Libyen: „Nationaler Übergangsrat“ (NTC) führt Scharia wieder ein – Frauen in Angst

Sharia-law-Her-nose-and-ears-were-hacked-off-by-brutal-in-laws-after-she-was-promised-in-marriage-aged-12-300x255.jpg

Scharia – Ihre Nase und Ohren wurden brutal von Schwagern abgehackt,
nachdem sie mit 12 Jahren verheiratet wurde.
***

Es ist nun auch in Libyen genau das eingetroffen, vor dem wir Islam-Aufklärer bei der von den westlichen Medien bejubelten „arabischen Revolution“ stets warnten: Libyen wir zum islamischen Gottesstaat. Der „Nationale Übergangsrat“ Libyens, der sich zu Beginn der Revolution (zur Beruhigung des Westens) noch in meisterhafter Taqiya-Manier demokratisch gab, zeigt nun sein wahres Gesicht und führt die Scharia ein. Damit wird auch das Leben der syrischen Frauen zur Hölle werden unter einem Gesetz, das ins 9. Jahrhundert zurückreicht und schon damals in weiten Bereichen als rückständig galt. MM

***

Libyen: National Transitional Council (NTC) führt Scharia wieder ein – Frauen in Angst

“Das Gesetz über Scheidung und Heirat widerspricht der Scharia und wird für ungültig erklärt”,
gab Abdul-Jalil (s. Bild) bekannt. Seine Bemerkung wurde von Adelrahman al-Shatr, einem Gründer der neuen Mitte-Rechts-Partei “Nationale Solidarität”, verurteilt.
Mit der Ausserkraftsetzung des Heirats-Gesetzes verlieren die Frauen das Recht auf das Heim der Familie bei einer Trennung”, sagte er. “Das ist ein Desaster für die libyschen Frauen”.
***

National Transitional Council (NTC)

Der Nationale Übergangsrat war ein am 27. Februar 2011 gegründetes Gremium von Aufständischen im Bürgerkrieg in Libyen und seit dem 16. September 2011 die offizielle Vertretung Libyens. Er hatte seinen Sitz in Tripolis.

In der Nacht zum 9. August 2012 übergab der Übergangsrat die Macht an den Nationalkongress, welcher aus der Wahl vom 7. Juli 2012 hervorgegangen war.

Funktion

Seit der ersten Sitzung am 5. März 2011 im Justizpalast von Bengasi besteht dieses politische Gremium der Opposition gegen die bisherige Regierung in Libyen aus 40 Mitgliedern. Der Rat setzt sich, soweit bekannt, aus übergelaufenen Diplomaten, ehemaligen Funktionären der Regierung von Muammar al-Gaddafi, Angehörigen des früheren Königshauses und langjährigen Oppositionellen zusammen.Vorsitzender des Rates ist der frühere Justizminister Mustafa Muhammad Abd al-Dschalil.

Selbsterklärte Ziele

Am 29. März 2011 veröffentlichte der Rat die Grundsatzpositionen seiner „Vision eines demokratischen Libyens“:eine neue Verfassung, die Gründung politischer Parteien, freie und faire Parlamentswahlen und Grundrechte für jeden Staatsbürger. Außerdem verpflichtete der Rat sich zu religiöser Toleranz und zu friedlichen Beziehungen mit seinen Nachbarstaaten. Der Rat distanzierte sich ausdrücklich von Rassismus, Diskriminierung, religiösem Extremismus und Terrorismus.

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. Die Kennzeichen der Scharia. Eine Einführung.
  2. Die Scharia als parafaschistische Ordnung
  3.  Algerischer Schriftsteller Boualem Sansal: “Der arabische Frühling hat nicht zu Freiheit und einem besseren Leben geführt.
  4. Russischer Nato-Botschafter: “Wir werden die totale Islamisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas – und danach die Wiederbelebung des europäischen Faschismus erleben!”
  5. Arabischer Frühling in Ägypten: “5 Jahre Unterricht, dann hacken wir auch Hände ab.”
  6. Die Genitalverstümmelung blüht im Zuge des “Arabischen Führlings” richtig auf
  7. Erste Schariaurteile in Ägypten: Sechs Jahre Haft für koptischen Christen wegen „Verunglimpfung des Propheten“
  8. Ägypten nach dem “arabischen Frühling”: Das Ende religöser Toleranz
  9. Nach Sieg der Muslimbrüder: Einbruch der ägyptischen Tourismusindustrie
  10. Erste Schariaurteile in Ägypten: Sechs Jahre Haft für koptischen Christen wegen „Verunglimpfung des Propheten“
  11. Ägypten: Schauspielerinnen und Sängerinnen sollen gesteinigt werden
  12. Islamisches Ägypten und die logische Abschaffung der Demokratie
  13. 10 Beispiele von schamlosen Medienlügen gegen Syrien
  14. Syrische “Rebellen”: Wehe, wenn sie an die Macht kommen
  15. Syrische “Rebellen” veschleppten bereits hunderte Christen. Unsere Medien schweigen
  16. Russische Journalistin enthüllt massive Medienlügen über Syrien
  17. Ahmad Abu Islam zerreißt mit dem muslimischen Gesindel “die HEILIGE SCHRIFT” vor der US-Botschaft zu Kairo
  18. Syrien: Terroristen exekutieren Gefangene und schieben es der Armee in die Schuhe
  19. Syrische “Rebellen” zeigen ihr wahres Gesicht: Die tödliche Hatz auf Christen hat begonnen
  20. Scholl-Latour: Der Westen ignoriert Gefahr für syrische Christen
  21. Nun auch in Kuwait: Tod bei Beleidigung des Propheten

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

6 Kommentare

  1. Sagen Sie mal,

    welche Kräfte waren unbedingt notwendig um Gadaffi und seine Gefolgsleute zu stürzen?

    Fragen Sie sich:“Welche Ziele hatten diese Kräfte? Wieso waren die Ziele so wichtig, dass sie eine Radikalisierung des Landes in kauf nahmen? Wieso kritisieren Sie nicht auch diese Kräfte?

    MM: Es ist nur zweitrangig, wer den Teufel unterstützt. Ohne den Teufel Islam gäbe es auch keine Radikalisierung. Und er sagt Ihnen, dass diese Kräfte nicht geblendet waren? Dass sie keine Ahnung hatten, wmout sie es zu tun hatten? oder glauben sie, dass der Sitz der Welt-Vernunft in Washington ist?Außerdem kennen sie offenischtlich meinen Blog nicht. Ich kritisiere selbstverständliche die westlichen Kräfte, die den Islam unterstützen. Ganz zuvorderst die USA, England und Deutschland.

  2. Ws in Nordafrika begonnn hat, setzen jetzt USA-Katar in Syrien fort, die Bombenflugzeuge der Türken greifen die Kurdischen Dörfer in SAyrien an
    und als nächste Operation kommt der Überfall auf Syrien:
    http://www.diekurden.de/news/tuerkische-kampfflugzeuge-bombardieren-kurdische-doerfer-3819376/
    http://www.diekurden.de/news/tuerkische-armee-verlegt-truppen-an-die-grenze-zu-suedkurdistan-5719283/
    Da werden die Flüchtlingsströme nach Europa anschwellen.

  3. Zwei verschiedene Säure-Fälle in Deutschland

    1.) Hier das konservative Westfalen-Blatt berichtet etwas genauer, als die Neue Westfälische* aus dem SPD-Konsortium:

    „“…In der Nacht zum Heiligen Abend hatte der 56 Jahre alte Eigentümer eines Einfamilienhauses in Güterslohs Westen der Schwerstverletzten die Haustür geöffnet: »Es klingelte um kurz nach 23 Uhr«, berichtet er, »und als ich vom Flur aus nach draußen blickte, dachte ich zunächst an einen verspäteten Halloween-Scherz, denn ich glaubte, da habe sich jemand als Monster verkleidet.« Der 56-Jährige merkte dann jedoch sofort, dass er es mit einer stark blutverschmierten Frau zu tun hatte, die sich nicht mehr artikulieren konnte.

    Sie habe nur noch leise »Hilfe« hauchen können, berichtet der Mann. »Das Gesicht sowie der Bereich des Oberkörpers waren voller Blut und Erde, die Frau zitterte erbärmlich und stützte sich mit der rechten Hand an meiner Hauswand ab«, erinnert sich der Gütersloher, der in der Nähe der früheren Köhnlechner-Villa wohnt. Mit seinem Sohn habe er die mit dunklem Kapuzen-Anorak, beiger Jeans und Stiefeln bekleidete Frau ins Haus gebracht, aufs Sofa gelegt, mit Decken gewärmt und sofort Polizei und Notarzt gerufen. Beamte hätten dann unverzüglich die Gegend abgesucht, es fehle dem Opfer wohl noch die Handtasche. Der 56-Jährige vermutet, dass die Essenerin schwer misshandelt und mit Säure übergossen wurde…““
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2012-12-29-opfer-offenbar-mit-saeure-uebergossen/702/

    2.) „“…Säureanschlag auf 20-jährige Frau in Hilden: (18.03 Uhr)

    Eine 20-jährige Frau in Hilden ist am Samstag (29.12.2012) Opfer eines Säureanschlags geworden. Ein unbekannter Täter habe bei ihr an der Tür geklingelt und ihr aus einer Dose Säure ins Gesicht gesprüht, teilte die Polizei in Mettmann mit. Die Frau sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

    Auch die Großmutter des Opfers wurde ins Krankenhaus gebracht. Sie war durch die Säure leicht verletzt worden. Zu den Hintergründen der Tat liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor…““
    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt12944.html

    *Neue Westfälische

    Ich finde, daß die NW krampfhaft versucht, die möglicherweise schockierende Wahrheit zu bannen, indem sie vorbeugend auf „selbst zugefügt“ spekuliert:

    Gütersloh Putzhagen

    Frau mit Säure übergossen:
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/7530034_Polizei_raetselt_nach_Saeure-Verletzung.html

    NACHTIGALL ICK HÖR DIR TRAPSEN!

  4. @Safar Khan
    Sie haben vollkommen Recht. Ich verstehe Mannheimers Aggressive Antwort nicht. Der Aufstieg der Scharia-Bestien in Libyen wäre ohne deutsche Unterstützung unmöglich gewesen. Die Ursachen für diese deutsche Untat interessieren mich recht wenig. Nur das Resultat interessiert mich. Für Deutschland ist es gar nicht so schmeichelhaft.

    MM. Wenn ich zu Unrecht bissig gewesen sein sollte, bitte ich um Entschuldigung.

Kommentare sind deaktiviert.