Eilmeldung: MORDANSCHLAG GEGEN DÄNISCHEN ISLAMKRITIKER LARS HEDEGAARD

Stündlich flimmern Nachrichten im dänischen Fernsehen über das gescheiterte Attentat gegen den international bekannten Islamkritiker Lars Hedegaard: TV2 berichtet, dass es heute Morgen um 11:21 Uhr einen Attentatsversuch bei dem zweimal auf Lars Hedegaard geschossen wurde

***

Ich klage an: Medien, Justiz und Politik sind unmittelbar am Mordanschlag gegen Lars Hedegaard beteiligt

Wieder ist ein bekannter Islamkritiker knapp dem Tode entronnen: Der dänische Wissenschaftler und internationale bekannte Islamkritiker Lars Hedegaard überlebte ein heimtückisches Attentat wie durch ein Wunder. Noch ist die ganze Sache nicht 100 Prozent geklärt. Doch wie sie auch immer ausgehen mag, so wird zweierlei deutlich:

1. Der Islam ist keine Religion wie die anderen Großreligionen, sondern ein 1400 Jahre alter Mordkult, der sich seit seinen Anfängen bis heute mit Mord und Terror seiner Kritiker entledigt.

2. Und die ihn unterstützenden linken Medien und Politiker Europas sind an der Ausbreitung des Islamterrors unmittelbar beteiligt und können sich ihrer Verantwortung nicht mehr entziehen.

Die Beweise eines Komplotts der Linken mit dem Islam zum Nachteil der Kultur, der Geschichte und der Menschen Europas liegen mittlerweile überdeutlich zutage.

Ich klage das politische Establishment Europas daher folgender Punkte an:

  • Mit ihrer bis heute islamophilen Haltung, mit ihrem millionenfachen Hereinholen (ohne jedes legitimierte Mandat seitens ihrer Bevölkerungen!) von oft fanatischen und gewaltbereiten Muslimen in die Städte und Gemeinden Europas hat sich das überwiegend linke politische Establishment gegen seine eigenen Bevölkerungen, aber besonders auch gegen die Geschichte und Kultur Europas verschworen und will Europa mit Hilfe des zivilisationszertrümmernden Islam zu vernichten.
    *
  • Mit ihrer irreführenden und durch nichts zu beweisenden Trennung in einen guten „Islam“ und schlechten „Islamismus“ vernebeln sie den Blick der Bevölkerung für die Gefahr, die vom Islam für jeden ausgeht, der sich nicht dem muslimischen Glauben verschrieben hat. Damit haben sie die Bio-Europäer einer Gefahr und Bedrohung für deren Leib und Leben ausgesetzt, wie es seit dem Ende des zweiten Weltkriegs in Europa nicht mehr vorkam: Muslimische Immigranten haben seit 1970 Zehntausende Europäer getötet. Allem in Deutschland sind seit 1990 über 7500 Bio-Deutsche von muslimischen Immigranten ermordet und Hunderttausende schwer verletzt oder zu Invaliden geprügelt worden.
    *
  • Mit ihrer Diabolisierung jeder Islamkritik und der persönlichen Denunzierung von Islamkritikern als „Islamhasser“ erzeugen Medien eine negative Stimmung nicht nur unter Muslimen, die zu solchen Attentaten wie nun gegen Hedegaard führen kann. Abgesehen davon tun eingewanderte Muslime nur ihre heiligste religiöse Pflicht, wenn sie „Ungläubige“ töten. Dies wird ihnen an über 2.000 Stellen im Koran und der sunna des Propheten befohlen. Dass Politik, Justiz und Medien diesen religiös bedingten Hass und Rassismus nicht längst erkannt und bekämpft haben (etwa durch Verbot des Islam), macht sie zu Mitschuldigen an jedem einzelen Mord und Mordversuch, der an Bio-Europäern durch immigrierte Muslime im Namen Allahs durchgeführt wurde und auch in Zukunft noch durchgeführt werden wird.
    *
  • Mit ihrer friedens- und aufklärungsfeindlichen islamophilen Haltung sind Medien, Politik und weite Teile der Justiz zu Kombattanten einer mörderischen Ideologie geworden, mit deren Hilfe sie das bürgerlich und christliche Abendland zerschlagen wollen. Sie, die sich als Linke bezeichnen, stehen in Wirklichkeit in der direkten Nachfolge der islamfreundlichen Politik Hitlers und seiner NSDAP.

Der Islam gehört nicht nach Europa. Strenggenommen gehört er nicht zur zivilisierten Welt. Er muss aus Europa restlos vertrieben werden. Und die linken Medien, die Linksjustiz und Politiker (sowie alle, die mit ihnen im gleichen proislamischen Fahrwasser schwimmen), gehören wegen Unterstützung einer terroristischen Ideologie angeklagt und verurteilt.

Lesen Sie in der Folge mehr zum missglückten Attentat gegen Lars Hedegaard:

***

UPDATE: Paketbombe bei Attentatsversuch auf bekannten Islamkritiker Lars Hedegaard gefunden?

EuropeNews • 5 Februar 2013

http://europenews.dk/de/node/63846

TV2 berichtet, dass es heute Morgen um 11:21 Uhr einen Attentatsversuch bei dem zweimal auf den bekannten Islamkritiker Lars Hedegaard geschossen wurde

UPDATE – 17:50 – 5 Feb. 2013:

Polizei: Im Paket war keine Bombe – deshalb keine Sprengung, obwohl es einen starken Verdacht gab, das Fernsehen den ganzen Tag darüber berichtetete sowie die Polizei veranlasste das ganze Viertel deshalb zu sperren

UPDATE – 16:20 – 5 Feb. 2013:

Polizei bereitet die Sprengung des Pakets vor. TV2 berichtet dass das Paket gesprengt werden soll. Es ist ein Sprengstoffkommando im Haus und die Nachbarschaft wurde evakuiert. Hunde sind im Einsatz

UPDATE – 15:10 – 5 Feb. 2013:

TV2 berichtet in dem an Hedegaard übergebenen Paket befand sich eine Bombe . Die Polizei evakuiert zur Zeit die Nachbarschaft

Er wurde vor seiner Wohnung angeschossen. So berichten mehre Quellen habe es einen Mordversuch gegeben, den er aber überlebt habe. Etwa 30 Beamte haben den Tatort zu Ermittlungen weiträumig abgesperrt.

Nach verschiedenen Angaben hatte ein junger Mann versucht zu Lars Hedegaard vorzudringen, indem er vorgab ein Paket abliefern zu wollen. Er versuchte stattdessen Lars Hedegaard zu erschießen, was aber misslang.

Lars Hedegaard ist ein prominenter Autor und insbesondere bekannt wegen seiner öffentlichen Kritik am Islam. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender der Free Speech Society. Auch war er gemeinsam mit Lars Vilks auf einer Vortragsreise. der den Propheten Mohammed gezeichnet hatte.

weiter

… „Failed attack on my friend and Islam critic Lars Hedegaard in Denmark this morning. My thoughts are with him. Terrible,“ Mr Wilders tweeted…

 

UPDATE – 14:10 – 5 Feb. 2013:

Schüsse auf Lars Hedegaard

Ein Nachbar des Vorsitzenden der Free Speech Society, Lars Hedegaard sagte gegenüber politiken.dk, dass es ein Attentatsversuch auf den kontroversen Autor gegeben habe.

“Ich traf Lars Hedegaard unmittelbar nach den Schüssen im Treppenhaus. Er sagte mir, dass jemand versucht hatte, ihn zu erschießen und die Kugel sei über seinen Kopf hinweg gegangen. Es kann sein, dass er sich geduckt hatte, ich weiß es nicht, aber es war klar ein Mordversuch,“

sagte der Nachbar, der Hedegaard seit 1996 kennt. Die Polizei hat diese Information bis jetzt noch nicht bestätigt. Lars Hedegaard lebt im Pelargonienweg in Frederiksberg in Kopenhagen. Der Nachbar sagte, er war gerade in der Dusche als sie die Schüsse aus dem Treppenhaus hörten, die sich gefährlich anhörten. Kurz danach traf er Lars Hedegaard im Eingangsbereich.

 

Der Mann kam mit einem Paket

Nach Angaben des Nachbarn wurde das Treppenhaus evakuiert und ein Sprengstoffkommando untersucht gerade das Paket, das der Täter dem Islamkritiker angeblich zustellen wollte.

“Er erzählte mir, dass ein Mann mit einem Paket für ihn gekommen war und als er das Paket entgegen nahm, versuchte dieser zu schießen. Lars wirkte sehr gefasst, aber wahrscheinlich kommen die Schockreaktion später. Er wurde sofort weggebracht wahrscheinlich zu einem Psychologen,“

sagte der Nachbar. Nach Angaben der Kopenhagener Polizei feuerte der Täter um 11:21 aber er verfehlte sein Ziel. Der Angreifer versuchte noch einmal zu schießen, aber als er abdrückte blockierte die Pistole und der Täter floh vom Tatort. Die Polizei hat mir rund 30 Beamten das Haus abgeriegelt und sucht nach dem Attentäter.

Dieser wird beschrieben als ca. 25 bis 30 Jahre alt, arabisches Aussehen mit dunklem Haar. Er trug eine rote Jacke, wie die Uniform eines Postboten und betrat das Treppenhaus, wo er Lars Hedegaard traf und vorgab ihm ein Pakte auszuliefern zu wollen. Lars Hedegaard sagte einem Nachbarn das er im Türeingang stand und das Paket annahm, als der Mann versuchte ihn zu erschießen

***

Weiterführende Links:

Die geplante Abschaffung Deutschlands durch Linke

  1. Phänomen politische Prozesse: Deutschland entwickelt sich zu einer sozialistischen Diktatur
  2. Linke im Säuberungswahn: Sozialistische Kulturrevolution überzieht Deutschland.
  3. Gauck: Wie aus einem Ex-Dissidenten ein Werkzeug für die auto-rassistische deutsche Linke wurde
  4. Hochrangige Mitarbeiterin des Münchner SPD-Oberbürgermeisterkandidaten war antifa-Führungsfigur
  5. Sozialistischer Gesinnungsterror ala Stalin: Linke bewerfen Sarrazin mit Kotbeuteln
  6. Oriana Fallaci zu Eurabia: “Wie soll man auf ein Europa zählen können, das den Feind aushält und ihm sogar das Wahlrecht anbietet?”
  7. Kanadischer Journalist zum Selbstmord Europas angesichts des Ansturms des Islam
  8. “Die Scharia ist in den meisten islamischen Ländern die wesentliche Rechtsgrundlage”
 

Mordkultur Islam:

  1. Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen
  2. “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”
  3. Deutschsprachige Islam-Website: “Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!”
  4. Saudischer Imam: “Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.”
  5. “Hassprediger” predigen keinen Hass. Sie zitieren lediglich den Koran
  6. Kafir/Murtadd: Warum der Islam verboten werden muss
  7. Scheich in England: Scharia gilt auch für europäische Christen
  8. Französischer Schriftsteller zur Islamisierung: Frankreich ist im Krieg, keiner will es sehen
  9. Moscheen sind in Wirklickeit Terrornetzwerke
  10. Todesfatwa gegen Markus Beisicht. Linke Medien applaudieren heimlich.
  11. Ranghöchster Schiit: “Krieg ist ein Segen für die Welt!”
  12. “Im Islam genießen Terroristen Kultstatus”
  13. Die zehn Gebote des Koran: Gebot 1 bis 10: “Du sollst töten!”
  14. Das Mohammed-System des vernunftfeindlichen Todeskults Islam
  15. Terrorgott Allah: Kämpfen, Töten, die Welt beherrschen, Juden vernichten, lügen und Pädophilie
  16. Tausende muslimische Facebook-Mitglieder sympathisieren mit dem Toulouse-Mörder

 

Kollaboration der Linken mit dem Islam

  1. Palästinensischer Ex-Terrorist: «Der Islam ist terroristisch»
  2. Auch SPD voll auf Hitlers judenfeindlichem Kurs: Nahles sieht “gemeinsame Ziele” zwischen SPD und der Fatah-Terrororganisation
  3. Unsere linken Systemmedien sind voll auf Hitlers islamophilem Kurs

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

24 Kommentare

  1. Die Einschläge kommen immer näher. Die Gutmenschen werden auch dafür eine Ausrede haben und das Volk belügen wie hier in der linkdverdifften BRD wo auch C-Parteien links stehen..Die BKin als ex FDJ-Sekretärin und IM Erikea kann nur links sein. Die Grüßauguste sind es auch, „der Islam gehört zu uns“. Islam = Terror, Mord und Totschlag dank Hassbuch Koran.

  2. Ja Herr Mannheimer,
    ich denke es wird immer gefährlicher seine politische Meinung zu äußern, deshalb wage ich zu bezweifeln das eine
    öffentliche Präsentation mit Spitzenaktivisten nicht ohne Folgen sein wird, auch hier in Deutschland!

    So sollte man z B in München nicht nur auf die bekannte Weise gegen diese „Penner“ Moschee etwas unternehmen, sondern zusätzlich die Bürger zu Hause ansprechen, weil sich ja viele gar nicht an den Infostand getrauen an den Stand zu treten und zu unterschreiben!

    Am besten mit seriösen Pärchen !

    Das wurde mir glaubwürdig zu getragen und bietet sich als
    effektivere Strategie an um die restlichen Stimmen zu erhalten!

  3. Ich frage mich warum alle europäischen Länder dem Islam-Koran die Tür geöffnet haben.
    Hatten die Regierungen keine Berater?
    Hatten die Regierungen keinen Staatssicherheitsschutz?
    Hatten die Regierungen keine Staatsrechtler?

    Warum erschießen mutmaßlich Deutsche Rechtsextremisten, kleine türkische Gemüse- und Blumenhändler? Einfach so, weil sie Moslems sind, die mit Gemüse, Blumen und Döner handeln?

    Und ich frage mich, warum die deutschen Mordopfer durch muslimische Gewalt unerwähnt bleiben. Sicher, man hat es verstanden, kippt kein Öl in das vom Koran angeordnete Feuer!
    Aber diese Lehre ist seit Jahren den Regierungsberatern bekannt – im Koran stehen strafrechtlich zu beurteilende Lehrmeinungen, aber wer mit dieser Meinung aufwachsen darf, so unsere Justizministerin, wird ein wertvolles Mitglied einer aufgeklärten Gesellschaft, deshalb sind solche Lehrmeinungen unwidersprochen hinzunehmen und unter staatlichen Schutz zu stellen. Das ist das Mindeste, was man den zum größten Teil sozialhilfepflichtigen Einwanderern zusätzlich noch zugestehen muss. Wer den Koran hochhält, der kann kein schlechter Mensch sein, der meint es gut mit uns, der verkündet uns die Botschaft, dass wir jetzt wieder was dazulernden dürfen, nämlich wie man wieder mal so richtig vera….. wird.

    Lars Hedegaard ein weiteres Opfer – und Menschen mit „Verstand“ sprechen die Drohung aus: Wer Kritik übt, gießt Öl ins Feuer des Korans – ein Feuer, das mit oder ohne Kritik im Koran stehen bleibt – so oder so. Wer sollte, wer kann, wer will es löschen? Verantwortungsvolle Regierungen, die jahrelang für die Einschleusung dieser Vernichtungsliteratur und ihrer Hörigen verantwortlich sind?

    Sie errichten in Deutschland den neuen Faschismus, und wie vor dem letzten entstanden Faschismus, befehlen sie wieder: Schweigt!
    Stimmt zu oder schweigt!

    Ich frage mich, was soll das Schweigen bewirken? Was wird die nächste Steigerungsform der jahrelangen psychischen Vergewaltigung des unerträglichen Koranterrors sein?

    Die Depression in einem Land ist schleichend. Der Vertrauensverlust ist schleichend. Eine resignative Haltung der Mehrheit der deutschen Bevölkerung wird wie unter jeder Diktatur die Menschen zum Schweigen bringen. Die meisten Politiker sind zu naiv, um überhaupt beurteilen zu können, was sie mit dem gigantischen Verschweigen anrichten. Aber eines weiß diese politische Elite mittlerweile auch, der Islam und seine Hörigen bringen nicht den Frieden, das haben sie erkannt – und jetzt werden die Schuldigen gesucht, die den sich ausbreitenden „islamischen Frieden“ durch Kritik empfindlich stören und deren Erkenntnisäußerungen unerwünschte Thematisierungen eine verantwortungslose gigantische Fehlentscheidung politisch am Drücker sitzender Menschen offenlegen.

    Die Realität der islamisch-koranischen Feuersbrunst ist eingeschleust – und wir sehen, sprechen und hören nichts? Im Land der Affen und Schweine?

    Und ich schließe mich der Klage an: Medien, Justiz und Politik sind unmittelbar am Mordanschlag gegen Lars Hedegaard beteiligt.

    Wenn eine für die Staatssicherheit verantwortliche Regierung das Schweigen verordnet hat, um unberechenbaren politisch-religiös fanatisierten Einwanderern, Koranhörigen, ein ungestörtes Betätigungsfeld, materiell gesichert, zu bieten, dann ist das die Kapitulation einer aufgeklärten Gesellschaft.

    Die Diktatur ist geboren. Und dazu schweigen?

  4. Es sind viel zu wenige die sich ernsthaft informieren und wenn dann nur im Qualitätsfernsehen das sowieso „die Wahrheit“ ist auch weil Stevan Raab wiedermal für lohneswertes Meinungssagen ist.

    Bilder wie bei: http://www.kybeline.com/2013/02/06/deutsche-journalisten-entdecken-die-greueltaten-der-syrischen-rebellen/
    sind für diejenigen, die die Weißheit aus dem TV mit Löffeln gefressen haben nur ein Fake.

    Ist es vielleicht wirklich nur Fake?
    Nein, es passiert zu viel mit und durch den Islam als daß man irgendwas davon leugnen könnte.

  5. Was sagt Grüßaugust Gauck zu diesem Mordanschlag,
    ist das der Islam, welchen er so herzlich als den unseren bezeichnete, oder der Wulff, oder die Böhmer und die Roth und wie sie alle heißen.
    Es wird zur Aufgabe der Islamkritiker, eine eigene
    Schutzwehr zu organisieren, denn die Merkel&Co sind dazu weder willens noch in der Lage, die Bürger vor solchen Verbrechen zu bewahren.

  6. Ist es nicht erstaunlich wieviel „Mühe“ sich diese“Menschen“geben,um Uns an ihrer Bestialität
    teilhaben zu lassen,u.was tun wir?Wir ignorierens
    einfach u.behandeln sie wie friedliche Mitbürger!
    Ist DAS nicht irgendwie AUCH diskriminierend???
    Wieviele Menschen müssen denn noch umgebracht
    werden bis ihre (bestialische!)“Mühe“ endlichmal
    „anerkannt“wird?Sie rackern sich ab u.Wir merkens
    einfach nicht – sowas ist ganz schön frustrierend!
    PS.
    Obwohl ich definitiv weiß daß sie sich über die
    deutsche Naivität in ihren ‚Kültürvereinen‘
    kringelig lachen! ……..Aber wie lange noch?

  7. In den meisten deutschen Medien ist etwas eingetreten, was keiner Lüge bedarf! Sie berichten überhaupt nicht über den Anmschlag! Täglich höre ich den DLF nebenbei und konnte in keienm einzigen Beitrag etwas über den Anschlag auf Hedegard hören! Im fernsehen ebenfalls nicht – wobei ich nicht unbedingt auf dem Laufenden bin.
    Dies ist die zweite, erbärmliche Methode unsereer teilweise schon linksfaschistischen öffentlcih-unrechtlichen Funkhäuser! Neben der Hetze, die immer dann angewendet wird, wenn Tatsachen nicht geleugnet werden kölnnen, dient ads „Totschweigen“ der Manipulation. So geschah es auch mit der Verantsatlung mit Geert Wilders, von der ich in den Medien nichts erfuhr!
    Hetzen und Totschweigen im Wechsel – je nachdem, was sich gerade „anbietet“ – das ist die Manipulationsmasche unserer „Qualitäts-„Journalisten. Freie Meinungsäußerung derer, die nicht in’s linksverdrehte ideologische Konzept pássen wird damit in jedem Fall abgewürgt!
    Medintechnisch ist die DDR 2.0 bereits Wirklichkeit in Doischelan!

  8. Bruno Woitke
    Mittwoch, 6. Februar 2013 9:18

    So sollte man z B in München nicht nur auf die bekannte Weise gegen diese „Penner“ Moschee etwas unternehmen, sondern zusätzlich die Bürger zu Hause ansprechen, weil sich ja viele gar nicht an den Infostand getrauen an den Stand zu treten und zu unterschreiben!

    Am besten mit seriösen Pärchen !

    ——————————————-

    Tja, das ist effektiver als man denkt.
    Das Wesen des Islams und seine Unterwanderung in Deutschland/Welt auf einem DIN A4 Blatt kompriert, in „Stichworten“ verfasst, als simple Grundlage um jeden aufzurütteln.
    Inklusive Erdogan Zitaten zu Moscheen.

    Beispiel: Freundlich jemanden (jede Altersstufe und „Schicht“) ansprechen, den Zettel,bzw. das Flugblatt in der Hand.
    WO? Im Park, Supermarkt(Halal, wissen sie was das bedeutet?) auf der Strasse, in der Bahn, und überall sonst.
    UND? Ja, so mach ich es, ganz spontan, jeden Tag ne gute Tat, schult auch die eigene Persönlichkeit. Ich hab da sogar schon linke Spinner übezeugt. Selbst TÜRKEN hab ich so schon aufgeklärt, „ihr werde richtig schön verarscht…etc.

    ES IST WAHRNSINN WAS SO JEDER EINZELNE TUN KANN! Und die Leute haben extreme AHA-Erlebnisse.

  9. Anderes Thema: Noch mal kurz zu dem ex-Terroristen.

    „Saada: Religionsfreiheit ist eine gute Sache. Doch der Islam fordert immer mehr. Ich bin nicht gegen die Moslems, sondern gegen den Islam als Religion. Die meisten Moslems in der Schweiz haben kein extremistisches Gedankengut. Aber der Islam ist von seiner Ideologie her eine terroristische Religion. …..“

    Das ist der springende Punkt. „Wir“ müssen im wahrsten Sinne des Wortes GEZIEHLT vorgehen.
    Will sagen: Nicht mehr primär allg. gegen den Islam an sich, sondern der FOKUS muss auf den diversen Verbänden, den Förderern aus der Turkei etc. liegen, also auf alles was den Islam öffentlich indoktrinierend verbreitet, und den „privaten Glauben“ politisch instrumentalisiert und instituionalisiert.

    Die mehrheit der Moslems hat vom wahren Islam null Ahnung. Die kennen nur die Schlüsselbegriffe der bei Aufruf Folge geleistet wird, ohne den wirklichen codierten Mechanismus dahinter zu erahnen.

    Es gilt einen begründeten Keil zwischen der unbedarften Masse und den ca. 20% SS-Musels, aller Stufen, zu treiben. So vergilbt der Islam bei den aufklärten Moslems allmählich dann nur noch zur hohlen Phrase der Geschichte.
    Man muß sie gegeneinander ausspielen, zugunsten der verführten Islam-Masse.

    Ich sag also nicht, dein Islam ist „Scheiße“ weil…., sondern, ihr werdet benutzt weil, etc. und und.

    Das Prinzip kann man so ganz gut erkennen: Ich habe mir mal einen PC von einem Bekannten gekauft, der hatte ihn sich von einem Freund gekauft. Kurze Zeit später merkte ich, dass der PC gravierende Mängel hatte.
    Ihc ging zum Bekannten und sagte: „Sicher, ich bin nicht sauer auf dich, aber dein Freund hat dich verarscht, der hat dir das kaputte Ding angedreht, zu deinem Nachteil, etc. Ja, der Bekannte fühlte sich NICHT PERSÖNLICH angegriffen, ABER: Das Problem wurde dadurch für mich gelöst.
    Wenn Menschen sich nicht persönlich angegriffen fühlen, sind sie auch zugänglich..bla bla….

    Das könnte doch ein Lösungsansatz sein.
    Das ganze Leben ist ein Quiz…NEIN!.. aber Psychologie!!

  10. „Und ich schließe mich der Klage an: Medien, Justiz und Politik sind unmittelbar am Mordanschlag gegen Lars Hedegaard beteiligt.“

    Jeder der 7500 Morde der letzen Jahrzehnte,
    die hundert tausende Opfer von Vergewaltigungen, Messern, Abziehen, Mobbing,
    Beleidigungen, etc. etc.

    FÜR ALL DIESES SIND „UNSERE“ VOLKSPARTEIEN – INSBESONDERE ROT-GRÜN VERANTWORTLICH!
    Da deren Wähler Medial Manipuliert sind, gehören erstere ANGEKLAGT!!!!

    Insbesondere ist Rot-Grün für nächsten Terror-Toten in der BRD verantwortlich. Menschen die JETZT noch leben. Die JETZT noch Atmen.

  11. Die Moslems wollen mit solchen Aktionen Gegner zum schweigen bringen und die Masse mit Angst vor ähnlichen Repressalien in Schach halten. Denn der Islam lebt von der Angst und von Gruppenzwang. Ein anschauliches, informatives kleines Video dazu gibt es hier:
    http://derprophet.info/inhalt/abfall-vom-glauben-htm/
    Die Angst vor dem islamischen Höllenmakulat, oder davor das Moslemparadies nicht zu erreichen ist allen Muslimen gemeinsam. Sie werden von Kindheit an damit erzogen. Die Angst muss so tief sitzen, damit sie den Islam weder kritisieren, noch hinterfragen. Denn darauf steht die Todesstrafe. Seltsamerweise wird Kindesmißbrauch und Kindesmord, den ein Mann begangen hat, lediglich mit einem zu zahlenden Blutgeld geahndet. Aber die kleinste Verfehlung gegen den Glauben fordert sofort drakonische Strafen. Kein Wunder, das sich jeder Muslim vor Angst ins Hemd macht.
    Was bei den eigenen Leuten gang und gäbe ist, muss folglich auch bei allen „Ungläubigen“ Wirkung zeigen.
    Hier noch ein Link:
    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/
    Der Text ist zwar schon etwas älter, aber immer noch aktuell. Er gibt jedem Leser einen befremdenden Blick in den Muslimalltag. Das muss nicht in jeder Familie zutreffen. Wird aber weiter verbreitet sein unter den Muslimen, als unter der autochthonen Bevölkerung Europas.

  12. Statt (durchaus verdienstvoll, aber nunmehr schon seit JAHREN) immer nur Mißstände aufzuzeigen und wortreich zu beklagen, sollten sich die sogenannten „Islamkritiker“ endlich mal mit unserer Rechtsordnung vertraut machen.

    Ist ja nicht zu fassen, daß man jeden Muselquatsch auswendig kennt, aber nicht die geringste Ahnung von unserem eigenen „Koran“ namens
    Grundgesetz und Strafgesetzbuch hat.
    Viele kennen ja noch nicht mal die amtlichen Abkürzungen.

    Da glänzen unsere tapferen Krieger mit absoluter Unwissenheit und lassen sich naiv und blauäugig von unseren Linken sowie links- und religionslastigen Juristen absolut unkritisch die Welt erklären.

    Dümmer geht’s nimmer.

    xRatio

  13. Drastisches Beispiel eines juristischen Naivlings:

    Michael Stürzenberger mit seinem albernen Rückzieher vom 19.11.2011.

    http://www.pi-news.net/2011/10/thesenpapier-gegen-die-islamisierung/

    Stürzenbergers zunächst klar und richtig gefordertes „Abschwören oder Abreisen“ war und ist eine juristisch absolut legitime und sinnvolle Forderung, deren Aufgabe schlicht grotesk ist.

    Man glaubt es kaum: Seither will er Moslems angeblich nur noch „aufklären“ – und zwar über ihren eigenen Koran!!

    Die von Stürzenberger zur Begründung seiner Kehrtwendung bemühte „Religionsfreiheit“ steht der Wahrung des Hausrechts durch Privatmann oder Staat nicht im mindesten entgegen. „Moslem go home“ ist (mindestens) genauso rechtmäßig und legitim wie die bekannte linke Parole „Ami go home“.

    Islamkritiker haben vom eigenen „Koran“ nicht die geringste Ahnung, nicht einmal von der zur Rechtfertigung des Verbrechens der Islamisierung immer und immer wieder
    grob falsch und irreführend mißbrauchten Religionsfreiheit.

    xRatio

  14. Klarstellung zu #15, nur damit keine Mißverständdnisse aufkommen:

    „Moslem go home“ ist (mindestens) genauso rechtmäßig und legitim wie die (blödsinnige) linke Parole „Ami go home“.

    xRatio

  15. Mein ´Islam Verbot´ kommt seit Jahren wie das Amen im Gebet. Dieses kommt nur sehr zögerlich und zaghaft mit Burkaverbot, Minaretverbot usf. das ist leider zuwenig.
    Dafür könnte dieseer Slogan auf vielen Zetteln auf vielen Orten aufgeklebt sein, zB. auf selbstklebe Labels. Auch das ´Moslem go home`und andere mehr sind auf solchen Labels überall öffentlich anbringbar.

  16. Turan Dursun: Vom Imam und Mufti zum Islam-„Hasser. Resultat: Tod 1990

    Je intensiver er sich jedoch mit der Religion befasste, desto stärker interpretierte er einzelne Elemente als Schwächen. Er zweifelte immer mehr und wandte sich mit den neuerworbenen Informationen schließlich von der Religion ab. So akzeptierte er die Evolutionstheorie und befasste sich mit Anthropologie. In türkischen Medien setzte er sich fortan kritisch mit dem Islam auseinander. 1987 lernte er Do?u Perinçek kennen und begann in der Zeitschrift 2000’e Do?ru (Richtung 2000) zu schreiben. Artikel von ihm wurden auch in anderen Zeitschriften veröffentlicht.[1]

    Ermordung von Turan Dursun [Bearbeiten]Am 4. September 1990 wurde Turan Dursun nach dem Verlassen seines Hauses In Istanbul erschossen. Vier Jahre später wurde ein Verfahren gegen Mitglieder einer Organisation mit dem Namen „?slami Hareket“ (islamische Bewegung) eröffnet.[1] Ein Angeklagter wurde deshalb zu lebenslanger Haft verurteilt, der eigentliche Mörder soll sich jedoch auf der Flucht befinden.[1]

  17. OT

    ISLAM sei FRIEDEN, bekommen schon unsere Kinder eingetrichtert:
    http://www.amazon.de/gp/product/3981394364/ref=s9_simh_bw_p14_d0_i3?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=17FRK4DHSTP0W5W6AAXQ&pf_rd_t=101&pf_rd_p=346613507&pf_rd_i=186606
    Auf dem Cover ein Bübchen mit einem Kücken oder soll das Mohammed sein mit Friedenstaube? Nebendran steht in Arabisch garantiert Allah sei der Allergrößte, ein Gekrakel, das ich nicht lesen kann, aber man kennt es von gewissen Islamflaggen! Normalerweise sollen Moslemknaben den Kücken den Hals umdrehen, um morden zu lernen, empfehlen doch zumindest gewisse Imame.
    Hier wird aber Picassos berühmtes Gemälde, Mädchen mit Taube nachgeäfft…
    Ganz davon abgesehen, daß man im Islam keine Menschen abbilden darf, es sei denn als gesichtslose Krikel-Krakel-Männchen um Kinder zu belehren, ein Mädchen ohne Kopftuch käme nie auf den Titel.
    Bei Amazon kann man auch einen Blick ins Buch werfen:
    Es geht um eine gerade vergangene große Dürre, um den reichen „gierigen“ Stamm, die Quraisch(Anm.: Bekanntlich Mohammeds Geburtsvolk, das er und seine Verbrecherhorde später brutal bekriegten, ausplünderten und metzelten, Frauen und Kinder zu Sklaven nahmen, um sie zu vergewaltigen usw., dies wird am Ende jeden Ramadans mit dem Eid ul Fitr, also dem Zuckerfest gefeiert!) …und dem Jungen Scham und seinem Vater Bakr(Anm. Abu, also Vater Bakr war Mohammeds karrieregeiler Lieblingskumpel, der seine kleine Tochter Aischa an Mohammed zum vergewaltigen gab).

    +++

    Wer keine 15 Euro für dieses oder andere Islam-Propaganda-Kinderbücher bezahlen mag, der kriegt für 4 Euro schon ein Lügenbuch über das Zuckerfest, das Fest, wo Mohammeds Räuberei und Morderei gefeiert wird, mit Grußwort vom Grünen Taqiyya-Meister Cem Özdemir:
    http://www.amazon.de/LESEMAUS-Band-190-Levent-Zuckerfest/dp/3551086907/ref=pd_sim_b_4
    Auch hier kann man ein wenig ins Buch klicken, es geht um zwei Jungen, einem kleinen Türkenbengel und seinem Freund, einem pumucklartigen Bub, „liebevolle“ Zeichnungen, u.a. eine Moschee mit 6 Speersptizen, also Minaretten, sieht aus wie die Hagia Sophia in Istanbul, die geraubte Kirche, die aber nur 4 Minarette bekam und derzeit noch Museum ist, nachdem sie jahrhundertelang als Moschee mißbraucht wurde und demnächst wieder werden soll.
    Eine Gebetsscnur liegt auch noch da, die Buben schlickern Bonbons, daneben ein Fußball und ein Kissen, worauf man wieder das Allah-sei-am Allergrößten-Zeichen o.ä. gepinselt sieht…

    +++

    Nun, welche Kinder sollen mit diesen Büchern verzogen, belogen und islamkonform geimpft werden?
    „Kuffar“-Kinder!

    Wenn man unsere Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen dazu bringt, die islamische Kinderbuchpropaganda pädagogisch einzusetzen in „neutralen“ städtischen Kindergärten und Grundschulen, ja vielleicht sogar in kirchlichen Einrichtungen…

    Kinder sollen sich wohlfühlen mit Islamlügen, gell!

  18. @ xRatio
    Schon mal mitbekommen, daß unseren „Juristen“ die Gestzeslage am A…. vorbei geht?

    Würden die nach Gesetzeslage handeln, wir hätten 3 mal soviele Verbrecher im Knast und XX Millionen Ausländer weniger in BRD.

  19. „Nun, welche Kinder sollen mit diesen Büchern verzogen, belogen und islamkonform geimpft werden?
    „Kuffar“-Kinder! “

    Mit der Halal Happe Happe klappt es ja schon SEIT ÜBER 25 JAHREN!

    War das hier schon ein „alleiniges“ Thema?
    Also Islam-Konform Essen in den Schulen, Knast, Kitas, und und und……

    Wir dürfen nicht zu „intellektuell“ werden.
    Das geht den „unbedarften“ am Arsch vorbei.
    Blos keine „geistige Onanie“, für Leute die eh schon das wesentliche Wissen.

  20. @Moosgummi Donnerstag, 7. Februar 2013 13:20 21

    Wenn Recht tatsächlich zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

    Um das zu beurteilen, muß man aber erst mal wissen, was (unser) Recht ist und dieses auch mal ernsthaft durchzusetzen versuchen.

    Von vorneherein zu kapitulieren, den Kopf in den Sand zu stecken, ist nicht der Weisheit letzter Schluß.

    xRatio

  21. @AllahsVormund #10 !

    Meiner Meinung scheint die Vorgehensweise aller Islam-Kritiker deshalb ohne Erfolg zu bleiben weil sie nicht in Lage sind den Menschen die „Mär “ von den Religionen auf einfachste Weise zu erklären!

    Ich als Atheist habe nichts gegen Religionen die sich als Grundlage an die Menschen richten und welche „an was glauben wollen“ sich die Bibel oder den Koran ausgesucht haben!
    Im Gegenteil wenn es dazu gut ist Menschen die ständig auf der Suche nach sich selbst sind und einen Halt benötigen zur Festigung ihrer Identität sich für das eine, oder andere Buch entscheiden, warum nicht?

    Ob der Koran, oder die Bibel jemals als das beste Buch bezeichnet werden kann, wird sich irgendwann in der Zukunft entschieden herausstellen!

    Ich hoffe das es Jene sind die übrig bleiben werden bei diesen in beiden Religionen tätigen Hetzern, welche sich dann hoffentlich als die Guten erweisen mögen!

    Wie ich immer wieder feststelle labern sich bei allen religiösen Konfrontationen die Streiter gegenseitig mit diesen für mich albernen koranischen Suren und den christlichen Geboten gegenseitig die Ohren zu und als Zuhörer soll man dann vor dem einem oder anderem Gesagten in panischer Angst ausbrechen!

    Nee Leute warum sagt denn keiner, der Mohammed war ein ganz normaler sterblicher „Soll-Held“ und der Jesus auch aber ein ganz normaler „Gutmensch“ beide wurden von schlauen Interessenten instrumentalisiert in dem man in den jeweiligen Büchern ganz bestimmte menschliche nachvollziehbare
    Mechanismen versucht zu aktivieren um sich gegenseitig auszurotten, mit dem Ziel der obsiegenden Religion ihre Weltherrschaft zu konstituieren!

    Es muß doch selbst jedem Bohlen-Fan begreiflich sein,
    daß nur Sterbliche etwas von so einer Weltherrschaft haben und nicht ein Gott, so es den überhaupt gibt!

    Unser alte Mann in Rom der sich Papst nennt, als der zuständige sogenannte Verbindungsmann zu diesem „Gott“ hätte sich ja schon längst mal bei diesem überirdischen Gott beschweren können das ein „Allah“ jetzt der neue Gott sein soll!

    Nee Herr Mannheimer Sie machen sich die Mühe und holen weis der Teufel woher auch immer wieder neue dieser „Schreckensmeldungen“ an Tageslicht, dabei haben sich unsere „Gutmensch“ Jesusmenschen offenbar schon längst entschieden einen Pakt mit dem Teufel eingehen zu wollen!

    Ich denke nicht die Atombombe ist gefährlich, sondern eher die Dummheit und Feigheit unsers Volkes, offenbar sind wohl die besten Männer im letzten Krieg umgekommen, sodaß nur noch Dünnschiss sich vermehrt hat!

    Wie soll man diesen bereits total verblödeten „Nachkommen“ den eingeschlagenen Weg in eine erneute Katastrophe erklären, doch nur auf eine verständliche Art und Weise !

  22. @Bruno Woitke Komm.24
    Wir sind die Ölsklaven. Viele wollen es nicht wissen, viele wissen es wirklich nicht und die, die es wissen werden reich.

Kommentare sind deaktiviert.