Gazaflotilla: Israelischen Offizieren droht Anklage in der Türkei

Diese und weitere Fotos von verprügelten israelischen Soldaten erschienen in der türkischen Zeitung "Hürriyet". In Israel fürchten nicht wenige Generäle, dass solche Bilder der Moral der Truppe schaden könnten. Doch auch in der Türkei sorgt die Veröffentlichung für Furore - zeigen die Fotos doch die türkischen und arabischen Passagiere der "Mavi Marmara" nicht gerade in friedlichem Licht. Wer sie ebenfalls nicht zeigte ist unser linkes Staatsfernsehen sowie unsere linksgeschalteten Medien - die längst in der Mehrzahl israelfeindlich eingestellt sind.

***

Ankara fordert 18.000 Jahre Haft für israelische Soldaten

30. Mai 2012

http://www.zeltmacher-nachrichten.eu/content/israelischen-offizieren-droht-anklage-der-t%C3%BCrkei

Im Zusammenhang mit der vor zwei Jahren durchgeführten Flotilla nach Gaza, bei der neun türkische Staatsbürger getötet wurden, hat jetzt ein türkisches Gericht eine Klage gegen den damaligen Chef der israelischen Armee, Gabi Ashkenazi, und drei andere Offiziere bestätigt. Jetzt könnte eine Verurteilung in Abwesenheit zu mehreren lebenslänglichen Haftstrafen folgen. Die Israelis werden wegen fahrlässiger Tötung, versuchten Mordes, Verfolgung und Beschädigung des Schiffes angeklagt. Insgesamt fordert die Staatsanwaltschaft 18 000 Jahre Haft.

 

Ankara demonstriert mit seiner Anklage osmanisches Großmachtsgehabe

„Die Forderung der Ankläger für die ungewöhnlich hohe Strafe ist ein Symbol für die große Zahl der Opfer der israelischen Militäraktion“, schreibt die türkische Zeitung Zaman. General Ashkenazi sagte zu diesem Gerichtsverfahren, er glaube daran, dass der gesunde Menschenverstand am Ende doch obsiegen wird, da beide Länder gemeinsame Interessen hätten. „Von Anfang an stand ich hinter den Soldaten der Israelischen Streitkräfte ... wenn der Preis dafür ist, dass ich die Türkei nicht mehr besuchen kann, dann bin ich bereit, ihn zu zahlen,“ fügte er hinzu.

Die Besatzung der Marvi Marmara eröffnete als erstes das Feuer

Bei der Erstürmung der Marvi Marmara am 31. Mai 2010 wurden israelische Soldaten mit Knüppeln, Messern und anderen Gegenständen angegriffen, während die vier anderen Schiffe der Flotilla keine Gegenwehr leisteten. Die Soldaten waren mit nicht-tödlichen Paintball Pistolen bewaffnet, als sie das Schiff bestiegen. Sie trugen zwar auch scharfe Waffen, benutzten diese jedoch erst, als sie in Lebensgefahr gerieten. Zehn israelische Soldaten wurden bei dieser Aktion verletzt, zwei von ihnen schwer. Nachdem die israelischen Soldaten aufgrund der ausbrechenden Gewalt die Erlaubnis erhielten, das Feuer zu eröffnen, kam es auf der anderen Seite zu 20 Verletzten und neun Toten.

UN: Blockade des Gazastreifens ist legal

Israel hatte daraufhin eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet, ebenso die UN. Der im September 2011 veröffentlichte UN-Bericht kam zu dem Ergebnis, dass Israel zwar unangemessene Gewalt ausgeübt habe, die Blockade des Gazastreifens jedoch legal sei.

Türkisch-israelisches Verhältnis wird immer schlechter

Türkische Aktivisten heizen den Hass gegen Israel an

Mit dieser Anklage folgt ein weiteres dunkles Kapitel der türkisch-israelischen Beziehungen, die sich immer weiter verschlechtern. Die Türkei hat die Blockade des Gazastreifens trotz UN Entscheidung nicht anerkannt, israelische Diplomaten aus dem Land verwiesen, militärische Kooperationen abgebrochen und Israel aus internationalen Bündnissen wie der NATO ausgeschlossen.

Beiträge zum Thema:

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 29. Oktober 2012 10:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Antisemitismus und Judenhass im Islam, Nahost-Konflikt im Zeichen des Islam, Terror und Islam, Tuerkei und Türkentum

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

11 Kommentare

  1. 1

    1- Zitat aus dem Artikel: "General Ashkenazi sagte zu diesem Gerichtsverfahren, er glaube daran, dass der gesunde Menschenverstand am Ende doch obsiegen wird, da beide Länder gemeinsame Interessen hätten."
    Die israelische Naivität ist verblüffend. Die Türkei ist ein islamisches Land. Ihr einziges Interesse ist die Vernichtung des Staates Israel.
    2- Die erste Welle der israelischen Soldaten auf der Navi Marmara waren nicht mit scharfen Waffen ausgerüstet. Nur die zweite Welle der Soldaten trugen scharfe Waffen und wurden erlaubt, bei Lebensgefahr zu schießen.
    3- Anbei ein Bild das zeigt, wie die sogenannten Friedensaktivisten einen israelischen Soldaten der ersten, unbewaffneten Welle, behandelten:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-55928-3.html

  2. 2

    Hätten die Aktivisten das Feuer eröffnet,wären etliche Soldaten getroffen.Diese Aktivisten wurden aus nächste Entfernung erschossen.
    Ange´reider ist Israel,Verteigr ist Israel,Urteil sprich ist Israel.Also Staatsanwalt-Zeuge-Gericht=Israel.

    89-Unoresolutionen gegen Israel,kei einizifge wurde befolgt.Israels ENDE naht,dies Krebsgeschwür muss man entfernen..Ich rede hier von der Politik..Gegen das Volk habe ich nichts..Australien-Kanada-Usa-Russland haben viel PLatz..Mosleme sollten sich zürück besinnen,und den Westen als Feind sehen.Iran ist zu unterstützen..Plutonium,das Wundermittel..

    MM: Leute wie Sie gehören sofort in Abschiebehaft und dann zügig abggeschoben. Dass unsere Justiz dazu offenbar nicht in der Lage ist, wird sich ändern müssen. Geben Sie uns noch ein bißchen Zeit.

    PS: Sie sind ein wirlich dummer Muslim: Gegen das israelische Volk haben Sie nichts? Warum sollen die Israelis dann abgeschoben werden? Es würde dann doch ausreichen, die miusraelische Politiker auszutauschen, gell? Aber Sie wollen anderes: Die Vernichtung aller "Ungläubigen". Damit sind Sie ein wahrer Muslim. Gratuliere Ihnen. Sie habe kapiert, was Ihre Religion Ihnen befiehlt.Also ganz dumm sind Sie nicht..

  3. 3

    Wer sich die Mühe machen will. Der Gaza -
    Streifen hat gar keinen Hochseetüchtigen
    Hafen.
    Er hat nur einen kleinen Yachthafen, indem
    einige Yachten dümpeln. Da kann Ali seine
    vollgefressene Matrona aufs hohe Meer
    fahren.
    Jedes Land der Welt hat die Pflicht seine
    Grenzen zu schützen.

  4. 4

    El Turco,

    da hast du uns schön gezeigt, was du bist: Turknazi! H eil Erdolf!

    Meine Meinung: Nazis raus!!

  5. 5

    Lieber eine schwarze Mamba im Ehebett wie

    einen Türken im Hausflur.

    Die Türken sind die freundlichsten Menschen
    wenn alles nach Ihrem Gusto läuft.

    Wenn es nicht so läuft, dann sind alle
    anderen Nazis.

    Es sind halt doch Nachbarn der Mongolen.
    Und wenn die sich dort nicht benommen haben,
    dann kann ich verstehen, daß sie auch dort
    weggejagt wurden.

    Nirgendwo auf der WElt mag man die Türken.
    Warum mussten wir so blöd sein, und diese
    Menschen zu uns lassen.

    Die Profilgier der Arbeitgeber hat viel
    bewirkt.
    Und die anderen Kosten trägt der Bürger.
    Danke liebe Unternehmer. Das habt ihr fein
    hinbekommen.

  6. 6

    Dieser Türke oben demonstriert doch auf sehr klare Weise wie sehr Sarrazin und auch Buschkowski recht haben.
    Er soll uns ruhig noch mehr von seinem geistigen Dünnschiß zeigen.
    Wir können garnicht genug über unsere Feinde wissen.
    Napoleon sagte: "Ich bin in der Lage jeden Feind zu besiegen, solange ich mehr über ihn, als er über mich weis".
    Nun ist dieser Großkotz oben nur bedingt repräsentativ, aber es reicht um ihn als gefährlich einzustufen.

  7. 7

    Schon der Türke Timur Lenk (Tamerlan) war einer der größten Schlächter der Weltgeschichte.
    Obwohl selber Moslem hatte er keine Probleme damit seine Glaubensbrüder zu hundertausenden abzuschlachten.
    Das gilt noch heute: wenn keine "Ungläubigen" da sind schlachten die sich gegenseitig selber ab.
    Der Islam ist eine mörderische Todesdroge!

  8. 8

    MM

    Mohammedaner haben nur den Koran im Kopf, deswegen sind sie ja unfähig mit eigenem Verstand zu urteilen und zu entscheiden.

    Steht ja zigmal im Koran: "Und Allah weiss es am besten".

    Also ja nicht selber nachdenken, denn das könnte weh tun.

  9. 9

    Wer verklagt denn Erdogan wegen der Bombardierung kurdischer Dörfer, bei denen auch immer Unschuldige um's Leben kommen?!

  10. 10

    "Nirgendwo auf der WELt mag man die Türken.
    Warum mussten wir so blöd sein, und diese
    Menschen zu uns lassen."
    Weil das der Anfang vom Ende war damals und zum "großen Plan" gehörte.
    Weil wir bis 1959 so erfolgreich waren mußte anderes gegen unser Aufleben unternommen werden.

  11. 11

    Wein und heul doch.Der Islam wird siegen.

    Iht könnt nur noch lügen aus Anttäuschung meinetwegen unter die Erde gehen..

    Hier siond einpaar Breviks oder ihm folgen wollen..

    Wie die Papagain,laber laber.. in der Linken Hand Bier halten und rechte zum schreiben,mit über 1,6 Promille..

    Experten unter sich,zum saufen,Hass verbreiten..

    Hier ist ein Bklog,die mosleme vegasen will.das< Ziel ist vergasung..

    MM: Sie bringen hier wie üblich etwas durcheinander. Ihr Muslims wollt alle "Ungläubigen" töten..so wird es euch ja von eurem Mordgott Allah und seinem Mordpropheten Mohammed - diesen Kinderschänder und Leichenbegatter. So stehsts in eurem Koran und in den Hadithen Mohammeds. Alles nachzulesen schwarz auf weiß.

    Von Vergasen steht weder was im Christentum noch in unserem Grundgesetz. Aber das können -sie ja nicht wissen. Denn Sie als Muslim haben ja von nichts eine Ahnung: Außer darüber, wie man die Kehlen "Ungläubiger" aufschlitzt...gell?
    Sie sind eine erbärmliche Kreatur, Mister "El Turco". Und wir wissen längst, dass Sie der wahre Faschist sind: Leute wie sie nennen wir Islamfaschisten. Ich bedanke mich wie immer über Ihre Beiträge hier: Denn damit helfen Sie mir und vielen meiner Leser. Für den Fall, dass wir vergessen sollten, was Islam bedeutet für den freien Teil dieser Welt. Es bedeutet Massenmord, Schändung von Kulturgütern, Geschichtsfäschung, Sklaverei, Frauenunterdrückung, erlaubter Sex Kindern und Leichen (alles bewiesen...). Das alles wollen wir hier nicht. Das können sie gerne in Zukunft in der Türkei machen. Leute wie sie sind hier so überflüssig wie ein Kropf.