Gauck: Wie aus einem Ex-Dissidenten ein Werkzeug für die auto-rassistische deutsche Linke wurde


Während nahezu alle Angriffe auf Bahn- und U-Bahnhöfen von muslimischen Gewalttätern gegenüber Deutschen erfolgen, behauptete Bundespräsident Gauck in seiner ersten Weihnachtsansprache 2012 das Gegenteil:

“Sorge bereitet den Deutschen auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

***

Gaucks Weihnachtsansprache war eine Kriegserklärung des politischen Establishments gegen die Deutschen

Über die unfassbar verlogene Weihnachtsansprache Gaucks ist alles gesagt und geschrieben worden. Nein, nicht von den linken Systemmedien. Denn Gauck hat das gesagt, was diese hören wollten: Er warnte brav und politisch (d.h.links-) korrekt vor Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit und vor Gewalt Deutscher gegen dunkelhäutige oder dunkelhaarige Ausländer. Nun, wenn ich nicht genau wüsste, dass alle diese Anschuldigen jeder Grundlage entbehren und die Wahrheit bis zur Unkenntlichkeit verbiegen, müsste ich glauben, dass Gauck in einer Theateraufführung eines surrealistischen Kafka-, Eugène Ionesco- und Samuel Beckett-Stücks aufgetreten war.

Doch dem war nicht so. Gaucks Weihnachts-Ausführungen über die bösen Deutschen und die guten Muslime (um die geht’s nämlich) machte er in seiner Funktion als deutscher Bundespräsident, und zwar im deutschen Staatsfernsehen in einer  hochoffziellen Weihnachtsansprache an das deutsche Volk.

Alle (bis heute noch verfügbaren) Polizeistatistiken sagen nämlich genau das Gegenteil dessen, was Gauck hier an Lügen von sich gab: Die Gewalt geht primär nicht von Deutschen gegen Ausländer, sondern von Ausländern gegen Deutsche aus. Ausländer haben – bezogen auf den gleichen Anteil einer statistischen vergleichbaren Grundpopulation – ein vielfaches an Delikten aufzuweisen als Deutsche. Und zwar nicht bei Bagatelldelikten, die eher ausländerspezifisch sind wie Passvergehen oder Verstöße gegen Einreisebestimmungen (dies wird von den Linken stets aufgeführt als angebliche statistische Verfälschung der Fakten), sondern bei schwer- und Schwerstdelikten wie Rauschgiftdelikte, Menschenhandel, Prostitution, schwere und schwere Körperverletzung, Totschlag und Mord.

Mir ist kein einziger Fall bekannt, dass ein deutscher einen Muslim in einem Bahnhof oder einem öffentlichen Verkehrsmittel zusammengeschlagen, ausgeraubt oder getötet hat. Nahezu alle Fälle waren umgekehrt: Muslime haben sich auf deutsche oder andere Nicht-Muslime gestürzt.

Deutschland ist zu einem politisch korrekten Irrenhaus geworden. Der Feldzug gegen alles Deutsche ging zwar von den Linken aus (und zwar nicht erst seit 1968, sondern bereits zu Beginn des 20.Jahrhunderts (s.”Weiterführende Links” weiter unten), hat mittlerweile aber offensichtlich auch die bürgerlichen Parteien erfasst und wird nicht mehr nur von niedrigen, sondern selbst von Spitzenpolitikern geführt.


Wie gesagt. Es ist alles gesagt worden gegen Gauck. Nicht von den Systemmedien, die diesen Feldzug an vorderster Front führen. Sondern von seiten der Islam-Aufklärer und sonstiger Internet-Medien, die sich vom politischen Establishment bislang noch nicht haben kaufen oder einschüchtern lassen.

Lesen sie in der folge einige Auszüge aus dieversen Blogs, die sich der Rede Gaucks angenommen haben:

***

Beispiel Nr. 1:

http://auchdumeinsohn.wordpress.com/2012/12/27/weihnachten-bei-gaucks/

Posted on

Weihnachten bei Gaucks.

Ich konnte über Weihnachten gar nicht soviel essen, wie ich ob Gaucks Rede kotzen möchte.

“Sorge bereitet den Deutschen auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

In welchem Land oder Universum hat der Bundespräsident die letzten Jahre gelebt? Nur der Vollständigkeit halber: In diesem Land werden Menschen totgeschlagen oder schwer verletzt, weil Sie weiß und/oder blond sind. Vornehmlich findet man in den Kriminalstatistiken und Zeitungsmeldungen Totschläger mit muslimischem Hintergrund (Ich mache mir hier nicht die Mühe, jeden einzelnen Fall aufzulisten, ein Blick auf die Webseite “Deutsche Opfer” muss genügen).

Mir persönlich sind nie Nazis, die einen “Schwarzhaarigen” zusammenschlagen im öffentlichen Raum untergekommen, dafür diverse Erlebnisse mit Türken und Arabern, wo der halbe Zug schon beim Betreten dieser Gruppe wusste, was gleich los sein wird. Auch mit eigenen Augen habe ich gesehen, wie ein Mädchen vor den Augen ihres Freundes von ca. 15 Muslimen in der U-Bahn auf’s Übelste zusammengeschlagen und -getreten wurde.

Als guten Vorsatz für das neue Jahr lege ich Herrn Gauck nahe, doch einmal mit seiner Familie die Nahverkehrsmittel zu benutzen, um sich selbst ein Bild von der freundlichen Kultur so mancher bereichernden Gruppe zu machen. Vielleicht muss er sein Volk (ist es eigentlich noch sein Volk? Kümmert es die politische Elite eigentlich noch, was aus den Deutschen wird?) dann am nächsten Heiligabend nicht mehr mit verdrehten Allgemeinplätzen belästigen sondern nennt die Wahrheit.

 ***
Beispiel Nr. 2:

Gaucks verlogene Weihnachtsansprache

http://www.pi-news.net/2012/12/gaucks-verlogene-weihnachtsansprache/

“Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”  

Da bleibt einem die Spucke weg! Wo lebt eigentlich dieser Ignorant von Bundespräsident? Es ist nicht zu fassen! Laufend schlagen Leute mit dunkler Haut und schwarzen Haaren Deutsche zusammen und dann das!

Im übrigen strotzt die Gauck-Rede, die man schon zwei Tage vor sie gesendet wird, in allen Blättern lesen kann, vor unbewiesenen politischen Gemeinplätzen wie Schere zwischen Arm und Reich, Klimawandel und dem ganze linke Sermon! (Sollte die Spiegel-Version nicht stimmen, nehmen wir den Artikel zurück. Aber nur dann!)

 ***
Beispiel Nr. 3:

http://www.pi-news.net/2012/12/ich-habe-mich-zu-fruh-uber-ihre-wahl-gefreut/

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, wie ich mich gefreut habe, als Sie zum Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt wurden. Leider habe ich mich zu früh gefreut. Heute muss ich mich nur wundern, wie ich mich damals geirrt habe.

(Offener Brief von Stanislav Jan Straka an Bundespräsident Gauck)

Als ich den Satz aus Ihrer Weihnachtsansprache

“Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

in SPIEGEL ONLINE gelesen habe, musste ich ihn mehrmals lesen, weil ich überzeugt war, dass ich etwas falsch verstanden habe. Nein – ich habe alles richtig verstanden. Den Gedanken, dass es sich um ein Scherz handelt, den habe ich gleich verworfen, denn ein Präsident macht keine Scherze, und zu Weihnachten schon gar nicht.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, ich habe den Eindruck, dass Sie nur Artikel aus der linken Presse lesen. Aus der Presse, die Bürger belügt und die wahren Ursachen von zunehmender Gewalt und Kriminalität in Deutschland verschweigt. Es ist aber auch möglich, dass Sie von Ihrem Mitarbeiterstab nicht über alles, was in Deutschland geschieht, informiert werden.

Dank Überwachungskameras habe ich schon einige Beispiele von Gewalttaten gesehen und das nicht nur auf deutschen Bahnhöfen. Gewalttaten, die eben von diesen Menschen „mit schwarzen Haaren und einer dunklen Haut“ verübt wurden und deren Folge der Tot oder eine lebenslange Behinderung von Menschen, die eine helle Hautfarbe aufweisen ist.

Warum werden wir von Politikern, die wir gewählt haben, belogen und betrogen? Soll sich das Sprichwort „Nur dumme Rinder wählen ihre Schlachter selbst“ bewahrheiten?

Es ist unglaublich, was unsere „Volksvertreter“ von sich geben: Sorgen bereitet uns die Verrohung der Gesellschaft. Dieser Satz stammt von Frau Hannelore Kraft.

Von wo kommt diese Verrohung her? Sie brauchen nur der Sprache der Jugendlichen lauschen und dann wissen Sie es. „Was guckst du – Ich mach dich Messer – Ey Mann“ und vieles andere mehr. Es ist aber nicht nur die Ausdrucksweise. Viele Jugendliche haben auch schon den Akzent der (wie Sie sie es nennen) dunkelhäutigen Menschen angenommen.

Deutsche Politiker waren es, die diese Menschen in unser Land brachten und die ihnen die Deutsche Staatsbürgerschaft de facto aufgezwungen haben und weiter aufzwingen, um sich deren Wählerstimmen für sich zu sichern.

„Wir müssen diesen Menschen Helfen, sich zu integrieren“

Das ist auch so ein Satz, den ich nicht mehr hören kann. An dieser Stelle wäre eine Entschuldigung meinerseits fällig: „Ich bin kein Rassist und ich habe nichts gegen Ausländer.“

So eine Entschuldigung halte ich für überflüssig. Mein Ursprung und der Umstand, dass ich selbst vor 35 Jahren ein Ausländer in diesem Land war, sprechen dagegen. Mir brauchte niemand helfen, um mich zu integrieren, ich habe mich vom ersten Tag meines Aufenthalts in Deutschland integriert. Ich habe mich integriert, weil ich es so wollte. Für meine deutsche Staatsangehörigkeit musste ich zehn Jahre lang kämpfen und teuer bezahlen. Heute kann ich sagen: „Ich habe nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, sondern, ich bin ein Deutscher.“ Ich bin ein Deutscher, weil ich es wollte und das unterscheidet mich von den meisten „Deutschen“ aus einem anderen Kulturkreis, oder von Menschen mit Migrationshintergrund, wie man Ausländer (bzw. Türken oder Araber) zu bezeichnen pflegt.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, ich würde mir wünschen, dass Sie und alle deutschen Politiker den Mut aufbringen, so wie Sie Deutsche – Deutsche und Amerikaner – Amerikaner nennen, auch Türken – Türken und Araber – Araber nennen. Ich würde mir wünschen, dass Sie sagen: “Wir zwingen niemanden, sich in Deutschland zu integrieren, aber wer sich hier nicht integrieren will, der ist in Deutschland nicht willkommen.”

Bei Zitaten wie am Anfang meines Schreibens angeführt, entsteht der Eindruck, dass viele deutsche Bürger Rassisten und ausländerfeindlich sind.

Nein, Herr Bundespräsident, die meisten Deutschen sind keine Rassisten und sie haben nichts gegen Italiener, Engländer oder Amerikaner. Sie haben auch nichts gegen Schwarzafrikaner, Chinesen oder Japaner. Sie haben nur etwas gegen Menschen, die über deutsche soziale Errungenschaften bestens informiert sind und die diese auch schamlos ausnutzen. Sie haben etwas gegen die, die uns als Ungläubige betrachten, die den Blick zu senken haben, wenn wir ihnen auf der Straße begegnen und sie haben auch etwas gegen Menschen, die sich ständig beleidigt fühlen, wenn wir so weiter leben wollen, wie wir seit hunderten von Jahren gelebt haben. Und auch etwas gegen die wahren Rassisten, die offen auf den Straßen „Tod den Juden“ brüllen, haben sie etwas.

Wir haben bereits aus Rücksicht auf diese Menschen auf vieles verzichtet. Auf Kreuze in den Schulen und in Krankenhäusern, auf Schweinefleisch in Kitas und in Schulkantinen, auf Tierschutz, in dem es erlaubt ist, ohne vorherigen Betäubung, Tieren die Kehle durchzuschneiden, Weihnachtslieder im Rundfunk und im Fernsehen haben wir auf das Minimum reduziert und das schlimmste ist, wir haben aus Rücksicht auf das Recht der freien Meinungsäußerung verzichtet. Wir dürfen zwar das Christentum kritisieren, wir dürfen auch die USA und Israel kritisieren, aber den Islam zu kritisieren gleicht einem Verbrechen. Wir dürfen uns über den Papst, Jesus Christus und über die Bibel lustig machen, und wenn uns nichts daran liegt, weiter zu leben, so können wir es auch versuchen, uns über Prophet Mohammed lustig machen oder den Koran kritisieren.

Das alles dürfen wir, empfehlenswert ist es aber nicht.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich in Deutschland alles noch ändert, ich hoffe aber auch, dass sich die Geschichte nicht wiederholt, wenn die Grenze des Volkszorns erreicht ist.


Siehe auch:

» Email an Gauck: bundespraesidialamt@bpra.bund.de
» Offener Brief von Gudrun Eussner an Gauck

 ***
Beispiel Nr.4

(Noch ein offener Brief an Bundespräsident Gauck – von B. Fink)

http://www.pi-news.net/2012/12/das-problem-in-diesem-land-ist-nicht-die-auslander-sondern-die-deutschenfeindlichkeit/

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Gauck, als Sie das Amt übernahmen, war ich voller Hoffnung und Zuversicht. Doch nach Ihrer Weihnachtsansprache haben sich diese Gefühle in blankes Entsetzen verwandelt, denn als Deutscher empfinde ich den folgenden Absatz ihrer Rede als pure Verhöhnung, insbesondere auch für die Opfer von Ausländergewalt.

“Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

Entschuldigen Sie bitte, aber nehmen Sie die Realität nicht wahr oder verdrehen Sie diese bewußt? Abgesehen von Einzelfällen, ist es genau umgekehrt, denn es werden immer häufiger Deutsche von Ausländern (besonders häufig aus dem muslimischen Kulturkreis) beleidigt, bespuckt, beschimpft, angefeindet, bedroht, erpresst, bestohlen, verprügelt, vergewaltigt und immer häufiger totgeprügelt oder ermordet!

Das allein ist schon schlimm genug, doch zum Skandal wird es dann, wenn die Justiz quasi zuschaut und Täter mit islamischem Glauben trotz schwerster Straftaten immer wieder nur zu Bewährungsstrafen “verurteilt” werden. Auch hier ist eine Verhöhnung der Opfer und eine Missachtung der Sicherheit und der Gesundheit neuer, potentieller Opfer unübersehbar. Absolut unverantwortlich und besonders für die betroffenen Frauen ein Horror!

Ich war CDU-Stammwähler und CDU-Mitglied, bis Frau Merkel die Partei auf einen Linkskurs geführt hat, der für mich inakzeptabel ist. Auch war ich bis vor einigen Jahren blauäugig und glaubte immer noch, in einem freien Land und Rechtsstaat zu leben, wo jeder seine Meinung klar und deutlich aussprechen und vertreten kann.

Die heutige Realität ist jedoch eine andere, denn dieser freiheitliche Rechtsstaat existiert nicht mehr! Stattdessen ist dieses Land auf einem gefährlichen Weg hin zum Links-Faschismus, was nicht nur bei konservativen Veranstaltungen immer wieder deutlich wird, wenn die “neue SA” in Gestalt der ANTIFA – oft in Kooperation mit muslimischen Jugendlichen – Angst und Schrecken verbreitet, sondern auch durch die freiwilige und allgegenwärtige Pressezensur. Die Pressefreiheit wurde für die Mohammed-Karikaturen geopfert, und die Maxime ist nicht Wahrheit, Information und Aufklärung, sondern Verschleiern, Verdrehen, Verschweigen und Manipulieren.

Was für ein verhängnisvoller Geist herrscht in diesem Land, besonders aber in den Köpfen von Journalisten und Politikern. Wenn ein Ausländer von Deutschen angegriffen und getötet wird, ist das NAZI-Terror, und es gibt Demonstrationen, Entschuldigungen und Beileidsbekundungen, doch wenn die Täter Ausländer sind, dann ist das nicht erwähnenswert, wird bewußt und systematisch verschwiegen, denn ein deutsches Opfer ist offensichtlich keine Meldung wert.

Eine solche Vorgehensweise empfinde ich nicht nur als absolut idiotisch, sondern als gefährlich, und diese geht mit der Aufgabe der nationalen Identität und der Gleichheit aller vor dem Gesetz einher.

Sie haben die DDR-Diktatur erlebt, und gerade von ihnen hätte ich klare Worte, die die Realität widerspiegeln und Mißstände anprangern, erwartet und kein Einschwenken auf die “political correctness”, die nichts anderes ist als eine verlogene Ideologie. Vielleicht sollten Sie sich doch mal ein Bild über die Realität im Zusammenleben von Ausländern und Deutschen machen und sich auch über die zunehmende Bedrohung durch den Islamismus in Deutschland informieren.

Es ist nicht mehr hinnehmbar, dass konservative Kräfte, die die Zuwanderungspolitik kritisieren oder vor den Gefahren des Islamismus warnen, als Hetzer, NAZIs, rechtsradikal oder ausländerfeindlich diffamiert und mit der Rassismus-Keule mundtot gemacht werden. Dass weite Teile der Bevölkerung ganz anders denken, sich aber nicht mehr trauen, dies auch öffentlich zu sagen, haben die Vorgänge um Thilo Sarrazin deutlich gezeigt.

Die Beschönigungs- und Verschleierungspolitik muss ein Ende haben, und die Mauer des Schweigens muss eingerissen werden. Die Opfer von Ausländergewalt haben Anspruch auf Schutz, Beachtung und Gerechtigkeit. Darüberhinaus muss die Bevölkerung über den Islamismus aufgeklärt und für dessen Gefahren sensibilisiert werden. Das Problem in diesem Land ist nicht die Ausländer-, sondern die Deutschenfeindlichkeit! Es ist mehr als traurig, wenn sich Tausende gegen eine Handvoll Rechtsradikaler auflehnen, die wirkliche Gefahr für unseren Rechtsstaat aber nicht erkennen.

Viele Menschen haben diese Bedrohung für Freiheit und Sicherheit jedoch erkannt, und deshalb möchte ich Folgendes zu bedenken geben: “So schlimm wird es schon nicht kommen, und die Rechte bestimmter Gruppen einzuschränken ist noch akzeptabel”, dachten viele in der Zeit des Dritten Reiches, doch es kam unvorstellbar schlimm. Es besteht die Gefahr, dass sich die Vergangenheit wiederholt, und der Satz “Wehret den Anfängen!” war noch nie so berechtigt und wichtig wie heute.

Wer sich integrieren will, der schafft das ganz allein und benötigt keine Hilfen vom Staat. Dieser Integrationswahnsinn kostet den Steuerzahler Milliarden, und zum Dank dafür darf er über von Schlaglöchern zerstörte Straßen fahren, weil eben diese Milliarden dort fehlen.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, bitte denken Sie einmal über diese Zeilen nach, und ich bitte Sie eindringlich, die Augen nicht länger vor Gefahren und Missständen zu verschließen, sondern diese zu erkennen und zu benennen. Bilden Sie doch einfach den Gegenpol zu den machtbesessenen und fern der Realität agierenden, Tatsachen verschweigenden und verdrehenden Politikern, denn davon gibt es mehr als genug.

Egal, ob eingeschränkte Meinungsfreiheit, ausufernde Gewalt, menschliche Verrohung, zunehmende Gewaltbereitschaft, Pressezensur, Kuscheljustiz, Kultur, Sicherheits-, Sozial-, Ausländer-, Agrar- oder Energiepolitik, Deutschland ist auf dem Weg in den Abgrund und macht sich im Ausland immer lächerlicher.

Sie können ihren Teil dazu beitragen, diesen verhängnisvollen Kurs zu korrigieren oder Sie können weiter schweigen und den Dingen ihren Lauf lassen. Sagen Sie dann später aber nicht, “Das habe ich nicht gewußt” oder “Das habe ich nicht gewollt.” Sie und die anderen Politiker wissen es am besten, und sie alle sind für die Folgen verantwortlich!

Den Kernpunkt meiner Kritik betreffend, empfehle ich ihnen die Webseite “Deutsche Opfer, fremde Täter”, denn diese müsste jedem die Augen für die teils erschreckende Realität öffnen.


Siehe auch:

» Email an Gauck: bundespraesidialamt@bpra.bund.de
» PI: Gaucks verlogene Weihnachtsansprache
» PI: “Ich habe mich zu früh über Ihre Wahl gefreut!”
» Offener Brief von Gudrun Eussner an Gauck
» ZEIT: Gaucks Rede im Wortlaut

***

Weiterführende Links:

DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB:

  1. Die Zeit des freien Deutschland ist passe. Wir leben längst in einer linken Gesinnungsdiktatur.
  2. Leserkommentar: “Heutiges Deutschland ist ein sozialistischer Staat”
  3.  Phänomen politische Prozesse: Deutschland entwickelt sich zu einer sozialistischen Diktatur
  4.  Linke im Säuberungswahn: Sozialistische Kulturrevolution überzieht Deutschland.
  5. Offiziell: Die deutsche Politk schafft Deutschland ab
  6. Bundesverfassungsgericht 1987: “Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.”
  7. “Deutschland verrecke!!!”: 50 Meter langer Schriftzug auf Dächern Berlins seit Jahren unbeanstandet
  8. “Ich scheiß drauf, Deutscher zu sein”
  9. Was linke Medien verschweigen: antifa fordert “Tod Deutschlands”
  10. Deutschland schafft sich ab: Deutschenfeindliche Zitate von Politikern.
  11. Wie alles anfing: Die Angriffsbefehle der Linken gegen Deutschland
  12. Wie die Linken das Abendland an den Rand seiner (Selbst-)Zerstörung führten
  13. Alt-68er Regisseur: “Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten waren alle Massenmörder”
  14. OB Ude, das Münchner Anti-Islamkritiker-Kartell und der erneute SPD-Verrat an den Deutschen
  15. Türk-SPD: Sozialdemokraten sind führende Wegbereiter der Islamisierung Deutschlands
  16. “Ihr Kinderlein, kommet”: Der Irrsinn der deutschen Asyl-Praxis
  17. Henryk Broder: „Wir erleben die letzten Tage Europas“
  18. Die heimliche Abschaffung deutscher und europäischer Nationalstaatlichkeit
  19. Die unerträgliche Arroganz, mit der Medien uns belügen
  20. Roter Volksverräter: AUGUST BEBEL lieferte vor 1.WK deutsche Militärgeheimnisse an Churchill
  21. Rosa Luxemburg und der antifa-Terror gegen politisch Andersdenkende
  22. Antifa: Die Fortsetzung der kommunistischen Kampf- und Terrorbünde der Weimarer Republik
  23. Der Koran der Linken: “Anweisungen für Radikale” erteilt Ratschläge zur Vernichtung des politischen Gegners
  24.  45 Jahre Gesinnungsdiktatur durch die 68er: Deutsche verloren jeden Mumm
  25. Entlarvend: Linke fordern Verständnis für Islamismus
  26. Islamisierung: Der Vernichtungskrieg der Linken gegen Europa
  27. Früher skandierten nationale Sozialisten “Juda verrecke!” Heute rufen internationale Sozialisten: “Deutschland verrecke!”
  28. Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”
  29. Die Feinde Deutschlands: Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
  30. Juso-Vorsitzende: “Deutsche Nation ist nichts für mich- was ich politisch sogar bekämpfe!”
  31. Die Feinde Deutschlands: NRW-Landtag beschließt einstimmig Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle Deutschlands”
  32. Die Feinde Deutschlands: „ICH LIEBE UND FÖRDERE DEN VOLKSTOD“ (Christin Löchner, “DieLinke”)
  33. Cem Ödzemir, Vorsitzender der “Grünen”, will aus Deutschland eine türkische Provinz machen
  34. Grünen-Vorsitzende Claudia Roth macht “seit 20 Jahren Türkeipolitik”
  35. “Wir Grünen müssen so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland holen!”
  36. Joschka Fischer: “Die Deutschen müssen ausgedünnt werden!”
  37. Grüne FÜR Islam, GEGEN Grundgesetz
  38. Aussagen deutscher Politiker belegen geplanten Völkermord an Deutschen gemäß Resolution 260 der UN und Völkerstrafgesetzbuch §§6 des GG
  39. Die von Linken vorangetriebene Islamisierung ist ein Genozid am deutschen Volk im Sinne der “Resolution 260? der UN
  40. Cicero über den Feind im Inneren
  41. Die Feinde Deutschlands: Bündnis 90/Grüne und Linkspartei
  42. Deutschland am Abgrund: Wie die Linken Deutschland abschaffen
  43. Linksextreme Deutschlandabschaffer sitzen längst auf politischen Spitzenpositionen
  44. Wie deutsche Politiker mit Hilfe muslimischer Wähler Politik gegen ihr eigenes Volk machen
  45. Deutschlands furchtbare Richter: Urteile mit Migrantenbonus
  46. Das Islamisierungs-Komplott der Linken gegen die westlichen Gesellschaften

DEUTSCHENHASS SEITENS MSULIMEN:

  1. Köln: Adenauer-Großenkel von Muslimen schwer zusammengeschlagen
  2. Muslimische Patienten bedrohen Krankenhauspersonal
  3. Hamburg-Wandsbeck: Schon wieder Prügel- und Messerattacke von Muslimen gegen deutschen Krankenhaus-PflegerLudwigshafen.
  4. Türke erschießt Arzt nach “misslungener” Nasenoperation
  5. Berlin: Libanese rammt Arzt Messer in den Hals
  6. “Südländer” treten Münchner vor geplanter Moschee am ZIEM-Bauplatz, bis die Knochen brachen
  7. Muslim-Dialog auf Facebook über Deutsche: “Schlagen? Am liebsten alle abknallen… unnützes Pack!”
  8. “Eine Deutsche weniger”: Gedenkstelle in Neuss für ermordete Irene N. geschändet und verwüstet
  9. Zur Erinnerung: Somalier schlachtete dänische Politikerin ab
  10. Muslim-Dialog auf Facebook über Deutsche: “Schlagen? Am liebsten alle abknallen… unnützes Pack!”
  11. Deutsche Bürgerin: “Bin ausgezogen, weil mir Türken mit einem Killerkommando drohten”
  12. Muslime zu Deutschen: “Verpisst euch von hier!”
  13. Die deutschen Opfer muslimischer Mörder. Niemanden interessiert’s.
  14. MÜNCHEN: Deutscher Koch von Muslimen mit heißem Bügeleisen gequält und ausgeraubt
  15. Hamburg-Wandsbeck: Schon wieder Prügel- und Messerattacke von Muslimen gegen deutschen Krankenhaus-Pfleger
  16. Einige der muslimischen Mörder des Berliner Vietnamesen in die Türkei geflüchtet
  17. Berlin: Muslimische Schläger schlagen 20-Jährigen “aus nackter Mordlust” tot
  18. “Südländer” prügelt Bürgermeister krankenhausreif
  19. Frankreich: Priester von muslimischen Dieben gefoltert
  20. Und schon wieder: Kosovare tötet seine Frau und die Leiterin des Sozialamtes von Pfäffikon (CH)
  21. Schon wieder! Nigerianer schlägt zwei Polizisten im Dortmunder Sozialamt dienstunfähig
  22. Polizisten dürfen nicht die Wahrheit über die islamische Gefahr aussprechen
  23. “In Berlin ist jeder dritte Jugendliche nichtdeutscher Herkunft bereits durch mindestens eine Straftat aufgefallen.”
  24. Bedrohung von Sozialamts-Mitarbeitern durch Muslime kein Einzelfall
  25. Österreich: Afganische Asylbewerber “verurteilten” Frau wegen “Verwestlichung”
  26. Tödliche Messerattacke eines Marokkaners gegen Angestellte im Neusser Jobcenter
  27. Die Lügen der Medien: Der “deutsche” Mehrfachmörder ist in Wahrheit ein Araber
  28. Österreich: Jeder dritte ausländische Mörder ist ein Asylwerber
  29. Migranten in Worms: Ein bestialischer Akt der Barbarei gegen 16-Jährige
  30. Muslimrassisten: Wieder ein muslimischer und afrokaribischer pädophiler Zuhälterring in derselben Stadt Rochdale
  31. GB: Bande muslimischer Immigranten vergewaltigen tagelang zwei englische Mädchen
  32. 16jährige Wormserin wird nach Massenvergewaltigung durch Muslime zum Krüppel
  33. Die Rolle des Islam bei den Massenvergewaltigungen in Europa
  34. Schweizer bilden Bürgerwehr gegen Bedrohung durch Asylwerber
  35. Essen: Brutale Schlägerei in der U 11 – Polizei fahndet nach fünf Ausländern
  36. Seit der Wiedervereinigung wurden 7500 Deutsche von Ausländern ermordet
  37. Phänomen Massenvergewaltigung von Europäern durch Muslime
  38. Die deutschen Opfer muslimischer Mörder. Niemanden interessiert’s.
  39. Nicht länger zu verheimlichen: Migrantengewalt ist überwiegend muslimisch
  40. Von Medien und Politik totgeschwiegen: Exorbitant hohe Migrantenkriminalität in Europa
  41. GB: Bande muslimischer Immigranten vergewaltigen tagelang zwei englische Mädchen
  42. England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge “ungläubige” Mädchen – Sozialarbeiter schauten “politisch korrekt” weg

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
26 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments