Britische Studie zeigt: Bereits jeder zehnte Brite ist bereit, der EDL beizutreten

 
Quelle: http://www.kybeline.com/2012/10/10/britische-studie-zeigt-jeder-zehnte-brite-ist-bereit-der-edl-beizutreten/

Britische Studie zeigt: jeder zehnte Brite ist bereit, der EDL beizutreten

Die islamophilen Gutmenschen in den fetten Jobs dürften bei den Ergebnissen einer neulich veröffentlichten Studie ein wenig mulmige Gefühle bekommen haben. Manche von ihnen dürften sogar darüber nachdenken, ob sie nicht auf den Kontinent übersiedeln, z. B. nach Skandinavien oder nach Deutschland. Denn die Umfrage "The Extremis Project", von YouGov ausgeführt, zeigt ein überraschendes Ergebnis:

"Nur einer von zehn Befragten (oder 11% ) können sich vorstellen, der EDL beizutreten - während andere 3% nicht wissen, ob sie es möchten oder nicht."

“Only one out of every ten respondent[s] – or 11% – would consider joining, while 3% said they did not know whether or not they would consider joining.” [1]

James Castle von British Freedom Party rechnet es auf die Gesamtzahl der Bevölkerung hoch und kommt auf rund 7 Millionen potentiellen Mitglieder.

Der Stoff, aus dem die Helden sind: Tommy Robinson (Foto), der Gründer der English Defence League

Wenn man sich die Umfrage selber ansieht, findet man ein paar weitere interessante Überlegungen. So z. B. haben nur  ein Drittel der Befragten gewußt, was die EDL ist.  Das ist aber bei einer kaum drei Jahren alten Gruppe gar nicht wenig, zumal die Medien ihnen nicht gut gesinnt sind.

Auch die Umfrage ist eher negativ als unparteiisch - was einem Anlaß gibt, dass sie die EDL bewußt schmälert. Man betont z. B. wiederholt, das "nur" 11 ihr beitreten möchten, dass eine überwältigende  Mehrheit (overwhelming majority)  von 85% sie für eine "politische Paria" halten - "genau wie alle anderen rechtsextremistischen  Gruppen.

Positive Sachen  werden nur nebenbei erwähnt - so z. B., dass die  Gruppe, die genau im Bilde war, und eher bereit, der EDL beizutreten, zwischen 18 und 24 war.

***

Weiterführende Links:

Griechische Reaktion auf Masseneinwanderung: Rechtsextreme Partei „Goldene Morgenröte“ nach einem Jahr bereits drittstärkste Partei

Spanien: Antrag auf Koranverbot

Dammbruch: Russisches Gericht verbietet Verbreitung islamischer Schriften

Nürnberg2.0 wird international: Österreich hat sich der Online-Erfassungsstelle zur Erfassung Schuldiger bei der rechtswidrigen Islamisierung Europas angeschlossen

Mein Aufruf zum Widerstand gegen das politische Establishment gemäß Art.20 Abs.4 GG

Liveblogging von EDL/DDL Demonstration in Aarhus

Bürgerkrieg? Französische Regierung will mit Waffengewalt muslimische “No-Go”-Stadtteile zurückerobern

Erfolg von Islamkritikern: “Südkurier” nennt nach PI-Protesten türkische Herkunft von Tätern

Von linker Medienmafia totgeschwiegen: “Rote Wölfe im grünen Schafspelz“ ist Bestseller

OSCE: ICLA hilft, Pro Scharia- und Anti Israel-Intentionen der US Regierung zu entlarven

Russland zeigt mehr Demokratie-Kultur als Deutschland: Nach friedlicher Demonstration wird Groß-Moscheen-Bau gestoppt

Russisches Gericht verbietet Verbreitung islamischer Schriften – darunter die bekannten Hadith-Sammlungen von al-Bukhari und al-Muslim

Pro Deutschlands notwendige Provokation oder: Wer disqualifiziert sich?

Berliner Bürgermeister Buschkowsky spricht Klartext über den Multikulti-Wahnsinn

Todesfatwa gegen Markus Beisicht. Linke Medien applaudieren heimlich.

Neueste Muslim-Randale: Medien erkennen langsam das wahre Wesen des Islam

Unterschriftenaktion Aktion “Linkstrend stoppen”. Mitmachen! Jetzt!

Politologe Manfred Kleine-Hartlage: “Warum ich kein Linker mehr bin”

Pat Condell über den verkommenen Journalistenstil von The Guardian und BBC: antisemitisch, gehäßig, selbstgerecht

Mannheimers “Islamkritisches Manifest”

Manifest der 12: “Gemeinsam gegen den neuen Totalitarismus”

***

Spenden für Michael Mannheimer

 

8 Kommentare

  1. Auch die Umfrage ist eher negativ als unparteiisch - was einem Anlaß gibt, dass sie die EDL bewußt schmälert.
    ------
    Im Geheimdienstjargon nennt man das »Demagnetize«: Eine bestimmte Meinung oder Ideologie wie Person wird ihrer Anziehungskraft beraubt, indem man sie durch bestimmte Operationen »unmöglich macht«. "False Flag" oder wie diese Umfrage

  2. Jeder 10te Landesweit.
    Das ist doch schon ein Hammerwert.
    Gerade wenn nur rund ein Drittel der Befragten die EDL kannte.
    Himmel was wäre bei höherem Bekanntheitsgrad rausgekommen.
    Die islamisierung ist weiter fortgeschritten und die Bürger werden dort immer sensibler für das Thema.
    Die sind uns voraus, wie auch Frankreich.
    Keine Bange, bei uns kommt das auch alles noch.

    MM:
    Sie haben den Punkt erwischt: Maximal zwei Drittel der Befragten wussten, um was es sich bei der EDL handelt. Und davon wussten maximal 20-30 Prozent (mein persönlicher Schätzwert aus meiner Kenntnis von Zigtausenden Artikeln zum Thema)) in etwa, was das Anliegen der EDL ist. Die andern haben lediglich meist abwertende Medienberichte über die EDL gelesen. Wenn also die Aufklärung über die EDL objektiv wäre, wären bei der Befragung nicht 10%, sondern ein Wert von 30-60 Prozent ehrausgkommen. Garantiert.

  3. Zu einem hochinteressanten Aufsatz führte der Link in dem Beitrag von Lothar Herzog: Stichwort: "neurolinguistische Seelenmassage"
    https://michael-mannheimer.net/2012/10/17/linksgrune-landesregierung-bw-plant-proislamische-umgestaltung-des-swr-rundfunkrat-des-swr-freikirchen-raus-muslime-rein/#comment-18185

    In dem Aufsatz wird sehr treffend auf die suggestive Wirkung selbst einzelner, gezielt eingesetzter Begriffe hingewiesen (jeder kennt das auch aus der Werbung):
    „Ein weiterer NLP-Glaubenssatz besagt, die Sprache sei nicht als Medium der Mitteilung und Verständigung, sondern nur als Instrument der Ablenkung und Beeinflussung zu nutzen.
    Der Sprache fehlt somit im NLP jeder reale Bezug. Worte werden zu inhaltsleeren «hypnotischen Worthülsen», die nur der Manipulation dienen. In der genannten Weise werden Begriffe wie «Gemeinschaft», «Chance», «Gerechtigkeit» oder «Zukunft» missbraucht. Diese Worte tragen eine positive emotionale Botschaft und wirken wohltuend auf das Gefühl; das kritische Denken wird umgangen. Mit solchen Ausdrücken versucht man, die Menschen irrezuführen, abzulenken und ihr Denken in eine ganz bestimmte, vom Manipulator gewollte Richtung zu steuern.” — das funktioniert natürlich auch in die andere Richtung.

    Die Schöpfung manipulativ einsetzbarer Wortkreationen ist ein Phänomen, welches wir schon seit Ende der 60er Jahre kennen.

    Es sind die psychologischen Werkzeuge, welche zuerst die Grün-Intellektuellen (mittlerweile fast alle) erfolgreich eingesetzt haben und mit denen sie, wie vorausgeplant, die Lufthoheit über die deutschen Stammtische erobert haben.

    Inzwischen haben sie dadurch bereits die Definitionsherrschaft darüber gewonnen, was gut / böse, gerecht / ungerecht, richtig / falsch, erlaubt / verboten, uvm. sein soll.

    Es wird Zeit, sich davon nicht mehr einlullen und beeinflussen zu lassen.

  4. Wenn ca 7 Millionen der GDL beitreten oder sie unterstützen würden, dann ginge den Blockflöten der Arsch dermassen auf Grundeis, daß die Reibungshitze beim Flüchten den Sommer einläuten würde.
    Aber der Michel ist noch komatös und braucht noch etwas "Bereicherung" um aus der Starre zu erwachen.

  5. FREIHEIT FÜR DEN RADIKALEN ISLAM?

    Die MoslemInnen machen es selbst, daß ihnen der Deutsche Feind wird. Wohlan!

    NUR KEIN MITLEID MIT HIDSCHAB-TRÄGERINNEN!

    Ich habe sie satt! Es werden täglich mehr - gerade auch ganz junge - in unserer Stadt, die bislang von Engländern, Polen, Rußlanddeutschen und Aramäern dominiert wurde.

    Ich werde bestimmte Aldi-Märkte jetzt meiden müssen. Die sind mir zu dreckig geworden. Die dicken Kopftuchfrauen sitzen auf den Packtischen. Soll ich da meine Taschen und Lebensmittel räumen? Ich hielt ihnen eine Standpauke und es gibt eine saftige E-Mail in die Aldi-Zentrale.

    Die Kopftuchträgerinnen kommen und sie klagen sich ein!

    ""Die Klägerin im Berliner Kopftuchprozess über junge Muslime, böse Kommentare – und Thilo Sarrazin. Die junge Frau will anonym bleiben...

    Wo haben Sie die Schule besucht?
    Hier in Berlin, eine ARABISCHE Schule. Meine Familie stammt aus dem Irak, aber ich bin mit NEUN Jahren nach Deutschland gekommen und kenne den Irak nur von einem einzigen Aufenthalt...

    Seit wann tragen Sie ein KOPFTUCH?
    Seit ich NEUN(Anm.: Seit dem Alter Aischas, als sie offiziell von Mohammed zum ersten mal vergewaltigt wurde!) bin. Es gehört zu mir, und ich bin ohne es gar nicht denkbar. Und es nervt mich, dass wir als unterdrückt gelten, dass uns selbst aber niemand fragt, was wir denken und wie wir leben. Fragt mich doch einfach! Ich habe eigentlich keine Mittel, aber ich war entschlossen, meine Rechtsanwältin selber zu zahlen. Ich wollte, dass sich endlich was ändert...(Anm.: Frechheit! Warum will sie Deutschland verändern, anstatt ihr Heimatland, den Irak?)

    Was nehmen Sie aus dem Prozess mit?
    Ich kann nur allen raten: Lasst euch beraten, macht den Mund auf, wehrt euch. Dieses Urteil ist schon eine große Sache. Und ich hoffe, dass es wenigstens eine Weile groß bleibt und etwas ändert für junge Muslime. Dass sie bald wirklich frei hier leben können...""
    http://www.tagesspiegel.de/politik/kopftuchurteil-hoffentlich-nehmen-die-vorurteile-ab/7277628.html
    HERVORHEBUNGEN VON MIR)

    +++

    Es werden Zeiten kommen, da werden echte Europäerinnen den Kopftuchweibern den Hidschab auf der Straße herunterreißen! Für sowas wären die Femen, Pussy-Riot und Woina zu feige!

    Ich weiß was deutsche Frauen so tuscheln, was sie gerne mal täten, ganz normale Frauen: unter so ein Kopftuch "gucken"!

    +++

    WAS SOLL DAS KOPFTUCH BEDECKEN?

    DAS KOPFHAAR IST DAS SCHAMHAAR DER MUSELMANIN!

    SEDA KARAOGULLARI:
    ""Das Kopftuch hat den Sinn, das Sex-Objekt Haar zu verhüllen...""
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-muenchner-muslima-ich-bin-eine-respektsperson.44bd6ce1-6c09-4b11-82ef-1d8425ee7cc1.html

  6. Es ist unglaublich was ein Mann alles erreichen kann. Man darf nicht vergessen, es war ein MANN!!, der die Organisation ins Leben gerufen. Das sollte einen Mut geben, auch ihnen Herr Mannheimer, wobei leider die lage in Deutschland um einiges schwieriger ist. Ich hoffe ihnen geht es gut. Ich wünsche ihnen Erfolg und alles Gute.

    MM. Vielen Dank der Nachfrage.Es geht mir gut.

Kommentare sind deaktiviert.