Politische Korrektheit ist eine marxistische Ideologie




PC ist marxistisch

Die Frankfurter Schule machte sich Gedanken, warum der Kommunismus im Westen nicht Fuß gefasst hatte und erkannte, dass es die abendländischen Wurzeln sind, die dies verhinderten

***

„Politische Korrektheit ist eine marxistische Ideologie“

Das konservative US-amerikanische Forschungsinstitut „The Free Congress Foundation“ brachte einen Film heraus, der sich mit den Wurzeln der Politically Correctness beschäftigt.

Die Geschichte beginnt damit, dass die These der Kommunisten um 1900 war, dass wenn der Krieg nach Europa käme, die Arbeiterklasse dagegen Aufstände machen würden. Doch sie täuschten sich. 1914 kam der Krieg, und alle zogen sich ihre Uniformen an und kämpften gegeneinander. Die nationale Identität war den Arbeitern wichtiger als ihre Klasse.

Es wurde also darüber nachgedacht, was der Grund dafür war. Daraus entstand nach und nach die Frankfurter Schule, die nach ihrer Rückkehr aus Amerika nach dem 2. WK schon sehr weit vorangeschritten war. (ist man hier angelangt, hat man bereits viele der psychologischen Tricks der Strategen kennengelernt).

Frankfurter Schule: „Eine Revolution in Europa wird erst nach der systematischen Zerstörung seiner abendländischen Wurzeln stattfinden“

Man machte sich Gedanken, warum der Kommunismus im Westen nicht Fuß gefasst hatte und erkannte, dass es die abendländischen Wurzeln sind, die dies verhinderten.

So wurde klar, dass eine Revolution nur durch die systematische Zerstörung dieser Wurzeln stattfinden würde.



So wurde geplant, die marxistische Ideologie zu verwirklichen, indem die Political Correctness ersonnen wurde, um eine Revolution ohne die Arbeiterklasse zu erreichen. Mit den Erfahrungen aus Amerika erfassten die Strategen die Frauen- Schwulen- und Schwarzen- belange, die in politisch-korrekte Belange umgeformt wurden. In dem Beitrag kommt auch ein Verfechter der Frankfurter Schule zu Wort, der Hintergründe dazu bestätigt.

Der Film hat 3 Teile, ist aber kurzweilig, da die historischen Fakten komprimiert angeboten werden. ca.20min. Sehenswert, für alle, die den historischen Überblick wollen.

Sehen Sie sich diese amerikanische Doku an( deutsche Untertitel), die von der
Geschichte der political correctness handelt.

Übrigens war Sigmund Freud Mitglied der Frankfurter Schule. Er hat dafür gesorgt, dass sich durch seine Theorien zur sexuellen Revolution Denker wie Erich Fromm eine Strategie zur Zerstörung des Westens ersinnen konnte, die heute dabei ist, ihr kommunistisches Ziel zu erreichen.

(http://www.youtube.com/watch?v=qqifaZRYrRY&feature=share&list=PL5tMBEhn3yNuZvGf4wswInboMkXndTMDu)

***

Spende für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. Cicero über den Feind im Inneren
  2. Deutschland schafft sich ab: Deutschenfeindliche Zitate von Politikern.
  3. Wie deutsche Politiker mit Hilfe muslimischer Wähler Politik gegen ihr eigenes Volk machen
  4. Linksextreme Deutschlandabschaffer sitzen längst auf politischen Spitzenpositionen
  5. Wie die Linken das Abendland an den Rand seiner (Selbst-)Zerstörung führten
  6. Das Islamisierungs-Komplott der Linken gegen die westlichen Gesellschaften
  7. OB Ude, das Münchner Anti-Islamkritiker-Kartell und der erneute SPD-Verrat an den Deutschen
  8. “Ich scheiß drauf, Deutscher zu sein”
  9. Die Feinde Deutschlands: Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
  10. Juso-Vorsitzende: “Deutsche Nation ist nichts für mich- was ich politisch sogar bekämpfe!”
  11. Die Feinde Deutschlands: NRW-Landtag beschließt einstimmig Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle Deutschlands”
  12. Die Feinde Deutschlands: „ICH LIEBE UND FÖRDERE DEN VOLKSTOD“ (Christin Löchner, “DieLinke”)
  13. Die Feinde Deutschlands: Bündnis 90/Grüne und Linkspartei
  14. Cem Ödzemir, Vorsitzender der “Grünen”, will aus Deutschland eine türkische Provinz machen
  15. “Wir Grünen müssen so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland holen!”
  16. Joschka Fischer: “Die Deutschen müssen ausgedünnt werden!”
  17. Grünen-Vorsitzende Claudia Roth macht “seit 20 Jahren Türkeipolitik”
  18. Die heimliche Abschaffung deutscher und europäischer Nationalstaatlichkeit
  19. Offiziell: Die deutsche Politk schafft Deutschland ab
  20. Roter Volksverräter: AUGUST BEBEL lieferte vor 1.WK deutsche Militärgeheimnisse an Churchill
  21. Rosa Luxemburg und der antifa-Terror gegen politisch Andersdenkende
  22. Deutschland am Abgrund: Wie die Linken Deutschland abschaffen
  23. Früher skandierten nationale Sozialisten “Juda verrecke!” Heute rufen internationale Sozialisten: “Deutschland verrecke!”
  24. Was linke Medien verschweigen: antifa fordert “Tod Deutschlands”
  25. Islamisierung: Der Vernichtungskrieg der Linken gegen Europa
  26. Die Feinde Deutschlands: Spitzenpolitiker und ihre deutschenfeindlichen Zitate
  27. Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”
  28. Grüne sind wie Melonen: Außen grün, innen rot, im Kern braun
  29. Leserkommentar: “Heutiges Deutschland ist ein sozialistischer Staat”
  30. Wie alles anfing: Die Angriffsbefehle der Linken gegen Deutschland
  31. René Stadtkewitz: ESM-Urteil des BVerfGerichts ist “unkontrollierbarer Ausverkauf Deutschlands und somit Hochverrat!”
  32. 45 Jahre Gesinnungsdiktatur durch die 68er: Deutsche verloren jeden Mumm
  33. Phänomen politische Prozesse: Deutschland entwickelt sich zu einer sozialistischen Diktatur
  34. Linke im Säuberungswahn: Sozialistische Kulturrevolution überzieht Deutschland.
  35. “Deutschland verrecke!!!”: 50 Meter langer Schriftzug auf Dächern Berlins seit Jahren unbeanstandet
  36. Türk-SPD: Sozialdemokraten sind führende Wegbereiter der Islamisierung Deutschlands
  37. Gauck: Wie aus einem Ex-Dissidenten ein Werkzeug für die auto-rassistische deutsche Linke wurde
  38. Hochrangige Mitarbeiterin des Münchner SPD-Oberbürgermeisterkandidaten war antifa-Führungsfigur
  39.  Die Zeit des freien Deutschland ist passe. Wir leben längst in einer linken Gesinnungsdiktatur.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

40 Kommentare

  1. „Politische Korrektheit ist eine marxistische Ideologie“ = PURE Meinungsdiktatur und Gesinnungsdiktatur z. G. der Hassidelogie ISLAM für die wir Affen und Schweine sind, Kuffars-Lebensunwerte und Dhimmis.

    Genau das wollen nicht nur die rot-grünen Ideologen für uns und Europa sondern auch cie C*Parteien unter Merkel. FDP ist längst erledigt war nie eine freie Partei sondern Volksverdummung für die Reichen.

  2. Es ist immer wieder erstaunt zu beobachten,

    dass die Großzahl der kommunistischen und

    anderen „Revolutionen“ von jungen und sehr

    verwöhnten Bürschchen ausgegangen ist. Siehe

    hier auch KUBA. Es gibt noch viele andere und

    traurige Beispiele.

    Das Wohlergehen der arbeitenden Bevölkerung

    hat diese Hirnakrobaten noch nie interessiert.

    Hier geht es um die Etablierung einer sehr

    blutrünstigen Ideologie namens Kommunismus.

    Ich habe in Halle an der Saale unter dieser

    Ideologie gelebt und auch den Volkaufstand

    als Kind mitgemacht.

    Ich kann nur sagen. Nie wieder eine solche

    blutige Ideologie.

    Mein Vater hat für das eintreten für die

    Freiheit mit seiner körperlichen Unversehrtheit

    gebüsst. 9 Monate Haft in einem Zuchthaus der

    DDR sind kein Zuckerschlecken.

    Auch mein Onkel wurde nach 3 Fluchtversuchen

    aus dem Arbeiter – und Bauernparadies in dem

    berüchtigten Gefängnis Waldheim eingesperrt.

    Er starb im Alter von 51 Jahren.

    Vorher war er kerngesund.

    Ich liebe Deutschland. Aber ohne Kommunisten.

    MM: Danke! Niemand weiß besser als Sie was gelebter Kommunismus/Sozialismus bedeutet. Wissen Sie, was man mit Ihrem Vater in dem Gefängnis gemacht hat?

  3. Weiß nicht genau ob es zu diesem Thema passt,
    aber trotzdem;gerade folgende E-Mail gesendet:

    an: bundespraesidialamt@bpra.bund.de
    Betreff: Verantwortung!

    Herr Gauck!
    Bin 62 Jahre jung u.habe deshalb d.enormen Anstrengungen meines Vaters u.seiner Generation miterleben dürfen/müssen.Diese Leute hatten damals mehr als HART gearbeitet um ihren Kindern eine geordnete Zukunft zu schaffen!Jetzt aber sehe ich mich um und erkenne dieses Land nicht wieder; denn ich sehe: Einen anal-fixierten Ausenminister, Stasi-belastete Kanzlerin u.einen Lügner als „Bundespräsidenten“.Dazu die staatl.angeordnete Unterwerfung unter eine extrem primitive u.brutale Trieb-bzw.Plünderer-Sekte (von der N I E M A N D so recht weiß warum sie ‚importiert’wurde!) Habe von daher beschlossen dieses Land zu verlassen, ein Land welches einmal meine Heimat WAR.Werde jetzt schließen, da ich gleich zum Spanisch-Kurs muss. ………….
    mit ‚verantwortung’svollen Grüßen,Kammerjäger.

    PS. Sollte ich vielleicht den Begriff „Verantwortung“ näher definieren? (Habe 3 Kinder!!!)

  4. McCarthy hat den kummunistischen Umtrieben in den USA ein Ende bereitet.
    Wir brauen neue McCarthy`s, besonders in Europa.

  5. „Übrigens war Sigmund Freud Mitglied der Frankfurter Schule. Er hat dafür gesorgt, dass sich durch seine Theorien zur sexuellen Revolution Denker wie Erich Fromm eine Strategie zur Zerstörung des Westens ersinnen konnte, die heute dabei ist, ihr kommunistisches Ziel zu erreichen.“

  6. -„Doch die Kommunisten täuschten sich. 1914 kam der Krieg, und alle zogen sich ihre Uniformen an…“ – Nach meiner festen Überzeugung werden die Kommunisten sich ein weiteres mal täuschen, die „Revolution“ wird ausbleiben. Das hat einen einfachen Grund, so wie der Mensch zwei Beine und zwei Arme hat und nicht fünf oder sechs, so haben jeder Mensch und sogar die Haustiere angefangen bei Hund und Katze eine Schaltung im Gehirn, die prüft ob ein neu sich ergebender Umstand (z.B. ein Kaufangebot, ein Stellenangebot, ein Geschenk, eine Gesetzesänderung) für das entsprechende Individium vorteilhaft oder mit Nachteilen versehen ist, bzw. wie kann es den Umstand etwas verändern (z.B. falsche Angaben machen) um doch noch einen Vorteil zu gewinnen. Diese Schaltung im Gehirn ist so elementar, sie lässt sich nicht aberziehen, es sei denn man erzieht Heuchler, die solange heucheln bis sie merken, es droht ihnen keine Prügel mehr.
    In kommunistischen Diktaturen führt diese Schaltung im Gehirn immer zur Korruption, die Oberbonzen haben die fettesten Gehälter, fahren die dicksten Autos und besitzen als erste die größten Wohnungen, dürfen ins Ausland fahren und reißen in der staatlichen Propaganda das Maul am weitesten auf. Der Obergroßbonze wie z.B. Stalin durfte ganze Völker umsiedeln und soviele Menschen töten wie er wollte. Aus diesem Grunde wird die „Politische Korrektheit“ am Weltenlauf nichts ändern, kommunistische Diktaturen laufen immer in die gleiche Richtung wie bei Stalin, Mao, Pol Pot und wie sie alle heißen.

  7. Nachtrag:
    habe eine komplette Version des Films gefunden, am Stück und nicht in Abschnitte geteilt, vielleicht ist diese besser geeignet und die Umarbeitung ließe eine Kürzung des Texts zu:

    http://www.youtube.com/watch?v=XPrmZAP81sY&feature=share&list=PL5tMBEhn3yNuZvGf4wswInboMkXndTMDu

    „In dem Beitrag kommt auch ein Verfechter der Frankfurter Schule zu Wort, der Hintergründe dazu bestätigt“

    bin mir nicht mehr sicher WO ich diese Information (Verfechter)eigentlich her habe und ob sie stimmt. Es geht um den Autor des Buchs in dem Film. Muss wohl entweder in den Infos oder in den Kommentaren auf youtube sein, kann die Stelle aber nicht wieder finden.
    Muss wohl so sein, denn aus der Luft gegriffen habe ich das nicht.

    @Skeptiker:
    es gibt sie natürlich auch, politisch linke Juden

  8. Unsere durch Linke und Moslems betriebenen Mainstreammedien(MSM):

    2008

    Die deutschen Zeitschriftenverleger zeichnen den türkischen Medienunternehmer Aydin Do?an für sein herausragendes Engagement für Integration und die deutsch-türkische Verständigung mit einer „Goldenen Victoria“ aus. Der Preis wird am 17. November im Rahmen der „Publishers Night“ des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) vergeben.

    Die publizistische Ausrichtung der Dogan-Gruppe und ihre europafreundliche Grundperspektive sind ein herausragendes Beispiel für Integration ohne Assimilation“, begründet VDZ-Präsident Hubert Burda die Entscheidung. Do?an bringt unter anderem die Tageszeitung „Hürriyet“ heraus, die in Deutschland von über 2,5 Millionen türkischstämmigen Menschen gelesen wird.

    Ursprünglich hatte der Verband mit dem vor fünf Jahren erstmals vergebenen Preis den „Printkunden des Jahres“ ausgezeichnet, zuletzt 2007 Audi. 2006 war außerdem die Ehren-Victoria eingeführt worden, die bislang Franz Beckenbauer und Helmut Kohl erhielten. Außerdem zeichnet der VDZ auch den Unternehmer des Jahres aus.

    Ganz im Zeichen der Integration kündigt der VDZ außerdem in den aktuellen wirtschaftlichen Krisenzeiten die Gründung der „Deutschlandstiftung Integration“ an. „Sie soll einen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis und zur Verständigung sowie zum Abbau von Vorurteilen leisten“, begründet der VDZ. Die Stiftung wird beispielsweise Projekte zur Schreib- und Leseförderung unterstützen und Konferenzen und Kulturveranstaltungen mit gestalten. „Im Rahmen der Stiftung soll jährlich auch ein Preis an Personen oder Einrichtungen vergeben werden, die sich für ein tolerantes Zusammenleben eingesetzt haben“, so Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Fürstner. pap
    http://www.horizontjobs.de/bewerber/karriere/leute/Verlegerpreis-Goldene-Victoria-geht-an-Aydin-Dogan_80020.html

    Darf man das so formulieren: deutsch-türkische Medienmafia?

    2011
    „“Der deutsche Medienkonzern Axel Springer ist an der Fernsehtochter von Dogan zu 20 Prozent beteiligt.““
    http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:springer-partner-in-geldnot-dogan-bietet-huerriyet-feil/50211579.html

    Übrigens, seit ca. ein bis zwei Monaten bringt die Bild verstärkt Berichte über delinquente Deutsche, seltener über die zahlemäßig an der Spitze von Schwerverbrechen stehenden Türkenmänner*, obwohl sie doch nur eine Minderheit in Deutschland sind, gemessen an der gesamten Eiwohnerzahl von 82 Mio. der BRD.

    * Laut Wikipedia: „“Die größte Gruppe stellten im Jahr 2010 mit 1.629.480 Personen türkische Staatsangehörige (? Türkeistämmige in Deutschland).““, inkl. deren Frauen und Kinder unter 12. Tatterkreise, Mädchen und Wickelkinder, auch Türkinnen treten eher selten als Messerstecher auf!

    Ob Dogan nun erdogankritisch ist oder nicht, solche moslemisch-mafiösen Medienmogule sollten wir nicht ehren!

  9. Vorstufe zum neuen Marxismus ist eindeutig die Islamisierung Deutschlands:
    SCHAFFE EINEN ZUSTAND PERMANENTER PSYCHISCHER UNTERDRÜCKUNG ( Stalking ) und PHYSISCHER UNTERDRÜCKUNG ( Terror ).
    Nur das kann der Grund sein, warum man kritische Äußerungen, die der politischen Elite nicht passt als Hate-Speech kriminalisieren will – zur Verurteilung von Menschen die unerwünschte Wahrheiten aufmerksam betrachten und einer Gesinnungsdiktatur ablehnend gegenüber stehen.

    Und ein Herr Kolat, der mit einer der schlimmsten Gesinnungsdiktaturen hier in Deutschland Aufenthalt bekommen hat, schreibt Frau Merkel vor, was sie zur Chefsache zu machen hat. Sicher, er hat Angst, dass das eintritt, worüber er erstaunt ist, dass es nicht schon längst eingetreten ist oder eintritt, nämlich die eindeutige Erklärung eines christlichen Landes, dass wir ihn und seine Forderungen und Ratschläge nicht benötigen. Aber unsere Regierung lechzt ja geradezu danach Belehrungen von „islamischen Gelehrten“ zu bekommen, die in ihren Ländern nur noch Chaos verursachen und bis in die von ihnen besetzten Länder verbreiten.
    Genug ist genug. Nur, die Behandlung selbstherrlicher Psychopathen – wer will die übernehmen?

  10. @MM

    Das Video hat mit dem was Sie oben darüber schreiben, so gut wie nichts zu tun.

    Im Video wird die „PC“ ganz richtig als Mittel zur Propaganda des „Marxismus/Sozialismus“ dargestellt.

    Auch das Wort „Kommunismus“ kommt, wenn ich’s nicht überhört habe, kein einziges Mal vor!

    Der komplette Film an einem Stück:
    http://www.youtube.com/watch?v=XPrmZAP81sY

    Alles längst(!!) bekannte Tatsachen, natürlich gut für Grünschnäbel.

    Ich spreche daher immer nur von „linkskorrekt“, niemals wie auch Sie völlig unkritisch von „politisch korrekt“, womit ich bereits Opfer der linken Sprachregelung würde.

    Gerade habe ich mich deswegen noch über Ulfkotte gewundert.
    https://michael-mannheimer.net/2013/01/22/der-islam-als-sieger-des-westlichen-werte-relativismus/comment-page-2/#comment-47040

    xRatio

  11. MM: „Politische Korrektheit ist eine…Ideologie“

    Das noch als Überschrift.
    „PC“ IST aber keine Ideologie, sondern Mittel zum Zweck der Durchsetzung einer Ideologie.
    Sprachregelungen („Political Correctness“) sind doch per se niemals selbst eine Ideologie, sondern deren Folge

    Ursache und Wirkung sind doch wohl noch verschiedene Dinge.
    Oder wollen Sie das bestreiten?

    MM: „…machte sich Gedanken, warum der Kommunismus im Westen nicht Fuß gefasst hatte“

    „Kommunismus“ hat es selbst nach Meinung der Sozialisten/Marxisten nie gegeben (und wird es auch nie geben).
    Wissen Sie überhaupt, was „Kommunismus“ sein soll?
    Das vom Sozialismus ablenkende Wort taucht mehrfach auch in Ihren „Kategorien“ auf.

    Stellt sich auch hier die schon mehrfach aufgeworfene Frage, warum Sie linke Sprachregelungen selbst oft distanzlos benutzen.
    Nach Ihrer eigenen Meinung sind Sie damit ja eigentlich selbst ein (halber) „Kommunist“.

    Pardon, das mögen zwar spitzfindige Feinheiten sein, sind aber keine Kleinigkeiten.
    Unklares, ungenaues Denken und Reden ist aller Laster Anfang. 🙂 🙂
    Gerade in politologischen Fragen, die als geisteswissenschaftliche Thematik besonders anfällig sind und durch schlampige oder absichtliche Verkleisterung der wahren Ursachen wortreich bejammerter Mißstände besonders gefährlich werden können.

    Sieht man auch an den weiteren Kommentaren, die Ihr Phantom „Kommunismus“ mit Wohlbehagen aufgreifen, folglich kein Wort mehr über den Sozialismus verlieren müssen und damit den alleinigen Übeltäter reinwaschen.

    Sozis und verkappte Sozis fabulieren auch gern von anderen Gespenstern wie etwa „Faschismus“, wenn sie ihren sakrosankten Sozialismus aus der Affäre ziehen wollen. Jetzt hat ihnen ausgerechnet MM ein weiteres Gespenst frei Haus geliefert.

    Nochmal:
    „PC“ ist nicht Ursache oder Ziel, sondern nur Symptom, Mittel zum Zweck sozialistischer Zerstörung der Freiheit.
    Sprachregelungen wie von Orwell in „1984“ bereits beschrieben.

    xRatio

    MM: Wo Sie Recht haben, haben Sie Recht. Ich bin exakt Ihrer Auffassung…man muss in der Sprache klar sein. Ich sollte tatsächlich Kommunismus durch Sozialismus ersetzen.
    PS: Für sowas habe ich ja scharfe Denker wie Sie auzf meinem Blog

  12. @Lothar Herzog Samstag, 26. Januar 2013 11:09 2

    „Hier geht es um die Etablierung einer sehr blutrünstigen Ideologie namens Kommunismus.

    Korrektur:
    Hier geht es um die Etablierung einer sehr blutrünstigen Ideologie namens Sozialismus.

    „Ich habe in Halle an der Saale unter dieser Ideologie gelebt“.

    Dann haben Sie auf dem Mond gelebt.

    „Ich liebe Deutschland. Aber ohne Kommunisten.“

    Dann ist für Sie ja alles in bester Ordnung. 🙂

    Der Sozialismus, der seit kurzem auch wieder im Programm der SPD prangt, ist mit Ihrem „Kommunismus“ ja auch unauffällig, also perfekt aus der Schußlinie gebracht.

    xRatio

  13. @xRatio:
    jetzt aber mal wirklich, wie sieht´s aus, ist doch alles nur Haarspalterei. Sie verschwenden sich damit nur.
    Entspannen Sie sich 😉

    Diese Unterschiede, die Sie aufgreifen stört die Macher doch auch keinen Deut. Braun oder rotgrün, am Ende kommt eh nur eine Farbe raus, das ändert rein gar nichts.

    Dazu die Frage, was denn bitte nicht schon längst bekannt wäre. Natürlich ist alles bekannt, es kommt nur drauf an wem, wie vielen und in welcher Form.

    Die Überschrift ist 1:1 das, was eingangs in dem Film gesagt wird, und ob pc nun dasselbe ist oder nur ein Mittel dazu, juckt den Hasen nicht, der frisst eh nur Möhren.

    Ob links- oder politisch korrekt- wie auch immer, es geht darum was gemeint ist, und das weiß hoffentlich bald jeder.
    Wir können jetzt nicht mehr alles auch noch xRatio-korrekt umschreiben, dazu ist es längst zu spät.

  14. @ist lahm Samstag, 26. Januar 2013 17:37 13

    „Ob links- oder politisch korrekt- wie auch immer, es geht darum was gemeint ist, und das weiß hoffentlich bald jeder.
    Wir können jetzt nicht mehr alles auch noch xRatio-korrekt umschreiben, dazu ist es längst zu spät.“

    Warum schreibt man dann nicht, was angeblich „gemeint“ ist??
    Ich ersuche doch nur um mehr Genauigkeit und Präzision bei der Benennung von Roß und Reiter.
    Ist doch nichts einfacher als das!!

    Dazu ist es NIE zu spät. Es sei denn, man will selbst gern im Trüben fischen.

    xRatio

  15. PS:
    habe jetzt erst Ihre Erklärungen dazu gelesen.
    Sie haben recht, man kennt sich mit den Unterschieden zu wenig aus.

    Ich möchte das nicht kleinreden, dennoch bleibe ich dabei, dass die meisten diese Unterschiede gar nicht wissen wollen, weil das Details sind, die ihnen zu viel Zeit und Hintergrundwissen abverlangen.

    Es muss möglich sein, eine Botschaft dem einfachen Volk verständlich zu machen.

    In dem Moment wenn ich die Bremse trete, um mich vor Unglück zu retten, überlege ich nicht, welche Marke der Bremsbeläge die bessere wäre. Hauptsache gebremst.

  16. Lieber xRatio
    Ich habe dort als Kind bis zu meinem 7 ten

    Geburtsjahr gelebt.

    Trotzdem habe ich vieles noch sehr gut in

    meiner Erinnerung.

    Stalin ist auch 1953 gesorben. Die Aufmärsche

    habe ich von unserem Balkon aus gesehen.

    Auch habe ich immer fleißig RIAS gehört.

  17. OT

    Zufällig gefunden!

    DIE GRÜNEN BEVORZUGEN „RICHTIGE“ MOSLEMS,

    ihr ÖZCAN MUTLU ist ein eigenwilliger MOSLEM und spaltet die Gemüter:

    August 2011

    „“Es läuft derzeit nicht rund für Özcan Mutlu. Der Bildungspolitiker ist eines der bekannteren Gesichter der Berliner Grünen, für die er auf dem aussichtsreichen Platz 8 der Landesliste für die Abgeordnetenhauswahl kandidiert…

    Erst gab es wie berichtet Kritik, vor allem seitens der politischen Konkurrenz, an seiner Vermittlerrolle für einen ihm nahestehenden türkischen Unternehmer, der Hotels in Berlin kaufen wollte.

    Dann legte die SPD wie berichtet mit kritischen Fragen wegen Mutlus Einsatz für eine Privatuniversität nach, die in Berlin eine Filiale eröffnen will…

    …steht der 43-jährige Diplom-Ingenieur auch noch wegen eines bizarren Streits an einer Wurstbude in der Öffentlichkeit…

    Nach Darstellung von Mutlu war er am Freitag mit dem Fahrrad in Mitte unterwegs und bestellte an einem Imbiss Unter den Linden zwei Currywürste, einmal Pommes frites und eine Fanta für sich und seine elfjährige Tochter. Der Verkäufer wollte dafür elf Euro. Beim Bezahlen sagte Mutlu, das sei ja Wucher. Da murmelt der Verkäufer zu seinen Kollegen etwas Abfälliges auf Türkisch. Mutlu, der in der Türkei geboren wurde, erwiderte auf Türkisch, dass er sein Geld zurück wolle und es sich anders überlegt habe. Als der Verkäufer merkte, dass sein Kunde Türke ist, beschimpfte er Mutlu. Es entwickelte sich ein Wortgefecht, dann stürmten der Verkäufer und sein Kollege, ein Bruder, aus der Bude. Beide beschimpften Mutlu übelst – weil der als Türke Schweinefleisch esse, und dann auch noch im Fastenmonat Ramadan…
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/opfer-oder-taeter-oezcan-mutlu-und-ein-bizarrer-streit-an-der-wurstbude/4477242.html

    Die türkisch-moslemishen Verkäufer sind sich aber sonst nicht zu schade, am Verkauf von haram Schweinswürsten den Reibach* zu machen, gell!

    *Reibach
    „“Herkunft:

    seit dem 19. Jahrhundert bezeugt; Entlehnung über das Rotwelsche aus dem Westjiddischen …(YIVO: reyvakh) ‚Zins‘, das seinerseits dem Hebräischen …(CHA: …) ‚Gewinn, Verdienst‘ entstammt…““
    http://de.wiktionary.org/wiki/Reibach

  18. „“Meinung 04.01.13
    Nahost-Konflikt
    Warum wichtige Fragen nicht gestellt werden

    Der Palästinakonflikt dominiert seit Jahrzehnten die internationale Politik und Berichterstattung. Gemessen an den Opferzahlen, ist dies unverhältnismäßig. Doch derartige Fragen scheinen verpönt. Von Gunnar Heinsohn

    Unter den 72 Konflikten mit mehr als 10.000 Gewaltopfern seit 1948 liegt an 71. Stelle der Israel-Palästina-Konflikt mit 13.600 Toten – 20 Prozent jüdisch, 80 Prozent arabisch. Auf Platz 72 folgt mit rund 10.000 Toten ein Bürgerkrieg im Jemen. Dort starben ausschließlich Araber. Sie fanden aber nicht über 65 Jahre hinweg ihr Ende, sondern in dem kurzen Zeitraum des Sommers 1986.

    So sehr man die Toten betrauern mag, so schwer haben sie es doch, unsere Aufmerksamkeit zu erringen. Zumindest gilt das für die Betroffenen im Südjemen. Ganz anders steht es um den Konflikt auf Rang 71. Ihn halten Milliarden von Menschen für den wichtigsten und gefährlichsten der Erde. Darunter befinden sich selbst Zeitgenossen, die kaum jemand für voreingenommen halten dürfte…

    Immerhin kamen seit 1948 gegen Israel 55.000 Araber ums Leben. Neben den rund 11.000 des Palästinakonfliktes waren es noch einmal 44.000 in den vielen Kriegen gegen den kleinen Staat, der dabei selbst 10.000 Mann verlor. Doch von den elf Millionen Muslimen, die seit 1948 durch Gewalt umkamen, sind das lediglich fünf von 1000. Auch Muslime könnten sich deshalb fragen, warum ihre Empörung über diese kleine Minderheit ihre Trauer über die übrigen 995 so weit hinter sich lässt…

    Vergleichsweise wenig Opfer

    Aber man hätte doch fragen können, wie denn die Juden Israels, die nicht einmal ein Tausendstel der Menschheit stellen, so viel Schuld tragen können, wenn der mit ihnen ausgetragene Konflikt bei der Opferzahl so weit abgeschlagen endet, dass er es nur selten auf das Radar der professionellen Forschung über Großtötungen schafft. Eben deshalb hätte man sogar neugierig werden können, warum militärische Auseinandersetzungen nur einen Bruchteil der üblichen Opferzahlen aufweisen, wenn Israel sich an ihnen beteiligt.

    Schließlich bestreitet niemand dem Land seine hocheffektiven Waffen. Sie können bei Offensiven so zielgenau zum Einsatz kommen, dass den Gegnern Schlimmeres erspart bleibt. Kann es sein, dass der Palästinakonflikt deshalb nur ein Zehntel oder ein Fünfzehntel der Toten etwa der Bürgerkriege im Libanon oder in Algerien aufweist, weil eine Seite nicht wahllos töten will? Und welche wäre das, wenn nicht die jüdische, obwohl ihr häufiger als irgendeiner anderen Gruppe die Vernichtung angedroht wird?…

    Enormer Bevölkerungszuwachs

    Nun denkt, wer vom Brüten schreibt, unausweichlich an Vermehrung. Wollen Blair oder Augstein auf ahnungsvolle Weise darauf unser Augenmerk richten? Denn es stimmt schon, dass seit 1950 keine andere Region der Welt sich stärker vermehrt als der Gazastreifen – um den Faktor acht von 200.000 auf 1,6 Millionen. Andere Brandherde wie Uganda, der Jemen oder Syrien schaffen im selben Zeitraum gerade mal den Faktor sechs.

    Aber resultiert diese Weltspitze bei der Bevölkerungsexplosion wirklich aus einer Bosheit Israels? Oder rührt sie nicht doch aus einer Wohltat der westlichen Staaten, die fast alle Enkel und Urenkel der Einwohner Gazas als Flüchtlinge von 1948 versorgen…““
    http://www.welt.de/debatte/article112406530/Warum-wichtige-Fragen-nicht-gestellt-werden.html

  19. @ MM

    Interessant, dass jetzt von ihnen sogar Fakten zensiert werden: Siegmund Freud und Erich Fromm waren Juden, …… 2+2=4, der Himmel ist blau, Muslime lesen den Koran.

    Das sind keine Verschwörungstheorien sondern unwiderlegbare Tatsachen !!!

  20. Guten Tag Herr Mannheimer!

    Zu Ihrer Frage betreffend meinem Vater. Mein

    Vater wurde am 18. Juni 1953 von der Polizei

    in Halle Saale abgeholt. Er war bei der Firma

    BUNA im Labor beschäftigt.

    Am 17. Juni 1953 war er Rädelsführer. Er und

    seine Kollegen marschierten nach Halle/Saale

    und stürmten das dortige Gefängnis.

    Ich war damals 6 Jahre alt und mein Vater war

    mir als strenger aber sehr humorvoller Mensch

    bekannt.

    Er kam Ende Februar 1954 frei. Vielleicht ist

    dies der Mithilfe meines Onkels ( Bruder meiner

    Mutter ) zu verdanken. Der war bei der Polizei.

    Auf alle Fälle wurde mein Vater im Zuchthaus in

    der DDR einer Gehirnwäsche unterzogen und wurde

    auch gefoltert.

    Ich habe meinen Vater nicht mehr an der Tür

    erkannt sondern fragte meine Mutter wer der

    Mann sein.

    Nie wieder solche Zustände. Darum mein Kampf

    gegen Ideologien die nur Unterdrückung und

    Inhumanität bringen.

    Im zarten Alter von 6 Jahren ( März 1954 )

    wurde ich mit meiner Mutter und Schwester aus

    dem Zug heraus verhaftet und zurück nach Halle

    gebracht.

    Die Flucht glückte an am nächsten Tag. Ich war

    sehr glücklich in Freiheit zu sein.

    Und ich werde den Amerikanern nie vergessen,

    dass sie meine Familie aus Berlin ausgeflogen

    hat.

    Schlimmer als Hunger ist die Unfreiheit.

  21. @skeptiker Komm.19
    Wer waren die Schergen Hitlers? Deutsche!

    Hannah Arendt bezeichnete Eichmann als einen Menschen, der nicht gelernt hat zu denken. Sie wurde deswegen schwer angegriffen.
    Die Deutschen, die unter Hitler gedient haben sowie die heutigen Koranhörigen hatten und haben aufgehört zu denken. Hätten die Deutschen ihren Verstand benutzt, wäre Hitler niemals so weit mit seinem Irrsinn gekommen. Hätten die Islamhörigen ihren Verstand benutzt, wäre dem Koran und seinem verbrecherischen Inhalt niemals die Bedeutung zugekommen, die er heute noch hat.
    Mir ist nicht bekannt, dass von der jüdischen Glaubenslehre eine Gefahr für die Andersgläubigen ausgegangen ist. Mir ist nicht bekannt, dass von der Bibel eine Gefahr für Andersdenkende besteht. In Zeiten nach der Aufklärung in Europa den Islam-Koran in Europa einzuführen, ist keine Leistung eines gesunden Verstandes, hier setzt man Denken voraus, wird aber nichts finden als abgedroschene kommunistische Parolen – wie immer, wenn Denken verlernt worden ist.
    Freud sowie Fromm haben auch Denkanstöße formuliert. Wichtig für die Gesellschaft, die sich der Aufklärung bedient und dazu auch deren Denken diskutiert.

    Und heute diskutieren wir die Aussage des Korans. Und wer Denken nicht verlernt hat, wird erkennen, dass diese Allmachtslehre für Hörige in die Kategorie der für die positive menschliche Entwicklung nicht verwertbaren Denkmuster einzureihen ist. Das Argument, lasst sie doch kommen, lasst sie doch lehren, lasst sich doch glauben, nach dem Motto Platz ist in der kleinsten Hütte, mag zwar friedlich erscheinen, ist aber nicht aus gesundem Denken, sondern aus grausamer Einfältigkeit, wie sie im 3.Reich auch geherrscht hat, entsprungen.

    Europa und deren Gestalter sind durch „Denken“ zu der Übereinstimmung gekommen, dass es Hörige braucht. Je mehr, desto besser. Koranhörige! Und wer das mit weltoffener Toleranz verwechselt, der hat das Denken total aufgegeben.

  22. @ Weißerose

    Da gebe ich ihnen recht!

    Noch eine interessante Parallele von damals zu heute:

    „Es ist wenig klug, sich einzubilden, auf die Dauer in einem so beschränkten Hause wie Europa eine Völkergemeinschaft verschiedener Rechtsordnung und Rechtswertungen aufrecht erhalten zu können.“ Adolf Hitler, am 7. März 1936

    heute: „wir brauchen mehr Europa“

  23. @Skeptiker_ Samstag, 26. Januar 2013 23:36 19

    „Siegmund Freud und Erich Fromm waren Juden,“

    Jaja, und Hitler war ein Christ.
    Bei Ihnen sind wirklich mehr als ein paar Schrauben locker. Müssen Sie uns nicht ständig erneut bestätigen.

    Schwachsinnige wie Sie gehören in der Tat zensiert oder besser gesperrt.

    xRatio

  24. Natürlich ist der Kommunismus genannte „Sowjet-Sozialismus“ nur eine spätere Abspaltung der vielen Erscheinungsformen des im frühen 19. Jahrhundert aufgekommenen Sozialismus (zu denen SPD, SED/Linke, 68er/Grüne auch heute noch zählen), zu denen jedoch auch der Nationale Sozialismus gehörte.

    Allerdings war der Kommunismus (Sowjet-Sozialismus) derjenige, der aufgrund seiner menschenverachtenden Rohheit am längsten und „nachhaltigsten“ in der Welt gewütet hat und noch heute wütet.

    Josef Schüßlburners Antwort auf die Frage: „Welche gemeinsamen Wesensmerkmale weisen alle Sozialismen auf?”:

    „Vor allem das letztlich utopische Denken, das etwas anstrebt, was nicht zu verwirklichen ist, nämlich die totale Übereinstimmung der Menschen, die soweit geht, daß etwa Grundrechte überflüssig werden. (…) Dieses Heil als dritter Schritt (drittes Reich) „muß“ sich geschichtlich erfüllen, weil sonst alles ungerecht wäre. In dieser Gefühlswelt liegt erhebliches Vernichtungspotential; denn es muß jeweils erklärt werden, wer schuld daran ist, daß sich die guten Intentionen nicht verwirklichen. Sozialistische Gerechtigkeit sollte man daher als „Gerächtigkeit“ ausbuchstabieren.”

    Der Ur-Vater der „Politischen Korrektheit“ („Gerächtigkeit“) war sicher Marcuse aufgrund seiner, in seinem Essay „Repressive Toleranz“ aufstellten Aufforderung: Linke Bewegungen zu dulden, während den Konservativen und Rechten dagegen die Toleranz entzogen werden müsse.
    (Anm.: Heute auf alles penetrant ausufernd ausgeweitet, was mit konservativem und rechtem Denken in unlauterer Weise in Verbindung gebracht wird.)

    Der hochintelligente Adorno hatte die Jünger der Frankfurter Schule jedoch kennengelernt und, noch kurz vor seinem Tod 1969, mit ihrem Diskurs-Dogmatismus, dem Vorläufer der Politischen Korrektheit abgerechnet.
    Laut „Zeit“, vom 15.8.1969 : „ … spätestens seit er die Polizei gegen jene Studenten zu Hilfe holte, die sein Institut besetzt hatten, seit er von einigen seiner Studenten öffentlich verhört und verhöhnt wurde, in der letzten Zeit so vielen aus Enttäuschung entstandenen Angriffen und Verdächtigungen ausgesetzt war – den Fragen nach dem Verhältnis seiner Person und seines Denkens zu der revolutionären Bewegung der Neuen Linken und deren Aktionen.„ …

    In dem Aufsatz in der „Zeit“, beschrieb er bereits 1969 den Ungeist, der unter den 68ern ausgebrochen und dem er selber nun zum Opfer gefallen war.

    http://www.zeit.de/1969/33/marginalien-zu-theorie-und-praxis/komplettansicht
    … „Jeweils dominierende Cliquen haben vorweg die von ihnen gewollten Ergebnisse parat. Die Diskussion dient der Manipulation; Jedes Argument ist auf die Absicht zugeschnitten, unbekümmert um Stichhaltigkeit. Was der Kontrahent sagt, wird kaum wahrgenommen; allenfalls, damit man mit Standardformeln dagegen aufwarten kann. Erfahrungen will man nicht machen, wofern man sie überhaupt machen kann. Der Diskussionsgegner wird zur Funktion des jeweiligen Plans: verdinglicht von verdinglichtem Bewußtsein malgré lui-méme. Entweder man will ihn durch Diskussionstechnik und Solidaritätszwang zu etwas Verwertbarem bewegen oder ihn vor den Anhängern diskreditieren; …
    (…)
    Gibt der Kontrahent nicht nach, so wird er disqualifiziert und des Mangels eben der Eigenschaften bezichtigt, welche von der Diskussion vorausgesetzt würden. Deren Begriff wird ungemein geschickt so zurechtgebogen, daß der andere sich überzeugen lassen müsse; das erniedrigt die Diskussion zur Farce. Hinter der Technik waltet ein autoritäres Prinzip: der Dissentierende müsse die Gruppenmeinung annehmen. Unansprechbare projizieren die eigene Unansprechbarkeit auf den, welcher sich nicht will terrorisieren lassen.
    (…)
    Der einzelne soll sich ans Kollektiv zedieren; zum Lohn dafür, daß er in den melting pot springt, wird ihm die Gnadenwahl der Zugehörigkeit verheißen. Schwache, Verängstigte fühlen sich stark, wenn sie rennend sich an den Händen halten. Das ist der reale Umschlagspunkt in Irrationalismus. Mit hundert Sophismen wird verteidigt, mit hundert Mitteln moralischen Drucks den Adepten eingeprägt, man werde durch Verzicht auf eigene Vernunft und eigenes Urteil höherer, eben kollektiver Vernunft teilhaftig, während man doch, um die Wahrheit zu erkennen, jener unabdingbar individuierten Vernunft bedürfte, von der einem eingehämmert wird, sie sei überholt und was sie etwa anzumelden habe von der allemal überlegenen Weisheit der Genossen längst widerlegt und erledigt. Zurückgefallen wird auf jene disziplinare Attitüde, die einst die Kommunisten einübten. Als Komödie wiederholt sich in den Scheinrevolutionären, einem Diktum von Marx gemäß, was todernst und von furchtbaren Folgen war, als die Situation noch offen dünkte. Anstatt auf Argumente stößt man auf standardisierte Parolen, die offensichtlich von Führern und ihrem Anhang ausgegeben sind.” …

    Die weiterreichenden Folgen beschrieb der Journalist und Publizist Rainer Zitelmann so:
    „Man interessierte sich für die faschistoiden Strukturen, Tendenzen, Denkweisen usw., die man überall in der demokratischen Bundesrepublik zu entdecken glaubte und nur dort nicht suchte, wo man am ehesten hätte fündig werden können: bei sich selbst. 1968 bildete sich eine Argumentationstypologie heraus, die bis heute bestimmend ist, ja, die die intellektuelle und politische Debatte zunehmend dominiert: Wer nicht links ist, ist Nazi, ist Faschist.”

  25. @ xRatio

    Siegmund Freud und Erich Fromm waren Juden
    und Hitler war ein Christ -> korrekt!

    Schwachsinnige wie Sie gehören in der Tat zensiert oder besser gesperrt -> und ausgerechnet Sie regen sich über die Zensur von MM auf, Herr NixRatio gggggggggggggggggggggggggggggggg

  26. @ist lahm Samstag, 26. Januar 2013 17:52 15
    „Es muss möglich sein, eine Botschaft dem einfachen Volk verständlich zu machen.“

    Sicher, das geht aber nur durch klare, wahre, widerpruchsfreie Informationen.

    „In dem Moment wenn ich die Bremse trete,…“

    …muß ich wissen wo die Bremse ist (wo der Gegner steht).
    Wenn Sie „dem einfachen Volk“ den Gashebel als Bremse verkauft haben, was dann…?

    xRatio

  27. MOSCHEEN – NEIN!
    Sämtliche MOSCHEEN Europas SOFORT STILLLEGEN!

    +++

    DES EXOTISCHEN ZAUBERS IST GENUG!

    DAS MASS IST VOLL!

    ES MACHT KEINE FREUDE MEHR!

    DEUTSCHLAND IST KEIN EINWANDERUNGSLAND!

    UNSER LAND IST PROPPENVOLL!

    EUROPA IST ÜBERVOLL MIT MENSCHEN!

    ES MUSS MAL SCHLUSS SEIN MIT FREMDEN!

    NEIN, ICH BIN NICHT PERSE AUSLÄNDERFEINDLICH!

    …und jetzt noch einen Hindu-Tempel, wo wir doch schon einen unweit in Hamm-Uentrop* haben!
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-01-27-erster-hindu-tempel-ostwestfalens-eroeffnet/613/

    *Hamm-Uentrop:
    „“Der Sri Kamadchi Ampal Tempel in Uentrop ist seit Fertigstellung und Einweihung am 7. Juli 2002 der größte tamilisch-hinduistische Tempel Europas und nach dem im nordindischen Stil errichteten Londoner Tempel der zweitgrößte Hindu-Tempel in Europa überhaupt.

    Das jährliche, 14 Tage andauernde Tempelfest, bei dem im Rahmen einer Prozession die Statue der Göttin Sri Kamadchi Ampal den Tempel umrundet und zugleich die Stadt und die in ihr lebenden Menschen segnet, besuchen über 15.000 Gläubige und Besucher. Zur NRW-Hindu-Gemeinde zählen über 3.000 Menschen, etwa 45.000 tamilische Hindus leben insgesamt in Deutschland. In der Bundesrepublik existieren rund 25 hinduistische Tempel, die meisten davon im Ruhrgebiet (Stand 2003)…““
    http://www.hammwiki.de/wiki/Sri_Kamadchi_Ampal_Tempel

    Und glaubt man ja nicht, Hindus seien harmlos… in Indien verfolgen, seit Jahrzehnten, radikale Hindus brutal die Christen!

    „“2.1 Hindutempel in Hamm-Uentrop
    2.2 Sri Ganesha Hindu Tempel in Berlin
    2.3 Sri Mahamariamman Tempel in Sulzbach-Altenwald
    2.4 Sri Kurinchikumaran Tempel in Gummersbach
    2.5 Sri Muthumariamman Tempel in Hannover““ WIKIPEDIA

  28. @skeptiker_ Komm.23
    Ich kann Ihnen nur Recht geben. Die EU will weltoffen und demokratisch erscheinen, hat aber eindeutig mit der von ihr betriebenen Islamisierung Europas genau das vor, was letztendlich in der Diktatur endet.
    Diese Entwicklung ist in der Gesellschaft eindeutig zu beobachten – Zeitungen, Fernsehen, Arbeitsplätze, öffentliches Leben – wer spricht noch offen mit seinem Gegenüber?
    Das sind die ersten Anzeichen psychischer Unterdrückung, wie sie auch vor Hitlers Machtergreifung existierten. Und jetzt ist der ESM-Vertrag unterschrieben, die Etablierung einer islamischen fundamentalistischen Gesellschaft somit gesichert und damit auch die Diktatur. Die ungebremste Einschleusung solcher Glaubensdiktate, unter Umgehung des Bürgerwillens, ist Diktatur.

  29. MM: „Wissen Sie, was man mit Ihrem Vater in dem Gefängnis gemacht hat?“
    ——
    Hauptmann Witold Pilecki – Nach gelungener Flucht aus dem Konzentrationslager war er am Warschauer Aufstand beteiligt und kämpfte im Zweiten Polnischen Corps in Italien. Nach seiner Rückkehr in das kommunistische Polen wurde er vom kommunistischen Staatssicherheitsdienst (SB) verhaftet. In der Haft wurde er gefoltert, zum Tode verurteilt und am 25. Mai 1948 erschossen.

    http://www.pch24.pl/bo-oswiecim-przy-nich-to-byla-igraszka,2832,i.html

    Nachdem das 3fache Todesurteil verkündet wurde, sagte Witold Pilecki: „Ja ju? ?y? nie mog?, mnie wyko?czono. Bo O?wi?cim przy nich to by?a igraszka“ (Ich kann nicht mehr leben, man hat mich fertig gemacht. Denen gegenüber war Auschwitz eine Kleinigkeit)

    http://en.wikiquote.org/wiki/Witold_Pilecki

    „I can’t live anymore, they’ve done me. Auschwitz was just a child’s play“

    Die genaue Zahl der Opfer des Kriegsrecht in Polen 1981–1983 ist nicht bekannt. Viele von Ihnen wurden zu Tode gefoltert.

    http://wpolityce.pl/artykuly/42598-zgineli-za-wolna-polske-dokladna-liczba-ofiar-stanu-wojennego-nie-jest-znana-przypominamy-niektorych-czesc-ich-pamieci

  30. ist lahm
    Samstag, 26. Januar 2013 17:52
    ——

    Das Wort „Faschismus“ kommt vom lateinischen „Fasces“ —> ist ein Rutenbündel, in dem ein Beil steckt. Fasces waren das Amtssymbol der höchsten Machthaber des Römischen Reiches und wurden diesen von ihren Amtsdienern (Liktoren) vorangetragen, weshalb sie auch Liktorenbündel genannt werden.

    „http://de.wikipedia.org/wiki/Fascis

    Vater des Faschismus, Benito Mussolini, äffte alles Römische nach (sogar die berühmte Begrüßung) und so wurde dieses Liktorenbündel als Symbol der Bewegung angeeignet.

    Faschistische Agitatoren gingen reden haltend die sonnige Italia rauf und runter und zeigten den Menschen eine einzige Stange. „Schaut hier, Genossen – das ist eine Einheit! Wie einfach es ist sie zu brechen“ (so, brachen sie diese Stange). Dann zauberten sie einen dicken Bündel von Faschinen um triumphierend zu verkünden: „Und jetzt versucht es das Ganze zu brechen!“

    Das gleiche taten die kommunistischen Agitatoren als sie die Bauern für die Bildung der Kolchosen indoktrinierten.

    Die Essenz des Faschismus: Kollektivismus, Herdentrieb („Gemeinsam stark“). Die gleichen Uniformen, die gleichen Überzeugungen, gemeinsame Ideale, gemeinsamer Feind. Alle sind gleich. Wer nicht mit uns ist, der muss vernichtet werden.

  31. @skeptiker_ Komm.30
    Sorry, die Aussage von Laurent Louis: Fickt euch alle, und deren kreative Schreier sind bekannt. Zu oft gehört, als dass es nur auch nur den geringsten Eindruck auf mich machen würde.

    Ja, ich erinnere mich gut an die Bilder aus Tunesien, den kleinen Gemüsehändler, die sterbende Mullbinde im von ratlosen Menschen umgebenen Krankenhausbett. Wäre zufrieden gewesen, der zur Mumie degradierte Mensch – zufrieden mit dem Erlös aus seinem hart erarbeiteten Gemüseverkauf. Aber selbst auf solch geringen Anspruch an das Leben nimmt die aus dem Koran ewig hervorkriechende „göttliche“ Willkür und Unmenschlichkeit keine Rücksicht.

    Der junge Spund und seine „mutige“ Parlamentsrede lassen erkennen, dass er selbst die Schuld an 9/11 dem Westen zuschreibt.
    Sicher man fragt sich seit Jahrzehnten, was ein aufgeklärtes Land und die EU antreibt die Islamisierung in diesem gigantischen Ausmaß zu betreiben und dann mit den Islamisierungsproblemen im eigenen Land nicht fertig zu werden, Kriege in fernen Ländern gegen Irrsinnsrechtgläubigkeit zu führen und die aufgeklärten Bürger in ihrer Heimat darüber zu informiern, dass Islam Frieden bedeutet und jeder der das nicht sieht und glauben will Rechtspopulist, Ausländerhasser, Volksverhetzer und Nazi ist. Sie betreiben damit genau das, was in sämtlichen islamischen Ländern herrscht, die Spaltung und somit die Durchsetzung diktatorischer Vorgehensweisen, und somit hat der junge Laurent Louis Recht, sie sind verlogen, absolut nicht vertrauenswürdig und können sich nur auf ebenso verlogene Subjekte in ihren Kreisen verlassen.

    Festzustellen ist, dass alle islamischen Länder gespalten sind. Diese Spaltung kann an der Tatsache des Islam-Koran-Lebens niemals etwas ändern, da der Koran Diktatur ist und somit immer Diktatoren in diesen Ländern an der Macht waren und sind – mit furchtbaren Folgen für einen Teil der Bevölkerung ( Gaddafi, Saddam Hussein ). Der Islam-Koran, die Scharia wird mit allen Mitteln, so wie es im Koran steht, verteidigt. Selbst die Einwanderungsländer bleiben unbeeindruckt von der dort herrschenden Ablehnung gegenüber Scharia und koranischen Ansichten, nicht verschont. Und die EU und deren Genossen betreiben ihr Islamisierungsprogramm mit allen Mitteln.

    Die EU belastet durch die Islamierung aufgeklärter Länder ebenfalls das gesellschaftliche Zusammenleben bis zur Zerreissprobe in vielen Regionen. Die Spaltung des Gesellschaftsleben hat sich bereits vollzogen.

    Heute ist zu lesen, dass der pakistanische Denker Hoodghoy vom Scheitern der muslimischen Gesellschaft spricht – und nicht nur er – dann sollte der junge Laurent Louis mal nachdenken, ob dieses Scheitern nicht die Ursache einer Koranlehre ist, die dem Menschen das Denken aberzogen hat, die Terrorismus in der ganzen Welt unmenschlichen Ausmaßes als Ausgeburt dieser Koranlehre hervorgebracht hat und weiter hervorbringen wird.

    Dass die EU und die europäischen Länder viel Geld in diese vom Unfrieden und der Spaltung zerfressenen arabischen Länder investieren, die Sozialindustrie in Deutschland mittlerweile den deutschen Steuerzahler ausbeutet zugunsten ihre scheinheiligen Existenz mit immer katastrophaler werdenden Zukunftaussichten wie z.B. der konstant stärker werdenden Enteignung ( 18% VW in muslimischer Hand, Anstieg von Armut und Arbeitslosigkeit wird alles dem kleinen Bürger nicht mehr erklärbar sein.

    Die Frage, warum man die arabischen Länder ihre Probleme nicht alleine lösen läßt, die sie selber verursachen, bleibt. Die Frage, warum man sich den Koran-Islam und seine Hörigen in aufgeklärte Gesellschaftsstrukturen einschleust, ohne Rücksicht auf Verluste, bleibt. Und dass man sich von der Politik belogen fühlt, da gebe ich dem Laurent Louis Recht. Kosovo den Serben enteignet, Tunesien was hat die Revolution gebracht? Syrien – die islamischen Fundamentalisten werden an die Macht gelotst, Ägypten wird vom islamischen Fundamentalismus gestaltet usw.

    Und jetzt ziehen sie den Westen immer weiter in Kriege, aber – die EU islamisiert weiter – öffnet die Grenzen für alles und jeden und wird immer unglaubwürdiger. Widersprüchlich umd verlogen, vielleicht ist die junge nachkommenende Generation ehrlicher, unbeeinflussbarer, intelligenter? Eine Hoffnung.

  32. @ Weißerose

    Laurent Louis hat die Antworten auf ihre Fragen in seiner Rede bereits gegeben:

    Weil die westlichen Eliten (USA, Europa, Israel) geopolitische und wirtschaftliche Interessen in Nordafrika und im Nahen Osten verfolgen und ihnen JEDES Mittel recht ist diese durchzusetzen.
    Da wird der fanatische Muselpöbel perfekt instrumentalisiert, einmal als Rebellen oder Aufständische, ein andermal als radikale Islamisten oder Terroristen, aber immer unter dem humanistischen Deckmantel der Demokratisierung und der Menschenrechte !!!

    Und die Islamisierung ist auch in Europa das perfekte Mittel zur Spaltung der Gesellschaft und Zerstörung der nationalen Identitäten, als Voraussetzung zur Errichtung einer globalen Diktatur der Eliten. -> Teile und herrsche !!!

  33. Ausgezeichnete Gleichschaltung
    Artikel von Ambre66 am 28 Januar 2013, 1:02
    Am 16. Mai diesen Jahres können sie sich wieder selbst beweihräuchern. Unter der Schirmherrschaft von Sorgen-Gauck, Dhimmi-Schulz und Forder-Guido, wird der CIVIS Medienpreises 2013 für Integration und kulturelle Vielfalt vergeben. CIVIS zeichnet seit über zwei Jahrzehnten Gehirnwäschen im Radio, TV und seit 2010 auch im Internet aus, welche die romantischen Multi-Kulti-Märchen am glaubwürdigsten verbreiten. Die ARD/Das Erste deutsche Fernsehprogramm überträgt die Veranstaltung im Abendprogramm. Moderatorin ist Sandra Maischberger.
    http://www.zukunftskinder.org/?p=37840

    +++

    ES GIBT ZIG LINKE MÜLTI-KÜLTI-MEDIEN-PREISE

    “”06.12.2012
    Der KAUSA Medienpreis 2012

    Bereits zum dritten Mal wurden Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten mit dem KAUSA Medienpreis geehrt. Unter dem Motto “Macht sie sichtbar – Bildungswege von Migrantinnen und Migranten” werden außergewöhnliche Berichte über berufliche Erfolgsgeschichten von Migrantinnen und Migranten ausgezeichnet. “Unsere Gewinnerinnen und Gewinner beleuchten unverstellt und originell die kulturelle Vielfalt in Deutschland. Die prämierten Beiträge veranschaulichen auf beeindruckende Weise, dass Migrantinnen und Migranten mit ihren Leistungen und Erfahrungen ein großer Gewinn für uns alle sind”, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan bei der Preisverleihung am 5. Dezember 2012 im Haus der Bundespressekonferenz. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert…

    Die Gewinnerinnen und Gewinner des KAUSA Medienpreises 2012: Jens Tönnesmann, Suana Meckeler, Anorte Linsmayer, Arne Schulz, Heike Mohr, Hadija Haruna, Arta Ramadani, Thorsten Karbach und Kristin Oeing (v.l.n.r.). Copyright: JOBSTARTER/Fotograf: Sebastián Laraia.
    Die Jury-Mitglieder Baha Güngör (DW), Dunja Hayali (ZDF), Gürsel Köksal (Dogan Media), Jan-Eric Peters (Welt-Gruppe), Karl-Heinz Meier-Braun (SWR) und Kornelia Haugg (BMBF) haben sich für folgende neun Preisträgerinne und Preisträger entschieden: …”“
    http://www.bmbf.de/de/2321.php

    +++

    IMMER DIE GLEICHE LEIER!!!

    “”Bikulturelle Crossmediale Fortbildung für junge Migranten”

    Jeder fünfte in Deutschland Lebende hat eine Zuwanderungsgeschichte – doch nur etwa jeder fünfzigste Journalist. Das hat zur Folge, dass die Medienberichterstattung über Migranten geprägt ist von Klischees wie Kopftüchern und Dönerbuden. Schon im Umfeld des Integrationsgipfels 2007 forderte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Maria Böhmer daher “mehr Redakteurinnen und Redakteure mit Zuwanderungserfahrung, die das Thema Integration kompetent und vielschichtig beleuchten können.” Doch den hohen Zugangsvoraussetzungen zur akademischen Journalistenausbildung steht die strukturelle Benachteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund entgegen.

    Nihat Sorgec, Geschäftsführer des BWK BildungsWerks in Kreuzberg und Vizepräsident der Türkisch-Deutschen IHK, brachte Böhmers Aufruf zum Nachdenken. Nach sorgfältiger Planung startet das BWK nun im Spätsommer die 15-monatige “Bikulturelle Crossmediale Fortbildung für junge Migranten” – mit Unterstützung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Berliner Integrationsbeauftragten, der Agentur für Arbeit und Professor Dr. Ulrich Pätzold, einem der führenden Experten in der deutschen Journalistenausbildung…

    Mehr Migranten in deutschen Redaktionen…”“
    http://www.demokratie-spiegel.de/deutschland/integrationspolitik/bwkfoerdertmigrationsjournalismus.html

  34. @Skeptiker_ Komm.33
    Wenn wir ganz ehrlich sein wollen, dann ist doch die Existenz des, so wie Sie ihn nennen, fanatischen Muselpöbels mittlerweile eine menschliche Tragödie für die ganze arabische Welt und der zwangsbesetzten europäischen Länder.
    Geprägt von einer allmachtsverheißenden Koranlehre, verlieren diese Menschen jeglichen Bezug zu den wirklich wahren und wichtigen Werten im Leben. Lassen sich benutzen, werden Terroristen und Totschläger, engstirnig, kompromisslos gewalttätig, wenn es um ihren „Allmächtigen“ geht – aber für westliche Zwecke werden sie keinen Koranhörigen finden, der diesen unter ihm stehenden Affen und Schweinen dient, ohne dass er den Nutzen aus dieser scheinbaren Zusammenarbeit zieht.

    Sicher, unter dem Deckmantel der Demokratisierung und Menschrechte werden in diesen Ländern Kriege geführt und unterstützt ( wir werden auch am Hindukusch verteidigt ) Aber was am Ende dabei bezweckt wird, ist Kosovo, Syrien, Tunesien, Libyien usw.

    Amerika ist nicht mehr das Amerika, das es einmal war. Kriege haben das Land ärmer gemacht. Und das ist das eigentliche Ziel der Islamisten, den Westen, die USA und Israel in die Verarmung zu treiben. Wie könnte das nicht besser funktionieren, als mit der gigantischen Islamisierung Europas. Durch die ölabhängige Industrie dieser Länder sowie die geschickten Kriegsprovokationen des permanenten Terrors, der die ganze Welt in Angst und Schrecken versetzt, ist die Weltwirtschaft nachhaltig geschädigt. Nach 9/11 wird die Welt nicht mehr so sein, wie sie war!!! Das kann doch weder der Westen, noch die USA, noch Israel bezweckt haben?

    Betrachtet man die arabische Welt, deren Erscheinungsbild von einmaliger Schönheit ist, kann man immer nur wieder feststellen, dass diese Schönheit der Kultur und die korangeprägten Grausamkeiten überhaupt nicht zusammen harmonieren. Stolze Menschen und doch so glaubensfanatisch zerstörte Seelen.

    Und wer dieser glaubensfanatischen Welt eine Heimat anbietet, der bezweckt damit etwas. Und wer in der EU die Islamisierung betreibt, der hat was für den Koran übrig, der will die Welt der Eu und ihrer Bürger mit dem Koran und seinen Hörigen bereichern. Dafür muss man dankbar sein. Das ist ein Befehl, der politisch korrekt auszuführen ist.

  35. @ Weißerose

    Unsere globalen Eliten benützen die Islamisten, um ihren geostrategischen Machteinfluss gegenüber China und Russland zu erweitern, um Bodenschätze auszubeuten, um die Völker gegeneinander aufzuhetzen, um ihr Finanzmonopol zu sichern (Saddam Hussein, Gaddafi, Ahmadinedschad haben den Petrodollar in Frage gestellt). Religionen sind diesen Machthabern völlig egal, sie sind nur Mittel zum Zweck!

    Die Menschen müssen abgelenkt, die Gesellschaft zersört, Nationalstaaten destabilisiert werden, um die kommende globale Diktatur durchzusetzen !!!

  36. @skeptiker_ Komm.33
    Sicher, wenn alle aus einem Topf essen, ist irgendwann mal für den, der langsamer ißt, der Nachteil zu erkennen. Zurück auf die Bäume ist nicht mehr möglich. Wer Massenmenschhaltung fördert, muss die Bedingungen für diese Haltung schaffen. „Reformen“!!! Irgendwann reformieren sie dann Reformen – und alles damit die Massenmenschhaltung weiter voranschreitet.

    Einmal geschaffene fortschrittliche Lebensbedingungen haben bei Verschiebungen der Wirtschaftssituation keinen Dauerbestand und haben Kriege ausgelöst.
    Die Islamisierung, da gebe ich Ihnen absolut Recht, bedeutet die Zerstörung einer aufgeklärten Gesellschaft – absichtlich herbeigeführt und nur durch Diktatur zu halten. Wer so funktionierende Lebensgemeinschaften „bereichert“ ist undurchschaubar und nicht mehr vertrauenswürdig. Die gigantische Übervölkerung hat uns bis jetzt nur Nachteile gebracht, die Umwelt zerstört, Kriege ermöglicht, Korruption entstehen lassen, absolute Abhängigkeit des Menschen ermöglicht, unendliches Leid der Menschen erzeugt und verbrecherische Diktaturen an der Macht gehalten.

    Daher ist die Islamisierung einst friedlicher aufgeklärter Gesellschaften der Garant für die bevorstehende Diktatur. Kinderwagenschiebende Kopftücher – unsere Zukunft? Eine Reform nach der anderen – unsere Zukunft? Masseneinwanderung und Wohnraum muss bezahlbar bleiben? Wir haben zu wenig Kinder, zu viel Arme und zu viel Reiche? Wir hecheln durch den Alltag, kommen kaum noch zur Besinnung und alles was wir erreichen sind Reformen, die uns das Leben verschlechtern? Und der Islam-Koran und seine Ansichten fehlen uns noch – der bringt für die „Reformen“ noch den letzten Schliff, der uns sagt wo die Reise hingeht.

    Läuft alles auf Diktatur hinaus. Massenmenschhaltung ist nur durch Diktatur noch in den Griff zu bekommen. Islamisierte Länder sind nur noch durch Diktatur in den Griff zu bekommen, weil sie nur so eine gespaltene Gesellschaft beeinflussen werden.

    Schöne neue Welt.

  37. NEGER-KRITIK OHNE ENDE:

    Der kommunistische Wieland Freund* möchte uns was sagen, verstehe es wer es wolle!

    AUF SOZIALISTISCHE LINIE BRINGEN:

    „“…Schade eigentlich. Seit Wochen wird nun darüber debattiert, ob das Wort „Neger“ heute noch einen Platz in Kinderbüchern hat – und so absolut unzivilisiert das Wort selber ist, so relativ zivilisiert verlief doch bislang die mediale Diskussion…““

    FÜR ORWELLSCHES NEUSPRECH:

    „“…Und auf der anderen Seite stand die Einsicht, dass eine neue Zeit auch eine neue Sprache braucht: Wo nicht alle Kinder weiß sind, hat das Wort „Neger“ in Kinderbüchern nichts zu suchen…““

    OHNE „NSU“ GEHT ES NIRGENDWO:

    „“…Denn wer möchte, überdies, die Sprache des NSU ins Zimmer seiner Kinder tragen? Und wer, um Himmels willen, käme auf die Idee, die rassistischen Minstrel-Shows zu zitieren, um den „Neger“ im deutschen Kinderbuch zu retten?…““
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article113251160/Neger-ohne-Worte-zum-Fremdschaemen.html

    *Wieland Freund
    Autor, Kinderbuchautor, Journalist, Kritiker, Preisträger
    Gewöhnlich mit Brille und Haaren abgebildet
    http://www.salonkultur.de/termine/autoren/Wieland_Freund/241/#.UQrhi2dl36M

  38. Frankfurter Schule, Political Correctness, Marxismus, Sozialismus/Kommunismus: Alles deutsche Erfindungen.

    Ich schäme mich dafür!

    Man sollte mal die Engländer und Amis fragen, ob sie unter deutschen Konzepten/Ideologien leben wollen. Vielleicht hört dieser PC-Mist und die Islam-Verherrlichung (unser ehem. sozialistischer Führer fand die ja ganz toll) dann auf.

Kommentare sind deaktiviert.