Die Hasskampagne der Linksmedien gegen Brüderle – und deren gleichzeitiges Schweigen bei Ehrenmorden und Zwangsheiraten

Brüderle

Verlogener geht’s nimmer: Linke Politik und Systemmedien eröffneten eine Hexenjagd gegen Brüderle wegen dessen angeblichen Sexismus. Auslöser war ein Herrenwitz aus dessen Munde. Na und? Doch über den von ihnen importierten Islam-Sexismus, an dem Tausende reale Frauen eine tägliche, reale Hölle durchleiden müssen, verlieren die linken Spießer kein Wort.

***

Brüderle und die islamischen Zwangsheiraten in Deutschland

DIE FREIHEIT 20 Februar 2013, Von Philipp Wolfgang Beyer

Es war ein gefundenes Fressen für die deutschen Medien. Da hat eine junge Journalistin einen Politiker auf Grund seines Alters diskriminiert und sich – ein Jahr später – in aller Öffentlichkeit darüber beschwert, dass dieser ein paar Herrenwitze gerissen hat. 

Die Sexismus-Debatte “Brüderle vs. Himmelreich” war entfacht. Die Medien räumten diesem Unsinn jede Menge Platz ein. Politik und Nachrichten aus aller Welt waren plötzlich nur noch Nebensache.

“Natürlich wurde dabei das wirkliche Sexismus-Problem in Deutschland ausgespart”,

sagt Philipp Wolfgang Beyer, Mitglied im Bundesvorstand der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT.

“Brüderle ist selbstverständlich kein Problem. Frau Himmelreich weiß ja , warum Frau Dekolleté trägt: Damit Männer genau dahin sehen und damit Männer eben so reagieren wie Herr Brüderle.”, sagt Philipp Wolfgang Beyer. “Frau Himmelreich und der Stern haben sich dann ja auch sicherlich über die Auflagensteigerung gefreut.”

Das tatsächliche Sexismus-Problem in unserer Gesellschaft liegt allerdings woanders. Jährlich suchen 15.000 bis 17.000 Frauen Zuflucht in Frauenhäusern. Die meisten davon sind muslimisch.

Über 3:000 Frauen werden jedes Jahr in Deutschland zwangsverheiratet

Das ist eine offizielle Zahl, tatsächlich aber handelt es sich wohl um mehr als 30.000 Frauen. Aber darüber redet keiner. Das ist kein Thema für Frau Himmelreich und unsere anderen selbst ernannten Moralapostel. Dieser alltägliche Sexismus in den Parallelgesellschaften wird ausgeblendet.

Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht hat im Auftrag des Bundeskriminalamtes die Ehrenmorde, die von der Justiz erfasst wurden, aufgelistet.

Dabei kam man auf eine Zahl von 12 Ehrenmorden pro Jahr, deren Opfer allesamt Frauen waren, die sich einen “falschen” Partner ausgesucht hatten.

“Das ist der eigentliche Sexismus-Skandal. Diese Debatte muss geführt werden, aber sie wird nicht geführt, weil unsere Politiker und Medien Angst davor haben, als islamfeindlich stigmatisiert zu werden. Sie haben Angst, eines Tages in den Mündungslauf zu sehen.”

Hinter dieser Sexismus-Debatte um Rainer Brüderle steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. Sie ist ein mediales Ablenkungsmanöver der Politik und der Medien, um im Wahljahr die tatsächlichen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme zu vernebeln, zu verschleiern und zuzukleistern.

“Die FREIHEIT wird das ändern”, sagt Philipp Wolfgang Beyer. “Wir reden hier über Religionsfreiheit, aber wenn es darum geht, den Islam in Deutschland salonfähig zu machen, verschließen wir unsere Augen beim Thema ‘Christenverfolgung’ auf der ganzen Welt.

Gerne wird dafür die katholische Kirche von unseren Medien täglich ans Kreuz genagelt. Wir schicken unsere Soldaten in die Türkei, damit diese sich bereithalten, wenn unser Bündnispartner, die Türkei, angegriffen wird, jammern danach aber gleich über die so ‘moralisch verwerflichen’ Drohnen und die ‘Entpersonalisierung des Todes’, als ob die Maschinen von alleine fliegen würden.

Kein Aufschrei in der Öffentlichkeit, dass der bekennende Judenfeind, der ägyptische Präsident Mursi, ausgerechnet am Holocaustgedenktag in Deutschland mit militärischen Ehren empfangen wird. Stattdessen wird über die Unzüchtigkeit eines Dirndls und über sexistisches Schunkeln beim Karneval gestritten, als ob es dabei um das Überleben der deutschen Tugend gehen würde.”

Bei dieser realitätsfernen gesellschaftlichen Debatte geht es aber vor allem darum, den dahin siechenden Medien neuen Auftrieb zu verschaffen.

Philipp Wolfgang Beyer: “Der Chefredaktion des ‘Stern’, die über große Verluste im Abo-Geschäft klagt, ist es mit der ‘Brüderle-Nummer’ gelungen, wieder an Auflage zu gewinnen. Weniger politische Korrektheit und mehr Deutlichkeit würde da sicherlich mehr bringen.

Wirtschaftlich würde es sich ja durchaus lohnen, mal mit dem Mainstream der deutschen Befindlichkeiten zu gehen, soweit es den Islam betrifft. Der Stern würde dann sicherlich schnell zum Auflagen stärksten Blatt in Deutschland werden.

Aber dann müssten die Journalisten damit rechnen, dass sie öfter mal mit Todesdrohungen von durchgeknallten muslimischen Mitbürgern konfrontiert werden.

So wie der islamkritische dänische Journalist Lars Hedegaard. Er ist vor einigen Tagen nur knapp einem muslimischen Mordanschlag entkommen. Haben Sie davon etwas in ihrer politisch korrekten Zeitung gelesen? Ich nicht. Auch das will DIE FREIHEIT ändern.

Und zwar grundlegend.”

(weiterlesen…)

***

Weiterführende Links:

  1. “Fickt euch doch alle!” – Grüne wollen grenzenlosen Sex legalisieren. Auch innerhalb Familien.
  2. Gender Mainstreaming – größtes (linksfeministisches und männerfeindliches) Umerziehungsprogramm der Menschheit
  3. Die Lügen linker und muslimischer Funktionäre zum islamischen Bezug von Ehrenmorden
  4. „Genderismus“: Wie eine teuflische Idee Politik und Gesellschaft ergriffen hat
  5. Wahnsinn: Amsterdamer Politiker planen Zwangsumsiedlungen von “Homosexuellen- und Ausländerhassern”
  6. Über 1 Mio Franzosen demonstrieren gegen Homo-Ehe. Deutsche Systemmedien vertuschen dies
  7. NRW: Grüne wollen Schüler zur Akzeptanz des Wertes “sexuelle Vielfalt” erziehen
  8. Ist die Emanzipation mitschuld an der Islamisierung?
  9. Pussy Riot und Nawalny: Wer die Helden der deutschen Medien wirklich sind

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

29 Kommentare

  1. Keiner kann mir plausibel mehr erzählen, Islamkritik wird aus Angst vor Islamophobie unterlassen – dies mag auf einige unbedeutende Lokalpolitiker zutreffen, aber nicht auf den Rest. Fast alle Verantwortlichen sind heute über den unmenschlichen Islam gut informiert. Die negative Seite des Islam ist einfach viel zu stark in den Medien präsent, um sie noch glaubhaft leugnen zu können. Wenn sogar Richter Gesetze beugen, Medien desinformieren, steckt dahinter ein perfider Plan um die europäische Gesellschaft überall bewußt zu destabilisieren. Negative Seiten werden absichtlich schön geredet, damit der Zersetzungsprozeß ungehindert weiter voranschreiten kann. Ist er vollbracht, der Widerstand durch autochthone Europäer gegen die EU durch ethnische Vermischung gebrochen, kann der Traum einer EU widerstandslos realisiert werden.

    Merke: Will man Gesellschaften dauerhaft das Gesicht nehmen, müssen sie zuvor heterogenisiert werden.

  2. Die Großsekte Islam(sämtliche Richtungen und Flügel) müßten wir verbieten! Moscheebau sofort stoppen! Gebaute Moscheen stillegen! Dreiviertel aller Moslems ausweisen! Alle 10 Jahre erneut bestimmte Menge von Moslems ausweisen. Die Zahl der Moslems in Europa muß klein gehalten werden. Auch Konvertiten(Europäer zum Islam) müssen von der Verbeamtung und anderen wichtigen Ämtern ausgeschlossen werden. usw. usf.

    MM: Die Zahl der Muslime in Europe muss auf Null gedrückt werden. Alle gechichtliche Erfahrung mit dem Islam zeigt, dass er selbst in kleinsten Zellen ein dauerhaft gefährlicheds Potential ist. Selbst anch jahrzehntelanger Unterdrückung (wie im Stalinismus), wo sich der Islam ruhig verhielt, genügt eine kleine politische Liberalisierung – und er rbcith auf wie ein Virus, der jahrundteröang im Eis tiefgeroren, aber nicht tot war. Siehe Tschetschenien uva.
    Der Islam ist eine kriminelle Vereinigung wie die Mafia – nur mit mit einem religiösen Mäntelchen. Er muss als kriminelle Vereinigung erfasst und europaweit verboten werden.

  3. Das albanische Femen-Moslemweib Zana Ramadani von der CDU demonstrierte mit nacktem Oberkörper gegen die Sex-Industrie, wobei sie mit ihren baumelnden Monstertitten erst mal die Drittklasige Porno-Bild-Verbreitung bereicherte.

    Alle lachen sich schlapp, weil, wenn sie die Arme herunternimmt, hängen die Dinger auf ihrem Bauchnabel, siehe Foto. Und sie ist erst 29J. Jura-Studentin. Falls sie Anwältin wird, freue ich mich schon auf das Feixen ihrer moslemischen Klienten…, Vergewaltiger und Zuhälter.

    Und nun kommt der Hammer, das blöde linke Moslemweib Zana Ramadani wollte halbnackt Aufsehen erregen für ihre Botschaft gegen Sexismus und sagt nun:
    “”…„Haben die eigentlich alle nichts Besseres zu tun??“ Zana Ramadani nahm es gestern mit einer Mischung aus Fassungslosigkeit, Ärger und Humor, dass sich die Meldungen um ihre Person überschlugen…””

    Dieses linksverblödete Moslemweib will Aufmerksamkeit und fällt sie nicht nach ihrem Geschmack aus, regt sie sich über die “falsche” Aufmerksamkeit auf. Will sie auch noch unsere Meinung kontrollieren?
    http://www.pi-news.net/2013/02/pi-wirkt-ramadani-zieht-kandidatur-zuruck/#more-307603

  4. Ich hab schon damals gekotzt, als diese spd-gestörte oben links im bild, damals noch als vorsitzende in diesen spd-jugend-dumm-verein, null argumente hatte, und nur hysterisch brüllte, als der damalige richter ronald schill in einer talk-show logisch a la sarazin, die mechanismen der von den insbesondere moslems verursachten probleme soziologisch analysierte.

  5. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 23. Februar 2013 13:59

    Das albanische Femen-Moslemweib Zana Ramadani von der CDU demonstrierte mit nacktem Oberkörper gegen die Sex-Industrie, wobei sie mit ihren baumelnden Monstertitten erst mal die Drittklasige Porno-Bild-Verbreitung bereicherte.

    Alle lachen sich schlapp, weil, wenn sie die Arme herunternimmt, hängen die Dinger auf ihrem Bauchnabel, siehe Foto. Und sie ist erst 29J. Jura-Studentin. Falls sie Anwältin wird, freue ich mich schon auf das Feixen ihrer moslemischen Klienten…, Vergewaltiger und Zuhälter.

    Und nun kommt der Hammer, das blöde linke Moslemweib Zana Ramadani wollte halbnackt Aufsehen erregen für ihre Botschaft gegen Sexismus und sagt nun:
    “”…„Haben die eigentlich alle nichts Besseres zu tun??“ Zana Ramadani nahm es gestern mit einer Mischung aus Fassungslosigkeit, Ärger und Humor, dass sich die Meldungen um ihre Person überschlugen…””

    ——————————

    Das sehe ich, alleine schon strategisch anders.
    Erstens hab ich nix gegen titten in der öffentlichkeit als mitte der imformationsverbreitungs, auch wenn ich es selbst, wäre ich ne frau nicht machen würde.
    Und zweitens, ist es ein schlag ins gesicht der frauenunterdrückenden moslems. Denn islamkonform ist das ja nicht gerade.

    Das die sonst keine ahnung hat, weil linke, steht auf einem anderen blatt.

  6. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 23. Februar 2013 13:45

    Die Großsekte Islam(sämtliche Richtungen und Flügel) müßten wir verbieten! Moscheebau sofort stoppen! Gebaute Moscheen stillegen! Dreiviertel aller Moslems ausweisen! Alle 10 Jahre erneut bestimmte Menge von Moslems ausweisen. Die Zahl der Moslems in Europa muß klein gehalten werden. Auch Konvertiten(Europäer zum Islam) müssen von der Verbeamtung und anderen wichtigen Ämtern ausgeschlossen werden. usw. usf.

    MM: Die Zahl der Muslime in Europe muss auf Null gedrückt werden. Alle gechichtliche Erfahrung mit dem Islam zeigt, dass er selbst in kleinsten Zellen ein dauerhaft gefährlicheds Potential ist. Selbst anch jahrzehntelanger Unterdrückung (wie im Stalinismus), wo sich der Islam ruhig verhielt, genügt eine kleine politische Liberalisierung – und er rbcith auf wie ein Virus, der jahrundteröang im Eis tiefgeroren, aber nicht tot war. Siehe Tschetschenien uva.
    Der Islam ist eine kriminelle Vereinigung wie die Mafia – nur mit mit einem religiösen Mäntelchen. Er muss als kriminelle Vereinigung erfasst und europaweit verboten werden.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Man stelle sich einmal vor, die ddr und russland, hätten sich zurzeit des kalten krieges so verhalten wie es die moslems hier tun. Sprich:

    Ihre eigenen parteien gegründet, vereine und irgendwelche räte, forderungen gegen unsere Demokratie und Rechtsordnung, indoktrinierung des schulwesens, kindergärten, unis, usw. usf.
    DAS HÄTTEN “WIR” DOCH NIE!!!!! DURCHGEHEN LASSEN!!!!

    Aber genau das macht ja der islam unter der begüngstigung des westens.

    FAZIT: entweder bin ich geistesgestört, oder ….

  7. Verlogener geht’s nimmer: Linke Politik und Systemmedien eröffneten eine Hexenjagd gegen Brüderle wegen dessen angeblichen Sexismus. Auslöser war ein Herrenwitz aus dessen Munde. Na und? Doch über den von ihnen importierten Islam-Sexismus, an dem Tausende reale Frauen eine tägliche, reale Hölle durchleiden müssen, verlieren die linken Spießer kein Wort.

    Ja, schön ohne viel gefasel auf dem punkt gebracht.
    So muß es sein!

  8. Mir fällt es wie Schuppen von den Augen.

    Warum tragen viele von den Dämlichkeiten

    denn Rollkragenpullover?

    Damit man das Holzgewinde von ihrem Holzkopf

    nicht sieht.

    Diese ganze Sippschaft lebt davon, sich nur

    gegenseitig auf die Schulter zu klopfen.

    Dabei kommt aber nicht geniales raus.

    Außer biedere Hausfrauen mit Tratschsucht.

    Wie die Nahles.

  9. Ich war Anfang der 1990er-Jahren als Aushilfe auf der Post, Päckchen-/Paketstelle. Also gerade mal knappe 40 und ein mädchenhafter Typ.

    Die meist älteren Männer fühlten sich befleißigt, sexistische Witze zu reißen, wohl um die Grenzen auszuloten und mich zu ärgern. Anfangs lachte ich mit, doch dann wurden ihre Witze immer versauter.

    Ich sagte ihnen, jetzt sei aber genug, die Schmerzgrenze sei überschritten und sie lenkten sofort beschämt ein.

    Diese Laura Himmelreich ist anscheinend nicht fähig, sich unter normalen Männern zu bewegen. Wenn es von ihr keine Absicht war, Brüderle einen reinzuwürgen, dann wäre es besser für sie zuhause zubleiben hinterm Kartoffelpott!

    +++

    UND JETZT WIRD ES WIRKLICH ERNST:
    (Gefunden im Kommentarbereich bei “Kybeline)

    Maximale Kulturbereicherung: Sexgang in UK (mit einem Boss Namens Mohammed K.) hält junge Mädchen (ca. ab 12) als Sklavinnen. Details zum Luftanhalten:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vergewaltigungsprozess-neun-maenner-in-london-angeklagt-a-885165.html#ref=rss

    Wieviele Femenweiber stehen halbnackt vor dem britischen Gerichtsgebäude und demonstrieren gegen Gruppenvergewaltigung durch Muselmänner???

    Massen von Demonstranten vor dem Gericht… ähm, oder auch nicht.
    http://www.youtube.com/watch?v=hoSV4E7MGi8
    Die jüngste war übrigens 11, das war die mit dem Eingebrannten “M”.

    Die Namen der Angeklagten wollen wir auch nicht vergessen:
    Kamar Jamil, 27, Akhtar Dogar, 32, Anjum Dogar, 30, Assad Hussain, 32, Mohammed Karrar, 38, Bassam Karrar, 33, Mohammed Hussain, 24, Zeeshan Ahmed, 27, and Bilal Ahmed, 26

    Ist es nicht schön, das Multikulti?

  10. @ Allahs Vormund, Komm.6

    Anfänglich fand ich den Protest der Femen durchaus spannend und nicht unsympathisch, ich überlegte schon, ob wir dies für unsere Islamkritik auch mal tun sollten.

    Doch dann solidarisierten sich diese halbnackten Femen mit den Muschi-Riot-Ludern, die in der russ. orthodoxen Kathedrale in Moskau – immerhin angezogen – randalierten, sie sägten deshalb in der Ukraine jenes römisch-katholische Kruzifix ab, das für die in der UdSSR Ermordeten Christen während der Orangenen Revolution aufgestellt worden war.
    Dann traten sie barbusig gegen “Rechts” in Deutschland auf und zeigten den Hitlergruß. Femen verkünden für die Zukunft die Weiberherrschaft(Alexandra “Sascha” Schewschenko), Männer müßten bluten, obwohl sie sich derzeit von Männern, Mäzenen, international sponsern und trainieren lassen.
    Bei jeder Gelegenheit zeigen sie die Kommunistenfaust(Thälmannfaust), sie sind gegen Prostitution, verkaufen aber auf Bestellung ihre Tittenabdrücke und T´Shirts…

    Femen sind Anarchistinnen, Kommunistinnen, Antichristinnen, Egoistinnen, Narzißtinnen, Lesben, antibürgerlich, genderwahnsinnig. eben total linksversifft, vielleicht auch verkifft!

    Femen in Deutschland zu Besuch, mit Hitlergruß und Dildoslips auf der Reeperbahn:
    http://www.news.at/_storage/asset/1103683/storage/newsat:key-visual/file/12486099/11_news_artikel_politik_aussenpolitik_2012_ukraine_femen_reeperbahn_1.jpg

    Das mutmaßliche Femen-Moslemweib feiert den Papstrücktritt in der römisch-katholischen Kathedrale Notre Dame, Paris
    http://www.mopo.de/image/view/2013/1/12/21740446,17939159,highRes,mc_328498001016BD65_B.jpg?format=builtin%2525252525252525253Cdiv%25252525252525252Bclass%2525252525252525253D.htmleuropa
    Wenn sie älter wird, wird sie sicherlich zur Islamversteherin, wie neuerdings Necla Kelek, die plötzlich nicht mehr gegen “Kopftücher”(Hidschab/Hijab) ist und auch nichts mehr gegen Befreiung der Moslemmädchen vom Schulschwimmen hat.

  11. Sind es nicht die linken Heuchler, die Freiheit fordern für: Pädophilie, Polyamorie, Polygamie, Inzest, Prostitution(sei ein Beruf wie jeder andere) und nun stellen sie sich hin und kreischen:

    “Pornographie und Prostitution sind Faschismus!”

    Könnte es vielleicht sein, daß die geldgierigen Luden, äh Linken nur sauer sind, daß der Hurenlohn nicht in ihre Taschen fließt?

    Vergangenen Herbst wurde in der BRDDR der Gedanke medienlaut, Zoophilie wieder zu verbieten. Der Paragraph war im Zuge der linken sexuellen Revolution nämlich 1969 abgeschafft worden.

    Nichts hört man mehr davon. Könnte es sein, daß die Linken und Moslems ihre Vorlieben für Ziegen, Hunde, Hühner, Esel, Kühe und Kamele weiterhin frei ausleben wollen?

    Preisdrückerinnen: Femen bieten sich gratis an – sie machen die Geschäfte der Huren kaputt. Kein Mitleid mit Huren:
    http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeitraege/2013/0214/imggen/814179_458_femen_512.jpg

  12. Kommentar2

    Der Prozess und die Planung zur Entnationalisierung Deutschlands ist weitgehend feriggestellt und liegt bereits unter Dach und Fach in der Schublade.Die furchtbarsten Verbrecher die die Hülle je ausgeworfen hat,haben hier ganze Arbeit geleistet,ihre bestialische Wut gegenüber allem was irgendwie mit Deutschland zu tun hat,aufgebracht um nun zum endgültigen Todesstoss auszuholen.
    Lieber Herr Mannheimer,wenn es noch nicht ganz zu spät sein sollte,dann muss zuerst das grüne Eitergeschwür aus Europa herausgeschnitten werden,und zwar mit derartiger chirurgischer Präzision,dass mit Sicherheit auch ein noch so tiefgefrorener Virus dies nicht mehr zu beleben vermag.An ihren diabolischen Fratzen sieht man schon welcher Schoss dieses hervorgebracht hat.
    Da ja nahezu jeder Journalist die Farbe von Moder und Schimmel trägt müssen wir uns kaum noch wundern wie gut diesee Medienspielchen doch funktionieren.Die Masse des Volkes weiss nur leider zu wenig über ihre eigen Vernichter.
    Wie anders soll man sich sonst erklären warum da in Richtung grünes Geschwür eigentlich noch kein Verbotsantrag läuft.Das will mir nicht in den Kopf hinein.

    MM: Weil ein Vebotsantrag gegen Rotgrün keinerlei Chance hätte. Diejenigen,die den Antrag prüfen müssten, sind selbst rotgrün. Wir müssen den publizistischen und politischen Druck ständig erhöhhn. Ich sehe in meinem persönlichen Umfeld, wie sich immer mehr Menschen von Rotgrün abwenden, weil ihnen die Augen aufgegangen sind. Aber sie haben Recht: Das rotgrüne Eitergeschwür muss chirurgisch entfernt werden. Wenn wir das nicht schaffen, ist das Abendland verloren.

  13. “Bernhard von Klärwo
    Samstag, 23. Februar 2013 19:14

    @ Allahs Vormund, Komm.6

    Anfänglich fand ich den Protest der Femen durchaus spannend und nicht unsympathisch, ich überlegte schon, ob wir dies für unsere Islamkritik auch mal tun sollten”

    Also, ich fand von vornherein albern und uninteressant was die da machen, aber das ist nur meine Meinung. Vielleicht bin ich aber nur abgestumpft, ich wohne auf St. Pauli 😀

    Was ich sage wollte ist doch, dass diese “Femenweiber” nicht mit den Islamis gleichzusetzen sind, erstmal um den Islam nicht pseudomäßig einen Ball zuzuspielen, den der eh nicht halten will und kann. Diese sollte man gar nicht künstlich miteinander assoziieren, das schwächt uns nur.
    Und zweitens, der innere Antrieb diese Femen… ist doch nichts anderes ein verschlepptes Aufbegehren gegen die in ihrem Land vorherrschende Machokultur – die “Russen” können nicht nur Wodka saufen (soweit ich weiß haben die Russinnen doch damit angefangen, nicht die Albaner). Und wenn die Pädophilie, Polygamie, Inzest, Prostitution (was meiner Meinung Privatsache ist) fordern, dann steckt dahinter natürlich diese Verdrängte “Vergangenheit”.

    Und dass die eher die Kirche kritisieren ist ja auch nahe liegend, kommen die doch nicht aus einem Islamoland oder Kultur. Was auf der anderen Seite natürlich verlogen ist, weil, wenn die schon einen “höheren” Zweck in Anspruch nehmen, müssten die auch so konsequent sein, und ERSTRECHT, den Islam ins Augenmerk nehmen. Die Kirche hat hier in Deutschland eh nicht soviel zu melden, … also viel Lärm um nichts von den “Puppen”.

    Die hatten eben nicht wie der Westen die 70ziger “Oswalt Kolle Phase”.

    Aber mit diesen Femen ist des doch genauso wie mit den hiesigen Anti-dies-und-Anti-das Vollidioten: Überall die große Fresse, aber beim Islam, der wirklich an Destruktivität nicht zu überbieten ist, fangen die an zu weinen und sich zum Sklaven machen.

    Kurz: Diese Weiber sind in einer Pubertären Phase, inklusive Geltungssucht a la Deutschland sucht den Superstar. Viele wollen einfach nur unter allen Umständen bekannt werden. Aber da die meisten nix drauf haben, fahren sie eben die altbewährte “Nazischiene”.
    Das machen Nodbodys wie die Fementussies genauso wie renomierte Sender, Künstler, und anderes Gesocks was sich dafür hält. Da ich weder religiös noch erz-konservativ bin, sondern mir die Freiheit nehme, mir mein Leben im Rahmen des GG selbst zu gestalten,
    sehe ich durch diese “Weiber” auch nicht den Untergang der Freien-Welt heraufbeschwören.
    Wozu also den Kram so wichtig nehmen?

    P.S. Das einzige was mich wirklich kränkt, ist, in keinem Land der Welt gibt es so hübsche Frauen wie in der ehemaligen SU, warum demonstrieren denn die nicht mal damit 😀

  14. Frau Himmelreich sollte einfach mal nach übers Wochenende nach Kairo fliegen. Dort am Tahrir-Platz kann sie dann mit Sicherheit äußerst praxisorientierten Nachhilfeunterricht in Sachen Sexismus pur nehmen.

    Dagegen sind die anzüglichen Komplimente die Brüderle angeblich Frau Himmelreich an einer nächtlichen Hotelbar machte nichts anderes als eine kostenlose Einschlafhilfe.

  15. “poeton
    Samstag, 23. Februar 2013 22:19 18”

    Frau Himmelreich gings nur um den “Ruhm” und den Stern ging es nur um die Auflage, die sinkt ja bei den Printmedien dank Internet stetig.

    Alles andere sind nur Fussnoten.

  16. OB Kuhn empfiehlt Steinbrück von Massenmörder Mao zu lernen:
    http://www.pi-news.net/2013/02/ob-kuhn-empfiehlt-steinbruck-von-mao-zu-lernen/

    +++

    Tirol
    Brandanschlag war keiner!
    Die Albaner waren es selber!
    Hunderte Türken und Gutmenschen hatten gegen Fremdenfeindlichkeit demonstrier!
    http://www.unzensuriert.at/content/0011843-Vermeintlich-ausl-nderfeindlicher-Brandanschlag-ist-Ausl-nder-Kriminalfall

    +++

    Zur Erinnerung:
    “Kampf gegen Rechts”:
    Brandanschlag auf JUSO-Heim vorgetäuscht
    http://www.unzensuriert.at/content/007899-Kampf-gegen-Rechts-Brandanschlag-auf-JUSO-Heim-vorgetaeuscht

    +++

    So hinterlistig und bösartig sind Linke, sie passen gut zu Moslems:

    Vor ca. 30 Jahren hat ein deutscher Punker seinen Bioladen selbst angezündet und es den Skinheads, mit denen er dauernd im Clinch lag, in die Schuhe geschoben.
    Damit wollte er die Versicherung abkassieren, aber die machte nicht mit, obwohl sie ihm nichts nachweisen konnte.
    Ich erfuhr dieses erst später von einem seiner Freunde, wie es war. Ich hatte nämlich damals ursprünglich aushilfsweise in dem Laden, um den er sich kaum noch kümmerte gejobbt und glaubte seinen Darstellungen.
    Danach wurde der Punker noch krimineller, prellte die Kasse bei Schlecker und weil die Kassiererin Geld von ihm forderte und aufhielt, sprühte er sie mit Pfefferspray voll, so mutierte er vom Dieb zum Räuber. Dafür, Marihuana-Anbau und Schlägereien mußte er in den Jugendknast, obwohl knapp 25 bekam er noch den Jugendlichenbonus.
    Der Bio-Punk verschob später angeblich legal Autos nach Marokko und holte sich eine zig Jahre jüngere Frau hierher, ob er konvertierte weiß ich nicht mehr genau, ich meine aber ja… Die moslemische Marokkanerin ist aber wirklich nett, hübsch, ohne Kopftuch und fleißig, im Gegensatz zu ihm. Die drei Kinder sind Mädchen. Die müßten inzwischen auch erwachsen sein…

  17. @Monika Richter, # 14,
    endlich kommen wir mal auf den Punkt, allerdings wird es nicht mögliche sein diese rotfaschistischen Parteien nach demokratischen Spielregeln zu beseitigen, etwa per Gerichtsbeschluss weil hier bereits politische Inzucht besteht!

    Ich greife mal den Vorschlag eines chirurgischen Eingriff auf, verstehe darunter eine Maßnahme Massen zu mobilisieren in Richtung staatliche Einrichtungen zu besetzen!

    Da sage ich gleich die brutale Zerschlagen so eines Bürgeraufstandes voraus, weil dieses Scenarium bereits eingeplant ist und von der Eurogendfor – Europapolizei
    niedergeschlagen würde.

    Nichts da mit chirurgischer Methode, man muß wohl oder übel warten bis der “Volkskadaver” anfängt zu stinken, daß kann noch eine Weile andauern wird aber sich sehr effektiv aber verlustreich auswirken, nach dem Motto, wer nicht hören will muß fühlen” !

    Noch vor wenigen Jahren saß ich in meinem Cafehaus und hatte noch nicht mal bemerkt das unter der Aufsicht holländischer Soldaten ethnische Säuberungen vollzogen wurden, auch mit Hilfe des grünen Banditen Joschka Fischer!

    So wird es hier auch passieren wenn sich die radikalen Moslems ihr neues Territorium zu säubern beginnen!

    Das alles wird alles schleichend passieren, ohne das die Bevölkerung dies bemerken wird, weil TV und Printmedien
    da viele Möglichkeiten haben andere “Wichtigkeiten” zu präsentieren,damit diese Abschaffer-Banausen gemeinsam mit ihren Auftraggebern ihr Werk vollenden können eine Volksumgestaltung zu vollenden und darin schon ihre Plätze reservieren!

    Nee, wir haben einen Gegner mit Erfahrungen aus der Gestapo und Stasizeit mit völlig neuen überraschenden Vorgehensweisen, wie zum Beispiel Feindbilder “Nazis” am Leben zu erhalten um das Volk ständig kollektivierend in Schuldgefühlen in Schach zu halten um sich gleichfalls die Gunst solcher Typen wie Erdogan zu sichern, wenns sein muß sogar auf Knien!

    Aber das beweist die Geschichte diese deutschen politischen
    “Gauckler -Schwätzer” mit ihren 4. Europ-Reichvorstellungen werden eines Tages vor ihren Richtern stehen!

    Ihre Vorstellungen wird nicht aufgehen, ein ganzes deutsches Volk zu eliminieren !

  18. @bruno
    Nichts da mit chirurgischer Methode, man muß wohl oder übel warten bis der “Volkskadaver” anfängt zu stinken, daß kann noch eine Weile andauern wird aber sich sehr effektiv aber verlustreich auswirken, nach dem Motto, wer nicht hören will muß fühlen” !

    ++++++++++ Ja, dann kommen die Islamos aus den Löchern, genau darauf warten die doch nur. Siehe Nordafrika. Man , was haben wir uns da für Wilde Affen ins Land geholt.

    Kann man die nicht mit Bananen ruhigstellen????

  19. @Allahs Vormund,
    weist Du nicht das hier der “Verfassungsschutz” mit liest?

    Soll ich hier schreiben ich brauche eine militärische Truppe um diese perversen politischen Schweine aus Berlin zu verjagen ?

    Hätte ich die, wäre es eine andere Frage, aber ich bin nur ein armes altes 68jähriges Kufargesicht, ohne jegliche Bedeutung!

    Leider…..

  20. @Bruno Woitke Komm.21
    Im schäme mich für eine Bundeskanzlerin, die nicht ein einziges gutes Wort für die deutsche Bevölkerung übrig hat, die nicht mehr in der lage ist die Nazischreier in die Schranken zu weisen. Das ist so gottserbärmlich beschämend, dass wenn bei den nächsten Wahlen nicht Tacheles gesprochen wird, die Deutschen diese Verhaltensweise für die Zukunft weiterhin als Alltagsnormalität einplanen können – und mit Nazigeschrei unter die islamische Knute.

  21. OT
    Drei Dinge helfen,
    die Mühseligkeiten
    des Lebens zu ertragen:
    die Hoffnung, der Schlaf
    und das Lachen.

    Immanuel Kant

  22. Wenn gleichgeschlechtliche Partnerschaften gleiche Rechte verlangen, haben sie auch die gleichen Pflichten zu tragen.
    Eine private Entscheidung, diese Lebensgestaltung.
    Juristisch nicht relevant. Moralisch von jedem anders empfunden. Wer glaubensmäßig sich auf der ablehnenden Seite dieser Lebensform fühlt, sollte seine gefühlte Einstellung akzeptieren, damit lebt er entspannt und absolut zufriedenstellend!!!

  23. @Weißerose,
    nicht das ich immer unbedingt viele Meinungsgleiche haben möchte, wäre ich allerdings sehr glücklich es mit normalen Menschen zu tun zu haben und nicht mit kranken, um nicht zu sagen Perversen!

    Was die miteinander zu Hause sexuell treiben ist mir völlig egal, nicht aber die Vorstellung das ein kleiner Junge, oder Mädchen sich in so einer Kunst-Familie, wohl noch gemeinsam in dem elterlichen Bett sich ansehen müssen!

    Darüber bin ich auch nicht mehr bereit zu diskutieren !

  24. @Bruno Woitke Komm.28
    Meine Devise ist, dass solchen Menschen eine Lebenshilfe gegeben werden kann, die dem Mitmenschen nicht schadet, dann sollte diese Hilfe erteilt werden.
    Kinder brauchen eine Mutter, einen Vater – so wie es immer schon war. Dass diese Lebensgemeinschaften darauf nicht verzichten wollen, stimmt mich allerdings auch nachdenklich.

Kommentare sind deaktiviert.