Justiz pervers: Polizisten dürfen ungestraft beschimpft oder als „Rassist“ oder „Nazi“ bezeichnet werden




Beamtenbeleidigung

Wann werden Staatsjuristen, die solche Skandalentscheidungen treffen, endlich zur Verantwortung gezogen? Mögliche Maßnahmen wären: Entfernung aus dem Staatsdienst, Verlust der Pensionsansprüche, Berufsverbot. In sozialistischen Ländern wäre dies längst durchgesetzt.

***

Amtsanwaltschaft Berlin erlaubt übelste Beschimpfungen und Beleidigungen gegen Ordnungskräfte

Heinz Buschkowksi berichtet in seiner neuen BILD-Kolumne von einem weiteren Husarenstück unserer linksversifften Republik. Die Amtsanwaltschaft Berlins stellte – so Buschkowsky –

„just ein Verfahren wegen Beleidigung einer Ordnungsamtsmitarbeiterin mit der Begründung ein, dass es den Bürgern gestattet sei, Polizeibeamte oder Ordnungsamtsmitarbeiter persönlich zu beschimpfen und durch Bezeichnungen als Rassisten oder Nazis herabzuwürdigen.“

Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/wer-eine-uniform-traegt-wird-in-deutschland-zum-freiwild-28111112.bild.html

Jeder vierte Polizist wird mindestens einmal im Jahr – so Buschkowsky in seinem Bericht – während des Dienstes tätlich angegriffen. 80 Prozent werden bedroht und beleidigt. Auch Schaffner, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Schwimmmeister, Busfahrer und Ordnungsamtsmitarbeiter können ein Lied davon singen. Das Busticket, die Zigarette in der Bahn oder das falsch geparkte Auto sind eigentlich pillepalle und doch mitunter Auslöser schwerer Gewaltorgien. Man dar davon ausgehen, dass die Mehrzahl dieser Übergriffe von muslimischen Immigranten ausgehen,, gefolgt von linken Krawallmachern und Chaoten der verbrechersciehn antifa.

Der Pazifismus, den Linke im Westen zeigen, ist durch und durch verlogen.

Überall arbeiten Linke an der Schwächung von Staaten – solange sich diese noch nicht ihrer Hand befinden. Denn haben Linke erst die Macht in einem Staat an sich gerissen, ändern sie ihre pseudopazifistische Haltung abrupt und blähen ihren Staats- und Militärapparat mit allen Mitteln auf , die sie aufbringen können. Zum Leid ihrer Untertanen, die wie in der UDSSR, Rumänien, China, Albanien, Kuba unter menschenunwürdigen Zuständen hausen mussten, während sich die linken Apparatschiks durchweg ein Leben an der Sonnenseite gönnten.



Bis zu 60 Prozent ihres BIP pumpten sozialistische Staaten in ihre Armeen – während es bei den westlichen Ländern selbst unter der heißesten Phase des Kalten Kriegs selten mehr als 5-10 Prozent war.

Auch in Deutschland gerieren sich die Linken als Pseudopazifisten und haben bereits das deutsche Militär zu einer lächerlichen Armee von 120.000 Soldaten zusammengekürzt. Solche Armeen stellten bereits die Kelten, Römer, Griechen und Azteken auf – von den Armeen des alten Chinas oder den Mongolen ganz zu schweigen.

Überall, wo Linke an der Macht sind, blähen sie ihren Polizei- und Militärapparat bis zum Gehtnichtmehr auf

Die dahinterstehende Taktik ist klar: Wenn man ein „kapitalistisches“ Land wie Deutschland schon nicht militärisch besiegen kann, dann versucht man alles, um es innenpolitisch und auch außenpolitisch so zu destabilisieren, dass der Hoffnung der Linken nach einem Kollaps eines so geschwächten Staatsgebildes sich erfüllen möge. An vorderster Front der militärischen Abrüstung steht denn auch stets die SED-Nachfolgepartei Die Linkspartei, gefolgt von den Grünen und weiten Teilen der SPD.

Man darf wetten, dass sie für den Fall der Machtübernahme hierzulande ihre pazifistische Haltung genaus ruckzuck ändern werden wie damals in der DDR oder irgend einem anderen sozialistischen Land: Dann wird plötzlich die neue Doktrin gelten von der „historischen Aufgabe“ der „notwendigen Abwehr“ der „Bedrohung des Weltfriedens durch den Kapitalismus“. Folgen wird eine enorme Aufblähung des Militärbudgets – und folgen wird dann auch das Ende jeder pazifistischen Debatte der dann gleichgeschalteten Medien etwa über Sinn oder Unsinn der Anschaffung unbemannter bewaffneter Drohnen, wie man sie derzeit überall verfolgen kann.

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1.  Verprügelt, angeschrien, beleidigt, von Medien und Justiz zerrissen: Polizisten werden vom Staat alleingelassen
  2. Sozialistischer Gesinnungsterror ala Stalin: Linke bewerfen Sarrazin mit Kotbeuteln
  3. 45 Jahre Gesinnungsdiktatur durch die 68er: Deutsche verloren jeden Mumm
  4. Linksextreme Deutschlandabschaffer sitzen längst auf politischen Spitzenpositionen
  5. Das Islamisierungs-Komplott der Linken gegen die westlichen Gesellschaften
  6. Früher skandierten nationale Sozialisten “Juda verrecke!” Heute rufen internationale Sozialisten: “Deutschland verrecke!”
  7. Deutschland am Abgrund: Wie die Linken Deutschland abschaffen
  8. Die Feinde Deutschlands: Spitzenpolitiker und ihre deutschenfeindlichen Zitate
  9. Bundesverfassungsgericht 1987: “Der Staat hat die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.”
  10. Landtags-Abgeordnete der Linken forderte neue Stasi und Mauer. Ein 58-jähriger promovierter Historiker und Ex-DDR-Häftling bedrohte sie daraufhin. Nun stand er vor Gericht.
  11. Bundesverfassungsrichter a.D.: “In Deutschland kann man, statt einen Prozess zu führen, ebenso gut würfeln.”
  12. Deutschlands furchtbare Richter: Urteile mit Migrantenbonus
  13. “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert” (Alexander Solschenizyn)
  14. Wie alles anfing: Die Angriffsbefehle der Linken gegen Deutschland
  15. Die Zeit des freien Deutschland ist passe. Wir leben längst in einer linken Gesinnungsdiktatur.
  16. Leserkommentar: “Heutiges Deutschland ist ein sozialistischer Staat”
  17. Wegen Pro-NRW-Verteufelung: USA kritisieren linke Gesinnungsdiktatur in Deutschland
  18. Wie die Linken das Abendland an den Rand seiner (Selbst-)Zerstörung führten
  19. Alt-68er Regisseur: “Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten waren alle Massenmörder”
  20. Türk-SPD: Sozialdemokraten sind führende Wegbereiter der Islamisierung Deutschlands
  21. Was linke Medien verschweigen: antifa fordert “Tod Deutschlands”
  22. Deutsche Antifa: „Die einzige Kirche, die erleuchtet, ist eine brennende.“
  23. “Deutschland verrecke!!!”: 50 Meter langer Schriftzug auf Dächern Berlins seit Jahren unbeanstandet
  24. Pensionierter Richter: “Ich habe unzählige Richter und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht “kriminell” nennen kann”
  25. Erneute Richterwillkür: Unfassbare Bewährungsstrafe für muslimischen Todhetzer
  26. Richterwillkür: Richter verstoßen regelmäßig gegen das Grundgesetz. Es wird Zeit, politisch massiv dagegen vorzugehen.
  27. Skandalöses BGH-Urteil: Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar
  28. Amtsgericht Köln: Skandalöse Bewährungsstrafe für drei muslimische Totschläger
  29. Antifa: Die Fortsetzung der kommunistischen Kampf- und Terrorbünde der Weimarer Republik
  30. Die Feinde Deutschlands: Trittin: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
  31. Aussagen deutscher Politiker belegen geplanten Völkermord an Deutschen gemäß Resolution 260 der UN und Völkerstrafgesetzbuch §§6 des GG
  32. “Deutschland gehört nicht den Deutschen”
  33. “Türkland”: Deutschtürken planen die Übernahme Deutschlands
  34. Die Feinde Deutschlands: MEDIEN – wie sie ihre Leser (nicht nur) über den Islam belügen
  35. Cem Ödzemir, Vorsitzender der “Grünen”, will aus Deutschland eine türkische Provinz machen
  36. Grünen-Vorsitzende macht “seit 20 Jahren Türkeipolitik”
  37. Cicero über den Feind im Inneren
  38. Grüne FÜR Islam, GEGEN Grundgesetz
  39. Joschka Fischer: “Die Deutschen müssen ausgedünnt werden!”
  40. “Wir Grünen müssen so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland holen!”
  41. “Wir Ausländer bestimmen über euch. Ihr seid lediglich lästige Zaungäste!”
  42. Die Feinde Deutschlands: „ICH LIEBE UND FÖRDERE DEN VOLKSTOD“ (Christin Löchner, “DieLinke”)
  43. Die Feinde Deutschlands: NRW-Landtag beschließt einstimmig Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle Deutschlands”
  44. Juso-Vorsitzende: “Deutsche Nation ist nichts für mich- was ich politisch sogar bekämpfe!”
  45. Entlarvend: Linke fordern Verständnis für Islamismus
  46. Islamisierung: Der Vernichtungskrieg der Linken gegen Europa
  47. Deutscher Soziologe beschuldigt Linke des “positiven Rassimus”
  48. Deutschland schafft sich ab: Deutschenfeindliche Zitate von Politikern.
  49. SPD in NRW hofiert Terror-Drahtzieher: Sami Aidoudi kassierte 20.000 Euro vom Staat!
  50. OB Ude, das Münchner Anti-Islamkritiker-Kartell und der erneute SPD-Verrat an den Deutschen
  51. Offiziell: Die deutsche Politk schafft Deutschland ab
  52. Die unerträgliche Arroganz, mit der Medien uns belügen
  53. Rosa Luxemburg und der antifa-Terror gegen politisch Andersdenkende
  54. Der Koran der Linken: “Anweisungen für Radikale” erteilt Ratschläge zur Vernichtung des politischen Gegners



SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

34 Kommentare

  1. Dieses europäische Leichtgläubigkeits-Gen dürfte oben imNorden besonders ausgeprägt sein, sich von diesem asiatischen SCHWINDEL deraret hypnotisieren zu lassen.
    Die verwechseln Zwangsreligion mit Religionsfreiheit, damit ist ihr Schiksal besiegelt, denn Islam ist Zwangsreligion!

  2. @ biersauer ….
    Von diesem hodenlastigen Gebilde lasse ich so
    ziemlich alle Bezeichnungen durchgehen – auser
    den Begriff: „Religion“! Auch wenn ich selbst
    Atheist bin, empfinde ich es als böse Beleidigung
    anderen, wirklichen Religionen gegenüber, diese
    „Triebsekte“ mit der Bezeichnung „Religion“ zu
    versehen. Es war, ist u.bleibt ein (durch Kxoran
    verblödete u.dann durch Inzucht konservierte!)
    „höhnische Mutation des menschlichen Geistes“!

  3. Meiner Meinung nach betreibt die mit der Abweisung der Klage beauftragte Amtsanwaltschaft eínen Amtsmissbrach, da bei Polizisten sowie Ordnungsamtmitarbeitern die dienstliche Verpflichtung besteht, dass sie dem Grundgesetz gegenüber treu sind, keiner nationalsozialistischen Vereinigung angehören.
    Die Anzeige muss angenommen, der Beweis der Richtigkeit der Beschuldigung muss erbracht werden.
    Da die Anschuldigung Nazi gleichzusetzen ist mit Mord, Rassismus, Volksverhetzung ist die rufschädigende sowie berufsschädigende Wirkung für den Beschuldigten im Staatsdienst gegeben.
    Die Staasanwaltschaft muss den Vorwurf sorgfältig überprüfen und abklären lassen.
    Die Bezeichnung Nazi ist ausgesprochen worden, demzufolge ist der Beweis für die Richtigkeit der ausgesprochenen Beschuldigung zu erbringen.

    Die Bezeichnung Nazi, eine Lüge, ist als bitterböses Mobbing zu werten und strafrechtlich zu bearbeiten.

    Eine Amtsanwaltschaft, die der Meinung ist, dass Polizisten sich als Nazi beschimpfen lassen müßten, der Richtigkeit dieser Beschuldigung nicht nachgeht, bezeichnet sich selbst dann wie?

    MM: Vollkommen richtig. Wer sieht sich in der Lage, die Anwaltschaft Berlin wegen Amtsmissbrauch udn Rechtsbeugung zu verklagen? Ich werde diese dann hier und auf PI veröffetnlichen lassen…damit der öffentliche Druck zu entsprechenden Maßnahmen führt.

  4. „An vorderster Front der militärischen Abrüstung steht denn auch stets die SED-Nachfolgepartei Die Linkspartei, gefolgt von den Grünen und weiten Teilen der SPD.“

    prinzipiell richtig, aber die letzten Bundeswehr-Zerstörungsorgien hat IM Erika zu verantworten.
    Die CDUCSUFDP gehören genauso zu dem obigen Block der Zerstörer.

    Die häßliche Fratze der Zerstörer kommt immer offener hinter der Maske der „Demokretaner“ hervor und verbreitet ihren Pestilenzgestank.

    Ich frage mich wie lange sich die Ordnungskräfte noch das menschenverachtende Spiel mit ihnen gefallen lassen.

    P.S. der Blaulichtblog ist wieder online
    http://blaulicht-blog.net/

    MM: die Ordnungskräfte sind das letzte und schwächste Glied in der Exekutive. Sie haben sich bei Hitler nicht getraut, und sie werden sich auch heute nicht trauen, gegen die Rechtsbeuger aus der Justiz vorzugehen. Ich weiß aus persönlichen Gesprächen mit Polizisten, dass diese große Angst vor den linken Richtern und Staatsanwälten haben.
    Und ich bin mir daher sicher, dass die meisten Ordnungskräfte hinter uns stehen. Sie werden, wenn die Zeit gekommen ist, mit uns für die Freiheit unbd Wiedereinsetzung der Rechtstaatlichkeit kämpfen.

  5. Der Gegner kann nur das tun was man ihm erlaubt.

    MM: Mein Reden. Frage an Sie: welche Maßnahmen schlagen sie konkret vor, dem Gegner die Erlaubnis zu entziehen?

  6. @Moosgummi: wohl wahr!
    ich finde schon die Toleranz gegenüber dem immer häufiger vorkommenden A.C.A.B („all Cops are Bastards“) Schriftzügen mehr als fragwürdig. Ursprünglich von Rockerbanden verwendet bringen damit Anarchisten (mittlerweile auch Migrantengangs, Neo-Nazis, und Fußball-Ultras) stolz ihre Wertschätzung gegenüber unseren Gesetzeshütern zum Ausdruck. Scheint irgendwie so eine Art „normales statement“ geworden zu sein (ähnlich wie das Tragen von Palästinensertuch oder Che Konterfei auf dem Shirt). Ich habe den Eindruck dass viele nicht einmal wirklich etwas gegen die Polizei haben, es aber irgendwie chic finden diese zu diffamieren (was die Sache keinen Deut besser macht – ganz im Gegenteil, das untergräbt deren Autorität umso mehr)

  7. @MM
    Die Klage zu führen, wäre Heinz Buschkowskis Amtspflicht. Oder Frau Leuthheusser-Schnarrenberger hätte „beste Qualitäten“ den Ruf der Beamten wieder herzustellen.
    Aber einer Justizministerin ist die Korrektur von einem Gerichtsurteil vorrangig, das Moslems verpflichtet zur Korperverletzung ihrer unmündigen Kinder mühevoll das Ausland aufsuchen zu müssen, weil in Deutschland ein kleiner Richter entschieden hat, dass die Beschneidung von unmündigen Kindern unter Strafe gestellt wird. Wortwörtlich war im Rundfunk zu vernehmen, dass sie es ( Fr.Leutheusser-Schnarrenberger ) für unzumutbar hält, den Moslems diese Bürde eines Auslandsaufenthaltes zur Beschneidungsausführung aufzuerlegen.

    Einem Polizeibeamten ist zuzumuten sich als Nazi beschimpfen zu lassen. Wenn eine Justizministerin dies will, unternimmt sie nichts.

    Und das Gerichtsurteil für die Körperverletzung unmündiger Kinder wird ebenfalls geschreddert. Ich kann nur sagen, Hochachtung vor dem Richter, der sich für die Kinder eingesetzt hat. Ihm gebührt mein tiefer Dank.

    „Hochachtung“ vor einer Frau, die glaubt, die Beschwerlichkeit einer Reise zur Durchführung der in Deutschland verbotenen Körperverletzung an unmündigen Kindern ist juristisch abzuwendeen, also die Beschwerlichkeit einer Reise ist höher einzustufen, als das Recht unmündiger Kinder auf körperliche Unversehrtheit. Um zu so einer Erkenntnis als Justizministerin zu kommen….also ich weiß nicht, irgendwas kann doch da nicht mehr stimmen.

    Und ich bin gegen die Quotenregelung für Frauen, es gibt eine zu hohe Versagerquote. Wenn sich eine Frau für die Körperverletzung von wehrlosen Kindern einsetzt, dann wird mir immer klarer, warum ihr die Beschimpfung unserer Polizeibeamten egal ist.

    Ich gehe davon aus, dass das Beschneidungsritual bei den Juden weniger grausam ist, dass aber das Verbot, dieses in Deutschland durchzuführen, keine antisemitischen Verdachtsmomente bei den Juden hervorrufen würde, sie sich dem Gerichtsurteil angeschlossen hätten und die Einstellung ihres Landes akzeptieren würden.

  8. OT

    Die Lottofee, ZDF, trägt einen großen Kreuzanhänger. Heute früh eine andere Ansagerin ebenfalls einen deutlich sichtbaren.

    Das finde ich super!

    Doch im Rahmen der Religionsgleichberechtigung und angeblichen Ausgewogenheit, werden wir demnächst eine Hidschab-Trägerin als Ansagerin bekommen, wetten?

    (Ich spielte noch nie Lotto…)

  9. OT

    Wer wissen möchte, wie unsere Kinder schon vom Islam vergiftet oder zumindest verblödet werden, der lese, was es so an Kinderbüchern gibt.

    Man muß diese Bücher nicht kaufen, hilfreich sind meist schon die Rezensionen bei Amazon, um zu verstehen, wohin der Hase läuft.
    http://www.amazon.de/Papa-was-ist-Islam-Gespr%C3%A4ch/dp/3833300507/ref=pd_cp_b_0

    Aber auch Erwachsenen werden beim Lesen dieser Bücher Tricks und Taqiyya der Moslems rasch klar, weil nicht so versteckt und verschwurbelt, wie in Klugschei…-bücher für Erwachsene.

  10. OT

    Daß es unsere Arbeitsämter überhaupt wagen, Frauen Jobs im Rotlichtmillieu anzubieten ist eine Sauerei!

    Schon die Vorstellung, wenn man eine Frau zuvor frage, ob sie so eine Angebot evtl. annehmen würde, dann sei alles rechtens, ist unmoralisch!

    Das kommt von der rot-grünen Lüge, Jobs im Rotlichtmilieu seien – fast oder gar – genauso wie jeder andere Job.

    Das IST Sexismus!

    BILD-News, 06.07.2013

    Arbeitsagentur schlägt Frau Job in Bordell vor

    Arbeitsagentur einer Frau (19) angeboten. Der Brief sei ein Versehen gewesen, so der Geschäftsführer zur „Augsburger Allgemeinen”. Bei einer Stelle im Rotlichtmilieu hätte die Frau eigentlich vor dem Schreiben gefragt werden müssen, ob sie Interesse hat. „Hier ist uns ein Fehler unterlaufen. Die zuständige Vermittlerin hat das Gespräch nicht geführt und den Brief am Freitag verschickt.”

    Achtung, Betty W., bitte zugreifen!

  11. @ MM bei 9.
    Als ich diese Zeile schrieb, hatte ich ein Bild vor Augen wo einer mit einem Messer auf ein armes Mütterlein, das an der Wand kauerte, einstechen wollte aber sein Arm von z.B. einem Polizisten gebremst und aufgehalten wird.
    Hervorscheinend hierbei ist der Arm mit dem Messer und ein etwas stärkerer Arm der den anderen aufhält und Autorität ausstrahlt.

    Das alles sollte nicht nur ein Bild sein und die Bedeutung kann vielfälltig interpretiert werden.

    Auf jeden Fall ist Einigkeit und Recht für uns Deutsche vonnöten und handeln nach dem Gestz voraussetzung, aber bitte auf beiden Seiten, sonst kommt es zu Mord und Totschlag.

  12. @Bernhard von Klärwo Komm.16
    Mir hat neulich mal jemand erklärt, wenn wir die Islamisierung ablehnen, drehen sie den Ölhahn zu und wir errichten in Deutschland den donkey-park.

  13. Gekaufte Pussys und Damenbrüste als politische Werbeträger für “provokante” Botschaften
    Der Mann, der auf diese geniale Geschäftsidee gestoßen ist, heißt Boris Abramovitsch Berezovsky, ist ein bekennender „Liberale“ russischer Herkunft, stinkreich, und lebt in London, von wo aus er einen verbitterten Oppositionskampf gegen die christlichen Kirche, gegen den Islam und gegen Putin führt.
    http://www.kybeline.com/2013/02/10/gekaufte-pussys-und-damenbruste-als-politische-werbetrager-fur-provokante-botschaften/

    ES MACHT KEINEN SINN, DEN TEUFEL MIT BELZEBUBinnen AUSZUTREIBEN:

    Man darf nicht vergessen, diese Femen-Weiber sind Anarchistinnen, Kommunistinnen, Abtreibungsbefürworterinnen, Homosex- und Genderwahnsinnige, Abendlandabschafferinnen!

    Ihre kommunistischen Sympathisanten/Fans treiben ihr Unwesen in vielen islamischen Frühlingsstaaten und natürlich im Abendland…!

    FEMEN SÄGEN (unorthodoxes!) KRUZIFIX AB!
    Wer und warum das Kreuz aufgestellt wurde, wird von unseren sozialistischen Pussy-Femen-Buhl-Medien verschwiegen!
    Inna Schewtschenko(anglisiert Shevchenko) sägt:
    http://www.youtube.com/watch?v=6DQpfKI3jlU
    Und hier ihre jüngere Schwester Alexandra Schewtschenko die Wortführerin, der man auf der Berlinale in die Muschi kriecht!

    Die bolschewistischen „“Femen sägten katholisches Kreuz für die Opfer der stalinistischen Repressionen um

    In Kiew versuchte die Frauengruppe „Femen“ sich am Freitag den Protesten gegen die Verurteilung der Putin-Gegnerinnen „Pussy Riot“ anzuschließen. Als Mittel ihres Protests gegen die russisch-orthodoxe Kirche Moskauer Patriarchats wählten sie das Umsägen eines Kreuzes im Zentrum von Kiew, unweit des Maidans.

    Dieses Kreuz ist jedoch eines der griechisch-katholischen Kirche und wurde zum Gedenken an die Opfer der stalinistischen Repressionen errichtet. Bis zum 2. Weltkrieg befand sich an dieser Stelle die NKWD-Verwaltung, in deren Kellern Erschießungen stattfanden. Das Kreuz wurde von Westukrainern in der Zeit der Orangen Revolution aufgestellt…““
    (ukraine-nachrichten.de)

    „“FEMEN-Frauen in Wien, 02.03.2012

    Oben ohne für die Grünen

    Die Grünen holten die für ihre Oben-Ohne-Proteste berühmt gewordenen Ukrainerinnen von FEMEN nach Wien. Gemeinsam mit Grünen-Chefin Eva Glawischnig und anderen diskutierten die beiden Studentinnen im gewohnt provokanten Eva-Kostüm zum Thema „Welche Auswirkungen haben die globalen Medien-Proteste auf Politik & Gesellschaft? Ein Schritt nach vor – zwei zurück in der Frauenpolitik“…““ (heute.at)

    Hier stellen sich bzw. stellt man die bolschewistischen Luder vor:
    http://femen.de/inna-schewtschenko-51/

    Luder-Propaganda
    http://www.bote.ch/politik/geheimdienst-verschleppt-feministinnen

    Femen-Anführerin „Am Ende steht das Matriarchat“

    Alexandra Schewtschenko ist eine der Anführerinnen der Aktivistengruppe Femen. Ein Gespräch über die feministische Revolution, blutende Männer und die EM als PR-Bühne
    http://www.zeit.de/sport/2012-06/interview-femen-ukraine-protest

    Die egozentrische Inna Schewtschenko in der Femen-Zentrale Kiew
    http://media.news.de/resources/thumbs/37/f0/855396318_800x600/ddpimagesjpg.jpg

  14. DER DOKTORARBEIT-JÄGER:

    „“…liegt diese Einseitigkeit aber auch an der politischen Herkunft des Doktorarbeits-Jägers Martin Heidingsfelder, der sich schon 2005 als damals noch SPD-Mitglied und Mitinitiator der Aktion „Angela – Nein Danke“ als Kampagnen-Macher hervor tat (Foto oben mit SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles).

    Inzwischen bei den Piraten angekommen, unterstellt man dem früheren American-Football-Spieler sicher nicht zu unrecht eine Phobie gegen das bürgerliche Lager. Vom sportlichen Ehrgeiz des VroniPlag-Mitbegründers, neue kapitale Politiker-Hirsche seiner Scorecard hinzuzufügen, ganz zu schweigen…““
    http://www.pi-news.net/2013/02/der-doktorarbeits-jager/

  15. @BernhardINE von Klärwo Dienstag, 12. Februar 2013 16:34 22

    Selbst als Weib (oder Transe) sollten Sie sich erst mal schlau machen, bevor Sie zwecks Ehrenrettung Ihrer weiblichen Engel jeden verlogenen Blödsinn nachtratschen.

    Sogar Wikiblödia meint zu Ihrer Fehlinformation über den Footballer:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Heidingsfelder#SchavanPlag_Wiki

    Heidingsfelder startete sein „SchavanPlag Wiki“ im Mai 2012,[19]
    nachdem in dem in dem ganz anderen Blog schavanplag[20]
    http://schavanplag.wordpress.com/

    „Plagiatsvorwürfe gegen Annette Schavan veröffentlicht worden waren. Im SchavanPlag Wiki warf Heidingsfelder Schavan vor, in ihrer Dissertation von sich selbst abgeschrieben zu haben, und forderte über die Augsburger Allgemeine Zeitung den Rücktritt der Bundesministerin.[19] Nach Recherchen von Spiegel Online, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Tageszeitung Die Welt konnten die Vorwürfe des „Eigenplagiats“ nicht bestätigt werden.[21][22][23] Ein Gutachten der Universität Düsseldorf entlastete Schavan von den von Heidingsfelder erhobenen Vorwürfen.[24][25] Spiegel Online bewertete die Vorwürfe im Anschluss als falsch und nicht haltbar.[26]“

    =========

    In http://schavanplag.wordpress.com/#Hinweis
    heißt es außerdem wörtlich:

    „An der hier vorliegenden Dokumentation war Heidingsfelder zudem, wie fälschlich in Teilen der Medien berichtet wird, in keinster Weise beteiligt.“
    http://schavanplag.wordpress.com/#Hinweis

    Was von dem leicht erkennbar pseudowissenschafttlichen Machwerk Ihrer heißgeliebten Annette
    ganz unabhängig von den Plagiaten
    zu halten ist, findet sich hier verewigt:

    https://michael-mannheimer.net/2013/01/29/genderismus-eine-teuflische-idee-hat-politik-und-gesellschaft-ergriffen/comment-page-1/#comment-48942

    Wegen der jetzt wieder fälligen Nazi- und Weiberkeulen empfehle ich wie gehabt:

    http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/52/oestrogenbasierte-argumente/

    Ein reicher Fundus stichhaltiger Argumente!
    🙂 🙂 🙂

    xRatio

  16. @ xRatio Komm. 23

    Sie Frauenhasser haben mich schon mal im Blog Michael Mannheimer mit „Transe“ beschimpft und beleidigt. Ich wundere mich, daß MM solche Sauereien zuläßt.

    Sie, xRatio und Info68, drücken das Niveau im Kommentarbereich erheblich und MM läßt es geschehen.

    Nun, an so einem verschmutzten Blog, der immer mehr verkommt, habe ich kein Interesse und spende auch nichts mehr!

    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihr Ziel erreicht!

  17. @ Weißerose

    Wenn hier von Michael Mannheimer geduldet wird, daß ich zum 2. Mal von xRatio mit Transe beschimpft werde, ist das keine Meiungsvielfalt. Es ist und bleibt eine Beleidigung!

    MM. WAS GLAUBEN SIE; WIE OFT ICH ODER EIN MICHAEL STÜRZENBERGER BELEIDIGT WERDEN? GEBEN WIR DESWEGEN AUF?
    IHR BEITRÄGE HIER SIND WICHTIG. GEBEN SIE NIEMANDEM DIE MACHT ÜBER SICH, IHR AUFKLÄRERISCHES WIRKEN ZU BEENDEN. ICH HABE MICH AUS DER MODERATOION AUSGEKLINKT. AUF PI WIRD AUCH NICHT MODERIERT.

  18. @Bernhard von Klärwo Komm.27
    Herr Stürzenberger z.B. hat schon alle Arten der Beschimpfungen über sich ergehen lassen. Wirft er das Handtuch? Er ist angspuckt worden und wird bedroht.
    Sie haben hier mit Ihren Beiträgen für alle einen sehr wichtigen Beitrag erbracht.
    Na ja, Transe ist flapsig – aber ich sage hinter x-Ratio steckt ein Mensch, der herausfordert, Provokationen liebt.
    Mir sind sie auch schon mit Djihad-Rufen hinterhergelaufen, also ehrlich das Wort Transe wäre mir lieber gewesen. Nehmen sie es nicht persönlich.
    Ich gebe Ihnen Recht, das gesprochene Wort kann sehr verletzen. Daher ist der Koran und seine Aussage für mich keine Provokation, keine Beleidigung mehr, sondern eine offene und ehrliche Kriegserklärung.
    Ich denke an die deutschen MorDopfer durch muslimische Gewalt. Lassen Sie sich nicht beleidigen. Die Ansichten vieler Politiker zum Thema Islam-Koran sind, wenn Sie ehrlich sind, wirklich verbrecherisch beleidigend für die diesem Terror ausgesetzen deutschen Bürger.

  19. @ Weiße Rose

    Ich wußte gar nicht, daß ich mich hier im MM-Blog auf offener Straße befinde und daher beschimpfen lassen muß und zwar nicht von einem Islamfan, sondern von einem angeblichen Islamkritiker!

    Kurz gesagt, Ihr Vergleich hinkt!

  20. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 14. Februar 2013 0:44 Komm.27

    1. Korinther 13. Das Hohelied der Liebe

    Mt 22,36-40; Kol 3,14; 1Joh 3,11-19; 1Joh 4,7-12; Eph 5,1-2

    1 „Wenn ich in Sprachen der Menschen und der Engel redete, aber keine Liebe hätte, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.
    2 Und wenn ich Weissagung hätte und alle Geheimnisse wüßte und alle Erkenntnis, und wenn ich allen Glauben besäße, so daß ich Berge versetzte, aber keine Liebe hätte, so wäre ich nichts.
    3 Und wenn ich alle meine Habe austeilte und meinen Leib hingäbe, damit ich verbrannt würde, aber keine Liebe hätte, so nützte es mir nichts!
    4 Die Liebe ist langmütig und gütig, die Liebe beneidet nicht, die Liebe prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf;
    5 sie ist nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie läßt sich nicht ERBITTERN, sie rechnet das Böse nicht zu;
    6 sie freut sich nicht an der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit;
    7 sie ERTRÄGT alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie ERDULDET alles.
    Das Vorläufige und das Vollkommene
    8 Die Liebe hört niemals auf. Aber seien es Weissagungen, sie werden weggetan werden; seien es Sprachen, sie werden aufhören; sei es Erkenntnis, sie wird weggetan werden.
    9 Denn wir erkennen stückweise und wir weissagen stückweise;
    10 wenn aber einmal das Vollkommene da ist, dann wird das Stückwerk weggetan.“
    http://www.way2god.org/de/bibel/1_korinther/13/

    Der Geber diesen Gaben ist der Herr Jesus Christus.

    Die Liebe Gottes Teil 1 – John MacArthur

  21. @Bernhard von Klärwo Komm.29
    Also gut, der Vergleich hínkt. MM hätte die Beleidigung löschen können.
    Aber ob hier im Forum jemand Islamfan oder Islamkritiker ist, erkennt man eben auch oft erst nach einer Beleidigung!
    Außerdem neigen manche Männer, die schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht haben, manchmal zu völlig ungerechten Beurteilungen dem weiblichen Geschlecht gegenüber, und es ist ihnen völlig egal ob dies ein ahnungsloses Opfer trifft – sie haben sich abreagiert.
    Aber warum wollen sie deshalb ihre Mitarbeit aufgeben? Wir werden in Zukunft immer angegriffen werden, im Forum, auf der Straße – überall. Uns bleibt nur: Wer kämpft, kann verlieren – wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    @Sascha Komm.31
    Wunderschön das Hohelied der Liebe.

  22. Transe (Transsexualität oder Transsexualismus) eines Menschen bedeutet, dass er körperlich eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht angehört, sich jedoch als Angehörige/r des anderen Geschlechts empfindet und danach strebt, als solcher anerkannt zu werden.

    In Deutschland legt das Transsexuellengesetz (TSG) eine Reihe von Voraussetzungen fest, wonach Transsexuelle sogar eine Änderung des Vornamens oder des Personenstands beantragen können.

    Die Verfahren finden vor den zuständigen Amtsgerichten statt. Prozesskostenhilfe kann auf Antrag gewährt werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualit%C3%A4t

    Wenn ein Weib freiwillig unter eindeutig männlichem Vornamen auftritt, ist das (wohl meist) eine sog. Transe, also die (auch juristisch relevante) Feststellung einer Tatsache, keine „Beleidigung“.

    Evtl. dient das Spielchen aber auch nur der Täuschung.

    Was „Bernhard“ von Klärwo mit ihrem männlichen Vornamen beabsichtigt, entzieht sich naturgemäß unser aller Kenntnis.
    Ich habe mich dazu überhaupt nicht geäußert und tue es auch jetzt nicht, weil ich beides, eher Letzteres für möglich halte.

    Für Letzteres spricht ihr cholerisches, absolut argumentfreies, femastasenhaftes Geschrei über Ansichten die sie wie auch die obigen nicht widerlegen kann.

    Also Füßchenstampfen, Türenknallen, Diffamieren, Lügen, daß sich die Balken bügen.
    Wie aus dem Bilderbuch. 🙂
    http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/52/oestrogenbasierte-argumente/

    Und nicht zu vergessen:
    Zensur!! Zensur!!
    http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/1827/verweibung-und-der-verlust-der-meinungsfreiheit/

    xRatio

  23. @xRatio Komm.33
    In der ARD war neulich tatsächlich etwas islamkritisches zu sehen und zu hören und es war tatsächlich von einem Kommentator zu vernehmen „Wir machen uns diese Kritik nicht zu eigen, aber wir finden, dass ein freies Land sie aushalten muss“.
    Diese Aussage ist das Ende einer Ehe. Null Verständigung. Wenn in einer Ehe jeder Partner etwas aushalten muss, dann ist die Ehe gescheitert.
    Um beim Thema zu bleiben: Die aufgeklärte Welt und der Islam-Koran finden keinen Konsens.
    Also Scheidung. Das muss ein freies Land aushalten – die Trennung vom Kropf Islam-Koran. Partnerschaften ohne menschliche Liebe enden unweigerlich. Unabwendbar, und auch eine EU-Diktatur wird daran nichts ändern.

Kommentare sind deaktiviert.