Israelischer Journalist über die Islamisierung Europas: Muslime der vierten Generation “betrachten sich als künftige Herren Europas”


Ob der Islam bald über Europa herrschen wird, liegt nicht mehr an der Politik. Die hat total versagt und ist im Gegenteil der größte Förderer der Islamisierung Europas. Die europäischen Bürger selbst sind nun aufgerufen, diesem Spuk ein Ende zu bereiten und sich vom demokratie- und menschenrechtsfeindlichen Islam sowie den diesen unterstützenden Politikern und Medien zu befreien.

Auch die folgende Reportage in “Radio Stimme Russland” über ein israelisches Filmteam, das einen Film über die Islamisierung Europas gedreht hat, bestätigt uns Islamkritiker in allen Punkten, die wir an Kritik gegen den Islam anbringen: 1. In den Moscheen Europas wird der Dhschad vorbereitet. 2. Muslime begrüßen 9/11 als Anfang vom Ende des Westens. 3. Muslime werden sich nie in die wesltichen Gesellschaften integrieren. 4. Der neue Antisemitismus  in Europa ist islamisch. 5. Europäische Politiker veniedlichen die Gefahr des Islam, oder sie kuschen längst vor ihm. MM

Lesen Sie selbst:

***

Das europäische Kalifat: Die 4. Generation

Politik, Migranten, Islam, Europa, Kommentare
Nikita Sorokin, Jewgenij Erlich
19.10.2012, 14:12
Foto: EPA

Was derzeit in der EU geschieht, ist ein Zusammenprall der Zivilisationen, sagt der israelische Journalist Zvi Yehezkeli. Mit seiner Doku „Allah Islam“ wollte er das Ausmaß der Islamisierung Europas klären – und erzählt nun Stimme Russlands über seine Eindrücke.

Der Dokumentarfilm wurde in verschiedenen europäischen Ländern gedreht. Sein Autor und Regisseur, der mehrere Dialekte der arabischen Sprache beherrscht, gab sich dabei oft für einen Palästinenser aus. Zvi Yehezkeli leitet die arabische Nachrichten-Redaktion eines israelischen Fernsehsenders. Ursprünglich hat er nach eigenen Worten keinen langen Film geplant:

„Wir wollten ein paar Reportagen für die Nachrichtensendung machen. Dann sagte ich jedoch, dass ich Platz für etwas Größeres sehe. Je mehr man eine Situation analysiert, desto besser begreift man, wie tiefgründig das Problem ist“.

In Malmöer Moschee alle Wände voll mit Aufrufen zum endgültigen Dschihad gegen Schweden

Nach Ansicht von Stimme Russlands-Reportern sind die in Schweden, Belgien und Großbritannien gedrehten Episoden besonders spektakulär. Im schwedischen Malmö nimmt das Kamerateam eine Moschee ins Visier, wo offen für einen Dschihad propagiert wird. Die Wände sind dort bemalt mit Aufrufen zu einem gnadenlosen Krieg gegen Ungläubige. Später besuchen die Journalisten eine muslimische Einwanderer-Familie in der Nachbarschaft. Ein Jugendlicher wird gefragt: „Wer willst du sein?“ Er zögert keine Sekunde: „Der Dschihad ist mein Traum!“

In Brüssel träumt ein Mitglied der Organisation „Sharia4Belgium“ von Scharia-Gesetzen: Dann müssten die Belgier Platz machen und letztendlich überhaupt aus dem Land abhauen. Ein anderer Aktivist sagt vor laufender Kamera:


„Wir werden nie halt machen. Wir haben keine Angst vor Gefängnis und nicht einmal vor dem Tod. Wir sind bereit, wie Schahide zu sterben!“

9/11 “Anfang einer islamischen Wiedergeburt”

Anjem Choudary, Islamisten-Anführer in London, bezeichnet die 9/11-Anschläge als Anfang einer Wiedergeburt. Nach jenen Attacken hätten alle Muslime der Welt ihren Wurzeln wieder zugewandt und den Koran richtig studiert, hieß es. Im Islamischen Zentrum, das im britischen Luton liegt, verkündet ein junger Muslime: „Das Islam ist nun überall. Wir arbeiten rund um die Uhr auf ein weltweites Kalifat hin. Und wir werden siegen!“

„Es war eigentlich klar, dass Muslime sich in die europäische Gesellschaft nicht integrieren konnten

Laut Yehezkeli gehören die aggressivsten Figuren des Films größtenteils zur vierten Generation der muslimischen Einwanderung: Mit einem klaren Nein zur westlichen Zivilisation bereite sich diese soziale Gruppe gezielt auf einen Dschihad vor. Diese Generation sei eine Zeitbombe, so Yehezkeli. Im Interview mit Stimme Russlands kommentiert er weiter:

„Es war eigentlich klar, dass sie sich in die europäische Gesellschaft nicht integrieren konnten. Nehmen wir Frankreich als Beispiel. Wir sehen, was sich dort abspielt: Terroranschläge, Auseinandersetzungen in Moscheen, die es dort immer mehr gibt, aber auch versuchte Restriktionen gegen illegale Einwanderer und Fremde. Das ist ein krasses Beispiel für einen Zusammenprall der Zivilisationen“.

Die Filmautoren nehmen auch den Antisemitismus unter die Lupe, der in Europa neue und erschreckende Formen annimmt. Dieses Phänomen hat seine Entstehung muslimischen Einwanderern zu verdanken. Die Judophobie breitet sich an französischen Unis aus – selbst Franzosen, die nicht zu Einwanderern gehören, werden dadurch angesteckt. Ein Uni-Professor erzählt im Film, er habe gekündigt, um antisemitischen Aktionen fernzubleiben. Yehezkeli will aber nicht zu dick auftragen:

„Das ist eher eine Herausforderung als eine Katastrophe. Schließlich ist all dies nicht an einem Tag passiert. Illegale Einwanderer sind in Europa nicht mit Fallschirm gelandet. Diese Menschen kamen auf Einladung von Europäern. Billige Arbeitskräfte, Taxifahrer, Putzfrauen. Was ich im Film sage, ist ganz einfach: Diese Jungs konnten nicht Teil einer großen Multikultur werden – nun muss man sich damit beschäftigen und ihre Probleme lösen“.

Muslime der vierten Generation betrachten sich als “künftige Herren Europas”

Der Religionsexperte Alexej Judin, Dozent der Russischen Humanitären Staatsuniversität, sagte Stimme Russlands, der Film skizziere deutlich die ernstzunehmende Situation in Europa:

„Man darf natürlich nicht sagen, dass es um eine absolute Bedrohung für Europa geht. Das ist aber ein ernstes Problem, das keineswegs aus politischer Korrektheit ignoriert werden darf. Es ist nicht mehr möglich, darüber hinwegzusehen“.

Die meisten europäischen Politiker suchen wirtschaftliche und soziale Lösungen, um radikale Islamisten zu befrieden. Die Realität ist aber härter. Wie ein Interviewter im Film feststellt, wollen die in Europa aufgewachsenen Vertreter der vierten Generation der islamischen Einwanderung keine europäischen Kultur- und Zivilisationswerte akzeptieren. Diese Menschen wollen aber auch nicht nach Algerien oder Marokko zurück: Sie betrachten sich als künftige Herren Europas.

Quelle: http://german.ruvr.ru/2012_10_19/91794869/

***

Spende für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

ISLAMISIERUNG EUROPAS

“Stimme Russlands”: Paris faktisch in muslimischer Hand
SOS Abendland: Muslime greifen an
In Sydney dürfen muslimische Kinder für den Dschihad hetzen
Muslim-Dialog auf Facebook über Deutsche: “Schlagen? Am liebsten alle abknallen… unnützes Pack!”
Kurden- und antifa-Terror in Mannheim: Augenzeugenbericht eines diensthabenden Polizeibeamten
Bürgerkrieg? Französische Regierung will mit Waffengewalt muslimische “No-Go”-Stadtteile zurückerobern
Schweizer bilden Bürgerwehr gegen Bedrohung durch Asylwerber
NRW geht vor islamischem Terror auf die Knie
Augenzeugenbericht über Salafisten-Attacke in Bonn
Türkischer Immigrant legte Feuer im Wiener Neustädter Dom
Der renommierteste Zukunftsforscher der Welt: Ab 2012 wieder Kriege mitten in Europa
Europa: Es herrscht längst Bürgerkrieg. Aber keiner schaut hin.
Österreichischer Türke: “Wir sind nicht mehr aufzuhalten – ob Ihr uns mögt oder nicht”
Muslime zu Deutschen: “Verpisst euch von hier!”
Österreichischer Polizeipräsident: “Europa wird Schlachtfeld für einen großen Kampf werden”
Die Ausschreitungen in England hängen direkt mit dem Fastenmonat Ramadan zusammen
Politisch inkorrekte Gedanken zum Norwegen-Massaker: Der Bürgerkrieg gegen die Islamisierung Europas hat begonnen
Die geplante Islamisierung Europas
 
 

ANTISEMITISMUS DES ISLAM

Islamische Judenhatz in Berlin: Arabische Jugendliche schlagen Rabbiner krankenhausreif
Früher skandierten nationale Sozialisten “Juda verrecke!” Heute rufen internationale Sozialisten: “Deutschland verrecke!”
Frankreich hat ein Evakuierungsprogramm für 200.000 Pariser Juden für den Ernstfall erstellt
Wieder griffen Muslime jüdische Familie in Marseille an. Medien können dies gut verstehen.
Das Martyrium der Juden im Iran
Antisemitismus ist kein “rechtes” Problem, sondern ein islamisches
Die Lehre aus Toulouse: Muslime sind die neuen Nazis
Ralph Giordano: Der Koran ist die Charta des Judenhasses
Günter Grass und der Brief des Großmufti Husseini an Adolf Hitler
Michael Naumann zum neuen Antisemitismus in Deutschland: “Die Stimme des Muftis auf den Schulhöfen”
Atombombe der Mullahs: USA wollen Iran-Angriff im Alleingang – ohne Israel
Fatwa: “Die Verfluchung der Juden ist kein Fehler”
Fundstelle des Tages: Muslime benennen auch in Deutschland ihre Moscheen nach Massenmördern von “Ungläubigen”
Wir werden niemals Frieden mit Israel machen” (Hamas)

***

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments