Sarrazin über Islam: „Bei keiner anderen Religion ist der Übergang zur Gewalt, Diktatur und Terrorismus so fließend“

Sarrazin: Jugendliche Deutsche, die nicht zuschlagen und sich wehren, gelten als Schwächlinge

"Zu den kulturellen Unterschieden und den mit ihnen verbundenen Abgrenzungsritualen gehört auch die Neigung zur Gewalt, die bei Jugendlichen mit muslimischem Migrationshintergrund vermehrt registriert wird."

Jugendliche Deutsche, die nicht zuschlagen und sich wehren, gelten als Schwächlinge. (...) Bonn ist ja keine Ausnahme, in Duisburg-Marxloh, in Essen-Katernberg, in München-Hasenbergl, im nördlichen Berlin-Neukölln und an den vielen hundert Orten in Deutschland, wo sich muslimische Migranten ballen, geht es ganz genauso zu. Viele besonnene Türken und Araber sehen das kulturelle Integrationsproblem ihrer Landsleute, doch die deutschen und muslimischen Anwälte der muslimischen Einwanderung scheinen es zu verdrängen.

So warnt das European Monitoring Centre on Racism and Xenophobia (EUMC) vor "Islamophobie" und kritisiert:

"Muslime haben das Gefühl, dass ihre Akzeptanz durch die Gesellschaft  zunhemend wahrgenommen wird als "Assimilation" und der Voraussetzung, dass sie ihre muslimische Identität aufgeben sollen."

"Muslims feel that acceptance by society is increasingly perceived as "assimilation" and the assumption that they should lose their Muslim identity."

Das ist falsch. Es reicht aus, dass Muslime unsere Gesetze beachten, ihre Frauen nicht unterdrücken, Zwangsheiraten abschaffen, ihre Jugendlichen an Gewalttätigkeiten hindern und für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen. Darum geht es. Wer diese Forderungen als Zwang zur Assimilation kritisiert, hat in der Tat ein Integrationsproblem.

Vielleicht sollte er einmal einen Gedanken daran verschwenden, weshalb es in ganz Europa Vorbehalte gegen Muslime gibt - mit guten Gründen:

  • Keine andere Religion in Europa tritt so fordernd auf.
  • Keine andere Immigration ist so stark wie die muslimische mit Inanspruchnahme des Sozialstaats und Kriminalität verbunden.
  • Keine Gruppe betont in der Öffentlichkeit so sehr ihre Andersartigkeit, insbesondere durch die Kleidung der Frauen.
  • Bei keiner anderen Religion ist der Übergang zur Gewalt, Diktatur und Terrorismus so fließend."

Quelle: Deutschland schafft sich ab von Dr. Thilo Sarrazin, DVA München, 17., durchgesehene Auflage 2010, Seite 291-292

***

Weiterführende Links:

Polizisten dürfen nicht die Wahrheit über die islamische Gefahr aussprechen

“In Berlin ist jeder dritte Jugendliche nichtdeutscher Herkunft bereits durch mindestens eine Straftat aufgefallen.”

Bedrohung von Sozialamts-Mitarbeitern durch Muslime kein Einzelfall

Deutsche Bürgerin: “Bin ausgezogen, weil mir Türken mit einem Killerkommando drohten”

Die Lügen der Medien: Der “deutsche” Mehrfachmörder ist in Wahrheit ein Araber

Österreich: Jeder dritte ausländische Mörder ist ein Asylwerber

GB: Bande muslimischer Immigranten vergewaltigen tagelang zwei englische Mädchen

Nach Diskoverbot: Südländer sticht Türsteher nieder

14-jähriger Bosnier prügelt 78-Jährige krankenhausreif

Türkischer Dönerbudenbesitzer schießt nach Beschwerde auf Kunden

Usbeke vergewaltigt und tötet Nachbarin

Die Rolle des Islam bei den Massenvergewaltigungen in Europa

England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge “ungläubige” Mädchen – Sozialarbeiter schauten “politisch korrekt” weg

Schweizer bilden Bürgerwehr gegen Bedrohung durch Asylwerber

Seit der Wiedervereinigung wurden 7500 Deutsche von Ausländern ermordet

Deutschlands furchtbare Richter: Urteile mit Migrantenbonus

Deutschland und Holland: Milliardenschäden durch muslimische Sozialbetrüger

Milliardenschäden durch überwiegend türkische Sozialbetrüger

Muslim-Dialog auf Facebook über Deutsche: “Schlagen? Am liebsten alle abknallen… unnützes Pack!”

Tödliche Messerattacke eines Marokkaners gegen Angestellte im Neusser Jobcenter

Deutschsprachige Islam-Website: “Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!”

Fundstelle des Tages: “Wir Ausländer bestimmen über euch. Ihr seid lediglich lästige Zaungäste!”

Die Islamisierung ist ein Genozid am deutschen Volk im Sinne der “Resolution 260? der UN

 

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 5. Oktober 2012 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Abschaffung Deutschlands und Europas, Integrationsverweigerung des Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate)

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

11 Kommentare

  1. 1

    Kein anderes Volk ist so Begriffsstutzig wie das Deutsche.

  2. 2

    Manchmal habe ich das Gefühl zu träumen.

    Ist das Aufwachen dann für mich schrecklich?

    Wer sich noch etwas Selbsterhaltungstrieb

    bewahrt hat, kann an diesen Zuständen irre

    werden.

  3. Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Freitag, 5. Oktober 2012 15:21
    3

    "....Das ist falsch. Es reicht aus,daß Muslime unsere Gesetze beachten, ihre Frauen nicht unterdrücken..."

    Für Muslime IST DAS ASSIMILATION!

  4. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 5. Oktober 2012 18:03
    4

    Nun, Europas Völker waren auch mal wilde Kriegervölker, das Recht ihrer Häuptlinge und des Stärkeren galt, Kelten überfielen Kelten, Germanen metzelten Kelten und Germanen, zogen durch ganz Europa und Nordafrika, raubend und plündernd, sehnten sich nach dem Schlaraffenland Italien, Südspanie...,

    Wikinger darangen über Paris hinaus nach Frankreich ein,...

    aber zurück zu Germanen, den Alamannen/Alemannen, meinen Ahnen und Dialektgebern. Wie der Name sagt, alle Männer/Menschen. Da waren auch andere dabei, Slawen, Skythen usw. Die gemeinsame Idee des Zigeunerns und Plünderns verband. Die Messer saßen locker, ein falsches Wort oder Blick und der Saufkumpel wurde gemetzelt.

    Nun haben wir uns dank der christlichen "Herz-Jesu-Kultur" zu gebildeten, friedliebenden, höflichen, nachsichtigen, mitleidfühlenden, caritativen Wesen entwickelt und sind quasi nackt und hilflos gegenüber den einfallenden neuen Barbaren(!).

    Die Berührung mit den Römern und dem Christentum war also nicht nur Nachteil für uns.

    Während uns die Berührung mit Islamiten nur Nachteile bringt.

    +++

    Apropos Skythen:

    ""Dionysius Exiguus oder auch Denys der Kleine bzw. der Geringe (* um 470; † um 540) war von Geburt Skythe und lebte seit etwa 500 als Mönch und Freund des Cassiodor in Rom. Dort übersetzte er griechische patristische Schriften ins Lateinische. Er wurde durch die Sammlung der Konzilienbeschlüsse und der päpstlichen Dekretalen, als herausragender Computist und als Begründer der Christlichen Zeitrechnung bekannt..."" wikipedia

    +++

    Barbaren

    ""Barbar ( von griech..., bárbaros, Plural..., bárbaroi) war die ursprüngliche Bezeichnung im antiken Griechenland für alle diejenigen, die nicht (oder schlecht) griechisch sprachen (wörtlich: Stammler, Stotterer, eigentlich: br-br-Sager). Parallel wurde von den Indern das Sanskrit-Wort barbar?h (Plur.) ‚Stammler, Laller‘ zur Bezeichnung fremdartiger Völker verwendet. (Vgl. die deutsche Redensart: Ich verstand nur „Rhabarber Rhabarber“.)

    Im modernen Sprachgebrauch wird der Begriff abfällig in der Bedeutung „roh-unzivilisierte, ungebildete Menschen“ verwendet..."" wikipedia

  5. 5

    Sarrazin hat in allen Punkten Recht.
    Die Frage ist:
    ist unser Volk in Schockstarre oder nur im Koma?
    Das (mit Sicherheit kommende) Erwachen wird allerdings fürchterlich.
    Dann kommen sie wieder aus allen Löchern gekrochen und jammern: DAS haben wir nicht gewußt, DAS haben wir nicht gewollt.
    Wir haben es doch gut gemeint.
    Es wird ihnen aber diesmal nichts nützen!

    Wer wissen will, kann wissen! (Dank Internet)
    Uns geht es mom noch zu gut, aber das Grollen ist am Horizont schon zu hören.

  6. Wehrt euch endlich
    Samstag, 6. Oktober 2012 12:23
    6

    @ Bernhard von Klärwo

    Das Recht des Stärkeren gild auch heute noch, es wird nur anderster verpackt und angewand.
    Es weiß auch keiner wieviel Gewalt hinter ihrem Leben steckt wenn sie es nicht so verlassen/ändern wollen wie es erlaubt ist.
    Solange einer eigentlich weiß, es gibt eins auf die Rübe (siehe Islam), ist alles in Ordnung wenn man sich daran hält.
    Uns glaubt ja keiner das es Repressalien gibt wenn usw. und da ist der Knackpunkt.
    Die machen weiter wie sie wollen und wir halten still weil, das macht man nicht, das ist böse, wir sind doch zivilisiert, wir stehen doch darüber.

    Was für ein Wissen rettet mir den Kopf??

  7. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 9. Oktober 2012 10:51
    7

    EU fällt hartes Urteil über die Türkei
    In der Türkei gibt es bei Grundrechten keinen Fortschritt. Der EU-Bericht bemängelt, dass gewalttätige Polizisten geschützt werden, Gerichte parteiisch urteilen und die Meinungsfreiheit verletzt wird.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109691565/EU-faellt-hartes-Urteil-ueber-die-Tuerkei.html

  8. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 9. Oktober 2012 10:52
    8

    Ich gebe noch ein E dazu 😉

  9. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 9. Oktober 2012 10:54
    9

    OT

    Ein Link, den man sich speichern muß:
    4. Islamisierung Nordwest-Afrikas - Berberreiche, Sevilla, Córdoba ...
    http://www.geschichteinchronologie.ch/islam/Haarm4_Berber-Span-Normannen-Juden-Korsaren.htm

  10. 10

    Irgendjemand sollte diese überheblichen und dummen °Menschen^bremsen, die in "UNSEREM" Land streckenweise auf unsere Kosten leben. Entweder zurück in muslimische Länder oder anpassen. Sie haben hier viel zu viele Freiheiten. Für dumme bildungsferne Gewalttäter ist das ein Feibrief zu Arroganz und Gewalt. Zu spät für "Wehret den Anfängen". Viele sind kriminell und völlig überflüssig. Wie wird man sie los? Jutta Meier
    Jutta Meier

  11. 11

    Irgend jemand sollte diese überheblichen und dummen Menschenbremsen, die in "UNSEREM" Land streckenweise auf unsere Kosten leben. Entweder zurück in muslimische Länder oder anpassen. Sie haben hier viel zu viele Freiheiten. Für dumme bildungsferne Gewalttäter ist das ein Freibrief zu Arroganz und Gewalt. Zu spät für "Wehret den Anfängen". Viele sind kriminell und völlig überflüssig. Wie wird man sie los? Jutta Meier