Peter Scholl-Latour über die Heuchelei des Westens bei dessen verlogener Entrüstung über das Mohammed-Schmähvideo


***

Immer mehr Intellektuelle wachen in Bezug auf den Islam auf

Endlich wagt sich mit Peter Scholl-Latour auch einer der wirklichen Nahostkenner an ein heißes Eisen: Während die Christenverfolgung in den islamischen Ländern Jahr für Jahr auf die unfassbare Zahl von 150.000 getöteten Christen kommt – und der Westen dazu beharrlich schweigt – entrüstet er sich (von Obama bis Merkel) quer über die Kontinente über ein Video, das die Ursache eben jener Christenverfolgung benennt.

Mag es auch noch so schlecht und unprofessionell gemacht sein: Das als “Schähvideo” kritisierte Werk legt die Finger in die Wunde. Es zeigt, dass der Islam die eigentliche Ursache für millionenfaches Leid ist, die Ursache für weltweite Frauenunterdrückung, für den gegenwärtigen weltweiten Dschihad, für die 18.000 weltweiten Terrorakte seit 9/11 mit Millionen Toten, für die Sexualverstümmelung an täglich 6.000 Mädchen in islamischen Ländern (wobei laut UN-Angaben täglich 2.000 an den Folgen dieses barbarischen Eingriffs sterben – macht pro Jahr über 700.000 Tote) und für den ausgeprägten Hass des Islam auf alle “Ungläubigen”, die es laut Koran nicht wert sind, Menschen genannt zu werden und daher alle zu vernichten sind.

Das Mohammedkritische Video ist so berechtigt wie jede Kritik an Hitler, Stalin oder Mao

Das Video – auf dessen Inhalt typischerweise keines der westlichen Medien eingegangen ist, während sie sich umso mehr über den Umstand echauffieren, dass in dem Video eine “Religion” kritisiert würde – weist auf all diese Umstände hin, ohne sie jedoch in jedem Einzelfall zu benennen. Es ist so berechtigt wie jede Kritik am Nationalsozialismus oder Stalinismus/Maoismus seiner Zeit berechtigt war und es heute noch ist.

Alle jene Politiker und Journalisten, die daher über dieses Video herziehen, müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass sie zu Zeiten Hitlers, Stalins oder Maos bei Kritiken gegen diese Schwerverbrecher ebenfalls von “üblen Schmähungen” geredet oder geschrieben hätten – und ihre Inschutznahme des Islam daher auf derselben “Ethik”-Stufe zu verorten ist, als würden sie den Nationalsozialismus, Stalinismus und Maoismus vor Kritik in Schutz nehmen.

Nun, wir wissen längst, dass dieser Vergleich so weit nicht hergeholt ist: Eine überwältigende Mehrzahl der Journalisten und Politiker des linken Spektrums sind offene oder heimliche Bewunderer des Kommunismus/Sozialismus, sind Wähler der Linkspartei oder der Grünen und/oder haben eine linksradikale Auto-Biografie.

Scholl-Latour greift in seiner Kritik eben auch die linksverseuchten Medien an, wenn er zu Recht schreibt:


“Es geht nicht, dass die Christen im Orient verfolgt und unterdrückt werden.” Während gegen das Video geschlossen protestiert werde, schweige man, wenn Christen in islamisch-geprägten Ländern bedroht werden.”

***

Lesen Sie den ganzen Artikel über Peter Scholl-Latours Kritik am Westen hier

***

Weitere Links zum Thema:

Fundstelle des Tages: “Mohammed tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen”

Der Prophet des Islam war ein brutaler Mörder

Mohammads schizophrene Störungen. Eine Analyse

Mohammed – Über den psychopathologischen Hintergrund eines brutalen Gewaltherrschers und Religionsgründers

Von der Psyhopathologie Mohammeds zum islamischen Mohammed-Prinzip

Das Mohammed-System des vernunftfeindlichen Todeskults Islam

Islam: die Religion mit der Lizenz zum Töten Andersgläubiger

Deutschsprachige Islam-Website: “Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!”

Fundstelle des Tages: “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”

Fundstelle des Tages: “Krieg ist ein Segen für die Welt!”

Fundstelle des Tages: “Im Islam genießen Terroristen Kultstatus”

Die zehn Gebote des Koran: Gebot 1 bis 10: “Du sollst töten!”

Palästinensischer Ex-Terrorist: «Der Islam ist terroristisch»

Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen

Fundstelle des Tages: “Wer den Islam verhindert, muss getötet werden!”

Internetseite ruft zum Kampf gegen uns ‘Gottlose’ auf

Fundstelle des Tages: Imam über die nativen Italiener: „Man muss sie alle töten – und damit basta!“

Fundstelle des Tages: “Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten”

Fundstelle des Tages: “Deutsche umbringen ist keine Sünde!”

Fundstelle des Tages: “Du hast die Aufgabe, die Kinder der Ungläubigen zu töten!”

Terrorgott Allah: Kämpfen, Töten, die Welt beherrschen, Juden vernichten, lügen und Pädophilie

***

Spenden für Michael Mannheimer

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments