Saudischer Imam: “Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.”


In einer blutrünstige Rede, die der saudische Imam Muhammad Al-Arifi in Al-Rahma TV (Ägypten) am 19.Juli 2010 hielt, beschreibt er die Eckpfeiler der islamischen Lehre, wie mit uns “Ungläubigen” umzugehen ist: Schädel einschlagen, Gliedmaßen abhacken, Köpfe abschlagen. Wer dies als Muslim tut, würde von Allah mit “großer Ehre” gesegnet.

***

Imam: Unsere Religion lehrt Blutrünstigkeit, Mord und Versklavung

Man muss sich die folgenden Sätze, die ein saudischer Imam 2010 in einem saudischen Fernsehsender  geäußert hat, Satz für Satz auf der Zunge zergehen lassen. Jeder einzelne davon ist ein gröbster Verstoß gegen fundamentale Menschenrechte der UN, ist Rassismus und Volksverhetzung in Reinstformat – und doch ist jeder einzelne ein genaues Abbild dessen, was Islam bedeutet und was der Koran von seinen Gläubigen fordert: Mord, Mord, Mord an uns “Ungläubigen”.

Am Ende bedauert der Imam nicht etwa, dass seine Religion eben dies fordert. Er bedauert, dass man gegenüber den “Ungläubigen” oft zu nachsichtig war und ihnen nicht gleich und überall die Köpfe abgeschlagen hat.

Eine Religion, die von ihren religiösen Führern folgendermaßen dargestellt wird: “Hingabe für die Sache Allahs und den Jihad und der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen” ist das, was ich als Mordkultur bezeichne. Sie kann keinen göttlichen Ursprung haben, wie sie sich selbst darstellt. Solche Aussagen werden von allen zivilisierten und humanen Religionen vielmehr dem Satan zugeordnet, den es in allen Religionen (mit Ausnahme des Buddhismus) in Form der Verkörperung dunkler und böser Kräfte gibt. Wenn es es daher einen Satan gibt, dann heißt seine Religion Islam und sein Prophet Mohammed.

Hier die Rede des saudischen Friedens-Imams Muhammad Al-Arifi, gehalten am 19.Juli 2010  im Al-Rahma TV (Ägypten):

“Es besteht kein Zweifel, dass eine Person, der Allah es ermöglicht, seine Seele zu opfern,und für die Sache Allahs zu kämpfen, mit großer Ehre gesegnet ist.

Der Prophet Mohammed sagte, dass der Staub der Schlacht für die Sache Allahs und der Rauch der Hölle sich niemals in der Nase eines Mannes mischen werden.

Hingabe für die Sache Allahs und den Jihad und der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.

Allah sagte, dass wenn ein Mann die Ungläubigen bekämpft, die Ungläubigen nicht in der Lage sein werden, sich vorzubereiten, um (die Moslems) zu bekämpfen.

Die Koranverse, die sich mit dem Kampf gegen Ungläubige und der Eroberung ihrer Länder beschäftigen, besagen, dass sie zum Islam übertreten sollen, die Kopfsteuer jiziya zahlen müssen oder getötet werden.

Wenn die Moslems das in die Tat umgesetzt hätten, hätten wir nicht die Erniedrigung erreicht, der wir uns heute ausgesetzt sehen.”

http://www.youtube.com/watch?v=PKRbncbWn6c

***

Man muss dazu nichts mehr sagen. Der Imam spricht für sich und für den Islam. Keine Frage: Der Islam ist ein menschen- und zivilisationsfressendes Krebsgeschwür, das weltweit verboten werden muss.


Nichtdestotrotz wird es auch bei diesem Posting dem Schmierenblatt Stern um die  Mannheimer-Hasser – die sich großspurig als “Investigativteam” aufplustert – gelingen, mich weiterhin als Islamhasser zu diffamieren wie in ihrem jüngsten Artikel, in welchem sie meine Niederlage in der ersten Instanz am Landgericht Hamburg als Sieg feiern. Die Diktion dieser Investigativ-Journaille in ihrem Hass-Artikel gegen mich erinnert nahezu 1:1 an die des Julius Streicher Hetzblatts ” Der Stürmer”, in dem Juden kaum anders diffamiert und optisch als Unmenschen dargestellt wurden als das der Stern das in meinem Fall tut. Bilden Sie sich ein eigenes Urteil hier.

 

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. “Wer den Islam verhindert, muss getötet werden!”
  2. “Mohammed tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen”
  3. “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”
  4. Saudi-Großmufti: ”Zerstört alle Kirchen auf der Arabischen Halbinsel”
  5. Imam über die nativen Italiener: „Man muss sie alle töten – und damit basta!“
  6. Ägyptischer Imam will Israel atomar vernichten
  7. “Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten”
  8. Ranghöchster Schiit: “Krieg ist ein Segen für die Welt!”
  9. “Nichtmuslime sind niedriger als Tiere” (Imam in Zürich )
  10. “Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos”
  11. “Deutsche umbringen ist keine Sünde!”
  12. Iran: Schülerherzen sollen “von Hass” gegen Nichtmuslime erfüllt sein
  13. “Du hast die Aufgabe, die Kinder der Ungläubigen zu töten!”
  14. Scheich Omar Bakri Muhammad: “Nichtmuslime haben Null Rechte im Islam”
  15. Jordanischer Scheich zu uns Europäern: “Lasst euch freiwillig islamisieren – oder es gibt den Heiligen Krieg!”
  16. Ägyptischer Imam: “Europa bald islamischer Staat”
  17. Weihnachts-Fatwa: “Muslime dürfen nicht an den Feierlichkeiten der Juden, Christen oder anderen Ungläubiger teilnehmen”
  18. Führender Islamgelehrter: Gleichheit aller Menschen gilt nur für Muslime
  19. Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen
  20. “Ungläubige sind die schlimmsten Tiere”
  21. Fatwa zu den Ungläubigen: “Den Ungläubigen gegenüber müssen wir herablassend und hart sein.”
  22. “Ein Muslim darf einen Ungläubigen nicht grüßen – und nicht mögen.”
  23. Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim Juden und Christen grüßen darf
  24. Islamische Fatwa erklärt Papst Johannes Paul II. als “verdammenswerten Gottlosen”
  25. Wie der Koran Christen eindeutig als “Ungläubige” definiert
  26. Imame – oder der Mythos vom islamischen Hassprediger
  27. »Imam-Ausbildungsuniversität Münster ist Sammelbecken von Islamisten.«
  28. Arabischer Frühling in Ägypten: “5 Jahre Unterricht, dann hacken wir auch Hände ab.”
  29. Mordkultur Islam: 26.000 muslimische Facebook-Mitglieder fordern Tod eines saudischen Journalisten
  30. Bestie Islam: Syrischer Priester lebend skalpiert, Augen ausgerissen und verstümmelt
 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
29 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments