Linke Internationale: Radikale Feministinnen versuchen, Kathedrale in Argentinien zu stürmen


Madrid/Buenos Aires: Zwei gewalttätige Angriffe gegen die Kirche und Katholiken.Zwei voneinander unabhängige Ereignisse an unterschiedlichen Orten. Dennoch bestehen deutliche Zusammenhänge.Gemeinsam ist den Angreifern ein erschreckender Haß auf das Christentum und die katholische Kirche. Und dass es sich um Linke handelt. (s. Video)

***

DER SOZIALISTISCHE MOB: DER SCHOSS IST FRUCHTBAR NOCH, AUS DEM DAS UNHEIL KROCH

Vom 6. bis 8. Oktober fand in der argentinischen Stadt Posadas das 27. Nationale Frauentreffen (Encuentro Nacional de Mujeres) feministischer, laizistischer und linker Gruppierungen statt. Eine Gruppe von 500 radikalen Feministinnen zog mit der Forderung nach Straffreiheit für die Tötung ungeborener Kinder vandalierend durch die Stadt und beschädigte dabei Schulen, Privathäuser, Autos und Denkmäler. Schließlich versuchte der gewalttätige Mob in die katholische Kathedrale der Stadt einzudringen und seiner Zerstörungswut freien Lauf zu lassen. Junge Katholiken stellten sich jedoch schützend vor die Kirche und bildeten eine friedliche Menschenkette, um die Profanierung der Kathedrale zu verhindern. Die jungen Katholiken beteten dabei den Rosenkranz und entfachten damit noch mehr den Zorn der selbsternannten „Verfechterinnen der Toleranz“. Die feministischen Angreifer beschmierten Gesichter und Kleidung der Katholiken mit Farbe, die sich demütigen, aber nicht provozieren ließen (mehr dazu weiter unten).

Unsere Medien und viele unserer Politiker sind Teil jener Kräfte, die in Argentinien Kirchen brennen sehen wollten

Selbstverständlich berichten unsere Medien nicht darüber. Sind sie doch Teil jener Kraft, die stets das Gute will – und stets das Böse schafft. Die linken Medien sympathisieren mit Genderismus, Homosexualität, Feminismus – und mit dem Islam. Mit allem eben, was geeignet ist, ihr über  hundertjähriges Ziel zu erreichen: Die Schwächung und letztendliche Zerstörung der westlichen Bürgergesellschaft. Daher sind sie gegen das Christentum (ein Irrtum zu meinen, heutige Linke seien gegen jede Religion), gegen Familie, gegen preußische Tugenden wie Disziplin, Zuverlässigkeit und Ausdauer, gegen Spitzenleistungen, gegen Eliten jedweder Art – und hassen jene, die das durchschauen. Im Namen der Linken (genauer: des Kommunismus) wurden Christen ähnlich schonungslos verfolgt wie unter dem Islam. Das ist einer der Gründe, warum  sich beide so gut verstehen.

Unter Stalin wurden in der Sowjetunion Hunderttausende Kirchen und Klöster dem Erdboden gleichgemacht…und nahezu alle Priester ermordet. Kommunistische Kämpfer im Spanischen Bürgerkrieg legten zahllose Kirchen in Brand und nagelten oftmals Priester lebendigen Leibes an die Kirchentüren. Man muss schon in Bibliotheken gehen, um solche Infos zu finden. heutige Journalisten haben oft nichts anderes gelernt als das Flachfach Journalistik – und haben außer einer starken linken Meinung oft keine Ahnung vom historischen und gegenwärtigen Weltgeschehen.

 

Argentinien: Radikale Feministinnen versuchen Kathedrale zu stürmen

http://koptisch.wordpress.com/2012/10/26/angriffe-link-gewalttatiger-kirchenfeinde-mehren-sich/

„Einzig erleuchtete Kirche ist eine brennende Kirche“


Vom 6. bis 8. Oktober fand in der argentinischen Stadt Posadas das 27. Nationale Frauentreffen (Encuentro Nacional de Mujeres) feministischer, laizistischer und linker Gruppierungen statt. Eine Gruppe von 500 radikalen Feministinnen zog mit der Forderung nach Straffreiheit für die Tötung ungeborener Kinder vandalierend durch die Stadt und beschädigte dabei Schulen, Privathäuser, Autos und Denkmäler. Schließlich versuchte der gewalttätige Mob in die katholische Kathedrale der Stadt einzudringen und seiner Zerstörungswut freien Lauf zu lassen.

Die linksextremen Kirchenhasser konnten durch den Einsatz der jungen Katholiken nicht in die Kirche eindringen, beschmierten aber die Außenmauern der Kathedrale mit Parolen:

„Die einzige erleuchtete Kirche ist eine brennende Kirche“,

„Kein Gott, kein Vorbild, kein Ehemann“,

„Mistkirche, du bist eine Diktatur“.

Der Bischof von Posadas, Msgr. Juan Rubén Martinez kritisierte die Abwesenheit der Polizei, die ihrem Auftrag, die Ordnung aufrechtzuerhalten und Schutz zu bieten, nicht nachgekommen ist…

Spanien: Linksextremisten greifen katholische Schule an

„Wir werden die Priester auf dem Scheiterhaufen verbrennen“

Am 17. Oktober 2012 versuchten 100 Linksextremisten, die vom Salesianerorden geleitete katholische Schule „Maria Auxiliadora“ im spanischen Merida zu stürmen. In der Schule werden mehr als 1100 Schüler unterrichtet. Die Bilanz sind einige Leichtverletzte und Schäden durch Vandalismus. Mit Fahnen und Symbolen anarchistischer und linksextremer Gruppen aus dem Spanischen Bürgerkrieg ausgestattet, griffen die Jugendlichen die Schule an. Mit Sprechchören riefen die Angreifer kirchenfeindliche Parolen:

„Wo sind die Priester? Wir werden sie auf dem Scheiterhaufen verbrennen“, „

Mehr öffentliche Schulen, weniger Kreuze“.

Die Lehrpersonen der katholischen Schule wurden als „faschistische Huren“ beschimpft…

Die Salesianer erstatteten Anzeige „gegen diese gewalttätige Gruppe“, deren Verhalten „in einem Rechtsstaat untragbar ist“. Im blutigen Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939) wurden von kirchenfeindlichen Gruppen mehr als 4000 Priester, Ordensleute und katholische Laien wegen ihres Glaubens ermordet…””

***

Weiterführende Links:

Deutsche Antifa: „Die einzige Kirche, die erleuchtet, ist eine brennende.“

Deutschland pervers: Linke Justiz unterstützt Antifa-Kirchenbrandstifter

Wie die Medien Christenverfolgung durch Muslime reinwaschen

Linke Pseudokunst in Kassel: Jesus-Karikatur sorgt für Kontroverse

45 Jahre Gesinnungsdiktatur durch die 68er: Deutsche verloren jeden Mumm

Schamlos: Linke fordern Verständnis für Islamismus

Früher skandierten nationale Sozialisten “Juda verrecke!” Heute rufen internationale Sozialisten: “Deutschland verrecke!”

Was linke Medien verschweigen: antifa fordert “Tod Deutschlands”

“Deutschland verrecke!!!”: 50 Meter langer Schriftzug auf Dächern Berlins seit Jahren unbeanstandet

Die Feinde Deutschlands: Walter Ulbricht, Georg Lukacs, Gerhard Schröder, Joschka Fischer

Fundstelle des Tages: Intelligenz muss bestraft werden! Es lebe das Mittelmaß!

Wie alles anfing: Die Angriffsbefehle der Linken gegen Deutschland

Wie die Linken das Abendland an den Rand seiner (Selbst-)Zerstörung führten

Alt-68er Regisseur: “Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten waren alle Massenmörder”

Leserkommentar: “Heutiges Deutschland ist ein sozialistischer Staat”

Über die sukzessive Abschaffung der Allgemeinen Menschenrechte der UN durch Linke und Islam

Die Feinde Deutschlands: Spitzenpolitiker und ihre deutschenfeindlichen Zitate

Die Feinde Deutschlands: Cem Ödzemir, Politiker in Diensten der Islamisierung Deutschlands

Über gute und schlechte Bücherverbrennungen, gute und schlechte Vergewaltigungen. Oder vom Wahnsinn der linksverseuchten political correctness

Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
12 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments