Massenvergewaltigung in Indien: Waren die Täter Mohammedaner?


https://i0.wp.com/d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2013/KW01/Demonstration_Delhi_fitwidth_420.jpg

Massenproteste und Unruhen folgten dem Tod der bestialisch von 5 Männern vergewaltigten 23jährigen Jyoti Singh Pandey. Der jüngste Täter (17) soll dabei am brutalsten vorgegangen sein. Er soll das Opfer zweimal vergewaligt und ihre den Darm lebend aus dem Bauch gezogen haben

***

Schande über die Täter

Von Monika Kaufmann, 5. Januar 2012

Die von sechs Männern vergewaltigte Studentin in einem Bus in New Delhi ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Ihr Schicksal ging um die ganze Welt und bewegte uns alle.  Denn es wurde genauestens über jeden ihrer Atemzüge berichtet.  Die ganze Welt blickte rügend auf Indien, wo Frauen Menschen zweiter Klasse sind. Auch der Premierminister Momohad Singh  drückte sein tiefstest Bedauern aus, er sei Vater zweier Töchter und könne die Gewalttat nicht fassen. Die Täter werden  jetzt ihrer gerechten Strafe zugeführt.  Man gelobt allgemein, derartigen Verbrechen einen Riegel vorzuschieben.

Waren die Täter Mohammedaner? Verschwiegen die Medien dies?

Die Bestien von Indien: Ram Singh (35), der Anführer des Vergewaltigungs-Mobs

Aber es bleibt  ein großes Problem, die Identität , die Herkunft  der Täter wurden nicht genannt.  Wie will man Verbrechen verhindern, wenn man den Ursprung des Verbrechens nicht beim Namen nennt? Warum fiel kein wort über die Religion der Bestien, die dieses Verbrechen begingen?  Die europäischen Medien und CNN haben minutiös über jedes Detail der Tat berichtet – aber es fiel kein Wort über die religiöse Herkunft der Täter. Instinktiv war mir nach der Tat sofort klar, dass es sich bei den Tätern um Mohammedaner handeln musste. Ich fragte einen indischen Freund auf Facebook. Der konnte mir keine Auskunft geben.  Auch die Menschen im betroffenen Land werden systematisch getäuscht.


Ich klage an

Ich muss an dieser Stelle wieder den großen französischen Schriftststeller Emil Zola zitieren: J’accuse!

Ich klage wiederum die Main Stream Medien an, aber diesmal nicht nur hier in Deutschland  sondern  in der ganzen zivilisierten Welt. Wie kommt man dazu zu verschweigen, dass das Motiv der Täter ganz einfach war, dass diese Frau in ihren Augen  ein ungläubiger Untermensch war, den man benutzen kann  wie eine Rolle Klopapier und dann einfach entsorgen?  Kein Wort davon in unseren Medien.

Wir werden systematisch über den Islam von unseren Medien getäuscht.  Mord und Massenvergewaltigung sind Teil des Jihad. Ich hoffe keiner hier glaubt mehr an das Märchen, dass Jihad bedeutet , dass man sich innerlich bemüht  ein guter Mensch zu werden.  Jihad  bedeutet Kampf gegen die Ungläubigen und da sind alle Mittel recht.

Der Islam ist der Feind jedweder Zivilisation

Studentin (23) stirbt nach Massenvergewaltigung: Bruder fordert Todesstrafe für Täter

In ganz Indien gedenken Menschen des 23-jährigen Vergewaltigungsopfers

Diese junge Frau ist gestorben. Es steht nicht in unserer Macht, sie wiederzubeleben .  Aber ihr Tod sollte für alle von uns ein Weckruf  sein. Sie darf nicht ohne Konsequenzen  für uns gestorben sein. Wir sind es ihr schuldig, über die Motive der Täter aufzuklären und mit aller Härte gegen sie vorzugehen; und das überall, nicht nur in Indien, wo das Verbrechen geschah.

Der Islam ist der Feind jedweder Zivilisation. Gläubige und praktizierende Mohammedaner wollen die Weltherrschaft, d.h. sie wollen die Sharia überall. Islam heisst wörtlich übersetzt  „Unterwerfung“  und das ist es, was sie wollen.  Die Mohammedaner lassen uns drei Möglichkeiten Konversion zum Islam, Tod oder  das Dhimmitum d.h. Akzeptanz der Sharia und Zahlung der Jaziyya (Ungläubigensteuer).  Aber wir  haben  natürlich noch eine andere Möglichkeit, zu kämpfen bis dieses Übel von dieser Welt verschwunden ist. Leider wird diese Realität ganz klar von unseren Medien verschwiegen. Der Islam wird permanent schön geredet, siehe die Ansprache des Bundespräsidenten. Der Islam ist schiesslich die Religion des Friedens™ .

Unsere Medien: Vom Islam geschmiert oder bereits längst von ihm gekauft

Unsere Medien sind geschmiert oder schon vollends von Mohammedanern übernommen. Das ist der Grund für ihre fehlerhafte bzw. lückenhafte Berichterstattung. Der französische Redakteur der Zeitung France Soir, der die Veröffentlichung der dänischen Karikaturen veranlasste wurde gefeuert, weil  die Zeitung einem Ägypter gehört. Das ist nur ein Beispiel, man darf in der westlichen Welt nicht objektiv über den  Islam berichten.

Deswegen kann ich allen Lesern hier nur raten: Informiert Euch bei verlässlichen Medien:  PI, JihadWatch, Bare Naked Islam, Michael Mannheimer,, Islamist Watch, RiposteLaïque etc.  Es gibt noch andere, denn die Welt  ist groß und es gibt jede Menge vernünftiger Menschen, die gegen den Islam kämpfen. Man muss die Kräfte nur bündeln.  Packen wir’s an! Der Beginn des  neuen Jahres  sollte ein Ansporn sein. Denn es gibt sehr gute Widerstandskräfte in Europa. Der neue Slogan der EDL in England lautet: NFSE, No fucking surrender ever.  Das lässt sich nicht direkt ins Deutsche übertragen. Aber sinngemäss bedeutet es:  Wir werden  uns nie und nimmer ergeben!

***

Wie bei allen Artikeln von Gastautoren giult auch hier, dass diese ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wiedergeben

***

Weiterführende Links:

  1. Die Rolle des Islam bei den Massenvergewaltigungen in Europa
  2. Phänomen Massenvergewaltigung von Europäern durch Muslime
  3. England: Pakistaner und Afghanen missbrauchten systematisch junge “ungläubige” Mädchen – Sozialarbeiter schauten “politisch korrekt” weg
  4. Muslimrassisten: Wieder ein muslimischer und afrokaribischer pädophiler Zuhälterring in derselben Stadt Rochdale
  5. GB: Bande muslimischer Immigranten vergewaltigen tagelang zwei englische Mädchen
  6. 2000 Jahre türkische Vergewaltigungskultur
  7. Türken ergötzen sich an Vergewaltigungs-Sendungen im Fernsehen
  8. Migranten in Worms: Ein bestialischer Akt der Barbarei gegen 16-Jährige
  9. 16jährige Wormserin wird nach Massenvergewaltigung durch Muslime zum Krüppel

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
37 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments