Ludwigshafen. Türke erschießt Arzt nach “misslungener” Nasenoperation


***

Der Fall liegt schon eine Weile zurück. 1999 gab es noch keine Islamkritiker – doch es gab bereits den Hass von Muslimen gegenüber “Ungläubigen”, der sich gerade auch Bedrohungen oder tödlichen Attacken gegenüber deutschem medizinischen Personal ausdrückte (ich berichtete).

Ich werde nun in unregelmäßigen Abständen über solche Angriffe islamischer Einwanderer berichten. sie kommen meist aus Ländern, in denen es entweder keine oder eine sehr schlechte medizinische Versorgung gibt. Die Verhältnisse hier in Deutschland sind im Vergleich dazu geradezu paradiesisch. Doch immer wieder kommt es zu tödlichen Attacken von eingewanderten Muslimen gegenüber deutschen Ärzten, die nicht das taten, was ein islamischer Herrenmensch ihrer Meinung nach verdient: medizinische Vorzugsbehandlung und Wunderheilungen am laufenden Band:

Aus Ärger über eine nach seinem Empfinden missglückte Nasenoperation erschießt ein 25-jähriger Türke Ende Mai 1999 den 62-jährigen Chefarzt der HNO-Klinik am Klinikum der Stadt Ludwigshafen/Rhein. Nur weil er die Oberärztin, die ihn sieben Jahre zuvor operiert hatte, nicht antraf, wählte er den gerade zufällig vorbeikommenden Arzt als Opfer.

Quelle: http://www.aerzteblatt.de/archiv/25757

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments