-id178785.html

    „Unterstützung für ihre Arbeit - gar von Bundesebene? Fehlanzeige! (...)
    Von der Bundeszentrale der AOK erfahren wir, woran dieses auffällige Verhalten liegen könnte. Der Sprecher warnt uns: Unsere Berichterstattung erwecke den Eindruck, Zitat: „… einer von interessierter Seite angezettelten ausländerfeindlichen Kampagne zu dienen.“
    http://www.rbb-online.de/kontraste/ueber_den_tag_hinaus/gesundheit/die_cousine_als_ehefrau.html

    Mittlerweile hat Yasemin Yadigaroglu aufgegeben.

    Sehr viel drastischer, aber wahrheitsgemäß, und politisch vollkommen inkorrekt sprang der Publizist Udo Ulfkotte Sarrazin damals bei.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/generation-doof-tabu-thema-importierte-inzucht.html

  15. 15

    "Skeptiker_
    Samstag, 29. September 2012 21:52

    Dass der Mord in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Islam steht glaube ich nicht mehr, seit dem ich den Bericht über die Vorführung des Täters beim Haftrichter gelesen habe. Der Typ ist ziehmlich abgedreht und ein Fall für die Klapse."

    Sicher, nur das "abgedrehte" hat seinen Psycho-Sozialen Ursprung.
    Der Islam bestimmt und kontrolliert sämtliche Lebensbereiche.
    Und da das weder in IslamoLänder, geschweige im Westen, ohne persönlichen
    Schaden funktionieren kann, und sich Frust sich anstaut,
    ist die Ursache für diese Zeitbomben doch offensichtlich.
    Moslems sind die ersten Opfer dieser STEINzeitIdeologie, die "ungläubigen"
    die zweiten. Am Ende bleibt nur die verbrannt hintelassende Erde übrig.
    Deswegen: Bremse-ziehen!

  16. 16

    Herr Mannheimer, würden sie diesen Mord mit dem Christentum in Verbindung bringen ???

    "Ich musste sie töten als Liebesbeweis zu Gott", begründet Daniel T. den Mord an seiner Freundin. Das Landgericht hat nun die Unterbringung des geisteskranken und schuldunfähigen Täters in einer Nervenklinik angeordnet.
    Der 31-jährige Geschichtsstudent hatte seiner Freundin am 17. Mai dieses Jahres mit einem Messer den Hals aufgeschlitzt. Objektiv handele es sich bei der Tat um einen Mord, so Richter Norbert Riedmann. Strafrechtlich könne Daniel T. aber nicht belangt werden, da er zum Tatzeitpunkt an einem Verfolgungswahn litt und somit schuldunfähig sei. Wie lange Daniel T. in der Nervenklinik bleiben muss, ist unbestimmt. Der Student nahm die Entscheidung sofort an.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/geschichtsstudent-bringt-freundin-um-ein-mord-im-religioesen-wahn-1.356842

    MM: Selbstverständlich würde ich diesen Fall nicht mit dem Christentum in Verbindung bringen. Da im Neuen Testament (und nur dieses gilt als Glaubensbasis für Christen) nichts dergleichen steht. Stünde dort allerdings, dass man denjenigen, den man liebt, töten solle, würde mein Urteil anders lauten.

    Im vorliegenden Fall handelt es sich um ohne Frage um einen klassischen Verfolgungswahn unter einer Psychose. so hat es auch das Gericht gesehen - sonst wäre der Angeklagte schuldig gesprochen worden. Von solch Kranken ist bekannt, dass sie ihre Taten stets rationalisieren. So tat es auch der oben genannte Täter.

  17. 17

    Ich habe hier nur meine persönliche Vermutung geäußert, dass ich in diesem speziellen Fall aufgrund der mir vorliegenden Informationen, eher an die Tat eines geistig Verwirrten (Psychose) glaube, als an einen durch die Ideologie des Islam ausgelösten Mord. Nicht mehr und nicht weniger 🙂

  18. 18

    @Skeptiker Komm.18
    Was glauben Sie, was es für Folgen haben wird, wenn Sie Ihrem Kind, vorausgesetzt natürlich sie haben ein Kind, den Koraninhalt vermitteln mit der Auflage, dass dies der Weisheit letzter Schluss ist? Dass alles andere verwerflich ist und bekämpft werden muss. Dschihad auf allen Ebenen. Dass Menschen mit dieser Grundhaltung einen anderen Menschen auslöschen, erleben wir seit Jahren. Wieviel geistige Verwirrungen (Mord, Totschlag, weltweite grausame Terroranschläge usw.) wollen sie bei Islam-Koranhörigen akzeptieren und immer noch glauben, dass die Ideologie Islam damit nichts zu tun hat?

  19. 19

    @ Weißerose
    Wer jede Tat eines Muslimen grundsätzlich und automatisch ohne jegliche Reflexion ursachenkausal der Islamideologie zuordnet, der ist in meinen Augen einfach unglaubwürdig und macht sich damit lächerlich.
    Welche Eigenschaften verbinden Islamisten und Islam-Gegener wie Sie? -> Fanatismus und Borniertheit !!!

    @ MM
    Ich finde es schade, dass Sie meine beiden Postings zu den Christentum-Heuchlern nicht veröffentlicht haben 🙁

    MM:

    "Welche Eigenschaften verbinden Islamisten und Islam-Gegener wie Sie? -> Fanatismus und Borniertheit !!!"

    Mit Verlaub: Das ist kein Argument. Das kann man über jeden Ermittler behaupten, der einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, den man Jahre nicht zu fassen bakam. Oder über Menschenrechtsfundamentalisten, die mit eben demselben Fanatismus und Borniertheit die Menschenrechte gegen deren Feinde verteidgen müssen, wollen sie Erfolg haben. Oder über die Aliierten des WK II, die keine Chance gegen Hitlers Militär gehabt hätten, wären sie nicht genauso entschieden, fanatisch und borniert gegen Hitlker vorgegangen wie dieser gegen Europa vorging. Fanatismus und Borniertheit ist eine Charaktereigenschaft, die jeder, der große Ziele erreichen will, besitzen muss. sonst wird er nichts erreichen. die Geschichte ist voll von bornierten und fanatischen Genies.

    Was verlangen sie von Islamkritikern, wenn diese gegen einen derart gut aufgestellten Feind wie den Islam vorgehen, der 1400 jahre Zeit hatte, alle Welt einzuschüchtern? Weicheier und Gutmenschen gehen bei diesem Kampf unter - und zwar schon beim ersten Kontakt mit dem kleinsten Gegenwind, der ihnen entgegenschlägt. Glauben Sie mir: Ich weiß, wovon ich spreche.

    "Ich finde es schade, dass Sie meine beiden Postings zu den Christentum-Heuchlern nicht veröffentlicht haben" 🙁

    Ja, ich behalte mir - wie jede MSM-Redaktion - vor, Kommentare zu kürzen oder zu löschen. Aber Sie kommen hier gut zu Wort...oder?

  20. 20

    @Skeptiker Komm.18
    Eine Frage bleibt eine Frage. Wieviel Gewalt durch Muslime akzeptieren sie?

  21. 21

    Beide Gruppen (die Islamisten und deren Gegner) sind fanatisch und borniert. Aber es gibt auch intelligente Menschen die abgeklärt und mit erweitertem Blickwinkel agieren. Diese Menschen finanzieren beide Seiten und denen ist es egal wer gewinnt, denn sie gewinnen in jedem Fall!
    Sie wissen wen ich meine 😉

    Ja, ich komme hier gut zu Wort -> Danke Herr Mannheimer!
    Trotzdem noch eine Anmerkung: Zensur ist immer ein Zeichen von argumetativer Schwäche!

    MM: Unsinn, Zensur ist manchmal nur ein Zeichen dafür, dass ich nicht genügend Zeit habe, auf all die Stellen einzugehen, die von mir kommentiert werden müssten. Ich lasse hier z.B. keine Lügen oder Drohungen durch. Wenn ich die unkommentiert stehen ließe, würde die Seriosität meines Blogs zusammenbrechen. Und wenn ich alle kommentieren müsste, wäre ich nur noch damit beschäftigt. Sie sehen, es ist nicht immer so, wie es scheint.

    "Beide Gruppen (die Islamisten und deren Gegner) sind fanatisch und borniert."
    Ist das tatsächlich Ihre Antwort auf meine ausführliche Entgegnung zu diesem Unsinn? Sie enttäuschen mich.

  22. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 3. Oktober 2012 13:59
    22

    ""Auf Anraten der Polizei wurde unser Stand dann abgebaut, da die Beamten nicht mehr für die Sicherheit der Betreiber garantieren konnten.""
    http://www.pi-news.net/2012/10/gottingen-linke-greifen-freiheit-stand-an/#comment-1956439

    Es müßte heißen: ...nicht mehr garantieren wollten bzw. durften!

    Deutsche Polizei wird von Antifa verjagt, ggf. auch von Muselmanen, manchmal gemeinsam, wie bei den Kurdenkrawallen in Mannheim.

  23. 23

    @ Weißerose
    Ich akzepiere weder Gewalt durch Muslime, noch durch Christen, Juden, Atheisten, oder durch Geisteskranke!

    MM: Auch dann nicht, wenn Gewalt als Notwehr daherkommt?

  24. 24

    Herr Mannheimer, ist es eine Lüge oder eine Drohung wenn ich schreibe, dass christliche Politiker oder jüdische Banker sich auf ihren Gott berufen, obwohl sie dessen religöse Gebote ständig brechen?

    MM: Nein, es ist keine Lüge. Aber eine Halbwahrheit. Wahr wäre sie, wenn Sie schreiben würden, dass "einige christliche Politiker oder jüdische Banker" etc....Und diese Aussage dahingehend erweitern würden, dass solche Abweichungen von Regeln überall auftreten, wo man es mit Menschen zu tun hat. Stimmen Sie mir darin zu?

  25. 25

    Herr Mannheimer, definieren Sie es als Notwehr, wenn Israel - mit einem Arsenal von einigen hundert Atombomben - den Iran präventiv angreifen will, weil dieser Uran anreichert ???

    MM: Diese Frage meinen sie nicht wirklich ernst....Israel bedroht den Iran nicht. Sondern umgekehrt wird ein Schuh daraus. Die Zahl der Drohungen mit Israels Totalvernichtung aus dem Iran füllt Bände. Daher ist die Reaktion Israles ohne Frage als Notwehr einzsutufen

    Doch Ihr Satz birgt gleich mehrere Lügen: Sie machen aus dem Besitz israelischer Atombomben sprachlich geschickt einen Angriff mit solchen Bomben. Und umgekehrt reden sie Irans Bau an einer Atombombe zu einer Anreicherung von Uran schön. Fazit: Sie hassen die Israelis, und in ihrem Hass stellen sie sich sogar auf die Seite der Mullahs. Spricht nicht gerade für Sie....

  26. 26

    @Skeptiker_
    Dass Sie gegen Gewalt sind, wie die meisten Menschen, die einen gesunden Lebenswillen und eine vernünftige und menschliche Erziehung erfahren haben, ist anzunehmen. Das war auch nicht meine Frage.
    Priorität menschlicher Handlungsweise ist die ERHALTUNG VON GEWALTLOSIGKEIT, kann jedoch allein dadurch, dass viele Menschen dies wollen, die Gewalt nie komplett verhindern.
    Daher hat absolute Priorität, die zu Gewalt neigenden Faktoren so gering zu halten, wie möglich.
    Wer seine Kinder mit dem Koran erzieht, lehrt sie eine Verhaltensweise anderen, nicht dem Koran angehörigen Menschen: 1. mit psychischer Gewalt zu begegnen ( die Lehre des Korans ist Erpressung und Drohung Nicht- und Andersgläubiger gegenüber ) und 2. mit physischer Gewalt zu begegnen ( im Koran vielseitig nachlesbar ).
    Daher ist der Mensch, der mit diesen Thesen erwachsen wird um ein Vielfaches gewaltbereiter aufgrund schwerer seelisch-geistiger Minderentwicklung - die Gewaltstatistik zeigt es ganz klar auf und daher hat die Integtration solcher Verhaltensweisen nur die sich steigernde Gewaltausübung zur Folge, da dies mit Aufenthaltsgenehmigung und sozialer Unterstützung sowie dem Integrationsangebot nur eine weitere Bestätigung der gewaltlehrenden Koranlehre und ihrer Hörigen bedeutet.
    Die Einstellung der Gutmenschen, dass sie gegen Gewalt sind und jede Glaubensverirrung und ihre fatalen Folgen hier integrieren wollen, wird die Koranlehre nicht um einen Millimeter von ihrer menschenverachtenden Aussage allen Juden, Andersgläubigen und Nichtgläubigen gegenüber abbringen. Die Aussage trifft jeder Köranhörige, der Koran wird gelehrt, wie er schon immer gelehrt wurde.
    Wer dazu beiträgt, dass Gewalt Einzug hält, sollte nicht seine Gewaltlosigkeit betonen, sondern etwas tun, dass dies in Deutschland auch so bleibt. Gutmenschlicher Fanatismus und Borniertheit wird den Frieden nur für die bringen, deren Gesetze sich durchsetzen - und ehrlich gesagt, den Íslam-Koran samt Scharia dulde ich nicht in meiner Heimat. Wer in ein fremdes Land einwandert und sich korangerecht verhält, d.h. Gewalt auf allen Ebenen anwendet, und dazu zähle ich auch die nicht in unsere Landschaft passenden Gebäude, dem sind die Gefühle der Nichtgläubigen egal - und auch das ist schon eine Form unerträglicher Gewalt in einem Land, dass den Aufenthalt duldet.

  27. 27

    Ich stelle mit Erheitern fest, dass Sie immer mehr in Argumentationsnot kommen Herr Mannheimer.

    Ihre Zensur spricht eine deutliche Sprache 🙂

    MM: Unsinn. Ich lass einfach Ihre steten antiisraelisch/antisemitischen und vollkommen unbewiesenen Behauptungen hier nicht lämnger zu. Ich habe null Erklärungsnotstand Ihnen gegenüber. Wenn ich hier nicht zenieren würde, dann würden meine Feinde u.a. wegen Ihnen Kommentaren behaupten, dies sei ein antisemitischer Blog. So machen's die bei Blogs, die nicht zensieren. Aller klar?

  28. 28

    @Horst (28):
    Bitte weniger Horst-Ideologie. Danke.

  29. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 4. Januar 2013 20:47
    29

    Der alltägliche kleine Wahnsinn:

    Coesfeld (dpa) – Ein Brief mit einem zunächst unbekannten Pulver hat am Donnerstag in der ARBEITSAGENTUR in Coesfeld einen Großeinsatz ausgelöst. Untersuchungen ergaben, dass das Pulver Urnenasche war. Der genaue Absender des Briefs ist nach Polizeiangaben noch unbekannt.
    Unklar ist, ob es sich um Asche von einer menschlichen Leiche oder eines Tieres handelt. Die Asche war aber harmlos. Verletzt wurde niemand…
    Außerdem enthielt das Schreiben offenbar Todesanzeigen. Dazu wollte sich die Polizei allerdings nicht äußern…
    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/regionales/Brief-mit-Urnen-Asche-sorgt-fuer-Grosseinsatz-0889022c-6c7c-4b74-b4f2-06572789ad84-ds

    +++

    Handschrift der Linksradikalen
    10.10.2012

    Messerattacke im Jobcenter Rund 40 Strafanzeigen wegen Online-Hetze
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/messerattacke-im-jobcenter-40-strafanzeigen-wegen-online-hetze-a-860579.html