Gedicht zu Ali Khamenei, muslimischer Prediger, Massenmörder und Opiumraucher

Bld oben: Ayatholla Khamenei, Revolutinsführer des islamischen Gottesstaats, Opium rauchend

 

Vom Poeten und Dichter Nima

***

   Ai Khamenei : Der muslimische Prediger

 Oh Moslem !

Wie schön

dass Du - Ali Khamenei -

als moslemischer Moralapostel

das wahre Gesicht des Islams

dermaßen

auf islamische Art und Weise

repräsentierst

Oh Moslem !

         *

Wie schön

dass Du Dir - Ali Khamenei -

als moslemischer Prediger

das Genussmittel

- das Opium rauchen -

erlaubst.

         *

Wo der Islam

Deiner beduinischen

Glaubensbrüder

den iranischen Mädchen

und Frauen verbietet,

ihre wunderschönen

und

ganz märchenhaften

Haare

offen zeigen zu lassen!

          *

Oh Moslem !

Wie schön

dass Du - Ali Khamenei -

als moslemischer Massenmörder

und

Deine mohammedanisch

beduinischen Glaubensbrüder

weltweit

das wahre Gesicht

Eures mörderischen

barbarischen verbrecherischen

und

terroristischen Islams

von Ägypten Libyen

Sudan bis Iran

durch Eures islamisches Todesdekret

gegen die Andersdenkenden

dermaßen

auf islamische Art und Weise

repräsentiert.

          *

Oh Moslem !

Wie schön

dass die zivilisierte Welt

allmählich allmählich

wachgerüttelt wird

dass Eure

mohammedanische

mörderisch barbarisch

verbrecherische terroristische

beduinische und

einzigartig

genozidale Ideologie

des Islams

keine Religion ist

          *

Oh Moslem !

Wie schön

dass die zivilisierte Welt

endlich erfährt

dass der Islam

die Hand beißt

die ihn füttert.

          *

Oh Moslem !

Wie schön

dass die zivilisierte Welt

endlich erfährt:

Wenn man

das Krokodil des Islams

- als Appeaser -

füttert, wird man oft

als erster gefressen

            ***

Hinweis vonm Nima, dem Verfassers des obigen Gedichts:

"Das (obige) Foto ist wirklich von Ali Khamenei,dem Nachfolger von Khomeini. Er raucht sehr gerne Pfeife. Es gibt auch Bilder,die ihn Pfeife rauchen zeigen (s.u). Die Mullahs im Iran rauchen sehr gerne Opium. Ich wollte durch meine Poesie nicht nur die Barbarei des Islams, sondern auch die Doppelmoral der Moslems(Mullahs) zeigen, wie sie die persischen Mädchen und Frauen im Iran wegen der Zwangsverschleierung unterdrücken, wo sie sich im verborgenen alles (Opium rauchen;Vielweiberei et cetera) erlauben."

Ali Khamemei, der heutige Ayatholla Khamenei

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 14. Oktober 2012 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Imame - ihre Rolle im Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

6 Kommentare

  1. 1

    Schönes und allzu bezeichnendes Gedicht.

    Leider beschränkt sich die Doppelmoral nicht nur auf den Islam, sondern ist in der sog. zivilisierten Welt mindestens genauso vertreten.
    Ich sehe darin eher ein Merkmal der Macht, welche schon immer Wasser gepredigt und selber Champagner gesoffen hat!
    Das ist bei uns auch nicht anders.

  2. 2

    OT
    Hallo Michael,
    wäre dieser Artikel etwas, was Du mal Thematisieren könntest?

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/das-deutsche-gold-gestohlen.html

    Das deutsche Gold gestohlen?
    Von Hans Heckel
    09.10.12
    Niemand weiß, ob er überhaupt noch da ist: Der in den Tresoren der US-Notenbank verwahrte deutsche Goldschatz. Bild: Michael Gottschalk/ap

    Stellen Sie sich vor, Sie haben vor vielen Jahren zehn kleine Goldmünzen gekauft und diese zur Sicherheit in ein Bankschließfach gegeben. Nun hören Sie, dass die Bank Probleme hat, bekommen ein mulmiges Gefühl und suchen das Geldinstitut auf, um Ihre Münzen in Augenschein zu nehmen.
    Doch der Bankangestellte weist Sie ab, eine Inaugenscheinnahme sei nicht möglich. Stattdessen händigt er Ihnen einen Zettel aus, auf dem Ihre Münzen aufgelistet sind. Das müsse ja wohl reichen. Würden Sie diesem Institut auch nur noch eine Sekunde lang vertrauen? Nie und nimmer: Umgehend würden Sie die nächstgelegene Polizeiwache aufsuchen.
    Wie diese imaginäre Bank benimmt sich die New Yorker Notenbank hinsichtlich des dort gelagerten deutschen Goldes. Dass deutsche Politiker, die darin noch vor ganz kurzer Zeit einen inakzepablen Zustand sahen, nun plötzlich still werden, ist nur vor dem Hintergrund enormen politischen Drucks er­klärlich. Die „Buch­inventur“ ist nicht mehr wert als der Zettel mit der Münzliste.
    Die Frage ist nun: Was haben die Amerikaner zu verbergen? Was wäre so verheerend daran, dass offizielle Verteter der Bundesrepublik das deutsche Gold nachzählen? Der Rechnungshof hat Recht: Die Pflicht des Bundes und seiner Organe, die Interessen des deutschen Volkes zu wahren, verpflichtet sie dazu, den Goldschatz zu schützen, also mindestens genau im Auge zu behalten.
    Angesichts des hochverdächtigen Verhaltens muss man sogar fragen: Ist unser Gold überhaupt noch vorhanden? Und nicht nur das Unsere: In den New Yorker Kellern lagern auch die Goldschätze anderer Länder sowie ein Großteil des amerikanischen. Doch selbst den eigenen Parlamentariern verweigern die Notenbänker vom Hudson River die Inaugenscheinnahme der Barren.
    Sich derart verdächtig zu machen, kann kaum im Interesse der USA oder der betreffenden Notenbank liegen. Dass dies in Kauf genommen wird, solange nur niemand in die Tresore gelassen werden muss, lässt nur Übles ahnen. So übel, dass gestandene Politiker wie Erika Steinbach vor den weltpolitischen Konsequenzen des Skandals, der durch die Aufdeckung der Wahrheit offenbar droht, in die Knie gehen. Selbst Bundesbankchef Jens Weidmann, der ansonsten unerschrocken ganz Europa die Stirn bietet, macht um die Goldfrage einen weiten Bogen.
    Ohne es zu ahnen, hat der Bundesrechungshof an einem ganz großen Rad gedreht. Es wird befürchtet, dass auch die Rechnungsprüfer im Hinblick auf gigantische diplomatische Verwerfungen einknicken. Das wäre schade, aber kein Grund für andere, weiter auf Aufklärung zu drängen.

    MM: Ich werd ihn prüfen...kann gut sein, dass ich ihn einstelle. Vielen Dank für ddie Spürnase 🙂

  3. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 14. Oktober 2012 16:18
    3

    Die Grausamkeit und Dekadenz in islamischen Gesellschaften:

    Jürgen Elsässers* Liebling Iran und Islam:
    https://michael-mannheimer.net/2012/10/14/ali-khamenei-der-muslimische-prediger-und-opiumraucher/

    Geburtenrückgang im islamfaschistischen Iran seit der Khomeini-Revolution gegen den Schah:
    ""Der Rückgang der Geburtenzahl von über sechs Kindern auf weniger als zwei Kinder hat in Deutschland etwa hundert Jahre gedauert. Der Iran durchlief diese Entwicklung nur etwa in einem Vierteljahrhundert. Noch in den achtziger Jahren besetzte der Iran mit einer Geburtenrate von über sechs Kindern pro Frau international einen Spitzenplatz, nach der Jahrtausendwende sank die Zahl auf unter 2,0 und jetzt hat der Iran mit einer Geburtenrate von 1,7 das Niveau vieler europäischer Staaten erreicht...""
    http://liberalesinstitut.wordpress.com/2012/03/20/der-geburtenruckgang-im-iran-wissenschaftlich-erfasst/

    Sexuelle Perversionen im Islam und bei der iranischen Führung:
    Fundstelle des Tages: Ayatholla: “Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby”
    https://michael-mannheimer.net/2012/01/26/fundstelle-des-tages-ayatholla-ein-mann-kann-sexuelles-vergnugen-von-einem-kind-haben-das-so-jung-ist-wie-ein-baby/

    Ferner erinnere ich an Baccha Baazi "Knabenspiel", wo der Herr mit den Knaben spielt, man beachte das Hierarchiegefälle, siehe Wikipedia, an Zeitehen ab 30 Minuten im Iran und durchaus geduldete Homosexualität im Islam, wenn man sie nicht offen als solche bezeichnet, sondern "Spiel".

    Transsexuelle im Iran - Geschlechtsumwandlung erlaubt:
    http://www.zeit.de/online/2009/29/iran-transexuell

    +++

    *Jürgen Elsässer, der Iran-Islam-Freund:

    ""(Yavuz)Özoguz publiziert zudem die deutschsprachige Enzyklopädie des Islam. Gefördert wird sie unter anderem von der Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Berlin. Im April 2012 organisierte Özoguz eine Gruppenreise in den Iran, an der unter anderem Jürgen Elsässer, Gerhard Wisnewski, Elias Davidsson und Karl Höffkes teilnahmen und die in einer "Privataudienz beim Staatspräsidenten" Mahmud Ahmadinedschad gipfelte[3].""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Yavuz_%C3%96zoguz
    Der Türke Yavuz Özeguz ist einer der radikalen Brüder der in Hamburg geborenen Türkin Aydan Özeguz, der Frau des Hamburger Innensenators Michael Neumann. Seit 2011 ist sie stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD.

  4. 4

    "Ajatollah Ali Chamenei: „Wenn wir herausfinden wollen, was richtig und was falsch ist,
    wenden wir uns nicht an die Vereinten Nationen; wir wenden uns an den Heiligen Koran. Für
    uns ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte nichts als ein Haufen Hokuspokus von
    Satansjüngern.”
    Quelle:Interview O.Fallaci mit Ajatollah Ali Chamenei

  5. 5

    Bibelkenner wissen es,der Islam ist das Gegenstück des Glaubens an Jesus Christus des Sohnes Gottes,im Islam ist der Satan am Werk,Mohammed der falsche Prophet,verwendet Worte Gottes um die Menschheit zu verführen ,diese Worte sind gestohlen,sie plärren ALLAH U MACBAR,und plärren zum Satan,der sein Reich auf Erden errichtet und zum Schein Gott den Allmächtigen imitiert er ist der Antichrist,aber Gott wird sich an ihm rächen am Ende werden er und der falsche Prophetin den Abgrund gestürzt,Gott der Allmächtige ist die reine Liebe,davon ist der Islam weit entfernt,aber wenn der Satan sein Reich vollendet hat mit all seinen Perversionen ,Mord.Menschenverachtung ,Unfriede ,wird vorher Gottes Sohn die seinen zu sich nehmen,und er wird die Zeit verkürzen,weil sonst niemand seelig werden würde,Ich werde euch zu mir nehmen ,auf daß ihr seid wo ich bin.

    MM: Wissen allein reicht nicht mehr, um die tödliche Gefahr Islam abzuwenden. Es muss gehandelt werden.

  6. 6

    schlagt die Bibel auf und lest die Worte des johannes:OFFENBARUNG 19 bis 20.Hesekiel 13.fers 4 bis 23