Kafir/Murtadd: Warum der Islam verboten werden muss




 Verbot Islam

Sheik Feiz verzerrte – von sichtbarem Ekel erfasst – sein Gesicht, als er über die „Ungläubigen“ (Kafir) predigt. Wörtlich sagte er: „Kafir („Ungläubiger“) … das schlimmste Wort, das überhaupt geschrieben werden kann“

***

Der Islam gehört weder zu Deutschland noch zu Europa

Der Islam gehört nicht zu Deutschland und zu Europa. Er ist ein Angriff gegen sämtliche Werte des Abendlandes. Seine Unterteilung der Menschen in Rechtgläubige“ und Ungläubige“ – die bis heute volle Gültigkeit hat – ist zutiefst inhuman, da sie  Menschen in „lebenswerte“ und „lebensunwerte“ (kuffar) einteilt –  und ist Ausdruck eines religiösen Totalitarismus und Rassismus, der dem der Nationalsozialisten (Arier-Juden) und der Kommunisten (Arbeiter/Bauern vs. Feudalisten/Kapitalisten) in nichts nachsteht.

Niemand Geringeres als Marx erkannte dieses explosive und destruktive Konstrukt des Islam bereits nach nur kurzer Beschäftigung mit ihm: 

„Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby”, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.”
Marx-Engels-Werke, Band 10, S. 170

Es wundert daher sehr, dass unsere Politiker und Medien dies nicht erkennen wollen – obwohl in der Geschichte noch nie so viele Informationen über den Islam vorlagen wie in der Gegenwart.

Besonders unsere – längst extrem links abgedrifteten- Medien entwickelten sich seit 9/11  zu den glühendsten Anhängerns des Islam. Sie diabolisieren jeden, der diesen kritisiert, als „Islamhasser“  – ein Begriff, wie er antiaufklärerischer nicht sein könnte. Denn  Islamkritik ist von dem hohen Gut der Meinungsfreiheit (auf die sich die Medien so gerne beziehen und ohne die sie nicht existieren könnten) zu 100 Prozent geschützt und nur eine Unterabteilung der ansonsten von den Linken sehr gerne betriebenen Religionskritik, die zumeist eine gnadenlose Kritik am Christentum ist.

Jeder westliche Rechtstaat hätte den Islam längst ächten müssen

Marx würde sich im Grabe umdrehen, wenn er heute islamophile Medien wie Stern, Spiegel, taz, Berliner Zeitung, Süddeutsche Zeitung u.a lesen würde und  sich zu Recht fragen, ob das 21. Jahrhundert hinter den Beginn der Aufklärung zurückgefallen ist

Jeder westliche Rechtstaat hätte den Islam längst ächten müssen. Jeder westliche libarale Politiker hätte den Islam längst bekämpfen müssen als das gegenwärtig neben dem Kommunismus bedrohlichste antiliberale und antihumane Konzept schlechthin. Dass dies nicht geschieht, ist das historische Versagen der gegenwart und wird vmtl. nur noch durch große Opfer korrigiert werden können.

Die selektive Anwendung des Anti-Diskriminierungsgesetzes durch Justiz und linke Politik

Gerade im Zug des Anti-Diskriminierungsgesetzes der EU – das mittlerweile in allen EU-Ländern Anwendung findet (dem selbst historische Werke wie „Die zehn kleinen Negerlein“ zum Opfer fallen: Das Wort Neger wird in den neuen Auflagen gestrichen und durch eine politisch „korrekte“ Übersetzung ersetzt) darf man sich wundern, dass keiner der politisch korrekten Sittenwächter sich islamische Hass-Begriffe wie Ungläubiger“ oder „kuffar“ (Lebensunwerter !) vornimmt.

Bedenkt man, dass allein diese beiden Begriffe unzähliges Leid über Nichtmuslime gebracht haben es immer noch tun, bedenkt man ferner,  dass sie bis in die Gegenart für hunderttausendfache Verfolgung und Morde an Nichtmuslimen verantwortlich sind, dann zeigt sich, dass die politisch „korrekten“ Vorstöße zur angeblichen Humanisierung unserer Gesellschaft eine Schimäre der Linken sind. Denen geht es nämlich nicht um die angebliche Stärkung der Gerechtigkeit, es geht ihnen ebensowenig nicht um Gleichheit aller Menschen, sondern es geht ihnen allein um die Schwächung Europas zugunsten der Stärkung antieuropäischer Kräfte wie des Islam und des Kommunismus.

Während es Dutzende von Strafverfahren gegen Bio-Europäer gibt, weil sie einen Muslim nicht eingestellt hatten (wie objektiv begründet dies auch gewesen sein mag), ist mir kein Fall eines Verfahrens bekannt, bei dem dies umgekehrt war. Im Gegenteil. Ich wurde vor kurzem von einem Deutschen darüber informiert, dass er seine langjährige Stelle als Taxifahrer bei einem türkischen Taxiunternehmen verlor, nachdem der türkische Imam dem Unternehmer darauf hinwies, dass es inakzeptabel sei, einen „Ungläubigen“ anzustellen. Bevor dem Deutschen gekündigt wurde, lies man ihn wissen, dass er die Stelle behalten könne, wenn er zum Islam übertreten würde. Seine Klage wegen Diskriminierung durch seinen Arbeitgeber wurde von der zuständigen Staatsanwaltschaft abgelehnt und ist mittlerweile verjährt.

Kafir/Kuffar: Zentrale Begriffe des islamischen Glaubens,  die fundamental gegen alle menschenrechtlich relevanten Artikel des deutschen Grundgesetzes stehen

Der arabisch-islamische Rechtsbegriff Kafir bezeichnet „Ungläubige“ oder „Gottesleugner“ und wird vom Islam auch im Sinne „Lebensunwerter“ gebraucht.. Kafir leitet sich ab von der Wortwurzel kfr. Diese Wortwurzel kommt im Koran ca. 500 Mal vor und dient dort der Bezeichnung der Gegner Mohammeds als kuffar („Ungläubige“, „die ungläubig sind“). Kafara bedeutete im Altarabischen ursprünglich „undankbar sein“ (vgl. Kufr). Konkret ist das Ungläubigsein in Bezug auf islamische Glaubensinhalte gemeint.

Sheik Feiz (Foto oben) verzerrt – von sichtbarem Ekel erfasst – sein Gesicht, als er über die „Ungläubigen“ (Kafir) predigt. Wörtlich sagte er: „Kafir („Ungläubiger“) … das schlimmste Wort, das überhaupt geschrieben werden kann“



Im islamischen Recht werden drei Arten von Kuffar unterschieden:

  • Dhimmis, die mit eingeschränkten Rechten unter islamischer Herrschaft leben.
  • Harbis, die ohne Rechte, auch ohne Recht auf Leben, außerhalb des islamischen Herrschaftsgebiets leben.
  • Musta’mins, denen durch einen zeitweiligen Schutzvertrag (Aman) ähnliche Rechte gewährt werden wie den Dhimmis, damit sie das islamische Herrschaftsgebiet betreten können. Der Status des Musta’min ist immer zeitlich begrenzt.

Im Artikel 1 (1) GG wird im Menschen selbst der höchste Wert, vor dem Staat oder anderen möglichen Werten, gesehen.Dort heißt es:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

In Artikel 1 (2) GG werden die Menschenrechte als unveräußerlich und unverletzlich dargestellt und als Grundlage für Frieden und Gerechtigkeit in der welt:

„Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.“

Jeder Mensch wird als eigene Persönlichkeit anerkannt. Diese Regelung am Anfang des Grundgesetzes ist die Basis der übrigen Grundrechte und der ganzen Verfassung. Der Schutz der Menschenwürde ist einerseits ein klassisches Abwehrrecht. Das heißt: Alle Handlungen, die die Menschenwürde beeinträchtigen, sind verboten. Andererseits wird der Staat durch Artikel 1 I S 2 GG dazu verpflichtet, aktiv für die Menschenwürde einzutreten. Wegen der zentralen, überragenden Bedeutung der Menschenwürde kann Artikel 1 I GG als einziges Grundrecht nicht, auch nicht durch verfassungsimmanente Schranken, eingeschränkt werden.

Umgekehrt wird allerdings die Menschenwürde in der Regel nicht durch unbedeutende Maßnahmen, sondern nur durch schwerwiegende Eingriffe verletzt, wenn der Einzelne zum bloßen Objekt gemacht, also wie eine Sache behandelt, wird („Objektformel”, zum Beispiel bei der Folterung von Gefangenen oder bei der Versklavung von Menschen). Doch genau diese Objektmachung des Menschen ist fundamentaler und integraler Bestandteil der Hass- und Sklavenreligion Islam.

Murtadd: „Wer den Islam verlässt, muss getötet werden. „

Dies zeigt sich etwa am Verbot des Islam, eine andere Religion anzunehmen. Auch die freie Wahl zu einer Religion (oder auch zu keiner Religion) ist fundamentales Menschenrecht und wird vom Islam als einziger Weltreligion mit dem Tod bedroht.

Das islamische Recht (Scharia) unterscheidet dabei  zwischen dem Murtadd, dem vom Islam abgefallenen, und dem Kafir asli, dem „ursprünglichen Ungläubigen“, vollzogen: Ein Murtadd war, wenn er nicht heimlich abgefallen ist, nach einer Wartefrist zu töten; ein Kafir asli konnte in Kriegsgefangenschaft entweder getötet oder versklavt werden (Walther Björkman in: The Encyclopaedia of Islam. New Edition. Brill, Leiden. Bd. 4, S. 407 ff., s.v. KAFIR)

Die Einteilung von Menschen in Rechtgläubige und Ungläubige durch den Islam gehört höchstricherlich verboten

Im Allgemeinen sahen damalige Rechtsbestimmungen der islamischen Jurisprudenz im Falle von Schriftbesitzern die Wahl zwischen der Annahme des Islam, der Annahme des Dhimmi-Status oder dem Kampf vor; Andersgläubige, die nicht unter die Kategorie von Schriftbesitzern fielen, hatten die Wahl zwischen der Konversion zum Islam oder dem Kampf. Im Zuge der islamischen Expansion wurde das Angebot der Dhimma auch auf Religionsgemeinschaften, die nicht Schriftbesitzer im eigentlichen Sinne waren  ausgeweitet, so dass fast allen Nicht-Muslimen die Möglichkeit des Verbleibes in der eigenen Religion im Gegenzug zur Zahlung der Dschizya möglich wurde (Robert G. Hoyland (Hrsg.): Muslims and Others in Early Islamic Society. Ashgate 2004, S. xiv)

Dieser Begriff wurde von den Europäern später für die in Südafrika lebenden Xhosa als Kaffern verwendet. Dieses Wort wird oft auch generalisierend für Nichtmuslime oder für Muslime anderer Glaubensrichtungen verwendet und gilt seit dem Erlass des türkischen Sultans von 1856 als herabwürdigend (Brockhaus 14. A. 1908, Bd. 7. Stichwort „Giaur“)

Im Deutschen erlangte das Wort durch Karl May in der Form „Giaur“ Bekanntheitsgrad. Giaur oder Ghiaur ist die eingedeutschte Variante der türkischen Entsprechung (gavur) von Kafir.

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. “Ist der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar?” Gedanken eines deutschen Juristen.
  2. Alt-Historiker Flaig: Der Scharia-Islam ist der gefährlichste Rechtsextremismus der Welt
  3. Führender Islamgelehrter: Gleichheit aller Menschen gilt nur für Muslime
  4. Allah paßt nicht ins Grundgesetz
  5. Djihad und Dhimmitude: Warum der Scharia-Islam gegen die Menschenrechte steht
  6. Scheich Omar Bakri Muhammad: “Nichtmuslime haben Null Rechte im Islam”
  7. “Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos”
  8. Djihad und Dhimmitude: Warum der Scharia-Islam gegen die Menschenrechte steht
  9. Fatwa über die Bestrafung für Muslime, die sich vom Islam abwenden
  10. Mordkultur Islam: 26.000 muslimische Facebook-Mitglieder fordern Tod eines saudischen Journalisten
  11. Todes-Fatwa zum Abfall vom Islam
  12.  Artikel 18 GG: “Wer Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Lehrfreiheit oder das Asylrecht zum Kampf gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte.”
  13. Die Lehre aus Toulouse: Muslime sind die neuen Nazis
  14. Das Mohammed-System des vernunftfeindlichen Todeskults Islam
  15. “Hassprediger” predigen keinen Hass. Sie zitieren lediglich den Koran
  16. Scheich in England: Scharia gilt auch für europäische Christen
  17. Jordanischer Scheich zu uns Europäern: “Lasst euch freiwillig islamisieren – oder es gibt den Heiligen Krieg!”
  18. Iran: Schülerherzen sollen “von Hass” gegen Nichtmuslime erfüllt sein
  19. “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”
  20. “Wer den Islam verhindert, muss getötet werden!”
  21. Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen
  22. “Ungläubige sind die schlimmsten Tiere”
  23. Fatwa zu der Frage, ob ein Muslim Juden und Christen grüßen darf
  24. Saudi-Großmufti: ”Zerstört alle Kirchen auf der Arabischen Halbinsel”
  25. Islamische Fatwa erklärt Papst Johannes Paul II. als “verdammenswerten Gottlosen”
  26. Wie der Koran Christen eindeutig als “Ungläubige” definiert
  27. Fatwa: “Ein Muslim darf einen Ungläubigen nicht grüßen – und nicht mögen.”
  28. Fatwa zu den Ungläubigen: “Den Ungläubigen gegenüber müssen wir herablassend und hart sein.”
  29. Imam über die nativen Italiener: „Man muss sie alle töten – und damit basta!“
  30. “Das Leben eines Ungläubigen ist wertlos”
  31. “Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten”
  32. “Nichtmuslime sind niedriger als Tiere” (Imam in Zürich )
  33. “Deutsche umbringen ist keine Sünde!”
  34. “Du hast die Aufgabe, die Kinder der Ungläubigen zu töten!”

 

Genereller Hinweis des Blogbetreibers: Die Kommentare zu den Beiträgen sowie die in den Kommentaren enthaltenen Links geben nicht zwingend die Meinung von Michael Mannheimer wieder.




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

63 Kommentare

  1. irgendwie seltsam… da habt ihr euch einen bärendienst erwiesen, oben marx, den verbrecher, durch zitat zu loben, und unten – zu recht – den kommunismus auf eine stufe mit dem „islam“ zu stellen

  2. Ob Islam – Kommunismus -National-Sozialismus ,alles die selbe morddrünstige Ideologie !
    Mit TÖTEN – Gesinnungspolizei und Egoismus und im besonderen die Sebstdarstellung “ Wir sind die Besten -die Guten – die Allergrössten -die Allmächtigen !
    Der Islam ist eine Völkermörder -Ideologie und muss verboten werden . Genauso wie die Grünen die auch eine Völkermörder -Bande sind .
    Mit Aufklärung wird aber Europa nicht befreit werden können ,denn die europäischen Politiker wollen ihre eigenen Völker ausrotten mit Hilfe des Islam und ihren Anhängern . Also wird es wieder geschehen ,keiner hält den Faschismus auf . Der Islam und seine Anhänger können nur
    rückgeführt werden in ihre islamischen Herkunftsländer ,auch die Pass-Europäer . Es gibt keine andere Alternative !

    Marx wird deshalb als Beispiel genommen ,weil die heutigen Kommunisiten- Antifa im Land den Islamanhänger helfen ,aber Marx war gegen den barbarischen Islam . Jeder weiß warum es immer wieder erwähnt wird .
    http://www.islamnixgut.blogspot.de

  3. Der Islam wird in Moscheen und Koranschulen gepredigt ,dort wird der Hass auf alle Nicht-Moslems geschürt .
    Man sieht es ja in Mali ,man kann den Islam vernichten ,sollen diese Islamanhänger sofort in ihre islamischen Länder zurückgetrieben werden ,der Islam hat in westlichen und buddistischen Ländern nichts zusuchen .

  4. Wer sich einmal die „Mühe“ macht, nur einmal
    abends bei den Nachrichten im TV auf ’nem kl.
    Zettel die alltäglichen Mord-und Kriegsopfer
    zusammenzuzählen – die im Namen Allahs abge-
    schlachtet werden – wird leicht feststellen
    daß es zwischen 300 u.400 täglich sind (nach
    oben keine Grenze!)Dagegen sind die Opfer von
    Naturkatastrophen u.Unfällen geradezu minimal!
    Wenn wir jetzt noch feststellen,wie in unserer
    Presse die Identität moslemischer Mörder unter
    dem(Gebets)Teppich gehalten wird,u.auch schon-
    mal aus einem Hassan – abrakadabra – ein Hans
    wird etc.,dann sollten wir endlich kapieren was
    wir uns mit dieser sogenannten „Religion“ an d.
    Hals gehängt haben(im wahrsten Sinne d.Wortes!)
    Aber nichtnur Karl Marx od.Martin Luther haben
    vor diesem Satanskult gewarnt – auch Atatürk u.
    viele ernstzunehmende franz.Intellektuelle.
    Welche Rolle jetzt dabei dieses gottverdammte
    Erdöl dabei spielt – who knows? Verantwortung
    sieht jedenfalls anders aus, als DAS was die
    anästhizierte deutsche Bevölkerung zur Schau
    stellt!Oder verbietet unser „Schuldtrauma“auch
    das Denken? Der so oft missbrauchte Spruch:
    „Wehret den Anfängen“! erweist sich leider nur
    als schamlose ‚Verbal-Onanie‘ – das größenwahn-
    sinnige Grinsen kopftretender Analphabeten, be-
    weist Dies wohl am allerdeutlichsten, oder?

  5. Warum verboten werden muß, solche Figuren wie ein Abu Waleeed von der radikalen Islam-Truppe „Millatu Ibrahim“
    ganz offen sagen:
    “Jeder Muslim sollte unermüdlich die Zerstörung der westlichen Regierungen planen.
    Sein Ziel muss es sein, die Regierungen hier zu stürzen und das Gesetz Allahs in jedem Winkel der Erde zu verbreiten.”

    Hoffentlich haben unsere geistig degenerierten und feigen
    „Volksvertreter“ diese Ankündigungen vernommen!

    Eigentlich möchte ich sagen, „na wohl denn holt Euch diese
    Paffen und ihre verblödeten Lämmer zum schächten“!

  6. Wenn dieser Scheicher, bei der Sichtung der

    Überweisungsbeträge vom Sozailamt, sein

    Gesicht ebenfalls so schmerzlich verzieht,

    dann ist alles ok.

    Diese Leute ticken nicht richtig.

  7. LANDNAHME und MÄCHTIGE SYMBOLE

    Doch, Moscheen sind auch ein Problem! Denn wo eine Moschee steht oder stand ist für immer und ewig Islamland, wie mit den islamischen Friedhöfen mit unendlichen Liegezeiten.

    Moscheen sind keine Gotteshäuser, wie wir es von Kirchen her kennen, sondern Schaltzentralen für Geschäftemacherei, Handel, Pläneschmieden und Dschihad.

    In Moscheen wird gegen uns gehetzt und werden Moslems scharfgemacht.

    Mit Moscheen wird gezeigt, wie machtvoll der Islam sei. Daher bekommen sie Christenschlächternamen und steht an der Außenwand das islamische Glaubensbeknntnis geschrieben!

    Neuerdings wird überall in Europa mit Minaretten nachgerüstet, bei Moscheen, die es bislang auch 40 Jahre ohne getan haben. Hernach heißt es, der Muezzin wird gar nicht rufen, dann soll er nur einmal die Woche am Freitag jaulen, dann dreimal die Woche, dann einmal jeden Tag usw.

    Denkt an die Bilder, die um die Welt gingen, würden wir Moscheen, diese verdammten Kuckuckseier in unseren Nestern, sprengen! Wasser auf die Mühlen der dauerbeleidigten Moslems.

    Moscheen sind Trojanische Pferde!

  8. Dem Artikel ist nichts mehr hinzuzufügen. Es sind die Fakten, Fakten, Fakten. Die Islamisierung aufgeklärter Länder ist ein Verbrechen. Wer die Islamisierung betreibt, hat den Inhalt des Korans und seine Auswirkungen akzeptiert. Seit 2001 hätte ein Verbot der weiteren Islamisierung Deutschlands erfolgen müssen. Dies ist nicht erfolgt, daher ist die Unterstützung und Akzeptanz der eindeutig und inzwischen vielfach verifizierten destruktiven und menschenverachtenenden Aussagen des Korans, also eine eindeutige Billigung des Koraninhaltes und seine verheerenden Auswirkungen durch den deutschen Staat, eine gegen das deutsche Volk und sämtliche andersgläubigen Migranten gerichtete, rechtswidrig erzwungene Gefährdungslage. Der Islam-Koran ist als Religion in Deutschland nicht anerkannt, ist eine sich bildende 2.Staatsform wie im Kosovo, und daher rechtswidrig.

    Heute bei http://nachrichten.t-online.de/mursi-liest-dem-westen-die-leviten/id_61961392/index
    Und hier kann man unter anderem lesen:
    …Bei seinem Besuch im Kanszleramt hatte sich der ägyptische Präsident Mohammed Mursi zunächst diplomatisch gezeigt. Ägypten sei auf bestem Wge ein wahrhaft demokratischer Staat zu werden. Ganz nebenbei – fast unbemerkt – brachte er am Abend jedoch ungewohnt scharfe Kritik am Westen an.
    DEM WARF DER PRÄSIDENT RICHTIGERWEISE VOR, ER HABE ARBABISCHE DIKTATOREN, WIE ÄGYPTENS HUSNI MUBARAK VIELE JAHRE UNTERSTÜTZT. „WESTLICHE STAATEN HABEN ÜBER JAHRZEHNTE DAS LEBEN SOLCHER REGIME VERLÄNGERT.“

    Es ist zu lesen, Herr Mursi wirft dem Westen dies richtigerweise vor!?

    Die Wahlen in islamischen Ländern werden ausschließlich von den fundamentalistischen Islam-Koran zuzuordneten „Rechtgläubigen“, den Korangelehrten bestimmt – diese bestimmen wer in den islamischen Ländern politische Verantworetung übernehmen darf. Ob der Abbruch politischer Beziehungen zu diesen Ländern die Beseitigung von islamischen Diktaturen bewirkt hätte, daran wird Herr Mursi selbst nicht glauben, da er ja in Ägypten auch nur durch Diktatur regiert.

    Und Herr Obama und Freunde sprechen vom Holy Koran. Die EU will die Islamisierung, hat sie jahrelang systematisch gefördert. Herr Mursi fühlt sich bestätigt.

    Dort, wo der Islam-Koran an der Regierung ist, wird nur die Diktatur die Spaltung der auseinandertrifftenden Gesellschaft, auch einer islamischen Gesellschaft im 21.Jahrh., unterdrücken können und eindeutig Unterdrücker und Unterdrückte schaffen, deren Existenz auf ungesunder Misstrauensgrundlage aufgebaut ist und niemals eine Demokratie in islamischen Ländern zuläßt – Demokratie in aufgeklärten Ländern zerstört.

    Wer gezielt die christliche Grundlage eines Zusammenlebens durch die islamische ersetzt, vertritt niemals euopäische Interessen. Und die „politisch korrekte“ Forderung, solches Vorgehen zu akzeptieren, keine Thematisierung zu diesem Vorgehen vorzunehmen, entspringt welcher demokratischen Gesinnung? Oder sind wir mittlerweile wieder reif für den Untergang?
    Wer die Basis menschlichen Zusammenlebens zerstört, indem er glaubt, dass ein aufgeklärter Mensch die Toleranz aufzubringen hat in seiner Heimat seiner eigenen Bedrohung ins Gesicht zu sehen und diese zu integrieren, der ist dem Islam-Koran verbunden und beseitigt die Aufklärung auf dem Müllhaufen der Geschichte – sie interessiert ihn nicht.

  9. Man muß nicht ein „unliebsamer“ Islamkritiker sein um zu erkennen, daß es eh bald dazu kommen wird Position zu beziehen!

    Sollte Israel den Iran angreifen wird ganz Nordafrika explodieren
    und gleichsam alle islamische Schläfer in ganz Europa den heißen Kampf beginnen alle Ungläubigen, wie angekündigt,zu beseitigen!

    Spätestens dann wird auch das Regierungs-Pack in Berlin den Schutz des Volkes brauchen um zu überleben, denn nur ein
    gemeinsames Vorgehen ermöglicht die Überlebenschance !

    Es sei denn diese Volksverräter laufen mit fliegenden Fahnen
    den zukünftigen Herren entgegen in der Hoffnung noch mal davon zu kommen.

    Sie werden hoffentlich alle am Galgen hängen!

  10. Juden wurden unter den Nazis zum Tragen eines gelben Judensterns verpflichtet, Juden in Andalusien, Moslems nennen es kurioserweise das Goldene Zeitalter des Islam, zum Tragen eines gelben Stoffzeichens in der Öffentlichkeit. Hieran werden die starken Parallelen zwischen Nationalsozialismus und Islam sehr deutlich. Des Weiteren durften Christen und Juden keine hohen Ämter im Staatsapparat und Militär bekleiden, mußten auf Eseln statt auf Pferden reiten, Jizya entrichten, weder Waffen tragen noch ihren Glauben in der Öffentlichkeit ausüben. Abgesehen davon gab es ständig Übergriffe auf Christen und Juden, Kirchen wurden geplündert, also Verhältnisse wie im Dritten Reich gegenüber Juden.

    Linke verfahren nach einem ganz einfachen Muster, der Feind meines Feindes ist mein Freund. Schon immer wollten sie das verhaßte Deutschland abschaffen. Nun haben sie im Islam einen tüchtigen Mitstreiter gefunden, der am Ende zwar alle unterwerfen will, aber soweit denken Linke in ihrem Haß auf Deutschland nicht. Erst wenn es wie damals im Iran zu spät ist, zeigen sie Einsicht – dann oftmals kopflos!

    Begriffe wie „Ungläunbige“, Kuffar oder andere Schmähbegriffe werden weiterhin Bestand haben, weil sie Teil der islamischen Ideologie sind, ohne die der Islam eine ganz andere Bedeutung bekäme.

    Solange die islamischen Ideologie unter Religionsfreiheit in Deutschland fällt, wird sich keiner auf Artikel 1.1 oder 1.2 im Grundgesetz berufen können.

    Für unsichere Kandidaten bei der nächsten Bundestagswahl 2013 empfehle ich unteren Artikel. Wer es dann immer noch begriffen hat, tut mir leid.

    Wie es die Protestwähler schaffen könnten – Freilich müssten sie an der Wahl teilnehmen
    http://kpkrause.de/2013/01/23/das-kartell-der-blockparteien-knacken-ohne-kartellamt/#more-2199

  11. Seite 8

    „“Silvester und Weihnachten

    Dezember 25, 2012
    Veröffentlicht von Umm Yunus

    Bisdannemol ar Rahmaninoff ar Rahimtrallallah!

    Silvester ist nicht „nur“ ein Neujahrsfest, das im Übrigen bei den Muslimen auch nicht gefeiert wird, sondern geht zurück auf einen christlichen Papst.

    Es kann nicht sein, dass wir also mit den Kuffar ihre Feste feiern oder sie zu ihrem eigenen Übel auch noch beglückwünschen. Wir müssen uns von den Kuffar besonders an ihren Festtagen fernhalten!

    Alhamdoofillah hat Allah substanzlosihanahu wa trallala uns Muslimen die schönsten Feste geschenkt, nämlich… Das sind unsere Feste und keines mehr oder weniger.

    Wir sollten unsere Feste mit Stolz begehen und alles andere weit weg von uns geschehen lassen ohne es zu beachten, wie sehr die Kuffar es auch öffentlich machen, und uns an diesen Tagen in keiner Weise von ihren noch so großen und „glitzernden“ Feierlichkeiten beeindrucken lassen.

    Möge Allah subhannibal war trallala unseren Iman stärken und uns auf dem windigen Weg befestigen.
    Amin
    (Anm.: Kleine Veränderungen erhöhen den Spaß!)
    http://diewahrereligion.eu/page/8

    Seite 10

    „“Es ist uns Muslimen nicht gestattet, an den Feiertagen der Kuffar teilzunehmen. Diese Feiertage müssen wir verabscheuen und wenn wir dies tun, sind wir wie in der Ayat beschrieben die wahrhaftig Gläubigen. Unser Herz darf nur für die Wahrheit schlagen und wir müssen uns allem, was die Grenzen des Islam überschreitet, widersetzen…

    Wir müssen darauf achten, dass wir das Mitfeiern von Weihnachten, Silvester, Ostern etc. meiden, denn sonst geraten wir in den Kufr und verletzen damit unseren Iman. Das Ziel des Teufels ist, dass wir den Iman verlieren und das bezweckt er, indem er uns step bei step in den Zweifel verfallen lässt…

    Dabei ist es wichtig dem Islam treu zu bleiben, denn wenn wir einerseits Dawa machen und ihnen erklären, dass ALLAH nicht gezeugt hat und nicht gezeugt worden ist, aber gleichzeitig mit ihnen Weihnachten feiern, widersprechen wir uns selber. Denn die Christen haben die irreführende Lüge erdichtet, dass Gott zu Weihnachten geboren wurde…““

    Seite 11

    „“Wir haben nichts mit den Feierlichkeiten der Kuffar zutun und sollten uns klar davon fernhalten! Es gibt keinen Grund, uns an ihren Festen zu beteiligen, es ist weder ein Akt der Höflichkeit noch der „Integration“. Subhanniballa wir müssen wissen, dass wir Muslime sind und keine Kompromisse mit den Kuffar machen, wenn es um die Religion Allahs trallalla geht.

    Es geht hier nicht um den sogenannten „Dialog“, sondern um die Wahrheit, hinter der wir voll und ganz stehen müssen, ohne den Kuffar dabei zu schmeicheln und ohne zu versuchen ihr Wohlgefallen zu erlangen.

    Der Prophet (…) sprach: „Wer immer ein Volk nachahmt, der gehört zu ihm!“ (Ahmad, Abu Dawud; Sheikh al Albani sagte: “Sahih”)…““

    +++

    KORANVERTEILUNG

    Allah subhannibal war trallallah hat Alhamdoofillah durch das Lies Projekt einen weiteren ehrlichen Menschen rechtgeleitet. Unser neuer Bruder im Islam, der als Kafir noch Frank hieß, trägt jetzt den schönen Namen Luqman(Lügenmann?). Marshmallowallah er hat sogar unserem Bruder Ibrahim(Ibrahim Abu Nagie?) ein Geschenk überreicht.

    Hier sieht man wieder einmal, dass die Dawa mit Allahs subhannibal war trallalla Erlaubnis ihre Früchte trägt, egal wie die Kuffar sie versuchen zu stoppen. Alhamdoofillah die Medien machen die Dawah nicht kaputt! Nein, im Gegenteil, sie wecken das Interesse von vielen ehrlichen Menschen, welche die Wahrheit hinter den Lügen erfahren möchten. Liebe Geschwister, vergesst nicht, dass die Kuffar planen können so viel sie wollen, jedoch ist Allah subhannibal war trallala der beste Planer(korrekt: Listenschmied!)!

    WER ALLES DIE KORAN-VERTEILUNG UNTERSTÜTZT

    Die Reise nach Istanbul

    Dezember 11, 2012
    Veröffentlicht von Umm Yunus

    Gebissmillah ar Rachmaninoff war Rachen

    Die Brüder Ibrahim Abou Nagie, Abu Dujana und andere, sind fiesbilillah nach Istanbul gereist, um das Lies Projekt weiterhin voran zu treiben. AlHammeldulillah haben sie eine gute Druckerei gefunden, in welcher die Quran Exemplare nun InSchafAllah gedruckt werden und das Geld nicht an die Firma eines Kafirs geht, sondern an muslimische Geschwister…
    http://diewahrereligion.eu/page/10
    (Übrigens wird hier seitenlang für Unterstützung gegen Assad geworben, Geldsammeln usw. Islamformeln von mir verballhornt.)

    “”Ibrahim Abou-Nagie (arabisch ? (* 1964 im Flüchtlingslager Nuseirat bei Gaza[1]) ist ein islamistisch-salafistischer Prediger palästinensischer Herkunft, der in Deutschland wirkt.[2][1]:::”“ WIKIPEDIA

  12. @ Suchender #10

    Nun, im Iran und jetzt im Arabischen Frühling, der ja ein Islamischer Frühling ist, haben die Linken das Nachsehen…

    Die Sowjetunion und China hielten bzw. halten den Islam klein. Daher haben die Linken berechtigte Hoffnung, bei passender Gelegenheit die Moslems, nach dem Motto: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, abservieren zu können.

    Gestern im „Auslandsjournal“ kam, daß jetzt in Kasachstan die Vielweiberei(Polygynie) wieder chic wird!

    Übrigens, nachdem wir Mio. Rußlanddeutsche aus Kasachstan hierherlockten, auch dort angefeuert durch deren protestantische Prediger, geraten die letzten verbliebenen unter Druck durch Moslems. Früher hielten sie sich dort voneinander fern, hier in „Heimdeutschland“(so nennen Rußlanddeutsche Deutschland) heiraten rußlanddeutsche Töchter Muselmanen. Ich kenne selber so einen Fall. In Kasachstan reißen sich die Moslems die verlassenen Dörfer der Rußlanddeutschen unter die Nägel…

  13. Anstatt den Islam insgesamt in seine Schranken zu verweisen und alle islamisch begründeten Sonderforderungen entschieden abzulehnen, wird selbst den aberwitzigsten Verlangen freudigst nachgegeben.

    In immer mehr Gemeinden wird eigenmächtig das Muezzingeschrei erlaubt. Von den faktenresistenten Nichtdrumkümmerern naiv mit dem Glockengeläut der Kirchen auf eine Stufe gestellt.

    Dabei kommt dem Muezzinruf eine ganz andere und weitaus umfangreichere Bedeutung zu, wie die beiden Islamgelehrten, Prof. Hans Jansen und Sam Solomon, gegenüber „Dispatch International“ erklärten:
    http://dev.d-intl.com/de/articles/sweden/2012-11-15/islamische-gelehrte-gebetsruf-ist-mehr-als-ein-ruf-zum-gebet

    … „Insbesondere, weil er sich an Nicht-Muslime richtet.
    “Er sagt ihnen, dass es falsch ist ungläubig zu sein und warnt sie, dass es ‚keine Macht oder Gewalt gibt außer von Allah‘. Diese letzte Aussage kann man leicht als Drohung ansehen,“ sagt Hans Jansen gegenüber Dispatch International.” …

    … „Als solcher ist der islamische Gebetsruf, auch bekannt als azan, viel mehr als nur eine Manifestation eines religiösen Glaubens,“ sagt Solomon.

    Er betont, dass azan ernste politische Bedeutungen hat – die absolute Vorherrschaft des Islams über alle anderen Religionen und politischen Systeme.

    „Azan ist Teil einer islamischen Verkündigung der Wahrheit, sowie der Endgültigkeit des Islams und der Falschheit aller anderer Religionen und politischen Systeme, auch wenn es die Demokratie ist. Deshalb verkündet der Gebetsruf, den einige als Religionsfreiheit und -recht bezeichnen, die Ungültigkeit genau jenes Systems, das ihnen erlaubt ihn öffentlich zu verkünden,“ sagt Solomon.* ” …
    *( Ein christlicher Konvertit und Islamgelehrter mit 15-jähriger Erfahrung als Schariajurist.)

    Also gehört der Muezzinruf eindeutig mit zur Dawa.
    Er ist quasi die Auforderung unter gleichzeitiger Ermahnung an alle Nichtmuslime, den Islam, die einzig wahre Religion, anzunehmen.

    Da uns diese Kampferöffnung in nächster Zeit eventuell mehrmals täglich in die Ohren geschmettert werden könnte, haben wir später nicht das Recht, zu sagen, daß wir keine Einladung erhalten hätten, um uns dadurch weitergehende üble Maßregelungen zu ersparen.

  14. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 31. Januar 2013 13:51

    Unter der Knute des Islam gibt es eben keinen Platz für linke Utopien.

    Den Grünen geht es um die Abschaffung Deutschlands. Was damals die RAF nicht schaffte, soll der Islam ergänzend zur zerstörerischen Grünen Politik(siehe jetzt z.B. kein Sitzenbleiben an Niedersächsischen Schulen mehr) unter dem Deckmantel der Ökologie nun richten. Parallelen zum heutigen Rußland und China möchte ich nicht ziehen. Dafür besitzen beide Länder einen viel zu stark ausgeprägten Nationalismus und Kapitalismus. Außerdem halten beide Länder den Islam extrem in Schach, den Links-Grünen in Deutschland wird dies nicht gelingen. Sie schaffen sich mit ihrer Politik im Grunde genommen selbst ab und feiern dies auch noch lautstark. Eine andere Haltung erwarte ich im Übrigen von Personen wie Claudia Roth, Christian Ströbele und Co. auch nicht. Diese haßzerfressenen Personen können wir nicht mehr ändern, aber ihre Wähler schon.

  15. Anzeichen jetziger Politik, deuten auf ein Stillhalten Mursis im nun folgenden Krieg.
    Musi wird mittels europ. Milliarden das Stillhalten abgekauft, damit er sich gegen Iran/Syrien nicht dreinmischt und die Rechnung für diese verlogene Politik zahlen die Deutschen und Europäer. Mursi steht derzeit das Wasser bis zum Hals und er ist angewiesen auf diese Milliarden, denn Aegypten ist pleite, so wird er seine Glaubensbrüder dazu überreden, sich nicht einzumischen und das pASST den USA/Israel. Ev, wird es noch Nato in Aegypten geben, so ähnlich wie Türkei.

  16. „Ausdruck eines religiösen Totalitarismus und Rassismus, der dem der Nationalsozialisten (Arier-Juden) und der Kommunisten (Arbeiter/Bauern vs. Feudalisten/Kapitalisten) in nichts nachsteht.“

    Nicht einmal DAS stimmt bei den Bolschewisten, denn kaum eine andere Gruppe/Klasse hatte dermassen unter den Bolschewisten zu leiden wie gerade die Bauern und Arbeiter.
    Die Pfaffen wurden in Massen massakriert um die Kirchenschätze zu plündern.

    Bolchewisten und Moslems sind wie eineiige Zwillinge.

    Dieses ganze bluttriefende Pack ist abgrundtief verkommen und verlogen!

    Jede Gesellschaft/Zivilisation, welche mit der Ideologie dieses Packs infiziert wird
    ist ohne Gegenwehr zum Untergang verurteilt.

    Ein Cocktail aus Pest, Cholera und Krebs.

  17. Die Geschichte der Menschheit ist schmerzlich reich bestückt mit Ideologien, Dogmatismus und Fanatismus die verboten gehört hätten. Wenn der Mensch klüger wurde ist es leider erst nachdem er den Schaden hatte. In der Regel braucht es den zeitlichen Abstand von mindestens einer Generation um die Fehler einer solchen Epoche zu analysieren und Schlüsse daraus zu ziehen.
    Den Islam zu verbieten wäre wünschenswert ist aber ein aussichtsloses Unterfangen. Dinge kann man verbieten, wie zum Beispiel die Glühbirne, oder Verhaltensweisen, wie das urinieren auf öffentlichem Grund.
    Wir Menschen neigen offenbar dazu, nach einer historischen Katastrophe kurz auszuruhen um uns dann den nächsten Heilsversprechern mit ihren absoluten Wahrheitsansprüchen zu unterwerfen. Um mir ein Bild der Gegenwart und einen möglichen Verlauf der Zukunft zu machen, muss ich mich der Vergangenheit bedienen. Die Geschichte wiederholt sich auf eine Art und Weise immer wieder, sie kommt aber stets in neuen Gewändern daher. Wie war es im letzten Jahrhundert. Da gab es den grossen Bösewicht Adolf Hitler. Während dieser Epoche kamen aber auch ein Franco, ein Stalin, ein Mussolini und kurz darauf ein Mao an die Macht. Die Zeit war anscheinend reif für solche Figuren. Oder 150 Jahre zuvor. Da gab es nicht nur die französische Revolution. Der Wunsch der Menschen sich gegen den Adel zu erhaben gab es gleichzeitig auch in Amerika. Und die Epoche in der wir jetzt langsam erwachen hatte meiner Meinung nach 1979 ihre Initialzündung im Iran, als Ayatollah Chomeini aus dem Exil zurückkehrte. Seine Vorstellungen einer islamischen Gesellschaft formulierte er bereits in den 60iger Jahren. Eine Saat, die vor 50 Jahren ausgeworfen wurde, kann ein hartnäckiges Wurzelwerk bilden. Wie wird von den Mohammedanern immer wieder betont: „Wir haben Zeit“. Die ganze islamische Welt ist inzwischen von diesem Virus befallen. Ich mache mir leider keine grossen Illusionen. Diese Epoche wird in einer Generation nicht ausgeschwitzt sein. Bis unserer Volksvertreter bereit sind, Fairness und Korrektheit beiseite zu schieben um zu überleben, müssen noch dramatische Ereignisse passieren. Aber man soll uns später wenigstens nicht vorwerfen, wir hätten es nicht erkannt und davor gewarnt.

  18. Die Anti-Diskriminierungsgesetzes der EU sollen nur dort greifen, wo Diskriminierung bestenfalls ein makulatives Gut ist. Die wirkliche Diskriminierung soll mit diesem Gesetz nicht angetastet werden. Denn damit würde den linken Parteien einiges an Zustimmung abhanden kommen.
    Die wirkliche Diskriminierung betrifft die Urbevölkerung in ganz Europa. Das diese sogenannten Migranten aus dem islamischen Kulturkreis ein Wahlrecht haben und in der Politik in Europa mitmischen dürfen ist die eigentliche Diskriminierung. Als Deutscher darf man in die Türkei auswandern, dort leben, arbeiten, Steuern zahlen und so weiter. Man bekommt weder ein Wahlrecht, noch darf man politisch aktiv sein. Das ist ausschließlich den Türken in der Türkei und allen Moslems in deren jeweiligem Land vorbehalten. In Europa ist das anders. Das ist die eigentliche Diskriminierung, die von dem Anti-Diskriminierungsgesetz der EU nicht angetastet wird.
    Weil es in muslimisch geprägten Ländern den dort lebenden nicht-Muslimen oder Ausländern verboten ist, an den Wahlen teilnehmen zu dürfen, sollten auch in Europa sämtlichen Muslims das Wahlrecht entzogen werden. Ebenso müssen alle Muslims, die in der Politik sind, ihre Ämter zur Verfügung stellen, die mit Menschen der jeweiligen Stammbevölkerung zu besetzen sind. Dann ist diese Diskriminierung wirklich abgeschafft. Aber unsere Politiker wollen uns ja erzählen, das sich in den politischen Parteien die Zusammensetzung der Bevölkerung wieder spiegeln müsse (SPD-Sprech, Sigmar Gabriel). Deswegen geht diese Islamisierung auch weiter. Denn wo die Politik ideologisch oder pseudoreligiös verseucht wird, weil blinde und machtversessene Polithasadeure es so wollen, bleibt für die Stammbevölkerung nicht mehr viel übrig.

    Ich bin für eine Petition, die es jedem Muslim verbietet, an den Wahlen teilnehmen zu dürfen. Ebenso bin ich dafür, jeden muslimischen Politiker aus seinem Amt und den Parteien in Deutschland und Europa zu entfernen.

  19. @unGrün, ich predige ja schon jahrelang,
    Islam Verbot, das kommt nur manchmal und sehr zögerlich, bei Burka verbot, bei Minaret Verbot, etc. Nachdem zur Genüge erwiesen ist, dass der Islam generell widersprüchlich zu unseren Gesetzen ist, wäre insgesamt ein Verbot auszusprechen.
    Das gebietet auch unsere Verfasssung.

  20. @MM

    „Den Islam“, werter MM, kann man als solchen nicht verbieten, ebensowenig wie andere Ideologien.

    Oder wollen Sie den Koran ausweisen, bestrafen, ins Gefängnis stecken? 🙂
    Wie würden Sie denn gegen Natziihs vorgehen (Nur Seinen Krampf einlochen?)

    Was der Islam uns vorführt ist klassische Bandenkriminalität vor allem im Sinne der §§ 129 f. StGB.

    Wer sich an organisierten Verbrechen wie diesem beteiligt, sei es als Drahtzieher, Mitglied, Unterstützer, ist automatisch fällig für den Strafrichter.

    Und zum tausendsten Mal:
    „Religionsfreiheit“ rechtfertigt strafrechtlich REIN GAR NICHTS!!

    xRatio

  21. Islamkritiker machen sich definitiv nicht strafbar durch ihre Islamkritik.
    Gegenteilige Gerichtsentscheidungen waren/wären glatte Rechtsbeugung.

    Islamkritiker, wie auch MM, haben ein anderes Problem:

    Als genaue Kenner der islamischen, zu Raub und Mord entschlossenen Banden, die mit der Ermordung der „Ungläubigen“ ganz offen sogar
    Völkermord, § 6 VStG
    im Schilde führen und praktizieren, machen sie sich womöglich strafbar wegen

    Nichtanzeige geplanter Straftaten:
    § 138 StGB, der die Bandenkriminalität der §§ 129 f. ausdrücklich nennt

    MM und vor allem auch sein Anwalt, der darüber (öffentlich) ebensowenig ein Wort verliert wie über die Schranken der Religionsfreiheit,
    sollten ihre Nasen endlich mal in StGB und VStGB stecken.

    Hier die amtlichen Fassungen:
    StGB: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

    VStGB: http://www.gesetze-im-internet.de/vstgb/BJNR225410002.html

    xRatio

  22. Und da wir gerade so schön dabei sind:

    (Rechts-) Unkenntnis des § 138 StGB schützt vor Strafe nicht, Herr Mannheimer!

    Strafrechtlich genügt immer die sog. „Parallelwertung in der Laiensphäre“.

    Wäre ja noch schöner, wenn jeder Übeltäter die Straftatbestände im Kopf haben müßte, gegen die er verstößt.
    Als juristischer Laie kann man sich also nicht mit Unkenntnis irgendwelcher Paragrafen rausreden.

    Was man dem werten MM allenfalls zugute halten könnte, wäre, daß er mit einer Anzeige Eulen nach Athen tragen würde.

    Wenn das aber der Fall ist, haben wir es mit Rechtsbeugung und Hochverrat (§ 81 ff. StGB) zu tun, dessen Nichtanzeige ebenfalls nach § 138 StGB strafbar ist.

    Statt die Mißstände immer nur aufzuzeigen und nur passives Opfer absolut unbegründeter Strafanzeigen und übler Nachreden zu spielen, kann und sollte also die

    juristische Schiene endlich mit allem Nachdruck AKTIV verfolgt werden!

    Das ist nicht nur wegen § 138 StGB geboten, sondern ein Weg, der bei einer noch einigermaßen funktionierenden Justiz auch erfolgversprechend sein müßte.

    Zuständig sind alle Staatsanwaltschaften/Polizeidienststellen im ganzen Bundesgebiet.
    Man kann das also durchaus auch öfter versuchen. 😉

    xRatio

  23. Frau Clinton hat von moslemischer Seite 15 Millionen Dollar für ihren Wahlkampf geschenkt bekommen. Welche Interessen wird sie wohl politisch vertreten? Ich verstehe nur nicht, in der heutigen Zeit, wo das schweizerische Bankgeheimnis durch die moderne Computertechnik nicht mehr sicher ist (es ist leicht eine CD zu kopieren und die Daten zu klauen, man konnte früher aber nicht zentnerschwere Karteikästen klauen um an die Daten zu kommen) müsste es doch möglich sein, unseren Oberbonzen nachzuweisen, dass sie von Moslemorganisationen geschmiert wurden. Wenn dieser Nachweis gelingt, dann sind diese Kollaborateure des Islams politisch tot, so hoffe ich jedenfalls in D . Frau Clinton in den USA macht natürlich unangefochten weiter in der Interessenwahrnehmung für den Islam.

  24. @ NixRatio

    Gesetze und Verträge werden einfach gebrochen, wenn es das politische Establishment so will, und die „unabhängige“ Justiz spielt mit !!!

    Die Maastricht-Stabilitätskriterien wurden gebrochen.
    Die No-Bailout-Klausel wurde gebrochen.
    Das Ankaufsverbot von Staatsanleihen durch die EZB wurde gebrochen.

    Gauweiler et al hat gegen den ESM beim Bundesverfassungsgericht geklagt und verloren.

    Es kann also nur ein absoluter Naivling glauben, dass eine pauschale Strafanzeige gegen Muslime irgend etwas bewirkt ggggggggggggggggg

  25. @xRatio Komm.21
    Der Koran ist eine Meinungsäußerung. Wenn die mörderischen Meinungen realisiert werden und es zu den angedrohten Straftaten kommt, wird eine Strafverfolgung eingeleitet. Der Psychoterror der von der Koranmeinung für nicht „Rechtgläubige“ ausgeht, entspricht zwar schon seit Jahren dem Tatbestand schweren Stalkings, ist dem deutschen Staat aber für die deutsche Bevölkerung zumutbar. Ob 100 oder 1 Mill. im Land die Koranmeinung vertreten, ist juristisch nicht belegbar, so die Einsicht des deutschen Staates.
    Frau Leutheusser-Schnarrenberger hat juristisch keinerlei Erkenntnisse und somit nicht die geringsten begründbaren Einwände, die belegen würden, dass der Koran, die Einführung seiner Meinungsaussage in unseren Rechtsstaat eine Gefährdung für die Bevölkerung darstellt.

    Das ist praktisch die Kapitulation einer aufgeklärten Gesellschaft, deren christliche Pflicht darin besteht, selbstlos sich dieser Koranmeinung auszusetzen und stillschweigend die Brutalität der psychischen und physischen Bedrohungsresultate zu ertragen.

    Die Einschleusung von durch den Koran abgerichtete Meinungsträger wird für uns, dank einer völlig ignoranten Justiz, zu einer völlig gestörten und gespaltenen Gesellschaft führen.

    Man muss beachten, dass hochrangige Staatsrechtler ihre rechtliche Beurteilung über die Islamisierung abgegeben haben, aber keinen Einfluss hatten auf die politischen Entscheidungen, deren Hintergrund, was u.a. die Islamisierung Deutschlands betrifft,
    für den deutschen Bürger in keiner Weise mehr durchschaut werden kann, was faktisch einer Entmündigung gleichkommt, die durch eine „demokratische“ Wahlbeteiligung nur noch über die verschiedenen Spielarten der Entmündigung entscheidet.

    Recht haben, und Recht bekommen, das sind juristische Unberechenbarkeiten. Viele haben schon juristisch gegen den Koran und seine Verbreitung geklagt, aber die richterlichen Entscheidungen waren immer auf der Seite der freien Meinungsäußerung. Wir müssen also praktisch durch unsere eigene Gesetzgebung zusehen, wie die Welt des Islam eine aufgeklärte Gesellschaft mit ihren eigenen gesetzlichen Vorgaben vor die Hunde gehen läßt.

  26. „Es kann also nur ein absoluter Naivling glauben, dass eine pauschale Strafanzeige gegen Muslime irgend etwas bewirkt ggggggggggggggggg“

    Man darf aber das „Aufklärungs-Potential“ es immer wieder zu tun, bzw. zu versuchen und dadurch öffentlich auf diese „Ungereimtheiten“ aufmerksamkeit zu machen, nicht unterschätzen.
    Man könnte vielleicht damit die Öffentlichkeit infizieren. Step for Step!

    Denn, stumme Schreie hört man zu schlecht.

  27. Deutscher Migrantenstadel:”Großfamilie” soll 70 Unfälle vorgetäuscht haben
    31. Januar 2013 von dolomitengeistblog
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/01/31/deutscher-migrantenstadelgrosfamilie-soll-70-unfalle-vorgetauscht-haben/

    +++

    “”Onur Urkal, der Mörder von Jonny K., jetzt Türke
    Wir wissen schon, warum wir gegen doppelte Staatsbürgerschaft, gegen das Optionsrecht und den ganzen Spezial-Heckmeck für moslemische und speziell türkische Einwanderer sind…”“
    http://www.pi-news.net/2013/01/onur-urkal-der-morder-von-jonny-k-jetzt-turke/

  28. Zweierlei Themen, ein Link:

    5000 Beleidigungen Benedikts XVI. auf Twitter
    “Warum tut man das dem Papst an?“

    Kritisiert wird nicht die Nutzung selbst. In der Kritik stehen die Mitarbeiter des Papstes, die den Twitter-Dienst so eingerichtet haben, daß im Internet auch die Antworten der Followers veröffentlicht werden. „Warum tut man das dem Papst an?“, fragte noch vor Weihnachten der katholische Intellektuelle und Kunstkritiker Francesco Colafemmina. Auf die bisher 29 Kurzbotschaften des englischen Twitter-Dienstes (28 des deutschen) gingen mehr als 270.000 Rückmeldungen ein. 22.542 davon wurden als negativ eingestuft. Fast jede vierte der negativen Antworten, rund 5000 Retweets, waren übelste Beleidigungen mit strafrechtlich relevantem Inhalt.

    +++

    Islamische Türkei – noch mehr Islamisierung – es geht immernoch mehr Islam in der Umma, von wegen Frieden und so!

    Türkisches Parlament diskutiert Umwandlung der berühmten Hagia Sophia von Istanbul in Moschee
    Ankara: Die Islamisierung der Türkei durch symbolische Eingriffe geht weiter. Im türkischen Parlament hat die Debatte über einen Vorschlag begonnen, mit dem die Hagia Sophia in Istanbul, dem alten Konstantinopel, in eine Moschee umgewandelt werden soll. Der Vorschlag geht auf eine Petition von Talip Bozkurt zurück, einem Bürger von Kahramanmaras in Anatolien. Die Hagia Sophia, die größte und prächtigste Basilika des Ostens war 916 Jahre lang als Kirche genützt worden, ehe sie 1453 nach der Eroberung Konstantinopels durch die Türken entweiht und in eine Moschee umgewandelt worden. Der typisch christliche Baustil der Kirche ist noch heute unverändert sichtbar. Allerdings wurde die Kirche um vier Minarette ergänzt und das Kreuz auf der Hauptkuppel durch einen Halbmond ersetzt, um die islamische Inbesitznahme zu verdeutlichen.
    http://koptisch.wordpress.com/2013/01/31/5000-beleidigungen-benedikts-xvi-auf-twitter/

  29. @xRatio 21, war meine Idee, mittels Gruppenbildung solche Petitionen mit Nachdruck zu betreiben. Nun ist es erst mal zu einer Gruppenorganisation gekommen, welche funktioniert, siehe PI in München. Also wird auch an solche Petitionsarbeit zu denken sein. Nur ist PI jetzt etwas verschnupft, wenn Postings von „Ungehörigen“ stammen und zensuriert werden, das dürfte aber deren Kinderkrankheit sein. Sonst macht Stürz das ganz gut. Die juristische Schiene ist sicherlich für einen Laien etwass Unzumutbares und da muss sich irgendein Pragmatiker eimal damit befassen, wahrscheinlich dürfte da Nachilfe nötig sein, wie man das macht. Als Pädagoge kann ich da nur in der Ferne raten.,

  30. OT

    Scharia: Heirat möglich, wenn junge Braut unter ihrem Mann nicht zerquetscht wird

    „“…Während Dr. Yassir al-Burhami, ein höherer ägyptischer Salafist, sagt, Heirat sei immer möglich, auch wenn die Braut noch im Kinderwagen liegt, hat ein hoher Saudi Islam-Gelehrter eine sinnvollere Regel gefunden: Heirat ist möglich, wenn das kleine Mädchen während der Kopulation unter seinem erwachsenen, fetten Ehemann liegend nicht erstickt (whenever “they are capable of being placed beneath and bearing the weight of the men). Wie das getestet wird, oder ob es nicht zu spät ist, wenn die Braut drunter liegt und erstickt? (Gefunden bei der Achse!)““
    http://www.pi-news.net/2013/02/scharia-heirat-moglich-wenn-junge-braut-unter-ihrem-mann-nicht-zerquetscht-wird/

    Wird mir schlecht!

    Während der Deutschland- und Amerikahasser, der iranisch-moslemisch-kommunistische Einwanderer und Studentenbewegler Bahman Nirumand, der einstige Dutschke-, Meinhof- und Khomeinibuhl verzapft:

    „“Als Vorbild für „den Rest der Welt“ scheide das Abendland aus, dessen Handlungen er mit einer Liste von Verbrechen charakterisiert, u.a.: „Sie holen unsere Kinder, um sie zu adoptieren, sie sexuell zu missbrauchen. Sie verbreiten pornographische Fotos dieser Kinder, um die animalischen Gelüste greiser Männer zu befriedigen.“[7]““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bahman_Nirumand

    …macht sein Freund und Förderer, der bisexuelle Khomeini(siehe auch Fotos im Artikel und Vorbild der pädophile und bisexuelle Mohammed) klare Ansagen, also diverse Fatawa:

    „“Ayatholla: “Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby”…““
    https://michael-mannheimer.net/2012/01/26/fundstelle-des-tages-ayatholla-ein-mann-kann-sexuelles-vergnugen-von-einem-kind-haben-das-so-jung-ist-wie-ein-baby/

    Man denke nur was junge und alte Grüne fordern: Freiheit für Inzest(Sex mit Geschwistern usw. und Pädophilie). Kein Wunder, daß sie den Islam so lieben!

  31. @biersauer Freitag, 1. Februar 2013 5:08 31

    @xRatio 21, war meine Idee, mittels Gruppenbildung solche Petitionen mit Nachdruck zu betreiben.“

    Strafanzeigen sind keine „Petitionen“.
    Die kann jeder erstatten.

    Islamkritiker müssen es sogar, wenn sie sich nicht strafbar machen wollen.
    Nicht, daß ich MM damit „drohen“ möchte. Ich halte es nur für den auch politisch wirksamsten Weg.
    Wäre doch sensationell, wenn die Justiz in Kenntnis des Koran etc. erklären würde, Islam sei Frieden.

    Die Herrschaften kämen aufgrund eindeutiger straf- und verfassungsrechtlicher Regelungen in Teufels Küche.

    Das Geschwätz vom Koran als „vorkonstitutionellem“ Machwerk, mit dem man sich vor JAHREN aufgrund einer laienhaft-dilettantischen und dann nicht weiter verfolgten Strafanzeige mal aus der Affäre gewunden hat, ist strafrechtlich unhaltbares dummes Zeug.

    xRatio

  32. xRatio
    Nach dem österr. Vereinsrecht genießen solche Gruppen das Peditionsrecht, welches auch damit einhergeht, dass Gruppen einen besonderen Schutz vor dem Gesetz genießen, wie das in D. ausschaut weiß ich nicht, aber es wird vergleichbar sein.
    Aber ist auch selbstverständlich eine Anzeige einer Gruppe höher gewichtig, als die Anzeige einer Einzelperson, habe ich selbst vor dem öst.STA schon erleben müssen.
    Auch wäre selbstverständlich, wenn das Saatsorgan im Öffizialfall selbst tätig wäre, was aber kaum geschieht, wie die Praxis zeigt.
    Das wäre eine lohnende Aufgabe für Gruppen, Anzeige gegen solche Widersprüche (Koran) als auch alltägliche Verstöße aus dem tägl.Leben im Zusammenhang mit den Islamen und RotGrünen.mfg

  33. @biersauer Freitag, 1. Februar 2013 13:38 33

    Ich rede von Strafanzeigen, nicht von „Petitionen“, die in Wahrheit nur (würdelose) Augenwischereien sind.
    Und nur zur Klarstellung:
    Rechtliche „Gruppen“privilegien gibt es auch in Ö. nicht.
    Juristische Personen wie (eingetragene) Vereine haben allerdings dieselben Rechte wie Individuen (die als e.V., AG etc. ja nur unter einem Namen zuammengefaßt sind). Da ist auch nichts im Rechtssinne(!) „höher gewichtig“.

    xRatio

  34. Was ganz sicher nicht geht:

    Ein „Verbot“ des Koran oder „des Islam“ erreichen zu wollen (Überschrift).

    Das ist schon rechtslogisch unsinnig, weil nicht Bücher, sondern Menschen die rechtlich relevanten Übeltäter sind.

    Bücher kann man zwar verbrennen, aber nicht verbieten. Verbieten kann man nur deren zustimmmend-propagandistische Verbreitung.

    Sonst müßte man auch Stürzenberger verfolgen, weil er Moslems und andere über den Koran aufklären will. 🙂
    Im Grunde wäre jeder, der den Koran zitiert, strafbar.
    Absurd, auf welch krause Ideen Laien so kommen.

    xRatio

  35. Wenngleich Strafanzeigen jeder erstatten kann, ist eine juristische Betreuung durch einen gescheiten, nicht selbst religionslastigen und damit unterschwellig womöglich sogar islamophilen, Anwalt aus vielerlei Gründen natürlich dringend zu empfehlen.

    Islamkritiker liefern die Fakten.
    Im Grunde reichen Koran/Scharia mit belegtem Hinweis auf den/diejenigen, die deren Lehren führend, als Mitglieder, Unterstützer propagieren und vertreten.

    Daß die Vorhaben der Bande bereits durch konkrete Straftaten gekrönt wurden, ist für die §§ 129 f. StGB nicht erforderlich.

    Strafrechtlich reicht die Absicht und man ist verstimmt. 🙂

    Zunächst sollte man sich natürlich, und zwar einzeln und der Reihe nach, die Hauptdarsteller (Imams, Mullahs oder wie die sich nennen) vornehmen.

    Stürzenberger hat in PI jede Menge etwa über dem „Imam Idriz“ (Penzberg) zusammengetragen.
    Auch die Website Nürnberg 2.0 könnte dienlich sein.

    Der Anwalt übernimmt diese Fakten und versieht sie mit fundierten rechtlichen Ausführungen:
    Von den Schranken der „Religionsfreiheit“ bis hin zu (mindestens!) den §§ 129 f StGB.

    Da alle infrage kommenden Straftaten von Amts wegen zu verfolgen sind, könnten Islamkritiker (sogar ihre Anwälte) rein theoretisch anonym bleiben, wenn sie das im Interesse ihrer eigenen Sicherheit für notwendig oder sinnvoll halten. Mit der Zustellung justizieller Mitteilungen sieht es dann allerdings finster aus. 😉

    Leider gibt es für Normalbürger wohl keine Möglichkeit, förmlich auch die Ausweisung islamischer Straftäter zu verlangen.

    Sonst wäre das eine weitere nette Möglichkeit, um endlich mal halbwegs sinnvolle Schritte zu unternehmen.

    Leider kenne ich selbst niemand, der als Anwalt infrage kommt, wäre aber bereit, mich an dessen Kosten zumindest zu beteiligen, wenn keine Mondpreise verlangt werden. Ein Anwalt, der nicht auch persönlich motiviert ist, sollte tunlichst gemieden werden. Leute, die bloß mal nen schnellen Euro machen möchten, sind ja auch sonst mit Vorsicht zu genießen.

    xRatio

  36. @xRatio, vielen Dank für die Hinweise. Da werden sicherlich auch andere da herschauen.
    Das ist also ein Sammeln von konkreten Beweismitteln, ob da Ton und Video auch anerkannt sind, wäre wichtig zu wissen, bzw, wäre da zur Aufklärung v. Daten auch die Kripo zuständig?
    Also immer seine Diktiergerät und seine Kamera mit dabei! Solche Anweisungen des Verbotes vojn Nahaufnahmen sind wohl eine Farce, wie das aus der Ecke vom IM Jäger verlangt wird, denn das wäre ja Beweisuntersdrückung.
    Meine Einstellung, nicht vom Islam penetriert zu werden, ist also legal. mfg

  37. Die Verfahren gegen S.Winter in Graz als auch gegen E.Sabatitsch WOlf in Wien wurden sehr wohl von den Vertretern der islamen Gruppen als Anklage betrieben, von deren Anwalt vertreten, eingebracht
    und von STA als offiziale Strafsache durchgesetzt,
    als Lockvogel diente hier eine Journalistin, welche auch als Zeuge fungierte und Tonaufnahmen der Äußerungen angefertigt hatte und es wird ganz anders gehandhabt, als die Beleidigung einer Privatperson, welches nicht von staatswegen verfolgt wird, da sehe ich den Unterschied.
    Vor dem Gericht gilt außerdem der Nachweis der Öffentlichkeit, wieviele Personen davon gewahr wurden, das könnte mittel Bild und Ton zu beweisen sein. mfg

  38. @xRatio Komm.36
    Die §§ 129 f. StGB sind u.a. ebenfalls anzuwenden.
    Aber: Im Koran sind ca. 200 Stellen, die zu Straftaten aufrufen. Die Bearbeitung einer Klageeinreichung wäre gigantisch. Wer kann so eine Arbeit übernehmen, die Monate benötigt, um entsprechend formuliert zu werden?

    Man darf sich nicht wundern, dass sich bis jetzt niemand gefunden hat, der dies bis zur Vollständigkeit bearbeitet hat und bearbeiten wird. Eine deutsche Regierung ist der Ansicht, dass Menschen die solche Klage erheben wollen, mit ihrem Ableben rechnen müssen, also sollten sie es lassen, außerdem wäre es rassistisch.

    Ja, und in Deutschland sind dank unserer Regierung viele Bereicherer, die diese Beseitigungsarbeit übernehmen wollen. Heimatgefühle. Deutschland ist praktisch am Ende. Sie holen sich das 3.Reich in unsere Heimat und diskutieren über das Holz vor der Hütte einer hysterischen Journalistin.

    Persönlich, und das ist für mich die grausigste Empfindung gegenüber der Tatsache der Unterlassung einer dringend notwendigen juristischen Abklärung, bin ich absolut der Meinung, dass die Klage gegen die Einführung des Islam-Koran schon längst erfolgreich hätte geführt werden können, wenn der Zusammenhalt in Deutschland existierte. Da dies nicht der Fall ist, werden wir wie im 3.Reich ebenfalls ein sich immer mehr steigerndes Elend erleben, wenn man nicht früh genug einer Vernichtungslehre Koran juristisch die Schranken weist und die Einwanderung des Islam-Koran verbietet.

    Da die Einschleusung mit brutaler Härte, ohne Volksentscheid, von den politisch Verantwortlichen in Brüssel und deren Schergen in Deutschland betrieben wird, ist der juristische Weg für die Ablehnung der 2.Staatsform Islam-Koran, eines politisch-religiösen Meinungsträgers (ohne Austrittsmöglichkeit der Mitglieder) die einzige Alternative, um zu einem endgültigen Ergebnis zu kommen, wo dann jeder Bürger die genauen Fakten einer „Friedenslehre“ einsehen und beurteilen kann und muss.

    Da man weiß, was heute die Klageeinreichung und deren Folgen kostet, wäre zu überprüfen, ob eine Rechtsschutzversicherung für diese Arbeit in Anspruch genommen werden kann, da es sich bei der Klage, um die Erhaltung der Sicherheit der Bürger in Deutschland handelt.

    Des weiteren sehe ich in der Tatsache, dass Bremen und Hamburg mit islamischen Vereinigungen Staatsverträge abschließt, eine gesetzlich nicht vorgesehene Vorrangigkeit dieser Meinungsträger, die die Insanspruchnahme solcher Verträge insoweit unrechtmäßig legalisiert, da diese Maßnahme allen vereinigten Meinungsträgern in Deutschland somit zugestanden werden muss und das ist nicht im Sinne des Grundgesetzes, das keine Sonderregelungen mit eingewanderten politisch-religiösen Meinungsträgern erlaubt.

    Zu überlegen ist, ob die finanzielle Möglichkeit für die Klageeinreichung geschaffen werden kann, damit eine sorgfältige Klagevorbereitung endlich zum Abschluss kommt.

  39. @biersauer Freitag, 1. Februar 2013 17:51 38

    Es ging gegen Susanne Winter und Elisabeth Sabaditsch-Wolff.
    Deren Ausgang war auch nach österr. Recht als links-motivierter Rechtsbruch zu beurteilen.
    Mit Justiz und Rechtsordnung ist es in Ö. eben noch weitaus schlechter bestellt als in D.

    Mit Ihren „Gruppen“ hat das aber wieder nichts zu tun.
    Wie jeder einzeln, so kann jeder natürlich auch gemeinsam mit anderen oder parallel Strafanzeigen erstatten.
    Soweit kein Antrags/Privatklagedelikt ist das in D. wie in Ö. (und aller Welt) rechtlich völlig belanglos.

    Das Sammeln von Unterschriften dient meist nur der Finanzierung, vielleicht auch dem (eher infantilen) Zweck „Druck“ auszuüben.
    Aber wem’s Spaß macht, der kann’s ja machen, bspw eine kollektive Anzeige durch alle Leser dieses Blogs initiieren. 🙂

    Was etwas bringen könnte, ist die (zulässige) öffentliche Bekanntgabe der NAMEN der mit den Anzeigen befaßten Richter und Staatsanwälte sowie deren Eintrag bei Nürnberg 2.0
    Aber das weiß MM genausogut wie jeder andere.

    xRatio

    MM: So ist es. Die Namen werden von uns öffetnlich ge,macht. Sie werden in Nürnberg2.0 aufgelistet werden – und dann, wenn der Tag gekommen ist, vor ein Verbrechertribunal gestellt werden. Wir werden ferner dafür sorgen, dass alle am Hochverrat und an der Rechtsbeugung Beteiligten in zukunftigen Geschichtsbüchern ein für alle mal dargestellt werden. Die Familien, aus denen sie stammen, sollen sich für alle Zeiten dafür schämen, ihren Namen zu tragen.

  40. @Weißerose Freitag, 1. Februar 2013 19:17 39

    Man muß doch keineswegs alles aufzählen.
    Ein paar signifikante Beispiele reichen.

    xRatio

  41. @weiße rose, diese offiziellen Verträge sehe ich sehr bedenklich, da meiner Meinung nach ein Amtsvergehen vorliegt, müsste aber ein deutscher Jurist beurteilen. Ich denke, sowas getraut sich kein österr. Beamter zu tun.
    @xRatio, danke für die Abgrenzung!
    mfg

  42. Als Konsequenz all dessen wird es auf ein Islam Verbot hinauslaufen – dies forderte ich schon vor Jahren, was seither nur sehr zögerlich geschehen ist und sich im Burkatragen und mit STreit um Minarete erschöpft hat.
    Islam versteht NUR Gewalt, daher müssen wir ihnen dieses Verständiguingsmittel bieten.

  43. Es war eine Muslima mit einem Gesichtsschleier“,…
    http://www.bild.de/news/ausland/attentat/saeure-opfer-sucht-ihren-peiniger-28388032.bild.html

    +++

    Yousef Al-Qaradhawi…:“Wenn sie die Todesstrafe bei Apostasie abgeschafft hätten, gäbe es heute keinen Islam mehr. Der Islam hätte mit dem Tod des Propheten aufgehört zu existieren. Also hat das Festhalten an der Todesstrafe bei Apostasie geholfen, den Islam bis heute zu erhalten.”
    http://www.pi-news.net/2013/02/al-qaradhawi-zur-todesstrafe-bei-apostasie/

    +++

    Moslem Obama will das Volk entwaffnen, selber übt er ballern:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article113331715/Flickr-Foto-zeigt-Barack-Obama-am-Gewehr.html

    +++

    Der nahtlose Übergang von NSDAP zu SED
    http://www.pi-news.net/2013/02/der-nahtlose-ubergang-von-nsdap-zu-sed/

    +++

    Friedensnobelpreis für Kinderaktivistin Malala Yousafzai gefordert
    09.11.12
    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/friedensnobelpreis-fuer-kinderaktivistin-malala-yousafzai-gefordert-28d1d-51ca-22-1322188.html

    +++

    Prozess gegen Fendi Özmen

    Vater von Arzu Özmen zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt
    Von Christian Althoff

    »Ehrenmord«-Prozess: Es gibt keinen Kulturbonus
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-02-04-ehrenmord-prozess-es-gibt-keinen-kulturbonus/618/9124451/613///lh/

  44. „“Ein ägyptisches Gericht hat eine Frau und ihre sieben erwachsenen Kinder wegen Übertritts zum Christentum zu je 15 Jahren Haft verurteilt. Und jene sieben Beamten, die diesen Übertritt amtlich vollzogen hatten, müssen je fünf Jahre einsitzen. Was wiegt also Präsident Mohammed Mursis Erklärung, er wünsche “ein Ägypten der Muslime und ein Ägypten der Christen”? Gilt nun die Koran-Sure 2, Vers 256, “es gibt keinen Zwang im Glauben”?

    Großmufti Ali Guma, Ägyptens oberster Rechtsgutachter, lehnte 2007 die weltliche Bestrafung abtrünniger Muslime ab, weil die Strafe im Jenseits erfolge. Das entspricht dem Koran (2, 217): “Wer von Euch seiner Religion abschwört und als Ungläubiger stirbt, wird der Hölle verfallen und dort bleiben”. Warum also eine irdische Strafe, wenn der Übeltäter ohnehin ewig in der Hölle schmoren wird? Dazu gab Mursi im Vorjahr eine bemerkenswerte Deutung: “Niemand darf gezwungen werden, an eine bestimmte Religion zu glauben. Solange der Apostat seinen Glaubenswechsel für sich behält, sollte er nicht nach islamischem Recht bestraft werden. Wer aber den Abfall vom Islam öffentlich kundtut, wird zur Gefahr für die Gesellschaft, dann greifen Gesetz und Scharia ein”…

    Ägyptens Religionsminister Mahmud Zakzuk definierte 2007 den Glaubenswechsel schärfer: Wer ihn öffentlich bekannt mache, gefährde die öffentliche Ordnung. Das wiege so schwer wie Hochverrat und sei mit dem Tod zu bestrafen. Nicht der Abfall vom Islam zähle, sondern dass der Apostat “durch seine Gedanken Verwirrung im Staat verbreitet und gegen seine Ordnung verstößt”…““
    http://koptisch.wordpress.com/2013/02/04/abfall-vom-islam-entspricht-todeswurdigem-hochverrat/

  45. OT

    IRAN

    Teheran Ahmadinedschad-Verbündeter im Iran verhaftet MO. 04.02.2013, 23.50 UHR BILD

    Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat im Machtkampf mit seinen innenpolitischen Gegnern eine weitere Schlappe einstecken müssen. Der von ihm ernannte Leiter der Sozialversicherungsbehörde wurde am Abend verhaftet, berichtet die Nachrichtenagentur Irna. Nach der Inhaftierung von Ahmadinedschads Pressechef ist nun der zweite Verbündete des Präsidenten verhaftet worden. Am Sonntag wurde auch sein Arbeitsminister vom Parlament gefeuert.
    (dpa)

  46. 3.) Detmold/Hamm – Nach dem Vater der getöteten Arzu Ö. aus Detmold muss sich jetzt auch deren Mutter vor Gericht verantworten. Der 53-jährige Fendi Ö. war am Montag vom Landgericht zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er seine fünf erwachsenen Kinder nicht von dem Mord an ihrer Schwester abgehalten hatte. Das Oberlandesgericht Hamm bestätigte offiziell, dass nun auch die Anklage gegen seine Frau Adle Ö. (47) zugelassen sei. Ihr wird gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Nötigung vorgeworfen. BILD NEWSTCKER

    4.) Moslemische Vergewaltiger erhalten Schonung.
    Bioddeutsche Vergewaltiger werden bestraft
    Schwangere Janine S. (16) gefesselt und vergewaltigtOpfer erhält 100 000 Euro Rekord-Schmerzensgeld
    Richter: „Ein Umdenken muss her: Mehr Geld für Vergewaltigungsopfer!“ (Anm.: Für alle? Oder gehen Opfer von moslemischen Vergewaltigern leer aus?)
    http://www.bild.de/news/inland/vergewaltigung/opfer-janine-bekommt-rekord-schmerzensgeld-28396744.bild.html

  47. Eines wird immer deutlicher, die Mechanismen, die zur Entstehtung des 3.Reiches geführt haben werden in Deutschland durch die Unterdrückung wahrheitsbezogener Aufklärung immer deutlicher.

    Ca. 80% der Deutschen lehnen den Islam-Koran ab und werden als Stimmberechtigte überhaubt in dieser Angelegenheit nicht mehr wahrgenommen.

    Und „sie“ sagen, politische Sachzwänge, entscheidungsrelevante Dimensionen, die der einfache Bürger nicht mehr überblicken und somit nicht mehr in seine Wahlentscheidung mit einbinden kann und somit Fehlentscheidungen getroffen werden würden. Die Komplexität der Entwicklung erfordert eine Entdemokratisierung, die EU bringt die Lösung der Probleme. Der Bürger kann sich durch den ESM darauf verlassen.

    Eins, zwei, drei im Sauseschritt die Demokratie läuft fort, wir laufen mit.
    Und dazu, so meint die EU seit Jahren gehört der Islam – und der Islam bombt sich mittlerweile durch die ganze Welt. Und globalisiert kommen wir auf bombenfreie Zonen und islamischen Frieden.

    Und irgendwann schmeißt einer die letzte Karte auf den Tisch.

  48. Die wesentlichsten falschen Lehren im Koran:

    Das Neue Testament erklärt wiederholt, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist und dass er
    gekreuzigt wurde und von den Toten wieder auferstand um für unsere Sünden zu bezahlen und
    unsere Erlösung möglich zu machen. Doch der Koran leugnet ausdrücklich all diese Dinge. Der
    Koran sagt, dass Jesus nicht gekreuzigt wurde (Sure 4:157-158). Der Opfertod von Jesus Christus
    als Sühneopfer für unsere Sünden war für Mohammed ein Stein des Anstoßes. Mohammed sagte,
    dass nur jemand gekreuzigt wurde, der ihm ähnlich sah. Das widerspricht ganz klar allen vier
    Evangelien, die Mohammed jedoch im Koran selbst als das offenbarte Wort Gottes bestätigte.
    Der Islam ist tatsächlich schuldig daran, die Sache Satans persönlich aufrecht zu erhalten, der von
    Anfang an argumentierte, dass der Mensch berechtigt ist, den bekannten Willen Gottes zu
    missachten, so wie Satan selbst es getan hat. Satan verbreitet die Lüge, dass der Mensch Gottes
    Willen missachten kann ohne damit die Todesstrafe auf sich zu ziehen. Doch Gott hat sich genug
    um die sündhafte, schuldige Menschheit gesorgt um unsere Strafe selbst – und zwar in der Person
    von Jesus Christus von Nazareth – zu erdulden, dessen vollkommenes Sühneopfer jeden
    bußfertigen, gläubigen Sünder rettet.
    Zu meinen, man könne ewiges Leben haben ohne dass ein
    Vermittler wie Jesus den Preis für unsere Sünden bezahlt, bedeutet, irrtümlich zu glauben, dass
    Gott rechtmäßig ohne Sühne vergeben kann. Das macht Gott selbst zu einem Beschützer der
    Sünde statt zu ihrem Rächer.
    Wenn du den Islam akzeptierst, lehnst du für immer Jesus sowie sein Sühneopfer und seinen
    Tod für deine Sünden am Kreuz ab. Es ist eine Entscheidung, die bestimmen wird, wo du die
    Ewigkeit verbringst.

    Jesus ist der „gute Hirte“ und der Gott der Liebe, der Menschen nicht in die Irre führt.
    Denn Gott hat die Welt so geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn
    glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die
    Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn
    glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat
    an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.
    (Johannes 3:16-18)
    http://www.aufwachen.info/Die_Geschichte_von_Mohammed_und_dem_Islam.pdf

    Und Allah will Menschenopfer
    Die Religion des Antichristen : „Muslime“ ko?pfen bekehrten Christen Tunesien
    http://www.youtube.com/watch?v=xzraZv7iSbg

    Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen…

    Das Endgericht vor dem großen weißen Thron
    2Pt 3,7-12; Joh 5,26-29; Apg 17,30-31; Mt 13,38-43

    11 Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden.
    12 Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand.
    13 Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.
    14 Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod.
    15 Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.
    http://www.way2god.org/de/bibel/offenbarung/20/

    Walid Shoebat – Die Endzeit und der Islam – Einführung Teil 1/9

  49. Seit ihr behindert? Islam ist die richtige Religion! Das christliche Glauben und sonstiges muss verboten werden!

    MM: Danke für Ihr klares Statement. Leute wie Sie sollten Europa sofort verlassen und zurückkehren in ihr islamisches Paradies

  50. Allein wenn man sich anschaut, was ich allein in diesem Thread seit Januar 2013
    an unmißverständlichen rechtlichen Hinweisen und (auch finanziellen) Unterstützungsangeboten gepostet habe….,
    und dann zur Kenntnis nehmen muß, daß davon nichts

    – rein gar NICHTS!!! –

    auch nur ernsthaft in Erwägung gezogen und in Angriff genommen wurde oder wird,

    dann kann man dem Dilettantismus der deutschen „Islamkritik“ nur noch ein verheerendes Zeugnis ausstellen. 🙁 🙁

    Die bloß „politische Schiene“
    (sprich Jammern, Wehklagen und Geschimpfe, genannt „Aufklärung“)
    ist abgesehen von Stürzenbergers ZIEM Aktion aussichtslos.

    xRatio

  51. Hallo ihr islamhasser
    Ich bin eine muslime und hab mir das durch gelesen und um ehrlich zusein soltet ihr euch mal wissen eineignen da wir muslime in der moschee nichts über hass lernen sonder über liebe zur allah und unser iman stärken ausserdem helfen wir arme leute es ist egal aus welcher Religion ihr solltet bevor ihr uber sowas schreibt den koran lesen und verstehen und wenn ihr menschen mit hijab ( Kopfbedeckung ) sieht dann heisst es nicht die sind schlim etc. Wir bedecken uns um uns nicht zur schau vor den ganzen leuten zustellen denn wir werden es nur für unseren mann tun….. ihr solltet ja die vorteile dran erkennen und nicht direkt auf das negative ein gehen
    Ich würde jeden einzelnen vin euch empfehlen den koran zu lesen und zuverstehen der islam wächst denn das ist die zweitverbreitete Religion und im koran werdet ihr frieden erkennen und euch gut fühlen und ihr solltet den koran lesen und nicht von anderen wissen bekommen da es heutzutage Lügner gibt die lügen damit ihr mit den in die Hölle kommt und ich bitte um endschuldigung wegen meiner Rechtschreibung
    P.s. möge allah euch verzeihen und euch die wahre Religion zeigen
    Schönen tag noch
    In liebe eine Muslime 16 ?

    MM: Hallo du Jungmuslima. Wir kennen den Koran mit Sicherheit besser als du. Deine Ausführungen zeigen, dass du mit deinen 16 Jahren bereits so gehirngewachen wurdest, dass du nur noch das nachplapperst, was man dich gelehrt hat. Ihr lernt tatsächlich die Liebe zu Allah (genauer: ihr lernt die totale Unterwerfung unter die Befehle Allahs) – aber keine Liebe zu Menschen, besonders jenen, die nicht muslimisch seid.

    Ich habe dir hier ein paar Artikel aufgelistet, die du mal lesen solltest. Alles wissenschaftlich, alle mit Quellen aus dem Koran, viele über Aussagen von Imamen selbst:

    https://michael-mannheimer.net/2013/08/28/deutscher-spitzen-islamwissenschaftler-toten-ist-eine-der-hochsten-stufen-muslimischen-glucks/

    https://michael-mannheimer.net/2013/08/24/imame-kadis-und-mullahs-sind-die-schlimmsten-kriegstreiber/

    https://michael-mannheimer.net/2013/08/15/der-koran-lehrt-uns-nichtmuslime-zu-schlagen-ins-gefangnis-zu-werfen-und-zu-toten/

    https://michael-mannheimer.net/2013/07/27/mordsgefahrlich-wenn-ramadan-ist-mussen-viele-christen-um-ihr-leben-rennen/

    https://michael-mannheimer.net/2013/07/02/syrien-katholischer-priester-von-islamisten-brutal-gekopft/

    https://michael-mannheimer.net/2013/06/06/londoner-soldatenkiller-kusst-im-gericht-den-koran-der-terror-kommt-aus-dem-herzen-des-islam/

    https://michael-mannheimer.net/2013/05/28/islamexperte-falaki-kampfbefehle-allahs-im-koran-warum-muslime-gegen-unglaubige-kampfen-mussen/

    Wenn du sie durchgelesen hast, dann meldest du dich hier wieder. Wenn du sie nicht lesen solltest, dann heißtes, dass du an der Wahrhgeit über deine Religion nnicht interessiert bist. Auch gut. Aber dann wirst du nie wissen, ob der Islam, wie du behauptest, eine friedliche Religion ist. Oder viel eher eine mörderische. Es ist DEINE Entscheidung.

  52. Im koran steht wir sollten mit den Menschen gut um gehen und ich plapper nicht den nach die mir was erzählen denn ich benutze mein verstand Genau wie im Abitur Unterricht ……da plapper ich nichts nach da lerne ich durch Büchern und nicht von quellen die irgendwas erzählen! selbst zu lesen und zu erkennen ist besser statt durch quellen oder Mitmenschen
    Und ich hoffe wenn du sagst das du den koran besser als ich kennst dann sollte ja dein herz aufgehen und Frieden herrschen und auch verstehen was da steht wenn du es verstehen und checken kannst…. und so erkennt man ja dass du extrem hass gegen islam hast und ausserdem sind wir in ein freies lLand! wenn dir es nicht gefällt dann ignorier doch was wir machen wenn es dich stört das wir bedeckt sind wenn du eine Christin bist dann beschäftige dich mit deiner religion und mach das was in der bibel steht unzwar die wirkliche bibel nicht die geänderten! die allah für euch erschuf
    Und außerdem bin ich eine deutsche und eine muslima stolze muslima!
    Und die richtig religiösen die solltest du erkennen dass die kein hass gegen andere haben!
    Unsere 5 Säulen :
    Die schahada
    Das gebet
    Almosrnsteuer
    Pilgrrfahrt – wenn man es sich leisten kann
    Und das fasten im Monat ramadan
    Und was ist davon.negativ
    Ihr solltet wirklich euch besser wissen eineignen
    Ein versuch wers wert denn wir leben.2.mal einmal hier in der welt und.nach dem tod
    Und ihr könnt ja nicht einfach sterben und fertig ist …. wer hat euch denn erschaffen !….. und zu ihm kehren wir zurück !!!!
    Und lies bitte den koran lasst euch überzeugen. ..
    Ich hab ja freunde die nicht muslime sind und warum soll ich nichtmuslime hassen die sind genau menschen wie wir und wir DÜRFEN nichts tuen was uns und andere schadet. ….allahu akbar
    Möge allah eure herzen& augen bzw. Verstand öffnen !

  53. PS.
    Waaas, Abitur-Untericht???….Too much!!!

    Mit DIESER Rechtschreibung packst du’s mit
    Sicherheit nichtmal in die 3.te Klasse einer
    Sonderschule für Legastheniker!
    Somit wäre wieder mal bewießen daß die wort-
    gemäße Übersetzung von ISLAM = Unterwerfung
    ist ….. aber sinngemäß: V e r l o g e n h e i t
    bedeutet!
    PS.
    Soviel Falschheit kann man scheinbar nurnoch
    mit einem Inzucht-verkümmerten Gehirnfragment
    ertragen – stimmt’s?….Gruß an deinen Onkel od.
    Vater bzw.deine Tante od.Mutter! (ist eh dasselbe!)

  54. Kommentar Nummer 55

    Liebe Frau Muslima!

    Ich möchte ihren Darlegungen entschieden

    widersprechen.

    Das mit dem Fasten stimmt nicht. Ihr fastet

    zwar tagsüber ( esst aber wenn es niemand

    Fremder seiht ) aber dafür haut ihr für zwei

    rein wenn die Sonne untergegangen ist.

    Ihr seid ein verlogener Haufen.

    Und das mit dem Frieden meint ihr doch nur

    inner – islamisch.

    Mit Euch ist kein menschliches Zusammenleben

    möglich. Darum bitte ich Sie auf Deutschland

    ganz schnell zu verlassen.

    Ihr Abidur -Zeuknis können Sie ja mitnehmen.

  55. Also erstens hab ivh bei.meine ersten kommetar geschrieben dass ich mich wegen meiner Rechtschreibung end s chuldige und zweitens bin im abitur und hab sogar mein msa ohne Nachprüfung hahahaha echt ttolll und ihr solltet euch mal.an eure nase.packen da hab ivh ja mehr verstand als ihr und ausserdem muss ich hier gar nicht auf den Punkt achten denn hauptsächlich geh es hier um.wissen über den islam ihr islam hasser ich Tipp ja nur auf mein handy und ich sag nichts mehr zu denn wen die erde unter geht da werden wir ja sehen wer den richtigen weg gegangen ist
    Und du siehst nur dir negativenseitenichwuenschdirnochvielspassundglueckindeinemlebenhieridlamhasser!Wieschoenunsererelegionistsubhanaallahallahuakbaralhamdellah

  56. Kommentar 60.

    Gerade hast du meinen Comment Nr.57 bestätigt!
    D a n k e dafür! … (manchmal ist es vielleicht
    ganz gut – NICHT zu merken wie krank man ist!)
    Irgendwo verstehe ich Das – besonders bei Islam-
    Kranken!

  57. Seit ihr bescheuert? Ihr seit solche extremen rassisten!!!! Muslime gehören auch zu Deutschland!!!! Diese Seite erzählt nur lügen und ist einfach scheiße!!! Nichts von diesen Sachen steht im Koran!!!!

    MM: Ausnahmesweise geht dieser Kommentar durch. Hier tarnt sich wieder einmal ein Moslem mit einem nichtmuslimischen Namen. An den Kommentator: Steht alles genau so im Koran. Wenn nicht, werden wir alle Moslems. Wenn ja, schwört Ihr dem Islam ab. Die Wette gilt.

  58. also es ist ja wohl nicht wichtig ob der christentum oder der Islam oder sonst irgendeine religion andere leute umbringt! Das ist kein grund den islam zu verbieten sonst müsste der christentum auch verboten werden!

    MM: Nun, das Christentum oder der Buddhismus sind gegen JEDE Form des Tötens. Der Islam dagegen nicht. Daher müssen Christentum oder Buddhismus nicht verboten werden. So einfach ist das

Kommentare sind deaktiviert.