Wirtschaftsflüchtlinge in die EU: muslimisch, männlich, potentiell hochgefährlich


Man nennt sie “Flüchtlinge”. Auch “Wirtschaftsflüchtlinge”. Noch niemand sagt, dass sie gleichzeitig auch “Testosteron-Flüchtlinge” sind, aus einer Welt mit Frauenknappheit.

Eine Welt mit zu wenig Frauen ist eine Welt der Brutalität. Wie verhindert man den Überschuss an Migrantenmänner

Wir haben schon über den Gendercide berichtet, über den Trend, weibliche Föten abzutreiben oder neugeborene Mädchen sterben zu lassen, weil die Eltern zu die patriarchalische Familienplanung halten und  nur männlichen Nachkommen haben wollen. Das Wort selber ist vergleichbar mit Genozid (Völkermord), nur dass es hier um den Mord an Frauen  als Gruppe geht. Auch PI-News hat in einem Artikel das Thema bereits angesprochen.

Frauenmord geschieht vor allem in islamischen Länder, in China und Indien

Der Frauenmord wird besonders in den islamischen Ländern, aber auch in Ostasien, vor allem in China, Indien und auch in Korea praktiziert. Diese Länder konnten seit ca. 20-25 Jahren dank der abendländischen Technik und der gleichzeitigen orientalischen ethischen Unreife eine starke Selektion bereits auf der Schwangerschaftsebene betreiben. Weibliche Föten konnten rechtzeitig durch Ultraschalluntersuchungen festgestellt und abgetrieben werden. Nun kann man die ersten Folgen beobachten, denn die erste Genration des Männerüberschusses hat den erwachsenen Alter erreicht.

Millionen junge Männer stehen da, voll mit Testosteron und von Sexuallphantasien beflügelt, ohne Frauen. In den betroffenen chinesischen Provinzen werden Mädchen entführt und zwangsgeheiratet. Es gibt diesbezüglich 1-2 Berichtfilme, die auch im deutschen TV ausgestrahlt wurden.

In den islamischen Ländern, allem voran in Ägypten und Pakistan, hört man von der Entführung und Zwangskonvertierung von christlichen Mädchen. Dieses Phänomen dürfte auch mit den geschlechtsspezifischen Abtreibungen zusammenhängen, da möglicherweise viele christlichen Familien aus Scheu vor “Tötung” nicht abgetrieben haben. Und so ist bei den christlichen Gemeinden der Zahlenunterschied zwischen Jungen und Mädchen nicht so groß wie bei den Muslimen, obwohl auch bei ihnen die Jungen bevorzugt behandelt werden, z. B. im Krankheitsfall, bei der Ernährung u. ä.

Frauenmord lässt Vergewaltigungen rasant ansteigen

Gleichzeitig steigt die Zahl der Vergewaltigungen. In den vom Gendercide am meisten betroffenen Islamischen Ländern können die Frauen sich 100 Schleier überziehen, sind sie von marrodierenden, testosteronbeladenen Jungen Männern nicht mehr sicher, wie die Berichte aus Ägypten zeigen.

Und in Indien nehmen die Massenvergewaltigungen einen alarmierenden Ausmaß: Täglich wird in den Großstädten vergewaltigt. Es geschehen Massenvergewaltigungen unter Studenten, auf der Straße, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, überall. Die Vergewaltigungswellen sind zu einem Politikum geworden.


Die aufgezählte Fälle sind alle in den letzten paar Tagen passiert – nicht vor dem 22. Oktober. Damit hat man eine Vorstellung von der Häufigkeit und dem Ausmaß des Phänomens.

Ein “älterer” Fall passierte Anfang des Monats: Eine  Minderjährige (16) in Haryana, in einem Dalit-Dorf Namens Sacchakhera, beging Selbstmord, nachdem sie wiederholt von 2 Jungen brutal massenvergewaltigt wurde. Sie übergoss sich mit Kerosin und zündete sich an.

Der Fall erregte große Bestürzung in den Medien. – India Express

Eine andere Barbarei aus dem ostasiatischen Raum – aus der Welt, wo die Männer zu viel Testosteron und zu wenig Frauen haben – kann man sich hierzulande noch gar nicht vorstellen: Minderjähige Zwangsprostituierte werden täglich mit Steroiden zwangsgefüttert, damit sie für ihre Freiern “fit” aussehen

Das entsetzliche Schicksal der Prostituierten, die gezwungen werden, Steroide zu schlucken, damit sie für ihren Freier “gesünder” aussehen.

The horrifying fate of prostitutes forced to take steroids in order to look ‘healthier’ for their clients. – Daily Mail

Das Passiert in Bangladesh, einem islamischen Staat an der Ostgrenze Indiens.

“Es gibt ein großes Unterschied zwischen meinem jetztigen Aussehen und das unterernährte Bild aus meiner Kindheit, sagt Hashi, 17, die von einem Loverboy im Alter von 10 verführt und als Prostituierte an den Puff Kandapara verkauft wurde, wo sie anfing, Steroide zu nehmen.

‘There is a huge difference between my appearance now and the malnourished look of my childhood,’says Hashi, 17, who was lured into the sex trade by a trafficker when she was 10 and sold to Kandapara’s brothel, where she began taking steroids.

Ich bin jetzt gesünder und fit um viele Kunden täglich zu bedienen. Manchmal sind es bis zu 15 am Tag”, sagt sie und setzt sich einen großen schwarzen Punkt an die Stirn, nach der Art der Hindu-Frauen.

‘I am healthier than before and fit to serve a lot of customers in a day. Sometimes up to 15,’ she says, placing a large black bindi, or dot used by Hindu women, between her perfectly shaped eyebrows.

In Flüchtlingsbooten sind meist nur testosteronbeladene “Asylsuchende”

Nur Männer

Das Thema sollte jeden von uns interessieren, auch wenn sie scheinbar im fernen Ostasien stattfindet. Man sollte immer an diesen Bericht denken, wenn man einen Boot voller jungen, männlichen “Flüchtlingen” sieht, die aus Afrika her sich der Küste Europas nähern. Sie kommen nämlich ohne Frauen, testosteronbeladen. Sie kommen nicht nur, weil sie den Wohlstand haben wollen, wie uns die Medien und die Verklärer langsam zugeben, wenn sie von “Wirtschaftsflüchtlingen” sprechen.

Nur Männer

Ein wichtiger Grund ihres Kommens ist, weil sie aus einer Welt der Frauenknappheit kommen und weil sie eure Frauen und Kinder haben wollen. Mit jedem Flüchtlingskontainer oder Flüchtlingsboot voll mit testosteronbeladenen Flüchtlingen kommt die Kultur der Massenvergewaltigungen.  Es ist ein Phänomen, das berechenbar ist.

Nur Männer

Wir müssen diese Entwicklung stoppen, bevor es zu spät ist

Wenn wir in 10 Jahren hier indische Verhältnisse haben, wird es zu spät sein. Wir müssen heute alles dagegen tun – zum einen, um über diese soziologische Entwicklung aufzuklären und zu warnen.  Und wir müssen Gesetze fordern, die diese Art von “Geburtenkontrolle” streng bestrafen. Derzeit betreiben viele Migrantenfamilien (Ostasiaten und Muslime) den Gendercide mitten in Europa, indem sie selektiv ihre Mädchen abtreiben und bevorzugt Jungen behalten. Dieses Verhalten muß mit allen Mitteln abgestraft werden.

Die Gesetzgeber müssen auf das Phänomen des Gendercide angesprochen werden. Sie müssen Gesetze bringen, die rechtzeitig jeden migrantischen Männerüberschuß verhindern. Männer bedeuten für die Fremdankömmlingen Soldaten für ihre Invasion. Und sie bedeuten für die weiblichen Kinder der Einheimischen Europäier Vergewaltiger, Peiniger.

http://www.kybeline.com/2012/10/25/eine-welt-mit-zu-wenig-frauen-ist-eine-welt-der-brutalitat-wie-verindert-man-den-uberschuss-an-migrantenmanner/

__________________

Weiterführende Links:

Die Rolle des Islam bei den Massenvergewaltigungen in Europa

Chinas Männer haben nicht genug Frauen

Der Aufzug der indischen Frauen gegen Vergewaltigungen

Türkei: Frauenmord erreicht alarmierende Ausmaße

Sinngemäß nach den grausamen Bildern des Videos: “Allahu Akbar” bedeutet “Tod den Frauen”

Der Kampf um die Frauen: Kambodscha verbietet Ehe zu koreanischen Männern

Phänomen Massenvergewaltigung von Europäern durch Muslime

Türken ergötzen sich an Vergewaltigungs-Sendungen im Fernsehen

Migranten in Worms: Ein bestialischer Akt der Barbarei gegen 16-Jährige

Muslimrassisten: Wieder ein muslimischer und afrokaribischer pädophiler Zuhälterring in derselben Stadt Rochdale

2000 Jahre türkische Vergewaltigungskultur

GB: Bande muslimischer Immigranten vergewaltigen tagelang zwei englische Mädchen

16jährige Wormserin wird nach Massenvergewaltigung durch Muslime zum Krüppel

England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge “ungläubige” Mädchen – Sozialarbeiter schauten “politisch korrekt” weg

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
15 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments